Sonntag, 21.01.2018

Revue / Tanz
Don´t Stop The Music! - The Evolution of Dance...
21.01.2018 in Leonberg

-The Evolution of Dance-
Die größten Hits aller Zeiten in einer einzigartigen
und atemberaubenden Tanzshow!

Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show, welche durch die Entwicklung des Tanzes führt und magische Momente wieder aufleben lässt! Genießen Sie die berühmten Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.

Die international bekannte Choreographin Maricel Godoy hat eine Gruppe fantastischer Tänzer zusammengestellt und eine unglaubliche Show erschaffen. Die Künstler von „Don’t Stop The Music“ sind erstklassige Performer in ihrem gewählten Tanzbereich: Stepptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance sowie einige beeindruckende Superstar-Covers...
In den frühen Jahrzehnten, als Stepptanz noch populär war, entwickelt sich der Swing zum neuen angesagten Tanzstil Nordamerikas. Die wohl bekannteste Variante ist der Charleston. Bis in die 60er Jahre bleibt der Swing beliebt und entwickelt sich dann langsam zum Rock’n’Roll weiter. Dieser verursacht später eine gewaltige Discobewegung in den angesagten Clubs.

Michael Jackson’s und Madonna’s neue Klänge der 80er Jahre brachten einen völlig neuen Tanzstil mit sich, insbesondere bei jüngeren Generationen. Heute, zu Zeiten des neuen Milleniums, wird die Jugend vor allem von Künstlern wie Lady Gaga beeinflusst. Auch sie ist bekannt für beeindruckende Tanzshows...

„Don’t Stop The Music“ präsentiert dem Publikum einen Hit nach dem anderen, wobei jede Nummer die Essenz ihrer Epoche widerspiegelt.

Ermäßigung für Kinder und Schüler bis 18 Jahre

Der Gesamt-Saal ist momentan abgeteilt!

Weitere Infos:
http://www.stadthalle.leonberg.de

Rollstuhl- & Rollatorfahrer:
Buchung nur über Stadthalle Leonberg, Telefon: 07152 / 9755-0

Einlass mit "Print@Home"-Karten ist nur über
den Haupteingang der Stadthalle Leonberg möglich!

Bei den freien Plätzen im ReserviX-System
handelt es sich um ein Kartenkontingent.
Der ReserviX-Saalplan zeichnet also nicht
den tatsächlichen Verkaufsstand für eine
Veranstaltung ab!

Karten-Umtausch oder –Rückgabe ist nicht möglich!
Musical
Die Nacht der Musicals - Highlights aus weltbekannten Musicals
21.01.2018 in Aalen

Kraftvolle Stimmen gepaart mit gefühlvollen Balladen. In Die Nacht der Musicals verschmelzen die bekanntesten und beliebtesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicalproduktionen der Welt zu einem fesselnden und vielseitigen Bühnenfeuerwerk. Die spektakulärste Musicalgala aller Zeiten mit bereits weit über 1 Million Besucher macht auch in diesem Jahr wieder Station in ausgewählten Hallen und Theatersälen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die besten Stücke aus „Tanz der Vampire“, „Elisabeth“ oder „Das Phantom der Oper“ fehlen dabei ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne „Memories“ aus „Cats“. Aber auch aktuelle Produktionen finden bei Die Nacht der Musicals ihren Platz. Als Hommage an die viel zu früh verstorbene Pop-Legende „Falco“ werden unter anderem die Lieder „Jeanny“ oder „Rock Me Amadeus“ aus dem gleichnamigen Erfolgsmusical performt, welches vor allem durch die Helene
Fischer-Show bekannt wurde.

Weiter im Programm befinden sich die beliebtesten Disney-Hits aus „Aladdin“ oder „Der König der Löwen“, sowie „Let it go“ aus dem Musical „Frozen“, welches auf dem Film „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ basiert. Die modernen Lieder verschmelzen dabei zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern.

Gefeierte Stars der Originalproduktionen entführen die Zuschauer in eine bunte und glitzernde Traumwelt. Unterstützt werden die herausragenden Darsteller durch ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept sowie ein erstklassiges Tanzensemble. Aufwendige Kostüme lassen die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End eindrucksvoll aufleben.

Die Nacht der Musicals lässt die Besucher an den bewegendsten Szenen der Musicalgeschichte teilhaben und garantiert einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt.

Einlass ab 18:00 Uhr
Show
Please, Mr. Postman The Beatles Musical
21.01.2018 in Magdeburg

Keine Band hat die Welt je so verändert, wie es die Beatles getan haben. Keine andere Band ist so in die Musikgeschichte eingegangen und keine Band ist heute, über 50 Jahre nach ihrer Gründung, noch so populär wie damals. Wie ihre Karriere im britischen Liverpool ihren Anfang nahm, wie sie im Hamburger Rotlichtviertel St. Pauli zum Geheimtipp wurden und wie sie begannen, die Welt zu erobern.
Die Musik, die Musikgeschichte geschrieben hat, bleibt im Musical Please, Mr. Postman Hauptakteur. Absolut authentisch, mit dem unverwechselbaren Sound der legendären Boygroup werden so berühmte Songs wie „Penny Lane“, „Hey Jude“ , „Yellow Submarine“, „All you need ist love, „She loves you“ und viele mehr gespielt.
Diese großen Live-Show wird durch ihre authentische, instrumentale Interpretation und musikalische Gesamtperformance in bestechender Perfektion, zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die thematisch den jeweiligen Lebensstationen der Beatles zugeordneten Choreografien ergänzen optisch diese musikalische Reise und erzählen auf ihre Art von dem Phänomen einer, ohne Beispiel gebliebenen Musikerkarriere. Spitzentänzerinnen und Sängerinnen aus einem internationalem Ensemble vermitteln den bunten und blumigen Stil der Sixties.

Mit dem Beatles Musical „Please, Mr. Postman“ erinnern vier hervorragende Solomusiker, in einer von Tanz und Show ergänzten Bühne, an die Erfolgsgeschichte der vier Pilzköpfe aus Liverpool.

Eine ausgefeilte Bühnenshow mit aufwändigen Licht- und LED-Effekten entführt die Zuschauer auf eine faszinierende visuelle und akustische Reise in jene Zeit, in der die Beatles Clubs, Arenen und Festivals in brodelnde Hexenkessel verwandelten – ein ebenso mitreißendes wie authentisches Konzert-Erlebnis für Jung und Alt!
Mit ihren originalgetreuen Kostümen von John Lennon, Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison lassen die vier Musiker eine Zeit wiederaufleben, die voller Leben, neuer Ideen und dem Wunsch nach Veränderung war.
Show
Jenny Evans & Band - "Be what you want to" - Verjazzte Rock- und Pop-Klassiker
21.01.2018 in Oberhaching

Das Time Magazine bejubelte die Wahlmünchnerin Jenny Evans als "the leading female jazz singer in Germany." "Gäbe es in Deutschland etwas ähnliches wie einen nationalen Jazz-Poll, so würde Jenny Evans mit Sicherheit seit Jahren die vordersten Plätze belegen." (SZ) "Mit ihrer sinnlichen, kristallklaren Stimme, ihrer makellosen Intonation und einer Exaktheit in der Stimmführung, auf die Ella Fitzgerald stolz gewesen wäre" (TIME), zählt Jenny Evans zu den großen Allround-Talenten im Showbusiness. Sie wurde in Gesang und Klavierspiel ausgebildet, singt in Musicals, wirkt als Bühnenschauspielerin sowie im Fernsehen, arbeitet als Sprecherin für Rundfunk und Film, ist Songtexterin, Schriftstellerin, Malerin und eine überaus charmante Entertainerin!
In ihrem neuen Programm "Be what you want to" widmet sie sich Rock- und Pop-Klassikern der 60er, 70er und 80er Jahre und kleidet u.a. Meisterwerke der Beatles, Rolling Stones, Cream, oder auch der Eurythmics und von Sting in ein originelles Jazz-Gewand. "Jenny Evans in Hochform: Sie zeigt, dass man Pop-Songs im Jazz zu Diamanten schleifen kann." (Südkurier) "Und dann ist da immer noch ihr grandioses Organ, mit dem sie weise, warm und stets mit einer winzigen Nuance Melancholie singt – nein, jeden Titel lebt." (Jazz Thing)
Mit John Paiva (git), Otto Staniloi (sax, cl), Stephan Eppinger (b, voc), Matthias Bublath (wurlitzer, acc) und Manfred Mildenberger (dr) hat sie für "Be what you want to" eine erstklassig groovende Band um sich geschart, deren Mitglieder zur ersten Reihe der Münchner Musikszene zählen.

Einlass ab 19.30 Uhr.
Zirkus / Variete
Traumfabrik - Showtheater der Phantasie
21.01.2018 in Würzburg

Die Veranstaltung dauert insgesamt 2:15 Stunden,
inklusive einer Pause von 20min. Einlass ist immer ca. 20min vor Beginn.

Die häufigsten Fragen haben wir auf unserer Internetseite beantwortet:
https://www.traumfabrik.de/de/shows-tickets/tf-faq-shows-tickets.php

Traumfabrik - das Showtheater der Phantasie ist eine traumhafte Mischung aus faszinierender Akrobatik, mitreißendem Tanz, bezauberndem Schwarzlicht-Theater, Comedy vom Feinsten und imposanter Musik - voller Phantasie und Lebensfreude ... zum Staunen, Lachen, Träumen.

