Betreutes Denken

Donnerstag, 24.05.2018 um 19:30 Uhr

Kulturpalast
Schlossstraße 2, 01067 Dresden


Tickets
ab 22,45 €




BETREUTES DENKEN
Die besten Texte von Philipp Schaller

„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blöde!“, sagt der Sachse - und er hat Recht! Wer sieht denn noch durch im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten? Steht die Welt noch am Abgrund oder ist sie schon einen Schritt weiter? In einem Best-Of der Texte von Philipp Schaller schlägt die erfrischende, schon im Programm Ballastrevue erprobte Nancy Spiller und der erfahrene ältere, aber immer noch frische Pointenjäger Detlef Nier eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit. Für die musikalische Erleuchtung sorgt Thomas Wand.

Regie: Mario Grünewald.

weitere Termine

Betreutes Denken
BETREUTES DENKEN
Die besten Texte von Philipp Schaller

„Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blöde!“, sagt der Sachse - und er hat Recht! Wer sieht denn noch durch im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten? Steht die Welt noch am Abgrund oder ist sie schon einen Schritt weiter? In einem Best-Of der Texte von Philipp Schaller schlägt die erfrischende, schon im Programm Ballastrevue erprobte Nancy Spiller und der erfahrene ältere, aber immer noch frische Pointenjäger Detlef Nier eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit. Für die musikalische Erleuchtung sorgt Thomas Wand.

Regie: Mario Grünewald.

Dresden

21.12.2018
19:30 Uhr
Betreutes Denken - Herkuleskeule Dresden
Kabarett
Mit Nancy Spiller und Alexander Pluquett
Regie: Mario Grünewald Piano: Thomas Wand

,,Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch
noch blede!" sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal ,,Intelligent geblödelter Scharfsinn". In ihrem aktuellen Programm ,,Betreutes Denken" fragen Nancy Spiller und Alexander Pluquett einmal nach, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es.

Die Programme der Keule aus Dresden sind bekannt als ein Wechselbad aus grimmiger Provokation und lautem Vergnügen für
Kopf und Bauch.
Nancy Spiller ist eine Füchsin. Bei ihr muss man aufpassen, sonst hat man ganz schnell eine Pointe sitzen, ohne es zu merken.
Und weil das Publikum sich sowieso schon immer über sie scheckig lacht, geht die Füchsin nun an der Herkuleskeule auf Pointenjagd.
Der Tänzer, Trompeter und Lehrer Alexander Pluquett merkte ziemlich schnell, dass sich die Schüler von ihm nicht belehren ließen, sondern lieber über ihn lachten. Also wurde er kurzerhand noch Schauspieler und Kabarettist. Nach seinem
Lachefeldzug beim ,,duo ZAHLTAG" und den Berliner Stachelschweinen sucht er nun bei der Herkuleskeule seinen Frieden.

,,Einspruch! ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr
Betreutes Denken - Herkuleskeule Dresden
Kabarett Mit Nancy Spiller und Alexander Pluquett Regie: Mario Grünewald Piano: Thomas Wand ,,Dazu sach ich gar nüscht mehr, sonst wersch noch blede! sagt der Sachse. Aber die Herkuleskeule sagt schon wieder was. Eine Zeitung nannte das mal ,,Intelligent geblödelter Scharfsinn. In ihrem aktuellen Programm ,,Betreutes Denken fragen Nancy Spiller und Alexander Pluquett einmal nach, wer denn noch durchsieht im Informationsmüll von Tagesschau und Fake-News, im Nebel von Twitter und alternativen Fakten. Sie versuchen, eine Schneise durch den Wahnsinn unserer Zeit zu schlagen, und je lauter lachend sie das tun, umso ernster meinen sie es. Die Programme der Keule aus Dresden sind bekannt als ein Wechselbad aus grimmiger Provokation und lautem Vergnügen für Kopf und Bauch. Nancy Spiller ist eine Füchsin. Bei ihr muss man aufpassen, sonst hat man ganz schnell eine Pointe sitzen, ohne es zu merken. Und weil das Publikum sich sowieso schon immer über sie scheckig lacht, geht die Füchsin nun an der Herkuleskeule auf Pointenjagd. Der Tänzer, Trompeter und Lehrer Alexander Pluquett merkte ziemlich schnell, dass sich die Schüler von ihm nicht belehren ließen, sondern lieber über ihn lachten. Also wurde er kurzerhand noch Schauspieler und Kabarettist. Nach seinem Lachefeldzug beim ,,duo ZAHLTAG und den Berliner Stachelschweinen sucht er nun bei der Herkuleskeule seinen Frieden. ,,Einspruch! ist eine Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix