Deutsches Auswandererhaus


Columbusstraße 65, 27568 Bremerhaven

 

 

Öffnungszeiten:
März bis Oktober:
täglich 10-18 Uhr
November bis Februar:
täglich 10-17 Uhr


Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

Thematische Führung
03.03.2019 um 15:00 Uhr / Bremerhaven

Wofür steht das Wort Karneval? Warum – und vor allem was – feiern Jahr für Jahr bunt verkleidete Menschen auf den Straßen? Und wie zelebrieren Menschen in anderen Teilen der Welt eigentlich die närrischen Tage? Während einer spannenden Reise durch die Geschichte und die verschiedensten Traditionen des Karnevals erhalten die Teilnehmer während dieser thematischen Führung durch das Deutsche Auswandererhaus nicht nur Antworten auf diese und weitere Fragen rund um Karneval und Fasching. Sie erfahren auch, durch wen der katholische Brauch im 20. Jahrhundert aus dem Ruhrgebiet in den protestantischen Norden kam und wie deutsche Auswanderer versuchten, den Karneval in den USA populär zu machen.



 



Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.

Preis: Eintritt in die Dauerausstellung zzgl. 3,00€



 


Thematische Führung
04.03.2019 um 11:00 Uhr / Bremerhaven

Wofür steht das Wort Karneval? Warum – und vor allem was – feiern Jahr für Jahr bunt verkleidete Menschen auf den Straßen? Und wie zelebrieren Menschen in anderen Teilen der Welt eigentlich die närrischen Tage? Während einer spannenden Reise durch die Geschichte und die verschiedensten Traditionen des Karnevals erhalten die Teilnehmer während dieser thematischen Führung durch das Deutsche Auswandererhaus nicht nur Antworten auf diese und weitere Fragen rund um Karneval und Fasching. Sie erfahren auch, durch wen der katholische Brauch im 20. Jahrhundert aus dem Ruhrgebiet in den protestantischen Norden kam und wie deutsche Auswanderer versuchten, den Karneval in den USA populär zu machen.



 



Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.

Preis: Eintritt in die Dauerausstellung zzgl. 3,00€



 


Barrierefreie Führung
04.03.2019 um 14:00 Uhr / Bremerhaven

Am jeweils ersten Montag eines Monats bietet das Deutsche Auswandererhaus eine Führung speziell für Senioren, Gäste mit Sehbehinderung sowie für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, an. Das Erlebnismuseum ist barrierefrei und bietet zahlreiche Sitzmöglichkeiten, die während der „Reise“ zu einer kleinen Pause einladen. Aufzüge und breite Flure machen alle Bereiche des Museums für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer zugänglich, sodass sie uneingeschränkt die Räume der Ausstellung erkunden können. Zudem verfügt das Deutsche Auswandererhaus über zwei Faltrollstühle zur kostenfreien Ausleihe für die Dauer des Besuches. Klangkulissen lassen die Schauplätze lebendig werden. So können Blinde und Menschen mit Sehbehinderung den Weg der Aus- und Einwanderer akustisch miterleben. Außerdem haben sie während der Führung die Möglichkeit, Figuren und andere Ausstellungsstücke zu berühren und so das Museum auf vielfältige Weise mit den Händen zu entdecken.


Thematische Führung
08.03.2019 um 18:30 Uhr / Bremerhaven

Wir wollen eine Stimme – mit dieser Forderung gingen vor über hundert Jahren Frauen in Europa auf die Straße. Aus ihrem Wunsch nach dem Frauenwahlrecht wurde Realität, aus der ursprünglich sozialistischen Protestveranstaltung der Internationale Frauentag, der jedes Jahr weltweit am 8. März begangen wird. Aus diesem Anlass nimmt das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven bei einer thematischen Führung die weibliche Seite von Migration in den Blick: Nach einem Begrüßungscocktail lernen die Teilnehmerinnen die bewegenden Lebensgeschichten von Frauen kennen, die im 20. Jahrhundert ihre Heimat verließen und in der Fremde ein neues Leben begannen. So zum Beispiel Ilse Prechtel, die es im Alter von 21 Jahren in ihrer bayerischen Heimat nicht mehr aushält: Sie zieht 1949 nach Australien und begegnet dort nicht nur Koalabären und Krokodilen, sondern auch ihrem zukünftigen Ehemann Colin Tesch. In Deutschland hingegen verliebt sich die Belgierin Elza Neirynck 1940 in den deutschen Soldaten Karlheinz Schüler. Zwei Jahre später wird sie dann ins schlesische Krappitz deportiert – in die Uhrenfabrik ihres zukünftigen Schwiegervaters. Wie die beiden jungen Frauen ihr Leben in der Fremde meisterten, das erfahren die Teilnehmerinnen während dieser Führung am Weltfrauentag.



Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.



Preis: 19,50 € p.P. inkl. Begrüßungscocktail


Vortrag von PD Dr. Ulrike Stamm
10.03.2019 um 10:30 Uhr / Bremerhaven

Als Frau in den Orient reisen? Selbst heute noch ein Abenteuer – am Anfang des 19. Jahrhunderts aber eine Provokation. Indem sie ihr häusliches Umfeld verließen, brachen reisende Frauen mit den bürgerlichen Idealen von Weiblichkeit und stellten ihnen emanzipatorische Ideen gegenüber. Und so erzählten sie in ihren Berichten nicht nur vom Orient, sondern – direkt oder indirekt – auch von sich selbst. Ulrike Stamm erläutert in diesem Vortrag im Deutschen Auswandererhaus, wie die Berichte reisender Frauen sowohl das Bild des Orients als auch die Vorstellung von Weiblichkeit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts veränderten.



Die Literaturwissenschaftlerin Dr. Ulrike Stamm forscht schwerpunktmäßig zur feministischen Literaturwissenschaft, zum Reisebericht als Literaturgattung und zur postkolonialen Theorie. Neben Gastprofessuren und Lehraufträgen an der University of Virginia (USA), der Leuphana-Universität Lüneburg und der HU Berlin ist sie seit 2015 auch Gastprofessorin an der Univerzita Palackého v Olomouci in Tschechien.



 



Eintritt frei. Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0


Familienführung
10.03.2019 um 10:30 Uhr / Bremerhaven

Groß und Klein reisen gemeinsam zurück in die Vergangenheit und entdecken 300 Jahre Auswanderungsgeschichte. Kinder und ihre (Groß-)Eltern erleben den Abschied an der Kaje, wagen die Überfahrt auf einem Schiff und müssen schließlich den Einwanderungstest auf Ellis Island bestehen.

Während der Zeitreise dürfen die kleinen Auswanderer spannende Aufgaben lösen, Proviant erraten oder einen echten Seemannsknoten binden. Große Geschichtsfeunde haben inzwischen Zeit, mehr über die Lebenswege der Auswanderer und deren historische Hintergrpnde zu erfahren. Anschließend besteht die Möglichkeit in der Familienrecherche zusammen nach ausgewanderten Vorfahren zu suchen oder während einer Spurensuche die bewegenden Geschichten von Einwanderern, die seit dem 17. Jahrhundert nach Deutschland gekommen sind, zu entdecken.



Telefonsiche Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 - 0.

Kosten: Familienticket zzgl. 3,00 € p. P.


Thematische Führung
17.03.2019 um 10:00 Uhr / Bremerhaven

Am 17. März wird St. Patrick’s Day gefeiert: Nicht nur auf der grünen Insel spielt der Nationalheilige Irlands eine große Rolle. Auf der ganzen Welt erstrahlen an diesem



