Öffnungszeiten:
Unsere Kasse ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, sonntags geschlossen.


Quelle: kulturkurier

... mehr lesen


Details zur Location

Veranstaltungsraum
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe


Fotos der Location

Es liegen keine weiteren Fotos vor.


Kommende Events

die Feisten
15.09.2019 um 19:00 Uhr / Bremerhaven

Die feisten-Junggesellenabschied
2MannSongComedy
Endet der „Junggesellenabschied“ der feisten in einer „Hangover“-mäßigen Eskalation, oder erinnert er durch lebenserfahrungsbedingte Einschränkung der Feierfähigkeit eher an eine Kaffeefahrt ?
Diese Fragen beantwortet der Titelsong des neuen Bühnenprogramms der beiden Sänger und Multiinstrumentalisten.
Kaputt gehen tut auf jeden Fall einiges in „BrochSchepperBoing“, einem der zahlreichen neuen Lieder von „C.“ und Rainer.
Die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten Geschichtenerzähler bringen natürlich auch Songperlen ihrer „GanzSchönFeist“-Geschichte auf die Bühne: „Aphrodisiakum“ oder die „Dönerrevolution“ mischen sich mit dem brandneuen Songmaterial zu einer Speziallegierung, wie sie nur die feisten anmischen können.
Deshalb, nix wie hin zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art.
Roberto Capitoni
19.09.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Italiener schlafen nackt
– manchmal auch in Socken

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Mit vollen Händen schöpft Roberto Capitoni in seinem neuen Stand-up Comedy-Programm aus diesem Fundus. Das halbitalienische deutsch-schwäbische Energiebündel stellt sich dabei rückblickend, die ein oder andere Frage: Wie war das Leben mit einem italienischen Vater in einer verschlafenen Kleinstadt ohne Handy oder Fernsehen in S/W und mit nur 3 TV-Programmen? Wie überlebte man Zelten in freier Wildbahn ohne Helikopter-Eltern, die einen auf Schritt und Tritt überwachen? War früher wirklich alles besser oder redet man sich die Erinnerungen nur schön? Das Gefühls-Chaos und die daraus entstehenden Gemütsschwankungen machen es ihm im Alltag nicht einfach.
Dass seine Pubertäts-Testosteron-Tochter mittlerweile im schwierigsten Alter steckt und er dabei an seine eigene Jugend zurückdenkt, beflügelt nicht nur seine Mimik, sondern auch seine Fantasie. Wenn dann auch noch der erste Freund nach Hause kommt, läuten bei Roberto die Alarmglocken, denn "Italienerinnen küsst man nicht!".
Und genau dann stellt sich die Frage: Warum schlafen Italiener nackt… aber manchmal auch in Socken? Darüber hinaus werden noch viele Geheimnisse gelüftet... sind Italiener wirklich die besten Liebhaber? Besteht da am Ende sogar ein Zusammenhang?
Nicht zuletzt wird bei seiner neuen Show die Frage geklärt: Wo, wann und vor allem wen hat Roberto zum ersten Mal geküsst?
Und überhaupt: Wo bleibt die Liebe, wenn sich deutsche Pünktlichkeit, schwäbische Haarspalterei und italienische Leidenschaft in Personalunion vereinen?
Wenn Roberto überhaupt nicht mehr weiter weiß, gibt es dann noch seinen sizilianischen Onkel Luigi, der ihm immer mit Rat und Tat zur Seite steht - ob er will oder nicht! Denn Luigis Hilfe ablehnen und ihn verärgern heißt "Ich mach dir Betonschuhe".
Dies und vieles mehr gibt es in seinem neuen Comedy Kracher Programm „Italiener schlafen nackt - manchmal auch in Socken“, wie immer in 4D: Sehen, Hören, Fühlen, Lachen!
Fischer & Jung
21.09.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

FISCHER & JUNG - INNEN 20, AUSSEN RANZIG
Ein Comedy Abend, eine Therapiestunde für Künstler und Publikum.
Ein urkomische Zwischenfazit zweier Männer, die aus eigener Erfahrung wissen, wovon
sie reden.
Was macht man mit Mitte 40, in der Mitte des Lebens?
Zu jung für die Midlife-Crisis, zu alt für eine YouTube-Karriere?
Lade ich die Praktikantin zum Essen ein oder meine Frau?
Geh ich fett essen oder lass ich fett absaugen?
Werde ich Frührentner oder entwickle ich ne App?
Gehe ich ins Zenkloster oder in den Swingerclub? Oder einfach ins Nonnenkloster?
Vielleicht geht da ja beides?
Wenn ich sterbe, brauch ich dann ne Übergangsjacke?
50 ist die neue 30 - gilt aber nicht für Knie.
Fischer&Jung sind ultrahocherhitzt in der Regie von Thorsten Sievert.
______________________________________________________________________________________
Gayle Tufts - American Woman
22.09.2019 um 19:00 Uhr / Bremerhaven

AMERICAN WOMAN

Der Solo-Abend mit Lesung, Comedy und Musik

Basierend auf dem gleichnamigen Buch:
Aufbau Taschenbuch 978-3-7466-3322-0

„Sonderklasse!“ Der Spiegel


Seit über 25 Jahren baut Gayle Tufts eine Brücke zwischen ihrer alten und ihrer neuen Heimat, ein völkerverbindender Spagat. Frech und funny, intelligent, informativ und im Moment wichtiger denn je. Wer sind die Menschen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Lebt er noch, der American Dream? Was hat Frischluft mit der Tagesschau zu tun? Ist Lässigkeit eine Tugend? Und who puts the fire in the Feierabend? Kann uns das bitte mal einer erklären?

Yes, she can!

Gayle Tufts beobachtet mit scharfem Blick und mit viel Humor und Feingefühl nicht nur ihr Leben als Amerikanerin in Deutschland, sondern auch ihre alte Heimat. Sie schildert Alltag und Angewohnheiten im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, erzählt vom Heimweh nach dem New York der 80er Jahre, vom wiedererwachten politischen Engagement angesichts der Präsidentschaftswahl, sie beschreibt das gleißende Licht am Cap Cod, erzählt von ihrer Liebe zur Tagesschau, über Frischluft und Birkenstock und davon, wie es sich anfühlt, mit einem Schlagerstar vor Millionenpublikum Weihnachtslieder zu singen.
Mit einer Liste der Germanys next Top-Worte und Begriffen, die es wohl nie in den Duden schaffen werden.

„Nachdem die für das Buch geplante „Prosecco-Stimmung“ im November 2016 starb, verarbeitet Tufts in diesem Buch nun ihren Schock über die Wahl Trumps, zeigt aber auch, dass Amerika „not only the land of Trump“ ist. Die Basis ist natürlich auch dieses Mal wieder ihr Leben zwischen den Kulturen, nachdem die „ getrumpt „ wurden. In einwandfreiem „Denglish“ hinterfragt und feiert sie dabei nicht nur ihr amerikanischen Wurzeln, sondern auch ihr neues deutsches Zuhause. Sie deckt „kleine Unterschiede“ der Nationalitäten auf, lobt die „deutsche Oma“ und die amerikanische „Freundlichkeit“. Sie demonstriert, sie jubelt, sie musiziert und sie nimmt vor allem kein Blatt vor den Mund: „Shut the f..k up“ singt sie Rassisten, Egoisten, Terroristen entgegen, nachdem sie ihre aus den Wechseljahren geborene innere Superheldin beschwor. Sie ist enthusiastisch wie die Amerikaner und direkt wie die Deutschen. Sie singt, erzählt und reißt mit. An diesem amerikanisch-deutschen Charme kommt keiner vorbei. Und dabei ist an Gayle Tufts trotz der nicht zu verleugnenden amerikanischen Showbiz-Merkmale alles echt – vom Namen bis zum Hinterteil, wie sie erklärt. Ihr Ziel ist intelligente Unterhaltung, eine Mischung aus Musik, Comedy, Tiefsinn und Optimismus. Wer sich das entgehen lässt, ist selber Schuld.“
25 Jahre Instant Impro - Jubiläumsshow
27.09.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Ein viertel Jahrhundert Training für die Lachmuskeln
instant impro wird 25 und feiert am 27. und 28. September in Bremerhaven
Das Improvisationstheater instant impro feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Seit 1994 spielt das Ensemble regelmäßig Comedy und Theater auf Zuruf. Am 27. und 28. September laden die Improprofies zu gleich zwei Vorstellungen ein.
Am 27. werden sie in ihrem „Zuhause“, im Theater im Fischereihafen, gemeinsam mit Ihren Lieblingskollegen Andreas Schauder aus Kiel, Knut Kalbertodt aus Hamburg und Olivier Schalbroeck aus Antwerpen in einer Improshow um die Gunst des Publikums spielen. Eines ist hier klar – alle kommen zwar durch, aber es wird nur einen Sieger und Publikumsliebling des Abends geben und den kürt das Publikum!
Am 28. geht das Ensemble dahin zurück, wo alles begann, auf die Bühne im Pferdestall in Bremerhaven. Sie werden dort ihren Klassiker „die Improshow“ spielen und sicher auch das eine oder andere Spiel aus den Anfängen aus der Mottenkiste holen …

1994 sind sie das erste Mal mit ihrer damals noch recht unbekannten Theaterform öffentlich auf die Bühne gegangen und haben sich direkt in die Herzen der Bremerhavener gespielt.
Und dabei ist es nicht lange geblieben. Schnell haben die vier charmanten Bremerhavener mit ihrem Impromusiker auch die Herzen der Norddeutschen erobert. Sie spielen landauf, landab vor ausverkauften Rängen und sind aus der Bremerhavener Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Unzählig viele schöne und entfesselte gemeinsame Momente mit dem Publikum haben sie im Gepäck. Sogar Heiratsanträge hat es schon auf der Bühne des TiF gegeben. Da blieb nicht nur vor Lachen kein Auge trocken.
Nun ist aber mal gut mit der Improvisiererei !? Nö! Denn sie werden auch in Zukunft unermüdlich damit weitermachen, den Improvirus zu verbreiten und die Bremerhavener mit Ihrer Spontaneität, Schlagfertigkeit und ihrem unbändigen Spaß, den sie auf der Bühne versprühen, anzustecken. „So lange, bis uns jeder Bremerhavener kennt!“
Knapp 50.000 Rosen und Schwämme in den Vorstellungen verteilt
Jeder Abend ist ein neues Abenteuer: Die Schauspieler fordern vom Publikum jeweils die Vorgaben für die folgenden kurzen Szenen ein. Gefühle, Namen, Titel, oder Orte werden spontan zum Spielball. Ein Grund für einen Streit kann ebenso zum Inhalt einer Szene werden wie ein Auszug aus der aktuellen Tagespresse. Es gibt fast nichts, vor dem die vier Bremerhavener und ihr Musiker Halt machen.
„Ein Sturm fegt durchs Publikum“ schrieb die Nordsee-Zeitung bei ihrer ersten Vorstellung im 1996 neu eröffneten Theater im Fischereihafen. Und das ist noch immer so, denn keine der Szenen ist vorher geprobt oder gar abgesprochen. Das genau ist das Prinzip des Ensembles. Alexandra Göddert, Yana Gebhardt, Norman Böttger und Jörg Göddert spielen aus dem Stegreif. Jede Situation wird dabei zur Uraufführung! Die Bühne wird in sekundenschnelle zum Schauplatz allerlei skurriler und aberwitziger Momente. Und weil nichts geprobt ist, schießen die Impro-Profis entweder begeisternde Pointen ab oder aber sie blamieren sich bis auf die Knochen ...
Diesen Spaß gönnen sich regelmäßig Alt und Jung - und wie in der ersten Vorstellung hagelt es noch immer nasse Schwämme oder rote Rosen!
Big Daddy Wilson
02.10.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

25 Jahre hat BIG DADDY WILSON die Welt bereist und seine Liebe zum Blues mit den Menschen überall in der Welt geteilt. 2018 ging er auf Jubiläumstour und beeindruckte die Fans in ganz Europa mit einer energiegeladenen Bühnenshow.
Die „Deep in my Soul“ Tour 2019 wird eine intime und intensive Show werden, denn er nimmt uns mit auf eine Reise in sein Herz und seine Seele.
Er nimmt uns mit über den großen Teich, an den singenden Fluß in Muscle Shoals / Alabama, in das berühmte FAME Studio, wo große Legenden spielten und unvergessliche Aufnahmen von Musikern wie Aretha Franklin, Etta James, Otis Redding, Wilson Picket und vielen mehr entstanden.
Auf seiner neuen Tour singt er von den tiefsten Gefühlen in seinem Herzen, über Leid und über Freude, über das Leben und die Liebe. Wie wir im Leben durch Liebe weitermachen und daran zusammenwachsen

BUDDY IN CONCERT - die Rock`n Roll-Show
04.10.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Mit den original Stars aus dem Musical "Buddy - Die Buddy Holly Story"Nach ausverkauften Gastspielen der vergangenen Jahre in den Theatern von Sylt bis München sind die Musiker des Musicals „Buddy - Die Buddy Holly Story“ erstmals im kleinen aber feinen Theater im Fischereihafen zu erleben. Lassen auch Sie sich mitreißen vom Beat der 50er Jahre und hören Sie in einer Show der Extraklasse Hits wie "Peggy Sue", "It´s so easy", "Let´s Twist again" oder "La Bamba". Dabei sind es nicht nur die Klassiker der Rock’n’Roll- und Twist-Ära oder die waghalsigen musikalisch-akrobatischen Einlagen, die das Publikum allerorten begeistern, sondern auch die unterhaltsamen Moderationen, die auf höchstem Niveau Comedy und Slapstick verbinden.
Marco Brüser & Friends ( Vol.5)
06.10.2019 um 19:00 Uhr / Bremerhaven

Erneut hat der Bremerhavener Marco Brüser unterhaltsame Highlights seiner liebsten Künstlerkollegen zusammengestellt. Selbst moderiert er die Show und greift selbstverständlich auch in die zauberhafte Trickkiste. Mal darf sich auf viel Comedy freuen! Die Gäste: Pit Hartling vereint geistreiche Comedy mit unglaublicher Zauberkunst. Neben ausgewählten Klassikern enthält das Repertoire auch selbst entwickelte Kunststücke, die sonst nirgends auf der Welt zu sehen sind. Andreas Wessels ist ein genialer Jongleur und tritt rund um den Globus auf. Bei namhaften Festivals z.B. in China, Japan und Frankreich wurde er ausgezeichnet. Es ist faszinierend zu sehen wie er verschiedenste Objekte zum Leben erweckt! Klaus Renzel rockt sich mit seiner Gitarre, seltsamem Instrumentarium und einem wilden Mix aus heißem Flamenco, heiterer Klassik und verspieltem Pop quer durch die Musikgeschichte.

