Mittwoch, 08.12.2021
um 18:00 Uhr

Innsbrucker Hofgarten
Rennweg
6020 Innsbruck



Im vergangenen Winter zogen leuchtende Fabel- und Naturwesen, interaktive Lichtinstallationen und magische Lichtbilder auf historischen Mauern tausende Besucher in ihren Bann. Nach dem großen Eröffnungs-Erfolg ist es auch in der kommenden Weihnachtszeit bald wieder so weit: Vom 5. November bis 9. Jänner werden hunderte Lichtobjekte die kleinen und großen Gäste im Innsbrucker Hofgarten abermals verzaubern.

Die Besucher erwarten auf dem rund 1 km langen Rundweg einige neue leuchtende Highlights, die aus fernen Ländern inspiriert sind - für Überraschungseffekte ist gesorgt. Aber auch zahlreichen liebgewonnenen Publikums-Highlights wird man ab November im Hofgarten wieder begegnen. Mehr als 300 Lichtobjekte gilt es zu entdecken. Freundliche, putzige Waldbewohner genauso wie majestätische Hirsche und Löwen säumen den Rundweg. Abstraktere musiksynchrone Videoprojektionen und interaktive Lichtinszenierungen runden die Themenbereiche von LUMAGICA Innsbruck ab.

„Wir wollen Licht in die dunkle Jahreszeit bringen und so für alle Gäste ein besonderes Erlebnis bereiten. Wenn ich an die glücklichen Gesichter der Besucherinnen und Besucher im Vorjahr denke, dann bin ich überzeugt, dass wir auch in diesem Jahr wieder für magische Momente sorgen werden“, so Thomas Mark (Veranstalter von LUMAGICA Innsbruck).

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Voucher Monets Garten
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
The Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop – Vom Mittelalter bis heute
Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES auf Tournee in Europa. Unter der künstlerischen Leitung von Oleksiy Semenchuk präsentieren die acht außergewöhnlichen ukrainischen Solisten die musikalische Tradition der Gregorianik stilvollendet.

Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen!
Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock.
Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Ameno" von ERA, "You raise me up" von Josh Groban, „Knocking on heaven’s door“ von Bob Dylan, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward, , die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden.

Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.

THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Einlass: 18:30 Uhr
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Dance Me!
“Dance Me!” ist ein Tanzmarathon, in dem zwei Generationen gegeneinander antreten. Die Bühne ist eine Arena, in der She She Pop und Gäste in der Rolle der Alten auf eine Gruppe sehr junger Performer:innen treffen. Das gegenseitige Unverständnis, der Generation Gap, wird in einem streng reglementierten Tanz-Ritual auf die Bühne gebracht und gefeiert. Die Teams wechseln sich ab: Wer nicht auf die Tanzfläche muss, steht an den Mikrofonen und macht die Musik. Die Generationen geben einander nicht nur den Beat vor und treiben sich an bis zur Erschöpfung, sie nutzen auch die Gelegenheit, sich zu beschimpfen, in langen Litaneien zu beklagen und zu rechtfertigen. Oder zu bewundern? Und zu bedanken? – Wir wissen es nicht. Die beiden Teams trainieren getrennt voneinander für diesen Abend und konfrontieren sich in der Show gegenseitig mit ihren aktuellsten Moves.



In Zusammenarbeit mit Gravity Access Services Berlin (www.jesscurtisgravity.org/access) wird eine Live-Audiodeskription sowie eine haptische Tastführung, sog. Haptic Access Tour, für ein blindes und sehbehindertes Publikum am 24.1. angeboten. Eine Audiobeschreibung ist eine Live-Audiospur, die von einem:einer professionellen Audiobeschreiber:in über ein kabelloses Headset-System für Zuschauer:innen mit Sehbehinderungen gesprochen wird. Es bietet klare und ansprechende Beschreibungen der visuellen Details einer Aufführung. Haptic Access Tours oder auch Tastführungen (ca. 20–30 Minuten) sind Live-Führungen vor der Vorstellung, die es den Besucher:innen ermöglichen, den Raum, die Darsteller:innen, die Kostüme und Objekte sowie die wichtigsten Bewegungselemente der Aufführung durch Berührung und eigene Bewegung zu erleben. Die Live-Audiodeskription wird von Lena Michaelis von Gravity Access Services Berlin durchgeführt. Gefördert von Tanzpakt Reconnect.
_________________________________________________________________________________________

“Dance Me!” is a dance marathon with two competing generations. The stage is an arena in which She She Pop and guests in the role of the elderly meet a group of very young performers. The mutual lack of understanding caused by the gap in age is brought onto the stage and celebrated in a strictly regulated dance ritual. The teams alternate: those who don´t have to be on the dance floor stand at the microphones and play the music. The generations not only set the beat for each other and drive each other to exhaustion – they also take the opportunity to insult each other, complain and justify themselves in lengthy litanies. Or to give admiration, or even thank each other? We don´t know. The two teams are training separately for this evening and will only confront each other with their latest moves at the show itself.

