Tuesday, 4/30/2024
at 7:00 PM




Ein Haus an einem märkischen See - und wie ein ganzes Jahrhundert in ihm wütet. Ein Haus an einem märkischen See: Es ist der Schauplatz für ein knappes Dutzend Lebensläufe, Geschichten, Schicksale von den Zwanzigerjahren bis heute. Das Haus und seine Bewohner erleben die Weimarer Republik, das Dritte Reich, den Krieg und dessen Ende, die DDR, die Wende und die Zeit der Nachwende. Jedem einzelnen Schicksal gibt Jenny Erpenbeck eine eigene literarische Form, jedes entfaltet auf ganz eigene Weise seine Dramatik, seine Tragik, sein Glück. Alle zusammen bilden ein Panorama des letzten Jahrhunderts, das verstört, beglückt, verunsichert und versöhnt.

Inszenierung und Bühnenfassung
Carola Moritz

Bühnenbild und Design
Friedrich-Wilhelm Gärtner

Auf der Bühne
Sören Messing, Thilo Richter, Ronja Rückgauer, Leonard Schärf, Judith Speckmaier, Christoph Gérard Stein

Event data provided by: Reservix

That might also be interesting