Büchsenstr. 26
70174 Stuttgart

Das Renitenztheater ist die älteste Kabarett-Bühne Stuttgarts

 

 

Das Renitenztheater ist eine Kabarettbühne in Stuttgart mit 260 Sitzplätzen. Jährlich finden etwa 350 Veranstaltungen statt, die von rund 50.000 Personen besucht werden. Der überwiegende Teil der Veranstaltungen besteht aus Gastspielen von Kabarettisten, Comedians und Chansonsängern. Daneben wird jährlich ein satirisches Theaterstück vom Renitenztheater selbst produziert. Dieses stellt neben dem ChanSongFest, dem Kabarettfestival mit dem Kabarettwettbewerb um den „Stuttgarter Besen“, der „Deutsch-Türkischen Kabarettwoche“ einen der jährlichen Höhepunkte des Theaters dar.

... mehr lesen


Dieser Text basiert auf dem Artikel Renitenztheater aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Details zur Location

Theater
bis ca. 260 Personen
Indoor
modern
Stadt
keine Angabe
öffentlich
weniger als 100 Meter
keine Angabe
Theater/Show
Lichtanlage
Soundanlage
Vollklimatisiert
Bühne


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Düsseldorfer Kom(m)ödchen - Bulli. Ein Sommermärchen
28.01.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Was für Zeiten! Gewissheiten gehen dahin, Kriege und Krisen bestimmen unsere Welt. Dabei hatten wir doch alle im Leben was ganz anderes geplant.
Mit dem neuen Stück nimmt das Kom(m)ödchen die Zuschauer mit auf eine Reise. Eine Reise zu den Träumen und Idealen, die eine Gesellschaft haben kann und zu dem, was am Ende aus diesen Träumen wird.
Nach vielen Jahren kommen vier Jugendfreude noch mal zusammen, um abzugleichen, was aus ihren alten Utopien geworden ist. Schräge Figuren, skurrile Charaktere, gescheite und gescheiterte Existenzen treffen in diesem schnellen, musikalischen und hochkomischen Stück rund um einen alten VW-Bus aufeinander und machen sich noch mal gemeinsam auf den Weg zurück zu der Stelle, wo alle im Leben irgendwie falsch abgebogen sind. Vielleicht kann man zusammen die Welt ja doch noch retten...
Und so erleben wir eine rasante, überraschende und sehr politische Tour, die uns mitnimmt zu Großstadt-Cowboys und Landeiern, in die Wildnis, ans Lagerfeuer... und vor allem zu den großen Fragen: Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin? Und was ist mittendrin noch mal die Nummer der Pannenhilfe?
"Bulli" ist ein Stück zur Lage unserer Zeit. Über Probleme, in denen wir stecken, und die Wegweiser da raus.

Und das Ganze natürlich präsentiert vom Ensemble des Düsseldorfer Kom(m)ödchen mit Maike Kühl, Martin Maier-Bode, Daniel Graf und Heiko Seidel.
Buch: Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode
Regie: Hans Holzbecher
Bühne und Kostüm: Julie Véronique Wiesen
Songs und Arrangements: Christian Ehring, Jochen Kilian, Andreas Schnermann

Eine Produktion der Kom(m)ödchen gGmbH. Leitung: Kay S. Lorentz

Einlass: 19:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Tickets ab 22,50 €
David Werker - Plötzlich seriös?!
31.01.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Eben noch mit dem Capri-Sonnen-Strohhalm versucht, grüne Frösche aus der süßen Tüte aufzupusten, stellt David Werker fest: Ihm schmeckt jetzt Rotwein! Selbst wenn er die Cola zum Mischen weglässt und den Merlot pur trinkt – es mundet! Ja, wie alt ist er denn?! Vor Schreck wäre ihm fast die Pfeife aus dem Mund gefallen...!

Mitte Dreißig besteht kein Zweifel, die Annehmlichkeiten des Erwachsenendaseins haben begonnen: Mittagsschlaf? Früher ein Grund zu heulen, heute ein Genuss!

Überall wird geheiratet als würden die Pastoren knapp, zu Ferienbeginn werden mit Kind und Kegel die Ausfahrten nach Zeeland verstopft und mit der extra eingeübten Erwachsenenunterschrift neuerdings Baufinanzierungen abgeschlossen.

Die Welt ist im Wandel und mit ihr das Kopfkino von David: Wie heißt die Angst beim Einschlafen davor, dass alle Ecken vom Spannbettlaken gleichzeitig losflitschen? Kann man mit dem günstigsten 3D-Drucker einfach den teuersten ausdrucken? Und wenn die Supermarktkassiererin drei Leberflecken im Gesicht hat – sammelt sie dann auch Punkte?

Keine Fake-News: Wir alle sind über Nacht unglaublich anständig geworden und David Werker stellt nüchtern fest: Wie supi-dupi ist das denn, bitte?! Erleben Sie den Träger des Deutschen Comedypreises als bester Newcomer mit seiner neuen, spektakulären Show auf der Suche nach dem heimlichen Kind in uns allen, und gehen Sie der Frage auf den Grund: Wie lange werden wir alle mit unserer täuschend echten „Erwachsenenttarnung“ noch durchkommen, ehe wir auflösen: Plötzlich seriös? Na sicher! (*kicher*)

http://www.davidwerker.de

Einlass 19.30 h
Tickets ab 19,50 €
Tickets ab 25,50 €
Tim Whelan - Gemüse
02.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Als Gewinner des Prix Pantheon 2020 und durch seine Auftritte bei Formaten wie NightWash und
dem Quatsch Comedy Club, gilt Tim Whelan schon lange nicht mehr nur als Geheimtipp der deutschen Comedyszene.

Lockerheit und Spaß am Spielen sind Hauptelemente in Tims neuer Show „Gemüse“. Ob am Klavier oder am Boden wälzend – Tim tut alles damit das Publikum die Fassung verliert! Und das als scheinbar relativ steifer Engländer und Ex-Buchhalter. Dieser Widerspruch ist der Kern von Tims Personality – das lässige Hippie Leben eines Ordnungsmenschen.

Die Seele eines Freiheitskämpfers versucht den Körper eines Langweilers zu kontrollieren – ein Kampf über die volle Abendlänge von 90 Minuten und zur vollen Freude der Zuschauer. Ob bei der „Bürokraten Yoga“ Schnupperstunde oder im IKEA Musical, Tim verarbeitet seine Alltagserfahrungen auf einmalige Art – musikalisch, redegewandt, mit britisch schwarzem Humor. Differenziert betrachtet er seine eigene Herkunft und die deutsche Kultur. Sein messerscharfer Blick tut stellenweise weh, verletzt aber niemanden außer sich selbst.

Aufgewachsen bei Liverpool, wohnt Tim inzwischen seit über zehn Jahren in Berlin, wo er als Stand-up Comedian und Opernchorsänger aktiv ist. Als Gründer der legendären Buzz Club Open Mic gehört er zur alten Schule der Berliner Stand-up Szene. Mit Auftritten beim Edinburgh Fringe Festival, Utrecht Comedy Festival sowie in Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Schweiz und dem Libanon tourt er auch international mit seinem Programm.

Den inhaltlichen und spielerischen Vogel schoss anschließend Tim Whelan aus England ab – mit so intelligenten wie originellen Beobachtungen die deutsche Sprache betreffend, was zum Beispiel den unterschiedlichen Gebrauch des Worts Verkehr angeht. Später räkelt er sich demonstrativ und mit vollem Körpereinsatz als Gemüse (sein Lieblingswort) auf dem Boden.
Quelle: liveundlustig

Ob mit Mikro in der Hand oder singend am Klavier – Tim überzeugt mit geschliffenen Witzen und unterhaltsamen Liedern. Er kombiniert feine Beobachtung und scharfe Pointen mit einem Hauch britischen Charme. Er erzählt über sein Leben als Engländer in Deutschland, seiner Liebe für die deutsche Sprache und die Quirligkeiten seines Künstlerlebens. Seine Lieder umfassen Elemente aus Oper, Pop, Schlager, Reggae und Klassik. Mit wechselhaften Stimmen und Szenen stellt er die Frustrationen und Lustigkeiten des Alltags dar.
Quelle: Ruhr Nachrichten

Nicht zuletzt war das musikalische Kabarett von Tim Whelan ein Musterbeispiel für Humor „auf die feine englische Art“. Der Brite philosophierte über deutschen Verkehr und Gemüse und würzte seine Auftritte mit Keyboard-Einlagen – so begeisterte er mit „IKEA – Das Musical“ und brachte auch Katzen und Radler pointiert in seinen Songs unter.
Quelle: RP Online

Einlass: 19:45 Uhr

Veranstaltung findet nicht statt und wird rückabgewickelt
Tim Whelan - Gemüse
02.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Als Gewinner des Prix Pantheon 2020 und durch seine Auftritte bei Formaten wie NightWash und
dem Quatsch Comedy Club, gilt Tim Whelan schon lange nicht mehr nur als Geheimtipp der deutschen Comedyszene.

Lockerheit und Spaß am Spielen sind Hauptelemente in Tims neuer Show „Gemüse“. Ob am Klavier oder am Boden wälzend – Tim tut alles damit das Publikum die Fassung verliert! Und das als scheinbar relativ steifer Engländer und Ex-Buchhalter. Dieser Widerspruch ist der Kern von Tims Personality – das lässige Hippie Leben eines Ordnungsmenschen.

Die Seele eines Freiheitskämpfers versucht den Körper eines Langweilers zu kontrollieren – ein Kampf über die volle Abendlänge von 90 Minuten und zur vollen Freude der Zuschauer. Ob bei der „Bürokraten Yoga“ Schnupperstunde oder im IKEA Musical, Tim verarbeitet seine Alltagserfahrungen auf einmalige Art – musikalisch, redegewandt, mit britisch schwarzem Humor. Differenziert betrachtet er seine eigene Herkunft und die deutsche Kultur. Sein messerscharfer Blick tut stellenweise weh, verletzt aber niemanden außer sich selbst.

Aufgewachsen bei Liverpool, wohnt Tim inzwischen seit über zehn Jahren in Berlin, wo er als Stand-up Comedian und Opernchorsänger aktiv ist. Als Gründer der legendären Buzz Club Open Mic gehört er zur alten Schule der Berliner Stand-up Szene. Mit Auftritten beim Edinburgh Fringe Festival, Utrecht Comedy Festival sowie in Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Schweiz und dem Libanon tourt er auch international mit seinem Programm.

Den inhaltlichen und spielerischen Vogel schoss anschließend Tim Whelan aus England ab – mit so intelligenten wie originellen Beobachtungen die deutsche Sprache betreffend, was zum Beispiel den unterschiedlichen Gebrauch des Worts Verkehr angeht. Später räkelt er sich demonstrativ und mit vollem Körpereinsatz als Gemüse (sein Lieblingswort) auf dem Boden.
Quelle: liveundlustig

Ob mit Mikro in der Hand oder singend am Klavier – Tim überzeugt mit geschliffenen Witzen und unterhaltsamen Liedern. Er kombiniert feine Beobachtung und scharfe Pointen mit einem Hauch britischen Charme. Er erzählt über sein Leben als Engländer in Deutschland, seiner Liebe für die deutsche Sprache und die Quirligkeiten seines Künstlerlebens. Seine Lieder umfassen Elemente aus Oper, Pop, Schlager, Reggae und Klassik. Mit wechselhaften Stimmen und Szenen stellt er die Frustrationen und Lustigkeiten des Alltags dar.
Quelle: Ruhr Nachrichten

Nicht zuletzt war das musikalische Kabarett von Tim Whelan ein Musterbeispiel für Humor „auf die feine englische Art“. Der Brite philosophierte über deutschen Verkehr und Gemüse und würzte seine Auftritte mit Keyboard-Einlagen – so begeisterte er mit „IKEA – Das Musical“ und brachte auch Katzen und Radler pointiert in seinen Songs unter.
Quelle: RP Online

Einlass: 19:45 Uhr

Veranstaltung findet nicht statt und wird rückabgewickelt
Tickets ab 22,50 €
Bernd Kohlhepp - Hämmerle eskaliert!
04.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Das neue Programm: Der Mann in grün sieht rot!

Es gibt soviel Dinge, über die sich der Mann aus Bempflingen aufregen kann, so viele, dass man dabei leicht den Überblick verliert. Brötchenpreise, Verschwendungssucht, Amts- und Gsälzschimmel sowie Nachbarschaftsstreit.
Dabei lässt er sich die Themen auch gerne von seinem Publikum diktieren. Selten war sich Ärgern so lustig, wie bei „Hämmerle eskaliert!!

Vor allem wenn er es für sie tut.
Und was meint er zu den Aktivitäten der Letzten Generation?
„Wegen dem Kunstwerk isch es mir egal: Aber So goht mer nicht mit dem Essen um. „Bernd Kohlhepp ist ein Multi-Talent. Er spielt, singt und tanzt. Er schwadroniert mit dem Publikum, moderiert, marodiert und balanciert dabei mit dem Publikum und greift sich im Stehen seine vielfältigen Themen aus der Luft.

Die „Backnanger Zeitung“ schreibt im November 2022:
„Hämmerle kann Küchengeräte zum Sprechen bringen und das Für und Wider einer Smartwatch erörtern, er kann Philosophie („Da isch ebbes, des Fraga stellt in mir und selbstredend Dialektik, denn er weiß das Geheimnis der Streifen eines Zebras zu lüften, er beherrscht einen hervorragenden Scat-Gesang, er kann Sternzeichen erfinden („Leberwurst, Aszendent: beleidigt“ ) und in die Seele der Pinguine blicken, er kann – unerreicht auch hier – eine Frau mit einem Kühlschrank vergleichen und dabei sehr lange im Bilde bleiben, auch kann er spontan für und über Hannelore und Dieter aus dem Publikum singen, und zwar im Stile französischer Chansons. Man kann sich schieflachen und zugleich das Improvisationstalent sowie die musikalische Professionalität des Künstlers bewundern.

Und die Böblinger/Sindelfinger Zeit meint:
„Wenn es den Hämmerle nicht gäbe, dann müsste man ihn erfinden“

Einlass 19:45 Uhr
Tickets ab 22,50 €
BlöZinger - Vorzügliche BetrACHTungen - ein Best of
05.02.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Sieben gemeinsame Programme stehen bereits auf der Habenseite von Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „BlöZinger“. Im achten Bühnenstück „Vorzügliche BetrACHTungen“ lassen die beiden vielfach ausgezeichneten Kabarettisten nun die besten Figuren der vergangenen Progamme noch einmal zu Höchstform auflaufen und schicken sie auf einen neuen, höchst vergnüglichen Trip durch den BlöZinger’schen Kabarett- Kosmos.

Wieder einmal geht’s um die großen Fragen, die mit kleinem Aufwand auf der Bühne verhandelt werden. Genauer gesagt: Es geht um Leben und Tod. Da ist das ungleiche Brüderpaar, das sich in einer imaginären, von Kaugummis zusammengehaltenen Schrottkiste auf einen Road Trip begibt – zusammen mit der Asche des verstorbenen Vaters. Da ist der lebensmüde Rentner, der sich ausgerechnet mit dem Sensenmann höchstpersönlich anfreundet. Und da sind die beiden philosophierenden Embryos, die sich im gemütlichen Dunkel der mütterlichen Fruchtblase die Welt auf der anderen Seite der Bauchdecke ausmalen. Leben und Tod – wen wundert’s? Schließlich kommen Blöchl und Penzinger aus Österreich, dem Heimatland des morbiden „Schmäh“.

Wieder erzählen BlöZinger mit kleinen Szenen eine große Geschichte. Wieder wechseln sie blitzschnell die Rollen, verblüffen mit schauspielerischer Rafinesse und rabenschwarzem Humor. Die Handlung setzt sich dieses Mal aus Versatzstücken aus den besten Nummern der vergangenen Jahre zusammen. Aber BlöZinger wären nicht BlöZinger, wenn sie nicht einen neuen Faden gestrickt hätten, der all diese Lieblingsfiguren und -szenen zusammenhält. Und eh man sich’s versieht, ist man schon über den Faden gestolpert – und hinein in das neueste Bühnenabenteuer von und mit BlöZinger.

Robert Blöchl und Roland Penzinger, zusammengenommen „BlöZinger“, sind eine echte Gefahr. Eine Gefahr für untrainierte Zwerchfelle und eingerostete Gehirnwindungen. Und ganz nebenbei die Theaterkabarett-Sensation aus Österreich. Kennen und schätzen gelernt haben sich die beiden Wahlwiener aus Linz während ihrer Clownerie- und Schauspielausbildung. Als Duo „BlöZinger“ treten Blöchl und Penzinger seit 2004 auf. Für ihre Programme haben sie bereits zwei Mal (2013 und 2017) den Österreichischen Kabarettpreis verliehen bekommen, die renommierteste Kleinkunst- Auszeichnung der Alpenrepublik. 2018 folgte der Hauptpreis des saarländischen Kabarettwettbewerbs „St. Ingberter Pfanne“ und 2019 der Deutsche Kleinkunstpreis.


Pressestimmen:
„Eine Sternstunde der subtilen und verwegenen Komik.“ Kurier

„Die österreichische Version von Laurel und Hardy ... ein Duo, das mit seinen Geschichten in die Kabarettgeschichte eingehen wird.“ Kulturblocker

„Zwei Stunden lang Wortwitz und Grimassierkunst auf Hochtouren ...handwerklich allerfeinste Art.“
Der Standard

„Vorzügliche BetrACHTungen sei jenen ans Herz gelegt, die einen Abend befreit lachen wollen.“
OÖ Nachrichten

Einlass: 18:45 Uhr
Tickets ab 22,50 €
Elisabeth Kabatek - Swabian housewives
07.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Schwäbisches Kabarett mit britischem Humor

Seit 25 Jahren belauscht und beobachtet Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek ("Laugenweckle zum Frühstück") ihre Mitmenschen in Stuttgart. Zu diesem Jubiläum gibt es nun ein Kabarett-Programm, exklusiv fürs Renitenztheater.

Brigitte fährt mit dem Jahrgang nach Italien, die Killesberg-Mutter geht mit Caligula und Nofretete zum Bäcker und die Wutbürger wissen nicht mehr, wohin sie gehen sollen. Songs, Szenen und Stories auf Schwäbisch und Hochdeutsch, gespickt mit sehr trockenem britischem Humor. Kabatek macht Kabarett, musikalisch begleitet von Ilona Nowak. Ein Vierteljahrhundert Stuttgart an einem Abend!

Einlass: 19:45 Uhr
Tickets ab 22,50 €
Desimo - Manipulation: Die Gedanken sind frei - zugänglich...
08.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

DESiMO spürt an diesem Abend dem freien Willen nach. Aus neuen Blickwinkeln entdecken wir „phänomentale“ Fähigkeiten unseres Gehirns.

Zum Beispiel dieses seltsame Wort: „MUANOIAPLTIN“ lesen Sie sofort richtig: „MANIPULATION“. Logisch - so heißt ja auch die Show...
Und zudem setzt unser Hirn so einen Buchstabensalat automatisch sinnvoll zusammen – jedenfalls, wenn der erste und der letzte Buchstabe des Wortes an der richtigen Position stehen bleiben.
Probieren Sie es aus: Mgiae & Cdmoey.
Es klappt! Schön, dass Sie sich spontan dazu entschieden haben, mitzuspielen.
Das macht an diesem Abend sogar den Beteiligten auf der Bühne Spaß, denn bei diesem charmanten Hannoveraner ist die Einbindung der Zuschauer in die Show keine Plattform für billige Witze auf Kosten der Gäste, sondern ein wertschätzendes Spiel auf Augenhöhe. Rund um Manipulationen in den diversen Facetten von düster bis schillernd.

Sie glauben, aus eigenen Einsichten und Überzeugungen zu handeln?
Das ist ja auch so gedacht. Aber von wem denn bloß?
Wir sind mündig, aufgeklärt und Herr(in) unserer Entscheidungen. Eigentlich.
Manipulation ist ein ganz natürliches menschliches Verhalten. Sagt Irgendwer. Irgendwo. Wahrscheinlich auf Twitter. Oder Wikipedia. Davon lassen wir uns natürlich nicht so leicht manipulieren. Denn unser Hirn ist ja zum Glück ziemlich schlau.

Genau da wird es spannend: Je cleverer Ihr Hirn ist, desto wirkungsvoller lässt es sich verblüffen. Da liegen dann plötzlich Intelligenz und Täuschung sehr nah beieinander. „Ahhh, so!“ und „Häh, was?!“, ein Abend voller „Klug und Trug“...

Freuen Sie sich auf 90 Minuten bester DESiMO-Unterhaltung mit denkwürdiger Mentalmagie, irreführender Zauberkunst, gewitzter Comedy: Lustig und nachhaltig verblüffend - also: „Kmoemn, seehn, snteuan Sie!“

http://www.desimo.de

Einlass 19.45 h
Tickets ab 22,50 €
Tickets ab 25,50 €
Tickets ab 22,50 €
Tutty Tran - HAI DAI MAU
11.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Nach seiner nahezu ausverkauften ersten Solo-Tour „Augen zu und durch“ legt Tutty Tran jetzt nach: „HAI DAI MAU“! Diesen Satz kriegt Deutschlands bekanntester „Reisbürger“ bis heute regelmäßig von seinem Vater um die Ohren gehauen - „halt dein Maul“ in feinstem vietnamesisch-deutschen Kauderwelsch. Gebracht hat es allerdings nichts. Denn Tutty wäre nicht Tutty, wenn er auf seinen Vater auch nur ansatzweise hören würde. Maul halten? Im Leben nicht! Und so startet der Berliner Comedian mit vietnamesischen Wurzeln nun mit seinem zweiten Soloprogramm „HAI DAI MAU“ durch.
Tuttys Parodien des unvergleichlich klischeehaften Akzents seines Vaters und die daraus resultierenden Missverständnisse im Alltag sind haarsträubend komisch und waren schon bei „Augen zu und durch“ ein Garant für viele Lachtränen im Publikum. Von schonungslos sarkastisch bis frivol frech - mit seinen anarchischen Anekdoten hat er sich bereits eine große Fanbase in den sozialen Medien erspielt. Mittlerweile rennen ihm seine Fans auch analog die Bude ein.
Skurrile Begegnungen von und mit Tuttys Vater dürfen zwar auch bei „HAI DAI MAU“ nicht fehlen, aber inzwischen ist noch so viel mehr passiert: Tutty ist mit seiner Freundin Laura zusammengezogen! Ja, wirklich! Und alleine das bietet ausreichend Absurditäten, die Tutty auf der Bühne verarbeiten muss. Comedy-Gold! Wie zum Beispiel den Clash der Kulturen, wenn die Familien der beiden aufeinandertreffen: Fern-Ost trifft Ossi. Sprach-Eskalationen sind da programmiert, denn Lauras Wurzeln liegen in Sachsen. Wer versteht überhaupt, was der andere sagt – ein beliebtes Spiel bei Familienfeiern.
„HAI DAI MAU“ ist inzwischen auch ein geflügeltes Wort über die Familiengrenzen hinaus und passt perfekt zu Tuttys trockener Comedy: Political correctness kennt er nämlich nur aus dem Internet - und falls jemand fragt: Ja, man darf über alles lachen. Vor allem über sich selbst. Egal, woher man kommt, ob man weiß, schwarz, gelb oder grün ist. Wer Tutty Trans Comedy-Show besucht, bekommt Life-Hacks gegen Vorurteile gratis mitgeliefert, denn Humor ist die Sprache, die jeder nach einem Abend mit Tutty fließend beherrschen kann.

http://www.tutty-tran.de

Einlass 19.45h

evtl. nur noch sichteingeschränkte Plätze telefonisch buchbar unter 0711-297075
Tickets ab 25,50 €
Tutty Tran - HAI DAI MAU
12.02.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Nach seiner nahezu ausverkauften ersten Solo-Tour „Augen zu und durch“ legt Tutty Tran jetzt nach: „HAI DAI MAU“! Diesen Satz kriegt Deutschlands bekanntester „Reisbürger“ bis heute regelmäßig von seinem Vater um die Ohren gehauen - „halt dein Maul“ in feinstem vietnamesisch-deutschen Kauderwelsch. Gebracht hat es allerdings nichts. Denn Tutty wäre nicht Tutty, wenn er auf seinen Vater auch nur ansatzweise hören würde. Maul halten? Im Leben nicht! Und so startet der Berliner Comedian mit vietnamesischen Wurzeln nun mit seinem zweiten Soloprogramm „HAI DAI MAU“ durch.
Tuttys Parodien des unvergleichlich klischeehaften Akzents seines Vaters und die daraus resultierenden Missverständnisse im Alltag sind haarsträubend komisch und waren schon bei „Augen zu und durch“ ein Garant für viele Lachtränen im Publikum. Von schonungslos sarkastisch bis frivol frech - mit seinen anarchischen Anekdoten hat er sich bereits eine große Fanbase in den sozialen Medien erspielt. Mittlerweile rennen ihm seine Fans auch analog die Bude ein.
Skurrile Begegnungen von und mit Tuttys Vater dürfen zwar auch bei „HAI DAI MAU“ nicht fehlen, aber inzwischen ist noch so viel mehr passiert: Tutty ist mit seiner Freundin Laura zusammengezogen! Ja, wirklich! Und alleine das bietet ausreichend Absurditäten, die Tutty auf der Bühne verarbeiten muss. Comedy-Gold! Wie zum Beispiel den Clash der Kulturen, wenn die Familien der beiden aufeinandertreffen: Fern-Ost trifft Ossi. Sprach-Eskalationen sind da programmiert, denn Lauras Wurzeln liegen in Sachsen. Wer versteht überhaupt, was der andere sagt – ein beliebtes Spiel bei Familienfeiern.
„HAI DAI MAU“ ist inzwischen auch ein geflügeltes Wort über die Familiengrenzen hinaus und passt perfekt zu Tuttys trockener Comedy: Political correctness kennt er nämlich nur aus dem Internet - und falls jemand fragt: Ja, man darf über alles lachen. Vor allem über sich selbst. Egal, woher man kommt, ob man weiß, schwarz, gelb oder grün ist. Wer Tutty Trans Comedy-Show besucht, bekommt Life-Hacks gegen Vorurteile gratis mitgeliefert, denn Humor ist die Sprache, die jeder nach einem Abend mit Tutty fließend beherrschen kann.

http://www.tutty-tran.de

Einlass 18.45h

evtl. nur noch sichteingeschränkte Plätze telefonisch buchbar unter 0711-297075
Tickets ab 25,50 €
Liese-Lotte Lübke - und wenn schon…
14.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Abenteuerkabarett
Was bedeutet Abenteuerkabarett?
Einerseits ist ein Besuch des Kabarettprogramms von Liese-Lotte Lübke ein Abenteuer. Andererseits ist es abenteuerlich, wie mutig und direkt diese Künstlerin mit ihrem wilden Charme ihr Publikum begeistert. So wie sich Liese-Lotte als Gleitschirmpilotin von den höchsten Bergen stürzt, so ist ihr Soloprogramm: aufregend, frech, stürmisch, frei und frisch!

Unerwartet spricht sie gesellschaftliche Tabuthemen an, die unter die Haut gehen und man merkt oft erst später, dass sie das eine oder andere Lied im Grunde genau für uns singt.

Ihre selbstgeschriebenen Texte und -komponierten Lieder, zu denen sie sich am Klavier begleitet, sind eine Mischung lebensnaher Themen, die sie mit viel Herz, berührend, ertappend, manchmal mahnend und immer aufrichtig mit ihrem Publikum teilt.
Ein Abend voller Politik des Privaten, voll von frechem Humor und ganz auf der Suche nach der Verantwortung bei uns selbst. Lassen wir uns darauf ein! Und auf die Energie dieser impulsiven Künstlerin. „Selten hat ein so unterhaltsam dargebrachter, tiefgründiger Abend, so nachhaltige Wirkung bei mir hinterlassen“, sagte ein Zuschauer nach dem Konzert.

Was immer uns also im Alltag zurückhält, nehmen Sie es an die Hand, gehen Sie trotzdem los und sagen Sie - wie Liese-Lotte - „…und wenn schon...“!
Denn das Leben steckt voller noch unentdeckter Abenteuer …

Einlass 19.45 h
Tickets ab 19,50 €
Sascha Korf - VENI, VIDI, WITZIG – er kam, er sprach, sie lachten
15.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Das neue Solo-Programm des Improvisations-Experten Sascha Korf!

Nach dem Motto "Krise als Chance" nimmt auch Sascha Korf etwas Bleibendes für sich aus der Pandemiezeit mit. „Das sieht man nicht zuletzt an meinem Bäuchlein“, wie Deutschlands interaktivster Kabarettist zugibt.
Sascha hatte zudem viel Zeit, sich neue Geschichten und Schabernack einfallen zu lassen. Und so ist sein neustes Solo-Programm „VENI, VIDI, WITZIG“ gewohnt schnell, lustig, interaktiv und aktuell: Früher fuhr man zwei Stunden zum Supermarkt, heute lässt man sich drei Tomaten in 10 Minuten nach Hause liefern. Früher wurden 12 Leute von einem Topf Chili satt. Heute kocht man für 12 in sieben verschiedenen Töpfen: Vegan, Regional, Paleo, Low Carb, nachhaltig und glutenfrei. Dazu passt auch Saschas erster Gedichtband „Meine Pfanne und ich“, welcher ebenso Platz auf der Bühne findet wie sein Roman „Sofa, so Good“.

Last but not least bekommen die Promis und Politiker*innen des Tages ihr Fett weg. Gekrönt wird der Abend mit der traditionellen Schlagerpantomime a la Sascha „Turbo“-Korf!
Aber Sascha Korf wäre nicht Sascha Korf wenn er nicht auch chronisch mit dem Publikum interagieren würde. Der sympathische und schlagfertige Kölner geht auf verbale Tuchfühlung mit seinen Gästen. Es entstehen einfühlsame, herrliche und lustige Dialoge auf Augenhöhe. Wie heißt es so schön: Beim Korf kommt man als Fremder und geht als Freund.

„Bei Sascha werden die Zuschauer zu Mitmachern.“ (Kölner Stadtanzeiger)

„VENI, VIDI, WITZIG“ ist Sascha Korfs mittlerweile sechstes Bühnen-Programm. Den Zuschauer erwartet eine exquisite Mischung aus Stand-up, Kabarett und Interaktion: Eine Wunder-Tüte, die jeden Abend anders verlaufen lässt und einige Überraschungen parat hält.
Lassen Sie sich verzaubern, unterhalten und bespaßen. Denn bei Sascha sitzt man überall in der ersten Reihe.

„Mit Stand up Comedy und Improvisation riss Sascha Korf zum Schluss alle von den Sitzen.“ (Kieler Nachrichten)

Einlass 19.45 h
Tickets ab 22,50 €
Renitenz-Ensemble - BOPSER 9 - Die unerträgliche Widerspenstigkeit des Seins
16.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Die Bopser 9 ist eine Hausgemeinschaft voller unterschiedlichster Typen. Schauplatz ist die Bude des Musikers Michael, in der die Hausbewohner ein und aus gehen: Ein Kabarettist mit hohem Sendungsbewusstsein, ein Lokalpolitiker mit musikalischen Ambitionen, seine Frau aus dem gehobenen Management, eine Krankenschwester, die aus Erschöpfung ständig einschläft, und ein ungeheuer liebenswerter Stinkstiefel als Hausbesitzer.
Kriegen die sechs Individuen als gemeinschaftsfördernde Maßnahme ein hübsches Hausfest organisiert? Oder scheitert es an „ich würd ja total gern, hab aber gerade keine Zeit“?
Wir erleben Figuren, die sich lieben und hassen und in mitreißender Situationskomik miteinander und mit ihren Lebenszwängen ringen.
BOPSER 9 ist eine moderne Komödie, musikalisches Theater, cooles Kabarett und berührendes Drama. Das alles gegossen in fantasievolle Spielszenen, die man auf einer Kabarettbühne so noch nicht gesehen hat. Die wunderbaren Songs von Michael Krebs erzählen die Geschichte mit musikalischer Wucht weiter. Politische Inhalte unserer Zeit sind mit den Figuren verwoben wie im Leben auch – von A wie Ambiguitätstoleranz bis Z wie Wohnungsnot wird verhandelt, was uns heute beschäftigt.

Sechs Schauspieler auf der Bühne, detailreiches Bühnenbild, fette Songs - mit dieser großen Produktion möchte das Renitenztheater in der Pandemie ein Zeichen setzen: Kabarett und Theater sind noch da!

Mit Claudia Dilay Hauf, Schirin Brendel, Björn C. Kuhn, Michael Krebs, Thilo Seibel und Sebastian Weingarten
Regie: Hans Holzbecher
Musik: Michael Krebs
Buch: Thilo Seibel, Hans Holzbecher, Michael Krebs, Michael Frowin
Bühne+Kostüme: Helga Schmelz

Einlass 19.45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Renitenz-Ensemble - BOPSER 9 - Die unerträgliche Widerspenstigkeit des Seins
17.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Die Bopser 9 ist eine Hausgemeinschaft voller unterschiedlichster Typen. Schauplatz ist die Bude des Musikers Michael, in der die Hausbewohner ein und aus gehen: Ein Kabarettist mit hohem Sendungsbewusstsein, ein Lokalpolitiker mit musikalischen Ambitionen, seine Frau aus dem gehobenen Management, eine Krankenschwester, die aus Erschöpfung ständig einschläft, und ein ungeheuer liebenswerter Stinkstiefel als Hausbesitzer.
Kriegen die sechs Individuen als gemeinschaftsfördernde Maßnahme ein hübsches Hausfest organisiert? Oder scheitert es an „ich würd ja total gern, hab aber gerade keine Zeit“?
Wir erleben Figuren, die sich lieben und hassen und in mitreißender Situationskomik miteinander und mit ihren Lebenszwängen ringen.
BOPSER 9 ist eine moderne Komödie, musikalisches Theater, cooles Kabarett und berührendes Drama. Das alles gegossen in fantasievolle Spielszenen, die man auf einer Kabarettbühne so noch nicht gesehen hat. Die wunderbaren Songs von Michael Krebs erzählen die Geschichte mit musikalischer Wucht weiter. Politische Inhalte unserer Zeit sind mit den Figuren verwoben wie im Leben auch – von A wie Ambiguitätstoleranz bis Z wie Wohnungsnot wird verhandelt, was uns heute beschäftigt.

Sechs Schauspieler auf der Bühne, detailreiches Bühnenbild, fette Songs - mit dieser großen Produktion möchte das Renitenztheater in der Pandemie ein Zeichen setzen: Kabarett und Theater sind noch da!

Mit Claudia Dilay Hauf, Schirin Brendel, Björn C. Kuhn, Michael Krebs, Thilo Seibel und Sebastian Weingarten
Regie: Hans Holzbecher
Musik: Michael Krebs
Buch: Thilo Seibel, Hans Holzbecher, Michael Krebs, Michael Frowin
Bühne+Kostüme: Helga Schmelz

Einlass 19.45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Renitenz-Ensemble - BOPSER 9 - Die unerträgliche Widerspenstigkeit des Seins
18.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Die Bopser 9 ist eine Hausgemeinschaft voller unterschiedlichster Typen. Schauplatz ist die Bude des Musikers Michael, in der die Hausbewohner ein und aus gehen: Ein Kabarettist mit hohem Sendungsbewusstsein, ein Lokalpolitiker mit musikalischen Ambitionen, seine Frau aus dem gehobenen Management, eine Krankenschwester, die aus Erschöpfung ständig einschläft, und ein ungeheuer liebenswerter Stinkstiefel als Hausbesitzer.
Kriegen die sechs Individuen als gemeinschaftsfördernde Maßnahme ein hübsches Hausfest organisiert? Oder scheitert es an „ich würd ja total gern, hab aber gerade keine Zeit“?
Wir erleben Figuren, die sich lieben und hassen und in mitreißender Situationskomik miteinander und mit ihren Lebenszwängen ringen.
BOPSER 9 ist eine moderne Komödie, musikalisches Theater, cooles Kabarett und berührendes Drama. Das alles gegossen in fantasievolle Spielszenen, die man auf einer Kabarettbühne so noch nicht gesehen hat. Die wunderbaren Songs von Michael Krebs erzählen die Geschichte mit musikalischer Wucht weiter. Politische Inhalte unserer Zeit sind mit den Figuren verwoben wie im Leben auch – von A wie Ambiguitätstoleranz bis Z wie Wohnungsnot wird verhandelt, was uns heute beschäftigt.

Sechs Schauspieler auf der Bühne, detailreiches Bühnenbild, fette Songs - mit dieser großen Produktion möchte das Renitenztheater in der Pandemie ein Zeichen setzen: Kabarett und Theater sind noch da!

Mit Claudia Dilay Hauf, Schirin Brendel, Björn C. Kuhn, Michael Krebs, Thilo Seibel und Sebastian Weingarten
Regie: Hans Holzbecher
Musik: Michael Krebs
Buch: Thilo Seibel, Hans Holzbecher, Michael Krebs, Michael Frowin
Bühne+Kostüme: Helga Schmelz

Einlass 19.45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Christoph Reuter - Musik macht schlau! (außer manche)
19.02.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

In seinem neuen und dritten musikalischen Kabarettprogramm „Musik macht schlau! (außer manche)“ entführt uns der preisgekrönte Berliner Pianist und Kabarettist Christoph Reuter in die Welt der Musik. In seiner erkenntnisreichen und witzigen Musikstunde stehen ein paar menschheitsentscheidende Fragen im Raum: Macht das Hören von Mozarts Musik möglicherweise wirklich schlau und verstehe ich dann endlich mal die Relativitätstheorie von Einstein oder zumindest meine Schwiegermutter? Das werden wir testen. Warum kann ich mir nicht mal die zweite Strophe von „O Du fröhliche“ merken, aber immer was mein Kollege letzte Woche Doofes zu mir gesagt hat? Fragen über Fragen, zu denen Christoph Reuter in seinem neuen musikalischen Kababrettprogramm Stellung beziehen wird mit Musik u.a. von Bach, Mozart, Avicii und Miles Davis. „Musik macht schlau! (außer manche)“ zeigt auch Ihnen, dass Sie sehr viel musikalischer (und vielleicht auch schlauer?) sind als Sie denken.

Regie: Dominik Wagner

Christoph Reuter ist seit über zehn Jahren der Pianist des Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen und u.a. als Solokabarettist Gewinner des Thüringer Kleinkunstpreises 2017. Sein erstes Buch mit dem Titel „Alle sind musikalisch! (außer manche)“ erschien 2021 im Heyne Verlag.

MDR artour:
„Ein äußerst humorvoller Einblick in die Welt der Töne und Harmonien“

SWR2:
„Christoph Reuters unterhaltsame und aufschlussreiche Einladung in die Welt der Musik lohnt sich“

Einlass 18:45 h
Tickets ab 22,50 €
Der Tod - Best of - 10 Jahre Death Comedy
22.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Bis 1847 war Selbstmord in Großbritannien ein Kapitalverbrechen und wurde mit Erhängen bestraft. Einen Todesfall im Urlaub nennt man im Hoteljargon „kalte Abreise“. Über 7.000 Menschen sterben jedes Jahr wegen der undeutlichen Handschrift ihres Arztes.

Wussten Sie nicht? Kann man lernen. Beim Tod.

Seit über 10 Jahren tourt der Sensenmann persönlich schon durch Deutschland. Viele Kabarett- und Comedy-Preise zieren seine Image-Kampagne, die nun mittlerweile vier abendfüllende Programme umfasst. Diese geballte Gevatterlandsliebe bringt er nun zum ersten Mal in einem einzigen Best-Of-Programm auf die Bühne. Über Radieschen von unten über die Tücken der deutschen Friedhofsverordnung bis hin zum Urlaub im Aufpust-Sarg - der letzte Reiseführer ist ein Vollprofi.
Jetzt schnell Tickets sichern, schließlich bleibt der größte Antrieb im Leben die Deadline. Die Zeit läuft.

Stimmen
„Ein Sensenmann zum Totlachen!“ (Süddeutsche Zeitung)
„Cool: der Tod schmeißt Konfetti.“ (MAZ)
„Teuflisch gut.“ (Münchner Merkur)
„Hier spielt der Chef noch persönlich.“ (auf der Weihnachtsfeier eines Berliner Bestattungs-Instituts)
„Ich freu mich jetzt schon zum dritten Mal auf den Tod.“ (72jähriger Fan vor Auftritt)

Auszeichnungen
- Publikumspreis Leipziger Lachmesse 2019
- Thüringer Kleinkunstpreis 2016
- Achterbahn Kulturpreis 2015 für die Übersetzung des Programms in Gebärdensprache für Gehörlose
- Live-Kulturhighlight 2014 in München (Kulturküche)
- Jurypreis 2013 beim Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse
- Gewinner des Kupferpfennigs bei der Leipziger Lachmesse 2013
- Publikumspreis 2012 beim Stockstädter Römerhelm
- Gewinner 2011 der RBB fritz Nacht der Talente (Bereich Wort)

endlich-tod.de

Einlass 19.45 h
Tickets ab 22,50 €
Tickets ab 19,50 €
Tickets ab 25,50 €
Thomas Fröschle - Ende Legende
25.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

In diesem Comedyprogramm zeigt Thomas Fröschle, wo wir im Alltag getäuscht werden!

Der Fröschle hat sich schon als Kaulquappe mit Zauberei beschäftigt und ist zweifacher Weltmeister der Manipulation. Daher kennt er die Tricks der Trickser. Jetzt erklärt der Fröschle endlich offen und direkt, wie Täuschung funktioniert. Anhand von einfachen Butterkeksen, verständlich und lecker.

Der Fröschle deckt auf, ob wir wirklich auf dem Mond waren. Wie der Push up - BH funktioniert. Wie uns Hotelzimmer Frische vortäuschen. Warum noch nie ein Vogel Strauß seinen Kopf in den Sand gesteckt hat. Warum es bei Playmobil keinen Hals-Nasen-Ohren Arzt gibt. Was der Vogel des Jahres bei der Preisverleihung sagen würde. Und der Fröschle demonstriert, dass wir keinen Freien Willen haben, aber das Leben trotzdem ganz schön ist.

Ein Abend voller verblüffender Erkenntnisse von der flinksten Zunge Südeuropas.

Einlass 19:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Tobias Mann - Mann gegen Mann
25.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

DAS 7. SOLO
Tobias Mann, seines Zeichens Satiriker und Musiker, stellt sich im neuen Kabarettprogramm seinem ultimativen Endgegner und – Überraschung – es ist Tobias Mann selbst. Die härtesten Diskussionen führt er mittlerweile nicht mehr im Internet, sondern in seinem tiefsten Inneren und dabei zeigt sich: Selbst bei Facebook und Twitter geht es gesitteter zu. Jedes Selbstgespräch eskaliert und mündet in wüsten Beschimpfungen und Hasskommentaren, ohne Chance darauf, dass der User gesperrt wird. Schlimm für ihn, aber gut für sein Publikum, das nun an diesem höchst unterhaltsamen, kabarettistischen Kampf Mann gegen Mann teilhaben darf.

In Zeiten von vielfliegenden Umweltaktivisten, bestechlichen Volksvertretern und kriminellen Ordnungshütern kann man die Augen auch vor den eigenen Inkonsequenzen kaum noch verschließen – und das lässt einen zum Hulk werden. Zu allem Übel ist Tobias Mann auch noch das, was sein Name verspricht: ein Mann – cis, Weiß und seit Neuestem auch nicht mehr ganz jung. Bricht sich darum jetzt vielleicht diese toxische Männlichkeit bahn, von der alle sprechen und die so viele seiner Altersgenossen in wütende Fortschrittsblockierer und Patriarchen alter Schule verwandelt? Hoffentlich nicht, aber die grundsätzliche Frage bleibt: Ist der Mann vielleicht die Wurzel allen Übels? Sicher, es gibt auch böse Frauen, aber sind die nicht eher ein Beweis dafür, dass es – frei nach Adorno – heißen muss: „Es gibt kein weibliches Leben in einem männlichen System!“

Die Politik nimmt die neue, deutsche Aggression dankend auf und verlegt Intrigen und Machtspielchen, die sonst hinterhältig im Stillen verlaufen wären, auf die große Bühne. Für Tobias Mann ist all das zwiespältig und ein ständiger innerer Kampf: Als Mensch ist er angepisst, als Kabarettist bedankt er sich für das fantastische Material. Der Satiriker in ihm mahnt: „Die Zuschauer müssen unbedingt was mitnehmen. Es braucht Haltung!“ Der Gesellschaftsbeobachter entgegnet: „Haltung – schön und gut, aber man muss schon alle Seiten beleuchten!“ Der Komiker schreit: „Scheiß drauf! Die Pointe muss knallen!“

In Texten und Liedern schießt der vielfach ausgezeichnete Kabarettist (u.a. Deutscher Kleinkunstpreis, Prix Pantheon, Salzburger Stier, Deutscher Comedypreis für die ZDF Show „Mann, Sieber!“) auch in seinem 7. Bühnenprogramm gegen Alles und Jeden, der es verdient hat. Und allzu oft ist das sogar er selber. Aber keine Angst: Beim Kampf gegen sich selbst gibt es zumindest zwei Gewinner: Tobias Mann und sein Publikum.

http://www.tobiasmann.de | https://www.facebook.com/tobiasmann.kabarett

Einlass 19.45h
Tickets ab 25,50 €
Werner Koczwara - Mein Schaden hat kein Gehirn genommen!
26.02.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Was weißt Du über Dein Hirn? Sehr wenig!
Was weiß Dein Hirn über Dich? Absolut alles!

Das ist der Ausgangspunkt von Werner Koczwaras neuem Programm: Kabarett über das Hirn, unser einerseits geniales und gleichzeitig komplett idiotisches Zentralorgan. Denn es lässt uns Roboter zum Mars fliegen, aber währenddessen stehen wir im Keller rum und haben vergessen, weshalb wir dort hingegangen sind. Es führt in unserem Kopf die großartigsten Berechnungen durch, aber wir selbst rasseln durchs Mathe-Abitur!

So geht das nicht weiter. Die Evolution hat 300 Millionen Jahre gebraucht, um das Hirn zu entwickeln, doch wenn wir abends vor dem Fernseher hocken, kommen starke Zweifel, ob dieser Aufwand sich wirklich gelohnt hat.

Wagen wir also einmal einen komplett neuen Blick auf unser Hirn: Warum begeistert es uns ständig für neue Diäten und hinterher sind wir meistens dicker? Warum haben wir oft einen komplett entspannten Tag und nachts katastrophale Alpträume? Kann es sein, dass unser Hirn uns verarscht?

Wir müssen uns also dringend mit unserem Hirn beschäftigen. Große Teile von ihm sitzen noch frierend in der Steinzeithöhle und jetzt soll es plötzlich die Erderwärmung verhindern.

Das Hirn wird panisch, reagiert mit völlig sinnlosen Sachen wie Diesel-Fahrverboten, Freundschaft mit der AfD und die Frage ist: Wie blöd kann unser Hirn noch werden?
Schauen wir uns das Hirn also einfach mal an.

Werner Koczwara tut es: Gründlich. Detailliert. Pointiert.
Ein spannendes, informatives und vor allem sehr komisches Programm. Kabarett, das nicht nur erheitert sondern auch bereichert. Ihr Hirn wird begeistert sein.

http://www.koczwara.de

Einlass 18.45 h
Tickets ab 22,50 €
Werner Koczwara - Einer flog übers Ordnungsamt
26.02.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Im Laufe eines jeden Lebens stellt sich die Frage nach Recht und Unrecht. Was ist gut, was ist böse? Die Entscheidung ist schwerer, als man denkt. Denn wenn Sie Ihre Großmutter mit einem Gewehr aus 500 Meter Entfernung treffen, dann sind Sie zwar ein guter Schütze aber kein guter Enkel. Wenn Sie aber bös danebenschießen, sind Sie immer noch kein guter Enkel, nur weil Sie die Oma nicht gut getroffen haben. Sie sehen, das mit Gut und Böse ist kompliziert.

Zweifelsfrei rundum gut ist, dass wir eine Justiz haben, die uns hier weiterhilft. Mit einleuchtenden Paragrafen wie §57 StGB: "Niemand darf gegen seinen Willen aus der Haft entlassen werden". Oder dem wegweisenden §7 Jagdgesetz "In Räumen, die dem Aufenthalt von Menschen dienen, darf nicht gejagt werden.". Nicht zu vergessen all die segensreichen Urteile wie z.B. jenes vom Verwaltungsgericht München: "Klemmt sich ein Polizist in der Arbeitszeit den Mittelfinger an der Außentür zur Toilette, so ist dies ein Arbeitsunfall. Kein Arbeitsunfall ist es, wenn er sich den Mittelfinger an der Klotür einklemmt." Und dankbar sind wir auch dem Bundesarbeitsgericht für seine klärenden Worte: "Einem verstorbenen Arbeitnehmer steht kein Urlaubsanspruch zu."

Werner Koczwara hat mit seinem juristischen Mehrteiler "Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt" nicht nur eine fulminante Justiz-Satire sondern auch Kabarettgeschichte geschrieben. Mehr als 1200 Aufführungen in 15 Jahren machen es zu einem der erfolgreichsten Programme des deutschen Kabaretts. An diese Messlatte legt "Einer flog übers Ordnungsamt" nun an. Freuen Sie sich auf einen Abend mit großem Humor, starken Pointen und kabarettistischem Tiefgang.

http://www.koczwara.de

Einlass 18.45 h

Veranstaltung wurde leider abgesagt.
Marcel Kösling - Streng geheim! - Endlich sagt´s mal keiner.
28.02.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Unsere Welt ist voller Geheimnisse: Wo befindet sich das legendäre Bernsteinzimmer? Fand die Mondlandung 1969 wirklich statt? Wie konnte Trump jemals Präsident werden? Und kann ein Pressetext jemals die Sensationalität einer Marcel Kösling-Show vermitteln?

Die Antwort auf all diese Fragen ist: „STRENG GEHEIM!“ – die Aufklärungs- und Erleuchtungsshow der Extraklasse. Natürlich von und mit (Sie ahnen es!) Marcel Kösling, der hier, in seinem 4. Soloprogramm wieder mühelos Zabarett und Kauberei zu einem mitreißenden Mix vereint. Auch wenn ihm dabei manchmal die Buchstaben durcheinander purzeln – die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts wird Antworten finden. Schockierend! Überraschend! Verwegen! Erfahren Sie Details aus Marcels Leben, die Sie nie wissen wollten!

Vergessen Sie Google – erleben Sie „STRENG GEHEIM!“, die Comedyshow mit Geheim(-Haltung). Und bis dahin: Pssst! …

Regie: Rolf Claussen

Einlass 19.45 h
Tickets ab 22,50 €
Tickets ab 25,50 €
Fabio Landert - Unter die Haut
02.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Fabio Landert ist unterwegs mit seinem ersten Bühnenprogramm „Unter die Haut“. Seine Comedy ist authentisch, skurril und witzig.
Reicht Ihnen das nicht? Man könnte auch noch schreiben, dass Fabio, als bester Newcomer, den Swiss Comedy Award 2019 gewonnen hat, oder als erster Schweizer den Nightwash Talent Award ergattern konnte. Ist halt einfach schon ein Weilchen her!
Überzeugen Sie sich live vom Programm und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

Einlass 19:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Christian Ehring - Stand jetzt!
03.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Christian Ehring ist bekannt als Moderator von „extra3“ und als Sidekick von Oliver Welke in der „Heute Show“. Wer ihn live erlebt, kann überdies einen ausgesprochen vielseitigen und sensiblen Bühnenkünstler kennenlernen.
Sein neues Solo heißt: „Stand jetzt“. In der Polykrise eine allgegenwärtige Floskel. Stand jetzt weiß man nichts Genaueres. Stand jetzt ist nicht klar, welche Kriege weiter eskalieren. Stand jetzt ist ungewiss, ob die Menschheit die Klimakatastrophe überlebt.

Die Zukunft ist nicht mehr planbar. Politik ist nur noch hektische Schadensbegrenzung. Und auch Überzeugungen sind schneller obsolet, als Anton Hofreiter Waffengattungen aufzählen kann. Die Zeiten, in denen man sich behaglich eingerichtet hatte in der Illusion, dass alles irgendwie schon weitergehen würde wie bisher, sind vorbei. Zumindest sieht es so aus - Stand jetzt.

Kann man angesichts von Krieg und Katastrophe, von Inflation und Doppelwumms überhaupt noch lachen? Christian Ehring sagt: Man muss. Er stellt sich seinen Ängsten, redet Klartext und demaskiert die Larmoyanz der Privilegierten. Wenn er selbst dabei auch nicht immer gut wegkommt, egal. Der Witz hat Vorfahrt. Das gilt heute mehr denn je.

„Stand jetzt“ ist hochaktuelle Satire nach der Zeitenwende. Natürlich kann niemand ganz genau sagen, was bis zu diesem Abend noch alles passiert, aber so viel steht fest: Ehring wird es verarbeiten. Stand jetzt wird’s lustig.

„Christian Ehring geht ja gerne da hin, wo es weh tut, und das wie immer: mit Schwung, Verve, Empathie und Witz.“ (Süddeutsche Zeitung)

Einlass: 19:45 Uhr

evtl. nur noch sichteingeschränkte Plätze telefonisch buchbar unter 0711-297075
Tickets ab 25,50 €
Christine Prayon - Abschiedstour
04.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Sie möchten wissen, was Sie für Ihr Geld hier bekommen? Natürlich, gerne. (Lesedauer: 9 Sekunden)

christine prayon wird kein kabarett im landläufigen sinne machen sie interessiert sich nicht mehr für die pure kritik am bestehenden wenn nicht gleichzeitig über alternativen und utopien geredet wird auch findet sie dass es an der zeit ist die welt zu retten das kann sie aber nicht alleine was sie übrigens auch nicht kann und noch viel weniger will ist am klavier sitzen und über sogenannte frauenthemen singen dafür ist sie ganz und gar die falsche falls sie das erwarten werden sie bitter enttäuscht also erwarten sie lieber nichts denn ihre sehgewohnheiten werden sowieso unterlaufen werden ach ja und birte schneider steht heute abend übrigens auch nicht auf der bühne wer ist das überhaupt.

Jetzt wissen Sie schon mal, was Sie nicht bekommen. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten, aber Christine Prayon möchte Ihnen noch was persönlich sagen:

Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:

Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück.
Ist das Kabarett tot? Möglich. Wenn Politiker sich als Clowns versuchen, rennen die Clowns in die Politik.
Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Möglich. - - - REINGELEGT!! Natürlich nicht möglich. Der Kapitalismus ist das Hinterletzte, aber er ist alternativlos. Ende der Diskussion.

Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter-Hildebrandt-Preis.

http://www.christineprayon.de

Einlass 19.45 h
Tickets ab 25,50 €
Christoph Fritz - Zärtlichkeit
05.03.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Wenn Christoph Fritz seine Mutter trifft, schütteln sie sich zur Begrüßung die Hände.
Manchmal verzehrt er sich so sehr nach Nähe, dass er sich über den Erhalt von Spammails freut oder die an den Vorvormieter adressierten Briefe.

Da man auf Spammails aber nicht antworten sollte und das heimliche Öffnen von fremden Briefen über Wasserdampf bekanntlich auch keine Dauerlösung darstellt, begibt er sich auf die Suche nach Intimität, die er an Orten findet, an denen er sie nicht vermutet hätte.

So werden eine abgelegene Straße in Frankreich, ein nächtlicher niederösterreichischer Garten oder die Ordination eines Urologen zu Schauplätzen unverhoffter Zärtlichkeit.

Regie: Sebastian Huber und Sonja Pikart

christophfritz.at

Einlass 18:45 h
Tickets ab 22,50 €
Tickets ab 22,50 €
Lisa Fitz - Dauerbrenner
08.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

40 Jahre Lisa Fitz – mindestens!

Sie kann auf 4000 Sologastspiele zurückblicken und hat um die 200 Songs geschrieben. „Dauerbrenner- das große Jubiläumsprogramm“ ist das 16. Kabarettprogramm der Kabarett-Ikone Lisa Fitz – aber ganz sicher ist sie nicht, ob´s nicht doch mehr waren. Mit unerschöpflicher Energie, einer über 40 Jahre währenden Vita des Erfolges mit jährlich 100 Gastspielen in ebenso vielen Städten hat die stets attraktive Lisa Fitz unvermindert großen Spaß am Kabarett und an der Musik – wie auch ihre begeisterten Zuschauer in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Die Zuschauer erwartet ein Programm mit Aktuellem zum Zeitgeschehen, intelligentem Kabarett, Best-of-Klassiker und Songs zur Gitarre.

Einlass 19.45 h
Tickets ab 25,50 €
Michael Frowin - Mammon - Geld. Macht. Glück.
09.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Bargeld lacht! Und alle lachen mit! Ein letztes Mal. Denn nach 2700 Jahren ist jetzt Schluss mit Schotter. Oder wie die Grünen sagen würden: Ende der unbeaufsichtigten Krötenwanderung. Das Bargeld wird abgeschafft! Weil Banken und Versicherungen deine digitalen Bezahldaten verkaufen wollen. Klingt komisch und ist auch so.
Aber keine Sorge, Frowin hilft. Nirgendwo sonst wird Dir die Bargeldabschaffung schonender verkauft. Nirgendwo sonst erfährst Du, wie Du Deine Putzfrau, die Deine Briefkastenfirma putzt, richtig sauber schwarz bezahlst. Nirgendwo sonst erfährst Du mehr über wasserscheue Duschhauben, domestizierte Wildblumen und wie Du mit kultivierter Tollpatschigkeit nachhaltig durchs Leben surfst – garantiert divers, woke und mit klimaneutralem Fußabdruck!
Aber stimmt das alles wirklich? Um das herauszufinden musst Du schon eine Karte kaufen. Und wie bezahlen? Natürlich in bar.
Investigatives Kabarett über einen der größten Angriffe auf unsere persönliche Freiheit – mit Frowin, der „längst zum Besten gehört, was Kabarett zu bieten hat.“ (AZ Mainz). Bekannt u.a. aus der SWR „Spätschicht“. Verblüffend vielseitig, beißend und böse – und krachkomisch.
Buch: Michael Frowin & Johannes Rehmann
Regie: Hans Holzbecher
info@rampensau

Einlass 19.45 h
Tickets ab 22,50 €
SeppDeppSeptett - IRREparabel
10.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Das weltweit einzigartige Ensemble startet seine neue Konzertreihe und bietet mit IRREparabel ein Feuerwerk für Augen und Ohren!In der Besetzung aus drei Trompeten, drei Hörnern, Tuba, Akkordeon verbindet das SeppDeppSeptett erneut musikalische Klangvielfalt und humoristisches Talent zu einer Show voller Absurditäten, Charme und Komik. IRREparabel stellt einen (un)gewöhnlichen Tagesablauf im Stile des SeppDeppSeptetts.

Von Morgenritualen über den idyllischen Nachmittagsspaziergang bis zur Hypnosetherapie als Einschlafhilfe wird das Publikum Beobachter weiterer, mit einfachsten Mitteln fantasievoll erschaffener Szenen, die durch Eigenkompositionen und selbst geschriebene Arrangements zum Leben erwachen.

Besteht das Ensemble aus allesamt professionell ausgebildeten MusikerInnen (die aktuelle CD „Acht auf einen Streich!“ erhielt die volle Punktzahl in der Rezension der renommierten Zeitschrift „Das Orchester“!), so beschränken sich diese nicht nur auf ihre instrumentalistischen Kernkompetenzen, sondern erweisen sich als wahre Multitalente in unterschiedlichsten Genres und musikalischen Ausdrucksformen.Dann verschwimmen bei SeppDeppSeptett Instrumentalmusik, Gesang, Tanz und Schauspiel zu einer faszinierenden Mischung, die ein unvergessliches Konzerterlebnis verspricht.

Gefördert im Sonderprogramm „NEUSTART KULTUR“ von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien.

http://www.kulturstaatsministerin.de
http://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und- medien/neustart-kultur-startet-1767056

Einlass 19:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Arnulf Rating - Zirkus Berlin - Neues Programm
11.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Arnulf Rating wollte eigentlich nur die Zeitungen zum Altpapier bringen. Aber dann bleibt er doch an einer dummen Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona?
War da was? Was war da? Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Immer wieder überraschend wird eine Sensation nach der anderen präsentiert. Berlin ist das Zentrum. Hier spielt die Musik. Es geht immer schneller nach oben. Und noch schneller wieder runter. Geld fehlt überall. Aber andererseits ist genügend davon da! Es wird einfach nachgedruckt.

Es sind goldene Zwanziger Jahre. Der Mann mit dem Koks ist auch wieder dabei. Es geht heiß her. Wir reden darüber. In den Talkshows. Die Moderatorinnen geben die Dompteusen mit ihren gemischten Raubtiergruppen von Mietmäulern. Der Löwe brüllt, das Publikum ist fasziniert oder gelangweilt – aber es bleibt dran.

Arnulf Rating kennt sich aus: Er lebt in Berlin – und er gehört zur Risikogruppe. In seinem Programm nimmt er uns mit auf den Parforceritt durch die Manege. Mit Tempo und hohem Unterhaltungswert brilliert hier eine der dienstältesten scharfen Zungen des Landes. Der letzte der legendären 3 Tornados, der auf der Bühne steht. Er weiß, woher der Wind weht. Sein Maßstab ist der gleiche wie damals bei den 3 Tornados. Unterhaltung mit Haltung. Gerade, wenn es stürmisch wird. Der Anspruch bleibt: die Menschen oben mit erweitertem Bewusstsein und unten mit nasser Hose aus dem Theater zu entlassen.

Arnulf Rating – demnächst in Ihrem Theater!

Einlass: 19:45 Uhr
Tickets ab 22,50 €
Irmgard Knef - Eine wie keine
12.03.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Jeder Tag sollte internationaler Frauentag sein findet Irmgard Knef. Die Frau, die sich - wie keine andere durchs Leben singt und swingt und boxt und beißt. Eine Frau, die ihren eigenen langen Weg geht - seit 1948 ohne ihre berühmte und bereits verblichene Schwester Hildegard.
Aber genauso unkonventionell, unangepasst - eine Knef eben, die sich niemals den Mund verbieten lässt und uns ihre Meinung singt und geigt.
Über Männer, ihre Partner, Verehrer, über die heutige Jugend und über ihre Altersgenossinen.

Eine Frau, die weiß was sie will, die weiß was sie nicht will und die nicht will, was sie weiß...
Eine alte Europäerin mit sozialdemokratischen Wurzeln feiert ihr Frausein auf der Bühne - von der Trümmerfrau - über das Wirtschaftwunder-Pin-up hin zu ihrem aktuellen Status als Grand Dame des Kleinkunstshowbiz.
Als Sünderin und Sprachrohr der Zukurzgekommenen.
Als gesellschaftskritische Entertainerin, die mit Bukets von Chansons, Schlagern und Geschichten nur so um sich wirft - Hauptsache es regnet für sie Blumen der Anerkennung - ob rote Rosen, gelbe Nelken oder schwarze Tulpen? Irmgard Knef nimmt alles und gibt alles.
Seit über 20 Jahren auf fast allen deutschsprachigen Kleinkunstbühnen.

Ein Abend für eine Frau, die in kein Schema passt. Irmgard Knef- ein Abend zum lachen, schwelgen, nachdenken.
Ein Abend für alle, die starke Frauen lieben.
Ein Abend für „Eine wie keine“: Ein Abend von Irmgard Knef.

Einlass: 18:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Nepo Fitz - NEPO FITZ
14.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Ali Khan über Nepo Fitz:
„Neidisch auf einen Süchtigen: Nepo Fitz im Bühnenrausch!

Es hätte einen schalen Nachgeschmack, wenn der Vater eines Kabarettisten so tun würde, als könne er unbefangen das neue Kabarettsolo mit Floskeln wie “großartig“, „überraschend“, „wegweisend“ etc. belobhudeln. Deswegen kurz und bündig:

Nepo hat mir bei seiner Show allein von der massiven Energie her, die er versprüht, das erste Mal im Leben absolut „die Schneid’ abgekauft“. Ich kenne viele Bühnenkünstler, die allein aus diesem Fokus heraus ihre eigenen Programme überdenken sollten.

Nepo spielt, redet, musiziert, fantasiert, arbeitet, schwitzt, echauffiert, grantelt, schimpft sich komplett ohne Zurückhaltung in einen wunderbaren Rausch, der so kräftezehrend sein muss, dass ein vergleichbares Bodyworkout genauso lange dauern müsste.

Dazu kommt aber jetzt eine Maschinengewehrschnauze, die seine Inhalte mitleidlos ins Publikum feuert, als ginge es darum, das letzte Programm vor dem Weltuntergang noch furios abzufeuern. Selbst Nasenbluten und einen Mittelfußbruch bemerkt er nicht. Er geht damit weit über die Bühnenpräsenz hinaus, die wir gemeinhin von „sinnerfüllten“ Lustigkeitsexperten gewohnt sind.

Wer sich also körperlich, seelisch und geistig aufpumpen will, tut gut daran sein neues Solo als Aphrodisiakum zu nutzen, denn worüber Nepo inhaltlich spricht, sollte er selber vortragen, er kann das viel besser als jeder andere.

Nepo wird inhaltlich gerne mal unterschätzt, weil der flachbrüstige Schreiberling, erschlagen von der Präsenz Nepos auf seine eigene geistige, seelische und körperliche Performance zurückgeworfen wird und ihm nur Herummäkeln an Kleinigkeiten bleibt.

Nepo tut was für uns: Er motiviert uns, macht uns fit, für das Kabarett von Morgen.

Danke für das selbstlose Verschenken von so viel purer Kraft.“

Einlass 19:45 Uhr
Tickets ab 22,50 €
Oleg Denisov - English stand-up: All about Philosophy in 100 jokes
15.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

What do a comedian and a philosopher have in common? One is making up laughable nonsense for rubbish money, and the other one is a comedian. But what happens when a philosopher and a comedian come into a bar? In this case, a long night of drinking alone.

Oleg Denisov (as seen on ZDF’s “Die Anstalt”), a critically acclaimed international comedian, screenwriter, and former philosophy teacher, sets out to answer mankind’s biggest questions with the most unlikely medium: jokes. Jokes that will take you on a rollercoaster ride from all the ancient Greek dudes with questionable morals, to the great issues of modern day – like should we hate Starbucks because of ethics, or just because their coffee is sh*t. Will you laugh a lot? Yes. Will the show change you forever? Definitely: you’ll be at least 90 minutes older after it (if none the wiser). Will there be exactly 100 jokes? Come on, it’s philosophy not maths.

Press:
"Razor-sharp insight and rapid-fire laughs" (Manchester Evening News)
★★★★ “Hilarious… filled with brilliant jokes” (The Student Edinburgh)
★★★★ “A well-honed act, leaving the audience relaxed and hungry for the next killer line, the next exuberant punchline” (Mumble Comedy)
★★★★ «Fascinating comedian… cerebral and provocative» (Edinburgh Reporter)
“Impressive” (The List)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Presse:
„Rasiermesserscharfe Einsichten und rasante Lacher“ (Manchester Evening News)
> „Urkomisch … voller brillanter Witze“ (The Student Edinburgh)
> „Eine ausgefeilte Nummer“ (Mumble Comedy)
«Faszinierender Comedian… intellektuell und provokativ» (Edinburgh Reporter)
„Beeindruckend“ (The List)


Biographie:
Oleg Denisov ist ein satirischer Comedian aus Moskau, Russlands erfahrenster internationaler Stand-up-Comedian und gelernter Philosoph. Zuletzt war er Co-Autor und Gaststar bei der ZDF-Sendung «Die Anstalt». Oleg, der sich selbst als „Absurdo-Satiriker“ bezeichnet, ist ein erfahrener internationaler Performer mit drei vollen Soloauftritten beim Edinburgh Fringe Festival und mehreren Europatourneen, darunter Soloshows und Headliner in den meisten europäischen Hauptstädten. Oleg ist auch Gründer und Leiter von «Steal the Show Comedy», Russlands erstem und einzigem mehrsprachigen Comedy-Club.

Einlass 19.30 h
Tickets ab 22,50 €
Lisa Eckhart - "Boum" - Das Kabarett zum Buch
19.03.2023 um 16:00 Uhr / Stuttgart

Der mit Spannung erwartete neue Roman ist Märchen, Horrorgeschichte, Erotikkrimi, Comic und Computerspiel in einem. Und er ist eine bitterböse Satire, vor der nichts und niemand sicher ist ...

Lisa Eckhart, 1992 in der Steiermark geboren, ist Kabarettistin auf Bühnen und im TV. Sie studierte in Paris
und Berlin Germanistik und Slawistik. Heute lebt sie in Leipzig. 2020 erschien ihr erster Roman Omama.

»Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag.« Süddeutsche Zeitung

»Lisa Eckhart schreibt sich mit Omama in die burleske Spielart der österreichischen Literatur ein. ... Tausendmal unterhaltsamer als die bleierne, humorresistente Empfindsamkeit, die in so vielen Gegenwartsromanen regiert.« DIE ZEIT

Einlass 15:45 h

AUSVERKAUFT!
Tickets ab 28,50 €
Lisa Eckhart - "Boum" - Das Kabarett zum Buch
19.03.2023 um 19:00 Uhr / Stuttgart

Der mit Spannung erwartete neue Roman ist Märchen, Horrorgeschichte, Erotikkrimi, Comic und Computerspiel in einem. Und er ist eine bitterböse Satire, vor der nichts und niemand sicher ist ...

Lisa Eckhart, 1992 in der Steiermark geboren, ist Kabarettistin auf Bühnen und im TV. Sie studierte in Paris
und Berlin Germanistik und Slawistik. Heute lebt sie in Leipzig. 2020 erschien ihr erster Roman Omama.

»Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag.« Süddeutsche Zeitung

»Lisa Eckhart schreibt sich mit Omama in die burleske Spielart der österreichischen Literatur ein. ... Tausendmal unterhaltsamer als die bleierne, humorresistente Empfindsamkeit, die in so vielen Gegenwartsromanen regiert.« DIE ZEIT

Einlass 18:45 h

AUSVERKAUFT!
Tickets ab 28,50 €
Kaiser & Plain - Wir haben auch Gefühle
21.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

KAISER & PLAIN ENTDECKEN IHRE GEFÜHLSWELT
Facettenreich stolpern die beiden Brillanten des Berliner Showbiz durch epische Gefühlswelten, Wechselbäder der Emotionen und atemberaubende Gefühlsachterbahnen! Dabei fragt sich das Duo verdutzt, ob diese mannigfaltigen Gefühle schon immer da waren - oder weshalb diese plötzlich gerade jetzt um die Ecke kommen!? Wer von den beiden hat mehr Gefühle, wer die schöneren? Wer kann sie am besten ausdrücken? Kann man zu viele Gefühle haben und wenn ja, was macht man dann mit dem überschüssigen Ballast? Sind wir nicht alle ein bisschen Rosamunde Pilcher?

FEUERWERK DER EMOTIONEN
Von Liebe bis Hass und Eifersucht, über Melancholie, Glückseligkeit oder Stolz und Schmach werden alle Gemütslagen unter die Lupe genommen. Das Musikcomedy-Duo singt und plaudert aus dem Herzen und aus dem Nähkästchen ihres überaus reichen Gefühlslebens, seiner scharfen Beobachtungen und des Hörensagens. Das Publikum kann live erleben, wie Glücks- und Stresshormone ihre Kämpfe ausfechten.

WIR HABEN AUCH GEFÜHLE ist ein unverwechselbarer Kaiser & Plain-Abend, meistens mit einem Augenzwinkern, zwischendurch aber auch wunderbar melancholisch. Und jetzt, wo die wahrlich gemischten Gefühle nun schon einmal da sind, was sollen Kaiser & Plain damit anfangen? Natürlich in ein Programm packen, denn Emotionen lassen sich am besten durch Musik transportieren!

Einlass 19.30 h
Tickets ab 22,50 €
Johannes Flöck - Entschleunigung - aber zack, zack!
22.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

„Einige unter uns kommen doch heute vor lauter Yoga gar nicht mehr zum Entspannen.“ Im Zeitalter des Turbokapitalismus und der digitalen Revolution ist „Entspann dich mal“ auch einfacher gesagt als getan. In „Entschleunigung - aber Zack Zack!“ bietet Johannes Flöck ganz persönliche Denk- und Humoranstöße die eigene Situation neu zu betrachten. Sie dürfen dabei entspannen - und Sie werden lachen!

In einer Leistungsgesellschaft, in der man selbst beim Entspannen unter Bewertungsdruck steht und an Maßstäben von Effizienz gemessen wird, erfüllt dieses keinen Selbstzweck mehr, sondern gleicht dem Erbringen einer Höchstleistung. Der Achtsamkeitswahn nimmt dabei bedenkliche Formen an: kürzer, schneller, weiter, besser muss es gehen.

Johannes Flöck behandelt Themen zum Zeitgeist, wie der neuen Wanderlust der Deutschen: „Bis vor kurzem war ich auch nicht so der Typ zurück zur Natur - Ich war der Typ zurück ins Bett!“. Auch den Hygge-Hype um das Wohlfühlen in den eigenen 4 Wänden behandelt er mit einem Augenzwinkern: „Unsere neue Schlafzimmerfarbe heißt: Sinfonie der Anmut – ich dachte erst Altrosa“.

Dabei wagt sich Johannes Flöck dank seiner Freundin mit einem kleinen Exkurs in die spirituelle Sinnsuche sogar bewusst auf neue Pfade und fragt sich: „Können wir unser Ändern leben?“

Flöcks Auftrag: mehr Lebensqualität generieren, ohne sich zu genieren. Seine sympathische, persönliche Art lässt nur eins zu: Leichtigkeit für Alle. So entschleunigt er sein Publikum humorvoll und auch Sie werden zu professionellen Hektikverweigeren - aber Zack Zack!

http://www.johannesfloeck.de

Einlass 19.45 h
Tickets ab 22,50 €
Tickets ab 22,50 €
Benedikt Mitmannsgruber & David Stockenreitner - Neue Besen kehren gut
24.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Der Stuttgarter Besen zählt zu den wichtigsten Kabarettwettbewerben im deutschsprachigen Raum. Und hier kommen gleich zwei Gewinner an einem Abend: David StockenreitNer gewann den Goldenen Besen 2022, Benedikt Mitmannsgruber den Goldenen Besen im Jahr davor.

David Stockenreitner

Zu früh zur Welt gekommen und daher nicht ganz „al dente“, zog sich David für einige Zeit in den Brutkasten zurück. Dort verfasste er erste Texte über die beengenden Lebensbedingungen der Arbeiterklasse. Heute macht er lustigere Sachen: Mit trockenem Charme, Zynismus und völlig ohne Agilität erzählt er vom Konkurrenzkampf zwischen Invaliden und erklärt, warum Bus- Toiletten wichtig sind für das Überleben der Menschheit.

Begründung Jury: „Goldener Besen für David Stockenreitners schwarzen, derben und auch bitterbösen Humor. Der Stand Up-Comedian philosophiert über Sinn und Unsinn eines Studiums und beleuchtet schwarzhumorig seine Heimat Kärnten. Auch sein eigenes körperliches Handicap verarbeitet er in klugen Pointen und überzeugte damit Publikum und die Jury.“

http://www.davidstockenreitner.at


Benedikt Mitmannsgruber

„Ganz spezieller Humor und außergewöhnliche Inhalte machen ihn zu einer großen Bereicherung der satirischen Landschaft“. Das sagt Alfred Dorfer über Benedikt Mitmannsgruber.
Der schmächtige Mühlviertler erblickte während eines heftigen Gewitters im Juni 1996 das Licht der Welt. Er wurde nicht, wie im nördlichen Mühlviertel üblich, in einem Saustall zur Welt gebracht, sondern in einem echten Krankenhaus, mit echten Ärzten.
Darauf ist Mitmannsgruber bis heute sehr stolz.

Benedikt Mitmannsgruber, Gewinner des Stuttgarter Besen 2021, entführt uns mit seiner monotonen, eintönigen Stimme in die triste Einöde des kargen Mühlviertler Hochlands. Dabei zeigt er Ausschnitte aus seinem Debütprogramm „Exodus“ und aus seinem aktuellen Solo „Der seltsame Fall des Benedikt Mitmannsgruber“.
„Der Schnauzbartträger der Nation“ (Zitat Hosea Ratschiller) präsentiert das groß angelegte Schicksal eines jungen Antihelden und der Menschen, denen er in seinem Leben begegnet: Er findet die Liebe, trifft Verschwörungstheoretiker, wird enttäuscht, muss in Isolation und lernt, was von zeitloser Bedeutung ist: Sein Hund, seine Freundin und Avocado-Aufstrich. Ein Programm über Männlichkeit und Identität, Offenbarungen
und Kurkuma, Lockdowns und Verschwörungstheoretiker.

Begründung Jury: Benedikt Mitmannsgruber begeistert mit seinem trockenen Humor und fast buddhistischer Ruhe auf der Bühne. Dabei klärt er auch die Frage, als welches Tier der ungarische Autokrat Viktor Orbán wiedergeboren würde. Mitmannsgruber gewinnt damit nicht nur Karmapunkte, sondern auch die Gold-Trophäe.

http://www.benediktmitmannsgruber.com

Einlass 19:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €
Duo Mimikry - Tasty Biscuits
25.03.2023 um 20:00 Uhr / Stuttgart

Wenn es um Visual Comedy made in Germany & France geht, kommt man um diese beiden Herren nicht vorbei.

Elias Elastisch (D) und Nicolas Rocher (FR) sind zwei Großmeister der Visual Comedy par excellence und zeigen in ihrer neuen Show “Tasty Biscuits”, wo die Messlatte zur Zeit hängt!

“Tasty Biscuits” sind knackige Kurzgeschichten, wie eine Keksdose voller geschmacklicher Überraschungen. Satire, Witz und der pure Rhythmus treffen auf Innovation, schwarzen Humor und Gesellschaftskritik.

Ein herrlich abwechslungsreiches Programm, in dem jede Nummer für sich steht: ob die entfachte Emanzipation einer Zaubererassistentin, Superman beim Zahnarzt, ein postmodernes Puppenspiel oder die ungeschminkte Realität der Unterhaltungsbranche. Keiner bleibt verschont!

“Tasty Biscuits” ist Zwerch Muskeltraining und auserlesene Kurzgeschichten, die lang nach der Show hängenbleiben.

Einlass: 19:45 Uhr
Tickets ab 25,50 €


Location bereitgestellt von: Kulturkurier