Ev. Restkarten an der Abendkasse
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Qualitätskontrolle 0122 - Mit Laura Dürrschmidt, Nastasja Penzar und Ferdinand Schmalz
Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Mittwoch 19.01.22 / 19.30 h
Qualitätskontrolle 0122 mit Laura Dürrschmidt, Nastasja Penzar und Ferdinand Schmalz
Moderation: Traudl Bünger
Saalticket 7 / 4 Euro / Streamingticket 5 Euro / Streaming-Abo 50 Euro (20 Veranstaltungen)

Drei aufregende Debüts!
Dass Debüts äußerst erfolgreich sein können, zeigte zuletzt Mithu Sanyals Bestseller „Identitti“. Um gleich drei herausragende Erstlingswerke geht es heute. Nastasja Penzar kennt das Literaturhaus schon aus den Schreibwerkstätten ihrer Jugend. Jetzt liegt ihr erster Roman vor und ihre titelgebende Figur „Yona“ (Matthes & Seitz) begibt sich auf der Spur von Familiengeheimnissen nach Südamerika – Gewalt, Korruption und Rassismus prägen diese Welt.
Seit die Erzählerin in Laura Dürrschmidts Erstling unter die Wasseroberfläche eines vereisten Sees geraten ist, weiß sie: „Es gibt keine Wale im Wilmersee“ (Ecco Verlag). Der See nahm ihr die Schwester, den eigenen Namen und schließlich der Familie die Sprache.
Ferdinand Schmalz ist gefeierter Dramatiker und auch sein Romandebüt war direkt nach Erscheinen für diverse Preise nominiert. Wie Nazi-Weihnachtsschmuck mit einem Tiefkühlkostvertreter zusammenhängt, erfährt man in „Mein Lieblingstier heißt Winter“ (S. Fischer). Das Gespräch mit den dreien führt die Kulturvermittlerin Traudl Bünger.

Ein Abend in Kooperation mit dem Journal Frankfurt.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Während der Veranstaltung werden Livestream-Videoaufnahmen gemacht, die exklusiv für Inhaberinnen und Inhaber von Streaming-Tickets 72 Std. online sichtbar sind.


Foto: Laura Dürrschmidt © Elias Ott
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
You Judge | evening.haiku - Premiere
Auf Englisch

Robert Ssempijja: You judge

Robert Ssempijja startet sein Solo mit einer Geschichte über die Community im ugandischen Kampala, in der er aufgewachsen ist, und erzählt von den Erwartungshaltungen ihrer Mitglieder ihm gegenüber. Jede Gesellschaft neigt dazu, all denen besonders wertend und ablehnend gegenüberzustehen, die aus der Reihe tanzen. Wir alle sind ständig auf der Suche nach unserem Platz in der Welt: Wir versuchen, uns anzupassen, unsere unterschiedlichen Rollen zu verstehen und kämpfen um Akzeptanz. In einem Laufsteg-Setup zeigt der Tänzer und Choreograf Robert Ssempijja die Fähigkeit des Körpers, soziale Normen herauszufordern – und offenbart damit das dem Tanz innewohnende Potenzial zur Emanzipation. Gleichzeitig trägt das Stück dazu bei, die durch den disziplinierenden Blick anderer auferlegten Grenzen zu verzerren, zu stören und zu erweitern.

KONZEPT, PERFORMANCe Robert Ssempijja MUSIK Abdoul Mujyambere (Ruanda), Öz Kaveller (Deutschland) KOSTÜM Karmelita Siwa (Benin) Dramaturgische UNTERSTÜTZUNG Maciej Sado

Eine Produktion von Ssempijja Robert in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Mit freundlicher Unterstützung der Company Christoph Winkler. Die 31. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Tanzfabrik Berlin e. V. und Theaterhaus Berlin Mitte. Medienpartner: Siegessäule, tipBerlin, taz und Berlin Art Link.


Djibril Sall: evening.haiku

evening.haiku ist eine Einladung zur Awareness. Betitelt nach Sonia Sanchez´ Haikusammlung Morning Haiku, greift die Performance die Tradition auf, die Welt anzuhalten, langsamer zu werden, in der Natur zu sein, sich selbst und die eigene Situation als Teil eines großen Ganzen zu begreifen und so hoffentlich zu erkennen: „Ich bin präsent. Ich bin hier. Und das ist jetzt“. Ausgehend von rassistischen, genderspezifischen und queeren Traumata begibt sich Djibril Sall gemeinsam mit der Tänzerin Gabrielle Curebal auf die Suche
nach spirituellen Werkzeugen zur Selbstfürsorge und Heilung. Dafür nutzen sie die traditionelle japanische Gedichtform des Haikus als besonderes Ausdrucksmittel für Aufgeschlossenheit, Bewusstsein und Mitgefühl.

CHOREOGRAFIE, KONZEPT, PERFORMANCE Djibril Sall PERFORMANCE Gabrielle Curebal SOUNDDESIGN Ari Robey-Lawrence LICHTDESIGN Thais Nepomuceno KOSTÜM Emmanuel Pierre DRAMATURGISCHE UNTERSTÜTZUNG Maxi Wallenhorst

Eine Produktion von Djibril Sall in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Die 31. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Tanzfabrik Berlin e. V. und Theaterhaus Berlin Mitte. Medienpartner: Siegessäule, tipBerlin, taz und Berlin Art Link.


© Fazil on Yu

Veranstaltung ausgebucht. Restkarten ggf. ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.
Starman – David Bowies Ziggy Stardust Years - Comic Live mit Reinhard Kleist
Moderation: Niels Beintker (Bayerischer Rundfunk)
Lesung: Klaus B. Wolf

1972 erschien Ziggy Stardust auf der musikalischen Bildfläche. Mit diesem Alter Ego wurde David Bowie zum Messias einer neuen künstlerischen Ära, sein provokantes Spiel mit sexueller Identität und Geschlechterrollen legte den Grundstein für seinen Aufstieg zum »einflussreichsten Popmusiker aller Zeiten« (New Musical Express). 50 Jahre später erzählt Comic-Star Reinhard Kleist, der schon Nick Cave und Johnny Cash zu graphischem Ruhm verhalf, vom Aufstieg und Fall der berühmtesten Kunstfigur der Musikgeschichte: »Starman – David Bowie Ziggy Stardust years« (Carlsen Verlag). In eleganten Zeichnungen erzählt er von Bowies Ringen um Anerkennung über seine erste Erfolge bis hin zum Höhepunkt des Ruhms. Die Lebensgeschichte von Ziggy Stardust alias David Bowie wird heute lebendig – im Gespräch mit dem Comic-Experten Niels Beintker (BR) und in Live-Zeichnungen, gelesen und am DJ-Pult vertont von Klaus B. Wolf.

EINTRITT:
SAALTICKET: Euro 15.- / 10.-
STREAMTICKET*: Euro 5.- (Einzelticket) // Euro 10.- (Paarticket) // Euro 15.- (Family & Friends)
Alle Tickets zzgl. 2.- ReserviX-Servicegebühr/Buchung

Laut der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung besteht ab dem 24.11.21 die 2G Plus-Regel (geimpft, genesen & zusätzlich ein aktueller Antigen-Schnelltest). Bitte bringen Sie Ihre Nachweise (digital oder Papier) und Ihren Personalausweis mit. Im gesamten Haus & auch während der Veranstaltung ist das TRAGEN EINER FFP2-MASKE VERPFLICHTEND.

Für Details beachten Sie bitte unsere aktuellen Schutz- & Hygienemaßnahmen. // Bitte informieren Sie sich über die aktuell geltenden Verordnungen (Testpflicht, Impfnachweis) und den Inzidenzwert hier:
http://www.muenchen.de.

Der Stream kann bis 5 min. vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden & steht Ihnen dann 72 h zur Verfügung.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus // Carlsen Verlag

(Bild: David Bowie © Reinhard Kleist)

München

19.01.2022
20:00 Uhr
Tickets
ab 5,00 €
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
ONKeL fISCH - Onkel Fisch blickt zurück
Eine satirisches Überlebenstraining für Politikverdrossene
Wer im Politik-Dschungel dem gemeinen Populisten in freier Wildbahn begegnet, der sollte die nötige Survival-Ausrüstung dabei haben: Ein Hysterie abweisendes dickes Fell, eine Polit-Parasiten-Impfung und ein klares Profil für einen sicheren Stand.
Das Satire-Duo ONKeL fISCH hat den Erste-Hilfe-Rucksack geschnürt und wagt sich tief in den Sumpf der einfachen Wahrheiten. Dorthin, wo einige Fragen noch ungeklärt sind:
Gelten die Menschenrechte für alle Menschen?
Was genau ist die Alternative zu Fakten?
Gibt es eigentlich auch „Verschwörungspraktiker“? 
In ihrem siebzehnten abendfüllenden Programm streiten, singen, tanzen und spielen sich die Bewegungsfanatiker von ONKeL fISCH durch ein Politik-Survival-Action-Kabarett.
Gemeinsam Populisten im Lachen untergehen lassen.
Kurzvita:
Das Duo ONKeL fISCH gründete sich 1994. 
Adrian Engels und Markus Riedinger haben seitdem nicht nur hunderte Bühnen in ganz Deutschland abgerissen, sondern auch Radiohörer mit tausenden Sketchen begeistert (WDR 2, WDR 5, SWR 3, Eins Live, HR 3, u.v.a.) und Fernsehsendungen (Nightwash, Stratmann’s, SWR Late Night u.v.a.) bereichert, geschrieben und selbst produziert. 
Das WDR-Fernsehen hat drei Programme von ONKeL fISCH aufgezeichnet, sie haben 10 CDs veröffentlicht und ein Buch geschrieben. Sie gewannen allerhand Preise. Und weil sie von Mutter Natur mit einer Extraportion Energie und verrücktem Einfallsreichtum beschenkt wurden, können sie auch einfach nicht damit aufhören.
ONKeL fISCH wurden ausgezeichnet u.a. 
„Stuttgarter Besen2016“ Publikumspreis
„Gaul von Niedersachsen 2017“
„Melsunger Scharfe Barte 2017“
„Deutscher Kabarettpreis 2017“ Sonderpreis

Die Veranstaltung ist leider abgesagt.
KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg - Anatomie des Glücks
Dem Glück auf der Spur - Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?

Diesen und anderen Fragen rund um das Thema Glück geht das KÖRPERWELTEN Museum im Alten Hallenbad in Heidelberg nach. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie des Glücks.

Ziel der KÖRPERWELTEN ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und - phasen zu sensibilisieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On the track of happiness - Great love, a carefree life, true friendship ... All people strive for happiness. But where does happiness reside? Why can´t we get enough of it? And why can´t we keep happiness forever?

The KÖRPERWELTEN Museum in the Altes Hallenbad in Heidelberg explores these and other questions about happiness. It is dedicated not only to human anatomy, organ functions and health issues, but also to the anatomy of happiness.

The aim of KÖRPERWELTEN is to show visitors the wonderful complexity of the human body in a way that is true to life and thus to sensitise them to their own bodies in all situations and phases of life.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
Kasper und die gestohlene Kuckucksuhr
Das beliebte klassische Puppenspiel mit vielen bekannten Figuren.

Omas Geburtstag naht und Kasper hat sich eine ganz besondere Überraschung ausgedacht: Von seinem ersparten Taschengeld hat er ihr eine echte Kuckucksuhr gekauft! Und die muss er natürlich sofort auch den Kindern zeigen! Leider aber hat es noch jemand auf die wunderschöne Uhr abgesehen: Räuber Rodewald! In einem günstigen Moment stiehlt er das teuer erworbene Geschenk!

Was nun? Kasper und Seppel übernehmen die heikle Aufgabe, dem Räuber das entwendete Geburtstagsgeschenk wieder abzunehmen. Doch mit noch einer Schwierigkeit müssen sich die beiden Freunde auseinandersetzen: im finsteren Wald wohnt nämlich der listige Zaubermeister Tagolf. Mit frechem Gelächter steigt der glitzernde, gefährliche Zauberer aus der Tiefe empor und trägt dem Räuber einen bösen Plan vor...

Mehr wird noch nicht verraten, doch durch die Mithilfe der Kinder geht die Geschichte bestimmt gut aus!
Nicht nur die fantasievollen Puppen und Kostüme, sondern auch die wundervollen Bühnenbilder sorgen für eine heitere Atmosphäre, wenn der Freiburger Puppenspieler David Minuth hinter der Bühne alle Register seiner Spielkunst zieht.

Dr. Johannes, Karin und David Minuth sind für ihre märchenhaften Puppenspiele weit über die Grenzen Freiburgs hinaus bekannt. Sie schreiben ihre Texte selbst und entwerfen und gestalten auch die zauberhaften Puppen.

Handpuppenspiel für Kinder ab 4 Jahren

Regie: Dr. Johannes Minuth

Spieldauer: ca. 45 Minuten

Diese Inszenierung ist nominiert für den Theaterpreis Lamathea in der Kategorie Puppen- und Figurentheater.

http://www.freiburger-puppenbuehne.de

Einlass ca. 15 min. vor Spielbeginn

Bad Bellingen

19.01.2022
15:30 Uhr
Tickets
ab 8,00 €
Staatsphilharmonie Rheinland - Pfalz - unter der Leitung von Michael Francis
Paul Dukas‘ „Zauberlehrling“ ist eng mit Goethes gleichnamiger Ballade verbunden. Die Musik zeichnet nach, wie der Zauberlehrling in Abwesenheit seines Meisters einen Zauberspruch ausprobiert und einen Besen in einen Knecht verwandelt, der für ihn Wasser tragen muss. Zunächst ist der Lehrling entzückt von seinem Tun, doch bald schon wird ihm klar, dass ihm die Kontrolle entgleitet. Die Komponistin Augusta Holmès führte für damalige Verhältnisse ein ungewöhnliches, selbstbestimmtes Leben. Ihre Sinfonie “Roland Furieux“ setzt sich mit dem Renaissance-Epos „Orlando Furioso“ auseinander und erzählt programmatisch die Abenteuer von Ritter Roland. Höhepunkt ist Camille Saint-Saëns‘ glanzvolle Sinfonie c-Moll, op. 78, die sogenannte „Orgelsinfonie“.
Die 1920 gegründete Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz erregte schon in den ersten Jahren unter dem Dirigat von Richard Strauss und Hermann Abendroth überregionale Aufmerksamkeit. Chefdirigenten wie Christoph Eschenbach und Leif Segerstam, heute Ehrendirigent, verhalfen dem Klangkörper zu internationaler Beachtung. Als Orchester ohne festes Haus ist die sinfonische Versorgung des Bundeslandes bis heute die wichtigste Aufgabe der Staatsphilharmonie. Mit über 100 Konzerten pro Saison bringt sie die Musik zu den Menschen.
Michael Francis ist seit der Saison 2019–2020 Chefdirigent der Staatsphilharmonie. Er ist in fünfter Spielzeit Music Director des Florida Orchestra und verantwortet seit 2015 als musikalischer und künstlerischer Leiter das Mainly Mozart Festival in San Diego. Er arbeitete mit Solisten wie Lang Lang, Arcadi Volodos, Itzhak Perlman, Emanuel Ax, Itzhak Perlman, Christian Tetzlaff und Anne-Sophie Mutter zusammen.

Tickets erhalten Sie noch an allen angeschlossenen ReserviX-Vorverkaufsstellen. Siehe:
http://www.reservix.de/vorverkaufsstellen

Frankenthal

19.01.2022
20:00 Uhr
Tickets
ab 30,00 €
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters

Aktuell keine Tickets verfügbar.
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
4000 Tage
- Der Verkauf von Einzeltickets wird vier Wochen vor der Veranstaltung freigeschaltet -

Seit drei Wochen liegt Michael nach einem Blutgerinnsel, das sich in seinem Hirn gebildet hat, im Koma. An seinem Krankenhausbett wacht Tag und Nacht nicht nur seine Mutter Carola, sondern auch sein Lebensgefährte Paul. Die beiden, die sich in den letzten Jahren aus abgrundtiefer
gegenseitiger Abneigung aus dem Weg gegangen sind,
verbindet jetzt die Sorge um Michaels Gesundheit. Die Enge des Krankenhauses zwingt sie zur Auseinandersetzung mit dem ‚anderen’ Menschen
in Michaels Leben. Als Michael aus dem Koma erwacht, wird
schnell klar, dass ihm sämtliche Erinnerungen an die letzten elf Jahre verloren gegangen sind. Es sind genau die 4000 Tage, in denen er mit Paul zusammen gelebt und sich von seiner Mutter entfernt hat. Für Michael ist es so, als ob die Beziehung zu seinem Partner niemals existiert hätte.

Nun beginnt der Kampf um die Deutungshoheit über die verloren gegangene Zeit: Während Paul alles daran setzt, dem Gedächtnis seines langjährigen Partners mit Hilfe von Fotos und Zeitungsartikeln auf die Sprünge zu helfen, versucht Carola, das Rad der Zeit, die Michael ihrer
Meinung nach mit Paul vergeudet hat, zurückzudrehen.

Wie geht es einem Menschen, der nach drei Wochen im Koma elf Jahre seines Lebens vergessen hat. Ist das die Chance, sich neu zu erfinden? Sich und die anderen neu zu erkennen? Sich zu befreien von fremden Ansprüchen und Zuschreibungen?
Das sind ernste, tiefgehende Fragen. Das Stück nennt sich "Eine Ernste Komödie”, es ist tatsächlich, bei aller Vielschichtigkeit und Tiefgründigkeit, eine lupenreine, gelegentlich sarkastische Komödie, stimmungsvoll gemacht mit viel Musik und drei herausragenden Darstellern.
HIDALGO Box-Salon - Liederabend und Boxkampf
Eine Inszenierung mit Liedern und Boxkampf

In diesem ganz speziellen Box-Salon treten nicht nur die Sängerin Andromahi Raptis vom Staatstheater Nürnberg und der mit dem Hugo-Wolf-Preis ausgezeichnete Pianist Jonathan Ware gegeneinander an. Auch echte Boxer:innen stehen im - tatsächlich waschechten - Ring: Eine Frau liegt im Ring niedergestreckt am Boden. Sie steht auf und kämpft weiter. Nicht gegen einen Geg¬ner, denn der hat gewonnen, sondern mit sich selbst. Sie weint, sie schreit, sie wirft alles hin und findet am Ende doch so etwas wie Frieden.
Box-Salon verhandelt in einer körperlichen Inszenierung die Trauer, die uns trifft, wenn wir Großes verloren haben und ein Teil unseres Selbst stirbt. Der Umgang damit läuft meist in fünf Phasen ab: Verleugnung, Zorn, Verhan¬deln, Depression und Annahme der Situation. In einer Lied-Inszenierung wird der Trauerprozess ent¬lang der Werke von John Dowland und Kurt Weill deutlich. Die berührenden Lieder aus dem 16. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vermitteln eine Ahnung davon, wie zeit¬los Trauer wahrgenommen, durchlebt und verarbeitet wird. Der innere Kampf der besiegten Boxerin wird von Sportler:innen des Boxwerkes München ausgetragen.

Produktionsfirma: HIDALGO
Regisseur: Tom Wilmersdörffer
Pianist: Toni Ming Geiger (http://toniminggeiger.com/)

»Andromahi Raptis und der fantastisch fein fühlende und spielende Jonathan Ware am Flügel im Ring daneben geben kein Recital, sondern lassen beim Hidalgo-Festival das Singen und generell Musik als etwas Elementares erleben, das einen Menschen in seinem ganzen Elend zeigt, aber auch wie er sich daraus erheben kann.« [Süddeutsche Zeitung]
ProPapaGanda Update 2021
von und mit den Hengstmanns

Buch: Frank, Sebastian und Tobias Hengstman
Premiere: 12.03.2020 im Kabarett "...nach Hengstmanns"

Sucht man die Ruhe vor irgendwelchen Redereien hilft oft nur das Schweigen. Möchte man aber trotzdem reden, macht Schweigen keinen Sinn. Möchte man beim Reden aber auch gehört werden, muss man eben sprechen. Selbst wenn das Gegenüber mit dem man reden will, denkt: Der Sprechende sollte lieber schweigen. Wenn man aber alles verschweigt worüber man reden möchte, begibt man sich in einen seelischen Konflikt. Schweigen oder reden. Also doch reden! Wenn aber der nicht zuhören Wollende weiter schweigt, weil er nicht reden will, so muss man als Redender halt ein bisschen lauter werden. Der Redende muss dem Schweigenden seine Ansicht in seine Trommelfelle meißeln. Gut! Lautes Rufen ersetzt selten die inhaltlich relevante Botschaft des Rufens. Wenn aber der Schweigende die Botschaft trotzdem nicht hören will, muss der Redende eben noch lauter reden. Er muss es schaffen, dass das Ohropax zu einem Plazebo für den Schweigenden degeneriert. Denn nur wer laut ist, hat auch Recht. Und wer ganz laut ist, hat ganz viel Recht. Wenn das alles nichts mehr hilft, hilft nur der Superlativ des Rechtshabens und zwar die Propaganda! Die Propaganda ist letztendlich das Sprachrohr um eine Meinung in die Gehirne der nicht Sprechbereiten zu prügeln. Und genau darum geht es im 10. Programm der Hengstmannbrüder und ihrem „Alten“. Der „Alte“ will in diesen Kabarettprogramm den Söhnen erklären, das er mit Propaganda aufgewachsen ist und trotzdem immer noch bei Trost ist. Jedenfalls teilweise. Aber keine Panik! Die Brüder sind nach wie vor dem Alten „Pro“ eingestellt. Also „Pro Papa! Sie wissen nur noch nicht wo man das „Ganda“ her bekommt. Sie könnten es ja mal bei Amazon probieren.

Einlass ab 18:00 Uhr
Liliom
LILIOM
von Ferenc Molnár, bearbeitet von Alfred Polgar

Württembergische Landesbühne Esslingen

Ein Frühlingsnachmittag auf einem kleinen Rummelplatz in einer Vorstadt: Heitere Drehorgelmusik mischt sich mit den lärmenden Glockensignalen der Ringelspiele und dem Gelächter und Geschrei der Besucher. In diesem regen Treiben legt Liliom, gleichermaßen hitziger Raufbold wie charmanter Frauenheld, seine Hand um die Taille der blutjungen Julie. Einfach so. Die Bekanntschaft kostet Liliom seine Stelle als Ausrufer auf dem Rummel und auch Julie verliert ihre Stelle als Dienstmädchen. Das junge Paar kommt bei Verwandten unter, doch Liliom, der seinen Gefühlen nur schwer Ausdruck verleihen kann, plagt seine Arbeitslosigkeit. Er liebt Julie zärtlich und wird doch immer wieder handgreiflich. Dann wird Julie schwanger. In seiner Verzweiflung über die finanzielle Not plant der zukünftige Familienvater mit einem obskuren Bekannten einen Raubüberfall. Der Plan schlägt fehl und Liliom stirbt. Im Jenseits wird ihm nach einem verstrichenen Hauch der Ewigkeit die Chance gegeben, für einen Tag auf die Erde zurückzukehren, um seine schlechten Taten wiedergutzumachen.

In seiner Vorstadtlegende Liliom erzählt Ferenc Molnár mit pointierten Dialogen von der schicksalhaften Liebe zweier junger Menschen. Das 1909 in Budapest uraufgeführte und kurze Zeit später ins Deutsche übersetzte Stück bewegt sich zwischen Poesie und Sozialdrama und zählt bis heute zu den bedeutendsten Werken des ungarischen Dramatikers.

Erforderlich: 2G+-Nachweis & FFP2- oder medizinischer Mund-Nasen-Schutz
OUT!-GEFANGEN IM NETZ - Klassenzimmerstück
KLASSENZIMMERSTÜCK VON KNUT WINKMANN

Am Anfang ist nur dieser Satz. Im Netz. Plötzlich reden alle über dich. Ganz klar, deine Schuld, du hast es schließlich provoziert. Dann tauchen die Bilder auf. Und ein Video. Ein Ende ist nicht in Sicht und du hast das Gefühl zu ersticken. Du willst dem Ganzen ein Ende setzen. Es aus deinem Leben löschen. Aber du kannst nichts löschen. Nichts. Denn das Internet vergisst dich nicht.
Was zunächst noch als Aufklärungsunterricht durch den vermeintlichen Polizisten Dominik Stein daherkommt, entpuppt sich schon bald als bittere Realität: Dominik erzählt keineswegs einen Fall aus seinem Polizeialltag, sondern von seiner Schwester Vicky.

Knut Winkmann hat ein Klassenzimmerstück ab 12 Jahren über die Gefahren von Cybermobbing im Internet und über Zivilcourage im realen Leben geschrieben.

Veranstaltungsdauer: ca. 45 Minuten
Nachgespräch ca. 40 Minuten
Dauer gesamt: eine Doppelstunde von ca. 90 Minuten

Regie: Christiane Ziehl
Es spielt: Steffan Drotleff
Nachgespräch: Katrin Hüttig

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters: Wir kommen auch in Ihre Schule.
Keine technischen Anforderungen nötig: Lehrerschreibtisch und Stuhl bleiben stehen,
Schul (Magnet-)-tafel (bitte Magneten)oder Flipchart wird gebraucht. Klassenzimmersituation.

Anmeldungen bitte über Adriane Porikys: Tel. 03381 511-128 oder adriane.porikys@brandenburgertheater

Vorstellung Brecht-Gymnasium
Henrik Hartmann
Die Klimakrise macht dem Wald zu schaffen, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Durch Klimaextreme hervorgerufen, sterben Bäume derzeit auf allen Kontinenten und dies wirft Fragen zur Zukunft des Waldes auf.
Wie soll der Wald der Zukunft aussehen, wie soll man ihn gestalten? Gerade in Deutschland wird dieses Thema oft sehr emotional behandelt, Erkenntnisse und Tatsachen rücken dabei in den Hintergrund.
Hartmann skizziert die allgemeine Situation des Waldes und erklärt die grundlegenden Mechanismen, die zum Absterben von Bäumen bei Klimaextremen führen. Aufbauend auf diesen Zusammenhängen beleuchtet er den gesellschaftlichen Diskurs um das Waldgeschehen in Deutschland und zeigt auf, wie Wissenschaft und Gesellschaft Strategien erarbeiten können, um den Wald der Zukunft zu gestalten.

Dr. Henrik Hartmann wanderte nach dem Militärdienst bei der Bundeswehr nach Kanada aus, wo er mehrere Jahre in einer Hütte im Wald lebte – und seine Liebe zu selbigem entdeckte.
Einer Lehre als Forstwart folgte ein Bachelor in Forstwissenschaften (New Brunswick) und eine Promotion in Waldökologie (Montreal). 2009 kehrte er nach Deutschland zurück, wo er am Max-Planck-Institut für Biogeochemie Leiter der Forschungsgruppe „Allokation in Pflanzen“ ist und physiologische Reaktionen von Bäumen auf Klimaextreme untersucht – zugleich Thema seiner Habilitation an der TUM. Hartmann ist Koordinator der IUFRO Task Force on Monitoring of global tree mortality und des International Tree Mortality Networks. Beide Initiativen befassen sich mit dem Baumsterben auf globaler Ebene.
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Komplexe Väter
Komplexe Väter
Komödie von René Heinersdorff

Sie könnten nicht unterschiedlicher sein: der gutbürgerliche und spießige Anton und der etwas verpeilte Versager Erik. Doch eines haben beide gemeinsam – ihre Tochter Nadine. Anton hat sie ihr Leben lang erzogen, doch Erik hat sie erzeugt. Eigentlich gehen beide schön auf Abstand, denn gemeinsam sind sie meist eine explosive Mischung. Aber als Ute ein Familientreffen organisiert um den neuen Freund ihrer Tochter Nadine kennenzulernen, sind beide neugierig. Denn Nadines Freund ist über 20 Jahre älter und damit sind die beiden so gar nicht einverstanden. Sie legen ihre Fehde bei, schließen Waffenstillstand und nehmen den Schwiegersohn in spe genau unter die Lupe.

