Bautzner Straße 130
01099 Dresden

Das Schloss Albrechtsberg in Dresden ist eines der drei Elbschlösser.

 

 

Für eigene Veranstaltungen bietet das Schloss ein außergewöhnliches Ambiente und verschiedenste Räumlichkeiten mit variablen Bestuhlungsvarianten.

Die untere Etage besteht aus dem Gartensaal und dem Billardsaal. Hier finden auf insgesamt 209 m² Fläche bis zu 150 Personen Platz.

Die obere Etage (Kronensaal, Spiegelsaal, sechs Salons) bietet auf insgesamt 453 m² Fläche Platz für bis zu 300 Personen.

Der Veranstaltungsbereich "Schloss exklusiv" bietet je nach Bestuhlung auf insgesamt 662 m² Fläche Platz für bis zu 450 Personen. Hierbei stehen die untere Etage mit Gartensaal und Billardsaal sowie die obere Etage mit Kronensaal, Spiegelsaal und sechs Salons zur Verfügung.

... mehr lesen


Details zur Location

Schloss/Burg
bis ca. 450 Personen
Beides
klassisch
Park
Fluß
keine Angabe
eigener Parkplatz (groß)
ca. 200-500 Meter
keine Angabe
Firmen-/Vereinsfeier
Gala
Hochzeit
Konzert
private Veranstaltung
Stehempfang
Tagung/Konferenz
Lichtanlage (konzerttauglich)
Soundanlage (konzerttauglich)


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

FRAU VERSCHWINDET - Premiere
20.04.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Eine Frau verschwindet. Die Wohnung ist leer. Ihre Arbeitskollegen, ihr Mann, ihre Kinder bleiben zurück. Hat jemand die Frau verschwinden lassen? Oder ist sie selbst verschwunden? Aber warum sollte sie? Sie war doch eine arbeitende Mutter und liebende Partnerin. War sie doch, oder? Wurde sie nicht für den Spagat zwischen Fürsorge und Selbstfürsorge, beruflichem Erfolg und privatem Glück bewundert? Wurde sie doch, oder? Eine Schauspielerin betritt die Bühne und versucht das Leben jener Frau nachzumalen, die nicht mehr anwesend ist.

Frauen von Heute sind Schmiedinnen ihres eigenen Glücks. Sie können reisen, die Welt erkunden, ihren Traumberuf ausüben, ihre Liebe leben und sogar bestimmen, wann und ob sie Kinder bekommen möchten. Anders als unsere Großmütter und Mütter haben sie alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Sagt man zumindest. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Ist das immer häufiger vorkommende "Verschwinden" von Frauen aus ihren bisherigen Leben ein Ausweg aus diesem Verantwortungsspagat? Versuchsanordnungen aus literarischen Texten, Berichte von verschwundenen Frauen, Interviews mit Betroffenen, gefundene Videoclips, Sozialtherapeuten und Sozialpädagogen geben Auskunft.

Regie: Karin Herrmann | Dramaturgie: Franziska Fuhlrott | Schauspiel: Cordula Hanns, Kathleen Gaube | Bühne: Kerstin Micheel | Musik: Philip Gaube | Video: Oliver Seidel | Technische Leitung: Beate Oxenfart

Dauer: ca. 90 Min.
Tickets ab 17,60 €
FRAU VERSCHWINDET
21.04.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Eine Frau verschwindet. Die Wohnung ist leer. Ihre Arbeitskollegen, ihr Mann, ihre Kinder bleiben zurück. Hat jemand die Frau verschwinden lassen? Oder ist sie selbst verschwunden? Aber warum sollte sie? Sie war doch eine arbeitende Mutter und liebende Partnerin. War sie doch, oder? Wurde sie nicht für den Spagat zwischen Fürsorge und Selbstfürsorge, beruflichem Erfolg und privatem Glück bewundert? Wurde sie doch, oder? Eine Schauspielerin betritt die Bühne und versucht das Leben jener Frau nachzumalen, die nicht mehr anwesend ist.

Frauen von Heute sind Schmiedinnen ihres eigenen Glücks. Sie können reisen, die Welt erkunden, ihren Traumberuf ausüben, ihre Liebe leben und sogar bestimmen, wann und ob sie Kinder bekommen möchten. Anders als unsere Großmütter und Mütter haben sie alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Sagt man zumindest. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Ist das immer häufiger vorkommende "Verschwinden" von Frauen aus ihren bisherigen Leben ein Ausweg aus diesem Verantwortungsspagat? Versuchsanordnungen aus literarischen Texten, Berichte von verschwundenen Frauen, Interviews mit Betroffenen, gefundene Videoclips, Sozialtherapeuten und Sozialpädagogen geben Auskunft.

