Thursday, 5/30/2024
at 4:00 PM



Die Autorin und Journalistin Khuê Pham erkundet die Auswirkungen des Vietnamkrieges und der Zerstreuung von Familien in ihrem Roman “Wherever you are”. In Zusammenarbeit mit der Choreografin Fang Yun Lo taucht das Tanztheater “Kim” in die Suche der Protagonistin nach Identität ein und berührt Themen wie kulturelle Entwurzelung, Sprachlosigkeit über die Vergangenheit und die Relativität von Konzepten wie Gut und Böse. Die Aufführung, inspiriert von Phams Buch, präsentiert eine Mischung aus Tanz, Literatur und Film und wirft Fragen zur persönlichen Identität und den generationalen Auswirkungen historischer Katastrophen auf. Begleiten Sie uns zu einer fesselnden Session mit Lesungen, Einblicken hinter die Kulissen und Videoclips aus der Inszenierung, ergänzt durch eine Buchausstellung mit Werken von Khuê Pham.

Khuê Phạm ist eine preisgekrönte vietnamesisch-deutsche Schriftstellerin. Absolventin der London School of Economics, arbeitete sie für The Guardian und das Berliner Büro von NPR, bevor sie Redakteurin bei der renommierten deutschen Wochenzeitung Die Zeit wurde. Mit Spezialisierung auf Longform-Journalismus porträtierte sie Kevin Spacey vor seinem Missbrauchsprozess und schrieb an einer Untersuchung zu den Essex-Lkw-Toten, die sie für den deutschen Pulitzer-Preis nominierte. 2012 co-verfasste sie “Wir neuen Deutschen”, ein Sachbuch über die Zweitgeneration der Einwanderer in Deutschland. Ihr Debütroman “Brüder und Gespenster” ist lose von ihrer eigenen Familie inspiriert, deren Reise sie über fünf Jahrzehnte verfolgt. Phạm lebt in Berlin.

Fang Yun Lo gehört zu den bedeutendsten unabhängigen Choreografen und Theaterregisseuren mit asiatischen Wurzeln in Deutschland. Geboren 1982 in Taiwan, lebt sie seit 2004 in Deutschland, derzeit in Essen und Dresden. Fang Yun Lo studierte Tanz in Taipei und an der Folkwang Universität in Essen, im Kontext des Tanztheaters Wuppertal mit Pina Bausch. Dort absolvierte sie auch ein postgraduales Studium in Choreografie. 2011 gründete sie das Label Polymer DMT als kooperatives Produktionsnetzwerk. Neben ihrer Arbeit als Choreografin arbeitet sie auch als Performerin mit verschiedenen Regisseuren zusammen, darunter Stefan Kaegi/Rimini Protokoll, Cindy Hammer/go plastic, Lemi Ponifasio, Robert Wilson und Ben J. Riepe. Fang Yun Lo ist Mitglied der kommunalen Netzwerke IG Tanz Essen und Tanznetz Dresden.

Event data provided by: Reservix