Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden

 

 

Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Tickets ab 11,00 €
Feature Ring
24.01.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Mo 24.01.2022, 20 Uhr; Großer Saal
Feature Ring mit Moritz Simon Geist
Eintritt: 11/7€
Dauer: ca. 2h

Bass, Techno und Roboter! Moritz Simon Geist ist ein Medienkünstler, Ingenieur und Roboter-Musiker. Jeder Klang in seinen atemberaubenden Auftritten wird von Robotern gespielt. Kleine Motoren schlagen auf Metall, 3D-gedruckte Robokalimben vibrieren mit tiefer Tiefe. Bass-Sounds, gerettete Teile von alten Festplatten klicken und schneiden. Über mehrere Jahre hat sich Moritz Simon Geist verpflichtet, seinen gesamten DIY-Roboter zu bauen, zu optimieren, zu testen und zu spielen.
Nun wird es Zeit, dass er auf das Ring Trio trifft.

Kommen Sie mit Freunden und nutzen Sie unsere Aktion 4-für-3!
Kaufen Sie einmalig 4 Tickets für Feature Ring am 24.01.22 und/oder den Dienstagssalon am 25.01.22 und bezahlen insgesamt NUR 3!
Das Angebot ist nur über das Besucherzentrum buchbar und gilt bis zum 22.01.22!
Tickets ab 11,00 €
Dienstagssalon mit Max Rademann
25.01.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Di 25.01.2022, 20 Uhr; Großer Saal
Dienstagssalon mit Max Rademann und Yardfield Colony
Eintritt: 11/7€
Dauer: ca. 1,5h

Aus dem härteren Spektrum der Klänge stammen Yardfield Colony, ein Zusammenschluss aus live- und studioerfahrenen Musikern, die darauf brennen ihren abwechslungsreichen Mix aus altem und modernen Death Metal auf die Bühne zu bringen. Stilistisch wird hier gekonnt brachiale Wucht und die gewisse Dosis Melodie verknüpft.
So wie es für den einen oder anderen Zuschauer des Dienstagssalons das eintauchen in eine neue musikalische Welt wird, so wird es auch für die Musiker von Yardfield Colony eine gänzlich neue Erfahrung werden. Ob die Gruppe rund um Sänger Joachim abseits der Bühne auch im Gespräch brillieren kann, wird sich im Dialog mit Gastgeber Max Rademann zeigen.

Sicher ist: Yardfield Colony stehen für Blast & Groove Death Metal straight in your face!

Kommen Sie mit Freunden und nutzen Sie unsere Aktion 4-für-3!
Kaufen Sie einmalig 4 Tickets für Feature Ring am 24.01.22 und/oder den Dienstagssalon am 25.01.22 und bezahlen insgesamt NUR 3!
Das Angebot ist nur über das Besucherzentrum buchbar und gilt bis zum 22.01.22!
Tickets ab 11,00 €
Ghost Writer and the Broken Hand Break
28.01.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Fr 28.01. + Sa 29.01.2022, jeweils 20 Uhr; Großer Saal
Ghost Writer and the Broken Hand Break
Miet Warlop
Eintritt: 17/8€
Sprache: Englisch
+ am 28.01.: im Anschluss Publikumsgespräch

„Eine Performance, die das Herz schneller schlagen lässt!“ (Theaterkrant)

Die belgische Performancekünstlerin Miet Warlop entwirft in „Ghost Writer and the Broken Hand Break“ eine moderne, westliche Version des berühmten Drehtanzes sufistischer Derwische. Um einen Zustand religiöser Ekstase zu erreichen, kreisen diese um ihre eigene Körperachse. In Miet Warlops Choreografie wirbeln drei Performer:innen eine Dreiviertelstunde lang im Kreis, spielen hypnotische Rockmusik, singen. Daraus wird ein Wahrnehmungsexperiment: Die Mischung aus Sufitanz, Rezitation und Konzert bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen Kontrolle und Kontrollverlust. Die titelgebende Handbremse, die nicht mehr funktioniert, kann ein klassisches Motiv für Albträume sein: nicht anhalten zu können, auf eine Katastrophe zuzusteuern. Doch sie kann auch ein Synonym dafür sein, sich frei zu fühlen und ohne Hemmungen voranzukommen.
Tickets ab 17,00 €
Ghost Writer and the Broken Hand Break
29.01.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Fr 28.01. + Sa 29.01.2022, jeweils 20 Uhr; Großer Saal
Ghost Writer and the Broken Hand Break
Miet Warlop
Eintritt: 17/8€
Sprache: Englisch
+ am 28.01.: im Anschluss Publikumsgespräch

