Dienstag, 30.11.2021 um 19:30 Uhr

Volksbühne Michendorf
Potsdamer Straße 42
14552 Michendorf



5 Vorstellungen an 5 Tagen Ihrer Wahl zum Preis: 70,00 €

Stellen Sie sich Ihren eigenen Spielplan zusammen.

Das Abo können sie bis einschließlich 31. März 2020 erwerben.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Voucher Monets Garten
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Vince Ebert
Vince Ebert
mit „Make Science Great Again!“

90 Prozent der Amerikaner halten die Evolutionstheorie für unbewiesenen Mumpitz.
34 Prozent bezweifeln, dass die Erde eine Kugel ist und sieben Prozent glauben,
dass braune Kühe Schokomilch geben.
Alles Fake News aus dem Land der
unbegrenzten Möglichkeiten? Vince Ebert wollte es genau wissen und startete ein
spektakuläres Experiment: Ein ganzes Jahr in den USA! Er traf auf IT-Spezialisten
aus dem Silicon Valley und in New York auf Wallstreet-Banker. In Cape Canaveral
sprach er mit Raketenwissenschaftlern und in Harvard mit
Genderforscher- Unterstrich-Studenten-Unterstrich-Sternchen-Innen.
Stets auf der Suche nach den elementarsten Fragen: Wie kann es sein, dass eine Nation, die zum Mond flog, nicht
in der Lage ist, eine funktionsfähige Duscharmatur herzustellen? Woher kommt die
uramerikanische Angst vor unpasteuristierter Milch? Und kann man wirklich vom
Tellerwäscher zum Millionär werden? Oder doch nur zum Geschirrspüler? Amerika -
ein Land, das polarisiert und irritiert. Dort gibt es schwarz und weiß, Liebe und Hass,
Freiheit und Todesstrafe, Prüderie und Brustvergrößerungen, Eliteunis und Käse in
Sprühdosen.
Amerikanische Schüler halten Hitler für eine Staubsaugermarke und glauben, die
Ukraine liegt in Portugal. In Montana kommen auf jeden Einwohner drei Kühe, jeder
achte Amerikaner hat schon einmal bei MacDonalds gejobbt und ein Viertel glaubt an
Wiedergeburt. Trotzdem sind die USA die führende Wissenschaftsnation der Welt.
Oder vielleicht sogar deshalb?
Ab Herbst 2020 ist Vince Ebert zurück auf Deutschlands Bühnen. Mit vielen
Antworten, Einsichten und einem brandneuen Programm: Make Science Great Again! – eine witzige und kulturübergreifende Abrechnung mit Irrationalität, Denkfehlern und gegenseitigem Überlegenheitsgefühl.

Weitere Fotos und Informationen unter
http://www.vince-ebert.de
Weitere Informationen zu der Veranstaltung – Michael Drauz, Telefon 0711/661 9040

Stuttgart

21.01.2022
20:15 Uhr
Tickets
ab 26,60 €
Burning Futures: On Ecologies of Existence - #12 Strategies on Fire: Wie weiter mit den Klimabewegungen
“Bla, bla, bla” – so kommentierte Greta Thunberg das Geschehen in der COP26, der UN-Klimakonferenz in Glasgow 2021. Die Klimaaktivist:innen werfen Politik und Wirtschaft vor, dass sie zwar wiederholt mündliche Versprechen zur CO2-Reduktion machen, sich jedoch nicht konsequent an diese halten. Nach Jahren der Appelle und Proteste steht die Klimabewegung vor einer strategischen Herausforderung: Wie kann für das Klima weitergekämpft werden, ohne sich mit Lippenbekenntnissen abspeisen zu lassen? In diesem Kontext lädt die HAU-Podcast- und Diskursreihe “Burning Futures: On Ecologies of Existence” in ihrer 12. Ausgabe zu einer Debatte über die Tragweite verschiedener Strategien ein: Klagen gegen Klimasünder:innen, Umwelt-Organising, mediale Kampagnen, ziviler Ungehorsam, Streik, Militanz, transnationale Vernetzung oder der Aufbau autonomer ökologischer Lebensräume. In “Strategies on Fire: Wie weiter mit den Klimabewegungen” reflektieren und überprüfen die Aktivist:innen Annemarie Botzki, Franziska Heinisch und Esteban Servat ihre Praktiken.
________________________________________________________________________________________

“Blah, blah, blah” – that was Greta Thunberg’s comment on what was happening at COP26, the UN Climate Change Conference in Glasgow 2021. Climate activists accuse politicians and corporations of repeatedly making verbal promises to reduce CO2 emissions, but not consistently keeping them. After years of appeals and protests, the climate movement faces a strategic challenge: how to continue fighting for the climate without being fobbed off with lip service? With this in mind, the 12th edition of the HAU podcast and discourse series “Burning Futures: On Ecologies of Existence” ushers a debate on the scope of different strategies: lawsuits against climate sinners, environmental organising, media campaigns, civil disobedience, strikes, militancy, transnational networking and the construction of autonomous ecological habitats. In “Strategies on Fire: What Next for the Climate Movements”, activists Annemarie Botzki, Franziska Heinisch and Esteban Servat examine and reflect on their practices.
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
robot opera R.U.R. - Rossums Universal Robots. Musiktheater nach Karl Capeks Klassiker
Blaupause für etliche Science-Fiction des 20. Jahrhunderts und Ursprung des Begriffs Roboter. Capeks Stück war eins der ersten, in denen die heute allseits präsente Auslöschung der Menschheit verhandelt wurde. 101 Jahre nach der Uraufführung bringen das retro-futuristische Ensemble gamut inc und Gäste, der RIAS Kammerchor und der Deutsche-Buchpreis-prämierte Librettist Frank Witzel eine aktualisierte Fassung als Musiktheater auf die Bühne.
Isaac Asimov nannte es das „schlechteste wichtige Stück seiner Zeit“. Der Bruder des Autors schuf für das Werk den Neologismus „Roboter“. ROSSUMS UNIVERSAL ROBOTS reflektiert auch heute noch aktuelle Themen wie ökonomische und ökologische Katastrophen oder menschliche Hybris.
Die Neufassung verwandelt die Themen des Originals in eine groteske Welt, in der Zwischenwesen aus Menschen und Objekten sich durch live gespielte elektronisches Klanglandschaften, komplexe Lichtchoreographien und optische Täuschungen bewegen. Unablässig verfolgt werden sie von der Masse der Menschen und Roboter, die der RIAS Kammerchor als Videoprojektionen in Orson Wells ‘scher Film Noir Ästhetik lebendig werden lässt.

Zur Handlung: Die Roboter werden von einer Handvoll Wissenschaftler auf einer Insel entwickelt und in die ganze Welt verkauft. Sie sind organische menschenähnliche Wesen, keine mechanischen Apparate, die in einem Roboteraufstand die Kontrolle über die Insel und den Planeten übernehmen - dabei wird die gesamte Menschheit ausgerottet. Den Robotern fehlt nun allerdings die Formel zu ihrer eigenen Erzeugung. Zum Glück blieb auf der Insel ein einziger Mensch am Leben, der die Formel reproduzieren soll bevor alle Roboter dem Zerfall anheimfallen. Dieser letzte Mensch ist aber leider kein Naturwissenschaftler…

Weitere Vorstellungen im Februar 5. & 6. 2022 20:00 Uhr @ Comedia Köln

Einlass: 19:00 Uhr
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters
Christine Eixenberger | Einbildungsfreiheit
Christine Eixenberger ist eine Vollblut-Entertainerin, die ihrem Publikum auf die Finger und gleichzeitig auf’s Maul schaut. Dafür wurde die Kabarettistin und Schauspielerin im Oktober 2019 mit dem Bayerischen Kabarettpreis in der Sparte „Senkrechtstarter“ gewürdigt. Begründung der Jury: „Jung, strahlend, frech – und dabei sehr bayerisch. Von Christine Eixenbergers gutem Aussehen sollte man sich nicht täuschen lassen und meinen, bei ihr gehe es um Oberflächlichkeiten. In drei Solo-Programmen hat die studierte Grundschullehrerin schon bewiesen, dass sie ebenso hemmungs- wie schonungslos austeilen und bürgerliche Befindlichkeiten aufdecken kann…“.

Alles beginnt mit einem biblischen Wasserschaden: Von sagenumwobenen Pilzkolonien und nicht ganz so flotten Handwerksburschen aus den eigenen vier Wänden vertrieben, bricht Christine Eixenberger in eine Odyssee durch den Groß- und Kleinstadtdschungel auf. In ihrem neuen Programm breitet die Kabarettistin ein Panoptikum aus, wie es romantischer nicht sein könnte: Bei ihrer unfreiwilligen Wohnungssuche umgarnt sie Immobilienmakler und Hausbesitzer, die sich allesamt gebärden wie Lehnsherrn einer längst vergangenen Epoche. „Ich bin dann mal so frei...!“ denkt sich Christine Eixenberger und begegnet den Möchtegern-Monarchen der Neuzeit gewohnt furchtlos, stimm- und wortgewaltig, gestählt durch unzählige Bastelstunden und Grundschulklassenfahrten.

"Einbildungsfreiheit“ erzählt pointenreich von Bürgern und Burgfräulein, von der Macht der Märkte und der Suche nach diesem einen, mystischen, bayerischsten aller Orte: Dem ominösen "Dahoam".

Einlass ab 18.00 Uhr, Sie werden platziert.
Jesse James oder was der Kommunismus war - Live-Premiere
Wiederaufnahme aus der letzten Spielzeit, in der die Performance coronabedingt nur online gezeigt werden konnte.

Ein Vater, der 1981 in den Westen floh und seine Tochter nach dem US-amerikanischen Westernheld Jesse James nennen wollte – welche Freiheit suchte er? Wenn Jesse James zu einem antikapitalistischen Antihelden in der Tschechoslowakei avanciert – was verrät es darüber, was „der Kommunismus“ war? Wenn in Teheran „Das Kapital“ heimlich in einen Koffer gepackt und im Kanal versenkt wird, eröffnet das die Frage: Was macht dieses Buch so gefährlich, dass man es verschwinden lassen muss?
Der Kommunismus liegt nur eine Generation hinter uns. Wir haben Elternteile, die in sozialistischen Systemen lebten, vor dem Kommunismus flohen, oder Kommunist:innen waren und deswegen fliehen mussten. Zwischen der Tschechoslowakei, Iran und Vietnam entfalten sich die Geschichten und führen schließlich nach Deutschland.

“Nó nói là Ba chưa được công nhận Việt Nam. Từ cái ngày đó cho đến Ba mà vượt biên là Ba không có ‚Personalausweis‘. Ba là không phải người Việt Nam nữa…”


"چند وقتیه که هی یه خوابی می بینم. این که همه ش دنبال یه جا، یه آدرس یا هدفی می گردم، ولی پیداش نمی کنم و گم می شم. [...] این اواخر، این پدرمه که توی این خواب دنبالش می گردم."


In einem Hybrid aus Video- und Bühnenperformance nähern sich drei Performer:innen den postsozialistischen Erinnerungen dreier Väter an und fragen sich: Was ist das Bild der zweiten Generation auf ‚den Kommunismus‘ und auf die, die ihn erlebt haben?
Die drei Performer:innen, die nicht alle Töchter dieser Väter sind, bewegen sich zwischen Interviewfragmenten, Sound- und Videocollagen – sie versuchen und scheitern: An kollektiven Textkörpern, am System, an Online-Aerobic-Dance-Classes und sozialistischen Sportparaden, an maskulinen Helden, an Vaterfiguren, an corona capitalism, an Repräsentationsfragen des Übersetzens.
Was ist unser Bild, die wir in der „kapitalistischen Gegenwart ohne Alternative“ aufgewachsen sind, von der Zukunft? Welche Auseinandersetzung mit ‚dem Kommunismus‘ ist uns vor dem Hintergrund der Väter-Biografien möglich? Müssen wir mit einer Revolutions-Nostalgie aufräumen oder uns mit dem Begriff versöhnen?
Vorwiegend in deutscher Sprache (persisch/englisch/vietnamesisch)

Konzept: Janis Jirotka, Reyhaneh Scharifi, Nguyễn Quốc Tuấn, Shahab Anousha und Linda Jiayun Gao-Lenders / Dramaturgische Mitarbeit und Projektassistenz: Max Mandery / Performance: Shahab Anousha, Linda Jiayun Gao-Lenders und Janis Jirotka / Inhaltliche und künstlerische Projektbegleitung: Michaela Jirotka / Videoart: Reyhaneh Scharifi und Linus Kirbschus Gesch / Outside eye: Bini Adamczak, Dan Thy Nguyen, Serfiraz Vural / Outside eye (Wiederaufnahme): Luna Ali / Übersetzung (Vietnamesisch): Daniela Khánh Duyên Trần / Research: Reyhaneh Scharifi, Nguyễn Quốc Tuấn, Janis Jirotka, Michaela Jirotka und unsere Interviewpartner*innen / Research: Reyhaneh Scharifi, Nguyễn Quốc Tuấn, Janis Jirotka, Michaela Jirotka und die Interviewpartner:innen

START OFF ist ein Projekt des LICHTHOF Theaters in Kooperation mit der Hamburgischen Kulturstiftung.
Gefördert von der Mara und Holger Cassens-Stiftung, der Hamburgischen Kulturstiftung, der LICHTHOF Stiftung und der Rusch-Stiftung
Außerdem gefördert durch: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Interkulturelle Projekte und der Rudolf Augstein Stiftung

ACHTUNG: Einlass nur mit gültigen 2G-Plus-Nachweisen
DIE JÜDIN VON TOLEDO
Cie. Freaks und Fremde zeichnet Feuchtwangers Roman szenisch nach, übermalt und untersucht ihn. Dank der kunstvollen Marionetten des international gefragten Puppenbauers Christian Werdin etabliert sich dabei ein historisches, märchenhaftes Tableau. Auch Lion Feuchtwanger selbst wird die Bühne betreten. Die Darsteller eröffnen mit ihm einen lustvollen Diskurs über Frauen, Politik, das Fremde, die Chancen von Mischgesellschaften, die zerstörerische Kraft des kulturellen Tunnelblicks und verstummen vor dem Unsagbaren.

Die iberische Halbinsel war im Mittelalter ein Schmelztiegel der Kulturen. Hier standen sich einerseits muslimische und christliche Reiche kriegerisch gegenüber, andererseits verwoben sich nirgends in Europa die Kulturen derart fruchtbar wie an diesem Ort. Mitten in diesem Schmelztiegel gediehen die Lehren und Weisheiten, die Übersetzungs- und Überlieferungsleistungen des sephardischen Judentums. Hebräische Gelehrte und Geschäftsleute verbanden antike und christliche Traditionen, islamische Kultiviertheit, Wissenschaft und Technologie mit den eigenen großen Werken. Wie lebendig und fragil derart vielfältige Mischkulturen sind, davon erzählt Feuchtwangers Roman.
Im Meuchelmord sowohl an der schönen Jüdin Raquel, der Geliebten des christlichen Herrschers, und ihres Vaters als auch in der späteren poetischen Verklärung der Liebe zwischen der Jüdin und dem König Alfonso spiegelt sich beispielhaft der ambivalente Umgang mit dem Fremden in fragilen Gesellschaften.

„Reiße dich los von deinem Anker, spricht Jahve. / Ich liebe nicht, die im Hafen verschlammen. / Ein Greuel sind mir, die verfaulen im Gestank ihrer Trägheit. / Ich habe dem Menschen Schenkel gegeben, ihn zu tragen über die Erde, / Und Beine zum Laufen, / Dass er nicht stehen bleibe wie ein Baum in seinen Wurzeln. Denn ein Baum hat nur eine Nahrung. / Aber der Mensch nähret sich von allem, / Was ich geschaffen habe unter dem Himmel. / Ein Baum kennt immer nur das gleiche, / Aber der Mensch hat Augen, dass er das Fremde in sich einschlinge, / Und eine Haut, das andere zu tasten und zu schmecken.“
(Der Psalm des Weltbürgers von Josephus Flavius, aus »Der jüdische Krieg« von Lion Feuchtwanger)

Künstlerische Leitung und Darsteller : Kathleen Gaube, Ariella Hirshfeld, Sabine Köhler, Heiki Ikkola, Dirk Neumann | Puppenbau: Christian Werdin | Musik: Frieder Zimmermann | Mitarbeit Regie, Dramaturgie: Jörg Lehmann | Technische Leitung: Josia Werth | Videoarbeiten: Beate Oxenfart | Bühnenbau: Peter Tirpitz

Dauer: ca. 90 MIn.

Gefördert von: Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz , Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Fonds Darstellende Künste / NEUSTART KULTUR #takeaction
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg - Anatomie des Glücks
Dem Glück auf der Spur - Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?

Diesen und anderen Fragen rund um das Thema Glück geht das KÖRPERWELTEN Museum im Alten Hallenbad in Heidelberg nach. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie des Glücks.

Ziel der KÖRPERWELTEN ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und - phasen zu sensibilisieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On the track of happiness - Great love, a carefree life, true friendship ... All people strive for happiness. But where does happiness reside? Why can´t we get enough of it? And why can´t we keep happiness forever?

The KÖRPERWELTEN Museum in the Altes Hallenbad in Heidelberg explores these and other questions about happiness. It is dedicated not only to human anatomy, organ functions and health issues, but also to the anatomy of happiness.

The aim of KÖRPERWELTEN is to show visitors the wonderful complexity of the human body in a way that is true to life and thus to sensitise them to their own bodies in all situations and phases of life.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Der Hauptmann von Köpenick - von Carl Zuckmayer
Hauptmann von Schlettow probiert in einem Potsdamer Geschäft seine neue Uniform an, während der gerade aus dem Gefängnis entlassene Voigt als Bettler hinausgeworfen wird. Voigt, der weder Arbeit noch eine Aufenthaltsgenehmigung hat und das eine nicht ohne das andere bekommen kann, wird aus Verzweiflung wieder kriminell und bricht mit Kalle in einem Polizeirevier ein. Dafür kommt er wieder ins Zuchthaus. Als er nach zehn Jahren entlassen wird, versichert ihm der Direktor, dass die militärische Ausbildung, die er im Gefängnis erfahren hat, ihm eines Tages noch einmal von Nutzen sein werde. Voigt findet Aufnahme bei seiner Schwester und deren Mann Friedrich Hoprecht, einem kleinen Beamten. Doch Voigts erneuter Versuch, im Leben Fuß zu fassen, scheitert abermals. Voigt wird ausgewiesen. Nun kauft sich Voigt in Krakauers Kleiderladen eine gebrauchte Hauptmannsuniform, hält einen Trupp Soldaten an, zieht mit ihnen zum Köpenicker Rathaus, nimmt dort den Bürgermeister gefangen und lässt ihn zur Wache nach Berlin befördern. Voigt muss erkennen, dass es in dem Rathaus keine Passabteilung gibt, er sich also die dringend benötigte Bescheinigung dort nicht ausstellen lassen kann. Voigt bedient sich der Gemeindekasse, entlässt die Soldaten und stellt sich der Polizei unter der Bedingung, dass er nach seiner Entlassung einen Pass enthält.

