Sonntag, 16.12.2018 um 00:00 Uhr bis Sonntag, 17.02.2019

KunstWandelhalle
Badstr. 6
08645 Bad Elster


Ausstellung des FotoClubs Vogtland


Das Vogtland.
Der FotoClub Vogtland ist eine langjährige Vereinigung von Amateurfotografen des Vogtlandes und seiner Umgebung. Anlässlich des Winterkulturfestivals der Chursächsischen Winterträume präsentiert der FotoClub nun in Bad Elster einen interessanten fotografischen Streifzug durch die natürlichen Schönheiten des Vogtlandes im Wandel der Jahreszeiten. Von der Natur und seinen Menschen, der Architektur und dem typisch Vogtländischem bis zu Makroaufnahmen. http://www.fotoclub-vogtland.de/>www.fotoclub-vogtland.de

Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier

Das könnte auch interessant sein

Campus Festival Bielefeld 2019
Am Donnerstag, den 27.06.2019 heißt es bereits zum 5. Mal: Der Campus Bielefeld wird für einen Tag zum heißesten Tanzboden der Stadt! Bis zu 19.000 Studierende und sonstige Musikliebhaber feiern dann wieder sich selbst, die Künstler und das Leben! Dafür so rgen wieder mehr als 25 bekannte Künstler aus Rock, Pop, Punk, Elektro, Indie, HipHop, Singer - /Songwriter und Poetry Slammer auf insgesamt 5 Bühnen , die das Campus Festival zum mittlerweile größten deutschen Uni - Festival machen ! Im 50. Jubiläumsjahr der Un iversität Bielefeld sind die Partner des Festivals – Universität, Fachhochschule, Bielefeld Marketing und die Bielefelder Konzertagentur Vibra – überzeugt, ein en nachhaltig en Konzert - und Partyleucht turm im ostwestfälischen Vera n staltungskalender etabliert zu haben. Im Vorlesungsverzeichnis stehen in diesem Jahr die Einführungsveranstaltungen in Sachen „Bewegungstanz“ mit solch etablierten Größen wie GROSSSTADTGEFLÜSTER (Elektro - Punk / Berlin) , ALEXANDER MARCUS ( Elektro Lore / D) , NURA ( HipHop / D ), BRKN (H ipHop / D) und der Nachwuchshoffnung MOPED . Was auch schon feststeht, sind die Dozenten für den Bereich „Rhythmusgymnastik“, sprich der mittlerweile sehr beliebten Elektro - Bühne: Hier werden DIRTY DOERING (Katermukke), MAT.JOE, DIRK SIEDHOFF und mehr mit d en didaktischen Mitteln von House, Tech - House, Deep - House und HipHop dafür sorgen, dass diese Lehrveranstaltung in Sachen Tanzmusik zu einer Pflichtteilnahme wird! Damit nicht genug: Die Veranstalter versprechen neben dem weiteren Programm in den nächsten Wochen auch noch 2 Hochkaräter für die Headlinerpositionen bekannt zu geben.

Einlass: 15:30 Uhr
Bud Spenzer Heart Chor
Der Bud Spenzer Heart Chor aus München hat ausschließlich Lieder aus Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill im Repertoire. Er setzt ein musikalisches Denkmal, denn für einen Giganten wie Bud, der im Juni 2016 starb, kann es gar nicht genug Denkmäler geben.

Bud hat nicht gedankenlos gekloppt, sondern tat das mit klarer Botschaft: Die Starken für die Schwachen! Heute ist das keine Selbstverständlichkeit, mehr denn je brauchen wir darum einen Bud Spencer, der uns mit Herz, Schnauze und Dampfhammer zeigt, wie es gehen kann. Hätten wir doch alle so einen klaren moralischen Kompass wie Bud! Come with me for fun in my Buggy! – die Songs machen einen großen Teil des Charmes der Filme aus, dieser unglaublichen Menge an Klamauk-Bewegtbild. Banana Joe, Flying Through the Air, Bulldozer, Sheriff – und natürlich das berühmte La la la la la la aus „Zwei wie Pech und Schwefel“, das Stück, zu dem Bud und Terence bei der Chorprobe von einem Auftragsmörder durch alle Stimmen gejagt werden. Diese Songs gehen direkt ins Herz, und zwar in jedes und im Galopp, denn alle sind wir mit Bud und Terence groß geworden. Geschrieben haben die Songs die italienischen Brüder Guido und Maurizio de Angelis, besser bekannt unter dem Künstlernamen Oliver Onions. Im Sommer 2018 traf der Chor zum ersten Mal auf die Onions, vor 4500 Zuschauern beim Konzert auf dem SpencerHill-Fantreffen in Sachsen. Große Liebe war das! So groß, dass bald ein gemeinsames Konzert in der Columbiahalle in Berlin folgte. So geht die Reise des Bud Spenzer Heart Chors nun erst richtig los. Quer durch das Gesamtwerk von Bud, Terence, Maurizio und Guido, quer durch die Bundesrepublik. Bud hätte das gefallen, sagte uns sein Nachlassverwalter. Wir hören niemals auf. Einsatz!!!

27.06.2019 // Einlass 19:00 Uhr // Beginn 20:00 Uhr

VKK 12€ zzgl Gebühren // Abendkasse 15 €

Einlass 19:00 Uhr
Theatergruppe Confusion: Antigone von Jean Anouilh
Die Theatergruppe "Confusion" des Jugendbildungswerks der Stadt Hanau spielt – nach ihren erfolgreichen Aufführungen "Der eingebildete Kranke" von Molière (2016), "Woyzeck" von Georg Büchner (2017) und "Chatroom" von Enda Walch (2018) - im Juni 2019 die Tragödie "Antigone" in der modernen Fassung von Jean Anouilh.
Jean Anouilh hat die antike Tragödie Antigone von Sophokles in eine moderne Fassung und leichtverständliche Sprache übertragen, doch die Wucht und Tragik des Stücks wird dadurch nicht geschmälert. Die Geschichte beginnt damit, dass die beiden Brüder Antigones abwechselnd ein Jahr über Theben regieren sollen. Aber nachdem sich Eteokles, der ältere, geweigert hat, die Herrschaft seinem Bruder zu übergeben, greift dieser Theben an. Die beiden Brüder erschlagen sich gegenseitig in der Schlacht. Kreon, der neue König, ordnet für den guten Bruder Eteokles ein großartiges Begräbnis an. Polyneikos aber, der Aufrührer, soll unbeweint und unbestattet auf dem Schlachtfeld liegen bleiben. Jeder, der sich unterstehen sollte, ihm den letzten Dienst einer Bestattung zu erweisen, wird erbarmungslos mit dem Tode bestraft.
Antigone, die Schwester der beiden Kampfhähne, lehnt sich gegen diese menschenunwürdige Maßnahme Kreons auf. Diese sehr moderne, eigenwillige, junge Frau handelt nach ihrem Gewissen und bestattet den verworfenen Bruder. Kreon, der seinen Erlass mit den staatspolitischen Zwängen rechtfertigt, die ihm sein neues Amt auferlege, versucht Antigone vor der tödlichen Strafe zu bewahren, schließlich ist sie seine Nichte und - wichtiger noch - die Verlobte seines Sohnes.
In der Inszenierung der Theatergruppe Confusion wird Antigone von zwei jungen Frauen gleichzeitig gespielt. Sie teilen sich ihr Schicksal und stützen sich gegenseitig in ihrem Kampf. Ihnen treten ebenfalls zwei Kreons gegenüber. Es wird abwechselnd und synchron agiert und gesprochen, was dem Stück mehr Lebendigkeit und Energie verleiht.
Die Theatergruppe "Confusion" besteht zurzeit aus neun jungen Leuten im Alter von 18 bis 21 Jahren und wird geleitet von der Regisseurin und Theaterpädagogin Brigitte Kucharzewski. Ein großer Teil der jungen Mimen steht zum wiederholten Mal auf der Bühne, drei junge Frauen spielen das erste Mal in einem Stück der Theatergruppe.
Neben dem Spielen, kümmern sich die Schauspieler auch um Bühnenbild, Kostüme, Musik, Werbung und alles andere, was rund um eine Theaterinszenierung anfällt.

Einlass: 19:00 Uhr

Eventuell noch Karten an der Abendkasse: info@kuz-hanau.de
OverSeas - Neuer Circus aus Vietnam trifft Jazz und Hip-Hop
Overseas ist eine spartenübergreifende Performance, die Tanz, neuen Circus und Musik vereint. Zehn Künstler*innen entwickeln eine Bühnenperformance zu einem bei jeder Vorführung live dargebotenen Soundtrack – ein Mix aus Jazz, traditioneller vietnamesischer Musik und Hip-Hop. Overseas reflektiert den aktuellen Zeitgeist Vietnams künstlerisch, einen Mix aus traditionellen Lebensweisen und dem sich insbesondere in den Großstädten rasant modernisierenden Vietnam. Das Ensemble besteht aus Künstler*innen aus Vietnam und Künstler*innen der vietnamesischen Diaspora in Europa. Overseas führt Tuan Le als Regisseur zurück an die ufaFabrik. Tuan Le lebte lange Zeit in der Lebensgemeinschaft der ufaFabrik, er gehörte viele Jahre zu den führenden Jongleuren der Welt. Seit einigen Jahren ist Tuan Le als Regisseur tätig, insbesondere für den Nuoveau Cirque de Vietnam, aber auch für den Cirque du Soleil. Die musikalische Leitung liegt bei dem international renommierten Jazzgitarristen Nguyen Le, der nicht nur die Musik komponiert hat, sondern auch jeden Abend selbst als Bandleader auf der Bühne stehen wird
(siehe auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nguyen_Le).
Overseas ist eine Koproduktion der ufaFabrik mit dem Musée des Confluences Lyon und wird mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts Ho-Chi Minh City realisiert.

Spieldauer: 60min ohne Pause

Ensemble: Hong Nguyen Thai, Dennis MacDao, Nguyen Le, Alex Tran, Quang Ngô Hồng, Trung Bao, Hải Anh Đỗ, Nhât-Nam Lê, Illya Amar

Künstlerische Leitung: Tuan Le
Musikalische Leitung: Nguyen Le

Kassenöffnung um 19:30 Uhr

Berlin

27.06.2019
20:30 Uhr
Tickets
ab 23,00 €
Shakespeare in Love ca. 2:30 Stunden - Open Air Veranstaltung
Schauspiel nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard | Bühnenfassung von Lee Hall | Musik von Paddy Cunneen | Deutsch von Corinna Brocher

London im Jahr 1593 zur Blütezeit des elisabethanischen Theaters. Zwei Schauspielhäuser ringen um Dramatiker und die Gunst des Publikums. Im Norden der Stadt das Curtain Theatre und am anderen Flussufer der Themse das Rose Theatre, erbaut und geleitet von Philipp Henslowe, einem Geschäftsmann in Geldnöten. Seine ganzen Hoffnungen hängen an Will Shakespeare, bei dem er eine neue Komödie in Auftrag gegeben hat. Doch der Jungautor steckt in einer Schaffenskrise und sein neues Stück „Romeo und Ethel, die Piratenbraut" will nicht so recht gedeihen. Erst als Will die ebenso schöne wie begabte Viola de Lesseps kennen und lieben lernt, löst sich seine Schreibblockade und bald fließen wie in einem Rausch Leben und Werk ineinander.

„Shakespeare in Love", ausgezeichnet mit sieben Oscars, wurde zu einem Welterfolg und erobert jetzt als Schauspiel mit Musik die Bühnen. Im September 2017 fand die Deutschsprachige Erstaufführung im Theater in der Josefstadt (Wien) statt. Lee Hall erzählt die Romanze rund um die fiktive Entstehungsgeschichte von „Romeo und Julia" temporeich und voller Esprit. Und auch wenn Viola am Ende auf königliches Geheiß die ungeliebte Ehe mit dem adeligen Lord Wessex antreten muss, hat ihre Romanze den Dichter doch aus seiner Schaffenskrise geholt und den Zuschauern eine der schönsten Liebesgeschichten der Literatur beschert.


Die Uraufführung war im Londoner West End in einer Produktion von Disney Theatrical Productions & Sonia Friedman Productions, Regie: Declan Donnellan; Bühne: Nick Ormerod

Ein online Verkauf ist ab jetzt nicht mehr möglich, bitte kommen Sie in den Hofgarten zur Kasse.
Wir sind die Neuen - René Heinersdorff
Komödie nach dem gleichnamigen Film von Ralf Westhoff

WIR SIND DIE NEUEN

Bühnenfassung von Jürgen Popig

Die lebenskluge Komödie erzählt mit viel Humor von einem Generationenkonflikt der etwas anderen Art. Erleben Sie neben Simone Rethel und Lutz Reichert TV-Star Joachim H. Luger, der seit 1985 den Hans Beimer in der „Lindenstraße“ spielt.

Ihre Studentenzeit ist zwar schon lange vorbei, aber im Herzen sind sie jung geblieben und Geld haben sie noch immer keines. Darum beschließen die drei Alt-68er Anne, Johannes und Eddi, nach vielen Jahren erneut in einer WG zusammenzuziehen. Im Stockwerk über ihnen leben die Studierenden Barbara, Katharina und Thorsten. Die drei sind für ihre jungen Jahre erstaunlich spießig und legen größten Wert auf die Einhaltung von Nachtruhe und Kehrwoche. Die lebenslustigen Oldies gehen ihnen bald auf die Nerven – und der Nachbarschaftsstreit ist vorprogrammiert.

Die Themen, um die das Stück kreist, haben es in sich: Es geht um Versagensängste und Leistungsdruck, verpasste Chancen und das Überwinden von Vorurteilen – und dennoch kommt die Komödie so federleicht daher, so hintersinnig und mit einem so liebevollen Blick auf ihre Figuren, dass das Publikum ganz hingerissen ist von der Lebenslust der „neuen Alten“. Die ZEIT schrieb: „‘Wir sind die Neuen‘ ist ein kleines Komödien-Juwel.“

Es inszeniert der Regisseur, Schauspieler und Theaterleiter René Heinersdorff, der unser Publikum im Marquardt u.a. bereits mit „Aufguss“ und „Sei lieb zu meiner Frau“ vortrefflich unterhielt.

Voraufführung 9.5.2019
Premiere 10.5.2019
Vorstellungen bis 30.6.2019

Mit Joachim H. Luger, Lutz Reichert, Simone Rethel, Katarina Schmidt u.a.
Regie René Heinersdorff
Bühne Thomas Pekny
Kostüme Andrea Gravemann
Dramaturgie: Diana Kostka / Susanne Schmitt
Classy Classics
Wer Ballettmoderne sagt, kommt an William Forsythe nicht vorbei: Sein beeindruckendes OEuvre verleiht dem zeitgenössischen Tanz seit mehreren Jahrzehnten Eleganz und klare Linie. Das Herman Schmerman Duet ist dennoch der beste Beweis dafür, wie viel Leichtigkeit und Humor in Forsythes souveränen, fast mathematisch strukturierten Arbeiten steckt. Eine Tänzerin auf Spitzenschuhen und ihr männlicher Partner scheinen anfangs alle Erwartungen an einen neoklassischen Pas de deux zu erfüllen. Doch Forsythe braucht nur wenige Minuten, um die bekannten Muster ironisch zu durchbrechen und die Geschichte einer sehr heutigen Beziehung zu erzählen. Spöttisch, lässig – und unglaublich virtuos. Konzipiert für die große Sylvie Guillem, ist das Herman Schmerman Duet mittlerweile kaum noch auf den Tanzbühnen weltweit zu sehen. Dass Forsythe grünes Licht für Gauthier Dance gab, darf die Company zu Recht als Ritterschlag betrachten …

Nach mehreren, für beide Seiten bereichernden Kollaborationen ist Marco Goecke Gauthier Dance ab Januar 2019 als Artist-in-Residence verbunden. Klar, dass der weltweit gefragte Choreograph bei den Classy Classics nicht fehlen darf. Vertreten ist er mit der Produktion, die seinen Durchbruch markierte und seine unverwechselbar vibrierende Handschrift einem breiten Publikum bekannt machte. Im Gefüge des Abends vertritt Äffi nicht nur die Solo-Position. Es ist auch eine ausgesprochen selbstbewusste Wahl. Schließlich verlangt das atemlose Stück zu Musik von Johnny Cash seinem Performer tänzerische Höchstleistungen ab, technisch wie emotional.

