Sonntag, 21.01.2018

Kunst & Kultur
Schneewittchen - Ein musikalisches Märchen
21.01.2018 in Kornwestheim

Das Märchen vom schönen Mädchen, der neidischen Stiefmutter, ihrem magischen Spiegel und den freundlichen Zwergen mit viel Musik und Geräuschen auf einer Vielzahl von Kleininstrumenten und Materialien. Wenn Schauspiel und Musik zu einer Einheit verschmelzen, dann entsteht etwas Neues – ein Bild voller Poesie, ein ironisches Augenzwinkern, eine magische Atmosphäre. Der Märchenklassiker mit viel Musik und Überraschungen.

ab 4 Jahren



THEATER 3 HASEN OBEN

DAUER: CA. 1 STUNDE

_____________________________________________________________
Dieses Theaterstück ist Teil des Kindertheater-Abos I (Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren)

Dieses beinhaltet folgende vier Stücke:

NOCH MAL
Eine abenteuerliche Reise nach zu Hause
SO, 22.10.17 | 15 UHR | THEATERSAAL
Theater La Senty Menti

DER KLEINE EISBÄR
Nach dem Kinderbuch von Hans de Beer
SO, 10.12.17 | 15 UHR | THEATERSAAL
Marotte Figurentheater

SCHNEEWITTCHEN
Ein musikalisches Märchen
SO, 21.1.18 | 15 UHR | THEATERSAAL
Theater 3 Hasen Oben

DIE BLATTWINZLINGE
Ein Blick weit über’n Tellerrand
SO, 11.3.18 | 11 UHR | THEATERSAAL
Buchfink-Theater

BUCHUNG
Kindertheater-Abos können im Kulturbüro der Stadt Kornwestheim gebucht werden. Gerne können Sie auch das Bestellformular ausfüllen und uns dieses ausgefüllt per Email oder auf postalischem Wege zukommen lassen. Das Bestellformular sowie weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.das-k.info/kultur-im-k/kinder-abo.html

Stadt Kornwestheim
Fachbereich Kultur und Sport
Kulturbüro (Raum 216)
Stuttgarter Strasse 65
70806 Kornwestheim

Telefon: 07154 / 202-6033
Mail: Johannes_Ellrott@kornwestheim.de

PREISE KINDERTHEATER-ABO
Kinder: 18,- Euro (statt 24,- für vier Einzelveranstaltungen)
Erwachsene: 30,- Euro (statt 40,- für vier Einzelveranstaltungen)

BEZAHLUNG
Die Bezahlung erfolgt bar oder auf Rechnung. Neben der Barzahlung können Sie zudem die Zahlung mit EC-Karte wählen.
Die Kinder erhalten bei der ersten Vorstellung eine Abo-Karte zum Umhängen.

LAUFZEIT
Das Kindertheater-Abo verlängert sich nicht automatisch um eine weitere Spielzeit.

Theatersaal, Einlass ab 14:50 Uhr
Revue / Tanz
Don´t Stop The Music! - The Evolution of Dance...
21.01.2018 in Leonberg

-The Evolution of Dance-
Die größten Hits aller Zeiten in einer einzigartigen
und atemberaubenden Tanzshow!

Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show, welche durch die Entwicklung des Tanzes führt und magische Momente wieder aufleben lässt! Genießen Sie die berühmten Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.

Die international bekannte Choreographin Maricel Godoy hat eine Gruppe fantastischer Tänzer zusammengestellt und eine unglaubliche Show erschaffen. Die Künstler von „Don’t Stop The Music“ sind erstklassige Performer in ihrem gewählten Tanzbereich: Stepptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance sowie einige beeindruckende Superstar-Covers...
In den frühen Jahrzehnten, als Stepptanz noch populär war, entwickelt sich der Swing zum neuen angesagten Tanzstil Nordamerikas. Die wohl bekannteste Variante ist der Charleston. Bis in die 60er Jahre bleibt der Swing beliebt und entwickelt sich dann langsam zum Rock’n’Roll weiter. Dieser verursacht später eine gewaltige Discobewegung in den angesagten Clubs.

Michael Jackson’s und Madonna’s neue Klänge der 80er Jahre brachten einen völlig neuen Tanzstil mit sich, insbesondere bei jüngeren Generationen. Heute, zu Zeiten des neuen Milleniums, wird die Jugend vor allem von Künstlern wie Lady Gaga beeinflusst. Auch sie ist bekannt für beeindruckende Tanzshows...

„Don’t Stop The Music“ präsentiert dem Publikum einen Hit nach dem anderen, wobei jede Nummer die Essenz ihrer Epoche widerspiegelt.

Ermäßigung für Kinder und Schüler bis 18 Jahre

Der Gesamt-Saal ist momentan abgeteilt!

Weitere Infos:
http://www.stadthalle.leonberg.de

Rollstuhl- & Rollatorfahrer:
Buchung nur über Stadthalle Leonberg, Telefon: 07152 / 9755-0

Einlass mit "Print@Home"-Karten ist nur über
den Haupteingang der Stadthalle Leonberg möglich!

