Thursday, 4/25/2024
at 7:00 PM




Populist*innen behaupten, sie wären das Sprachrohr des Volkes. Sie greifen vor allem Themen auf, die starke Emotionen hervorrufen. Ihre Feindbilder sind oft Minderheiten, die für politische Probleme verantwortlich gemacht werden. Fakten spielen dabei häufig keine Rolle. Gleichzeitig bieten sie scheinbar einfache schnelle Lösungen für komplexe politische Fragestellungen an. Wir sprechen mit Prof. Dr. Ursula Münch über das Phänomen des Populismus und fragen: Wieso ist Populismus so erfolgreich? Was passiert, wenn populistische Parteien politische Verantwortung übernehmen? Und was, wenn demokratische Parteien populistische Rhetorik nutzen? Was unterscheidet Rechts- von Linkspopulismus? Und wie können wir unsere demokratischen Institutionen davor schützen?

Gespräch
Prof. Dr. Ursula Münch, Politikwissenschaftlerin und Direktorin der Akademie für politische Bildung in Tutzing

Moderation
Rainer Maria Jilg, Journalist u.a. für den Bayerischen Rundfunk, ZDFkultur und ARD alpha

Event data provided by: Reservix