Luxemburger Straße 20
13353 Berlin

Das Atze Musiktheater ist ein Musiktheater für Kinder in Berlin. 1985 als Rockband für Kinder mit Aufführungen in einer Hinterhausbühne in Kreuzberg gegründet hat sich Atze über die Jahre zu einem großen Kindertheater mit eigener Spielstätte im ehemaligen Max-Beckmann-Saal, zuvor Audimax der angrenzenden Beuth-Hochschule in Wedding entwickelt.

 

 

Das Haus verfügt über zwei Bühnen. Der große Theatersaal fasst 480 Zuschauer, die Studiobühne 150 Zuschauer. Das Wort Atze bedeutet im Berlinerischen großer Bruder oder bester Freund und steht für den Anspruch, Kinder an die Hand zu nehmen, ihnen etwas über das Leben zu erzählen und ihnen vor allem den Rücken zu stärken.

Pro Jahr werden die Aufführungen im Berliner Atze Musiktheater von ca. 90.000 Zuschauern besucht. Bei deutschlandweiten Tournee-Gastspielen des Theaters im gesamten Bundesgebiet kommen jährlich 25.000 bis 30.000 Zuschauer hinzu.

... mehr lesen


Dieser Text basiert auf dem Artikel Atze Musiktheater aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Details zur Location

Theater
bis ca. 480 Personen
Indoor
modern
Stadt
keine Angabe
öffentlich
weniger als 100 Meter
Ja
Theater/Show
Bühne


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Die drei kleinen Schweinchen
10.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Inszenierung nach der Vorlage des englischen Märchens "Die drei kleinen Schweinchen" von Joseph Jacobs.

Die drei Schweine Paul, Eleonore und Pit arbeiten auf einer Baustelle. Als sie erfahren, dass ein Wolf in der Nähe ist, beschließen sie, sich ein Haus zu bauen. Schwein Paul möchte ein kuschliges Haus aus Stroh, Schwein Eleonore möchte ein romantisches Haus aus Holz und Pit wünscht sich ein festes Haus aus Stein. Jeder baut allein. Dann kommt der Wolf. Das Haus aus Stroh pustet er weg. Das Haus aus Holz zündet er an. Als der Wolf das Haus aus Stein unter Wasser setzen will halten die drei Schweinfreunde tapfer dagegen.

Altersempfehlung:
Ab 3 Jahren

Dauer:
ca. 60 Minuten
Tickets ab 8,75 €
Die drei kleinen Schweinchen
11.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Inszenierung nach der Vorlage des englischen Märchens "Die drei kleinen Schweinchen" von Joseph Jacobs.

Die drei Schweine Paul, Eleonore und Pit arbeiten auf einer Baustelle. Als sie erfahren, dass ein Wolf in der Nähe ist, beschließen sie, sich ein Haus zu bauen. Schwein Paul möchte ein kuschliges Haus aus Stroh, Schwein Eleonore möchte ein romantisches Haus aus Holz und Pit wünscht sich ein festes Haus aus Stein. Jeder baut allein. Dann kommt der Wolf. Das Haus aus Stroh pustet er weg. Das Haus aus Holz zündet er an. Als der Wolf das Haus aus Stein unter Wasser setzen will halten die drei Schweinfreunde tapfer dagegen.

Altersempfehlung:
Ab 3 Jahren

Dauer:
ca. 60 Minuten
Tickets ab 8,75 €
Die drei kleinen Schweinchen
12.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Inszenierung nach der Vorlage des englischen Märchens "Die drei kleinen Schweinchen" von Joseph Jacobs.

Die drei Schweine Paul, Eleonore und Pit arbeiten auf einer Baustelle. Als sie erfahren, dass ein Wolf in der Nähe ist, beschließen sie, sich ein Haus zu bauen. Schwein Paul möchte ein kuschliges Haus aus Stroh, Schwein Eleonore möchte ein romantisches Haus aus Holz und Pit wünscht sich ein festes Haus aus Stein. Jeder baut allein. Dann kommt der Wolf. Das Haus aus Stroh pustet er weg. Das Haus aus Holz zündet er an. Als der Wolf das Haus aus Stein unter Wasser setzen will halten die drei Schweinfreunde tapfer dagegen.

Altersempfehlung:
Ab 3 Jahren

Dauer:
ca. 60 Minuten
Tickets ab 8,75 €
Die drei kleinen Schweinchen
13.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Inszenierung nach der Vorlage des englischen Märchens "Die drei kleinen Schweinchen" von Joseph Jacobs.

Die drei Schweine Paul, Eleonore und Pit arbeiten auf einer Baustelle. Als sie erfahren, dass ein Wolf in der Nähe ist, beschließen sie, sich ein Haus zu bauen. Schwein Paul möchte ein kuschliges Haus aus Stroh, Schwein Eleonore möchte ein romantisches Haus aus Holz und Pit wünscht sich ein festes Haus aus Stein. Jeder baut allein. Dann kommt der Wolf. Das Haus aus Stroh pustet er weg. Das Haus aus Holz zündet er an. Als der Wolf das Haus aus Stein unter Wasser setzen will halten die drei Schweinfreunde tapfer dagegen.

Altersempfehlung:
Ab 3 Jahren

Dauer:
ca. 60 Minuten
Tickets ab 8,75 €
Zwei für mich, einer für dich
14.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 40min
Tickets ab 8,75 €
Mäuseken Wackelohr
17.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,75 €
Ich bin Vincent und ich habe keine Angst
17.09.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Ein starke Geschichte über Mobbing, Mut und Freundschaft. Nach dem Roman von Enne Koens.

Vincent ist 11 Jahre alt und Experte für das Überleben in der Wildnis. Ums Überleben geht es für ihn auch täglich auf dem Schulhof, denn Vincent wird von seinen Mitschülern drangsaliert. Als die nächste Klassenfahrt bevorsteht, schnürt sich Vincent ein Survival-Kit und hofft, dass er die Woche übersteht. Schließlich gibt es auch einen Lichtblick: Die coole neue Mitschülerin Jacqueline freundet sich mit Vincent an. Auf der Klassenfahrt eskaliert jedoch die Situation und seine schlimmsten Befürchtungen werden noch übertroffen…

Altersempfehlung:
Ab 10 Jahren

Dauer:
ca. 90 Minuten
Tickets ab 12,05 €
Das hässliche Entlein
18.09.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Das hässliche Entlein versucht, alles richtig zu machen und macht alles falsch. Von der Entengemeinschaft als hässlich und störend abgestempelt, versucht es die entigste Ente von allen zu sein und verheddert sich in den Schlingen einer Identitätskrise. So beginnt eine Abenteuerreise durch die Welt, getrieben von der Angst vor dem wahren selbst, bis es merkt, dass es ein Schwan ist.

Die Geschichte von Hans-Christian Andersen gehört zu den Klassikern unter den modernen Märchen. Doch während in vielen Inszenierungen oder auch im Zeichentrick, wie bei der wohl bekanntesten Interpretation durch Walt Disney, die traurige Opferrolle des Entleins betont wird, legt Regisseurin/Choreographin Maria Walser ihren Fokus auf die aktive Auseinandersetzung mit dem „Nicht-dazu-gehören“.

Die Inszenierung ist ein humorvolles Tanztheater über das Vertrauen in die eigene Kraft. Mit insgesamt vier Darsteller*innen aus Musik, Tanz und Schauspiel entspinnt sich eine phantasievolle Reise durch die Verwirrungen von Eigen- und Fremdidentifikation, die sich dem Potential von Wut und Sehnsucht widmet. Zeitgleich stellt das Stück aber auch die Frage nach subjektiver Wahrnehmung und Rollenzuschreibungen ins Zentrum. Ist das Entlein tatsächlich hässlich oder ist es eine Schublade im eigenen Kopf, warum man es als hässlich empfindet? Kann man sich schön bewegen, in einem Körper, der von den anderen als hässlich abgestempelt wird. Und was ist überhaupt eine schöne Bewegung?

Um all diese wichtigen Fragen publikumsgerecht zu inszenieren, wird das Regieteam bei der Produktion ab Juni von den Kindern der Klasse 1c der Grundschule Otto Lilienthal aus Wustermark im Rahmen des ATZE Co-Piloten-Projektes begleitet und beraten.
Tickets ab 11,50 €
Mäuseken Wackelohr
18.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,75 €
Mäuseken Wackelohr
20.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,75 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
24.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,75 €
Das Neinhorn
24.09.2022 um 14:00 Uhr / Berlin

Das NEINhorn kommt im Herzwald zur Welt, einer zuckrigen Zauberwelt mit "supersonnigen Sonnenhügeln“ und „wild wallenden Wasserfällen“. Seine dauerglücklichen Artgenossen gehen dem NEINhorn gehörig auf den Nerv. Also verabschiedet es sich bald mit einem rotzigen „Tschüss dann!“ aus der lieblichen Heimat. Auf seiner Reise trifft es den WASbären, den NahUND, und die KönigsDOCHter, und findet in ihnen widerwillig neue Freunde. ‚Das NEINhorn‘ ist eine freche Geschichte voll Sprachwitz, die jede Botschaft von sich weist. Aber wer weiß, dem einen oder anderen könnten die motzigen Dialoge der Protagonist*innen bekannt vorkommen.

ab 4 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Das Neinhorn
24.09.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Das NEINhorn kommt im Herzwald zur Welt, einer zuckrigen Zauberwelt mit "supersonnigen Sonnenhügeln“ und „wild wallenden Wasserfällen“. Seine dauerglücklichen Artgenossen gehen dem NEINhorn gehörig auf den Nerv. Also verabschiedet es sich bald mit einem rotzigen „Tschüss dann!“ aus der lieblichen Heimat. Auf seiner Reise trifft es den WASbären, den NahUND, und die KönigsDOCHter, und findet in ihnen widerwillig neue Freunde. ‚Das NEINhorn‘ ist eine freche Geschichte voll Sprachwitz, die jede Botschaft von sich weist. Aber wer weiß, dem einen oder anderen könnten die motzigen Dialoge der Protagonist*innen bekannt vorkommen.

ab 4 Jahren

Hier keine Tickets verfügbar
Tickets ab 11,50 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
25.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,75 €
Oh wie schön ist Panama
25.09.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd
26.09.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Nikolaus Herdieckerhoff am Cello erzählt die etwas andere Rotkäppchen-Story, in der die Geschichte vom schrecklichen Wolf zu einer schrecklich lustigen Geschichte wird, in der alle Stimmungen auf dem Cello eine virtuose Entsprechung finden.

An einem sonnigen Sommertag begegnet das fröhliche Rotkäppchen dem hinterlistigen Wolf. Als dieser hört, dass sie auf dem Weg zur Großmutter sei, beschließt er, dass es heute zum Hauptgang Großmutter und als Vorspeise Rotkäppchen geben soll. Dann aber entdeckt er das Nachthemd der alten Dame, schlüpft hinein – und der Rollentausch ist perfekt. Nur fällt dummerweise die Tür ins Schloss, als er gierig nach dem kleinen Mädchen Ausschau hält. Locker-leicht wird hier der alte Stoff zeitgemäß umgeschneidert zu einem Mutmachbuch mit einem erweiterten Märchen-Personal. Dazu bringt Nikolaus Herdieckerhoff die Saiten seines Cellos zum Schwingen, dass es eine helle Freude ist.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Tickets ab 8,75 €
Zwei für mich, einer für dich
01.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 40min
Tickets ab 8,75 €
Eine Woche voller Samstage
01.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Das SAMS, ein quirliges, respektloses ,Wesen, wählt sich Herrn Taschenbier zum ,„Papa“ und wirbelt dessen geordnetes Leben total durcheinander. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und verhilft Herrn Taschenbier zu wichtigen Einsichten und neuem Mut. Die Live-Musik in Rock-Band-Besetzung versetzt große und kleine Zuschauer garantiert in allerbeste Laune!

Dauer: ca. 100 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
Tickets ab 12,05 €
Keloglan und die 40 Räuber
02.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.
Tickets ab 8,75 €
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
02.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Nach Janosch: Eine musikalische Erzählung in der Zeltbühne für alle ab 3 Jahren

Eines Tages humpelt der kleine Tiger aus dem Wald, kann nicht mehr gehen und nicht mehr stehen, und fällt einfach um. Sofort ist der kleine Bär zur Stelle und fragt seinen Freund, was los ist. Der kleine Tiger fühlt sich elend krank, doch der Bär entgegnet voller Zuversicht: "Halb so schlimm, ich mach dich gesund." Und schon trägt er den kleinen Tiger nach Hause, verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm ein Süppchen und tut alles dafür, dass es ihm ganz bald wieder besser geht. Aber leider klappt das bei aller liebevoller Freundschaft doch nicht so schnell. Da muss Doktor Walterfrosch her, ein echter Experte in einem großen Krankenhaus. Auch wenn dabei ein Fellstreifen verrutscht, wird der kleine Tiger jetzt tatsächlich schnell gesund.

Mit viel Gefühl, feinem Humor und zärtlichen Liedern findet eine der bekanntesten Janosch-Geschichten den Weg auf unsere Zeltbühne. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalten und der erste große Arztbesuch sind die zentralen Themen. Aber es geht auch ums Umsorgen, Pflegen und Bekochen… Eine perfekte Geschichte für die ganze Familie!
Tickets ab 8,75 €
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
03.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Nach Janosch: Eine musikalische Erzählung in der Zeltbühne für alle ab 3 Jahren

Eines Tages humpelt der kleine Tiger aus dem Wald, kann nicht mehr gehen und nicht mehr stehen, und fällt einfach um. Sofort ist der kleine Bär zur Stelle und fragt seinen Freund, was los ist. Der kleine Tiger fühlt sich elend krank, doch der Bär entgegnet voller Zuversicht: "Halb so schlimm, ich mach dich gesund." Und schon trägt er den kleinen Tiger nach Hause, verbindet ihn von Kopf bis Fuß, kocht ihm ein Süppchen und tut alles dafür, dass es ihm ganz bald wieder besser geht. Aber leider klappt das bei aller liebevoller Freundschaft doch nicht so schnell. Da muss Doktor Walterfrosch her, ein echter Experte in einem großen Krankenhaus. Auch wenn dabei ein Fellstreifen verrutscht, wird der kleine Tiger jetzt tatsächlich schnell gesund.

Mit viel Gefühl, feinem Humor und zärtlichen Liedern findet eine der bekanntesten Janosch-Geschichten den Weg auf unsere Zeltbühne. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalten und der erste große Arztbesuch sind die zentralen Themen. Aber es geht auch ums Umsorgen, Pflegen und Bekochen… Eine perfekte Geschichte für die ganze Familie!
Tickets ab 8,75 €
Ronja Räubertochter
03.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Diese Romeo-und-Julia-Geschichte im Räuberland erzählt von der Freundschaft zwischen Ronja und Birk, den Kindern zweier verfeindeter Räuberclans. Da sie ihre Treffen geheim halten müssen, flüchten sie in die Wälder, wo sie ihre Freiheit ausleben können, aber auch Gefahren und Streitsituationen ausgesetzt sind. In einer geheimnisvollen Welt von Graugnomen und Rumpelwichten, Zauberwäldern und Höllenschlunden finden die Kinder schließlich den Weg in ihre Selbständigkeit.

Die wild-romantische Geschichte mit derbem Räuberhumor, zahlreichen Räuberliedern und live erzeugten Wald- und Tiergeräuschen machen die Inszenierung zu einem Theaterfest für die ganze Familie.


Dauer: ca. 120 Minuten incl. 1 Pause // Altersempfehlung: Ab 7 Jahren
Tickets ab 12,05 €
Keloglan und die 40 Räuber
03.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.
Tickets ab 8,75 €
Mäuseken Wackelohr
08.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,75 €
Keloglan und die 40 Räuber
08.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Keloglan und die 40 Räuber (4+)
Schelmengeschichte mit dem türkischen Till Eulenspiegel

Wer „Peter und der Wolf“ oder „Till Eulenspiegel“ liebt, wird auch von dieser orientalischen Schelmengeschichte begeistert sein. Der naive Bauernjunge Keloglan (türkisch für: glatzköpfiger Junge) lebt mit seiner Mutter in armseligen Verhältnissen. Eines Tages gelingt ihm auf der Jagd ein schöner Fang, den ihm eine Räuberbande gleich wieder abnimmt. Doch Keloglan kann die Räuber überlisten und die leckere Beute nach Hause bringen. Allerdings zieht er sich schon bald den Zorn des Sultans zu und gerät in Gefangenschaft. Auch hier weiß er sich mit Witz zu befreien – und träumt sogar von der Hochzeit mit der schönen Königstochter.

Thomas Sutter hat den im türkischen Kulturkreis enorm erfolgreichen Stoff als musikalische Erzählung für die Zeltbühne angepasst. Sinem Altan stattet das türkische Märchen mit der passenden Musik aus und lässt Carsten Klatte (Zupfinstrumente) und Claudia Renner (bekannt aus „Die kleine Meerjungfrau“) die Schelmengeschichte ebenso lustig, spielfreudig und sehr musikalisch erzählen.

Premiere: 3. Februar 2019. Bühnenfassung: Thomas Sutter. Regie, musikalische Leitung: Sinem Altan. Ausstattung: N.N. Mit: Claudia Renner (Erzählung), Carsten Klatte (Musik). Aufführungsrechte: Drei Raben Verlag. Dauer: ca. 45 Minuten. Aufführungsort: Zeltbühne.

Es gilt die 3G-Regel!
Tickets ab 8,75 €
Ferdi und die Feuerwehr
08.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Ein feuerrotes Singspiel über Mut und das Zusammenspiel der Generationen (ab 4)

Ferdi und sein Opa sind ein perfektes Team, und sie verbringen viel Zeit zusammen. Ferdi liebt es mit seinem Opa Feuerwehr zu spielen und dabei brenzlige Situationen zu überstehen. Eines Tages fällt Opa bei einem gespielten Feuerwehreinsatz von der Leiter und kann sich nicht mehr bewegen. Da muss Ferdi all seinen Mut aufbringen, um über den Notruf Hilfe für seinen geliebten Opa zu holen.

Die Inszenierung beinhaltet zahlreiche Songs rund um das Thema Feuerwehr: Bei "Ich bin jetzt Feuerwehrmann" oder "Lalülala, die Feuerwehr“ besteht echte Ohrwurmgefahr! Aber auch andere Lieder zum Spielen, Suchen und Finden werden spielerisch in die Inszenierung eingearbeitet. In diesem Singspiel übernehmen zudem imposante Instrumente wie Posaune und Vibrafon wichtige Rollen.

Die kindliche Faszination für die Feuerwehr macht einen großen Reiz der Inszenierung
aus. Auf einer weiteren Ebene geht es aber auch darum, sein Herz in die Hand zu nehmen und Ängste zu überwinden. Ferdi wird durch seine Erfahrung zu einem kleinen Helden – und kann so auch anderen Kindern Mut machen.
Tickets ab 12,05 €
Mäuseken Wackelohr
09.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Ein Mäuseken mit Wackelohr verliebt sich in einen Mäuserich. Der wohnt auf dem Dach gegenüber. Um dorthin zu gelangen gilt es viele Abenteuer zu bestehen. Ein Bonbon muss erobert, eine Katze besiegt und eine verschlafene Hausherrin überlistet werden. Hilfe bekommt das Mäuseken von der klugen Ameise und den freundliche Tauben. Doch Vorsicht! Einer der zwei Helfer könnte ein Verräter sein …

Christian-O. Hille erzählt die Geschichte mit einem Besen, einem Handfeger, einem Akkordeon und einem Vibraphone. Dabei führt er seine Zuschauer virtuos in die Welt des Mäusekens, indem er spielerisch ihre Fantasie beflügelt. Gegenstände und Instrumente werden zu Mitspielern. Es wird gemeinsam gesungen, Geräusche gemacht und geträumt.
Mit dem knapp 45 Minuten langen Stück von Regisseur Stefan Kreißig wird die neue Zeltbühne im oberen Foyer eingeweiht.

ab 3 Jahren
45 Minuten, keine Pause
Zeltbühne im oberen Foyer
Tickets ab 8,75 €
Hans im Glück
09.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Hans erhält als Lohn für seine Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold und macht sich auf den Weg nach hause. Unterwegs trifft er verschiedene Leute, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Er tauscht sein Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, und die Gans gegen einen Schleifstein samt Feldstein. Er glaubt stets richtig zu handeln, da ihm alle ein ‚gutes Geschäft’ bestätigen. Zu guter Letzt fallen ihm die schweren Steine in einen Brunnen. Da macht sich Hans glücklich und frei von aller Last auf den Heimweg.

Das Grimmsche Märchen, das zunächst jeder Logik widerspricht, lässt sich verschieden interpretieren, etwa „nur Einfältige finden das Glück“ oder „Freiheit ist mehr als Besitz“ aber auch „die Welt will betrogen sein“. Regisseur Matthias Schönfeldt sieht diese Offenheit als Stärke an und gestaltet unter Einbeziehung des Publikums ein fantasievolles Kaleidoskop möglicher Betrachtungsweisen. Am Ende können Kinder und Erwachsene für sich selbst entscheiden, wie der Weg zum Glück aussehen soll.
ab 6 Jahre
Tickets ab 11,50 €
Beethoven - Ein Leben
09.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Zeitreise nach der Idee und dem Buch von Thomas Sutter. Musikalische Leitung: Sinem Altan.

Tatatataaaaaaa! Wussten Sie, dass Beethoven nie heiratete? Dass er nicht nur Meisterwerke komponierte, sondern auch an Philosophie, Poesie und Politik interessiert war? Dass er stets eine Hand voll Sand vom Ufer des Rheins mit sich in der Hosentasche trug?

Die Produktion ‚Beethoven – Ein Leben‘ des Atze Musiktheaters ist weit mehr als ein Best Of Album seiner bekanntesten Werke.

Gemeinsam mit Kammerorchester, Band und Chor finden wir an Beethovens Seite heraus, wie sich das Leben des Ausnahmekünstlers so anfühlte. Lernen kennen, wen er kannte. Hören in seinen Kopf.

Beethovens Originalpartituren bilden dabei den biografischen roten Faden. Sie sind der musikalische Teppich, der mit fortschreitendem Hörverlust Beethovens zunehmend von E-Gitarren- und Synthesizer-Sounds zerschnitten wird.

„Wenn die Musik verklingt, verklingt auch mein Leben.“ – Nur eines von unzähligen oft zitierten Aussagen Beethovens. Biografisch eingeflochten in das szenische Geschehen belegen seine Worte noch kraftvoller das Schicksal des Genies.

Am Ende ist ‚Beethoven – Ein Leben‘ ein Klassiker des Musiktheaters im besten Sinne, aus dem jede*r Zuschauer*in sowohl Erkenntnis über die Epoche als auch große Hochachtung für den außergewöhnlichen Menschen Beethoven erfährt.
Tickets ab 19,20 €
Zwei für mich, einer für dich
15.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 40min
Tickets ab 8,75 €
Hans im Glück
15.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Hans erhält als Lohn für seine Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold und macht sich auf den Weg nach hause. Unterwegs trifft er verschiedene Leute, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Er tauscht sein Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, und die Gans gegen einen Schleifstein samt Feldstein. Er glaubt stets richtig zu handeln, da ihm alle ein ‚gutes Geschäft’ bestätigen. Zu guter Letzt fallen ihm die schweren Steine in einen Brunnen. Da macht sich Hans glücklich und frei von aller Last auf den Heimweg.

Das Grimmsche Märchen, das zunächst jeder Logik widerspricht, lässt sich verschieden interpretieren, etwa „nur Einfältige finden das Glück“ oder „Freiheit ist mehr als Besitz“ aber auch „die Welt will betrogen sein“. Regisseur Matthias Schönfeldt sieht diese Offenheit als Stärke an und gestaltet unter Einbeziehung des Publikums ein fantasievolles Kaleidoskop möglicher Betrachtungsweisen. Am Ende können Kinder und Erwachsene für sich selbst entscheiden, wie der Weg zum Glück aussehen soll.
ab 6 Jahre
Tickets ab 11,50 €
Zwei für mich, einer für dich
16.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 40min
Tickets ab 8,75 €
Oh wie schön ist Panama
16.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Das hässliche Entlein
22.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Das hässliche Entlein versucht, alles richtig zu machen und macht alles falsch. Von der Entengemeinschaft als hässlich und störend abgestempelt, versucht es die entigste Ente von allen zu sein und verheddert sich in den Schlingen einer Identitätskrise. So beginnt eine Abenteuerreise durch die Welt, getrieben von der Angst vor dem wahren selbst, bis es merkt, dass es ein Schwan ist.

Die Geschichte von Hans-Christian Andersen gehört zu den Klassikern unter den modernen Märchen. Doch während in vielen Inszenierungen oder auch im Zeichentrick, wie bei der wohl bekanntesten Interpretation durch Walt Disney, die traurige Opferrolle des Entleins betont wird, legt Regisseurin/Choreographin Maria Walser ihren Fokus auf die aktive Auseinandersetzung mit dem „Nicht-dazu-gehören“.

Die Inszenierung ist ein humorvolles Tanztheater über das Vertrauen in die eigene Kraft. Mit insgesamt vier Darsteller*innen aus Musik, Tanz und Schauspiel entspinnt sich eine phantasievolle Reise durch die Verwirrungen von Eigen- und Fremdidentifikation, die sich dem Potential von Wut und Sehnsucht widmet. Zeitgleich stellt das Stück aber auch die Frage nach subjektiver Wahrnehmung und Rollenzuschreibungen ins Zentrum. Ist das Entlein tatsächlich hässlich oder ist es eine Schublade im eigenen Kopf, warum man es als hässlich empfindet? Kann man sich schön bewegen, in einem Körper, der von den anderen als hässlich abgestempelt wird. Und was ist überhaupt eine schöne Bewegung?