Bei den freien Plätzen im ReserviX-System
handelt es sich um ein Kartenkontingent.
Der ReserviX-Saalplan zeichnet also nicht
den tatsächlichen Verkaufsstand für eine
Veranstaltung ab!

Karten-Umtausch oder –Rückgabe ist nicht möglich!
andere
Gerths Bagaasch
21.01.2018 in Bremerhaven

Gerths Bagaasch – Grothe Tiden (2018)

Die Band Gerths Bagaasch legte mit ihrer CD … Gerths Bagaasch - speelt Groth (2014) eine Sammlung vertonter Gedichte des Dithmarscher Dichters Klaus Groth (1819 – 1899) in Plattdeutscher Sprache vor. Für dieses CD-Projekt hatten sich Ingo Beck, Lars Hierath, Nils Wandrey und Gerth Schmidt zusammengefunden. Ausgangspunkt waren plattdeutsche Gedichte von Klaus Groth aus dessen Gedichtband Quickborn. Gerth Schmidt hat über die letzten Jahre immer wieder Gedichte Groths vertont. Im Frühjahr 2014 kam die Idee auf, einige dieser Lieder auf CD aufzunehmen.
Im Alligator Farm Studio von Nils Wandrey entstanden die Aufnahmen. Nils Wandrey arrangierte die Songs, nahm die Musik auf und mixte die CD. Auf der CD spielt Nils Wandrey auch die meisten Instrumente. Ingo Beck spielt die Tasteninstrumente, Lars Hierath Saxophon und Querflöte; Sänger des Bandprojektes ist Gerth Schmidt und spielt hier und da Gitarre.
Die Band setzt die Gedichte mit Stilmitteln aus dem Rock, des Jazz, der Folkmusik und auch mit bluesigen Sounds um.
Für die Vorstellung der ersten CD im Storms Soeben in der THEO in Lehe im November 2014 fand sich eine erste Live-Band zusammen. Die jetzige feste Formation der BAGAASCH gibt es seit Frühjahr 2015.
Zurzeit produziert die Band ihre zweite CD mit 14 neuen selbstkomponierten Titeln auf Platt (auch wieder allesamt nach Gedichten von Klaus Groh) und einem englischsprachigen Song nach einem Gedicht von Edgar Alan Poe. Die Aufnahmen entstehen wiederum im Alligator Farm Studio von Nils Wandrey, der auch wieder der Tontechniker für die CD ist und die Mischung der CD vornimmt.
Die CD wird Gerths Bagaasch – Grothe Tiden heißen und mit dem Konzert am 21. Januar 2018 im TIF veröffentlicht.
An dem Abend werden dann neben den Songs der neuen CD auch die Songs der ersten CD (zum Teil in verändertem Arrangement) vorgestellt.
Die Band:
Gerth Schmidt – Gesang
Lars Hierath - Saxophon und Querflöte
Dario Beck - Gitarre und Ukulele
Nils Wandrey - Gitarre
Ingo Beck - Keyboards und Akkordeon
Stephan Hübler - Bass
Olaf Satzer - Schlagzeug
Theater & Comedy - Sonstige
Das Abschiedsdinner - Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
21.01.2018 in Pforzheim

PRALLE SITUATIONSKOMIK AUF FRANZÖSISCHE ART - MIT ZARTBITTEREM NACHGESCHMACK!

Während der Vorbereitung für ein Abendessen bei Freunden berichtet Pierre seiner Frau Clotilde von der Methode eines Bekannten, der Abschiedsdinner für Freunde gibt, die er loswerden möchte, ohne dass diese davon wissen. Die Idee, auf diese Weise alte Freundschaften zu beenden, die mehr eine Verpflichtung als ein Vergnügen geworden sind, gefällt. Sie beschließen, es zu versuchen und wählen als erstes Bea und Antoine. Deren Lieblingsessen, die Musik, der Wein – alles wird arrangiert und steht bereit für den letzten gemeinsamen Abend. Doch Antoine kommt ohne Bea. Was folgt, ist ein Schlagabtausch der beiden Freunde, die im Verlauf des Abends alles aus dem Nähkästchen holen, was sie sich in den langen Jahren ihrer Freundschaft nie gesagt haben ...

Nach der erfolgreichen deutschsprachigen Erstaufführung von Florian Zellers Komödie „Die Lüge“ in der vorletzten Saison setzt das Theater Pforzheim erneut auf französische Dramatik, die mitten aus dem prallen Leben schöpft. Das Autorengespann Delaporte und de la Patellière beleuchtet in seiner temperamentvollen Komödie die Ambivalenz zwischenmenschlicher Beziehungen. Mit viel Sprachwitz und schneidigem Feingefühl werden die unter der Oberfläche brodelnden Befindlichkeiten der Protagonisten aufgezeigt. Garantiert ist ein sinnlicher Theaterspaß mit zartbitterem Nachgeschmack!