DECADANCE wiederum ist die ultimative Wundertüte. Kein Stück, sondern ein sich ständig veränderndes work-in-progress. Wie bei einem Kaleidoskop stellt Ohad Naharin für jede Stadt, für jede Company eine neue Version zusammen, allesamt Auszüge aus seinen bisherigen Arbeiten. Und das sind eine ganze Menge seit der Urfassung aus dem Jahr 2000. Nun wird es DECADANCE bald auch für Stuttgart geben! Ein Zeichen der Verbundenheit, das kein Zufall ist. Denn der Hauschoreograph der Batsheva Dance Company und weltberühmte Schöpfer der Gaga-Methode konnte sich bereits zwei Mal direkt vor Ort von der tänzerischen Qualität überzeugen, mit der Gauthier Dance seine Werke interpretiert. Frei nach dem Motto „Kein COLOURS-Festival ohne Stück von Ohad Naharin“ stand beim COLOURS-Debüt 2015 Kamuyot und in der zweiten Ausgabe 2017 Minus 16 auf dem Programm – jeweils zur vollsten Zufriedenheit des Meisters.

Volle Attacke: Malasangre pustet sein Publikum durch wie ein Wirbelsturm. In kurze Röcke gekleidet, die Hände zu Krallen geformt, fegen die Tänzerinnen und Tänzer nur so über die mit schwarzen Stoffschmetterlingen bedeckte Bühne. Cayetano Sotos tief empfundene Hommage an die kubanische Sängerin La Lupe zeigt die Dunkelheit einer gequälten Seele – und schafft es, diese Zerrissenheit zur Quelle der größtmöglichen Energie zu machen. In Kombination mit der strahlenden Musik der Queen of Latin Soul wird daraus eine exzentrische, fiebrige Revue, die es ihrem Publikum buchstäblich schwer macht, sitzen zu bleiben. Uraufgeführt als Teil des Ballettabends Future 6 von 2013, ist es höchste Zeit für eine
Wiederbegegnung.

Noch weiter zurück liegt die Uraufführung der vom Publikum heiß geliebten Miniaturkomödie Orchestra of Wolves aus dem Jahr 2009. Heute unvorstellbar: Eric Gauthier kreierte den humorvollen Showdown zwischen einem Dirigenten und seinem Orchester für sein damals nur achtköpfiges (!) Ensemble. Zu den pochenden Klängen aus dem bekannten ersten Satz aus Beethovens 5. „Schicksalssinfonie“ ziehen die Musiker in Wolfsmasken immer engere Kreise um ihren Chef. In der erweiterten neuen Fassung muss sich der unglückliche Mann am Pult einem noch größeren Rudel stellen …

Choreographie: William Forsythe, Eric Gauthier, Marco Goecke, Ohad Naharin, Cayetano Soto
Dauer: ca. 130 Minuten mit Pause

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 - 4020720
blacksheep Festival 2019 - Donnerstag
BAP, Max Mutzke, Doro, Albert Hammond, Ten Years After, Hans Söllner, Mando Diao u.v.m.

Das blacksheep Festival ist keineswegs das „schwarze Schaf“ unter den Open Airs. Vielmehr überzeugt es mit einem stilistisch abwechslungsreichen Programm und einem internationalen Line-up, das sich sehen lassen kann. Hier geben sich weltbekannte Musiker und regionale Künstler das Mikro in die Hand, ganz getreu dem Motto „Talents meet Legends“.

Seit 2014 kehrt das blacksheep Festival im Jahresrhythmus in den Bonfelder Schlosshof zurück. Das Festivalgelände trägt mit seiner tollen Kulisse zu einer wunderbaren Atmosphäre bei. Neben den Bühnenacts und einem Kids Club sorgen zudem Straßenmusiker und Walking Acts für beste Unterhaltung. Ein abwechslungsreiches Catering und ein idyllischer gelegener VIP-Bereich unter alten Nussbäumen runden das mehrtägige Event ab.

Beim blacksheep Festival treffen Talente auf Legenden, die auf den Bühnen ein Potpourri an Pop, Rock und Folk, Country, Americana und deutsche Liedermacher bereithalten. Lasst Euch das Spektakel rund um das Bonfelder Schloss nicht entgehen und erlebt mit mehreren Tausend musikbegeisterten Besuchern ein einmaliges Konzerterlebnis! Line-up 2019: Hannah & Falco / The Seer / Niedeckens BAP / Baskery / Folkshilfe / Albert Hammond / Max Mutzke / Doro / Hans Söllner / Trails / Sons of the East / Reckless Kelly / Ten Years After / Mando Diao

Alle Infos unter
http://www.blacksheep-kultur.de


English

BAP, Max Mutzke, Doro, Albert Hammond, Ten Years After, Hans Söllner, Mando Diao and many more

The backsheep festival is not the black sheep"among the open air festivals. Rather, it convinces with a stylistically varied program and an impressive international line up. Here, worldwide well known groups and newcomer bands are playing at the same stage, true to the motto "talents meet legends".

Since 2014, the blacksheep festival returns every year to the Bonfeld castle courtyard and parc. The festival area with its great scenery contributes to a wonderful atmosphere. In addition to the stage acts and a kids club, street musicians and walking acts provide the best entertainment. Varied catering and an idyllic VIP area under old walnut trees complete the whole event.

At the blacksheep festival, talents meet legends, who hold a potpourri of pop, rock and folk, country, Americana and German singer/songwriting on stage. Do not miss the spectacle around Bonfeld Castle and be part of a unique concert experience with thousands of music loving visitors! Line-up 2019: Hannah & Falco / The Seer / Niedecken´s BAP / Baskery / Folkshilfe / Albert Hammond / Max Mutzke / Doro / Hans Söllner / Trails / Sons of the East / Reckless Kelly / Ten Years After / Mando Diao

Read more at http://www.blacksheep-kultur.de

Beginn: 18:30

Bad Rappenau-Bonfeld

27.06.2019
18:30 Uhr
Tickets
ab 90,00 €
TONIGHT
Von The Stooges bis hin zu Rihanna ist das Wort "tonight" eines der häufigsten Wörter, das in der Pop-Musik vorkommt – und wohl auch ihr mächtigstes. Wer dieses Wort hört, mitsummt oder aus vollem Halse mitsingt, kann spüren, wie heute Nacht, "tonight", wahrhaftig etwas Bedeutsames geschehen könnte: vielleicht ein romantisches Ereignis, vielleicht eine vollkommene Revolution. In jedem Fall etwas Außergewöhnliches, das das Leben bis dato radikal verändert.

"Tonight" als Lyric funktioniert wie ein Portal zu einem anderen Ort in einer anderen Zeit. Als Performance erkundet TONIGHT auf kritische Weise die Macht dieser populären Poetik von "tonight" als Raum. Sie blickt auf die komplexe Spannung, die der Begriff vereint: Als Ort eines queeren Werdens, wo wir uns andere Selbst imaginieren und ausprobieren. Und als Vehikel, mit dem die Pop-Maschinerie unsere Sehnsüchte ausbeutet.

"Tonight" ist ein sinnliches Wort. "Tonight" ist das Versprechen eines unmittelbar bevorstehenden magischen Moments – die antike griechische Idee des Kairos. "Tonight" ist eine unkontrollierbare Zeitlichkeit, eine klebrige Spekulation, ein Verlangen, das überläuft. Es ist ein Akt des kulturellen Edgings, in dem wir einerseits unser ideales Selbst erproben können und andererseits einer unbarmherzigen Fiktion anheimfallen, deren Motor eine Nostalgie für eine Zeit ist, die noch gar nicht stattgefunden hat.

TONIGHT durchschreitet die Freuden und Schrecken des Erotischen, des Poetischen und des Politischen einer gemeinsamen Pop-Vorstellung unserer schönsten Erwartungen.

Forever´s gonna start tonight...

AUF ENGLISCH - IN ENGLISH

KONZEPT, TEXT, VIDEO, REGIE Melanie Jame Wolf PERFORMANCE Melanie Jame Wolf, Sheena McGrandles, Rodrigo Garcia Alves SOUNDDESIGN Mieko Suzuki KOSTÜMDESIGN Josa Marx STAGEDESIGN Jonas Maria Droste OUTSIDE EYES Sharon Smith, Peaches ASSISTANT Evan Loxton PRESSE, PRODUKTION björn & björn

Eine Produktion von Melanie Jame Wolf in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds. Mit Unterstützung des Australia Council for the Arts, Cité Internationales des Arts, The Substation - Melbourne und MAKE artist development programme and residency - Theatre Forum Ireland. Medienpartner: Missy, taz. die tageszeitung

Foto © Bryan Schall
Brauereiführung
Willkommen in der Heimat des Jever Pilseners.
Jever Pilsener kommt aus Jever. Und das liegt in einem ganz besonderen Teil Deutschlands: in Friesland. Das Wasser, die Luft, das Licht und nicht zuletzt das raue Klima haben die friesische Landschaft und das Jever Pilsener geprägt. Wir laden Sie ein, die Geheimnisse des Jevers zu erkunden – bei einer spannenden Brauereiführung!

Was Sie erwartet
- fachkundig Führung durch das historische Brauereimuseum und unsere moderne
Braustätte vom Sudhaus bis zur Abfüllung mit bis zu 60.000 Flaschen pro Stunde*
* Die laufende Flaschenabfüllung ist sehr wahrscheinlich, wegen möglicher Wartungs- und
Reinigungsarbeiten ist dies aber nicht in jedem Fall garantiert. Wir bitten um Ihr Verständnis.

- Jever Bierprobe ab 16 Jahren* mit wahlweise zwei Gläsern Jever Pilsener, Jever Fun, Jever Fun Zitrone oder Jever Light
* Für alle anderen bieten wir alkoholfreie Getränke an.

- Ganzjährig von Dienstag bis Freitag: Dauer jeweils knapp zwei Stunden. Samstags nur Besichtigung des Brauereimuseums möglich: Dauer circa 1,5 Stunden.

Und nach der Brauereibesichtigung?
Wie wäre es mit einem Besuch in unserem Jever Shop? Nur wenige Schritte von unserem Brauhaus entfernt finden Sie hier alles, was das Jever Fan-Herz begehrt. Wir haben montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Rund um unser Brauhaus finden Sie zudem zahlreiche Gaststätten und Restaurants. Wenn Sie im Jever Brauereiausschank „Haus der Getreuen“ einkehren möchten, empfehlen wir Ihnen eine Reservierung unter reservierung@hausdergetreuen.de.

Noch Fragen?
Ihr Wunschtermin ist bereits ausgebucht? Sie möchten mehr als die hier angegebene Ticketanzahl buchen? Dann wenden Sie sich einfach an unser Jever Shop-Team unter Telefon (0 44 61) 13 711 oder E-Mail info@jever.de.

Noch ein Wort zum Schluss
Ihre Sicherheit ist uns sehr wichtig. Folgen Sie daher bitte während des Rundgangs unbedingt den Anweisungen der Brauereiführer. Denken Sie dabei auch an festes Schuhwerk. Vorsorglich möchten wir darauf hinweisen, dass unsere Braustätte nicht barrierefrei ist und daher Treppen zu bewältigen sind. Somit ist die Führung für Menschen mit Geh-Behinderung und Rollstuhlfahrer leider nicht geeignet.


Sonntags sowie an Feiertagen in Niedersachsen keine Besichtigungen
Erwachsene ab 16 Jahren 9,50 Euro | Jugendliche/Kinder bis 16 Jahren 3,50 Euro*, Kinder bis 5 Jahre frei* (* nur in Begleitung eines Erwachsenen)
MOOREA MASA [usa]
Die unwiderstehliche Songwriterin mit ihrer zarten Balance aus Zurückhaltung und purer Kraft

Obwohl sie eindeutig den R&B in seiner Gänze verinnerlicht hat, würdigt MOOREA MASA auch Folk und Pop, ohne dass sie sich aber jemals eindeutig als Teil eines bestimmten Genres kategorisieren ließe.
Lieder und Musik waren schon immer ein wichtiger Teil des Lebens der jetzt 25-Jährigen, die im Musikmekka Portland/Oregon, USA, aufgewachsen ist. Als Tochter eines italienischen Einwanderers und einer Afroamerikanerin macht diese Sängerin, Songwriterin und Gitarristin schon so lange Musik wie sie denken kann. Bereits im Alter von 15 Jahren schlich sie sich in Clubs der Stadt, um dort eine Chance zu ergattern, auf der Bühne zu stehen. Die pulsierende Musikcommunity in Portland nahm das junge Talent deshalb auch unter die Fittiche. Später verließ Masa Portland, um am Liverpool Institute for Performing Arts in England zu studieren. Dann lebte sie einige Zeit als Aussteigerin in einer Höhle in Granada/Spanien und hat dort die Flamencomusik aufgesogen. Als sie schließlich nach Hause nach Portland zurückkehrte, war der Zeitpunkt für den Start ihrer Musikkarriere gekommen.
Inzwischen schreibt und performt Moorea Masa nicht nur ihr eigenes Material, sondern sie hat auch zusammen mit El Vy und The Decemberists Musik aufgenommen, hat mit Ural Thomas gesungen und war mit Allen Stone auf Tour. Als Solokünstlerin wird sie unter anderem von Emily King, Corinne Bailey Rae, The Motet und Nick Waterhouse in höchsten Tönen gelobt. Jetzt ist sie mit ihrem Debütalbum „Shine A Light“, das im Spätherbst 2018 erschien, in Europa auf Tour.
Unwiderstehlich und umwerfend schön präsentiert Moorea Masa eine zarte Balance aus Zurückhaltung und purer Kraft.

Einlass ab 19.00 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar
Brauchen wir einen europäischen „Digital Champion“?
Die Digitalisierung aller Lebensbereiche ist neben dem Klimawandel der zweite Megatrend, der das Leben der allermeisten Menschen nachhaltig verändern wird. Deshalb ist Digitalisierung auch der Bereich, der für lange Zeit die Konkurrenz zwischen den führenden Wirtschaftsmächten Europa, USA und China bestimmen wird. Hierzulande wird das Thema erst breiter diskutiert, seitdem sich einer der Weltmarktführer, der chinesische Konzern Huawei, auch um den Aufbau des deutschen G-5-Netzes bewirbt. Neben den Fragen von Datenschutz und Rechtssicherheit geht es außerdem in den Auseinandersetzung um die ethische Führung bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz sowie um die Wahrung der Sicherheit im Cyberraum Europa. Wie sollen sich Deutschland und die EU, die in diesem globalen Konkurrenzkampf ins Hintertreffen geraten können, positionieren? Brauchen wir einen „europäischen Digitalchampion“, und wenn ja, wie könnte er überhaupt geschaffen werden?

Pro: Dr. Anna Christmann, MdB, Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen für Innovations- und Technologiepolitik, Mitglied in der Enquête-Kommission für Künstliche Intelligenz

Contra: Lars Zimmermann, Vordenker zu digitalen Themen und Geschäftsführer von public.io in Deutschland

Moderation: Alexander Thamm, Moderator der ARD Alpha Reihe „Megatrends im Dialog“ sowie zahlreicher nationaler und internationaler Diskurse zu den Themen Zivilgesellschaft, technischer Wandel und Außenpolitik

Debattenreihe „Die Welt und Wir – Außenpolitik nahe bei den Menschen“ im Rahmen der Reihe „Die Transformation unserer Welt – Frieden und nachhaltige Entwicklung im 21. Jahrhundert“
Außenpolitik ist zu wichtig, um in Hinterzimmern stattzufinden. Gerade weil sie die Bürger*innen zunehmend direkt berührt – ob bei europäischen Regelungen oder globalen Herausforderungen wie Klima und Migration – verdient sie eine offene, demokratische Debatte. In dem Maße, wie lang geltende außenpolitische Konstanten in Frage gestellt werden, sollten mögliche Neuausrichtungen auf einer breiten inhaltlichen Auseinandersetzung beruhen. Die Reihe „Die Welt und Wir“ will interessierte Bürger*innen für eine aufgeklärte Debatte über deutsche Politik in Außen- und Sicherheitsfragen, zur europäischen Einigung sowie zu globaler Entwicklung gewinnen. Konkret bietet sie die Gelegenheit, internationale Angelegenheiten methodisch interaktiv zu diskutieren und deren Bedeutung für Deutschland zu ergründen. Das Format der Pro- und Contra-Debatte erlaubt es, in einem strukturierten Prozess entgegengesetzte Argumente auszutauschen, bevor sich das Publikum am Ende für die überzeugendere Seite entscheiden kann. Die Debattenreihe wird mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 fortgesetzt.

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung
Peter Götzmann’s Jazz Hop Rhythm & Gäste - Benefizkonzert für einen E-Rolli
Für unseren schwer erkrankten (ALS) Musiker-Kumpel Michael Rüber spielt die Band zusammen mit einigen guten Wegbegleitern ein Konzert im Jubez in Karlsruhe. Die komplette Gage geht an die Familie Rüber.

Außerdem bietet Peter Götzmann seine verschiedenen CDs an - auch hier gehen die kompletten Einnahmen an die Rübers.

Michael braucht einen E-Rollstuhl plus Auffahrtmöglichkeit zur Wohnung, usw. Das alles kostet sehr viel Geld! Wir hoffen, dass wir mit diesem Konzert einen Teil dazu beisteuern können.

Langjährige Freunde Freunde der Band haben für dieses Konzert zugesagt:

Enkh Jargal (Mongolei), Hongyu Cheng (China), Ali Jabor (Irak), Peter Lehel – sax, Pirmin Ullrich – sax, Alex Krieg – keys, Rainer Granzin –keys sowie die Jazz Hop Band mit Rolf Hillert, Peter Götzmann, Joe Völker, Niklas Braun, Mario Götz.

Michael wird selbst, wenn krankheitsbedingt möglich, noch ein paar Titel mitspielen.

Also kommt unbedingt vorbei – viel gute Musik für einen guten Zweck!


Peter Götzmann gründete Anfang 2000 seine Band „Jazz Hop Rhythm“, die in der Clubszene immer wieder für Furore sorgt. Er holte sich nicht nur sehr gute Instrumentalisten, sondern auch Musiker, die mit Leidenschaft und großer Spielfreude zeigen, dass im Digitalzeitalter handgemachte Musik immer noch eine große Fangemeinde hat.

4 CDs hat die Band eingespielt, darunter das beliebte „live-Album“ vom SWR-Kopfhörerkonzert in Baden-Baden.

Vom Blues bis Jazz über Weltmusik reicht das musikalische Spektrum dieser Band. Jazz Hop bedient sich alter Jazzklassiker und legt moderne Grooves darunter - die Garantie dafür, dass auch „NICHTJAZZFREUNDE“ ihr Vergnügen an dieser Musik entdecken.
Wir sind mal kurz weg
Revue von Tilmann von Blomberg und Bärbel Arenz
Freilichtstück vor der Stadtbibliothek

Inszenierung Eva Brunner
Bühne & Kostüme Florian Angerer
Musikalische Leitung Annedore Hacker
Choreographie Patrick Nitschke

Vier teilweise in die Jahre gekommene Angehörige des „starken Geschlechts“ sind auf der Flucht! Auf der Flucht vor dem Zeigefinger ihres Urologen, besserwisserischen Ehefrauen, anhänglichen Geliebten, Erektionsproblemen und anderen Verfallserscheinungen – was gibt es da Besseres, als auf dem Jakobsweg zu wandern. Der bekanntermaßen schlechte Handyempfang führt die ungleiche Schicksalsgemeinschaft zusammen. Mühsam überwinden sie die geschlechtsspezifischen Kommunikationsprobleme, reden und singen über Ängste, Hoffnungen und Träume im mittleren Lebensabschnitt.Inspiriert von Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ erzählt diese Revue von den ganz normalen Tücken der Midlife-Crisis und sorgt mit umgedichteten Klassikern wie „La Paloma“ und „Surfin‘ USA“ für beste musikalische Unterhaltung.Tilmann von Blomberg (*1975) studierte an der Hochschule der Künste Berlin den Studiengang Musical. Seit 2006 ist er als Autor tätig und schrieb unter dem Pseudonym Friedrich Dudy die Bühnenadaption von Ildikó von Kürthys Bestseller „Mondscheintarif“.Bärbel Arenz (1969*) war nach dem Diplom an der Akademie der Künste Nürnberg zunächst als bildende Künstlerin tätig. Mit Tillmann von Blomberg arbeitete sie schon für das Musical „Weiblich, 45 plus na und!?! Heiße Zeiten – Wechseljahre“ zusammen.
KÖRPERWELTEN - Eine HERZenssache in Freiburg
Ab 17. Mai bis 25. August 2019 präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley erstmals ihre aktuelle Ausstellung in der Messe Freiburg: KÖRPERWELTEN - Eine Herzenssache.

KÖRPERWELTEN ist eine Ausstellung, die den Blick auf uns selbst und unsere Lebensweise nachhaltig verändert. Mehr als 47 Millionen Menschen weltweit haben sich bereits auf diese Selbstentdeckungsreise begeben. Beginnend vom Skelett des Menschen über das Zusammenwirken der Muskulatur bis hin zur Entwicklung im Mutterleib erhält der Besucher ein detailliertes Bild über den Aufbau seines Innenlebens. Anhand faszinierender Präparate werden für jedermann verständlich Organfunktionen und häufige Erkrankungen erläutert. Rund 200 Exponate gibt es in der Freiburger Ausstellung zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.

Thematischer Schwerpunkt der Ausstellung ist das Herz mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem. Das Hochleistungsorgan des Körpers ist der Motor des Lebens, aber durch die Dauerbelastung Funktionsstörungen und Verschleißerscheinungen ausgesetzt. Krankheiten des Blut-Kreislaufsystems sind heute die häufigste Todesursache. „Sie sind jedoch vermeidbar“, so die Ärztin und Kuratorin Dr. Angelina Whalley. „Auf unser Herz, dieses lebenswichtige Organ, achten wir oft erst, wenn es erkrankt oder unter großer Belastung leidet. Ich wünsche mir, dass die Ausstellung Besucher anregt, herzbewusster und herzgesünder zu leben.“

Grundlage der KÖRPERWELTEN ist das Körperspende-Programm des Instituts für Plastination in Heidelberg. Alle in den Ausstellungen gezeigten Plastinate stammen von Menschen, die zu Lebzeiten erklärt haben, dass ihr Körper nach dem Ableben zur medizinischen Aufklärung in den KÖRPERWELTEN Ausstellungen gezeigt werden darf. In dem lizenzierten Körperspende-Programm zur Plastination sind bis heute mehr als 18.000 Spender registriert.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
Der HafenBus 2019 Land Wursten - ab Dorum/Wremen
HafenBus-Fahrt in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung Land Wursten
an bestimmten Terminen (ausgewählte Donnerstage) von April bis Oktober.