Einlass: 19:20 Uhr

Veranstaltung ist auf den 26.02.2021 verlegt.
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
VERBUNDEN
21.01.2022, 20 UHR

VERBUNDEN
akademie der autodidakten

Die Art, wie wir uns begegnen und zusammenleben, wird stark von außen beschnitten. Bewegungs- und Reaktionsmuster sind tief in unseren Körpern eingespeichert. Sie prägen unser Zusammensein. Welche Bewegungen können uns helfen, neue Verbindungen zu knüpfen? Welche Verbindungen können wir auf der Basis von Empathie gestalten, welchen Sozialvertrag?

Manchmal passiert es: Ich stehe völlig neben mir. Wie komme ich ins Lot, wieder zu mir? Verbunden mit dem eigenen Körper. Wie gelingt es, stark mit sich selbst verbunden zu sein?
Und wenn Du neben mir stehst? Ganz nah, völlig neben mir? Sind wir dann verbunden? Mit dem eigenen Körper? Mit anderen Körpern of Color? Was kann entstehen, wenn wir in der Bewegung verbunden sind?

Von Oktober 2021 an kamen Schwarze Frauen und Women of Color für einen Tanz- und Bewegungsworkshop zusammen. Geleitet von der Tänzerin Yvonne Sembene beschäftigten sie sich mit dem Körper als Medium der Kommunikation und setzten sich mit dem Wechselverhältnis des eigenen Körpers zu anderen auseinander. Im Mittelpunkt standen dabei der empowernde Zugang zum Körper, der spielerische Umgang mit neu erarbeiteten und erprobten Ausdrucksmitteln, sowie die Entwicklung einer gemeinsamen Bewegungssprache.

Seid dabei, wenn die Gruppe am 21.01.2022 in einem abschließenden Showing ihre Arbeit im Ballhaus Naunynstraße präsentiert.
.
Von und mit: Yohanna Berhe, Lamine Noah Bodanowitz, Dinaly Huhn, Amaralina Schmidt,
Lyza Schwab
Spielleitung: Yvonne Sembene

Eine Produktion der akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße, gefördert durch Mittel der Projektförderung des Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin. Mit freundlicher Unterstützung der NaunynRitze.¬
Dance Me!
“Dance Me!” ist ein Tanzmarathon, in dem zwei Generationen gegeneinander antreten. Die Bühne ist eine Arena, in der She She Pop und Gäste in der Rolle der Alten auf eine Gruppe sehr junger Performer:innen treffen. Das gegenseitige Unverständnis, der Generation Gap, wird in einem streng reglementierten Tanz-Ritual auf die Bühne gebracht und gefeiert. Die Teams wechseln sich ab: Wer nicht auf die Tanzfläche muss, steht an den Mikrofonen und macht die Musik. Die Generationen geben einander nicht nur den Beat vor und treiben sich an bis zur Erschöpfung, sie nutzen auch die Gelegenheit, sich zu beschimpfen, in langen Litaneien zu beklagen und zu rechtfertigen. Oder zu bewundern? Und zu bedanken? – Wir wissen es nicht. Die beiden Teams trainieren getrennt voneinander für diesen Abend und konfrontieren sich in der Show gegenseitig mit ihren aktuellsten Moves.



In Zusammenarbeit mit Gravity Access Services Berlin (www.jesscurtisgravity.org/access) wird eine Live-Audiodeskription sowie eine haptische Tastführung, sog. Haptic Access Tour, für ein blindes und sehbehindertes Publikum am 24.1. angeboten. Eine Audiobeschreibung ist eine Live-Audiospur, die von einem:einer professionellen Audiobeschreiber:in über ein kabelloses Headset-System für Zuschauer:innen mit Sehbehinderungen gesprochen wird. Es bietet klare und ansprechende Beschreibungen der visuellen Details einer Aufführung. Haptic Access Tours oder auch Tastführungen (ca. 20–30 Minuten) sind Live-Führungen vor der Vorstellung, die es den Besucher:innen ermöglichen, den Raum, die Darsteller:innen, die Kostüme und Objekte sowie die wichtigsten Bewegungselemente der Aufführung durch Berührung und eigene Bewegung zu erleben. Die Live-Audiodeskription wird von Lena Michaelis von Gravity Access Services Berlin durchgeführt. Gefördert von Tanzpakt Reconnect.
_________________________________________________________________________________________

“Dance Me!” is a dance marathon with two competing generations. The stage is an arena in which She She Pop and guests in the role of the elderly meet a group of very young performers. The mutual lack of understanding caused by the gap in age is brought onto the stage and celebrated in a strictly regulated dance ritual. The teams alternate: those who don´t have to be on the dance floor stand at the microphones and play the music. The generations not only set the beat for each other and drive each other to exhaustion – they also take the opportunity to insult each other, complain and justify themselves in lengthy litanies. Or to give admiration, or even thank each other? We don´t know. The two teams are training separately for this evening and will only confront each other with their latest moves at the show itself.

Ev. Restkarten an der Abendkasse
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Boubaker, Stange, Teichert
Fadhel Boubaker – Oud | Johannes Stange – Trompete | Jörg Teichert – Gitarre

Die drei exzellent Musiker hatten wir 2021 im Rahmen eines Künstlerstipendiums zu uns eingeladen. 5 Tage spielten sie, im wahrsten Sinne, miteinander. 2 Kulturen kamen zusammen. Der Oudspieler Fadhel Boubaker bringt, u.a. durch die klassische orientalische Musik, ganz neue Töne und Takte mit rein. Ein spanndens Spiel das jetzt auf die Bühne kommt. Sie haben in dieser Woche, und dadurch sehr inspiriert, in darauf folgenden Proben, ein Repertoire mit facettenreichen Kompositionen und Improvisationen entwickelt.

Fadhel Boubaker bewegt sich sowohl als Oud-Spieler als auch als Sänger in verschiedenen Genres – von klassischer orientalischer und andalusischer Musik bis hin zu Rock und Latin. Seit 2011 spielt er hauptsächlich in den Ensembles Beyond Borders und Haz’art Trio. Zugleich komponierte er für Film und Theater. Aktuell unterrichtet Fadhel Boubaker als Dozent in Tunis und an der Popakademie in Mannheim mit dem Fokus auf die Analogien zwischen Maqam Theorie und westlicher Musiktheorie.

Jörg Teichert ist für seine Vielseitigkeit bekannt, die sich in seinen zahlreichen Bands wiederspiegelt. Dem Publikum des Kulturfensters ist er wahrscheinlich vor allem durch das Klezmer Quartett Heidelberg bekannt. Seit 2016 spielt er an der Seite des syrischen Nayspielers Mohamad Fityan in dessen Band Fityan, welche Rock, Jazz und orientalische Musik miteinander verbindet.
Er war als Musiker an vielen Theaterproduktionen beteiligt und unterrichtet seit 2017 an der Popakademie Mannheim.

Johannes Stange ist Gründer und musikalischer Leiter des Tangojazzorchesters GOZO und des Oldtimejazzensembles Little Vintage Orchestra. Zudem ist er Gründungsmitglied des Orientaljazzensembles LebiDerya. Mit Jörg Teichert spielt er in den Bands Black Project und Hats & Beards.
Neben der Konzertarbeit wirkte Johannes Stange bei diversen Produktionen am Staatstheater Mainz, Nationaltheater Mannheim und Theater Koblenz mit und arbeitet als Komponist und Arrangeur.
2017 bekam der Trompeter das Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg verliehen.

*Corona: Details zu den Hygieneregeln siehe hier
https://www.kulturfenster.de/hygienekonzept-kleinkunstbuehne

Landesbestimmung: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/a

18:45

Aktuelle Infos über: 06221 13748 -78/ -60

Heidelberg

21.01.2022
19:30 Uhr
Tickets
ab 20,80 €
SINFONIE DES FORTSCHRITTS
PERFORMANCE VON TEATRU-SPĂLĂTORIE UND HAU HEBBEL AM UFER

Wir leben in einer Gesellschaft, die sich der Vorstellung des Fortschritts verschrieben hat: einem demokratischen, wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt, der uns allen vermeintlich soziale Gerechtigkeit, Wohlstand und ein gutes Leben, eine neue Welt oder sogar einen neuen Planeten bescheren würde. Eben diesen idyllischen Fortschrittsbegriff nimmt Nicoleta Esinencu in ihrer neuen Arbeit ins Visier, indem sie dessen gewaltsame Aspekte offenbart.
Die Autorin und Regisseurin zeigt, wie durch den Fortschritt des kapitalistischen Systems unablässig neue Formen der Ausbeutung und der Kolonisation entstehen. Wie der technologische Fortschritt zu Kontrolle und Bestrafung führt, anstatt zu schützen oder zu unterstützen. Wie die Gewalt in den Beziehungen zwischen West und Ost fortschreitet, noch verstärkt durch die Pandemie, in der die westlichen Gesellschaften ihre eigenen Bürger:innen schützen während die Wanderarbeiter:innen den Umständen ausgesetzt sind. Und wie eine Form der Demokratie um sich greift, in der demokratisch getroffene politische Entscheidungen zunehmend den unterprivilegierten Bevölkerungsgruppen schaden und den Mächtigen nutzen.

Das HAU Hebbel am Ufer arbeitet seit 2012 kontinuierlich mit Nicoleta Esinencu und teatru-spălătorie zusammen, zuletzt 2019 bei der Auftragsarbeit und HAU-Produktion ABOLIREA FAMILIEI / DIE ABSCHAFFUNG DER FAMILIE, das auch am Theater Rampe zu Gast war.

We live in a society driven by the idea of progress; democratic progress, scientific progress or technological progress. A progress meant to bring us all social justice, wealth and wellbeing, a new world or even a new planet. Nicoleta Esinencu’s new work delves into this idyllic idea of progress, exposing its layers of violence.
The progress of the capitalist system that relentlessly develops new forms of exploitation and colonization. The progress of technology that controls and punishes but never protects nor supports. The progress of violence in the relations between the West and the East, violence that has definitely only flourished during the pandemic when in western societies own citizens were protected and migrant workers were exploited. The progress of a democracy where democratically taken political decisions tend to hit more and more the underprivileged communities and bring benefits to the ones in power.

Since 2012 HAU Hebbel am Ufer is in continual collaboration with Nicoleta Esinencu and teatru-spălătorie, most recently in 2019 for the commissioned work and HAU production “Abolirea familiei / The Abolition of the Family”.

Eine Produktion von HAU Hebbel am Ufer und teatru-spălătorie. In Koproduktion mit FFT Düsseldorf, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Rampe Stuttgart, Festival Theaterformen. Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Sprachen: Moldawisches Rumänisch, Russisch und Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln
Dauer des Stücks: 95 Minuten


PERFORMER:INNEN
Artiom Zavadovsky
Doriana Talmazan
Kira Semionov

TEXT
Nicoleta Esinencu

TECHNISCHE ENTWICKLUNG
Iulian Lungu
Neonil Rosça

TECHNIK
Sergiu Iachimov

PRODUKTIONSLEITUNG
Jana Penz

TECHNISCHE LEITUNG HAU
Annette Becker

Foto Credits Ramin Mazur
Viktorias Vussballschule - Förderkurs Feldspieler
Die Förderkurse dienen als optimale Trainingsergänzung neben dem eigentlichen Vereinstraining. Wem also das Training mit seiner Mannschaft in seinem Verein nicht ausreicht und gerne eine zusätzliche Trainingseinheit besuchen möchte, für den sind die Förderkurse genau das Richtige. Aktuell bieten wir die Förderkurse ausschließlich für Feldspieler an.

In unseren Feldspieler-Förderkursen schulen unsere lizensierten Trainer eure Ballkontrolle und Ballbewegung unter Gegner-Raum-und Zeitdruck. Wir vermitteln euch das Dribbling als wichtigen Bestandteil um Überzahlsituationen zu kreieren und auszuspielen, Torgefahr entstehen zu lassen, oder sich aus Drucksituationen zu befreien und den Ball sicher in den eigenen Reihen zu behalten. Das Dribbling in all seinen Bestandteilen erfährt im modernen Fußball von heute immer größerer Bedeutung.

Neben dem Dribbling und der Ballkontrolle werden euch natürlich auch die technischen Elemente des Passspiels und des ersten Ballkontaktes nahegelegt.

Um alle technischen Fähigkeiten richtig anwenden zu können entwickeln wir euer Raumverständnis und eure Entscheidungsfähigkeit, damit ihr nicht nur technisch, sondern auch taktisch immer Lösungen zur Hand habt, um jede noch so herausfordernde Situation optimal lösen zu können.






Altersbeschränkung: Kinder zwischen 6 und 14 Jahre
Teilnahmegebühr pro Einheit: 15,- Euro
Trainingszeiten: Freitag 15:00 - 16:30
Trainingsort: Sportpark Höhenberg oder Cologne Sportspark

Für ein Zustandekommen eines Förderkurses ist eine Mindestteilnehmer von fünf Kindern aus den jeweiligen Altersbereichen F-/E-/D-Jugend erforderlich!

In den Schulferien finden auf Grund unserer Feriencamps keine Förderkurse statt.
Der kleine Horrorladen - Das Musical
Mitreißende Musik, berührende Szenen sowie unwiderstehlicher Humor machen „Den kleinen Horrorladen“ zum Kultmusical – besonders für Liebhaber des schwarzen Humors. Uraufgeführt 1982 in New York, zählt das Stück zu den in Deutschland am häufigsten aufgeführten Musicals ohne festen Spielort. Vorlage für die Bühneninterpretation war der Film „Kleiner Laden voller Schrecken“ von Roger Cormann (1960), doch vor allem die Verfilmung von Frank Oz mit Rick Moranis in der Hauptrolle (1986), sorgte für eine wachsende Fangemeinde.

Die wilde Story: Der schüchterne Seymour liebt Audrey, die sich jedoch für den coolen Zahnarzt Orin entschieden hat – soweit so normal. Doch die fleischfressende Pflanze, die Seymour bei einem ominösen Chinesen ersteht und Audrey II tauft, ist alles andere als normal. Das mysteriöse Gewächs macht aus dem traurigen Blumenladen, in dem Seymour und Audrey arbeiten, eine Goldgrube und beschert Seymour Ruhm und Erfolg. Natürlich hat die glückliche Wendung ihren Preis: Blut. Damit versorgt, wächst und gedeiht Audrey II rasant – bis auf eine fast bühnenbeherrschende Größe von rund zwei Metern. Allerdings wächst auch ihr Appetit und mit ein paar Tropfen ist es bei der täglichen ´Fütterung` bald nicht mehr getan. Orin, Seymours Rivale und zudem sadistisch veranlagt, wäre doch das ideale Futter, schlägt Audrey II vor – ja sprechen kann die Pflanze auch. Und so nimmt die Handlung ihren mörderischen Lauf…

Im First Stage übernimmt Joshua Edelsbacher die Rolle des Seymour. Insgesamt bringen 10 Darsteller, allesamt Profis und bekannt aus den größten Musicalproduktionen Deutschlands, den schaurig-schönen Schrecken auf die Bühne. Hinter der Bühne gibt erneut das Erfolgskreativteam von „Fame“ und „Carrie“ den Ton an: Felix Löwy (Regie) und Phil Kempster (Choreografie).

Musik von Alan Menken
Buch & Gesangstexte von Howard Ashman
Nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch Charles Griffith
Deutsche Textfassung von Michael Kunze

Veranstaltung abgesagt.
Hallenbad Vellmar
2 G-Regel:

Für den Besuch unseres Schwimmbades gilt ab dem 25.11.2021 die 2 G-Regel!

Beim Einlass ist daher unbedingt
- der Impfnachweis oder
- der Genesenennachweis
sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen.

Für Kinder unter 6 Jahren und Kinder bis zur Einschulung gilt diese Regelung nicht.

Bei Kindern- und Jugendlichen unter 18 Jahren und bei Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können - hier ist die Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses notwendig - kann der Nachweis durch das Schülertestheft oder durch ein Zertifikat über eine negative Antigen-Testung (nicht älter als 24 Std.) erbracht werden.
______________________________________________________________________________________

Einlass:

Der Einlass ins Hallenbad ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich, die vorab hier über den Online-Ticketshop für das jeweilige Besucherzeitfenster gebucht worden ist.

Unbedingt beachten: Für jede Person, die das Hallenbad besucht, muss eine Eintrittskarte gebucht werden - auch für Babys, Kleinkinder und Begleitpersonen.

Sollte eine Online-Buchung für Sie nicht durchführbar sein, ist eine telefonische Buchung über das Hallenbadpersonal (nur) während der Besucherzeitfenster unter der Rufnummer: 0151/50446603 möglich.
Hierbei entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 € pro Buchung, die zusätzlich zum Eintritt zu entrichten ist.

Eine Stornierung von gebuchten Eintrittskarten ist nicht möglich.

Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr ist die Begleitung einer erwachsenen Person erforderlich.
______________________________________________________________________________________

Allgemeine Hinweise zur Buchung und zum Einlass:

- Der letztmögliche Einlass ist 60 Minuten vor Ende des Besucherzeitfensters.

- Die Schwimmbecken sind rechtzeitig vor Ende des Besucherzeitfensters, mind. 15 Minuten vorher, zu
verlassen.

- Spätestens zum Ende des Besucherzeitfensters muss das Hallenbad verlassen werden.

- Konnte die Eintrittskarte für das gebuchte Besucherzeitfenster nicht eingelöst und genutzt werden, besteht
kein Anspruch auf Übertragung oder Erstattung.
______________________________________________________________________________________

Wertkarten:

Die Benutzung von bereits erworbenen Wertkarten sowie der Verkauf von Wertkarten ist vorübergehend nicht möglich.

Die Wertkarten behalten Ihre Gültigkeiten und können nach der Corona-Pandemie wieder eingesetzt werden.

Letzter Einlass eine Stunde vor Ende des Besucherzeitfensters
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
BERLIN BERLIN
BERLIN BERLIN
Die große Show der goldenen 20er Jahre

Willkommen im Berlin der 20er Jahre! Hier atmet die Freiheit, das Leben und die Lust! Treten Sie ein und werden Sie Teil dieser rastlosen Welt. Paillettenkleider glitzern im Abendlicht, heiße Melodien treiben zu immer zügelloseren Tänzen an und alle Grenzen verschwimmen im sündigen Dickicht der Nacht. BERLIN BERLIN erlebte im Winter 2019 eine ausverkaufte Weltpremiere und entführt Sie in den brodelnden Kosmos der „Roaring Twenties“, der zeigt, was die Hauptstadt des Lasters heute wie damals in Ekstase versetzt. Große Stars wie die Stilikone Marlene Dietrich, die legendären Entertainer der Comedian Harmonists und die Skandaltänzerin Josephine Baker laden Sie ein zum heißen Tanz auf dem Vulkan. Kommen Sie mit auf eine verführerisch-funkelnde Zeitreise und erleben Sie das prickelnde Lebensgefühl der goldenen 20er Jahre hautnah!

