Mittwoch, 18.05.2022
um 20:00 Uhr

Mehrzweckhalle Vellmar
Pfadwiese 10 / Stadtteil Frommershausen
34246 Vellmar



KABARETT
Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin?
Und gibt es dort genug Parkplätze?
„Der Deutschen liebster Franzose“ FAZ
Es sind große Fragen, die ALFONS umtreiben: Ist das Ende des Menschen schon in
Sicht? Oder leuchtet da Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, ist es eine
Energiesparlampe? Die Suche nach Antworten führt den Geschichtenerzähler und
Puschel Philosophen von den Anfängen des Menschseins zu den aktuellen Krisen; und
zugleich immer wieder zurück in das Haus seiner Kindheit. ALFONS‘ neues Programm ist
ein typisch alfonsischer Ge nuss mit anhaltenden Nachwirkungen: warmes Herz, tränende
Augen und Kater in den Lachmuskeln.
„Alfons’ siebter Bühnenstreich zeigt einmal mehr, zu welch formidablem
Geschichtenerzähler sich der Kabarettist Peterfalvi gemausert hat. Charmant, glaubhaft
und mit viel Sympathie für seine Mitmenschen.“ Hamburger Abendblatt
Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020

http://www.alfons- fragt.de
Bis zum Auftritt von ALFONS dauert es noch etwas. Wenn Du wissen willst, was ALFONS
in der Zwischenzeit macht, dann besuche doch seinen Freundeskreis:
http://www.le- freundeskreis.de

Einlass:19 Uhr

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

ALFONS - "Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?"
„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Als kleiner Junge war es noch leicht, Antworten zu bekommen. „‚Frag die Concierge!‘ - dassagt man so in Frankreich“, erklärt ALFONS. „Falls Ihr nicht wisst, was das ist: LaConcierge, das ist wie ein Hausmeister - nur in nett. Die gab es damals in jedemWohnhaus in Paris. Und sie wusste immer Bescheid: La Concierge war meine allerersteSuchmaschine!“Auch das Haus Nr. 13 in der Rue des Lyonnais hatte seine Concierge - jenes Haus, in dasALFONS mit seiner Mutter einzog, als er noch klein war. Mittlerweile ist ALFONS groß.Und er stellt sich ungleich größeren Fragen: Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht?Oder leuchtet da noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eineEnergiesparlampe? Die Suche nach Antworten führt den Geschichtenerzähler undPuschel-Philosophen von den Anfängen des Menschseins bis hin zu den aktuellen Krisen;und, zugleich, immer wieder zurück in das Haus seiner Kindheit - treppauf, treppab, durchdie Stockwerke des Hauses in der Rue des Lyonnais.ALFONS‘ neues Programm ist eine berührende, typisch alfonsische Mélange ausSolo-Theater und Kabarett; ein Genuss mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in denAugen, Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln.„Alfons’ siebter Bühnenstreich zeigt einmal mehr, zu welch formidablemGeschichtenerzähler sich der Kabarettist Peterfalvi gemausert hat. Charmant, glaubhaftund mit viel Sympathie für seine Mitmenschen.“ - Hamburger AbendblattBayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)Deutscher Kleinkunstpreis 2020

Foto@GuidoWerner
ALFONS - "Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?"
„Der Deutschen liebster Franzose“ - FAZ

Als kleiner Junge war es noch leicht, Antworten zu bekommen. „‚Frag die Concierge!‘ - dassagt man so in Frankreich“, erklärt ALFONS. „Falls Ihr nicht wisst, was das ist: LaConcierge, das ist wie ein Hausmeister - nur in nett. Die gab es damals in jedemWohnhaus in Paris. Und sie wusste immer Bescheid: La Concierge war meine allerersteSuchmaschine!“Auch das Haus Nr. 13 in der Rue des Lyonnais hatte seine Concierge - jenes Haus, in dasALFONS mit seiner Mutter einzog, als er noch klein war. Mittlerweile ist ALFONS groß.Und er stellt sich ungleich größeren Fragen: Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht?Oder leuchtet da noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eineEnergiesparlampe? Die Suche nach Antworten führt den Geschichtenerzähler undPuschel-Philosophen von den Anfängen des Menschseins bis hin zu den aktuellen Krisen;und, zugleich, immer wieder zurück in das Haus seiner Kindheit - treppauf, treppab, durchdie Stockwerke des Hauses in der Rue des Lyonnais.ALFONS‘ neues Programm ist eine berührende, typisch alfonsische Mélange ausSolo-Theater und Kabarett; ein Genuss mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in denAugen, Wärme im Herzen - und Kater in den Lachmuskeln.„Alfons’ siebter Bühnenstreich zeigt einmal mehr, zu welch formidablemGeschichtenerzähler sich der Kabarettist Peterfalvi gemausert hat. Charmant, glaubhaftund mit viel Sympathie für seine Mitmenschen.“ - Hamburger AbendblattBayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)Deutscher Kleinkunstpreis 2020

Foto@GuidoWerner

Kiel

11.05.2021
20:00 Uhr
ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?
ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?

„Der Deutschen liebster Franzose“ – FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. „Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“, sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!
In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?
ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020

Einlass: 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wurde auf den 27.10.2022 verschoben.

Mainz

24.06.2022
20:00 Uhr
ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?
ALFONS – Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und gibt es dort genug Parkplätze?

„Der Deutschen liebster Franzose“ – FAZ

Manche Widersprüche rauben einem den Schlaf. „Jeder Mensch ist grundsätzlich intelligent“, sagt ALFONS, im Brustton der Überzeugung. „Das hat uns Madame Peyrat beigebracht, und Madame Peyrat hatte immer Recht - schließlich war sie meine Lehrerin in der fünften Klasse!“ Alles wäre gut - wäre, ja wäre da bloß nicht diese eine Frage aufgetaucht: „Alors, wenn wir so intelligent sind… warum gibt es dann Donald Trump?“ Ein scheinbar unergründliches Rätsel, und das verlangt nach Aufklärung!
In seinem neuen Programm geht ALFONS den fundamentalen Fragen der Menschheit nach: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin, und gibt es dort auch genug Parkplätze? Der Geschichtenerzähler und Puschel-Philosoph nimmt sein Publikum mit auf diese erkenntnisreiche Reise, die - streng chronologisch - von Madame Peyrat über die Evolution des Menschen bis hin zum aktuellen Klimawandel in Erdatmosphäre und Gesellschaft führt. Ist das Ende der Menschheit schon in Sicht? Oder leuchtet da doch noch Licht am Ende des Tunnels? Und wenn, wenigstens eine Energiesparlampe?
ALFONS’ neues Programm ist eine überraschende und berührende, typisch alfonsische Mélange aus Solo-Theaterabend und Kabarett; ein Abend mit anhaltenden Nachwirkungen: Tränen in den Augen, Wärme im Herzen, Gedanken im Kopf - und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Bayerischer Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)
Deutscher Kleinkunstpreis 2020

Einlass: 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wurde auf den 27.10.2022 verschoben.
ALFONS - LE BEST OF
Kleine Komödie Limburgerhof präsentiert

Alfons – Le Best of
Ihr müsst wissen, das mit mir und Deutschland, das war ursprünglich so geplant: Ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe. Das habe ich meinen Freunden versprochen, damals.
Bon, ich bin immer noch hier.
In „Le BEST OF“ zeige ich Euch meine absoluten Highlights aus über 25 Jahren im Land der Dichter und Klempner: Meine besten Texte, meine besten Geschichten und natürlich auch meine besten Reportagen. Ihr werdet sehen: Es gibt Dinge, die wird man nie verstehen.

Einlass ab 19:00 Uhr

Limburgerhof

25.03.2021
20:00 Uhr
ALFONS - "Le BEST OF"
Diese Veranstaltung ist ein Ersatztermin vom 21. April & 02. Oktober 2020. Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Termin deren Gültigkeit.

Orangefarbene Trainingsjacke? Puschelmikro? Frongsösische
Accent? Ja, kennen Sie – und ist Ihnen vermutlich
schon häufig im heimischen Fernseh-Gerät begegnet.
Gestatten: ALFONS, Kultreporter in Diensten des deutschen
Fernsehens!
Und als solcher seziert „der Deutschen liebster Franzose“
(FAZ) auch in seinem Bühnenprogramm mit messerscharfem
Blick die allgemeine Nachrichtenlage, kommentiert
die großen Skandale unserer Zeit und widmet sich mit
der ihm eigenen journalistischen Akribie den kleinen, aber
umso bemerkenswerteren Fundstücken aus dem bundesdeutschen
Alltagswahnsinn. Vor allem aber präsentiert
ALFONS in „Le BEST OF“ eine Auswahl persönlicher Highlights:
das Beste aus seinen langjährigen Studien zum
Verhalten der Deutschen in freier Wildbahn – die besten
Texte, die besten Geschichten und natürlich einige seiner
berühmt-berüchtigten Reportagen aus diesem Land
der Dichter und Klempner, Kleingärtner und Hinterwäldler.
Was ihn immer wieder antreibt? Es ist die Suche nach
dem wahren Wesen der Deutschen – ein immerwährendes
Mysterium: „Damals, als ich Frankreich verließ, habe
ich meinen Freunden gesagt: ,Keine Sorge, ich bin bald zurück
– ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden
habe.‘ Das war vor über 25 Jahren. Alors, ich bin
immer noch hier…“
ALFONS - "Le BEST OF"
Diese Veranstaltung ist ein Ersatztermin vom 21. April & 02. Oktober 2020. Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Termin deren Gültigkeit.

Orangefarbene Trainingsjacke? Puschelmikro? Frongsösische
Accent? Ja, kennen Sie – und ist Ihnen vermutlich
schon häufig im heimischen Fernseh-Gerät begegnet.
Gestatten: ALFONS, Kultreporter in Diensten des deutschen
Fernsehens!
Und als solcher seziert „der Deutschen liebster Franzose“
(FAZ) auch in seinem Bühnenprogramm mit messerscharfem
Blick die allgemeine Nachrichtenlage, kommentiert
die großen Skandale unserer Zeit und widmet sich mit
der ihm eigenen journalistischen Akribie den kleinen, aber
umso bemerkenswerteren Fundstücken aus dem bundesdeutschen
Alltagswahnsinn. Vor allem aber präsentiert
ALFONS in „Le BEST OF“ eine Auswahl persönlicher Highlights:
das Beste aus seinen langjährigen Studien zum
Verhalten der Deutschen in freier Wildbahn – die besten
Texte, die besten Geschichten und natürlich einige seiner
berühmt-berüchtigten Reportagen aus diesem Land
der Dichter und Klempner, Kleingärtner und Hinterwäldler.
Was ihn immer wieder antreibt? Es ist die Suche nach
dem wahren Wesen der Deutschen – ein immerwährendes
Mysterium: „Damals, als ich Frankreich verließ, habe
ich meinen Freunden gesagt: ,Keine Sorge, ich bin bald zurück
– ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden
habe.‘ Das war vor über 25 Jahren. Alors, ich bin
immer noch hier…“

Lüneburg

03.06.2021
20:00 Uhr
ALFONS - "Le BEST OF"
Diese Veranstaltung ist ein Ersatztermin vom 21. April & 02. Oktober 2020. Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Termin deren Gültigkeit.

Orangefarbene Trainingsjacke? Puschelmikro? Frongsösische
Accent? Ja, kennen Sie – und ist Ihnen vermutlich
schon häufig im heimischen Fernseh-Gerät begegnet.
Gestatten: ALFONS, Kultreporter in Diensten des deutschen
Fernsehens!
Und als solcher seziert „der Deutschen liebster Franzose“
(FAZ) auch in seinem Bühnenprogramm mit messerscharfem
Blick die allgemeine Nachrichtenlage, kommentiert
die großen Skandale unserer Zeit und widmet sich mit
der ihm eigenen journalistischen Akribie den kleinen, aber
umso bemerkenswerteren Fundstücken aus dem bundesdeutschen
Alltagswahnsinn. Vor allem aber präsentiert
ALFONS in „Le BEST OF“ eine Auswahl persönlicher Highlights:
das Beste aus seinen langjährigen Studien zum
Verhalten der Deutschen in freier Wildbahn – die besten
Texte, die besten Geschichten und natürlich einige seiner
berühmt-berüchtigten Reportagen aus diesem Land
der Dichter und Klempner, Kleingärtner und Hinterwäldler.
Was ihn immer wieder antreibt? Es ist die Suche nach
dem wahren Wesen der Deutschen – ein immerwährendes
Mysterium: „Damals, als ich Frankreich verließ, habe
ich meinen Freunden gesagt: ,Keine Sorge, ich bin bald zurück
– ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden
habe.‘ Das war vor über 25 Jahren. Alors, ich bin
immer noch hier…“

Lüneburg

02.10.2020
20:00 Uhr