Um all diese wichtigen Fragen publikumsgerecht zu inszenieren, wird das Regieteam bei der Produktion ab Juni von den Kindern der Klasse 1c der Grundschule Otto Lilienthal aus Wustermark im Rahmen des ATZE Co-Piloten-Projektes begleitet und beraten.
Tickets ab 11,50 €
Der Hauptmann von Köpenick – Wie ich wurde, was ich wurde
22.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Was denkt ihr? Könnt ihr sagen, „ob eener, der int Jefängnis sitzt und dit nich nur eenmal sondern öfters, ob so eener n juter Mensch oder oppa n schlechter Mensch is“?
Um den Teufelskreis aus „keine Arbeit -> keine Wohnung -> keinen Pass -> keine Arbeit…“ zu durchbrechen, zeigte Wilhelm Voigt mit seiner Köpenickiade auf charmante, beinahe humoristische Weise, dass sinnfreie Gehorsamkeit keine gute Grundlage für unser Zusammenleben ist. Im Stück ist es Marie, Wilhelms Schwester, die die Geschichte erzählt. Sie berichtet von ihrer Kindheit: vom Vater, den der Krieg gebrochen zurückließ, von ihrer Mutter, die macht- und hilflos war und von ihrem geliebten Bruder Wilhelm. „Keener Fliege konnte meen Willem wat zu Leide tun.

Die Schwere der Themen wird in der Inszenierung geschickt aufgebrochen, indem sich Musik, Choreographie, Bühnen- und Kostümbild immer wieder gegenseitig herausfordern. Sie erzeugen dabei absurde und komische Momente. Leichtigkeit und Lächerlichkeit liegen in vielen Elementen der Inszenierung nah beieinander.

Doch was heißt das nun? Ist das Schicksal von Wilhelm Voigt lustig oder tragisch? Weiß man am Ende, ob der falsche Hauptmann ein guter oder ein schlechter Mensch ist? Die Antwort können Kinder und Erwachsene auf dem Weg nach Hause oder als Nachgespräch im Unterricht versuchen herausfinden…
Tickets ab 12,05 €
Zwei für mich, einer für dich
22.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 40min
Tickets ab 8,75 €
Der Hauptmann von Köpenick – Wie ich wurde, was ich wurde
23.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Was denkt ihr? Könnt ihr sagen, „ob eener, der int Jefängnis sitzt und dit nich nur eenmal sondern öfters, ob so eener n juter Mensch oder oppa n schlechter Mensch is“?
Um den Teufelskreis aus „keine Arbeit -> keine Wohnung -> keinen Pass -> keine Arbeit…“ zu durchbrechen, zeigte Wilhelm Voigt mit seiner Köpenickiade auf charmante, beinahe humoristische Weise, dass sinnfreie Gehorsamkeit keine gute Grundlage für unser Zusammenleben ist. Im Stück ist es Marie, Wilhelms Schwester, die die Geschichte erzählt. Sie berichtet von ihrer Kindheit: vom Vater, den der Krieg gebrochen zurückließ, von ihrer Mutter, die macht- und hilflos war und von ihrem geliebten Bruder Wilhelm. „Keener Fliege konnte meen Willem wat zu Leide tun.

Die Schwere der Themen wird in der Inszenierung geschickt aufgebrochen, indem sich Musik, Choreographie, Bühnen- und Kostümbild immer wieder gegenseitig herausfordern. Sie erzeugen dabei absurde und komische Momente. Leichtigkeit und Lächerlichkeit liegen in vielen Elementen der Inszenierung nah beieinander.

Doch was heißt das nun? Ist das Schicksal von Wilhelm Voigt lustig oder tragisch? Weiß man am Ende, ob der falsche Hauptmann ein guter oder ein schlechter Mensch ist? Die Antwort können Kinder und Erwachsene auf dem Weg nach Hause oder als Nachgespräch im Unterricht versuchen herausfinden…
Tickets ab 12,05 €
Zwei für mich, einer für dich
23.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine musikalische Erzählung nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Jörg Mühle (ab 3)

Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie gleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide haben findige Argumente, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab‘ sie gefunden!” steht gegen „Ich hab sie zubereitet.“ Auf den Ausruf: „Aber nach meinem Rezept!“ folgt die Entgegnung „Ich esse Pilze lieber!“ Das „Ich bin aber größer!“ wird schlau gekontert mit „Ich muss noch wachsen“. Da schleicht ein listiger Fuchs heran und schnappt sich den letzten Pilz. Das ist nun echt ärgerlich, doch immerhin kehrt endlich Ruhe ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren…

Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrhauen geht. Regisseur Yüksel Yolcu und seine Schauspieler *innen erzählen eine wunderbare, amüsante Geschichte über Gerechtigkeit und flechten mit Kontrabass, Akkordeon und Charango noch tolle Lieder ein.
Spieldauer 40min
Tickets ab 8,75 €
Oh wie schön ist Panama
26.10.2022 um 10:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Emil und die Detektive
26.10.2022 um 10:30 Uhr / Berlin

Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten kommt im Januar bei uns auf die Bühne. Es geht um die Stärke von Kindern und deren Fähigkeit zu Solidarität: Gemeinsam kann man Berge versetzen! Die musikalische Leitung übernimmt Sinem Altan, zuletzt mit dem Europäischen Komponistenpreis 2015 ausgezeichnet.

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Kusine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Denn Emil sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.

Die spannende Geschichte wird zu einem musikalischen Theaterfest: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder. chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Gitarre, Bass, Akkordeon, Querflöte und Geige.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren / 1. – 5. Klasse. Dauer: ca. 120 Minuten inkl. 1 Pause
Tickets ab 12,05 €
Oh wie schön ist Panama
27.10.2022 um 10:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Emil und die Detektive
27.10.2022 um 10:30 Uhr / Berlin

Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten kommt im Januar bei uns auf die Bühne. Es geht um die Stärke von Kindern und deren Fähigkeit zu Solidarität: Gemeinsam kann man Berge versetzen! Die musikalische Leitung übernimmt Sinem Altan, zuletzt mit dem Europäischen Komponistenpreis 2015 ausgezeichnet.

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Kusine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Denn Emil sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs.

Die spannende Geschichte wird zu einem musikalischen Theaterfest: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder. chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Gitarre, Bass, Akkordeon, Querflöte und Geige.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren / 1. – 5. Klasse. Dauer: ca. 120 Minuten inkl. 1 Pause
Tickets ab 12,05 €
Die drei kleinen Schweinchen
29.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Inszenierung nach der Vorlage des englischen Märchens "Die drei kleinen Schweinchen" von Joseph Jacobs.

Die drei Schweine Paul, Eleonore und Pit arbeiten auf einer Baustelle. Als sie erfahren, dass ein Wolf in der Nähe ist, beschließen sie, sich ein Haus zu bauen. Schwein Paul möchte ein kuschliges Haus aus Stroh, Schwein Eleonore möchte ein romantisches Haus aus Holz und Pit wünscht sich ein festes Haus aus Stein. Jeder baut allein. Dann kommt der Wolf. Das Haus aus Stroh pustet er weg. Das Haus aus Holz zündet er an. Als der Wolf das Haus aus Stein unter Wasser setzen will halten die drei Schweinfreunde tapfer dagegen.

Altersempfehlung:
Ab 3 Jahren

Dauer:
ca. 60 Minuten
Tickets ab 8,75 €
Oh wie schön ist Panama
29.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Oh wie schön ist Panama
Nach Janosch: Eine Ode an die Freundschaft und die Suche nach dem Glück.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause
Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Bär und Tiger leben ein wunderbar zufriedenes Leben, bis die Neugier sie auf eine Reise lockt: nach Panama, einem Ort der Träume und Wünsche, einem Schlaraffenland mit goldenen Zukunftsaussichten und dem herrlichen Geruch von Bananen.

In der Inszenierung voll erfrischender Situationskomik gewinnen die beiden einen frischen Blick auf das gemeinsame Glück und neue Zufriedenheit. Mit großen Weisheiten für kleine Menschen und kleinen Weisheiten für große Menschen. Spritzige Musikeinlagen inklusive.

Dauer: ca. 65 Minuten ohne Pause // Altersempfehlung: Ab 5 Jahren
Tickets ab 11,50 €
Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
30.10.2022 um 16:00 Uhr / Berlin

Musiktheater-Inszenierung nach dem Roman von Michael Ende und Wieland Freund für Zuschauer*innen ab 6 Jahren.

Der kleine Knirps zieht mit seinen Puppenspieler-Eltern durch die Lande. Sein Traum: ein berühmter Raubritter zu werden! Also büxt er seinen Eltern heimlich aus, um beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre zu gehen. Doch der fordert zunächst eine Mutprobe. Als Knirps dabei auf die Kutsche von Prinzessin Flip stößt, erkennt er seine Chance. Kann es etwas Gefährlicheres geben als einen Prinzessinnenraub? Noch ahnt er nicht, dass auch der mächtige Zauberer Rabanus Rochus und sein Drache es auf sie abgesehen haben…

Im Laufe der Geschichte gerät Knirps von einem Schlamassel ins Nächste. Für die Zuschauer*innen ist das nicht nur spannend, sondern auch irre komisch. Dazu gibt es hier eine wirklich doppelbödige Geschichte zu bestaunen, denn in der eigentlich klassischen Rittergeschichte ist nichts so, wie es scheint. Ein turbulentes Abenteuer mit jeder Menge schräger und liebenswerter Figuren, haufenweiser Verwechslungen und kurioser Wendungen!
Tickets ab 12,05 €
Die drei kleinen Schweinchen
30.10.2022 um 11:00 Uhr / Berlin

Eine Inszenierung nach der Vorlage des englischen Märchens "Die drei kleinen Schweinchen" von Joseph Jacobs.

Die drei Schweine Paul, Eleonore und Pit arbeiten auf einer Baustelle. Als sie erfahren, dass ein Wolf in der Nähe ist, beschließen sie, sich ein Haus zu bauen. Schwein Paul möchte ein kuschliges Haus aus Stroh, Schwein Eleonore möchte ein romantisches Haus aus Holz und Pit wünscht sich ein festes Haus aus Stein. Jeder baut allein. Dann kommt der Wolf. Das Haus aus Stroh pustet er weg. Das Haus aus Holz zündet er an. Als der Wolf das Haus aus Stein unter Wasser setzen will halten die drei Schweinfreunde tapfer dagegen.

Altersempfehlung:
Ab 3 Jahren

Dauer:
ca. 60 Minuten
Tickets ab 8,75 €
Hans im Glück
30.10.2022 um 15:00 Uhr / Berlin

Hans erhält als Lohn für seine Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold und macht sich auf den Weg nach hause. Unterwegs trifft er verschiedene Leute, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Er tauscht sein Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, und die Gans gegen einen Schleifstein samt Feldstein. Er glaubt stets richtig zu handeln, da ihm alle ein ‚gutes Geschäft’ bestätigen. Zu guter Letzt fallen ihm die schweren Steine in einen Brunnen. Da macht sich Hans glücklich und frei von aller Last auf den Heimweg.

Das Grimmsche Märchen, das zunächst jeder Logik widerspricht, lässt sich verschieden interpretieren, etwa „nur Einfältige finden das Glück“ oder „Freiheit ist mehr als Besitz“ aber auch „die Welt will betrogen sein“. Regisseur Matthias Schönfeldt sieht diese Offenheit als Stärke an und gestaltet unter Einbeziehung des Publikums ein fantasievolles Kaleidoskop möglicher Betrachtungsweisen. Am Ende können Kinder und Erwachsene für sich selbst entscheiden, wie der Weg zum Glück aussehen soll.
ab 6 Jahre
Tickets ab 11,50 €
Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
01.11.2022 um 16:15 Uhr / Berlin

Musiktheater-Inszenierung nach dem Roman von Michael Ende und Wieland Freund für Zuschauer*innen ab 6 Jahren.

Der kleine Knirps zieht mit seinen Puppenspieler-Eltern durch die Lande. Sein Traum: ein berühmter Raubritter zu werden! Also büxt er seinen Eltern heimlich aus, um beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre zu gehen. Doch der fordert zunächst eine Mutprobe. Als Knirps dabei auf die Kutsche von Prinzessin Flip stößt, erkennt er seine Chance. Kann es etwas Gefährlicheres geben als einen Prinzessinnenraub? Noch ahnt er nicht, dass auch der mächtige Zauberer Rabanus Rochus und sein Drache es auf sie abgesehen haben…

Im Laufe der Geschichte gerät Knirps von einem Schlamassel ins Nächste. Für die Zuschauer*innen ist das nicht nur spannend, sondern auch irre komisch. Dazu gibt es hier eine wirklich doppelbödige Geschichte zu bestaunen, denn in der eigentlich klassischen Rittergeschichte ist nichts so, wie es scheint. Ein turbulentes Abenteuer mit jeder Menge schräger und liebenswerter Figuren, haufenweiser Verwechslungen und kurioser Wendungen!
Tickets ab 12,05 €
Hans im Glück
01.11.2022 um 10:00 Uhr / Berlin

Hans erhält als Lohn für seine Arbeit einen kopfgroßen Klumpen Gold und macht sich auf den Weg nach hause. Unterwegs trifft er verschiedene Leute, die ihm Tauschgeschäfte anbieten. Er tauscht sein Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, und die Gans gegen einen Schleifstein samt Feldstein. Er glaubt stets richtig zu handeln, da ihm alle ein ‚gutes Geschäft’ bestätigen. Zu guter Letzt fallen ihm die schweren Steine in einen Brunnen. Da macht sich Hans glücklich und frei von aller Last auf den Heimweg.

Das Grimmsche Märchen, das zunächst jeder Logik widerspricht, lässt sich verschieden interpretieren, etwa „nur Einfältige finden das Glück“ oder „Freiheit ist mehr als Besitz“ aber auch „die Welt will betrogen sein“. Regisseur Matthias Schönfeldt sieht diese Offenheit als Stärke an und gestaltet unter Einbeziehung des Publikums ein fantasievolles Kaleidoskop möglicher Betrachtungsweisen. Am Ende können Kinder und Erwachsene für sich selbst entscheiden, wie der Weg zum Glück aussehen soll.
ab 6 Jahre
Tickets ab 11,50 €
Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
02.11.2022 um 10:30 Uhr / Berlin

Musiktheater-Inszenierung nach dem Roman von Michael Ende und Wieland Freund für Zuschauer*innen ab 6 Jahren.

Der kleine Knirps zieht mit seinen Puppenspieler-Eltern durch die Lande. Sein Traum: ein berühmter Raubritter zu werden! Also büxt er seinen Eltern heimlich aus, um beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre zu gehen. Doch der fordert zunächst eine Mutprobe. Als Knirps dabei auf die Kutsche von Prinzessin Flip stößt, erkennt er seine Chance. Kann es etwas Gefährlicheres geben als einen Prinzessinnenraub? Noch ahnt er nicht, dass auch der mächtige Zauberer Rabanus Rochus und sein Drache es auf sie abgesehen haben…

Im Laufe der Geschichte gerät Knirps von einem Schlamassel ins Nächste. Für die Zuschauer*innen ist das nicht nur spannend, sondern auch irre komisch. Dazu gibt es hier eine wirklich doppelbödige Geschichte zu bestaunen, denn in der eigentlich klassischen Rittergeschichte ist nichts so, wie es scheint. Ein turbulentes Abenteuer mit jeder Menge schräger und liebenswerter Figuren, haufenweiser Verwechslungen und kurioser Wendungen!
Tickets ab 12,05 €


Location eingetragen von: eventsTODAY Team