DJane Husserl und DJ Spinoza sind im Haus

Freitag, 12.01.2018 um 19:00 Uhr

Haus für Poesie
Knaackstr. 97/Kulturbrauerei, 10435 Berlin

Website



Eugene Ostashevsky Autor, Berlin liest aus seinem Buch "The Life and Opinions of DJ Spinoza" | Ulf Stolterfoht Autor, Berlin liest seine DJane-Husserl-Gedichte | Musik: Maru Mushtrieva Berlin



„wer den beat begräbt, den fluchen die leut, blessing jenem, der ihn verbrät!“ provocatio 11:26 ff



Die Husserl bringt den Groove, er ist bei ihr die Sache selbst. Sie weiß, wie man die Dinge, die Schorf sind auf den Wunden der Welt, „lautlich be­strumpft“. Bei ihr gibt es „immer voll auf die botten“, totaler Backspin bei offenem Mischpultkanal. Ihr Idealismus ist transzendental, denn sie hat Illmatic studiert, und sie weiß, wie man den Schmetterling pimpft. Ihr Beat ist das prinzipielle Organon für all die anderen DJanes im Haus.



DJ Spinozas Sound (ethisch, praktisch, gut!) ist eine singuläre Substanz. Spinoza durchlief die propädeutisch­methodologische Schule des Korollar­ Turntablism, sein DJing ist voller Axiome und Theoreme. Seit Lady Spinoza mit MC Quadrat durchbrannte, sind seine Beats tight wie geschliffene Linsen. Totaler Backspin bei geschlossenem Mischpultkanal. Legt der Spi­noza auf, folgt Unendliches auf unendlich unterschiedliche Weise.



DJane Husserl und DJ Spinoza sind miteinander down, an den Zwölfzehnern mischen die beiden ihre Platten über Crossfader.



Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier