Sonntag, 10.12.2023
um 17:00 Uhr

Erwin-Piscator-Haus
Biegenstraße 15
35037 Marburg



DIE BREMER STADTMUSIKANT*INNEN
Brüder Grimm

Einst wandelten die Brüder Grimm durch die Straßen Marburgs. In diesem Jahr lädt das HLTM mit dem Märchenklassiker der Brüder im Erwin-Piscator-Haus zum winterlichen Familienvergnügen ein.

Ein Esel soll nach jahrelanger harter Arbeit aussortiert werden. Doch er spürt die schlechten Absichten seines Besitzers und läuft davon. Mit der Absicht Stadtmusikant zu werden, macht er sich auf den Weg in die Stadt Bremen. Unterwegs trifft er einen Hund, eine Katze und einen Hahn, die sein drohendes Schicksal teilen. Alt und nicht mehr so leistungsfähig, wie sie es früher einmal waren, entfliehen sie ihrem Zuhause und einem unglücklichen Lebensende. Sie schließen sich mit dem Esel zusammen. Angetan von seinem Plan, begeben sie sich auf die Reise in die entfernte Stadt. Denn es ist nie zu spät für einen Berufswechsel!

Doch der Weg ist beschwerlich, die Knochen müde, und so suchen die vier unterwegs Unterschlupf in einer Hütte. Der Beginn eines gemütlichen Abends, wären da nicht die Räuber*innen, denen die Hütte gehört.

Die Erzählung der zusammengewürfelten Tiergruppe gehört in Deutschland zu den bekanntesten der gesammelten Volksmärchen der Brüder Grimm. Eine Geschichte über Freundschaft, ungewöhnliche Weggenoss*innen, Außenseitertum und den Hürden, denen man im Alter entgegensteht. Themen, die zeitlos und hochaktuell sind.

Denn es spielt keine Rolle, ob man jung oder alt ist, Kind oder Erwachsener ist, es könnte etwas Interessantes und Neues auf jede*n warten, wenn man sich traut, neue Wege und Möglichkeiten zu erkunden.

Das diesjährige Familienstück lädt alle Menschen ab 6 Jahren ein, die sich in jedem Alter in neue Abenteuer begeben möchten, sich in Bewegung setzen, wenn sie stillsitzen sollten und den Wert der Gemeinschaft zu schätzen wissen.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix