Tuesday, 5/7/2024
at 7:30 PM



Lesung und Gespräch
Moderation: Claudia Kramatschek
Lesestimme: Johannes Wördemann

»Die Eleganz und Souveränität, mit der Gurnah schreibt, sein Verständnis dafür, wie leise, langsam und wiederholt ein Herz brechen kann, machen diesen Roman zu einer Quelle der Freude.«
The Guardian

Abdulrazak Gurnahs bewegender Coming-of-age-Roman über Verrat, Migration und die Suche nach dem Platz im Leben: »Das versteinerte Herz«, übersetzt von Eva Bonné, erzählt von Salims Leben, das auf einigen scheinbar unerschütterlichen Säulen ruht: der täglichen Routine von Schule und Koranunterricht, den geliebten Büchern und seinem angebeteten Onkel, der sich ihm – anders als sein Vater – nicht ständig entzieht. Aber es sind die 1970er-Jahre und folglich keine guten Zeiten für einen Träumer, denn der Geist des Wandels fegt über Sansibar. Plötzlich ist Salims Vater verschwunden und eine Revolution, Gewalt und Korruption erschüttern die Insel. Erst im Rückblick, als Teenager und Student, der sich seinen Weg durch die fremde und abweisende Stadt London bahnt, beginnt Salim zu begreifen, welche Schatten seine Familie in der Zeit des Umbruchs beherrschten. Salim sucht nach Antworten auf das, was damals geschah, und muss sich einer Wahrheit über jene Menschen stellen, die ihm am nächsten standen. Abdulrazak Gurnah schreibt über den Einfluss der Geschichte auf unser Leben und erschafft dabei bleibende Charaktere. 2021 wurde Abdulrazak Gurnah (geb. 1948 im Sultanat Sansibar) mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Zu seinem Romanwerk gehören »Paradise« und »By the Sea«, beide nominiert für den Booker Prize, sowie »Desertion« und »Afterlives«. Gurnah lebt in Canterbury.

Event data provided by: Reservix