Mittwoch, 17.08.2022 um 18:00 Uhr




Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.
ABO Klassik am Meer 2022
Klassik am Meer 2022 - Magische Momente

Das ABO:
Die ambitionierte Konzertreihe Klassik am Meer präsentiert unter dem Motto "Magische Momente" vom 26. Juni bis 15. Oktober 2022 sechs Konzerte in fünf Aufführungsorten. Erstmals wird ein Abonnement angeboten. Mit 20% Ersparnis kann man/frau sich aus den sechs Konzerten drei nach Wahl auswählen.

Das Programm:

Am Sonntag, dem 26. Juni startet die Reihe im Wattenmeer-Besucherzentrum um 18 Uhr mit dem Programm "Bach?! - echte und zweifelhafte Werke aus der Feder von J.S. Bach" mit Gottfried von der Goltz (Violine), Annekatrin Beller (Violoncello) und Torsten Johann (Cembalo).

Im Barocksaal Schloss Gödens in Sande spielen am Mittwoch, dem 06. Juli um 20 Uhr Gregory Ahss (Violine), Konstantin Pfiz (Violoncello) und Simon Kasper (Klavier) die "Vier Jahreszeiten" für Violine, Cello und Klavier von Astor Piazolla. Das Trio widmet sich Piazollas musikalischem Erbe und führt die Zuhörenden so in die leidenschaftliche Welt des Tangos.

Klassische Vokalmusik auf hohem Niveau steht am Donnerstag, dem 18. August um 20 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche auf dem Programm. Das Calmus Ensemble singt sein Programm "Halleluja³". Die Leipziger gewannen den OPUS Klassik 2019 für die „Beste Chorwerkeinspielung“. Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das zeichnet das Ensemble aus.

Am Freitag, dem 02. September eröffnet sich um 20 Uhr in der Kath. Kirche St. Peter ein klassischer Reigen aus Musik und Tanz. Das Kammerorchester "Klassik am Meer" und die Tanzakademie am Meer führen nach der Ballettmusik von Francesco Geminiani das Werk "Der Zauberwald (The enchanted forest)" auf. Der Zauberwald war eine der frühesten Ballettmusiken und erzählt die Geschichte von Kreuzfahrern.

In der Kunsthalle Wilhelmshaven führen am Sonntag, dem 02. Oktober um 18 Uhr Klaus Steffes-Holländer (Klavier) und Torsten Johann (Cembalo) von G.Ph. Telemann "Fantasie!" auf. Steffes-Holländer und Johann beschäftigen sich anhand der Telemannschen Clavier-Fantasien gemeinsam mit dem Thema Improvisation aus der Perspektive der „neuen“ und der „alten“ Musik.

Den Abschluss der Reihe bestreitet das Collegium Vocale aus Jever am Samstag, dem 15. Oktober um 18 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche. Unter der Leitung von Simon Kasper singen sie ihr Programm "Von schönen Frauen und anderem Zauber". Im Zentrum des Konzerts steht das Werk „Jaanilaulud“ des estnischen Komponisten Veljo Tormis. Magische Momente gibt es auch bei den 6 Liedern und Romanzen Opus 93a von Johannes Brahms. Das Programm wird komplettiert durch die 4 doppelchörigen Gesänge Opus 141 von Robert Schumann.