Die Komische Nacht
15.10.2019 um 19:30 Uhr / Bremerhaven

8. KOMISCHE NACHT BREMERHAVEN
Der Comedy-Marathon
Donnerstag, 11. Februar 2016
Das Rüssel, Pier 6, Strandhalle, Atlantic Hotel Sail City, Natusch Fischereihafen, Villa Seebeck, Theater im Fischereihafen und Lloyd´s
Beginn: 19:30 Uhr / Einlass: je nach Lokal ab ca. 18:00 Uhr

Die Komische Nacht findet bereits seit mehreren Jahren überaus erfolgreich in mittlerweile neunzehn deutschen Städten (u.a. Oldenburg, Osnabrück, Goslar, Hildesheim, Wolfsburg) statt. Nach Bremerhaven kommt dieses Comedy-Highlight im Februar bereits zum 8. Mal.

In Zusammenarbeit mit acht Gastronomen, präsentiert die Agentur MITUNSKANNMAN.REDEN. an einem Abend acht Comedians und Kabarettisten, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiten. Bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club, bei Nightwash und auf Comedy Central, garantieren die Künstler einen gelungenen Abend in geselliger Runde bei Essen und Trinken.

„Bei unserer Idee der Komischen Nacht war uns wichtig, einen Querschnitt der aktuellen Comedyszene in Deutschland zu geben“, so der Veranstalter Thomas Schulz. So treten in jedem der neun Läden an einem Abend fünf Comedians jeweils 25 Minuten auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

Bei der „8. Komischen Nacht Bremerhaven“ treten auf: Bastian Bielendorfer, Benni Stark, Der Wolli, Marius Jung, Niko Formanek, Otto Kuhnle, Sven Stickling und Tim Becker. Die Künstler spielen im Rüssel, im Pier 6, in der Strandhalle, im Atlantic Hotel Sail City, im Natusch Fischereihafen, in der Villa Seebeck, im Theater im Fischereihafen und im Lloyd´s.
Im Theater im Fischereihafen: Benni Stark, Otto Kuhnle, Niko Formanek, Der Wolli, Sven Stickling
ReCartney - Coming Up Live Tour 2019
19.10.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

ReCartney – Coming Up Live! Tour 2019
Europe’s Finest Paul McCartney Tribute Show
„Coming up live!“ So lautet die aktuelle Tribute-Show der Band ReCartney.
In dieser einzigartigen Show verneigen sich die vier professionellen Musiker vor dem
musikalischen Schaffen der lebenden Legende Sir Paul McCartney.
Wie beim Grandseigneur selbst besteht ein ReCartney Konzert neben bekannten
Solo Meisterwerken zum Großteil aus Songs der legendären „Beatles-Ära“. Dabei ist
ReCartney keineswegs eine angestaubte Oldie-Show, vielmehr eine energetische
Rock-Show in modernem Soundgewand. Legendäre Songs aus den letzten fünf
Jahrzehnten werden von den jungen Musikern von ReCartney auf höchstem Niveau
präsentiert. Musikalische Überraschungsmomente gespickt mit „very british“
Entertainment sind dabei ebenso lebendig wie der Ex-Beatle selbst.
In einer rasanten Show verspricht ein dramaturgisch abgestimmtes Repertoire
Abwechslung und Höhepunkte. Bekannte Songs von John Lennon und George
Harrison runden das ReCartney Repertoire als Hommage an die beiden ab.
Zu ihrer Show sagt die Band selbst: „Für Paul McCartney und Beatles Kenner ein
Leckerbissen, für Interessierte eine musikalische Entdeckungsreise in eine der
erstaunlichsten Discographien der Pop-Geschichte: Sir Paul McCartney“!
Hans- Hermann Thielke
20.10.2019 um 19:00 Uhr / Bremerhaven

