Samstag, 24.02.2018

Show
Severin Groebner - Der Abendgang des Unterlands
24.02.2018 in Passau

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900

Viele Menschen sind heute verunsichert. Nichts ist mehr wie es war. Es herrscht allgemeine Orientierungslosigkeit.

Da steht man morgens auf und schon laufen ungefiltert Tweets, Posts, Links, Fotos und Fake-News über den Ticker. Im Bus erzählt der Realitätsflüchtling von nebenan einem was über Wirtschaftsflüchtlinge aus der Schweiz. Im Fernsehen erklärt einem der Bundesbeauftragte für Einbildung, soziale Gerechtigkeit bedeute, daß alle gleich viele Freunde bei Facebook haben. Danach fällt auch noch der Livestream aus und man wird nie erfahren, ob nun die Römer, die Geissens oder Bayern München den 30jährigen Krieg gewonnen haben. Zu allem Überfluss können wir unsere teuren neuen Badelatschen dann auch noch in die Tonne kicken, weil die Sintflut wegen verspäteter Übergabe aus dem Ausland an der Grenze abgewiesen wurde. Im Internet erfährt man von geheim gehaltenen Papierfliegern, die belegen sollen, daß Völkerrecht gar nicht das Regelwerk beim Völkerball ist und auch der Barkeeper der Titanic soll seinen Kummer nicht nur in Alkohol ertränkt haben. „Was“ fragt man sich während man verwirrt zu Bett geht, „macht das Abendland eigentlich am Morgen danach?“

Severin Groebner präsentiert uns das Programm zur Stunde: „Der Abendgang des Unterlands“. Groebner ist Wiener und damit der richtige Mann für diese Zeiten.
Denn wer kennt sich mit apokalyptischen Stimmungsaufhellern besser aus als ein Wiener? Eben!

Kommen und sehen Sie das Service & Survivalprogramm für den okzidentalen Orientierungslosen. Ein echter Happycalypso - Für die richtige Portion Übermut beim Untergang.

Einlass 19:00 Uhr
Show
Özcan Cosar - Du hast dich voll verändert
24.02.2018 in Offenbach

Äußerst pointenreich und wortgewandt nimmt der Nachwuchscomedian die deutschen und türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe. Was damit anfing, dass Özcan Cosar seinen Freunden aus seinem Leben erzählt, ist mittlerweile eine ausgewachsene Soloshow geworden, deren Lacher nun nicht mehr nur den Freunden des Deutsch-Türken vorbehalten bleiben.

Özcan Cosar ist ein wahres Multitalent und kam auch eher zufällig zur Comedy. Mit 15 gründet der gebürtige Bad Cannstatter eine Breakdance Crew, gewinnt als Tänzer diverse Titel und wird Tanzlehrer. Das reichte ihm aber nicht, also wird er Zahnarzthelfer. Da er aber wohl immer noch zu viel Energie übrig hat, schreibt er sich an einer Sportschule ein, um Sportlehrer zu werden. Man ahnt es schon fast: Jemand mit so einem Lebenslauf hat viele amüsante Geschichten zum Besten zu geben. So entsteht 2008 auch das erste Comedyprogramm: „2guys1stage“ findet drei Jahre später seine Fortsetzung in „Adam und Erdal – Der Unzertrennliche“. Bissige Leichtigkeit und intelligenter Sarkasmus werden von ihm so auf die Bühne gebracht, dass man denkt, er hat sich das gerade aus dem Ärmel geschüttelt: Spontan, authentisch, mit vollem Körpereinsatz und unglaublich witzig.

Der Sprücheklopfer hat seine Passion gefunden: Leute zum Lachen bringen. Und das gelingt ihm auch mit Bravour. Sechs Preise in Folge hat Özcan Cosar abgeräumt, darunter der Baden-Württembergische Kleinkunstpreis, den Trierer sowieso den Düsseldorfer Comedy Slam oder den Comedy Clash Stuttgart. Irgendwie zwischen schwarzem Humor und intelligenter, bissiger Gesellschaftskritik ist diese sauwitzige Mischung ein wahrer Angriff auf Ihre Lachmuskulatur.

- Einlass ab 19:00 Uhr