„Eine Performance, die das Herz schneller schlagen lässt!“ (Theaterkrant)

Die belgische Performancekünstlerin Miet Warlop entwirft in „Ghost Writer and the Broken Hand Break“ eine moderne, westliche Version des berühmten Drehtanzes sufistischer Derwische. Um einen Zustand religiöser Ekstase zu erreichen, kreisen diese um ihre eigene Körperachse. In Miet Warlops Choreografie wirbeln drei Performer:innen eine Dreiviertelstunde lang im Kreis, spielen hypnotische Rockmusik, singen. Daraus wird ein Wahrnehmungsexperiment: Die Mischung aus Sufitanz, Rezitation und Konzert bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen Kontrolle und Kontrollverlust. Die titelgebende Handbremse, die nicht mehr funktioniert, kann ein klassisches Motiv für Albträume sein: nicht anhalten zu können, auf eine Katastrophe zuzusteuern. Doch sie kann auch ein Synonym dafür sein, sich frei zu fühlen und ohne Hemmungen voranzukommen.
Tickets ab 17,00 €
Isadora Duncan
02.02.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Mi 02.02. + Do 03.02.22, jeweils 20 Uhr
Großer Saal
Isadora Duncan - Jérôme Bel
Eintritt: 17/8€
Dauer: ca. 1h

Mit seinem Solo für die Ausnahmetänzerin Elizabeth Schwartz setzt Jérôme Bel die Serie seiner Porträts fort, die er 2004 begann. Erstmals zeichnet der französische Choreograf in „Isadora Duncan“ das Porträt einer verstorbenen Tänzerin und verwendet dabei ihr autobiografisches Buch „My Life“. In der Figur Isadora Duncan entdeckt Bel eine visionäre Choreografin, die durch ihre große Freiheit des Ausdrucks sowie ihre Vorliebe für Spontaneität und Natürlichkeit die Basis für den modernen Tanz schuf.

einfaches Englisch, am 02.02. Publikumsgespräch in Anschluss der Vorstellung
Tickets ab 17,00 €
Isadora Duncan
03.02.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Mi 02.02. + Do 03.02.22, jeweils 20 Uhr
Großer Saal
Isadora Duncan - Jérôme Bel
Eintritt: 17/8€
Dauer: ca. 1h

Mit seinem Solo für die Ausnahmetänzerin Elizabeth Schwartz setzt Jérôme Bel die Serie seiner Porträts fort, die er 2004 begann. Erstmals zeichnet der französische Choreograf in „Isadora Duncan“ das Porträt einer verstorbenen Tänzerin und verwendet dabei ihr autobiografisches Buch „My Life“. In der Figur Isadora Duncan entdeckt Bel eine visionäre Choreografin, die durch ihre große Freiheit des Ausdrucks sowie ihre Vorliebe für Spontaneität und Natürlichkeit die Basis für den modernen Tanz schuf.

einfaches Englisch, am 02.02. Publikumsgespräch in Anschluss der Vorstellung
Tickets ab 17,00 €
Portraitkonzert Mirela Ivicevic
05.02.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Portraitkonzert Mirela Ivicevic
Black Page Orchestra
Sa 05.02.2022, 20 Uhr; Großer Saal
Eintritt: 17/8€

Das 2014 in Wien gegründete Ensemble für radikale und kompromisslose Musik unserer Zeit, das „Black Page Orchestra“, ist zu Gast in HELLERAU und widmet Mirela Ivicevic; ein Portraitkonzert. Im Rahmen von TONLAGEN – 30. Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Doppelpack-Aktion nutzen!
Mit einem bereits erworbenen Ticket für ein TONLAGEN-Konzert (außer „Komponisten zum Frühstück") aus November 2021 kann ein Ticket für das Black Page Orchestra mit einer Ermäßigung von 50% erworben werden. Nur im Besucherzentrum oder an der Abendkasse buchbar.
Tickets ab 17,00 €


Location bereitgestellt von: Kulturkurier