Turbinenhalle


Im Lipperfeld 23, 46047 Oberhausen

Es finden Konzerte und Events mit nationalen und internationalen Künstlern statt.
Unter anderem traten in der Turbinenhalle Oberhausen auf:

Amon Amarth | Broilers | Bullet for My Valentine | Bushido | Caliban | Casper | Children of Bodom | CRO | Der W | Die Atzen | Exodus | Flogging Molly | Heaven Shall Burn | Helloween | In Flames | J.B.O. | Lacrimosa | Kreator | K.I.Z. | Kool Savas | KORN | Machine Head | MIA. | Michael Wendler | Morbid Angel | Motörhead | Nazareth | Parkway Drive | Peter Frampton | Rob Zombie | Serj Tankian | Sodom | Status Quo | Stanfour | Suicidal Tendencies | The Black Dahlia Murder | Trey Songz | Unheilig | Uriah Heep | War From a Harlots Mouth | Whitesnake

 

 

Die ehemalige Turbinenhalle der Gutehoffnungshütte (GHH) in Oberhausen wird heute in erster Linie als Konzert- und Veranstaltungshalle genutzt.

Der im Jahr 1909 errichtete Komplex aus zwei miteinander verbundenen Hallen diente der Erzeugung von Strom und Druckluft zur Versorgung der Eisenhütte II, einem Betriebsteil der GHH mit vier Hochöfen. Entgegen der heutigen Bezeichnung beherbergten die Hallen keine Turbinen, sondern Gasmaschinen.

Die nach dem Rückzug der Stahlindustrie aus Oberhausen in den 1980er Jahren ungenutzte Halle wurde erstmals 1993 als Diskothek eröffnet und seither mehrfach umgebaut. Die Turbinenhalle liegt unmittelbar an der Bahnstrecke Duisburg–Dortmund, der Ruhrgebietsstrecke der ehemaligen Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Turbinenhalle ist ein Haltepunkt der Route der Industriekultur.

... mehr lesen


Details zur Location

Partyraum
Veranstaltungsraum
Club/Diskothek
Konzerthalle
keine Angabe
Indoor
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

EMP PERSISTENCE TOUR 2018
27.01.2018 um 17:00 Uhr / Oberhausen

Es ist wieder Zeit für eine fette Portion Hardcore! Die EMP Persistence Tour verspricht auch in der kommenden Ausgabe deftigen Punk, knallenden Hardcore und rohen Metal. Das alles mit einer Handvoll ausgewählter Bands, die es in sich haben: Dank namhafter Szenegrößen und unbekannteren Bands ist hier eine gigantische Tour vorprogrammiert.

Seit 2005 existiert die EMP Persistence Tour und ist jetzt schon eine heiß erwartete Tradition, die der kalten Jahreszeit ordentlich einheizt. Nicht nur Deutschland, auch viele weitere Spielorte in ganz Europa können sich auf heftige Konzerte einstellen. So hat sich die EMP Persistence Tour über die Jahre hinweg eine große Fangemeinde aufgebaut und ist aus dem Kalender der Hardcore-Liebhaber nicht mehr wegzudenken.

Wer hierher kommt, darf keine schwachen Nerven haben. Als eines der begehrtesten Hardcore-, Metal- und Punkevents in Europa rollt die EMP Persistence Tour wie eine Walze über den Kontinent. Werft euch in den Moshpit und reißt den Laden auseinander!

Line-Up 2018: Hatebreed / Madball / Terror / Power Trip / Broken Teeth / Insanity Alert
ACCEPT - The Rise of Chaos - World Tour 2018
09.02.2018 um 19:30 Uhr / Oberhausen

Die Heavy Metal-Pioniere ACCEPT stehen mit einem neuen Album im Gepäck in den Startlöchern! »The Rise Of Chaos« heißt das Werk, das in knapp anderthalb Wochen, am 4. August in die Läden kommen wird! Das vierte Album bei Nuclear Blast verspricht die Großtaten der drei vorherigen Alben - »Blood Of The Nations«, »Stalingrad« und »Blind Rage« - nahtlos weiterzuführen.

Das facettenreiche Artwork zur neuen Platte stammt aus der Feder von Gyula Havancsák.

Doch damit nicht genug: ACCEPT werden die Live-Premiere des neuen Albums exklusiv am 03. August, am Vorabend der Veröffentlichung, im Zuge einer Special-Show auf dem Wacken Open Air zelebrieren. Konkret plant die Truppe eine Show aus drei verschiedenen Teilen, die ihre gesamte Schaffenskraft widerspiegelt:

Neue und alte Hits bietet die klassische ACCEPT-Show, die den ersten Teil des Konzerts bildet. Der zweite Teil stellt eine weitere Premiere dar: Wolf Hoffmann wird sein 2016 erschienenes Solowerk »Headbangers Symphony« zusammen mit dem Czech National Symphony Orchestra zum ersten Mal live darbieten. Wolf adaptiert auf dem Album große Werke der klassischen Musik von Komponisten wie Beethoven, Vivaldi und Mozart für die Metalwelt. Beim abschließenden dritten Teil vereinigen sich dann alle Elemente zum großen Finale: ACCEPT werden die Bühne gemeinsam mit dem großen Orchester, untermalt von einer aufwändigen Multimediashow, zum Beben bringen.

Ihr Konzert ist Teil der diesjährigen »Night To Remember« und aus diesem Grund etwas ganz Besonderes. Die »Night To Remember« ist eine gefeierte, altbewährte Tradition, bei der gestandene Bands einen Abend lang einzigartige, spezielle Shows auf die Bühne bringen.

Wolf Hoffmann erläutert: „Es hat uns immer beeindruckt, wie ernst die Bands diesen Abend nehmen und mit wie viel Liebe Künstler und Veranstalter - keine Mühe ist ihnen zu viel - immer wieder in ihrer Vielfältigkeit überraschen. Ein wunderschöner Brauch, der wie kein anderer das Niveau der internationalen Rockgemeinde zeigt und dokumentiert. Auch wir wollen etwas zeigen, was es so in der Form von ACCEPT noch nie gegeben hat und hoffen, den Fans damit etwas Besonderes zu bieten.“

„ACCEPT waren und sind noch immer ein sehr wichtiger Bestandteil der Heavy Metal-Szene in Deutschland. Wir freuen uns tierisch drauf, sie wieder bei uns zu haben. Mit dem fetten Konzept wird diese Donnerstagnacht sicherlich eine, an die wir uns erinnern werden“, so Thomas Jensen, Veranstalter des Wacken Open Air.

Einlass: 18:30 Uhr
Megaherz + Special Guest - Die Tour zum neuen Album 2018
23.03.2018 um 20:00 Uhr / Oberhausen

Megaherz beschreiben sich als eine Mischung aus Megadeth und Wildecker Herzbuben mit Einflüssen von Rammstein und Oomph!, wobei Megadeth und die Herzbuben eher als Namensgeber fungierten und eigentlich nichts mit der Musik der Band zu tun haben, aber frei nach dem Motto: hart, aber herzlich.

Gegründet wurde Megaherz 1993 in München und gehört somit zu den frühesten Vertretern der Neuen Deutschen Härte, neben Oomph! und Rammstein. Wie viele andere Bands der Genres mit der E-Gitarre, hat sich die Besetzung der Band seitdem immer wieder verändert. So ist heute niemand mehr aus der Gründungskonstellation dabei, was aber überhaupt nicht weiter stört, da immer wieder ein stimmiger Ersatz gefunden wurde. Unüberhörbar ist der Einfluss der Band Rammstein, aber auch Nirvana, Nine Inch Nails, Rage Against the Machine, Pantera, Alice In Chains, Clawfinger und Soundgarden werden als Einflüsse für das Quintett genannt. Thematisch werden soziale Missstände, Alltagsprobleme, Verlust oder die traurige Seite der Liebe aufgegriffen. Mit ihrer Demo „Herzwerk“ erlangten sie 1995 erste Bekanntheit, gefolgt vom Debütalbum „Wer Bist Du?“ zwei Jahre später. Mit „Kopfschuss“ (1998) und der Singleauskopplung „Miststück“ erschufen sie ein Werk, mit dem sie sich nun endgültig in der Szene etablieren konnten. Es folgten im zwei-Jahres-Takt die Alben „Himmelfahrt“, „Herzwerk II“ und „5“. Nach der weniger erfolgreichen Platte „Heuchler“ (2008) erschien vier Jahre später ihr Wiederaufstieg „Götterdämmerung“, „Zombieland“ kam 2014 in die Läden.

Fans der Wildecker Herzbuben sind hier wohl eher fehl am Platz, denn harte Gitarrenriffs, düsterer Sound und tiefe Stimmen sind das komplette Gegenteil der Schlagerbuben. Live sind Megaherz absolut sehenswert, überzeugt Euch selbst!

Einlass 19:00 Uhr


Location eingetragen von: Jessy