Hans-Hermann Thielke: „Immer“
Die ganze Welt scheint momentan aus den Fugen geraten zu sein. Immer ist irgendetwas,
was sich ständig und selbst verändert. Angst, Panik und schlimmste Befürchtungen
bestimmen unseren Alltag. Hans-Hermann Thielke, Postbeamter Ade, sitzt in seiner
Trutzburg – einem 2 ¾ Reihenmittelhaus am Rande einer Kleinstadt und denkt nach:
Wird meine Arbeit schon bald von einem fleißigen Roboter übernommen? Muss ich für
meine Plastiktütensammlung zu Hause ein Zwischenlager errichten, um die Weltmeere zu
entlasten? Was mache ich mit meinen alten Thermohosen, wenn es – dem Klimawandel
geschuldet – immer wärmer wird?
Mit der Verlässlichkeit eines deutschen Beamten beobachtet Thielke seine Umgebung und
deren Veränderungen. Er weiß aber auch, wenn er nicht mit der Zeit geht, muss er mit der
Zeit gehen. Aktuell im Zeitalter der Globalisierung schaut Thielke dem Bewohner der
Bundesrepublik Deutschland akribisch genau vor, hinter und auf den Kopf.
Hans-Hermann Thielke: 179 cm groß, Seitenscheitel, moderne Gleitsichtbrille. Er ist der
Mann, dem jeder immer blind vertrauen kann. Auch diejenigen, die sich selbst schon längst
nicht mehr über den Weg trauen! Er nimmt alle Sorgen ernst und nimmt sich dafür viel Zeit.
Hans-Herman Thielke weiß wie kein anderer, wie es ist, wenn man nicht mehr aus noch ein
weiß. Er wusste es nämlich noch nie. Einfühlsam und kompetent nimmt er seine
Nachbarinnen und Nachbarn, Mitbürgerinnen und Mitbürger an die Hand und führt sie
trockenen Fußes durch die aufgewühlte See des Alltags. Er weiß: „Am Ende des Tages geht
das Licht aus“, aber bis es soweit ist, gibt es immer noch viel zu lachen.
Daniel Helfrich
25.10.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinaus gebracht hat: eigentlich ist er ja Tänzer. Skurril, geistreich und auch etwas morbid zeigt uns Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlosigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist.
Eigentlich ist er ja Tänzer, aber immer wieder kommt etwas dazwischen, was ihn davon abhält, seine Leidenschaft weiter zu verfolgen. So ergründet er am Klavier virtuos und herrlich schräg die schwierigen Fragen der Ernährung einer Hupfdohle, die Entscheidung, ob nun Pommes mit Trüffeln oder doch lieber ein leichter Snack aus dem nächsten Streichelzoo auf dem Speiseplan stehen oder ob das Feingefühl eines Bombenentschärfers schon für die Tanzfläche reicht.
Daniel Helfrich begibt sich mit mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten in Pirouetten und Promenaden von Slow Fox bis Quickstep auf das glatte Parkett des Alltags, um spätestens nach einem Pas-de-deux mit Primaballerdiva Helene Fischer zu dem Schluss zu kommen, dass immer noch der Mann führt. Eigentlich. Und eigentlich ist er ja Tänzer.
Verpassen Sie also nicht, wenn Daniel Helfrich Sie in vielfältigen Musikstilen rumbarmherzig mit seiner eigenen Sicht auf die Klassiker der Tanzfilme konfrontiert, mit Ihnen über das Parkett fegt und Ihnen die Grenzen des jeweiligen Tanzbereiches aufzeigt. Also: Gogo in ein Programm, bei dem sich inhaltlich auch das Fernsehballett noch eine Scheibe abschneiden kann.
LAdies Night - ganz oder gar nicht
26.10.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

FISCHER & JUNGs

LAdies Night - ganz oder gar nicht
Komödie von Stephen Sinclaire und Anthony McCarten


„Auf gar keinen Fall sofort die Hosen runter! Das wollen die Frauen gar nicht sehen.“
Kein Job, kein Geld, keine Unterhosen.
Fünf arbeitslose Männer die aus lauter Not auf die waghalsige Idee kommen, es den erfolgreichen „Chippendales“ gleich zu tun. Sie strippen.
Doch sie haben Rettungsringe und Hühnerbrüste! Wie wird man(n) Herr über die eigene Scham, über klemmende Reißverschlüsse?
Und als schließlich nur noch ein knapper String als letzte Schamgrenze bleibt, stellt sich die alles entscheidene Frage:
Ganz oder gar nicht?!
Weltweit bekannt wurde der Stoff dieser „Enthüllungskomödie“ der beiden Neuseeländer Stephen Sinclair und Anthony McCarten durch den Oscar-prämierten Film „Ganz oder gar nicht - The Full Monty“. Freuen Sie sich auf eine turbulente Inszenierung des fischer & jung ensemble: Ein Stück über „männschliche“ Schwächen, über Geldnot, Freundschaft, Verzweiflung, Mut und Größenwahn.
Seit 2005 tourt das Fischer & Jung Theater mit Ladies Night durch Deutschland.
300.000 begeisterte Zuschauer und ein Ende ist zum Glück nicht in Sicht.
Es spielen alternierend:
KALLE: Guido Fischer / Julian Baboi / Daniel Andone
HERBERT: Björn Jung / Hagen Range
NORBERT: Daniel Andone / Björn Jung / Guido Fischer
KEvIN: Eric Carter / Kristof Stößel / Tobias Novo
THE ROCK: Ace Grandison / Stephen Appleton
ANTJE: Karin van Sijda / Elke Berges / Gitta Roser