Hintergrundinfos
Hugo Egon Balder und Jochen Busse gemeinsam auf der Bühne des K1 – einmalig! René Heinersdorff hat seinen guten Freunden die Rollen der Väter auf den Leib geschrieben. Eine Konversationtskomödie mit jeder Menge guter Pointen, dem richtigen Maß an Tiefgang und einem Ensemble, das sich als Meister des perfekten Timings erweist.
Hugo Egon Balder und René Heinersdorff waren zuletzt gemeinsam in „Aufguss“ auf der Bühne des K2 zu sehen, für Jochen Busse (Regie „Achtung Deutsch!“) wird es das erste Mal hier sein.

TERMINE im Kammertheater, Herrenstraße 30/32
Premiere: 18.01.2022
Vorstellungen: 19.01.2022 bis 06.02.2022 und 22.3. bis 10.4.2022


BESETZUNG
Mit Maike Bollow, Farina Giesmann, Hugo Egon Balder, Jochen Busse und René Heinersdorff.
Text & Inszenierung: René Heinersdorff
Kostüm: Andrea Gravemann

Eine Produktion des Theaters an der Kö, Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater
KÖRPERWELTEN Berlin - Facetten des Lebens
Die Ausstellung KÖRPERWELTEN Berlin widmet sich dem Thema "Facetten des Lebens". Sichern Sie sich Ihre Tickets für Ihren Besuch 2021!

Dr. Gunther von Hagens öffnet in seinen Körperwelten-Ausstellungen den menschlichen Körper und macht die fragilen, schützenswerten Strukturen des Lebens für medizinische Laien sichtbar. Gemeinsam mit Kuratorin Dr. Angelina Whalley zeigt er in der Ausstellung in Berlin-Mitte die Facetten des Lebens – zwischen Glück und Unglück, Druck und Ausgleich, Zufall und Fügung, Körperversessenheit und Körpervergessen sowie Maßlosigkeit und Bescheidenheit.

Das Museum öffnete 2015 seine Pforten in Berlin. Es ist am Alexanderplatz direkt vor dem Berliner Fernsehturm beheimatet. Seitdem haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit einzigartige Plastinate zu bestaunen. Diese geben einen tiefen Einblick in das hochkomplexe Innere des menschlichen Körpers. So erhalten Interessierte ein detailliertes Wissen über Organfunktionen und häufige Krankheiten, all das leicht verständlich vermittelt. Durch die lebensnahen Posen wird ein unmittelbarer Bezug zu den Betrachtenden hergestellt. Was verbindet uns, was hält uns aufrecht und in Bewegung, was lässt uns lachen und lieben? Bei den KÖRPERWELTEN erhalten Sie Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Machen Sie sich auf eine tief berührende und inspirierende Begegnung mit dem Leben bereit. Lassen Sie sich einen Besuch nicht entgehen und erleben Sie die Faszination der Plastination.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The first BODY WORLDS museum presents unique plastinates that show the function of individual organs as well as common diseases. It gives insights into the highly complex and structures of the human bod and shows what connects us, keeps us upright and in motion and what makes us laugh and love.

Moreover, the Museum opens the visitors´ eyes to various facets that determine our existence: Gluttony & Restraint | Excess & Moderation | Chance & Fate | Pressure & Balance | Happiness & Unhappiness

Letzter Einlass 18:00 Uhr
The perfekt match - Eine Performance von KimchiBrot Connection
MI 19 JAN 22
18:00
Bahnhof Fischbach:
the perfect match
Eine Performance von KimchiBrot Connection
Koproduktion mit der studiobühneköln

Die KimchiBrot Connection aus Köln ist ein Zusammenschluss junger Absolventen des in Deutschland einzigartigen Studien¬gangs Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste in Essen. In ihrer neuen Produktion the perfect match geht es um das Thema Künstliche Intelligenz. Ebenso ernsthaft wie humorvoll und mit vollem Körpereinsatz nimmt das Ensemble das Phänomen Alexa auf die Schippe. Alexa, den sprachgesteuerten Lautsprecher, gibt es in dieser Inszenierung erstmals „mit Body“. Der Computer merkt sich nicht nur Einkaufslisten – nein, er kann gleich selbst einkaufen gehen und notfalls sogar kochen. Was zunächst äußerst praktisch erscheint, erzeugt nach und nach eine Gänsehaut. Was gibt der Mensch zugunsten seiner Bequemlichkeit auf?

the perfect match wurde für den Kölner Theaterpreis 2019 und den KunstSalon Theaterpreis 2019 nominiert.

Die Presse schrieb:
„Ein wunderbares Stück zum Thema Technik und Mensch.“
„Eine überaus unterhaltsame Performance.“
„Alejandra Jenni agiert geschmeidig und doch genau auf den Punkt, und Constantin Hochkeppel liefert eine Tanz-Performance, die ebenso originell wie sauber präsentiert wird.“

Dauer: 50 Minuten, keine Pause
Karten: 10 € ein Getränk incl.
Im Rahmen der Reihe HAPPY HOUR

© Meyer Originals

Mit diesem Ticket erhalten Sie ein Freigetränk an der Bar!
If You Believe - Musikalische Lesereise mit Sasha
Der deutsche Weltstar mit Herz und Humor: Seit über 20 Jahren gehört Sasha zu den größten internationalen Popstars Deutschlands. Es gibt kaum jemanden, der ihn und seine Hits wie “If you believe” nicht kennt. In der Biografie zu seinem 50. Geburtstag erzählt Sasha erstmals seine ganze Geschichte – und lässt dabei nichts aus. Von den bescheidenen Verhältnissen seiner Jugend, der Abwesenheit seines Vaters, von Gelegenheitsjobs und dem ewigen Traum, es als Musiker zu schaffen. Vom Durchbruch und von seinen drei Karrieren, als Popsänger, als Rock’n’Roller und als TV-Entertainer. Und schließlich erzählt er auch von der wichtigsten Rolle seines Lebens – der als später Vater und Ehemann.


Die Gesundheit unserer Gäste, unserer Mitarbeiter*innen und natürlich der Autor*innen steht für uns selbstverständlich unverändert an erster Stelle.

Deshalb ist für die Teilnahme an der Veranstaltung das Einhalten der 2-G-Regel („Geimpft oder Genesen“) Voraussetzung.

Bitte zeigen Sie daher bei der Einlasskontrolle zur Veranstaltung Ihren Impfpass oder Ihren Genesenen-Nachweis, sowie ein Ausweisdokument vor.

Wir weisen darauf hin, dass daneben auch immer die für das jeweilige Bundesland aktuell gültige Corona-Schutzverordnung oder andere Gesetze und Verordnungen gelten und diese ggfs. noch strengere Anforderungen und Auflagen enthalten können.

Teilnahme nur mit Vorweis der 3Gs (getestet, geimpft, genesen)

Ausverkauft
ALFONS - "Le BEST OF"
„Männer, die sich vor Vergnügen ungehemmt auf die Schenkel klopfen; Frauen, die vor Begeisterung ungeniert kreischen: Alfons bringt sie alle zum Lachen.“
(Wolfsburger Nachrichten)
Orangefarbene Trainingsjacke? Puschelmikro? Frongsösische Accent? Ja, kennen Sie - und ist Ihnen vermutlich schon häufig im heimischen Fernseh-Gerät begegnet. Gestatten: ALFONS, Kultreporter in Diensten des deutschen Fernsehens!
Und als solcher seziert „der Deutschen liebster Franzose“ (FAZ) auch in seinem Bühnenprogramm mit messerscharfem Blick die allgemeine Nachrichtenlage, kommentiert die großen Skandale unserer Zeit und widmet sich mit der ihm eigenen journalistischen Akribie den kleinen, aber umso bemerkenswerteren Fundstücken aus dem bundesdeutschen Alltagswahnsinn. Vor allem aber präsentiert ALFONS in „Le BEST OF“ eine Auswahl persönlicher Highlights: das Beste aus seinen langjährigen Studien zum Verhalten der Deutschen in freier Wildbahn - die besten Texte, die besten Geschichten und natürlich einige seiner berühmt-berüchtigten Reportagen aus diesem Land der Dichter und Klempner, Kleingärtner und Hinterwäldler.
Was ihn immer wieder antreibt? Es ist die Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen - ein immerwährendes Mysterium: „Damals, als ich Frankreich verließ, habe ich meinen Freunden gesagt: ,Keine Sorge, ich bin bald zurück - ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe.‘ Das war vor über 25 Jahren. Alors, ich bin immer noch hier…“
Und zwar genau hier: Am 19. Januar 2022, um 20 Uhr im Bürgerzentrum Brackenheim

Einlass ab 19.00 Uhr

Veranstaltung abgesagt.
Ab in den Süden 2021/2022 - Das Musical
- 50 der größten deutschen Hits aus Rock, Pop & Schlager -
- 6 namhafte Musical-Stars -
- eine turbulente Komödie -
- 60 Jahre deutsche Musikgeschichte -

Ein fantastisches Unterhaltungserlebnis erwartet das Publikum, mit viel Glamour, Glanz, Humor und einigen Verwechslungen.
Drei Paare, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen im Ferienhotel an der italienischen Riviera aufeinander und sorgen mit ihren Flirts, Launen und liebenswert menschlichen Dramen für einige Verwirrungen und Kuriositäten. Die turbulente Geschichte wird von rund 50 der größten deutschen Hits aus den vergangenen 60 Jahren umrahmt.

In der professionell choreografierten Show verbinden sich Klassiker wie ANITA, HULAPALU, ER GEHÖRT ZU MIR, TAGE WIE DIESE, SCHULD WAR NUR DER BOSA NOVA, VERDAMMT, ICH LIEB DICH, WAHNSINN, MAJOR TOM und viele mehr gekonnt mit einer turbulenten Story. Eine brillante Ton- und Lichtshow setzt das Geschehen auf der Bühne perfekt in Szene.

Die sechs professionell ausgebildeten Musical-Darsteller „leben“ ihre Rollen mit großem Enthusiasmus: Da ist das junge, verliebte Ruhrgebietspärchen Marina und Torben, das schon zu Beginn der turbulenten Reise auf die stimmgewaltige, sehr resolute Resi stößt. Und Resis Ehemann, der resignierte Mathelehrer Michael, erlebt unverhofft den Rausch des zweiten Frühlings. Als drittes Paar im Bunde stellt das Münchner Schickeria-Paar Anita und Jonny am Ende fest, dass es trotz gemeinsamer Vorliebe für guten Champagner unterschiedlicher ist als gedacht.

Seit der Premiere 2016 wird AB IN DEN SÜDEN vom Publikum an deutschen Bühnen frenetisch gefeiert und kann sich heute über eine treue und stetig wachsende Fan-Gemeinde freuen.

Das Ensemble von AB IN DEN SÜDEN ist schon jetzt voller Vorfreude auf die kommende Saison mit seinem Publikum. Die ausnahmslos positiven, begeisterten Pressestimmen der letzten Jahre bestätigen das Urteilsvermögen der Zuschauer, so dass AB IN DEN SÜDEN wohl auch dieses Jahr wieder auf Erfolgskurs geht und den Zuschauern zwei Stunden schönsten Urlaub vom Alltag garantiert!

Einlass: 19.00 Uhr