Regie: Karin Herrmann | Dramaturgie: Franziska Fuhlrott | Schauspiel: Cordula Hanns, Kathleen Gaube | Bühne: Kerstin Micheel | Musik: Philip Gaube | Video: Oliver Seidel | Technische Leitung: Beate Oxenfart

Dauer: ca. 90 Min.
Tickets ab 17,60 €
FRAU VERSCHWINDET
22.04.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Eine Frau verschwindet. Die Wohnung ist leer. Ihre Arbeitskollegen, ihr Mann, ihre Kinder bleiben zurück. Hat jemand die Frau verschwinden lassen? Oder ist sie selbst verschwunden? Aber warum sollte sie? Sie war doch eine arbeitende Mutter und liebende Partnerin. War sie doch, oder? Wurde sie nicht für den Spagat zwischen Fürsorge und Selbstfürsorge, beruflichem Erfolg und privatem Glück bewundert? Wurde sie doch, oder? Eine Schauspielerin betritt die Bühne und versucht das Leben jener Frau nachzumalen, die nicht mehr anwesend ist.

Frauen von Heute sind Schmiedinnen ihres eigenen Glücks. Sie können reisen, die Welt erkunden, ihren Traumberuf ausüben, ihre Liebe leben und sogar bestimmen, wann und ob sie Kinder bekommen möchten. Anders als unsere Großmütter und Mütter haben sie alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Sagt man zumindest. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Ist das immer häufiger vorkommende "Verschwinden" von Frauen aus ihren bisherigen Leben ein Ausweg aus diesem Verantwortungsspagat? Versuchsanordnungen aus literarischen Texten, Berichte von verschwundenen Frauen, Interviews mit Betroffenen, gefundene Videoclips, Sozialtherapeuten und Sozialpädagogen geben Auskunft.

Regie: Karin Herrmann | Dramaturgie: Franziska Fuhlrott | Schauspiel: Cordula Hanns, Kathleen Gaube | Bühne: Kerstin Micheel | Musik: Philip Gaube | Video: Oliver Seidel | Technische Leitung: Beate Oxenfart

Dauer: ca. 90 Min.
Tickets ab 17,60 €
FRAU VERSCHWINDET
23.04.2022 um 20:00 Uhr / Dresden

Eine Frau verschwindet. Die Wohnung ist leer. Ihre Arbeitskollegen, ihr Mann, ihre Kinder bleiben zurück. Hat jemand die Frau verschwinden lassen? Oder ist sie selbst verschwunden? Aber warum sollte sie? Sie war doch eine arbeitende Mutter und liebende Partnerin. War sie doch, oder? Wurde sie nicht für den Spagat zwischen Fürsorge und Selbstfürsorge, beruflichem Erfolg und privatem Glück bewundert? Wurde sie doch, oder? Eine Schauspielerin betritt die Bühne und versucht das Leben jener Frau nachzumalen, die nicht mehr anwesend ist.

Frauen von Heute sind Schmiedinnen ihres eigenen Glücks. Sie können reisen, die Welt erkunden, ihren Traumberuf ausüben, ihre Liebe leben und sogar bestimmen, wann und ob sie Kinder bekommen möchten. Anders als unsere Großmütter und Mütter haben sie alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Sagt man zumindest. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Ist das immer häufiger vorkommende "Verschwinden" von Frauen aus ihren bisherigen Leben ein Ausweg aus diesem Verantwortungsspagat? Versuchsanordnungen aus literarischen Texten, Berichte von verschwundenen Frauen, Interviews mit Betroffenen, gefundene Videoclips, Sozialtherapeuten und Sozialpädagogen geben Auskunft.

Regie: Karin Herrmann | Dramaturgie: Franziska Fuhlrott | Schauspiel: Cordula Hanns, Kathleen Gaube | Bühne: Kerstin Micheel | Musik: Philip Gaube | Video: Oliver Seidel | Technische Leitung: Beate Oxenfart

Dauer: ca. 90 Min.
Tickets ab 17,60 €


Location eingetragen von: eventsTODAY Team