Sunday, 5/19/2024
at 7:30 PM



THEATERABEND ZUM INTERNATIONALEN MUSEUMSTAG

Ein Theaterstück über Elise und Heinrich Crola, ein Künstlerpaar der Frühromantik

Elise Crola, geborene Fränkel, entstammt einer der einflussreichsten jüdischen Berliner Bankiersfamilien ihrer Zeit. In unmittelbarer Nachbarschaft wächst sie mit Felix und Fanny Mendelssohn Bartholdy auf. Die künstlerisch hochbegabte junge Frau wird von den besten Lehrern, unter anderem von Wilhelm Schadow unterrichtet. Georg Heinrich Crola, stammt aus einfachen Verhältnissen. Trotz eines Augenleidens gelingt es ihm, Schüler von Caspar David Friedrich zu werden und sich als Landschaftsmaler zu behaupten.

Kristin Giertler und Thomas Kornmann verleihen diesen beiden nahezu in Vergessenheit geratenen Künstlerpersönlichkeiten, über deren bildnerisches Werk hinaus eine eigene Stimme. Dabei lassen sie auch andere Zeitgenossen, wie Caspar David Friedrich, Wilhelm Schadow, Heinrich Heine, Felix und Fanny Mendelssohn zu Wort kommen. Durch biografische und fiktive Texte eröffnen sich vielseitige Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt des 19. Jahrhunderts.

Einlass: 19:00 Uhr

Event data provided by: Reservix