Thursday, 4/18/2024
at 8:00 PM




Täglich werden SängerInnen auf der ganzen Welt von Künstlerinnen wie Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Nina Simone, Diana Krall und vielen mehr geprägt, inspiriert und begeistert. Aber was ist mit June Christy, Anita O’Day, Betty Carter und so vielen mehr. Herausragende Sängerinnen und Musikerinnen, die nie die gleiche Popularität erreicht haben. Was macht die Unterschiede aus? Wer waren diese Künstlerinnen? Und warum sind alle Genannten trotzdem so lange präsent? Sie müssen etwas Besonderes haben. Genau diesen Besonderheiten spüren wir in diesem Konzertabend nach. Eine Reise in vergangene Zeiten, unterschiedliche Biographien und die Welt der facettenreichen Jazz-Standards.
Fola Dada:
Fola Dada ist eine afrodeutsche Jazz-, Soul- und Popsängerin, Professorin für Jazz Gesang, Tänzerin, Gesangschul-Leiterin und Coach.
Die studierte Musikerin kann bis jetzt eine langjährige Bühnenkarriere vorweisen.
Alles begann mit der Liebe zum Stepptanz, der ihr die ersten künstlerischen Erfahrungen bescherte. Auf Musik-Studium und viel Erfahrung in diversen Bands, folgte direkt die erste Verpflichtung an einer deutschen Musikhochschule und das Engagement für DSDS und Supertalent als Vocal Coach.
Inzwischen ist sie zu eine der gefragtesten Sängerinnen Deutschlands geworden.
Sie ist die Frontfrau der Band Hattler, Sängerin der SWR Big Band feiert mit ihren eigenen Kompositionen Erfolge und ist gern gesehener Gast bei diversen namhaften Künstlern. Ihre Markenzeichen sind ihre Vielfalt, ihre hohe Musikalität und ihre Ausstrahlung, die das Publikum begeisternd in den Bann ziehen.

Einlass ab 19:00 Uhr

Event data provided by: Reservix