Zustieg 1: 17:00 Uhr Dorum Neufeld (Kurverwaltung)
Zustieg 2: 17:20 Uhr Wremen (Gästezentrum)
Fahrt über das Werft-Gelände der Lloyd-Werft Bremerhaven, vorbei am DSM, und zurück über das Containerterminal (wie HafenBus).
19:30 Uhr Ausstieg 1, Wremen (Gästezentrum)
19:50 Uhr Ausstieg 2, Dorum-Neufeld (Kurverwaltung)

* Wichtige Hinweise:
Online NUR bis 5 Tage vor dem Termin buchbar!
Wenden Sie sich bitte an den Veranstalter: 0471 41 41 41.
Gültiger Personalausweis oder Reisepass muss mitgeführt werden!
Hinweis für Schwerbehinderte:
Der Platz für Rollstühle ist an Bord begrenzt. Bitte geben Sie ihren diesbezüglichen Bedarf deshalb bei Ihrer Anfrage oder Buchung an, damit die Verfügbarkeit geprüft werden kann (1 Klapprollstuhl oder alternativ 1 E- Rollstuhl). Wenn der Schwerbehindertenausweis den Buchstaben \"B\" beinhaltet, bekommt die Begleitperson eine Freikarte.
Zusatzinformation:
Gruppenermäßigungen und Charter sind nur direkt über den Veranstalter buchbar:
Erlebnis Bremerhaven, H.-H.-Meier-Str. 6, 27568 Bremerhaven, Tel. 0471 80 936 100
Gruppen ab 12 Personen erhalten 5 % Ermäßigung auf alle Einzelpreise.
Gruppen ab 25 Personen erhalten 10 % Ermäßigung auf alle Einzelpreise.
Der Hafenbus kann außerdem gechartert werden.
Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalter.

Online-Verkauf bis 5 Tage vor dem Termin. Info: 0471 41 41 41.
Heimat - Nora Krug
Vortrag und Gespräch
Moderation: Anat Feinberg

"Ich hätte das Buch nie geschrieben, wenn ich nicht weggegangen wäre." Nora Krug

Die Arbeit an dem Buch hat sie sechs Jahre lang beschäftigt: zwei für die Recherche, zwei für die Geschichte, zwei für die Gestaltung. Sie selbst nennt das Buch ´graphic memoir´, gezeichnete Erinnerungen. Diese besondere Form macht es ihr möglich, "sich über die individuelle Graphik vom dokumentierten Schrecken der deutschen Zeitgeschichte zu lösen, diese zugleich aber zu einer persönlichen Angelegenheit zu machen: zum Familienalbum, in dem das Zeichnen für Nora Krug ein Akt der Empathie ist, ohne sich jedoch Mythen oder Beschönigungen kritiklos auszuliefern", so Andreas Platthaus in der FAZ. So wird ihr ´graphic memoir´ zur Bestandsaufnahme nicht nur der Familiengeschichte, sondern fragt auch nach den Bedingungen jeglichen Erzählens über Herkunft. Wie kann man verstehen, wer man ist, wenn man nicht weiß, woher man kommt? Die preisgekrönte und in Karlsruhe geborene Autorin und Illustratorin Nora Krug lebt seit über 17 Jahren in New York, ist verheiratet mit einem amerikanischen Juden und begibt sich auf Spurensuche: Was hatte Großvaters Fahrschule mit dem jüdischen Unternehmer zu tun, dessen Chauffeur er vor dem Krieg gewesen war? Und was sagen die mit Hakenkreuzen dekorierten Schulaufsätze über ihren Onkel, der mit 18 Jahren im Zweiten Weltkrieg fiel? "Heimat" ist ein großes Erinnerungskunstwerk, in dem Familiengeschichte auf Zeitgeschichte trifft.

In Zusammenarbeit mit dem forum für jüdische kultur und bildung e.V.

Eintritt: 10,-/8,-/5,- Euro
Freiburg Kultour: Gässle, Bächle und das Münster
Bei einem Rundgang durch die Altstadt zeigen wir Ihnen die berühmten „Freiburger Bächle“, die verwinkelten „Gässle“ und die bunten Rheinkieselmosaike.

Unsere Stadtführung bringt Sie zum Münsterplatz mit seinen Bürgerhäusern und Profanbauten, dem traditionellen Bauernmarkt und den zahlreichen Cafés und Beizen. Im Mittelpunkt steht die Besichtigung des Münsters als herausragendes Beispiel der mittelalterlichen Gotik.

Dauer: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: Rathausplatz


English

Alleys, Waterways and the Cathedral

On this stroll through the old part of town we will show you the main streets and squares in Freiburg, its brooklets („Bächle“) and alleyways with the colourful mosaics made of Rhine pebbles, the Cathedral Square (Münsterplatz) with its merchant town houses and secular buildings, the farmers’ market (in the mornings), and describe in detail Freiburg´s rich history. 
A tour of the Gothic cathedral is the highlight of the tour.



French

Ruelles, Ruisseaux et la Cathédrale

A l’occasion d’un tour de la vieille ville, vous découvrirez les rues et les places les plus intéressantes de Fribourg, en apprendrez d’avantage sur les petits ruisseaux, les ruelles aux multiples pavés de mosaiques colorés, la place de la cathédrale avec ses maisons bourgeoises et profanes, les marchés colorés (en matinée) ou encore l’ histoire de la ville. Le point d’orgue de cette visite sera bien entendu la visite de la cathédrale gothique avec ses innombrables trésors datant du moyen-âge.
Mary Page Marlowe - Eine Frau
von Tracy Letts
im Großen Haus

Inszenierung Martin Schulz
Bühne & Kostüme Silvie Naunheim

Was macht das Leben aus? Was bleibt von all den Erfahrungen, die uns prägen? Können Familie und Freunde uns ein Leben lang begleiten? Mary Page Marlowes Motto hieß in jungen Jahren: selbstständig sein, studieren und reisen! Und bloß nicht so werden wie die eigenen Eltern, die ihre Eheprobleme und kleinstädtischeUnzufriedenheit im Alkohol ertränkt haben. Einfach das Leben genießen! Doch ehe sie sich versieht, sitzt sie mit Ehemann und Kindern in der Provinz fest, kämpft mit dem Alltag, familiären Problemen und ihrer scheiternden Ehe. Ein Entrinnen aus der alltäglichen Tretmühle scheint es nicht zu geben, stattdessen flüchtet sie sich in Alkohol, Affären und versucht, ihrem Leben mit immer weiteren Ehen zu entkommen.Tracy Letts erzählt in „Mary Page Marlowe“ die Emanzipationsgeschichte einer Tochter, Mutter, Ehefrau und Witwe, die im Alter auf ihr Leben zurückblickt und erkennen muss, dass sie zwar nie das sein konnte, was sie für sich ursprünglich geplant hatte: eine freidenkende und selbstständige Frau – dass sie aber dennoch ihr Leben, so wie sie es gelebt hat, akzeptieren kann.Tracy Letts (*1965) begann seine Karriere als Schauspieler und spielte u.a. in der HBO Serie „Homeland“ den CIA-Direktor Andrew Lockhart, der für Terrorbekämpfung und -abwehr zuständig ist. Auch als Dramatiker knüpft Tracy Letts, der vor allem durch sein Pulitzer-Preis-gekröntes Stück „Eine Familie – August: Osage County“ bekannt wurde, an ähnlich brisante Themen an: dem Terror von Familie und Provinz.

Garderobe kostenlos.
Einfache Fahrt - Helgoland mit MS "Fair Lady" 2019 - Rückfahrt von Helgoland nach Bremerhaven mit MS "Fair Lady"
Wichtige Informationen/Besonderheiten für die Vorverkaufsstellen:
Achtung:
Einfache Fahrt:
Wird nur dann in Anspruch genommen werden, wenn der Kunde NUR Hinfahrt ODER Rückfahrt buchen will, d. h. eine einzelne Fahrt.
Die Tagesfahrten (am gleichen Tag hin und zurück):
Werden über Tagesfahrten gebucht. Bitte in der Buchungsmaske ins Feld „Stichwort“ das Wort „Tagesfahrt“ eingeben.
Die Mehrtagesfahrten (an einem Tag hin und am anderen zurück):
Werden über Saisonrückfahrten gebucht. Bitte in der Buchungsmaske ins Feld „Stichwort“ das Wort „Saison“ eingeben.
* Saison-Rückfahrkarte ist max. 2 Monate nach Hinfahrt gültig.

