Freitag, 19.01.2018

Vortrag
Expedition Erde: Planet Wüste - Abenteuer in Hitze und Eis
19.01.2018 in Reutlingen

Die Erde ist ein Wüstenplanet. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Grandiose Landschaften und verblüffende Anpassungsleistungen von Pflanzen, Tieren und Menschen machen die große Faszination dieser Extremzonen aus.

Fünf Jahre war der international renommierte Fotograf und Autor Michael Martin weltweit unterwegs, um die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden.
Wie sich die Polarregionen und Wüsten in vier unregelmäßigen Gürteln um den Globus ziehen, so gliedert sich auch das Projekt Planet Wüste: in die Polargebiete jenseits der beiden Polarkreise und in die Wüsten entlang der beiden Wendekreise. In seiner Multivisionsshow nimmt Michael Martin seine Zuschauer mit auf eine faszinierende Bilderreise vom Nordpol bis zum Südpol und umrundet dabei viermal die Erde.
Die spektakuläre Multivisionsshow beginnt in der Arktis am Nordkap und führt über Spitzbergen und Sibirien nach Alaska, Kanada und Grönland bis schließlich zum Nordpol. Die zweite Erdumrundung beginnt in der arabischen Rub al Khali und nimmt ihren Weg über die asiatischen und nordamerikanischen Wüsten bis in die Sahara. Auf der Südhalbkugel stehen unter anderem die Namib und Kalahari sowie die australischen und südamerikanischen Wüsten im Mittelpunkt. Die vierte Erdumrundung führt Michael Martin rund um die Antarktis und schließlich zum Südpol.

In Planet Wüste zeigt Michael Martin das Phänomen Wüste in einzigartigen, noch nie gezeigten Fotografien.

weitere Infos:
http://www.Expedition-Erde.de
Bild: ©Michael Martin
andere
THE BIG CHRIS BARBER BAND - „Century of Jazz“ – 2018
19.01.2018 in Ransbach-Baumbach

Nicht oft bekommt man die Gelegenheit, eine lebende Legende zu treffen.

Es ist genau in diesem Jahr möglich und nach den vielen sensationellen Konzerten in Deutschland ist wieder die Bühne frei, für Chris Barber und seiner legendären
Big Band.
Mit seinem Hit „I scream“, mit Dixieland-Dauerbrennern wie „Down by the Riverside“ oder dem Blues-Klassiker „Oh when the Saints“ lässt der Vollblutmusiker seit über 60 Jahren die Herzen der Jazzfans höher schlagen. Er, der in den 1950ern und 60ern Seite an Seite mit den amerikanischen Jazzgrößen auf der Bühne stand und den einst verschrienen Musikstil in Europa salonfähig machte, steht bis heute wie kein anderer als Synonym für das „Golden Age“ des Bigband-Jazz.

Die Legende lebt: „Let the good times roll!“


Van Morrison, The Rolling Stones, Mark Knopfler - einige der Ikonen der Musikgeschichte, die ihn oft gefragt haben mit zu spielen, ehren Chris Barber immer als denjenigen, der die Pop und Rock Szene in Bewegung gebracht und inspiriert hat.
Wenn Chris nicht so viele Blues und Jazzlegenden invitiert hätte, wären in den fünfziger Jahren die „The Beatles“ und „Rolling Stones“ nicht möglich gewesen.

Die Chris Barber Band ist Rekordhalter mit den meisten öffentlichen Konzerten pro Jahr bzw. und überhaupt in seinem Leben.

10 erstklassische Musiker auf einer Bühne - das Beste, das es im Big Band Jazz in Europa je gegeben hat. E wird eine hoch qualitative Musik vom feinsten geboten und

dies mit einer 10 köpfigen Besetzung:

Chris Barber, Posaune
Bob Hunt, Posaune & Trompete
Peter Rudeforth, Trompete & Flügelhorn
Mike Henry, Trompete & Kornett
Nick White, Klarinette & Saxophon
Trevor Whiting, Klarinette & Saxophon
Bert Brandsma, Klarinette & Saxophon
Joe Farler, Banjo & Gitarre
Jackie Flavelle, Bass & Bassgitarre
John Watson, Schlagzeug


Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Einlass: 19:00 Uhr

Gegebenenfalls sind noch Restkarten an den örtlichen Vorverkaufsstellen oder der Abendkasse erhältlich.
Sonstige Events
Tisch-Theater-Show N° 2
19.01.2018 in Dresden

"PARIS, LONDON & DIE SPITZE DES EISBERGS"

In dieser Show machen Sie unter anderem die Bekanntschaft des Mannes, der den Eifelturm verkaufte, bewundern die verblüffende Geldmaschine, begleiten einen Inspector des Scotland Yard ins viktorianische London und unternehmen eine cineastisch-magische Reise über den Ozean.


