Sunday, 10/22/2023
at 6:00 PM




Nicht nur Justin Heinrich Knecht hat in Biberach komponiert. Peter Marx war 27 Jahre lang Musikdirektor in Biberach und hat das Komponieren von seinem Vater, einst Professor für Komposition an der MH Stuttgart, in die Wiege gelegt bekommen. Viele Schützentheater-Kompositionen stammen von ihm. Von ihm wird das Jugend-Werk Orchesterstudie Nr. 1 aus dem Jahre 1968 zu hören sein.

Thorsten Wollmann, geboren 1966 in Laupheim, war lange Jahre Schüler am Biberacher Pestalozzi-Gymnasium und der städtischen Musikschule. Er ist ein deutscher Jazzmusiker (Trompete, Flügelhorn, Piano) und Komponist, der auch klassische Musik und Kompositionen für Blasorchester verfasst. Er
hat vor wenigen Jahren seine „Symphony to the End of the 20th Century“ komponiert und ist Professor für Komposition am Jazz-Institut der UdK Berlin.

Jörg Riedlbauer geboren 1961, ist Musikwissenschaftler, Dirigent und Komponist, studierte in Deutschland, Italien und den USA, lehrte am Institut für Musikwissenschaft der Universität Regensburg, war anschließend als Generalsekretär des Bayerischen Musikrates sowie in verschiedenen Gremien des Deutschen Musikrates tätig und ist seit 2008 Kulturdezernent der Stadt Biberach. Mit seiner Ballett-Suite „Mephisto
– Story eines Opportunisten“ wird der zweite Teil des Konzertes mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen bestritten.
Es dirigiert Andreas Winter.

Einlass: 17:30 Uhr

Event data provided by: Reservix