- Familienkarte* bei der Tagesfahrt kostet 99,00€ (2 Erwachs. + bis 3 Kinder)
- Familienkarte* bei der Saisonfahrt kostet 127,00€ und wird ab 2 Erwachsene + 2/3 Kinder angeboten.
Der Preis einer Familienkarte wird quasi auf die Personenanzahl gesplittet. Z. B. bei einer Familie 2 Erw. + 2 Kinder wird der gesamte Preis auf 4 Tickets aufgeteilt.
Je weiteres Kind in der Familienkarte – Tagesfahrt € 23,00.
Je weiteres Kind in der Familienkarte – Saisonfahrt € 25,00.
- Fahrkarten für Hunde werden über den Reservix-Shop gebucht. Eine Hin- und Rückfahrt kostet pro Hund €18,00, auch bei der einfachen Fahrt.
*Kinder 0-3 Jahre freie Fahrkarte
*Kinder - 4-14 J.
* Familie - 2 Erwachsene und bis 3 Kinder (4-14 J.)
Ermäßigte = Behinderung ab 70%
Gruppenpreise: Erwachsene ab 10 Personen

Tickets noch an allen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich.
Einfache Fahrt - Helgoland mit MS "Fair Lady" 2019 - Hinfahrt von Bremerhaven nach Helgoland mit MS "Fair Lady"
Wichtige Informationen/Besonderheiten für die Vorverkaufsstellen:
Achtung:
Einfache Fahrt:
Wird nur dann in Anspruch genommen werden, wenn der Kunde NUR Hinfahrt ODER Rückfahrt buchen will, d. h. eine einzelne Fahrt.
Die Tagesfahrten (am gleichen Tag hin und zurück):
Werden über Tagesfahrten gebucht. Bitte in der Buchungsmaske ins Feld „Stichwort“ das Wort „Tagesfahrt“ eingeben.
Die Mehrtagesfahrten (an einem Tag hin und am anderen zurück):
Werden über Saisonrückfahrten gebucht. Bitte in der Buchungsmaske ins Feld „Stichwort“ das Wort „Saison“ eingeben.
* Saison-Rückfahrkarte ist max. 2 Monate nach Hinfahrt gültig.

- Familienkarte* bei der Tagesfahrt kostet 99,00€ (2 Erwachs. + bis 3 Kinder)
- Familienkarte* bei der Saisonfahrt kostet 127,00€ und wird ab 2 Erwachsene + 2/3 Kinder angeboten.
Der Preis einer Familienkarte wird quasi auf die Personenanzahl gesplittet. Z. B. bei einer Familie 2 Erw. + 2 Kinder wird der gesamte Preis auf 4 Tickets aufgeteilt.
Je weiteres Kind in der Familienkarte – Tagesfahrt € 23,00.
Je weiteres Kind in der Familienkarte – Saisonfahrt € 25,00.
- Fahrkarten für Hunde werden über den Reservix-Shop gebucht. Eine Hin- und Rückfahrt kostet pro Hund €18,00, auch bei der einfachen Fahrt.
*Kinder 0-3 Jahre freie Fahrkarte
*Kinder - 4-14 J.
* Familie - 2 Erwachsene und bis 3 Kinder (4-14 J.)
Ermäßigte = Behinderung ab 70%
Gruppenpreise: Erwachsene ab 10 Personen

Tickets noch an allen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich.
Carrie – Das Musical
VIP TICKETS:

Wollten Sie schon immer einen "echten Star" kennenlernen? Einen Darsteller, den Sie gerade eben noch auf der Bühne bewundert haben, einen Augenblick später persönliche Fragen stellen können? Gemeinsam einen Drink geniessen dürfen? Diese Möglichkeit haben Sie jetzt bei CARRIE – DAS MUSICAL im FIRST STAGE Theater. Im Rahmen unserer VIP Kategorie erhalten Sie ein Glas Prosecco, ein für Sie signiertes Programmheft und ein Plakat. Dazu erleben Sie unsere Darsteller in einem persönlichen Meet and Greet!

_________________________________________________________________________________________

CARRIE – DAS MUSICAL
Nach dem Roman von Stephen King.

Satan lauert überall! Davon ist jedenfalls Margret White überzeugt und macht ihrer Tochter Carrie das Leben zur Hölle. Das unterdrückte Mädchen wird zum perfekten Opfer ihrer Mitschüler und zum ständigen Ziel von Hohn und Spott. Dem hat die 16-Jährige nichts entgegenzusetzen und so flüchtet sie sich in Rachefantasien – bis sie eines Tages feststellt, dass ihre Fantasien wahr werden…

Carrie ist das erste veröffentlichte Werk des US-amerikanischen Bestseller-Autors und machte ihn weltberühmt. Doch während das Buch Kings Ruf als ´King of Horror` begründete, wandelt das Fame-Duo Michael Gore (Musik) und Dean Pitchford (Lyrics) den Stoff in ein unter die Haut gehendes Drama: Mitreißende Choreografien, intime Momente, psychologischer Thriller! „Es wird die Leute vor Spannung in die Sitze drücken“, verspricht so auch Produzent und Theaterdirektor Thomas Gehle.

Auch technisch werden keine Mühen gescheut, um der Vorlage gerecht zu werden: Die bisher aufwendigste Produktion des First Stage Theaters setzt auf raffinierte Showeffekte, um die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Mit Maya Hakvoort in der Rolle der Mutter Margaret wurde zudem ein echter Musicalstar verpflichtet.

Was ursprünglich als „Showcase“ der Stage School gestartet ist, hat sich spätestens seit FAME 2018 zu einem qualitativ hochkarätigen Produktionsformat entwickelt.

Dafür steht auch in diesem Jahr wieder die Produktionscrew unter Leitung von Dennis Schulze, Regisseur und musikalischem Leiter Felix Löwy und dem Choreografen Phil Kempster, die schon FAME auf ein neues Qualitätslevel hoben. Erleben Sie Musical in einer neuen Dimension und lassen sie sich fesseln von einer emotionalen Geschichte und Showeffekten der Extraklasse.

Musik von Michael Gore
Songtexte von Dean Pitchford
Buch von Lawrence D. Cohen
Nach dem Roman von Stephen King
Deutsche Textfassung von Martin Wessels-Behrens und Judith Behrens

Showlänge ca.140 Min. inkl. Pause
Empfohlen für Zuschauer ab 12 Jahren

Premiere
Die Katze auf dem heißen Blechdach - Tennessee Williams
Tennessee Williams
DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH

Schauspiel

Seine Dramen gehören zu den Klassikern der modernen amerikanischen Literatur. Kaum zu glauben, dass das bekannteste Stück von Tennessee Williams bislang noch nie im Alten Schauspielhaus zu sehen war!

Eine schwüle Sommernacht in den amerikanischen Südstaaten. Zum 65. Geburtstag des Plantagenbesitzers Big Daddy Pollitt ist die ganze Familie zusammengekommen: Gooper, der älteste Sohn, mit seiner Frau Mae und ihren Kindern, sowie der zweite Sohn Brick, der mit der attraktiven Maggie verheiratet ist. Was Big Daddy selbst nur ahnt, alle um ihn herum aber bereits wissen: Es wird sein letzter Geburtstag sein.

Gooper und die habgierige Mae spekulieren bereits auf das Erbe. Als Nachfolger wünscht sich Big Daddy aber seinen Lieblingssohn Brick. Der jedoch ist über ein traumatisches Erlebnis in seiner Vergangenheit zum Trinker geworden und weder an Big Daddys Geld noch an den verzweifelten Annäherungsversuchen interessiert, die seine Frau Maggie unternimmt, um ihre Ehe zu retten.

Eine kraftvolle Sprache und großartige, vielschichtige Rollen für ein exquisites
Ensemble zeichnen das Stück aus. 1955 erhielt Tennessee Williams dafür den Pulitzerpreis; in der Filmfassung gelangte die junge Elizabeth Taylor als „Maggie die Katze“ zu Weltruhm.

Regie führt Harald Weiler, der zuletzt am Theater Kiel, am Ernst Deutsch Theater Hamburg und am Thalia Theater Hamburg inszenierte.

Vorstellungen 7.6. bis 13.7.2019

Mit Hannes Fischer, Sabine Fürst, Susanne Heydenreich, Marius Hubel u.a.
Regie Harald Weiler
Bühne und Kostüme Lars Peter
Dramaturgie Annette Weinmann
Glorious! - Premiere - Frankenfestspiele Röttingen
Komödie in 2 Akten von Peter Quilter

Peter Quilter ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Komödien-Dramatiker unserer Zeit. Er hat ein außerordentliches Gespür für das Erkunden von kuriosen Themen und bizarren Lebensgeschichten. So auch die wahre Geschichte über Florence Foster Jenkins, der schlimmsten Sängerin der Welt. Sie war in jeder Hinsicht eine außerordentliche Frau, gesegnet mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein. Das Gesellschaftsereignis der 1940er Jahre in New York sang mit unbändiger Lust berühmte Opernarien, allerdings mit der schlafwandlerischen Sicherheit, die Töne zu verfehlen.
Und doch sang sie auf Bällen und Wohltätigkeitsveranstaltungen mit Inbrunst und voller Liebe zur Musik. Bei einem Autounfall soll das hohe f von Florence Foster Jenkins höher geworden sein, woraufhin die Sängerin den Verursacher nicht mit einer Anzeige, sondern mit einer Kiste edler Zigarren belohnte. Die reiche Erbin lebte ihren Traum und füllte 1944 im Alter von 76 Jahren die New Yorker Carnegie Hall bis auf den allerletzten Platz. Durch ihren Gesang bogen sich die Balken und die Zuschauer aus der High Society vor Lachen. „Die Leute können sagen, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann sagen, dass ich nicht gesungen habe...“

Peter Quilters Westend-Riesenerfolg „Glorious!“ ist eine grandiose Komödie und eine anrührende Hommage für diese Frau, deren Lebensfreude und Musikhingabe absolut ansteckend sind. Man muss es einfach erleben und wird seinen Augen und Ohren nicht trauen können.

Einlass: 19:30 Uhr
HG. Butzko - echt jetzt
Unglaublich, aber wahr, in einem sind sich Wissenschaftler und Religionen einig: Der Mensch lebt nur im „Hier und Jetzt“. Und in einem sind sie sich außerdem auch noch einig: Hantiert der Mensch am Smartphone oder Tablet rum, ist er in dem Moment nicht im „Hier und Jetzt“, sondern im „Zewa“, also im „Wisch und Weg“.

Und wenn man bedenkt, wie viel Einfluss dieses digitale Paralleluniversum bereits auf unser Leben hat, und wie sehr unsere globale Infrastruktur inzwischen von Computerviren und Hackerangriffen bedroht wird, oder noch schlimmer: von Twittereinträgen von Till Schweiger, dann muss man feststellen: Die wirklich Mächtigen sitzen nicht auf den Regierungsbänken in den Parlamenten, oder an der Wall-Street, die wirklich Mächtigen sitzen im Silicon Valley.

Und genau dorthin hat HG. Butzko diesmal seine investigativen Recherchefühler ausgestreckt, Hinter- und Abgründe beleuchtet, und Erschütterndes herausgefunden.
Und zwar erschütternd für das Zwerchfell, aber auch für die grauen Zellen.

Denn wie immer bietet auch „echt jetzt“ getreu dem Motto: „logisch statt ideologisch“ eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse, Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit, mit der Butzko einen ganz eigenen, und zu Recht preisgekrönten Stil entwickelt hat, und dabei die großen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie „umme Ecke“ stattfinden.

Georg Schramm sagte mal zu Butzko: „Ich kann gehen, wenn Sie so bleiben.“
Seitdem fragt Butzko sich: Was muss ich also ändern, damit er wiederkommt?
Bislang ist es ihm noch nicht gelungen.
Vielleicht klappt es ja mit diesem Programm. Echt jetzt.

Fotograf: Michael Petersohn

Einlass ab 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wird verlegt, der neue Termin wird noch bekannt gegeben.
Fest. Der Komödie erster Teil - Hengstmanns & Freunde
Buch und Musik: Frank, Sebastian und Tobias Hengstmann

Regie: Bernd Kurt Goetz

Premiere: 6. Juni 2019 im Freigeländes des Magdeburger Technikmuseums


Er heißt nicht Heinrich! Er heißt auch nicht Faust. Er heißt Fest und zwar Manni. Doch ballt in seiner Tasche so wie Heinrich mit Nachnamen heißt, nämlich die Faust. Die Faust ist immer noch fest und Manni will die Faust aus ihrem Gefängnis, also der Tasche befreien und diese Faust fest auf den Tisch dieser Gesellschaft hauen.

Manni Fest hat aber auch einen Pudel. Und der ist kernig. Manni hat diesen Pudel zum Kampfhund dressiert, damit dieser gepudelte Kampfhund allen denen, die am Schicksal des alternden Manni Fest Verantwortung tragen fest in den Politikerarsch beißen kann. Doch seit der Maulkorbpflicht der nicht nur für Hunde sondern eben auch sprichwörtlich für den Hundehalter gilt, müssen eben Mensch und Hund die Schnauze halten. Gut, der Pudel kann immerhin noch knurren und bellen. Aber Manni? Er kann eigentlich nur noch laut fluchen: „Die sollen sich doch alle zum Teufel scheren!“

Und Manni weiß auch wo der Teufel wohnt. Irgendwo zwischen Buckau und Fermersleben. Jedenfalls sieht es dort so aus als könnte dort die Heimstadt des Teufels sein. Dieser Manni aber ist militanter Atheist, also ungläubig. Er glaubt weder an Gott noch an den Teufel. Gott ist Manni noch nie erschienen. Was aber passiert, wenn ihm der erscheint wo sich alle hin scheren sollen. Fällt Manni vom Nichtglauben ab? Hält er den, der ihm erscheint für einen Finanzbeamten oder Anlageberater? Oder ist er eine maskuline Politesse, also ein Politeur? Nein! Es ist der „Leibhaftige!“ Dieser teuflische Krisenmanager will ähnlich wie in Goethes „Faust“ die Notlage des alternden Manni Fest in eine lebenslange rauschende Ballnacht verwandeln. Raus aus Hartz IV und rein in den Himalaja 4000. Aber auch hier hat eben alles seinen Preis. Der „Leibhaftige“ will Mannis Seele. Nun die alles entscheidende Frage: Lässt sich Manni auf diesen Deal ein?

Wenn sie es wirklich wissen wollen, dann kommen sie ab 06.06.2019 ins Technikmuseum in Magdeburg. Zum 10. Sommer-Open-Air-Theater des Kabaretts „... nach Hengstmanns“.

Einlass ab 19:00 Uhr
Architecture tour
The Vitra Campus is a magnet for design and architecture enthusiasts. Few other places in the world can boast such a large number of contemporary architectural icons. It was here that Zaha Hadid created her very first structure in 1993 – the Fire Station – and American architect Frank Gehry constructed his first building in Europe in 1989. Designed by Herzog & de Meuron, the VitraHaus of 2010 on the north side of the campus is an eye-catcher, even from afar. Alongside the Vitra Schaudepot, also designed by Herzog & de Meuron, a second public area was created on the campus in 2016. Then, there are other works like the Conference Pavilion by Tadao Ando, a geodesic dome based on the designs of Richard Buckminster Fuller, a petrol station by Jean Prouvé, factory buildings by Nicholas Grimshaw, Álvaro Siza and SANAA and the Vitra Slide Tower by the artist Carsten Höller. Daily guided tours explain the backgrounds of architects and buildings alike.

The VitraHaus (2010), designed by Herzog & de Meuron, can be viewed from the outside during the tour, and its interior can be explored independently. The Vitra Campus comprises a public and a private area. In the public space, you will find the Vitra Design Museum, the VitraHaus and the Vitra Silde Tower on the Álvaro-Siza-Promenade. The private area, where the production facilities are located, can only be accessed as part of an architecture tour. Please note that only guides of the Vitra Design Museum are allowed to conduct guided tours through the exhibition and on the Vitra Campus.

Delays cannot be considered.

Online-Verkauf für diesen Termin nicht mehr möglich, bitte wählen Sie einen anderen Termin.