Die Nacht ist eine Sünde wert

BERLIN BERLIN wirft sich mit Haut und Haaren in den wilden Strudel einer schwindelerregenden Zeit. Frei nach dem Motto: „Es geht doch nichts über einen kleinen Skandal!“ erzählt ein charismatischer Conférencier zusammen mit dem 30-köpfigen Ensemble vom gierigen Tanz auf Messers Schneide zwischen Weltwirtschaftskrise und ungebremster Vergnügungslust. Die Funken sprühen, wenn die Revuegirls zu Charleston und Lindy Hop ihre endlos langen Beine schwingen und Erfolgsnummern wie „Puttin’ on the Ritz“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Mackie Messer“ und „Bei mir bist zu schön“ den ganzen Saal elektrisieren.

„BERLIN BERLIN ist eine Sensation, ein furioses, mitreißendes Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen darf.“
Berliner Morgenpost

Weitere Informationen und Bilder zur Show finden Sie im Internet unter:
http://www.berlinberlin-show.com

Veranstaltung abgesagt.

Stuttgart

21.01.2022
19:30 Uhr
Tickets
ab 48,60 €
Sehnsucht nach Irland
Es regnet. Es strömt so gnadenlos aus dem Grau des Himmels, dass man verzweifeln möchte. Irland ist das Land des Regens. Als Reisender musste auch ich mich erst von der schablonenhaften Vorstellung befreien, dass nur Sonne gut und Regen schlecht ist. Der häufige Regen hat die Insel vor dem Massentourismus weitestgehend bewahrt und ohne Regen wäre Irland auch nicht die Grüne Insel. Ihr legendäres Grün kann sich bei diesem Klima erst so richtig entfalten.
So ist Irland trotz oder vielleicht gerade wegen seines launischen Wetters ein ganz besonderes Erlebnis: Sanfte Täler und weite Torfmoore, schroffe Kliffs und geheimnisvolle Klosterruinen, vor allem aber die Stille und Einsamkeit vermitteln mir stets das Gefühl, in einem Traum, einer Emotion gefangen zu sein. Und so von Irland zu erzählen, für mich so, als wolle ich ein Gefühl in Worte fassen. Ich habe Irland schon als Schüler und später als Student mit dem Fahrrad bereist und bin seitdem oft zurückgekehrt. Auch wenn hier die Uhren noch immer ein bisschen langsamer zu gehen scheinen, so habe ich doch beobachtet, dass der Fortschritt auch die Grüne Insel verändert hat.
Und so kann ich es Ihnen noch zeigen, das Irland voll gepackt mit Klischees von Ursprünglichkeit und unverfälschter Lebensfreude, bewohnt von pfiffigen Kauzen, die viel reden und nichts tun, oder wilden Gesellen, die notfalls Bomben für die Freiheit basteln.
So eröffnet sich ein liebevolles, erfrischend persönliches, manchmal schwärmerisches, dann wieder melancholisches oder humorvolles, tiefsinniges und kontrastreiches Portrait von Irland und den Iren, dass sie garantiert verzaubern wird!

Der Zutritt zur Veranstaltung ist derzeit nur negativ gestestet, geimpft oder genesen möglich. Ein Nachweis ist vom Gast mitzubringen. Personen mit Symptomen einer Corona-Infektion haben zutrittsverbot zur Veranstaltung.Während der gesamten Veranstaltung gilt Maskenpflicht.

Einlass: 18:30 Uhr / Saal: Forum

Tickets demnächst verfügbar
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Verletzte Jugend - Workshop n. d. Schauspiel von Falk Richter
BT JUGENDTHEATER

VERLETZTE JUGEND
WORKSHOP NACH DEM SCHAUSPIEL VON FALK RICHTER

Drei Freunde treffen sich in einer kalten Nacht zu einem exzessiven Wiedersehen, einer Geburtstagsparty. Was ist geblieben von den alten Entwürfen und Utopien? Was wurde aus den großen Liebesschwüren? Und wohin soll es jetzt gehen, jetzt, wo der Jugendbonus abgelaufen ist, aber das Erwachsensein einfach nicht beginnen will? Allmählich müssten ein paar Entscheidungen gefällt werden, aber welche? Drei exzessive Großstadtkrieger feiern einen seltsam lebenshungrigen Abgesang auf Effizienz, Kommerz, Ehe, Kinderkriegen und all dem, was das Leben nicht mehr lebenswert sein lässt.

Das Stück von Falk Richter erzählt von Menschen, die nicht mehr richtig fühlen können. Statt Trauer gibt es nur noch Leere und Verzweiflung. Es geht um die Einsamkeit einer älter werdenden Jugend, die begreifen muss, dass sie dem Älterwerden nicht entkommen kann. Aber vielleicht ist genau das der Wendepunkt, an dem man die Verantwortung für sich und sein Tun endgültig übernimmt. Vielleicht fängt danach das Leben erst an. Nur Erwachsene können Antworten auf die Fragen geben, die sich den Protagonisten stellen. VERLETZTE JUGEND ist eine ganz besondere Reflektion des eigenen Lebens für jedes Alter.

Nach dem langen Probenverbot für Laiengruppen in der Pandemie ist für das Stück eine neue Idee geboren worden. Es wird als Live-Workshop aufbereitet, in dem Szenen des Stückes im Probenstatus gezeigt und mit den Schülerinnen und Schülern zu Ende improvisiert werden. Wir zeigen wie ein Stück entsteht, wann der Theaterzauber einsetzt und auf kreative Weise Horizonte gezogen und erweitert werden können.

Regie Steffan Drotleff
Ausstattung Thomas Gabriel

DarstellerInnen
Ensemble des BT Jugendtheaters

Eine Eigenproduktion des Brandenburger Theaters mit Unterstützung der „Freunde des Brandenburger Theaters e.V.“
KÖRPERWELTEN Berlin - Facetten des Lebens
Die Ausstellung KÖRPERWELTEN Berlin widmet sich dem Thema "Facetten des Lebens". Sichern Sie sich Ihre Tickets für Ihren Besuch 2021!

