Sonntag, 04.12.2022
um 16:00 Uhr

Wallfahrtskirche Ave Maria
Ave Maria Weg 1
73326 Deggingen





Herrlich im oberen Filstal in Deggingen gelegen ist Ave Maria seit ältester Zeit ein beliebter Wallfahrtsort, den heute wie damals viele Menschen aufsuchen, um in der Stille zu beten und zugleich die erhabene Kunst zu bewundern. Unverändert gut erhalten zeigt sich dieses Marienheiligtum im strahlenden Glanz des deutschen Spätbarocks. Die Wallfahrtskirche wurde in den Jahren 1716 - 1718 erbaut. Von mächtigen Linden umstanden, fügt sie sich mit der Umgebung zu einem Landschaftsbild von seltenem Reiz. Ihre volle Schönheit zeigt sie erst im Innern. Reiche Stuckornamentik und kunstvolle Gemälde verherrlichen das Geheimnis der zur göttlichen Mutterschaft mit Gnaden erfüllten Jungfrau Maria. Prunkstück von Ave Maria ist ihr Hochaltar. Gleich einer Monstranz von lobsingenden Engeln belebt, birgt er in seiner Mitte das Gnadenbild. Schöpfer dieses Meisterwerkes sind die Degginger Bildhauer und Stuckateure Ulrich Schweizer und Sohn Johann Jakob Schweizer.

Am Sonntag, den 4. Dezember 2022, 16.00 Uhr sind der renommierte schweizer Trompetenvirtuose Prof. Claude Rippas (Zürich) und der Organist Dieter Hubov (Arbon), die sich seit Jahren dieser wahrhaft königlichen Instrumentenpaarung verschrieben haben im Rokokojuwel Ave Maria zu erleben. Das renommierte Duo präsentiert glanzvolle Trompetenkonzerte und virtuose Orgelwerke. Einen weiteren Höhepunkt bilden die Bearbeitungen bekannter Spirituals, bei denen Claude Rippas neben der Trompete auch das Flügelhorn mit seiner weichen, meditativen Klangfarbe verwenden. Die Musikfreunde erwartet ein Fest der Trompeten- und Orgelmusik.
Claude Rippas, Preisträger internationaler Instrumentalwettbewerbe (u. a. Prager Frühling, Maurice André-Wettbewerb Paris, Toulon) erhielt seine künstlerische Ausbildung in Bern, Zürich und Paris und zählt zu den führenden Trompetensolisten der Schweiz. Nach seinem Wirken als Solotrompeter namhafter Orchester (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Münchner Philharmoniker, Tonhalle-Orchester Zürich) unterrichtete als Professor für Trompete und Barocktrompete an der Musikhochschule Zürich. Als Solist spielt Claude Rippas mit zahlreichen Orchestern und Organisten in ganz Europa ein vielfältiges Konzertrepertoire.

Einlass ab 15.00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix