Freitag, 26.11.2021
von 15:00 bis 16:30 Uhr

Cologne Sportspark
Poller Weg 1
51149 Köln



Die Förderkurse dienen als optimale Trainingsergänzung neben dem eigentlichen Vereinstraining. Wem also das Training mit seiner Mannschaft in seinem Verein nicht ausreicht und gerne eine zusätzliche Trainingseinheit besuchen möchte, für den sind die Förderkurse genau das Richtige. Aktuell bieten wir die Förderkurse ausschließlich für Feldspieler an.

In unseren Feldspieler-Förderkursen schulen unsere lizensierten Trainer eure Ballkontrolle und Ballbewegung unter Gegner-Raum-und Zeitdruck. Wir vermitteln euch das Dribbling als wichtigen Bestandteil um Überzahlsituationen zu kreieren und auszuspielen, Torgefahr entstehen zu lassen, oder sich aus Drucksituationen zu befreien und den Ball sicher in den eigenen Reihen zu behalten. Das Dribbling in all seinen Bestandteilen erfährt im modernen Fußball von heute immer größerer Bedeutung.

Neben dem Dribbling und der Ballkontrolle werden euch natürlich auch die technischen Elemente des Passspiels und des ersten Ballkontaktes nahegelegt.

Um alle technischen Fähigkeiten richtig anwenden zu können entwickeln wir euer Raumverständnis und eure Entscheidungsfähigkeit, damit ihr nicht nur technisch, sondern auch taktisch immer Lösungen zur Hand habt, um jede noch so herausfordernde Situation optimal lösen zu können.






Altersbeschränkung: Kinder zwischen 6 und 14 Jahre
Teilnahmegebühr pro Einheit: 15,- Euro
Trainingszeiten: Freitag 15:00 - 16:30
Trainingsort: Sportpark Höhenberg oder Cologne Sportspark

Für ein Zustandekommen eines Förderkurses ist eine Mindestteilnehmer von fünf Kindern aus den jeweiligen Altersbereichen F-/E-/D-Jugend erforderlich!

In den Schulferien finden auf Grund unserer Feriencamps keine Förderkurse statt.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Dauer- und Mitgliederkarten HC Erlangen e.V. Saison 2021/2022
Die Dauerkarte gilt bei ALLEN zahlungspflichtigen Spielen des HC Erlangen e.V. in der Saison 2021/22.
Bei den Damen und U23 in der 3.Liga, der weiblichen und männlichen A-Jugend in der Jugendbundesliga und der U21 in der Landesliga.

Die HC e.V. Mitgliederdauerkarte ist ausschließlich unseren aktiven und passiven Vereinsmitgliedern vorbehalten und darf nur von diesen erworben werden.

Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Eintritt, der Einlass ist unter Vorbehalt.

Nur Dauerkartenbesitzer haben eine sichergestellte Möglichkeit auf den Einlass zu den Heimspielen der oben genannten Mannschaften.

Bitte bringt bis zum Erhalt der Dauerkarte im Scheckkartenformat die Buchungsbestätigung, das Print @ Home Ticket und einen Ausweis mit zum Einlass. Diese Dokumente zählen temporär als Dauerkartennachweis.

Bei unseren Heimspielen gilt seit dem 16.10.21 die 3G+-REGEL. Bitte zeigt am Eingang UNAUFGEFORDERT einen entsprechenden Nachweis der Impfung, der Genesung oder einen aktuellen PCR-Test vor!!!
Sollte kein Nachweis vorzeigbar sein kann kein Einlass zu unserer Veranstaltung erfolgen.

Damit entfällt bei unseren Heimspielen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen Schutzes.

Die erworbene Dauerkarte ist personalisiert und nicht übertragbar. Auch nicht für einzelne Spiele.
Die Dauerkarte ist bei der U23 in der 3.Liga sitzplatzbezogen und kann daher auch zur Dokumentation und Kontaktverfolgung dienen.

Bei Spielen in der 3. Liga der Damen, der weiblichen und männlichen A-Jugendbundesliga, sowie der U21 in der Landesliga herrscht dagegen eine FREIE Wahl des Sitzplatzes. Der angegebene Sitzplatz auf der Dauerkarte hat hier KEINE Gültigkeit.
Bei den Heimspielen dieser drei Mannschaften dient uns gegebenenfalls die "Luca-App" am Sitzplatz oder am Halleneingang als Dokumentationsmittel zur Kontaktnachverfolgung.

Die Spiele der oben genannten Mannschaften finden grundsätzlich in der Karl-Heinz-Hiersemannhalle statt.

Bei coronabedingten Ausfällen von Spielen erfolgt keine Rückerstattung der Dauerkarte.
Bei einem Abbruch der Saison werden wir im Einzelfall eine gemeinsame Lösung finden.

Bitte haltet Euch an die Wegbeschreibungen in der Halle und die Anweisungen des Ordnungspersonals.

Ein Besuch unserer Heimspiele erfolgt immer auf eigenes Risiko. Eltern haften für Ihre Kinder.

Euer HC Erlangen e.V.
KÖRPERWELTEN Berlin Weihnachtsticket - An kein Datum gebunden
Weihnachtstickets - KÖRPERWELTEN Berlin

Jetzt WEIHNACHTSTICKET sichern und GEMEINSAME ZEIT VERSCHENKEN!

Verschenken Sie flexible KÖRPERWELTEN Weihnachtsticket inklusive weihnachtlichem Design! Alle Jahre wieder formt sich das Gehirn zum Fragezeichen, wenn’s ums Schenken geht. Dabei ist gemeinsame Zeit doch das schönste und wertvollste Geschenk. Ein Besuch in dem KÖRPERWELTEN Museum Berlin zusammen mit den Liebsten ist ein Erlebnis, welches garantiert in Erinnerung bleibt und unter die Haut geht.

Das Weihnachtsticket für das KÖRPERWELTEN Museum Berlin ist für 14 Euro inklusive Audio-Guide und weihnachtlichem Design hier erhältlich. (Gültig bis: 31.03.2022)

Das weltweit erste Museum der KÖRPERWELTEN im Zentrum Berlins, direkt am Alexanderplatz, wagt einen tiefen Einblick in die Struktur des Menschen – es zeigt, was uns verbindet, was uns aufrecht und in Bewegung hält, uns lachen und lieben lässt. Es gewährt Einblick in die höchst komplexen, aber auch fragilen und schützenswerten Strukturen des Körperinneren. Das Museum lädt Sie ein zu einer tief berührenden und inspirierenden Begegnung mit dem Leben und einer nachhaltigen Auseinandersetzung mit dem, was uns ausmacht. Das Museum eröffnet den Blick auf ganz unterschiedliche Aspekte des Lebens, die uns alle beeinflussen.

Die Ausstellung KÖRPERWELTEN Berlin widmet sich dem Thema "Facetten des Lebens". Sichern Sie sich Ihre Tickets für Ihren Besuch 2021!

-----


Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag & Feiertage
10–19 Uhr (letzter Einlass: 18 Uhr)

24.12. geschlossen
KÖRPERWELTEN Museum Heidelberg Weihnachts-Geschenkticket - An kein Datum gebunden
Ein Weihnachtsgeschenk, das unter die Haut geht!
Sie sind auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk, das auf jeden Fall in Erinnerung bleibt?
Verschenken Sie Tickets für das KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg für einen beliebigen Tag im weihnachtlichem Design (weder zeit- bzw. datumsgebunden).

Gültig von 25. Dezember 2021 bis 23. Dezember 2022.

Ab sofort für je 17 € online bei reservix.de und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

---

KÖRPERWELTEN Heidelberg

Das Glück des Menschen ist eng mit dem Körper verbunden. Wie eng, das zeigt die Körperwelten-Dauerausstellung in Heidelberg. Mit einer Vielzahl faszinierender Plastinate und interaktiven Stationen nimmt das Museum Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise, die eigenen Ursprünge zu suchen und die Anatomie des Glücks zu verstehen. Hier in Heidelberg entwickelte Gunther von Hagens, Leiter der weltweiten Körperwelten-Ausstellungen, das Verfahren der Plastination. Damit war es erstmals möglich, Körper und Körperteile unbegrenzt haltbar zu machen. Heute gehören die Körperwelten zu den beliebtesten Ausstellungen der Welt. Überall auf dem Globus erkunden Wissbegierige die Geheimnisse des menschlichen Seins. Doch nicht nur die Anatomie des Körpers steht im Mittelpunkt – vielmehr geht es um eine Sensibilisierung und ein Verständnis für Bedeutung des Körpers in Bezug auf das eigene Glück. Die ausgestellten Plastinate schaffen ein ganz neues Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Körper und eine gesunde Lebensweise. Was bewegt uns? Was treibt uns an? Und wie funktioniert Glück überhaupt? All diese Fragen und noch viele mehr werden im Körperwelten-Museum beantwortet und ebenso viele wieder aufgeworfen. Der menschliche Körper hört nie auf, uns zu erstaunen und zu begeistern. Lassen auch Sie sich entführen in eine Welt, die unter die Haut geht.
LUMAGICA Düsseldorf - Geschenk-Ticket - Geschenk-Ticket für den magischen Lichter-Park in Düsseldorf
Wenn es draußen wieder früher dunkel wird und sich so langsam vorweihnachtliche Stimmung einschleicht, verwandelt die Lumagica Düsseldorf das Schloss Benrath und seine Parks in ein Lichtermeer. Vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 erwartet Sie ein rund 1,5 km langer Lichterparcour, der die Augen von Groß und Klein zum Strahlen bringt. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets.

Lumagica Düsseldorf und ihr magischer Lichterpark Schloss Benrath bringen das Konzept des Lichterfests, das jeden Sommer tausende Menschen nach Benrath lockt, nun endlich in den Winter. Die perfekte Jahreszeit, um sich dem warmen, stimmungsvollen Glanz tausender Lichter hinzugeben.

Das Schloss Benrath und Lumagica Düsseldorf sind dabei eine ganz besondere Mischung. An diesem historischen Schauplatz entführt Lumagica mit mehr als 250 Motiven und fünf Themenbereichen in eine Naturwelt voller Zauber. Und auch die ein oder anderen ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner des Schlosses lassen sich hier als Illumination entdecken. Die Lichtinstallationen erhellen aber nicht nur das Dunkel, sondern laden darüber hinaus auch zur Interaktion ein und geben an verschiedenen Stellen dem Publikum die Chance selbst Teil dieses Erlebnisses zu werden.

Erleben Sie das Lichtermeer Lumagica Düsseldorf und lassen Sie sich in seinen Bann ziehen. Jetzt Tickets für diese Veranstaltungen sichern und beeindruckt werden!
LUMAGICA Hückelhoven | Geschenk-Ticket - Geschenk-Ticket für den magischen Lichter-Park
Endlich kommt wieder Licht ins Dunkel! Zwischen dem 26. November 2021 und dem 9. Januar 2022 öffnet das Lumagica Hückelhoven seine Pforten und erleuchtet die Wälder der Millicher Halde bereits zum dritten Mal. Der mystische Zauberwald erstrahlt in neuem Glanz und hält für Groß und Klein spannende Geschichten bereit. Sichern Sie sich jetzt Tickets für den einzig wahren Haldenzauber.

Ein breiter Rundweg durch den Wald führt vorbei an fabelhaften Tiergestalten und funkelnden Objekten. Entlang des Weges erfährt man von einer fantastischen Erzählung, die mit den majestätisch arrangierten Lichterketten prächtig erzählt wird. Als wäre der Augenschmaus nicht schon genug, wird Lumagica Hückelhoven zudem durch interaktive Objekte und mit auditiver Unterstützung zu einem echten Erlebnis. 

Circa 350 leuchtende Installationen, Lichterketten mit einer Länge von rund 300 Kilometern und mehr als 300.000 Lichtpunkte lassen die dunkle Nacht zu einem zauberhaften Schauspiel für Groß und Klein werden. Die Zahl von über 100.000 Besucherinnen und Besucher in den vergangenen Jahren spricht für sich und zeugt von der Anziehungskraft dieses magischen Lichterparks.

In den Wäldern der Millicher Halde wartet ein wortwörtliches Highlight auf Sie. Besuchen Sie Lumagica Hückelhoven und lassen Sie sich und Ihre Familie verzaubern. Tickets sind ab sofort erhältlich.
Junge Konzerte | Gefühlsstürme
Gefühlsstürme
Alain Altinoglu | Dirigent
Gustav Mahler | 1. Sinfonie

Der neue Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters Frankfurt Alain Altinoglu im Jungen
Konzert mit Gustav Mahlers expressivem sinfonischem Erstling. Man kann sie sich wie
archaische Transformers vorstellen, so groß und stark und auch deutlich menschenähnlich:
Die Titanen, die Riesen der griechischen Mythologie, ein mächtiges Göttergeschlecht. Der
romantische Schriftsteller Jean Paul hat einen Roman »Titan« betitelt, er hat allerdings nichts
mit Fantasy zu tun und ist alles andere als ein Marvel-Vorläufer. Diesen Roman-Titel
allerdings hat sich Gustav Mahler zeitweise für seine 1. Sinfonie ausgeliehen, als »Titan« ist
sie noch heute ein Begriff. Und ein fantastisches Riesenwesen ist diese Sinfonie wirklich
geworden, auch wenn diese Parallele so nie beabsichtigt war. »Wie ein Naturlaut« beginnt sie,
mit naturhaft-ungeformtem Klangmaterial, die Klarinette lässt einen falschen Kuckucksruf
hören, der Solo-Kontrabass stimmt die nach Moll verdrehte Melodie von »Bruder Jakob,
schläfst du noch?« an. Vieles läuft bewusst falsch in dieser Sinfonie, vieles will betont
irritieren, mehr aber noch überwältigen. Schockiert rieben sich jedenfalls die ersten Hörer die
Augen und Ohren: Der Konzertsaal wurde am Uraufführungstag 1889 zum Schlachtfeld, »im
Lärm des Parteikampfes war von den komischen Orchesterklängen nichts mehr zu hören«,
hieß es. Unter den euphorisch Applaudierenden aber waren, so wurde berichtet, vor allem
junge Zuhörer.

HINWEIS:
Ticket und Ausweis sind dem Personal der Alten Oper Frankfurt auf Verlangen vorzuzeigen.
Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln (insbesondere Maskenpflicht und 3G-Nachweispflicht) gemäß den Hinweisen im Haus und dem Hygienekonzept der Alten Oper Frankfurt. Bei Nichteinhaltung dieser Regeln bleibt ein Hausverweis vorbehalten. Nach Vorstellungsbeginn haben Sie keinen Anspruch auf Saaleinlass. Es gelten AGBs, besondere Regelungen während der COVID-19 Pandemie und Hausordnung der Alten Oper Frankfurt.

Einlass: 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Nach Vorstellungsbeginn besteht kein Anspruch auf Saaleinlass.
Bring Down The Walls - Im Anschluss: Phil Collins im Gespräch mit Robert Owens
In den letzten fünf Jahrzehnten hat sich die Zahl der Gefängnisinsassen in den Vereinigten Staaten auf mehr als zwei Millionen Menschen erhöht. Sowohl durch die Privatisierung als auch die unverhältnismäßige Fokussierung auf People of Colour und die marginalisierte und arme Bevölkerung wurde das Justizsystem zu einem Werkzeug der Unterdrückung und einer Quelle wirtschaftlichen Profits. Heute ist das “Land of the Free” der größte Gefängnisstaat der Welt. Parallel zu dem steilen Anstieg der Masseninhaftierung in den 1980er-Jahren brachten die Communities von Schwarzen, Latinx und Queerpersonen eine neue Dance-Kultur hervor, die zum Ziel von Kriminalisierung und Strafverfolgung wurde.
“Bring Down The Walls” von Phil Collins betrachtet den Komplex der Gefängnisindustrie in den Vereinigten Staaten und die Bewegung zur Abschaffung von Gefängnissen aus der Perspektive der House-Music und des Nachtlebens und schlägt die Tanzfläche als einen Ort der persönlichen und kollektiven Befreiung vor, der neue Formen der gesellschaftlichen Wiederannäherung eröffnet. Nach der Präsentation auf mehr als zwei Dutzend internationalen Festivals, der deutschen Online-Premiere auf HAU4 anlässlich des Jahrestages der Ermordung von George Floyd und der Vorführung in der Brooklyn Academy of Music in New York City kehrt “Bring Down The Walls” für eine Sondervorführung ins HAU zurück.
“Das US-Gefängnissystem ist für erschütternde 25% der Häftlinge weltweit verantwortlich. Die massenhaften Inhaftierungen haben ohne jeden Zweifel verheerenden Einfluss auf ganze Gemeinschaften und richten sich in unverhältnismäßiger Weise gegen People of Colour und arme Menschen. In einem Land, das sich selbst die Grundsätze der ‘Freiheit’ und der ‘Demokratie’ auf die Fahnen geschrieben hat, steht diese Tatsache in schmerzhafter Weise nicht für Fortschritt, sondern für den Erhalt einer strukturellen Ungleichheit und den Hass gegenüber den am stärksten Benachteiligten. Dadurch wird das Leben von Millionen Menschen grundlegend verletzt – ein Problem, das uns alle beschäftigen sollte.” – Phil Collins
_________________________________________________________________________________________

Over the last five decades the prison population in the United States has soared to more than two million. Through privatisation and disproportionate targeting of people of colour, the marginalised and the poor, the justice system has been used as a tool of oppression and a source of corporate profit. Today, “the land of the free” is the world’s biggest jailer. Coinciding with the escalation of mass incarceration in the 1980s, a new dance culture emerged from Black, Latinx and queer communities embattled by criminal and law enforcement policies.

“Bring Down The Walls” by Phil Collins looks at the prison industrial complex in the US and the movement for prison abolition through the lens of house music and nightlife, proposing the dance floor as a space of personal and collective liberation, and new ways in which we could come together as a society. Following its presentation at over two dozen international festivals, a German online premiere at HAU4 to commemorate the anniversary of the murder of George Floyd, and a theatrical run at Brooklyn Academy of Music in New York City, “Bring Down The Walls” returns to HAU for a special in-person screening.

“The US prison system represents a staggering 25% of the global prison population. There is no question that mass incarceration devastates entire communities and disproportionately punishes people of colour and the poor. In a country which defines itself on the tenets of ‘freedom’ and ‘democracy’ it is painfully clear that this is in no way indicates progress but instead sustains structural inequality and a hatred of those with the least. It fundamentally damages the lives of millions and is a problem which should be important to us all.” – Phil Collins
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
Architecture of Separation - Onlineperformance
Architecture of Separation – Interaktive Onlineperformance

Die Onlineperformance ARCHITECTURE OF SEPARATION untersucht die unterschiedlichen Erfahrungen von Einzelnen während der Pandemie ebenso wie die kollektive Erfahrung von Trennung und Verlust. Über eine Webplattform kann das Publikum die Musik selbst auswählen, in die Tanzperformance integrieren, die Blickperspektive manipulieren und damit die eigene Betrachtung steuern. So erlebt jede Zuschauerin und jeder Zuschauer eine jeweils individuelle Performance.

Die Tickets für den jeweiligen Starttermin müssen bis spätestens 23:59 Uhr am Tag vorher, also bis zum 2., 7. bzw. 10. Dezember erworben werden.
Tickets für 8 € ermöglichen ab den jeweiligen Startterminen einen 48-stündigen Zugang zur Onlineperformance und ihren interaktiven Möglichkeiten.
Tickets für 10 € ermöglichen unbegrenzten Zugang zur Performance und ihren interaktiven Möglichkeiten bis einschließlich 31.12.2021.

Weitere Informationen und der Zugang zur Performance: architectureofseparation.com

__________________________

The online performance ARCHITECTURE OF SEPARATION explores the different experiences and perspectives of individuals during the pandemic, as well as the collective experience of separation and loss. Through a web platform that allows for an interactive experience, each audience member can integrate their chosen soundscape into the dance performance and manipulate the cameras to control their viewing experience. Through this exploratory format, the audience gains an intimate and individualized insight into the performance.

Tickets for a given start date must be purchased no later than 11:59 p.m. the day before, i.e. by December 2nd, 7th and 10th, respectively.
Tickets for €8 allow 48-hour access to the online performance and its interactive possibilities from the respective start dates.
Tickets for €10 allow unlimited access to the performance and its interactive possibilities up to and including December 31st. If you have purchased your ticket after the 2nd, it will be validated at the time of the next available showing.
MITWISSER
von Enis Maci

Ensembleprojekt des 3. Jahrgangs Schauspiel in Kooperation mit den Studiengängen Bühnen- und Kostümbild der Universität der Künste Berlin

In ihrem 2018 uraufgeführten Stück "Mitwisser" konfrontiert uns die junge Theaterautorin Enis Maci (Jahrgang 1993) mit drei Verbrechen der jüngsten Vergangenheit. Sie haben nichts miteinander zu tun, fanden in völlig entfernt von einander liegenden Regionen statt, und doch verbindet der Mord von Tyler Hadley an seinen Eltern in Florida, der Racheakt der vergewaltigten Nevin Yildirim in der Türkei an ihrem Peiniger und die Morde, die der deutsche IS-Terorist Nils Donath in Syrien verübt hat, einiges. Im Umfeld der drei Gewaltakte gab es Mitwisser, die entweder von der Not oder auch den Plänen der Täter*in wussten. Darüber hinaus forscht Enis Maci nach geschichtlichen und kulturellen Bedingungen, die das Umfeld, das Ökosystem und ihre Täter*innen prägen: Welche gesellschaftlichen Hierarchien liegen der Gewalt zu Grunde? Wie wurde Mitwisserschaft geahndet oder nicht geahndet? Ist die Konstruktion von Gewalt und Rache eine männliche? Was passiert, wenn eine Frau diese Konstruktion in Anspruch nimmt? Wo zeigt sich ein geschlechtsspezifischer Machtanspruch? Ihr Recherchegebiet, das Internet, strukturiert auch ihre Erzählweise: assoziativ, sprunghaft und überlagernd füllt sie schreibend einen Raum, den wir alle bezeugen, bewohnen und bevölkern.