Ungewöhnliche Magie – erstaunlich nah!

Unter diesem Motto bieten die drei Profi-Zauberkünstler André Kursch, Torsten Pahl und Matthieu Anatrella bereits seit 2004 ungewöhnliche Magie erstaunlich nah. Die Close Up Night ist damit die am längsten laufende Zaubershow in Dresden und zugleich das erste Zaubertheater dieser Stadt.

Mehrfach im Monat verwandelt sich das „Braumeisterzimmer“ im Feldschlößchen-Stammhaus in das Zaubertheater der Close Up Night. In dieser unverwechselbaren Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit, die Akteure gemeinsam in einer ihrer Tisch-Theater-Shows zu erleben - ein deutschlandweit einmaliges Showformat, von dem Sie noch lange sprechen werden! KURZWEILIG, ANDERS UND ERSTAUNLICH.

Die Abende der Close Up Night sind mittlerweile der Geheimtipp in der Dresdner Veranstaltungslandschaft!


Versammelt um einen stilvollen runden Tisch staunen bei der Tisch-Theater-Show maximal 30 Gäste so dicht wie nie.

In jedem der gegenwärtig acht Programme erleben Sie nicht nur Evergreens der Tischzauberkunst, sondern auch Kabinettstücke eines selten gezeigten Genres: Der Geschichtenerzählenden Zauberkunst. Atmosphärisch. Berührend. Magisch.
Die dabei vorgetragenen Erzählungen basieren oft auf historischen Ereignissen und verzaubern neben verblüffenden Effekten durch kunstvoll eingesetzte Dramaturgie und Inszenierung.

Weitere Informationen auf
http://www.close-up-night.de

http://www.close-up-night.de / Einlass ab 30 min vor Vorstellungsbeginn

AUSVERKAUFT
Sonstige Events
Tisch-Theater-Show N° 2
19.01.2018 in Dresden

"PARIS, LONDON & DIE SPITZE DES EISBERGS"

In dieser Show machen Sie unter anderem die Bekanntschaft des Mannes, der den Eifelturm verkaufte, bewundern die verblüffende Geldmaschine, begleiten einen Inspector des Scotland Yard ins viktorianische London und unternehmen eine cineastisch-magische Reise über den Ozean.


Ungewöhnliche Magie – erstaunlich nah!

Unter diesem Motto bieten die drei Profi-Zauberkünstler André Kursch, Torsten Pahl und Matthieu Anatrella bereits seit 2004 ungewöhnliche Magie erstaunlich nah. Die Close Up Night ist damit die am längsten laufende Zaubershow in Dresden und zugleich das erste Zaubertheater dieser Stadt.

Mehrfach im Monat verwandelt sich das „Braumeisterzimmer“ im Feldschlößchen-Stammhaus in das Zaubertheater der Close Up Night. In dieser unverwechselbaren Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit, die Akteure gemeinsam in einer ihrer Tisch-Theater-Shows zu erleben - ein deutschlandweit einmaliges Showformat, von dem Sie noch lange sprechen werden! KURZWEILIG, ANDERS UND ERSTAUNLICH.

Die Abende der Close Up Night sind mittlerweile der Geheimtipp in der Dresdner Veranstaltungslandschaft!


Versammelt um einen stilvollen runden Tisch staunen bei der Tisch-Theater-Show maximal 30 Gäste so dicht wie nie.

In jedem der gegenwärtig acht Programme erleben Sie nicht nur Evergreens der Tischzauberkunst, sondern auch Kabinettstücke eines selten gezeigten Genres: Der Geschichtenerzählenden Zauberkunst. Atmosphärisch. Berührend. Magisch.
Die dabei vorgetragenen Erzählungen basieren oft auf historischen Ereignissen und verzaubern neben verblüffenden Effekten durch kunstvoll eingesetzte Dramaturgie und Inszenierung.

Weitere Informationen auf
http://www.close-up-night.de

http://www.close-up-night.de / Einlass ab 30 min vor Vorstellungsbeginn

AUSVERKAUFT
andere
Damals - Tournee 2018 - mit T-Rex, Hello und The Rattles
19.01.2018 in Bad Saarow

19.01.2018
Theater am See

„Damals“ – Tournee 2018
mit den Originalbands der 60er & 70er Jahre T-REX - A celebration to Marc & Mickey, HELLO & The Rattles

Das ist eine Musikproduktion der Topklasse. Wer träumt nicht gern von der guten, alten Jugendzeit?! Wir waren jung, verliebt, voller Tatendrang und wollten die Welt kennenlernen ... und hörten, sahen und liebten unsere Musikhelden, die uns auf diesem Weg begleiteten, deren Songs wir täglich überall hörten, deren Musik, Kleidung, Leben ganz anders war als das, was uns unsere Eltern vorlebten. Die Welt gehörte uns! Wir hatten Bravo-Starschnitte von unseren Helden an den Wänden unserer Zimmer, lasen täglich Alles über sie, sahen alle Fernsehshows, in denen Sie auftraten, verpassten keine "Disco" mit Ilja Richter im ZDF, hatten sämtliche Schallplatten in den Schränken, um sie auf unseren portablen Mono-Plattenspielern zu legen oder nahmen alle RTL Luxemburg-Sendungen über unseren portablen Mono-Kassettenrecorder auf und hörten auf jeder (Schul)-fete deren große Hits wie „New York Groovin“, „Children of the revolution“, „Get it on“, „Jeepster“ oder auch „The Witch“, „Come on and sing“, die damals um die Welt gingen und so Manche/Mancher schwofte beim ersten Kuss dazu im Discolicht. Diese Helden haben unser Leben begleitet und unser Leben geprägt. Ihre damaligen Welthits sind heute legendär und immer noch Bestandteil jedes Radiosenders, vieler TV-(Oldie)Shows oder vieler Partys (Ü30).
Jede/Jeder kennt sie: Die großen Hits, die großen Bands, die großen Sänger/-innen von damals ...

Wir haben sie über all die Jahre nie vergessen, erinnern uns immer gern an sie, haben mit ihnen so viel Schönes erlebt, kennen immer noch jede Strophe, jeden Refrain unserer wirklichen Super-Stars von damals!

Jetzt kommen diese Stars in die kleinen Hallen und Theater und dieses Konzept geht auf. Hier wirkt alles familiär, alle Künstler geben Autogramme und es ist ein schönes gemütliches Lebensgefühl.

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr

Karten im Vorverkauf:
Kategorie 1: 49,90 € inkl. Gebühren
Kategorie 2: 45,90 € inkl. Gebühren

Verkauf im Auftrag des Veranstalters: rb eventservice, An der Wiedemuth 6, 02708 Löbau
andere
ABBA FOREVER - Konzert mit der Neuen Philharmonie Westfalen
19.01.2018 in Frankenthal

Neue Philharmonie Westfalen
Leitung: Rasmus Baumann
Solisten: Judith Jakob, Anke Sieloff, Nigel Casey und Henrik Wagner

Regelmäßig verwandeln Generalmusikdirektor Rasmus Baumann und die Neue Philharmonie Westfalen Konzertsäle in einen tobenden Hexenkessel. Bei „NPW goes Pop: ABBA forever!“ lassen sie die wilden Siebziger wieder auferstehen. Erleben Sie die größten ABBA-Hits im Konzertsaal: Ob mitreißende Tanznummern wie „Super Trouper“, einfühlsame Balladen wie „One of us“ oder legendäre Evergreens wie „Waterloo“! Sie alle erklingen bei „ABBA forever“ in sinfonischen Arrangements, die so aufregend sind wie die unglaubliche Erfolgsgeschichte der schwedischen Band um Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid.

Die Neue Philharmonie Westfalen entstand 1996 aus der Fusion zweier Orchester des nördlichen Ruhrgebietes, des Westfälischen Sinfonieorchesters Recklinghausen und des Philharmonischen Orchesters der Stadt Gelsenkirchen. Träger des Orchesters sind neben dem Land Nordrhein-Westfalen die Städte Gelsenkirchen und Recklinghausen sowie der Kreis Unna. Von 1997 bis August 2007 war der österreichische Dirigent Johannes Wildner Generalmusikdirektor der Neuen Philharmonie Westfalen. Seit Sommer 2014 ist Rasmus Baumann, bisheriger Chefdirigent am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Generalmusikdirektor des Orchesters. Die Neue Philharmonie Westfalen hat sich in der jüngsten Vergangenheit zunehmend auch als Tourneepartner für Solisten von Weltruhm etabliert: In der Spielzeit 2005/2006 standen zwei Konzerte mit dem russischen Weltstar Anna Netrebko auf dem Spielplan.