Donnerstag, 24.05.2018

Kino
Das Leben ist ein Fest - Le Sens de la Fête
24.05.2018 in Nürnberg

116 Min, o. Altersbeschränkung
R: Olivier Nakache, Eric Toledano
D: Jean-Pierre Bacri, Jean-Paul Rouve, Gilles Lellouche

Herrliche Ensemblekomödie von den Machern von „Ziemlich beste Freunde“. Pierre und Héléna haben sich mit Max einen der renommiertesten Hochzeitsplaner Frankreichs geangelt. Geld spielt keine Rolle, die Location ist pompös und die Gästeschar anspruchsvoll. Doch trotz bester Vorbereitungen geht am großen Tag alles schief, was nur schief gehen kann. Mitten im größten Stress kommt es hinter den Kulissen zu Streit zwischen dem Personal. Und obendrein taucht auch noch ein Mann von der Steuerbehörde auf…


Wen inmitten der Großstadt im Frühsommer zielsicher das Fernweh überkommt, der kann per Kinoleinwand einen Trip in den Süden unternehmen: vom 24. Mai bis zum 2. Juni laden die Mittelmeerfilmtage im Hof des Museums Tucherschloss zur Stadtflucht ein. In der stimmungsvollen Kulisse des alten Patrizierhauses werden in diesem Jahr Filme in Originalsprache mit deutschen Untertiteln aus Frankreich, Italien, dem Libanon und der Türkei zu sehen sein. Einblicke in den Entstehungsprozess seines Films wird uns Regisseur Ziad Kalthoum geben, wenn er am 26. Mai seinen von der Kritik hochgelobten Dokumentarfilm „Taste of Cement – Der Geschmack von Zement“ präsentiert.

Einlass 20:30 Uhr

Vorverkauf nur über Reservix-Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. Online-Verkauf über
http://www.mobileskino.de.
Comedy ab 23,50 €
Jörg Knör - FILOU! Mit Show durchs Leben
24.05.2018 in Stuttgart

Auf der Bühne erkennt man im Halbdunkel ein Stück Paris: das Künstlerviertel Montmartre, in dem der Parodist und Entertainer Jörg Knör als kleiner Junge zeichnen gelernt hat.
In dieser Kulisse zeichnet er jetzt wieder - nur dieses Mal seine Lebensgeschichten. "Ich hab ein Rendezvous mit Ihnen..." beginnt Jörg Knör musikalisch - die Straßenlaternen gehen an und dann wird es persönlich: Wie hat alles angefangen? Wer war seine erste Parodie?
Höhepunkte und Lebenskrisen...und die ständige Suche nach neuen Ideen. Im neuen Programm siegt die Frechheit über das allzu Ernste. Der Bambi-Preisträger erzählt davon, wie er sich augenzwinkernd und leichtfüßig durchs Leben manövriert hat.
Beim Ausflug durch Knörs Leben trifft man auf viele prominente Weggefährten aus seinem mittlerweile 40-jährigen Entertainer-Leben: Gilbert Becaud - seine erste Parodie, Rudi Carrell - seinen Entdecker, als auch Idole wie Peter Alexander, Charles Aznavour und Hildegard Knef. So kann man sich auch in "FILOU!" wieder auf viele neue Promi-Stories freuen. Und es gibt gut eingestreute musikalische Highlights.
Zusammen mit dem Musiker Lutz Krajenski, der schon für Roger Cicero und Ulrich Tukur gearbeitet hat, sind humorvolle eigene Songs entstanden, sowie neue Arrangements bekannter Lieder. Es macht Spaß zu hören, wenn Helge Schneider und Xavier Naidoo ihre Songs tauschen und "Dieser Weg" bei Helge zum „Trampelpfad" und "Katzeklo" bei Xavier zum „Katzenjammer“ werden.
Alles ist möglich in der fabelhaften Welt des "FILOUS!" Jörg Knör. Erleben Sie einen „ganz neuen“, mutigen, offenherzigen und verspielten Jörg Knör, der Sie auf die Entdeckungsreise durch sein Leben mitnimmt.
Nach zwei kurzweiligen Stunden verstehen Sie seine FILOUsophie: „Das Leben ist zu kurz, um lange Gesichter zu ziehen!“.

http://www.knoer.de

Einlass 19.45h
Sonstige Konzerte ab 21,90 €
The Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop - Vom Mittelalter bis heute
24.05.2018 in Grimma

Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wieder auf Tournee in Europa. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchores GLORIA DEI an. Ziel dieses Chors war die Wiederbelebung der Tradition der orthodoxen Kirchenmusik. Das Ensemble erhielt mehrere internationale Auszeichnungen.

Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen!
Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock.
Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem „Knocking on heaven’s door“ von Bob Dylan, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Thank you for the music“ von ABBA, "Sound of Silence" von Simon and Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward, „Bohemian Rapsody“ von Queen oder "Ameno" von ERA, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden.

Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.

THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Einlass: 18:00 Uhr

Tickets an den örtlichen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich
Handball ab 11,00 €
HC Erlangen - SC Magdeburg
24.05.2018 in Nürnberg

Nach dem kometenhaften Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga geht der HC Erlangen in dieser Saison wieder in der höchsten Spielklasse an den Start. Hier wollen die Handballer an ihren Erfolg anknüpfen und den Klassenerhalt aufrechterhalten.

Mit seiner fesselnden Historie hat sich der HC Erlangen in seiner jungen Vereinsgeschichte bereits einen Namen in der Handballwelt gemacht. Spannende Spiele und beste sportliche Unterhaltung sind hier garantiert.

Die Gründung des Handballclubs Erlangen geht auf das Jahr 2001 zurück, als sich die beiden Vereine CSG Erlangen und HG Erlangen zusammenschlossen. Die Saison 2002/03 war die Premiere des neuen Clubs, der sich überwiegend in der zweithöchsten Spielklasse aufhielt. Erstmals schaffte das Team zur Saison 2014/15 den Aufstieg in die Handball-Bundesliga, konnte sich aber nur eine Saison dort halten. Mit der Saison 2016/17 jedoch wurden die Erlanger Meister der 2. Bundesliga, und schafften erneut den Aufstieg in die Oberliga. Zur Saison 2014/15 zogen die blau-rot-weißen Spieler von der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle in die Arena Nürnberger Versicherungen, die Platz für doppelt so viele Zuschauer bietet.

Mit Neuzugängen und alten Hasen erhofft sich das junge Team des HC Erlangen zur neuen Saison viele Siege, eine packende Spielatmosphäre und vor allem eine bis zum letzten Platz gefüllte Halle. Seien Sie dabei und erleben Sie den fränkischen Erstligisten, der in spektakulären Spielen um den Sieg kämpfen wird!