Regie: Nina Mattenklotz
Bühne: Maria Färber (Studiengang Bühnenbild)
Kostüme: Mina Puresic (Studiengang Kostümbild)
Dramaturgie: Marion Hirte

Mit: Zazie Cayla, Flin Deckert, Jonas Holupirek, Nihan Didar Kirmanoglu, Philipp Lehfeldt, Ludwig Michael, Nina Stehlin

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen für Besucher*innen von Veranstaltungen im Pandemie-Betrieb der Universität der Künste Berlin:
http://www.udk-berlin.de/publikumsinfos

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen (insbesondere 2G und FFP2-Maskenpflicht): http://www.udk-berlin.de/publikumsinfos

Berlin

08.12.2021
19:30 Uhr
Tickets
ab 13,70 €
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?
„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. „Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“, sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!

In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?

ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
HAKRO Merlins Crailsheim - Unahotels Reggio Emilia
Jeder Dauerkartenbesitzer hat die Möglichkeit, aus beiden Wettbewerben je ein Spiel auszuwählen und damit die Hälfte der Spiele zu besuchen. Aufgrund der Anzahl der Dauerkarten müssen wir Deine bisherige Dauerkarte für den Dezember leider "deaktiveren" und Du darfst Dir online bequem "neue" Einlasskarten für die beiden von Dir ausgewählten Spiele buchen.

1. Wähle je ein Spiel der easyCredit BBL und FIBA Europa Cup aus. Aufgrund der Gleichberechtigung ist Dein Code vorest nur für jeweils ein Bundesligaspiel und ein europäisches Spiel gültig.
2. Trage beim Reiter "Einlassberechtigung" im Feld "Aktionscode" Deinen vierstelligen Code von Deiner Dauerkarte ein und drücke auf "Einlösen". Falls Du mehrere Dauerkarten hast, kannst Du das mit allen Codes Deiner Dauerkarten wiederholen und dann die Anzahl der Einlasskarten dementsprechend auswählen.
3. Du buchst für das jeweilige Spiel eine Einlasskarte ohne zugewiesenen Sitzplatz. Platz nehmen darfst Du dann auf Deinem gewohnten Stammplatz in der Arena Hohenlohe.
4. Folge dem üblichen Buchungsprozess in unserem Ticketshop.
Im Anschluss erhältst Du Deine neue Einlasskarte als print@home Ticket bzw. direkt auf Dein Smartphone.

Uns liegt es sehr am Herzen, allen Fans die Möglichkeiten zu geben, weiterhin bei den Heimspielen dabei zu sein. Positive Signale haben wir bereits von unseren Sponsoren bekommen. Sie sind bereit, auf Dauerkarten zu verzichten, damit möglichst viele Merlins Fans die Möglichkeit haben, bei den Heimspielen mit dabei zu sein! Da wir mit knapp 1.500 Dauerkartenbesitzern leider weit über der Zuschauergrenze liegen, möchten wir gemeinsam mit Euch folgende Lösung umsetzen:

Wir konzentrieren uns zunächst auf die nächsten beiden Heimspiele im FIBA Europe Cup und in der easyCredit BBL.

FIBA Europe Cup:
08.12.2021 19:00 Uhr vs. Unahotels Reggio Emilia
15.12.2021 19:00 Uhr vs. Telenet Giants Antwerp

easyCredit BBL:
11.12.2021 20:30 Uhr vs. MHP RIESEN Ludwigsburg
23.12.2021 20:30 Uhr vs. Brose Bamberg
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
KÖRPERWELTEN Berlin - Facetten des Lebens
Die Ausstellung KÖRPERWELTEN Berlin widmet sich dem Thema "Facetten des Lebens". Sichern Sie sich Ihre Tickets für Ihren Besuch 2021!

Dr. Gunther von Hagens öffnet in seinen Körperwelten-Ausstellungen den menschlichen Körper und macht die fragilen, schützenswerten Strukturen des Lebens für medizinische Laien sichtbar. Gemeinsam mit Kuratorin Dr. Angelina Whalley zeigt er in der Ausstellung in Berlin-Mitte die Facetten des Lebens – zwischen Glück und Unglück, Druck und Ausgleich, Zufall und Fügung, Körperversessenheit und Körpervergessen sowie Maßlosigkeit und Bescheidenheit.

Das Museum öffnete 2015 seine Pforten in Berlin. Es ist am Alexanderplatz direkt vor dem Berliner Fernsehturm beheimatet. Seitdem haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit einzigartige Plastinate zu bestaunen. Diese geben einen tiefen Einblick in das hochkomplexe Innere des menschlichen Körpers. So erhalten Interessierte ein detailliertes Wissen über Organfunktionen und häufige Krankheiten, all das leicht verständlich vermittelt. Durch die lebensnahen Posen wird ein unmittelbarer Bezug zu den Betrachtenden hergestellt. Was verbindet uns, was hält uns aufrecht und in Bewegung, was lässt uns lachen und lieben? Bei den KÖRPERWELTEN erhalten Sie Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Machen Sie sich auf eine tief berührende und inspirierende Begegnung mit dem Leben bereit. Lassen Sie sich einen Besuch nicht entgehen und erleben Sie die Faszination der Plastination.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The first BODY WORLDS museum presents unique plastinates that show the function of individual organs as well as common diseases. It gives insights into the highly complex and structures of the human bod and shows what connects us, keeps us upright and in motion and what makes us laugh and love.

Moreover, the Museum opens the visitors´ eyes to various facets that determine our existence: Gluttony & Restraint | Excess & Moderation | Chance & Fate | Pressure & Balance | Happiness & Unhappiness

Letzter Einlass 18:00 Uhr
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
Prof. Urs Niggli
Landwirtschaft und nachhaltige Ernährung, ohne die Klimakrise zu befeuern, sind eine gewaltige Herausforderung für die Zukunft. 2050 wird es auf der Erde etwa 10 Milliarden Menschen geben. Wie können wir in den nächsten Jahrzehnten die Menschheit innerhalb der ökologischen Belastungsgrenzen mit biologischer Landwirtschaft ernähren? Zerstört eine High Tech-basierte industrielle Landwirtschaft den ländlichen Raum, verbraucht sie die natürlichen Ressourcen und treibt sie die Menschen in die Städte?
Diese Fragen beantwortet Prof. Dr. Dr. Urs Niggli aus der Schweiz in seinem 2021 erschienenen Buch „Alle satt?“. In seiner Zusammenschau der Erkenntnisse eines bewegten und erfolgreichen Forscherlebens hat er einen visionären Plan für die Ernährung der Welt entworfen. Urs Niggli gilt als international anerkannter und als gefragtester Forscher zum biologischen Landbau, sozusagen als „Bionier“. So wurde er zum Beispiel mit der Ausrichtung des UN-Welternährungsgipfels im Herbst 2021 in New York beauftragt. 30 Jahre lang war er Direktor des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL). Unter seiner Leitung ist das FiBL zu einer führenden Biolandbau-Forschungseinrichtung geworden, die er zu einem europäischen Netzwerk mit zahlreichen Standorten weiterentwickelt hat. Auch als Pensionär engagiert sich der Experte für Biolandbau weiterhin. Er eröffnete erst kürzlich eine Beratungsfirma für Agrarökologie. Denn, so sagt er, die Gegenwart sei der spannendste Moment in seinem Leben. „Die Landwirtschaft steht an einer Zeitenwende.“

Einlass nur mit 2G-Nachweis - geimpft oder genesen + Test, wenn nicht geboostert
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
Ernst Mantel - GELL!
"GELL!" heißt das Programm und schon wird klar: Hoppla, Schwabe! Genauer gesagt: Liedermacher, Komödiant und Schwabe.
Und „Schwäbisch in Höchstform“ nennt auch die Kritik Ernst Mantels Lieder und Alltagsszenen. „Dazu noch sauluschtig!“, (anonyme Zuschauerin nach einer Vorstellung: „Herr Mantel! Ich hab Tränen gheult!“)

Mantel spielt mit Sprache und Dialekt wie kaum ein anderer und dies mit offensichtlicher Lust sowohl am Hintergründigen als auch Banalen, sodass die Grenzen manchmal zu verschwimmen drohen. Er ist zudem genauer Beobachter mühevoll versteckter Schwächen, ein Zwischen-den-Zeilen-Leser und Sprachjongleur im Herrn und, wie er von sich selbst sagt, „getrieben von einem unbändigen Hang zu Neigungen.“

„Ein Leben ohne Humor ist zwar möglich, aber nicht erstrebenswert. Dass es dabei unterschiedlichste Humöre gibt ist nachrangig. Ob hochgradige Blödsinne oder o´bachene Unfüge, Hauptsache nicht völlig humorlos oder verklemmt!“ (Zitat aus einem aktuellen Selbstgespräch)

Im Vorteil sind laut Mantel diejenigen, die zur Selbstironie fähig sind. Warum? Dieser Nachweis soll in „GELL!“ geführt werden, anhand von Begegnungen mit allerlei Rechthabern und Rausschwätzern, Rumgoschern und liebenswürdigen Spruchbeuteln, wohlmeinenden Siachen, impertinenten Seegockeln und halbschürigen Hasenschädeln.

Zu Wort kommen neben dem Homo Pfiffikus auch der Homo Gschicktle und Schläuchle, ebenso Menschen und Mitmenschinnen, die „bloß in nix neikommen“ wollen, sowie LifestylepolizistInnen, die stets haargenau wissen, „was geht“, was „aber auch so was von gar nich´ geht, GELL!“

http://www.ernstmantel.de

Einlass 19.30 h

Stuttgart

08.12.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 22,50 €
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
Individualbesichtigung - .
Erkunden Sie in einem individuellen Rundgang die öffentlichen Bereiche des Olympiastadion Berlin und des Olympiapark Berlin und begeben Sie sich auf die Spuren deutscher Sport- und Architekturgeschichte. Sie erhalten viele Informationen über die Geschichte an den Dokumentationstafeln verteilt auf dem Gelände. Werfen Sie einen Blick auf die blaue Laufbahn und genießen Sie die beeindruckende Perspektive eines der modernsten Multifunktionsstadien Europas. (Ohne Führung)

Aktueller Hinweis:

Seit dem 15.11.2021 gilt in Berlin eine durch den Senat beschlossene verschärfte 2G-Regel: Der Besuch ist nur noch für vollständig Geimpfte oder Genesene durch Vorlage einer Bescheinigung möglich. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sie können auch mit einem negativen Testergebnis (max. 24 Stunden alt) teilnehmen.

Aufgrund der aktuellen Situation können sich die Öffnungszeiten kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich direkt vor Ihrem Besuch noch einmal auf unserer Homepage. Zu Ihrem eigenen Schutz sowie zu dem der anderen Besucher*innen ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (FFP2- oder OP-Maske) in einigen Bereiche obligatorisch.

Letzter Einlass bis 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. An Heimspieltagen von Hertha BSC bleibt das Besucherzentrum geschlossen. Am Tag nach einem Heimspiel kann es zu abweichenden Öffnungszeiten auf Grund von Aufräumarbeiten kommen.

Öffnungszeiten:
Oktober 10:00 - 18 / 19:00 Uhr
November & Dezember 10:00 - 16:00 Uhr

Letzter Einlass bis 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. An Heimspieltagen von Hertha BSC ist das Besucherzentrum geschlossen
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters
Die Nacht der Lieder
Die Nacht der Lieder
Das Jubiläum: Die 20. Show zugunsten der Aktion Weihnachten der Stuttgarter Nachrichten

Leitung: Joe Bauer
Moderation. Patrizia Moresco

Im Dezember 2001 ging Die Nacht der Lieder erstmals über die Bühne, damals im Kino Metropol, einem historischen Stuttgarter Kulturort. Motto des Abends: Im Unterschiedlichen entdecken wir das Gemeinsame. Eigentlich hätte die 20. Show dieser Reihe bereits 2020 im Theaterhaus stattfinden sollen, wurde dann aber wegen der Pandemie abgesagt. Corona hat vieles verändert. Eric Gauthier, schon 2001 als Musiker dabei, hat die Benefiz-Abende viele Jahre als Entertainer präsentiert. Diesmal kann er wegen der Tournee seiner Theaterhaus-Company Gauthier Dance nicht an der Nacht der Lieder teilnehmen. Für ihn geht erstmals die in Berlin lebende Comedian und Schauspielerin Patrizia Moresco als Moderatorin auf die Showtreppe. Als Urgestein der Stuttgarter Kleinkunstszene ist sie mit der Stadt nach wie vor verwurzelt.
Die 20. Nacht der Lieder präsentiert auch in ihrem 20. Jahr den typischen Mix stilistischer Kontraste: die südafrikanische Sängerin Thabilé, das Trio der indischen Jazz-Interpretin Fauzia Maria Beg, die A-cappella-Band Fuenf, das Percussion-Ensemble der HMDK Talkin´ Drums, die Klassik-Formation Hanke Brothers, die Trapez-Artistin Vanessa Lee, die Comedian Katalyn Hühnerfeld und (voraussichtlich) eine Kompanie der John-Cranko-Schule. Als Showband ist wieder das Nacht- und Nebelorchester unter der Leitung von Jens-Peter Abele dabei, einen Wortbeitrag zur Lage in Zeiten von Corona liefert Joe Bauer. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen Pandemie-Betroffenen in der Kunst- und Kulturarbeit zugute.

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 4020720
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
Außer Rand und Band - Komödie von Ray Cooney Deutsch von Nick Walsh
Irrwitzig-boulevardesker Vertuschungs- und Verwechslungsspaß

Während sich Staatsminister Richard mit Oppositions-Sekretärin Jane zu
einem heimlichen Seitensprung im Hotel trifft, findet unweit davon eine
wichtige Kabinettsdebatte statt, der eigentlich beide beiwohnen sollten.
Doch noch bevor irgendetwas läuft, läuft bereits alles schief: Plötzlich
klemmt nämlich ein toter Mann im Suite-Fenster, der sich als Privatdetektiv
entpuppt – wodurch Möchtegern-Liebschaft und politische Abwesenheit
aufzufliegen drohen. Und der Notfall-Einsatz von Richards Sekretär George
setzt das Chaos-Karussell erst so richtig in Schwung. Neben einem geschäftstüchtigen
Kellner und einem misstrauischen Hotelmanager müssen
im Weiteren vor allem Janes eifersüchtiger Ehemann, die Pflegerin von
Georges Mutter sowie Richards Frau aneinander vorbeidirigiert und fehlinformiert
werden, um unschöne Wahrheiten zu vertuschen. Ein Heidenspaß!
Schneller, verrückter, komischer und atemberaubender sind Komödien selten. Der Brite
Ray Cooney, seines Zeichens Ex-Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter, ist einer
der erfolgreichsten Komödienautoren unserer Zeit – ein Meister der mit unwiderstehlicher
Logik ablaufenden Bühnenkatastrophen, überdrehten Notlügen-Eskalationen
und bürgerlichen Absurditäten. Über seine turbulenten Bühnenhits wie „Hasch mich,
Genosse!“, „Funny Money“, „Lügen haben junge Beine“ uvm. amüsiert sich auch das
deutschsprachige Publikum „wie Bolle“.

Bitte beachten Sie: Es gilt die jeweils aktuelle Corona Verordnung für den Veranstaltungstag.
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters
LUMAGICA Rostock - DER MAGISCHE LICHTERPARK
Rostock strahlt im neuen Gewand

Traumhafte Lichterwelt lädt demnächst in Rostock zum Staunen ein.

LUMAGICA- der magische Lichterpark- öffnet am 2. Dezember auf dem IGA- Gelände Rostock seine Pforten. Erstmals wird das IGA- Gelände zur dunklen Jahreszeit zum Anziehungspunkt für Besucher.

Leuchtende Natur- und Fabelwesen, ritterliche Gestalten, die einen opulenten Thronsaal bewachen, oder ein tanzendes Paar das zu magischen Klängen im Ballsaal unter dem Weidendom anzutreffen ist- dies und vieles mehr verbindet sich in den angelegten Gärten zu einer funkelnden Symphonie und zieht Groß und Klein in seinen Bann.

Dieses meisterhafte, spektakuläre Lichterlebnis ist bis 30. Januar 2022 zu erleben.

Ein besonderes Konzept für einen besonderen Ort.

Ein besonderes Ereignis verlangt einen einzigartigen Ort. Bereits 2003 begeisterte das IGA Gelände zur Gartenschau mehr als 2,6 Mio. Zuschauer aus ganz Deutschland. Heute ist der IGA Park Rostock ein weitläufiger Park, die grüne Oase der Hansestadt und ein interessantes und beliebtes Ausflugsziel für viele Familien. International gestaltete Gärten sowie eine Vielzahl an artenreichen Beeten und Gewächsen verleihen dem Park sein individuelles Gesicht. Ein spezielles Highlight auf dem IGA Gelände ist das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum, das mit seinen verschiedenen Freilicht-Exponaten gekonnt in das neue Winter-Highlight – den LUMAGICA Lichtpark - integriert wird.

„Wir als Park und fester Ort des Treffens, der Kultur und des Erlebens in Rostock freuen uns, diese besondere Lichtausstellung bei uns erstmalig begrüßen zu dürfen“, so Oliver Fudickar, Geschäftsführer IGA Park Rostock. „Es ist uns eine Freude und Ehre, dass LUMAGICA sich entschieden hat, in unserem IGA-Park eine neuen festen Ort in der besinnlichen Zeit des Jahres zu errichten, der uns allen einen besonderen Glanz und ein Leuchten ins Herz bringen wird.“

„Der IGA Park hat uns gleich bei der ersten Begehung verzaubert. Wir waren uns sofort einig, dass wir an diesem besonderen Ort einen Lichterpark inszenieren wollen. Ich bin mir sicher die Besucher*innen werden begeistert sein, das IGA Gelände illuminiert neu zu entdecken“, zeigt sich Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur POA GmbH, erfreut darüber, dass man das IGA Gelände als Location-Partner gewinnen konnte.

Mehr als 250 Lichtmotive – allesamt in sorgfältiger Handarbeit gefertigt, 300 Kilometer funkelnde Lichterketten sowie zahlreiche interaktive Lichtinstallationen fügen sich zu einer wunderbaren Geschichte, die auf die speziellen Eigenheiten und die Historie des besonderen Ortes Bezug nimmt. Auf einem 1,5 km langen Lichtparcour sind die Besucher*innen eingeladen, verschiedenste Themenabschnitte auf dem Weg durch den Park zu entdecken. Eines sei verraten: Als besonderes Highlight werden sie das in Rostock allseits beliebte

Traditionsschiff in einem ganz neuen Licht erleben können.

Die Besucher*innen sollen sich im Park rundum wohl fühlen und werden auch gastronomisch verwöhnt. Entlang des romantischen Piers können sie in gemütlichen Strandkörben Glühwein, Getränke und herzhaftes Essen genießen. LUMAGICA bietet den Rostocker*innen dabei die Chance, gegenüber dem sonst eher hektischen Weihnachtstreiben besinnlich in den Advent zu starten.

„Seit nun mehr als 30 Jahren führen wir erfolgreich Veranstaltungen in Rostock durch. Unser Veranstaltungsportfolio reicht von Schlager über Musical, Show, Rock, Pop, Klassik und Comedy bis hin zu Sportevents und Ausstellungen. Wir freuen uns aus diesem Grund besonders darauf, in dieser schönen Stadt für die Rostocker und all ihre Gäste eine ganz neue Idee umzusetzen.“, so Burghard Zahlmann, Geschäftsführer von Concertbüro Zahlmann und örtlicher Veranstalter.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark bereichert das urbane Angebot für die Menschen in und rund um Rostock in der Vorweihnachtszeit und um den Jahreswechsel perfekt. Wir haben den Lichterpark mit viel Liebe zum Detail entwickelt und sind uns sicher, dass wir den Besucher*innen emotionale Momente bereiten werden - und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ freut sich Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

LUMAGICA Rostock wird in guter Zusammenarbeit von MK Illumination, Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtung, der Veranstaltungsagentur POA GmbH und dem lokalen Partner, dem Concertbüro Zahlmann geplant und umgesetzt. Die Veranstalter sind sich sicher, dass sich LUMAGICA Rostock zu einem jährlichen Weihnachts-Highlight in der Region entwickeln wird.
TK Hannover Luchse - BC Pharmaserv Marburg
Das Warten hat endlich ein Ende: Die Damen-Basketball-Bundesliga meldet sich zur Saison 2021/22 zurück! Natürlich sind auch die Damen des TK Hannover Basketball wieder mit von der Partie. Mit Spielfreude, Kampfgeist und der Unterstützung der Fans will sich das Team an die Spitze kämpfen.

Spannende Spiele, mitreißende Kombinationen und viel Ballgefühl – das erwartet Sie bei den Spielen des TKH. Wenn die Damen auf dem Parkett alles geben, sind auch die Fans auf den Rängen nicht mehr zu halten. Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Die Geschichte des Turn-Klubbs zu Hannover reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der TKH zum mitgliederstärksten Verein der niedersächsischen Landeshauptstadt. Als Aushängeschild des Traditionsvereins gilt die Basketball-Damen-Mannschaft des TKH. Das ist auch nicht verwunderlich. Schließlich hat sich das Team zu einer echten Größe im deutschen Damen-Basketball entwickelt. Als Beleg für die außerordentlich gute Arbeit des Vereins kann das alljährliche Erreichen der Play-Offs gesehen werden. Außerdem lebt das buntgemischte und aus zahlreichen Nationalspielerinnen bestehende Team auf und neben dem Feld Vielfalt vor.

Die Spiele der TK Hannover Basketball Damen müssen Sie einfach live erleben. Hier wird Ihnen erstklassige sportliche Unterhaltung für die ganze Familie geboten! Jetzt Tickets sichern!

Einlass: 1 Stunde vor Spielbeginn
STOPPOK Solo -
Endlich ist es wieder soweit! STOPPOK startet seine alljährliche Vorweihnachtstour quer
durch die Republik, um den Menschen ein echtes Leuchten in die Augen zu zaubern: Das
sinnliche Gegenprogramm zu all dem inhaltsleeren, großmäuligen und konformistischen
Getreibe - Herzblut statt Lebkuchenherzen. Was einst als einmalige Aktion gedacht war,
ist inzwischen aus vielen deutschen Städten nicht mehr wegzudenken. Von den
Konzertbesuchern zum heiligen Ritual erhoben, versammeln sich jährlich immer mehr
Fans in den Clubs und Konzertsälen, um dem einzigartigen Musiker und scharfsinnigen
Entertainer zu lauschen. Die Eigendynamik dieser Konzerte beschert dem Independent-
Künstler, der sich bewusst nicht von den Mainstream-Medien vereinnahmen lässt, nun
doch immer mehr Medienresonanz. Preise wie der "Deutsche Kleinkunstpreis", der "GEMA
Musikautorenpreis", der "Deutsche Weltmusikpreis RUTH" und viele mehr, pflastern
seinen Weg, aber hindern ihn nicht daran, ihn konsequent weiter zu gehen.
STOPPOK versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit
in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung
des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. STOPPOK macht Alltagssprache zu
Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. In den Songs und in den Konzerten
geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was
unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen
Erfolg großflächig abhanden gekommen ist.
Bei STOPPOK nimmt keiner mehr das überstrapazierte Wort "Authentisch" in den Mund,
weil es reicht STOPPOK zu sagen und jeder weiß Bescheid! That’s it!
Musikalisch ist STOPPOK ebenfalls eine Klasse für sich. Wilde Gitarrensoli, ein Haufen
exotischer Saiteninstrumente, spezielle Fußdrums, die Stimme...und immer gut gestylt...

Einlass 19:15 Uhr
LUMAGICA Düsseldorf - Der Magische Lichterpark Schloss Benrath
Leuchtende Aussichten für LUMAGICA Düsseldorf
Magischer Lichterpark auf Schloss Benrath

Auf Schloss Benrath ist das beliebte Lichterfest jeden Sommer ein besonderer Höhenpunkt des „Musikjahr Schloss Benrath“ und lockt tausende Menschen in die herrliche Parklandschaft. Im kommenden Winter wird das Medium Licht erstmals auch zur dunklen Jahreszeit im Schlosspark für ein ganz besonderes Besuchererlebnis sorgen, nämlich dann, wenn LUMAGICA Düsseldorf seine Tore öffnet: Leuchtende Fabelwesen und Wildtiere, historische Lichtgestalten, poetische Sternschnuppen ebenso wie magische Klänge, die sich im Englischen Garten mit funkelndem Leuchten zur Symphonie verbinden - der Lichterpark LUMAGICA Düsseldorf verwandelt den Benrather Schlosspark vom 19. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 in eine phantastische Zauberwelt, die an die einzigartige Geschichte des historischen Gesamtkunstwerks anknüpft.

Ein besonders Konzept für einen ganz besonderen Ort.

LUMAGICA Düsseldorf erstrahlt an einem ganz besonderen Ort. Viele KünstlerInnen haben sich über die vergangenen Jahrhunderte von Schloss Benrath und seiner wunderschönen Parklandschaft inspirieren lassen. Auch das Konzept des 1,5 km langen Lichtparcours, der die BesucherInnen durch die unterschiedlichen Bereiche des Parks führen wird, ist an die reichhaltige Historie des Ortes angelehnt. So begegnet man beispielsweise einer Lichtgestalt der Kurfürstin Elisabeth Auguste im Französischen Garten, der ihr damals als Privatareal vorbehalten war. Mehr als 250 Motive und fünf Themenabschnitte gilt es auf dem Weg durch den Park zu erleben. „Unseren Schlosspark mit all seiner Geschichte gerade zur dunklen Jahreszeit als einen solch magischen Ort für Familien, Paare, FreundInnen oder KollegInnen erlebbar zu machen, ist uns gerade nach dieser herausfordernden Zeit eine außerordentliche Freude “, so Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

„Mit Schloss Benrath haben wir die perfekte Location für den Lichterpark gefunden, denn es ist vor allem die spezielle Örtlichkeit in Kombination mit den einzigartigen Lichtobjekten und Interaktionsmöglichkeiten, die dem Lichterpark eine besondere Magie verleiht“ zeigt sich auch Rouven Bönisch, Geschäftsführer der Veranstaltungsgruppe Gravitation Holding GmbH, erfreut darüber, dass man Schloss Benrath als Partner gewinnen konnte. Gravitation Holding GmbH veranstaltet LUMAGICA Düsseldorf gemeinsam mit den erfahrenen „Lichtgestaltern“ von MK Illumination.

Für viele Menschen gehört die festliche Beleuchtung, zu den Höhepunkten und wichtigen Ritualen der weihnachtlichen Zeit: „Der Lichterpark ergänzt das urbane Angebot der Stadt Düsseldorf in der Vorweihnachtszeit und rund um den Jahreswechsel perfekt. Die einzigartige Kombination aus dem Weihnachtsmarkt Schloss Benrath und LUMAGICA Düsseldorf eröffnet den BesucherInnen vielfältige Möglichkeiten, die Stadt im Winterkleid zu entdecken – und das auch weiterhin mit ausreichend Platz und Abstand.“ so Sebastian Bau, Projektleiter der LUMAGICA Parks von MK Illumination.

Seit 2015 verzaubert der Weihnachtsmarkt Schloss Benrath in der Adventszeit den Benrather Schlossvorplatz mit stimmungsvollen Lichtern, gemütlichen Holzhütten und sanfter Weihnachtsmusik. Das festliche Ambiente und die traumhafte Kulisse stimmen die BesucherInnen auf die Vorweihnachtszeit ein und inspirieren zu individuellen Geschenkideen. Vielfältige kunsthandwerkliche Unikate laden zum Stöbern und Schlendern ein, während heiße Getränke sowie kulinarische Genüsse den Körper und die Seele erwärmen. Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme entgegengesetzt wird. Das Licht umhüllt die Hütten mit seinem warmen Schein und verwandelt den Schlossvorplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer.
Flughafen Tempelhof - Der Mythos Tempelhof
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider: Es ist Ausdruck der nationalsozialistischen Ideologie und diente im Zweiten Weltkrieg der Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter. Tempelhof ist aber auch ein Symbol der Freiheit, die Luftbrücke von 1948/49 hat den Flughafen weltberühmt und zum Mythos gemacht. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Auf unseren Rundgängen führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von über 300.000 Quadratmetern.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Aufgrund der baulichen Barrieren des denkmalgeschützten Gebäudes können wir leider keine behindertengerechten Führungen anbieten.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 / COVID-19 findet die Mythos Tempelhof Führung aktuell in einer etwas veränderten Form statt. Wir werden vor allem durch großflächige Bereiche mit Ihnen laufen und die Gruppengröße möglichst klein halten.

Die Teilnahme ist nur gemäß der 3 G Regel möglich: Impfnachweis, Genesennachweis oder max. 24h alter Schnelltest - ein Test vor Ort ist nicht möglich.
Zur Teilnahme an der Führung ist eine medizinische Maske notwendig.
Des Weiteren sind die Abstandsregelungen auch während der Führung einzuhalten.
Unsere Guides werden hierzu eine Einweisung am Beginn der Führung geben, welche einzuhalten ist.
Vor allem aber freuen wir uns, dass wir Ihnen dieses wunderbare Gebäude mit all seiner Geschichte wieder näher bringen können.

Bei Gruppenbuchungen wenden Sie sich bitte an buchung@berlinkompakt.net.

Tickets und Nachweise sind an der Kasse vorzuzeigen.
Ringmasters "It‘s Christmas Time"
Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger aus Schweden.
Die Barbershop-Weltmeister von 2012 begeistern durch einen harmonischen Gesamtklang, der seinesgleichen sucht.
Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.
Das Weihnachtsprogramm der Ausnahmesänger ist eine bunte Mischung aus allseits bekannten englisch-amerikanischen Klassikern wie „Jingle Bells“, „Santa Claus Is Coming to Town“ oder „Hark The Herald Angels Sing“ und traditionell schwedischer Weihnachtsmusik, darunter z.B. „Jul, Jul, Strålande Jul“ oder „Veni, Veni Emmanuel“. Auch Songs berühmter Disneyfilme, Barbershop- und Broadway-Klassiker gehören dazu.
2012 gewannen Ringmasters als erste nicht-amerikanische Gruppe in der über 50-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die Weltmeisterschaften in den USA, ein Erfolg, den ihnen niemand mehr nehmen kann.
Ringmasters sind: Didier Linder (Bass), Jakob Stenberg (Tenor), Rasmus Krigström (Lead) und Emanuel Roll (Bariton)

Was ist Barbershop-Musik?
(Auszug aus einer Definition von BinG! – Barbershop in Germany)
Wer bei Barbershop eher an Föne statt an Töne denkt, liegt nicht falsch. "Barbershops", die amerikanischen Friseur-Salons, waren Ende des 19. Jahrhunderts Orte geselliger Treffen, bei denen sich die Herren die Wartezeit gelegentlich mit spontan improvisierten Gesängen zu vertreiben wussten.
Barbershop-Gesang ist Obertonmusik in Reinkultur und entsteht durch möglichst genaue Abstimmung von Vokalen, Tonabständen und Lautstärke unter den vier Stimmen. Die speziellen Harmonieregeln und der enge Satz bewirken einen Klangreichtum und ein Volumen, die zu den herausragenden Merkmalen dieser Musik gehören.
Neben der gesanglichen Qualität wird beim Barbershop auch die Präsentation groß geschrieben, spielen Bewegung, Mimik, der ganze körperliche Ausdruck eine Hauptrolle. Und ganz wichtig sind die berühmten „tags“, die Schlussteile eines Liedes. Sie werden mit oft überragender Virtuosität in die Länge gezogen. Da kann es einem schon mal so vorkommen als wäre der „tag“ länger als der eigentliche Song.

Einlass ab 19:00 Uhr
Arstidir - Vetraról - A Special Holiday Event With Árstíðir
Warme und wohlklingende Stimmen, zarte musikalische Strukturen, elektronische Klangteppiche, verwoben mit realen Instrumenten – man fühlt sich rundum angenehm eingehüllt von den Songs der isländischen Band Árstíðir. Sie erinnern einen gleichermaßen an die Close-harmony-Arrangements von Simon & Garfunkel wie an den schwebenden Postrock ihrer Landsmänner Sigur Rós.

Gegründet 2008 wurde die Band schon im ersten Jahr ihres Bestehens in ihrem Heimatland in die Charts katapultiert. In den darauffolgenden Jahren starteten Árstíðir in Deutschland durch. Für die Band wichtige Preise gewannen sie dort. In Wuppertal fand auch der Auftritt statt, durch den 2013 erstmals ein großes Publikum (4 Mio. Klicks auf YouTube) auf sie aufmerksam wurde - ihre spontane A-Capella-Session in der Bahnhofshalle.

Árstíðirs alljährliches Weihnachtskonzert ist eine Tradition, die bis ins Jahr 2008, den Gründungsjahr der Band, zurückreicht. Rund um die dunkelsten und kürzesten Tage im Dezember wagen sie sich für diesen besonderen Abend musikalisch ein Stück weg von ihrem üblichen Repertoire, um mit einer Mischung aus traditionellen isländischen und nordischen Weihnachtsliedern, die speziell für diesen Anlass arrangiert wurden, ein wenig Weihnachtsstimmung einzufangen, abgerundet durch ain paar Geschichten über isländische Traditionen rund um das Fest der Feste. Jedes Jahr findet die Show in der Frikírkjan-Holzkirche im Herzen von Reykjavík statt, und sie ist zu einem beliebten Ereignis unter den Fans der Band geworden.

Seit 2018 weiten Árstíðir die Tradition nun auch auf Europa aus und nehmen die Show in den Wochen vor Weihnachten mit auf Tournee. Der Titel "Vetrarsól" bedeutet übersetzt "Wintersonne" und während des Konzerts erhellt die Band die winterliche Dunkelheit mit intimen Arrangements und harmonischem Gesang. 2019 konnte man dieses einzigartige Konzertereignis bereits schon einmal in der Schauburg Dresden erleben.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Vetrarsól-Tour im Jahr 2020 leider ausfallen, jedoch konnte man sie als besinnlich arrangiertes Online-Event aus ihrer geliebten Fríkirkjan in Reykjavík im Livestram erleben. Der Einladung folgten unzähliche Fans aus der ganzen Welt, die in dieser ungewissen Zeit zusammen mit der Band den Festtagsgeist auf nordische Weise feierten.

Aufgeregt - und mit gedrückten Daumen - freut sich die Band nun, ankündigen zu können, dass die Vetrarsól-Show im Dezember 2021 wieder in ganz Europa unterwegs sein wird. Begleitet sie zu einem unvergesslichen Abend voller Musik und isländischer Weihnachtstraditionen.

Einlass ab 19:00

sofern nicht als "ausverkauft" kommuniziert, Restkarten an der Abendkasse, immer aktuell:
http://www.scheune.org

Dresden

08.12.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 26,60 €
Gerd Holzheimer: Mir ham! Gegen jeden auch noch so heftigen Anprall garstiger Gewalten
Wir haben in unserem Leben schon etliche Beschwörungsformeln einer guten Zukunft, einer besseren womöglich, gehört: „Yes, we can!“ in den USA, „Podemos“ in Spanien, „Venceremos“ gar, „Wir schaffen das“ in Deutschland. Aber keine scheint so tief und so festdauernd in menschlichen, also auch nichtbairischen Genen verwurzelt wie das bairische „Mir ham!“, das triumphale „Mir ham!“ beim Eisstockschießen, ehe überhaupt der Eisstock die Eisfläche berührt: schon ist die ganze Mannschaft sich vollkommen sicher, dass sie nun mit einem ihrer Stöcke näher an der Daube sein wird, dem Holzwürfel, der als Ziel dient, als einer der gegnerischen Mannschaft. Solch unerschütterliche Gewissheit lässt uns halbwegs unbeschadet Krisen überstehen, wenn man die Metapher aus der Welt des Sportes ins ganz normale Leben übernimmt. Schon in der Daube selbst liegt etwas begründet, was man im Arabischen eine „Kasbah“ nennt, eine praktisch uneinnehmbare Festung. Zweiflern sei noch gesagt, dass es sich beim Eisstockschießen um eine sogenannte Präzisionssportart handelt.

An drei Abenden geht es am ersten (MI 08. DEZ 2021) um ein Lebensgefühl des „Mir ham“, nicht triumphal, jedoch voller Seins-Gewissheit. Am nächsten, Variante zwei (MI 19. JAN 2022) um ein Durchwurschteln, was nicht unbedingt das Schlechteste sein muss, und am dritten (MI 23. FEB 2022) um Perspektiven der unterschiedlichsten Art, wie man durchkommen kann, weiterkommen kann, zumeist mit einer gewissen Selbst-Distanz und Humor am besten.

Konzeption & Moderation
GERD HOLZHEIMER

Sprecherin
LAURA MAIRE

Grafik: majazornmediendesign

Einlass 19:30 Uhr
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
A MUSICAL CHRISTMAS
Große Musicalhits und die schönsten Weihnachtslieder der Welt, festlich präsentiert in einer stimmungsvollen Gala mit vorweihnachtlicher Atmosphäre!

Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre vollendet A MUSICAL CHRISTMAS auch 2021 wieder stimmungsvoll die Vorweihnachtszeit. Mit einer deutschlandweiten Tour setzt sich die nunmehr fünfjährige Tradition einer Show fort, in der festliche Weihnachtslieder mit den bekanntesten Musical-Songs zu einer einzigartigen Darbietung voller emotionaler Höhepunkte verschmelzen.

Die Künstler performen die unterschiedlichsten Geschichten und Musikstücke der großen Bühnenproduktionen mit unglaublicher Authentizität und Wandelbarkeit. Gesang, Tanz und Schauspiel sind im perfekten Einklang und versetzen das Publikum in die Stimmung der bekanntesten Musicals der Zeitgeschichte.
Anschließend erklingen die beliebtesten Weihnachtlieder der Welt. Exzellent dargeboten und passend choreografiert schließen sie gekonnt den Kreis dieser einzigartigen Show und entführen die Besucher beschwingt in die festliche Adventszeit.

Dabei kommt A MUSICAL CHRISTMAS ohne unnötig aufwändige Bühnendekorationen aus. Eine große LED-Leinwand, ausgewählte Requisiten sowie authentische Kostüme kreieren eine von Musicals und Weihnachten gleichermaßen inspirierte Kulisse und schaffen so die perfekte Atmosphäre.

Ebenso handverlesen wie die Bühnenausstattung sind auch die Künstler. Das exklusiv für diese Tournee zusammengestellte Ensemble besteht aus
Starsolisten und Solistinnen mit jahrelanger Erfahrung an vielen internationalen Bühnen (u.a. New York, London, Wien) und singt selbstverständlich komplett live!

Bei der Auswahl der Songs schafft es A MUSICAL CHRISTMAS traditionelle Stücke sowohl mit modernen Produktionen als auch mit zeitlosen Hit-Garanten zu verbinden. Beliebte Titel aus „Evita“, „The Rocky Horror Picture Show“, „König der Löwen“, „Elisabeth“, „Cats“, „Phantom der Oper“ u.v.m.. gehen über in zauberhafte Weihnachtslieder wie „Feliz Navidad“, „Stille Nacht“, O du Fröhliche“, „Jingle Bells“, „Oh Tannenbaum“ oder „White Christmas“.

Diese spannende Kombination macht A MUSICAL CHRISTMAS zu einer faszinierenden Show, die einerseits zum Träumen einlädt, andererseits aber auch zum Mitsingen animiert und damit auf die „schönste Zeit des Jahres“ einstimmt!

Einlass: 18:30 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Molfsee - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein
LUMAGICA MOLFSEE: MAGISCHER LICHTER-PARK IM FREILICHTMUSEUM

Das Freilichtmuseum Molfsee war bislang zwischen März und Oktober als zentraler Erinnerungs- und Erlebnisort für die Alltags- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins
Anziehungspunkt für jährlich mehr als 100.000 Menschen. Mit der Eröffnung des Jahr100Hauses in diesem Frühjahr bleibt Molfsee nun erstmals auch in den Wintermonaten auf der Landkarte der beliebtesten Kultureinrichtungen und Ausflugziele im Norden bestehen.

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen allerdings nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Vom 19. November bis 09. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein. „Durch eine Partnerschaft mit den Landesmuseen Schleswig-Holstein ist es uns gelungen, einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden. In diesem Freilichtmuseum wird es gelingen, inspiriert vom ländlichen Charme der Umgebung mit unseren Lichtskulpturen fesselnde Geschichten zu erzählen“, freut sich Sebastian Bau von MK Illumination.

Das erste leuchtende Ausrufezeichen wird gleich am Eingang des Lichter-Parks der Nachwächter sein. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren wie eine Schneeeule, den Polarfuchs oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage “Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Ein besonderer Lichtschmuck an der Mühle darf nicht fehlen.

“Unser Ziel ist es immer gewesen, mit Hilfe des Jahr100Hauses das Freilichtmuseum Molfsee ab 2021 auch im Winter zu einem attraktiven Ausflugziel zu machen. Der LUMAGICA-Lichterpark wird darüber hinaus mit Sicherheit in den Abendstunden der Vorweihnachtszeit oder auch um den Jahreswechsel herum viele Familien aus ganz Norddeutschland anlocken und mithelfen, unser Landesmuseum mit seinem Neubau noch bekannter zu machen”, sagt Farina Pelke vom Veranstaltungsmanagement der Landesmuseen. Sie wird mit Ihrem Team zudem für das passende vorweihnachtliche gastronomische Angebot am Rande des Lichter-Parks sorgen.

Auch Finn Jensen von der Flensburger Veranstaltungsagentur Markt-Macher geht davon aus: “LUMAGICA Molfsee wird ein Erfolg. Sowohl für die Molfseer und Kieler als auch für die vielen Touristen aus ganz Norddeutschland und Süddänemark eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, dieses faszinierende Gelände zu einer ganz neuen Jahreszeit für sich zu entdecken“, so Jensen.
LUMAGICA Hückelhoven - Der magische Lichter-Park für Groß und Klein in Hückelhoven
MEHR ALS 100.000 BEGEISTERTE BESUCHER: FORTSETZUNG DES LUMAGICA HALDENZAUBERS IN HÜCKELHOVEN

Tausende LICHTER SETZEN HIGHLIGHTS IN DER DUNKLEN JAHRESZEIT

Majestätische Lichtgestalten zwischen den Bäumen zogen bereits zweimal Groß und Klein in ihren Bann: Der Haldenzauber begeisterte bereits rund 100.000 Besucher*innen. Nach einer Corona-bedingten Pause im vergangenen Winter ist es nun bald wieder soweit: Vom 26. November 2021 bis 9. Januar 2022 werden 350 Lichtobjekte, rund 300 Kilometer Lichterketten und mehr als 300.000 Lichtpunkte die großen und kleinen Besucher*innen auf der Millicher Halde verzaubern.

Das Hauptaugenmerk der Inszenierung liegt dieses Jahr auf der untertägigen Verbindung, die die Zeche Sophia-Jacoba mit der Staatsmijn Beatrix in den benachbarten Niederlanden erhalten sollte. Offiziell wurden diese Pläne nie vollendet. Aber inoffiziell? Die Besucher*innen begeben sich auf eine fantastische Reise in das Innere eines alten Stollens, gehen dem Mythos auf den Grund und begegnen dabei unerwarteten Gästen.

Die Kooperation zwischen MK Illumination, dem Weltmarktführer für festlich dekorative Beleuchtungskonzepte aus Innsbruck, und dem Stadtmarketing Hückelhoven begeistert in der Vorweihnachtszeit zum dritten mal die ganze Euregio Rhein-Maas. Die Halde wird in einen Parcours aus Lichtinstallationen, interaktiven Lichtobjekten und musiksynchronen Inszenierungen verwandelt.

„Ein neu erschlossener Teil des Waldes im östlichen Bereich der Halde verlängert den Rundweg durch den Lichter-Park. Besucher haben so die Möglichkeit einen komplett neuen Bereich zu erkunden. Vergleichbar mit einem Zoo oder Botanischen Garten, bietet unser Halden-Areal ausreichend Flächen für die Besucher*innen um zu jeder Zeit auf Social Distancing-Maßnahmen zu achten“, erzählt Carsten Forg, Geschäftsführer der Stadtmarketing Hückelhoven GmbH.

Noch mehr Interaktives

Überraschungseffekte versprechen die unterschiedlichsten Lichtobjekte, die auf der Halde zur Interaktion animieren. So können die Besucher*innen im Bereich der Himmelsleiter ein Lagerfeuer anzünden und einem alten Mann lauschen, der von seiner Expetition berichtet. Die bisherige Sternenklanglichtung verwandelt sich in eine Kraterlandschaft. Hier können Besucher*innen eine Animation per Morsecode auslösen. Zudem findet hier ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde eine musiksynchrone Lichtshow statt.

„Unsere Intention ist es, Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen und ein besonderes und gänzlich neuartiges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, jedes Jahr aufs Neue“, erklärt
 Sebastian Bau, Projektleiter von LUMAGICA Haldenzauber für MK Illumination. „Anders als auf den dicht gedrängten Weihnachtsmärkten, ist der Haldenzauber eine vorweihnachtliche Oase, in der die ganze Familie einen Abend in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre verbringen können.“

„Die vergangenen Monate werden vielen von uns aufgrund der Corona-Pandemie noch lange im Gedächtnis bleiben. Umso wichtiger ist es, die kommende Weihnachtszeit in einem besonders positiven Licht zu erleben. Der LUMAGICA Haldenzauber ist dazu eine perfekte Gelegenheit. Kommen Sie zu uns auf die Millicher Halde und lassen Sie
sich vom magischen Lichterpark verzaubern“, ergänzt Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven.

Mit der Kreissparkasse Heinsberg, dem EBV sowie der wep - Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH darf man auch in diesem Jahr wieder auf eine starke Unterstützung lokaler Partner-Unternehmen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag um das Event zu einem besonderen Erlebnis für die Menschen in der Region zu machen.
LUMAGICA Hattingen - Der magische Lichter-Park im LWL-Industriemuseum Henrichshütte
150 Jahre lang hat man auf der Henrichshütte Hattingen Eisen und Stahl erzeugt,
geschmiedet und gewalzt, ehe der Betrieb 1987 endgültig stillgelegt und in ein
Industriemuseum umfunktioniert wurde. Im kommenden Winter wird das ehemalige
„Land des Feuers“ in einem völlig anderen Licht erstrahlen, nämlich dann, wenn die
Lichtkünstler von MK Illumination mit ihrem LUMAGICA Lichter-Park das Gelände des
LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen in eine phantastische Zauberwelt
verwandeln. Von 13. November bis 9.Januar sind die Besucher*innen
eingeladen, auf einem rund 1,5 km langen Licht-Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche zu flanieren, die thematisch an die reiche Industriegeschichte der Henrichshütte anknüpfen.

„Durch eine Partnerschaft mit dem LWL-Industriemuseum in Hattingen ist es uns gelungen,
einen perfekten Ort für unseren Lichter-Park zu finden, denn die wechselvolle Historie der
Henrichshütte ermöglicht es uns, mit unseren Lichtobjekten eine fesselnde Geschichte rund
um die bewegte Industriekultur des Orts zu erzählen“, freut sich Karl-Heinz König von MK
Illumination.

Einen ersten leuchtenden Blickfang bietet der 55m große Hochofen, in dem einst flüssiges
Roheisen für die Stahlerzeugung hergestellt wurde. Er ist noch vollkommen
erhalten und die Plattform kann auch im Rahmen der Ausstellung bestiegen werden. Der
zweite Hochofen wurde 1990/91abgebaut und in Kleinteilen nach China transportiert. Ein
leuchtender Drache und einige andere Motive aus dem Land der Mitte werden die Besucher*innen
an dieses aufwendige Unterfangen erinnern.

Beim Durchschreiten des Lichter-Parks begegnen den Besucher*innen in Form von
Lichtgestalten wichtigen Persönlichkeiten, die die Henrichshütte in ihren Blütezeiten
maßgeblich geprägt haben, so beispielsweise dem Gründer der Henrichshütte, Graf Henrich
zu Stolberg Wernigerode, oder Sophie Henschel, sowohl Wohltäterin als auch eine der
ersten wichtigen Frauen der deutschen Industriegeschichte. Lichtmotive wie Raketen,
Schiffe, oder eine große Uhr erinnern an die aufwendigen Sonderanfertigungen, die auf der
Henrichshütte hergestellt wurden. Die beleuchteten Erztaschen halten viele Überraschungen
für die BesucherInnen bereit, eine sonst verschlossene wird sogar für die Besucher*innen geöffnet
und gewährt neue Einblicke.

Es ist zudem die kreative Auseinandersetzung zwischen Industrie & Natur, die den Besuch
des Lichter-Parks zu einem besonderen Erlebnis macht. Beim Eintauchen in die Zauberwelt
von LUMAGICA wird erlebbar, wie sich Flora und Fauna das Industriegelände auf
fantastische Weise regelrecht zurück erobern. Wo einst Eisen und hochspezialisierte
Stahlteile erzeugt und gelagert wurden, weiden heute friedlich leuchtende Natur- und
Fabelwesen. Ein funkelndes Winterwonderland rundet das fantastische Besucher-Erlebnis
wunderbar ab.

„Zwischen dem Land der tausend Feuer, wie der Volksmund einst das Ruhrgebiet bezeichnete und LUMAGICA ergeben sich viele wunderbar leuchtende Anknüpfungspunkte, um die Besucher*innen in eine phantastische Welt einzutauchen und sie
mehr über die spannende Historie des Ortes erfahren zu lassen“, freut sich Museumsleiter
Robert Laube über die Kooperation mit LUMAGICA. Auch der Bürgermeister von Hattingen,
Dirk Glaser ist über das zusätzliche Angebot für seine Bewohner*innen und Touristen erfreut:
„Der Lichter-Park ergänzt unser urbanes Angebot in der Vorweihnachtszeit sowie rund um
den Jahreswechsel perfekt. Mit unserem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt und
nun auch mit LUMAGICA Hattingen eröffnen sich sowohl für unsere Bevölkerung als auch
für Besucher *innen vielfältige Möglichkeiten, unsere Stadt zur dunklen Jahreszeit neu zu
entdecken und auch etwas mehr über einen wichtigen Teil unserer Geschichte zu erfahren.“
GAUTHIER DANCE
Schwanensee! Unzählig sind die traditionellen Interpretationen, modernen Aneignungen und Parodien, auf der Bühne ebenso wie auf der Kino-Leinwand. Ist Schwanensee also auserzählt? Mit Sicherheit nicht – jedenfalls dann nicht, wenn man ein völlig neues Format für den Stoff findet... Eric Gauthier holte drei Künstler und eine Künstlerin ins Boot, die jeweils eine besondere Geschichte mit der Company verbindet. Gauthier hat sie gebeten, ihre Version von Schwanensee für die Theaterhaus-Company zu kreieren. Zusammen ergeben sie kein abendfüllendes Stück, sondern Swan Lakes im Plural. Ein ambitioniertes Programm mit vier jeweils gut 20-minütigen Schwanensee-Stücken, stilistisch so unterschiedlich wie die Choreographen selbst. Vor allem aber ein Abend, der Publikum wie Künstlern die Chance eröffnet, an etwas Bekanntes anzuknüpfen – und dabei völlig Neues zu entdecken.

Eine Produktion von Theaterhaus Stuttgart 

Marie Chouinard: LE CHANT DU CYGNE: LE LAC
Choreographin, Licht-, Bühnen-, Video- & Kostümdesign: Marie Chouinard
Komponist: Louis Dufort
Probenleitung: Lucie Vigneault
Assistenz der Lichtdesignerin: Chantal Labonté
Produktionsleitung: Jérémie Boucher
Das Stück beinhaltet: ""Un violador en tu camino"" von and mit freundlicher Genehmigung von Colectivo LASTESIS

Keine der zeitgenössischen Choreographinnen hat sich wohl mit solcher Radikaliät der Avantgarde verschrieben wie Marie Chouinard. Nach fulminanten Jahren als Solo-Performerin und Choreographin folgte 1990 die Gründung ihrer Compagnie Marie Chouinard. In bislang mehr als 50 Stücken feierte sie den Tanz als heilige, als spirituelle Kunst, immer auf der Suche nach dem, was sie „das Mysterium“ nennt – die unsichtbare, ursprüngliche Lebensenergie in unseren Körpern. LE CHANT DU CYGNE: LE LAC verspricht ein zutiefst sinnliches Erlebnis, bei dem Tanz, elektronische Musik und Videoprojektionen miteinander verschmelzen. Das Zentrum, von dem aus die Tänzerinnen diese verblüffende zeitgenössische Kreation mit Leben füllen, bildet ein einfaches, veredeltes Architekturelement.

---

Hofesh Shechter: SWAN CAKE
Choreographie & Komposition: Hofesh Shechter
Lichtdesign: Mario Daszenies & Hofesh Shechter
Kostümdesign: Gudrun Schretzmeier & Hofesh Shechter
Assistenz: Kim Kohlmann

Der Choreograph Hofesh Shechter gilt als einer der spannendsten Bühnenkünstler unserer Zeit. Seine dunklen, rohen, rhythmisch pulsierenden Tanzwelten bersten geradezu vor Originalität und politischer Relevanz. Shechters Alleinstellungsmerkmal ist die einzigartige Körperlichkeit seines Stils in Kombination mit den atmosphärischen Soundtracks, die er selbst komponiert. Diese künstlerische Doppelbegabung wurde geformt durch seine Jahre als Tänzer bei der legendären Batsheva Dance Company und ein Musikstudium in Paris. Shechter interessiert sich bei SWAN CAKE vor allem für die dunkle Unterströmung des Ballettklassikers. Statt Schönheit, Reinheit und Klarheit zeigt er uns Getriebene, die kein Heim haben, keinen Ort, keine Wahl – aber Wünsche, Fantasien und Träume. Und lässt uns so verstehen, dass unter der Oberfläche eine ganz eigene Art von Schönheit nur darauf wartet, ans Tageslicht zu kommen.

---

Cayetano Soto: UNTITLED FOR 7 DANCERS
Choreographie: Cayetano Soto
Musik: Peter Gregson
Bühne & Kostümdesign: Cayetano Soto, Dario Suša
Lichtdesign: Cayetano Soto
Dramaturgie: Dario Suša, Esther Dreesen-Schaback
Choreographische Assistenz: Mikiko Arai

Cayetano Soto zählt zu den guten alten Bekannten von Gauthier Dance. Schwer zu sagen, wer seine verrückten Choreographien mehr liebt – die Tänzer oder die Zuschauer. Die ausgefallenen Ideen und die exzentrische, aber überaus sensible Sicht auf die Welt zählen zu Sotos Markenzeichen. Denn dem spanischen Choreographen haben es vor allem die Suchenden angetan – Menschen und Künstler, die nicht ins Konzept passen. So wie die kubanische Soul-Legende La Lupe, der Malasangre gewidmet ist. Auch für „seinen“ Schwanensee zeichnet sich Spannendes ab. Denn Soto zielt auf nichts weniger als den Kern des Mythos: den Moment der Verwandlung vom Menschen zum Tier, von Frau zu Schwan. Die passende magische Klangwelt schuf der junge Komponist und Cellist Peter Gregson.

---

Marco Goecke: Shara Nur 
Choreographie: Marco Goecke
Musik: Björk, Jesse Callaert
Lichtdesign: Udo Haberland
Bühne & Kostümdesign: Michaela Springer

Seit Januar 2019 ist Marco Goecke Gauthier Dance als Artist-in-Residence verbunden. Eine Vertrautheit, die mit den Jahren gewachsen ist und sich in immer persönlicheren Kreationen für Gauthier Dance niedergeschlagen hat. Der Schwanensee-Stoff ist wie gemacht für Goeckes dunklen Kosmos und dessen rasende, zitternde Ästhetik. Ein Abstecher in klassische Gefilde kommt für den Ballett-Erneuerer dabei selbstverständlich nicht in Frage. Dem romantischen Topos von den weiblichen Schwänen setzt er jedenfalls von vornherein ein selbstbewusstes Statement entgegen: eine rein männliche Besetzung.

---

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart

Künstlerischer Leiter: Eric Gauthier
Ballettmeister: Cesar Locsin, Luis Eduardo Sayago
Tanz: Bruna Andrade, Louiza Avraam, Nora Brown, Andrew Cummings, Anneleen Dedroog, Alessio Marchini, Barbara Melo Freire, Luca Pannacci, Garazi Perez Oloriz, Mark Sampson, Jonathan dos Santos, Izabela Szylinska, Sidney Elizabeth Turtschi, Theophilus Veselý, Shawn Wu, Shori Yamamoto
als Gäste: Joaquin Angelucci, Jonathan Reimann, Gaetano Signorelli

Produktionsleitung: Alexandra Brenk, Inga Kunz
Künstlerische Koordination
Kostüme: Gudrun Schretzmeier
Company Coach: Egon Madsen
Künstlerisches Betriebsbüro
Tanz: Lisa Beck
Presse: Nicola Steller
Tourmanagement: ecotopia dance productions
Produktions-Team Theaterhaus Stuttgart

Kostümanfertigungen: Kerry Rees (Ltg.), Christine Lange, Katja Holzwarth, Katharina Ruprecht, Anne Sorvat, Aische Weber
Garderobe: Heidi Dávila GarcíaRequisite: Beate Mergel
Bühnenbildassistenz: David Fitzgerald
Bühnenbau: Marc Dobmaier (Ltg.), Vitaly Schmuck
Beleuchtung: Mario Daszenies, Lorenz Uhlig, Mathieu Arnal (Ltg.)
Bühne: Holger Reuker, Karol Seidel, Thomas Burkhardt, Lukas Dethier, Samuel Schubert
Tontechnik: Ruben Hauf (Ltg.), Thorsten Schreijäg, Pit Schmidt
Technische Leitung Theaterhaus: Eckhard Wiederkehr (Ltg.), Wanja Wenzel

Swan Lakes

Tickets hier derzeit nicht verfügbar. Eventuell sind Karten noch im Kartenvorverkauf im TOLLHAUS (0721 - 964 05 0) erhältlich oder hier (Ermäßigungen für Mitglieder hier nicht buchbar)
URBAN PRIOL - Tilt! Jahresrückblick 2022
Die Veranstaltung vom 02.12.2020 (Jahresrückblick 2020) und 08.12.2021 (Jahresrückblick 2021) wurde auf den 30.11.2022 verlegt.
Gekaufte Tickets für den 02.12.2020 und 08.12.2021 behalten für den neuen Termin am 30.11.2022 ihre Gültigkeit!

Lustvoll seziert Urban Priol die gesellschaftspolitischen Ereignisse des vergangenen Jahres, stellt wahnwitzige Verknüpfungen her und deckt verblüffende Hintergründe auf. Da werden die Winkelzüge der Mächtigen und Reichen entlarvt und so manch doppelzüngige Scheinheiligkeit aufgedeckt. Gleichgültig ob er über die Innen- oder Außenpolitik sinniert, mit seinem Fußballclub fiebert oder sich kopfschüttelnd über die Auswüchse des Kapitalismus wundert – kaum ein relevantes Thema des vergangenen Jahres bleibt unberührt. Unterstrichen werden die rasanten sprachgewaltigen Ausführungen durch sein ausgeprägtes schauspielerisches und parodistisches Können, denn seit seiner Studienzeit frönt Priol der Lust am Theaterspiel (der sorgfältig eingerichtete Ordner mit dem Arbeitstitel „Magisterarbeit“ hingegen blieb bis auf ein Register zeitlebens leer). Die Ansprüche ans Publikum sind bei diesem Programm nicht gering: auch wenn er sich den einen oder anderen Kalauer erlaubt („Ich spiele nicht fürs Föjetong!“), schadet es nicht, politisch auf dem Laufenden zu sein, um sich die oftmals subtilen Anspielungen des Spötters nicht entgehen zu lassen.
Aber auch der Kabarettist selbst steht vor einer gewaltigen Aufgabe, sieht sich der agile Wirbelwind doch in einem steten Wettlauf mit der Zeit, die ihm, der vor grandiosen Einfällen und Pointen fast übersprudelt und auch zu aktuellen Themen stets etwas zu sagen hat, mit einem einzigen Abend doch arg eng bemessen vorkommt. Ein Jahr in einem Abend, ja, zefix!


http://www.urban-priol.de

Veitshöchheim

08.12.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 24,30 €
Danceperados of Ireland - Spirit of Irish Christmas Tour 2021
Spirit of Irish Christmas Tour 2021

Die Begeisterung für den irischen Stepptanz ist im Namen dieser neuen irischen Tanzshow festgeschrieben. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „die Tanzwütigen“. Ja, die Iren können einfach das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut.

Jedes Land hat seine ganz besondere Art und Weise Weihnachten zu feiern. Irland bildet da keine Ausnahme. Die Danceperados of Ireland bringen uns mit ihrer „Spirit of Irish Christmas“ Tour die Weihnachtsbräuche der Grünen Insel näher. Sie entführen uns in diese besondere Zeit, die einige sehr eigenwillige Blüten wie die „Wren Boys“ treibt. Junge Burschen setzen wilde Strohhüte auf, ziehen sich Lumpenkostüme über und treiben in der Nachbarschaft Schabernack.

Einmalig sind auch das Weihnachtsschwimmen im eiskalten Meer und die Frauenweihnacht, die auf vorchristliche Zeiten mit einer matriarchalischen Gesellschaft zurückgeht. Diese findet am Dreikönigstag statt und dann übernehmen die Männer die Pflichten des Haushalts und verwöhnen die Damen des Hauses.

Die Künstler bringen das Publikum immer wieder herzlich zum Lachen, weil einige Bräuche für unsereinen schräg und daher komisch sind. Das alles befindet sich im feinen Gleichgewicht mit spirituellen Momenten der Verinnerlichung.
Die Danceperados nehmen uns in eine Zeit zurück vor der Kommerzialisierung der Weihnacht und des in der angelsächsischen und unseren Welt überall präsenten Weihnachtsmanns. Auf die großen Weihnachtshits der globalisierten Welt wird man vergeblich warten. Stattdessen erklingen alte gälische Hymnen und Weihnachtslieder in Englisch, die als „Carols“ bezeichnet werden.

Da viele Iren damals und heute ihren Lebensunterhalt im Ausland verdienen mussten und müssen, ist Weihnachten immer die Zeit im Jahr, in der alle im Ausland lebenden Iren nach Hause streben. Das ganze Jahr über haben sie ihre Freunde und Familien nicht gesehen und sind überglücklich zusammen feiern zu können. Die Pubs sind brechend voll und Whiskey und Bier fließen in Strömen. Dazu werden Jigs & Reels gespielt. Wo diese gespielt werden, da wird auch wie wild getanzt… Spätestens jetzt wird es einem klar: Eine irische Stepptanzshow und das Motto „Irish Christmas“ – das passt doch wunderbar zusammen! Eine auf Musik und Tanz fein abgestimmte Multivision mit winterlichen Landschaften und Weihnachtsmotiven gibt dem Publikum das Gefühl mittendrin – also in Irland dabei zu sein.

Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein Sextett mit auf Tour zu nehmen. Die Musiker/innen gehören zur Crème de la Crème des Irish Folk. Es gehören sogar Grammy nominierte Künstler zur Band. Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig. Seine Arbeit ist einmalig und sprengt den Rahmen dessen, was man bisher gesehen hat. Er setzt die Geschichten und Handlung in Bewegung um. Die Tänzer/innen sind regelrecht süchtig sie jeden Abend aufs Neue zu tanzen. Aus einem großen Pool an Bewerbungen hat Michael die Besten ausgewählt. Die Klasse der Tänzer/innen kann man daran ersehen, dass es alle zusammen auf mehrere Dutzend World Dancing Champion oder All Ireland Titel bringen.

Ohne Playback zu arbeiten ist jedoch das wichtigste Alleinstellungsmerkmal. Das Publikum auf diese Weise zu täuschen, wie es so oft bei anderen Produktionen üblich ist, können die Tanzwütigen nicht mit ihrem Ethos vereinbaren. Die Tänzer und Musiker lieben die künstlerische Herausforderung, ohne Netz und doppelten Boden zu steppen und zu spielen. Nur so kann man spontan reagieren und auch improvisieren. Statt das Publikum mit Showeffekten zu blenden, überzeugen es die Danceperados mit einer überschäumenden Lebendigkeit und Authentizität. Alles ist live! Jetzt können die Weltmeister endlich zeigen, was sie können! Die Danceperados haben sich an die Spitze einer Bewegung gesetzt, die den irischen Stepptanz aus den Klauen der großen Produzenten befreien und ein Stück menschlicher, freier und näher an den Ursprüngen machen möchte. Die Medien und Fans sind von der Kraft und der Kompetenz dieses neuen und ehrlichen Konzepts elektrisiert. Mit „standing ovations“ feiern sie ein Ensemble, dem es gelungen ist, Show und Kultur miteinander zu versöhnen.

Die Veranstaltung wird nach den zum Veranstaltungstermin aktuell geltenden
Vorgaben des Landes NRW duchgeführt.

Einlass:18:30 Uhr