Tag Denkmäler und Gebäude in Grün. Das Deutsche Auswandererhaus nimmt den irischen Nationalfeiertag zum Anlass, sich der irischen Auswanderung, irischer Folk-Musik und typisch irischen Speisen zu widmen. Mit Instrumenten wie Tin Whistle (Blechflöte), Fiddle (Geige), Uillean Pipe (Dudelsack) und dem traditionellen Knopfakkordeon erklingen zum Frühschoppen im Museumsrestaurant „Speisesaal“ die typischen Musikinstrumente der irischen Folk Musik. Außerdem lädt eine Sonderkarte mit Spezialitäten von Irish Stew bis Irish Coffee dazu ein, den St. Patrick’s Day auch kulinarisch zu genießen. Und ab 14.00 Uhr können Besucher bei einer thematischen Führung die mehr als anderthalb Millionen Iren begleiten, die im 19. Jahrhundert aufgrund der Großen Hungersnot in die USA auswanderten.

Tipp: Wer am 17. März grün verkleidet im Deutschen Auswandererhaus erscheint, kommt in den Genuss eines „Green Tickets“ zum Preis von 10,00 Euro (Kinder: 5,00 Euro). Wer darüber hinaus eine grüne Perücke auf dem Kopf trägt, erhält freien Eintritt.



 



Tischreservierung zum irischen Frühschoppen empfehlenswert unter: 0471 / 90 22 0 – 121.



Anmeldung für die Führung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.

Preis für die Führung: Eintritt in die Dauerausstellung oder Green Ticket zzgl. 3,00 € p. P.


Thematische Führung
17.03.2019 um 10:30 Uhr / Bremerhaven

Als der Norddeutsche Lloyd (NDL) 1856 in seine Statuen als seinen Zweck bestimmte, „regelmäßige Dampfschifffahrtsverbindungen mit europäischen Ländern herzustellen“, war nicht zu ahnen, dass er damit nur kurze Zeit später zu den größten Schifffahrtsgesellschaften weltweit gehören würde. Der Lloyd mit seinen Schiffen, seinen Routen, seiner Werbung und seinem Betrieb hat nicht nur für Auswanderer, sondern auch für Bremerhaven das Bild der Stadt geprägt. In dieser thematischen Führung im Deutschen Auswandererhaus folgen Teilnehmer auf ihrer Reise von Bremerhaven nach New York dem NDL durch seine stürmische Geschichte.



 



Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0



Preis: Eintritt in die Dauerausstellung zzgl. 3,00€


Thematische Führung mit Eisverkostung
24.03.2019 um 14:00 Uhr / Bremerhaven

Nur wenige wissen, dass die sogenannten Gelatieri in Deutschland eine lange Tradition haben. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich hier Eismacher an. Während des Wirtschaftswunders florierte das italienische Eishandwerk dann. Doch wie funktionierte das Eisgeschäft ohne Eisdielen? Und wieso hat der italienischste aller Eisbecher seinen Ursprung in der Bundesrepublik? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um die Eisgeschichte Deutschlands erhalten die Teilnehmer während eines thematischen Rundgangs mit anschließender Eisverkostung im Deutschen Auswandererhaus.



 



Begrenzte Teilnehmerzahl. Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 0471 / 90 22 0 – 0;

Email: info@dah-bremerhaven.de



Preis: 23,50 € p.P. mit Führung und Verkostung



 


Klassische Führung
24.03.2019 um 10:30 Uhr / Bremerhaven

Im Deutschen Auswandererhaus erleben die Besucher hautnah 300 Jahre Ein- und Auswanderungsgeschichte und begeben sich, dank detailgenauer Rekonstruktionen historischer Schauplätze, auf eine bewegende Zeitreise. Dabei folgen die Gäste zunächst den biographischen Spuren realer Auswanderer in die Neue Welt: erleben den Abschied, wagen die Überfahrt und erreichen schließlich den Grand Central Terminal in New York. Anschließend entdecken sie die bewegende Geschichte eines Einwanderers und erfahren, warum Menschen ihre Heimat verlassen und wie sie sich in ihrem neuen Zuhause einleben. Im Anschluss können die Besucher in der Familienrecherche selber nach ausgewanderten Vorfahren suchen.



 



Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.



Preis: Eintritt in die Dauerausstellung zzgl. 3,00 €.



Location bereitgestellt von: Kulturkurier