The Cast - Die Opernband
02.11.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

„Die Rockstars der Oper“
Seriöser Operngesang als unterhaltsamer Spaß? The Cast, die junge, international besetzte Opernband mit
Klassik-Spitzenausbildung, belebt mit frischer Herangehensweise und feinsinnigem Humor Werke von Mozart,Verdi und Co. so, wie sie geschaffen wurden: als aufregend, lustig, kritisch-sinnliche Geschichten. Derart rocken sie heilige Arien abseits von steifen Klischees so mitreißend zu Popsongs, dass einem die Ohren wackeln.
Wo immer die aus den USA, Kanada, Chile, China und Deutschland stammenden Künstler auftreten, bringen sie das Publikum zum Lachen, Klatschen und Kreischen, wenn sie zwischen den atemberaubend dargebrachten Liedern und Arien über sich und auch über ihre persönlichen Lieblings-Bühnen-Pannen erzählen.
Desimo - Solo:Zaubershow
03.11.2019 um 18:00 Uhr / Bremerhaven

Der Abend voller Lieblingsmomente
Originell, überraschend
und nachhaltig verblüffend...
DESiMO kombiniert an diesem ganz persönlichen "best of"- Abend versteckte Schätze und seine Meilensteine aus fünf Soloshows zu einem neuen und verblüffend lustigen Erlebnis.
„Genau das ist das Markenzeichen des Phänomens Desimo: Der gelernte Journalist aus Hannover steht jetzt seit 28 Jahren auf der Bühne, entdeckt an sich immer wieder neue Facetten, spielt sie aus, wechselt die Rollen und bleibt dabei immer überraschend." (Hannoversche Allgemeine Zeitung)
Da trifft Uri Geller auf ein esoterisches Buch - und schon sind wir alle von dem Thema geheilt... Der im Stutzen versteckte Zettel eines Fußballtorwarts spielt eine unvergessliche Rolle; wir stehen außerhalb des Gesetzes und sind dabei voll im Recht; es gibt im „Super-Quiz“ nix zu gewinnen, wir staunen richtig Bauklötze - und auch das überraschende Spiel des Hannoveraners mit Worten verblüfft. Das wird "typisch DESIMO" - und nachhaltig unfassbar...
In dieser abwechslungsreichen Comedy-Zauber-Show wird viel passieren, denn das originelle Repertoire des charmanten Entertainers ist groß. Und spontan ist er auch noch! Oder anders gesagt: "Er ist ein wunderbarer Entertainer, der mit seiner Comedy-Kabarett-Trickkistenmischung etwas ganz Besonderes auf die Bühne bringt." (Main Echo Aschaffenburg)
Regie: Claudia Wehner
Stefan Jürgens
09.11.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Seitdem er in den neunziger Jahren mit der Mutter aller Comedy „RTL Samstag Nacht“ das erste Mal Kultstatus erreichte, ist Stefan Jürgens eigentlich nicht mehr richtig auf die Bremse getreten. Allein seine Schauspielkarriere hat ihm dazu schon wenig Gelegenheit gelassen. Doch weder seine Erfolge als Berliner Tatort Kommissar Hellmann oder als Major Ribarski in der Soko Wien/Donau, noch seine mehr als 30 Filme können seine umtriebige künstlerische Bandbreite vollständig abdecken. Mit 16 hat er bereits angefangen seine eigenen Songs zu schreiben, sein fünftes Studioalbum „Was zählt“ ist gerade rausgekommen, nun folgt die Tour quer durch Deutschland und Österreich.

„was zählt, weiß jeder ganz allein“

Stefans Songs sind Reisen durch seine Gefühls- und Gedankenwelt in einer unruhigen und scheinbar immer undurchschaubareren Zeit. Im Titelsong „was zählt “ versucht er, das Zeitgeistige vom Beständigen zu trennen und seinen inneren Kompass danach auszurichten; ein packender, mitreißender Song, klar, zuversichtlich und herausfordernd. Wir sitzen im Auto und fahren mit ihm mit 170 durch die Nacht zu seinem kranken „Vater“, hören, in „mein alter Tisch“, was ihm Herkunft und Erinnerungen bedeuten und spüren seine Wut und seine klare Haltung in „jeder gegen jeden“ über diese „vollgefressene Zeit-in der jeder gierig sich verrenkt“.
Die großen, wuchtigen Nummern haben viel Platz auf dieser Tour. „irgendwo, nicht hier“ zum Beispiel, einem lautstarken hymnischen Apell, nicht allen Verlockungen unsrer total vernetzten Welt nachzugeben.

„unsre Wünsche wie wir leben wollen, bestimmen nicht mehr wir.
wir sind weit aus unsrer Welt gefallen, wir sind irgendwo, nicht hier“.

Aber auch die Balladen am Klavier haben es in sich, etwa der „Dialog mit einem alten Freund“ und der darin formulierten Herausforderung, sich selbst treu zu bleiben. Und natürlich bleibt bei dem Vater von vier Kindern auch das Thema Beziehungen nicht aus: in „keine Ahnung wie´s geht“ formuliert er seinen eigenen Anspruch an Zweisamkeit.

„ich habe doch gar nichts gegen Nähe, nur was gegen Enge“

Sein, seit vielen Jahren eingespieltes Trio mit Andy Cutic (git,voc) und Ralf Kiwit (sax, git, key,voc), geben Stefans Songs die Tiefe und den Raum, die ein unvergesslicher Abend braucht. Die Setlist umfasst neben dem gesamten neuen Album noch zusätzlich viele seiner besten Songs und auch der gelernte scharfzüngige Standup Comedien in ihm wird an diesem Abend sicher nicht zu Hause bleiben . Denn wer Stefan Jürgens kennt, weiß, wie viel der Mann kann. Nur eines kann er eben nicht: verbergen, was er denkt und fühlt. Uns so sind seine Konzerte emotionale Wechselbäder voller Poesie, scharfzüngiger Komik, stiller Momente und hymnischer Kraft.


Sascha Korf
10.11.2019 um 18:00 Uhr / Bremerhaven

Sascha Korf
„Aus der Hüfte, fertig, los!“ Improvisations-Comedy trifft auf Kabarett.
Schlagfertig und urkomisch entzündet Sascha Korf ein Feuerwerk der Sprache! Die Menschen haben verlernt, miteinander zu reden. Alle kommunizieren nur noch mit Statusmeldungen und Emojis. Wir können uns millimetergenau orten lassen, unsere Schritte und Pulsfrequenz zählen lassen oder unser Leben lang Fantasy-Serien streamen. Und das in Sekunden. Wir schaffen es aber inzwischen nicht mehr, Freunde zum Geburtstag persönlich anzurufen, den neuen Nachbarn Brot und Salz zum Einzug zu schenken oder dem Fremden zu sagen, dass sich seine Sprache schön anhört. Der Wahl-Kölner tritt den Kampf gegen das Verstummen an: Sein Programm ist die pure Kommunikation. Und zwar zwischen Publikum und ihm. Stets charmant und immer unvorhersehbar macht Sascha jeden Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer tatsächlich an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen.

Stefan Danziger
14.11.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

“Was machen Sie eigentlich tagsüber”
Geboren in der DDR, wollten er und seine Familie in die BRD fliehen. Doch leider sind sie falsch abgebogen und in der Sowjetunion gelandet. Nach der Wende schaffte er es endlich in den Westen und landete in Berlin Wedding. Auf den Strassen Berlins erlernte er seinen Stil und entdeckte seine Gabe, Menschen stundenlang mit Geschichte vollzubrabbeln. Was anscheinend gut ankam und für witzig befunden wurde. Da es ihm nicht reichte, das nur tagsüber zu tun, beschloss er vor über fünf Jahren, das auch nachts auf den Comedybühnen Berlins zu tun. Erst auf deutsch und dann noch auf englisch. Das eröffnete ihm die Möglichkeit auch auf den Bühnen Amsterdams, Londons und Edinburghs aufzutreten. Seine Comedy beleuchtet charmant Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und Absurditäten des Alltags.
Vocal Recall - A Cappella
22.11.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Die Girlgroup mit drei Boys ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice
Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Ruf voraus, trotz erstklassiger
musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem
multi-Tasten-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-Acappella-
Band liebevoll durch die Musikgeschichte und fusioniert in ohrenberaubendem
Tempo alles, was Rang und Namen hat. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt
und muss wieder mit den Originalen vorlieb nehmen.
Über den Inhalt ihres vierten Abendprogramms schweigen sich die Künstler noch
vehement aus. Fest steht aber, dass es witzig, hochmusikalisch und höchst
erfrischend wird. Eventuell wird getanzt werden. Seien Sie also unbesorgt:
irgendwas stimmt immer.
instant impro
23.11.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

Erleben Sie einen rasanten und temporeichen Comedyabend mit Wortwitz und Situationskomik nonstop. Die Zuschauer werden zu Wegbegleitern der Akteure und erleben einen wahren Drahtseilakt. Ein Theaterabend zwischen roten Rosen und nassen Schwämmen. Egal ob im Drama, Krimi, einer Loveparade oder einem Horrorfilm, egal ob die Geschichte von A - Z begrenzt ist oder eine bestimmte Wortanzahl hat, egal wo und in welcher Rolle: Die Schauspieler von instant impro finden stets eine geeignete Geschichte voller Witz und Spannung.
Die Magier 2.0
28.11.2019 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

DIE MAGIER 2.0
Die einzigartig neue magische Bühnenshow
Nach der ersten erfolgreichen Deutschland Tour kehren DIE MAGIER mit einer brandneuen
Show auf die Bühne zurück.
Erleben Sie vier von Grund auf unterschiedliche Magier Charaktere, die alle Meister ihres Fachs
sind und erleben Sie eine magische sowie unglaublich unterhaltsame Show, die
abwechslungsreicher nicht sein könnte. Mal emotional, mal poetisch. Zum einem unheimlich
bizarr, zum anderen zum Kreischen witzig. Eine Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung
wie Sie es noch nicht erlebt haben. Und SIE sind live und hautnah dabei!
Erleben Sie die neue Show von den Magiern, die so nah und intim wie keine andere
Bühnenshow ist. Das sind DIE MAGIER 2.0!
DIE MAGIER sind:
CHRISTOPHER KÖHLER ist "DER LUSTIGE"
Der Rheinländer ist der Gründer und Moderator von DIE MAGIER und macht Schluss mit dem
aalglatten und langweiligen Image eines Zauberkünstlers. Auf Augenhöhe mit dem Publikum zeigt
Köhler mit saloppem Mundwerk Publikums-Improvisationen die einmalig, saukomisch und absurd
sind. Köhler kann man nicht beschreiben. Man muss ihn gesehen haben! Seit nunmehr 10 Jahren
begeistert er live sein Publikum und war schon in zahlreichen TV Sendungen zu sehen.
LARS RUTH ist "DER SEHER"
Feinfühlig und empathisch nimmt Lars Ruth Sie mit auf eine Reise in die Welt des Übersinnlichen, in
der auch Sie zweifeln werden, ob Ihr Reiseführer "die Gabe" besitzt und ob Sie Ihren Sinnen trauen
können. Folgen Sie Lars Ruth auf eine Expedition ins Reich der Wahrsager und Visionäre, der
Hypnotiseure und Traumdeuter. Als ehrlicher Scharlatan weiht Lars Ruth Sie auf Ihrer Reise in diese
Welt der Wunder ein.
SWANN ist "DER MASKIERTE"
Die einzigartige Verschmelzung von Illusionen, Musik, Schauspiel, Licht und Tanz begeistert
bereits seit 20 Jahren viele Menschen auf der ganzen Welt. Der Kölner hat die Gabe unvergessliche
Bilder und eine Atmosphäre auf der Bühne zu schaffen, die mit Worten kaum zu beschreiben sind.
Erleben Sie wunderbar liebevolle Magie mit eindrucksvollen Illusionen und geben Sie sich selbst
die Möglichkeit mal wieder zu träumen.
SAM COLE ist "DER VERRÜCKTE CHARMEUR"
Gutaussehend, charmant und schräg – das ist Sam Cole! Durch einen Unfall in einer radioaktiven
Magnetfabrik in Chicago hat er leider seinen Verstand verloren, dafür aber magische Kräfte
entwickelt. Swingen, tanzen oder klatschen Sie mit bei diesem eher ungewöhnlichen Künstler.
Erleben Sie außergewöhnliche Zauberei, schnelle Tänze und unvergessliche Musik.
Instant Impro
22.12.2019 um 18:00 Uhr / Bremerhaven

Christmas ImproShow

Sie wissen noch nicht, wie Sie das Weihnachtsfest verbringen, dann lassen Sie sich von Instant Impro inspirieren. Instant Impro entführt Sie dorthin, wo die Tannenbäume nicht nadeln, der Glühwein nicht gepanscht ist und die Geschenke noch von Herzen und nicht von der Tanke kommen. An diesem Vorweihnachtsabend wird getanzt, gesungen und beschert bis die Engel kommen ...
Benjamin Tomkins
26.03.2020 um 20:00 Uhr / Bremerhaven

"HÖRST DU DIR BEIM REDEN ZU?" heißt das neue Bühnenprogramm von Benjamin Tomkins. Eine durchaus berechtigte Frage, denn der Bauchredner und Comedian versteht es, sich vortrefflich mit sich selbst zu streiten. Allzu leicht vergisst der Zuschauer dabei, dass er NUR einer Puppe zuhört. Tomkins zaubert einen ganz eigenen und feinen Humor herbei, dem man sich nicht entziehen kann und der ihm zu Recht die berühmtesten Kleinkunstpreise Deutschlands beschert hat.

Seine Bühnenfigur `Ede´ hat Benjamin Tomkins zum Kommissar eines Kriminalromans gemacht. Mit „Tote Bauern melken nicht“ erobern die Puppen nun eine ganz neue Dimension.


Location bereitgestellt von: Kulturkurier