Seit 37 Jahren füllt die Traumfabrik große Theater und Hallen mit ihrem einzigartigen Showtheater, das Zuschauer jeden Alters verzaubert. Regisseur und Traumfabrik-Gründer Rainer Pawelke produzierte bereits Shows für die Weltaustellung EXPO in Sevilla, die Eröffnungsfeier der Kunstturn-Weltmeisterschaften, war 5x im "aktuellen Sportstudio" (ZDF) und arbeitet mit internationalen Companien zusammen, wie z.B. mit dem Stuttgarter Ballett.

Dafür erhielt die Traumfabrik zahlreiche Auszeichnungen - zuletzt wurde die Traumfabrik von der Bundesregierung offiziell zum "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" ernannt.

Beginnen Sie mit offenen Augen zu träumen - in der Traumfabrik.

"Ist es Varieté oder Zirkus, Show oder Spaziergang durch eine Welt des Imaginären? Die Antwort: Etwas von jedem. Perfekt inszeniert ... Keine Paukenschläge auf die Ohren. Dafür Sanftes aus den Lautsprechern ... Man kann die Fröhlichkeit förmlich greifen ... Ja, es gibt Nummern, die das Publikum schon einmal in dieser Manufaktur der Träume gesehen hat. Aber das macht nichts. Man kann sich immer wieder daran erfreuen ... Auftritte, die Lust auf mehr machen. Ganz gewiss im nächsten Jahr, wenn sich der Vorhang wieder öffnet zu Vorstellungen, die sich nirgends einordnen lassen." Amberger Zeitung
"Großartiges Bilder- und Illusionstheater" Süddeutsche Zeitung
"Seit Jahren von Genießern gepriesen" Frankfurter Allgemeine Zeitung
"Epochemachendes und stilbildendes Theater, brillante Illusion, heitere Ironie und vorzügliche Lichttechnik ... Ovationen" Mittelbayerische Zeitung

"Ich war beeindruckt und begeistert" Richard von Weizsäcker

"Die Traumfabrik ist ein internationales Kultur-Glanzlicht, das weit über die Grenzen Deutschlands hinausstrahlt" Boris Becker


Haben Sie weitere Fragen? Brauchen Sie noch Flyer? Dann rufen Sie uns einfach an: 089-559 238 21.
Weitere Infos (u.a. Video, Bildergalerie) finden Sie auf http://www.traumfabrik.de

Einlass: 20 Min. vor Beginn

Restkarten noch an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich
Musical
Hedwig and the Angry Inch - Das Rock-Musical aus New York
21.01.2018 in Frankfurt am Main

„Hedwig and the Angry Inch“ – Das Rock-Musical aus New York
1998 als kleine Off-Broadway-Show uraufgeführt, hat das Punk-Glam-Country-Rock-Musical „Hedwig and the Angry Inch“ seinen Siegeszug um die Welt angetreten, wurde 2001 sogar mit John Cameron Mitchell in der Hauptrolle verfilmt und ist im englischsprachigen Raum längst Kult. Die Broadway-Produktion mit „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris in der Hauptrolle wurde 2014 mit vier Tony Awards (Musical-Oscars) ausgezeichnet.
„The best rock musical ever!“ – Rolling Stone
Die Story von Hedwig und ihrem „Angry Inch“
Die talentierte, doch international ignorierte Rock-Chanteuse Hedwig wird auf ihrer Welttournee mit der eigenen tragikomischen Vergangenheit konfrontiert: Als Hänsel Schmidt in Ost-Berlin aufgewachsen, überredet sie der amerikanische GI Luther zur Übersiedlung in die USA und zur Geschlechtsumwandlung.
Leider geht diese katastrophal schief und von ihrem Glied bleibt ein „Angry Inch“ zurück. Verlassen und ausgenutzt, weder Mann, noch Frau führt sie ihr Weg nun in die Frankfurter Brotfabrik. Sie ahnt nicht, dass dieses Konzert ihr Leben für immer verändern wird.
Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für dieses einzigartige Musical-Erlebnis! Begleiten Sie die gleichermaßen unverschämte wie charmante Hedwig auf der Suche nach Liebe und Identität, lassen Sie sich packen von dem puren 70er-Jahre Glam-Rock-Sound und erleben Sie ein Musical, anders als alles, was Sie bisher gesehen haben.
Hinweis: Dialoge in deutscher und Songtexte überwiegend in englischer Sprache.
Mehr Informationen:
http://www.hedwig-frankfurt.de
Buch: John Cameron Mitchell
Musik und Gesangstexte: Stephen Trask
Deutsche Übersetzung: Rüdiger Bering und Wolfgang Böhmer
Regie: Thomas Heep
Musikalische Leitung: Dean Wilmington

Hedwig: Michael Kargus / Lukas Witzel
Yitzhak: Kathrin Hanak

Weitere Infos: http://hedwig-frankfurt.de

Einlass: 18:00 Uhr