Das Dresdner Kabarett Breschke & Schuch ist ein Kabarett in Dresden, in dem sich am 1. Dezember 1998 zum ersten Mal der Vorhang öffnete. Es befindet sich am Rande der Wilsdruffer Vorstadt in der ehemaligen Sächsischen Landesdruckerei am Wettiner Platz (Eingang Jahnstraße) gegenüber dem Bahnhof Dresden Mitte und verfügt über knapp 200 Plätze. Jährlich besuchen rund 30.000 Gäste die etwa 300 Vorstellungen. Abstecher und Gastspiele kommen dazu. Erste Geschäftsführerin des Hauses ist Monika Breschke, zweiter Geschäftsführer und Schauspieler Thomas Schuch (* 1959 in Berlin), Manfred Breschke (* 1952 in Ortrand) agiert als Intendant und Schauspieler. Alle drei sind die Gesellschafter des Hauses, das gemeinnützig arbeitet und sich ausschließlich aus seinen Einnahmen trägt. Seit 2015 erhält das Kabarett von der Landeshauptstadt Dresden eine institutionelle Förderung in Höhe von 15.000 Euro jährlich.

Das Kabarett wurde mit dem Ostdeutschen Kabarettpreis 2001 für die beste Ensemble-Leistung ausgezeichnet. Mit seinem ersten Solo-Kabarett „Schuch matt“ war Thomas Schuch im Jahr 2008 für den Kabarettpreis „Der Rostocker Koggenzieher“ nominiert.

Die beiden Kabarettisten Manfred Breschke und Thomas Schuch spielten jahrelang am bekannten Dresdner Kabarett-Theater Die Herkuleskeule, bevor sie ihr eigenes Kabarett eröffneten, um ein Podium für eigene Texte zu schaffen. Sie stehen bis zu sechs Mal pro Woche auf der Bühne. Im Zuschauersaal und im Foyer sind darüber hinaus wechselnde Ausstellungen zu sehen.

Selbst die Flut im August 2002, zunächst die der Weißeritz, ein paar Tage später das Hochwasser der Elbe, konnte der Bühne nichts anhaben. Trotz eines Pegelstandes von 1,20 m konnte das Kabarett noch im gleichen Jahr wieder eröffnet werden. Erfolgreichstes Programm ist in jedem Jahr die „Striezelmarktwirtschaft“ in der Adventszeit (Premiere vor dem Buß- und Bettag), ein jeweils aktueller kabarettistischer Jahresrückblick, der sich besonderen Ereignissen der zurückliegenden Monate widmet. Von hier gelangt man ganz bequem auf den ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands, den Striezelmarkt.

Jährlich Anfang März erinnern die Kabarettisten gemeinsam mit dem SPD-Unterbezirk Elbe-Röder an die Wiederkehr der ersten Bücherverbrennung 1933 in Deutschland auf dem Wettiner Platz in Dresden an der heutigen Wirkungsstätte des Kabaretts.

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
Theater
Ausstellungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location


Kommende Events

Für die nächste Zeit sind keine Events eingetragen.
Weitere Informationen auf der   Website


Location eingetragen von: BreschkeSchuch