Dr. Gunther von Hagens öffnet in seinen Körperwelten-Ausstellungen den menschlichen Körper und macht die fragilen, schützenswerten Strukturen des Lebens für medizinische Laien sichtbar. Gemeinsam mit Kuratorin Dr. Angelina Whalley zeigt er in der Ausstellung in Berlin-Mitte die Facetten des Lebens – zwischen Glück und Unglück, Druck und Ausgleich, Zufall und Fügung, Körperversessenheit und Körpervergessen sowie Maßlosigkeit und Bescheidenheit.

Das Museum öffnete 2015 seine Pforten in Berlin. Es ist am Alexanderplatz direkt vor dem Berliner Fernsehturm beheimatet. Seitdem haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit einzigartige Plastinate zu bestaunen. Diese geben einen tiefen Einblick in das hochkomplexe Innere des menschlichen Körpers. So erhalten Interessierte ein detailliertes Wissen über Organfunktionen und häufige Krankheiten, all das leicht verständlich vermittelt. Durch die lebensnahen Posen wird ein unmittelbarer Bezug zu den Betrachtenden hergestellt. Was verbindet uns, was hält uns aufrecht und in Bewegung, was lässt uns lachen und lieben? Bei den KÖRPERWELTEN erhalten Sie Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Machen Sie sich auf eine tief berührende und inspirierende Begegnung mit dem Leben bereit. Lassen Sie sich einen Besuch nicht entgehen und erleben Sie die Faszination der Plastination.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

The first BODY WORLDS museum presents unique plastinates that show the function of individual organs as well as common diseases. It gives insights into the highly complex and structures of the human bod and shows what connects us, keeps us upright and in motion and what makes us laugh and love.

Moreover, the Museum opens the visitors´ eyes to various facets that determine our existence: Gluttony & Restraint | Excess & Moderation | Chance & Fate | Pressure & Balance | Happiness & Unhappiness

Letzter Einlass 18:00 Uhr
Danceperados of Ireland - Whiskey you are the devil!
Bereits der Name dieser Tanzshow versinnbildlicht die Begeisterung für den irischen Stepptanz. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „Die Tanzwütigen“. Ja, die Iren können das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut. Aber auch für andere Kunstfertigkeiten und Leidenschaften sind sie weltberühmt.

Dazu gehört ohne Wenn und Aber der irische Whiskey. Wie beim irischen Tanz oder Gesang wird auch hier das Wissen und Können von Generation zu Generation weitergegeben. Ein großer Whiskey muss jahrzehntelang reifen und gewinnt so immer mehr an Charakter. So ist es auch mit großen Künstlern.

Warum also nicht diese beiden Kulturen zusammenbringen? Ein Schelm wer dabei Böses denkt … Das „Whiskey you are the devil“-Programm ist keine abendfüllende Huldigung an den Alkohol und die bekannte Trinkfreudigkeit der Iren. Das wäre zu einfach. Die Iren tranken oft um Unterdrückung, Hunger und Perspektivlosigkeit zu verdrängen. Die Kolonialherren wussten genau, dass Menschen, die an der Flasche hängen einfach zu beherrschen sind. Viele Arbeitsplätze hingen vom Wohl der Whiskeyindustrie ab. Den Preis dafür zahlten jedoch viele mit ihrer Abhängigkeit.

Die Danceperados nehmen ihre Zuschauer mit auf eine Tour durch die illegalen Pubs, genannt „Sheebens“, in denen nicht nur exzessiv getrunken, sondern auch wild musiziert und getanzt wurde. Dann geht es weiter über den Atlantik in die USA in die Zeit der Prohibition, in der irische Gangster das flüssige Gold schmuggelten und die Sheriffs clever austricksten. Auch bizarre irische Gesetze wie die „Holy Hour“ oder „bona fide traveller“ dürfen dabei nicht fehlen und lassen den Zuschauer amüsiert schmunzeln. Die Show hat jedoch noch viel, viel mehr zu bieten, aber das wird hier noch nicht verraten.

Eine auf Musik und Tanz fein abgestimmte Multivision mit irischen Landschaften und Motiven rund um den Whiskey gibt dem Publikum das Gefühl, mittendrin – also in Irland – zu sein. Mit seinen zwei Debüt-Shows unermüdlich auf Tournee waren, hat das Ensemble bewiesen, dass das Konzept sowohl zu unterhalten als auch irische Geschichte kreativ zu interpretieren, den Zeitgeist trifft. Die Zuschauer gehen mit dem Gefühl nach Hause, sie hätten einen großen Kinofilm gesehen, dessen Handlung ihnen bis unter die Haut ging. Was die Danceperados von einer herkömmlichen Tanzshow unterscheidet, ist die Qualität der Tänzer, Musiker und Sänger. Sie leisten sich den Luxus, gleich ein Sextett mit auf Tour zu nehmen. Die Musiker und Sänger gehören zur Crème de la Crème des Irish Folk und wurden international mehrfach ausgezeichnet.

Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch bei Lord of the Dance. Nach Michael Flatley dürfte er wohl der Stepptänzer mit dem größten Profil und einer beeindruckenden Biografie sein. Aus einem großen Pool an Bewerbungen hat Michael die Besten ausgewählt. Die Klasse der Tänzer/innen kann man daran ersehen, dass es alle zusammen auf mehr als 40 World Dancing Champion oder All Ireland Titel bringen.

Einlass: 19:00 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH

Hier keine Tickets verfügbar
Monets Garten - EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS
EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS

Alte Münze Berlin, Tickets 20 €

„Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem
Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre.“
(Claude Monet)

MONETS GARTEN – EIN IMMERSIVES AUSSTELLUNGSERLEBNIS ist eine 360-GradErlebnisreise durch die Geschichte und Werke eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts! Inszeniert werden diese Erlebnisreise und das einzigartige Ausstellungskonzept mit modernster Multimedia-Technik, mit der der Besucher ganz in die Welt und die weltberühmten Kunstwerke des Malers Claude Monet (1840-1926) eintauchen kann.
Aufwändige Installationen und Projektionen erzeugen in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten und lassen die Gemälde auf noch nie zuvor gesehenen Weisen lebendig und spürbar werden. Für den Betrachter verwandelt sich Illusion in Realität. Das immersive Kunsterlebnis wird ab 12. Januar 2022 bis Mitte März 2022 in Berlin in den Räumen der Alten Münze präsentiert.

Die Geschichte Monets wird auf einer Erlebnisreise durch drei Räume erzählt:
Um ganz in die Welt des französischen Malers eintauchen zu können, wird der Besucher durch drei Erlebnisräume geführt. Jeder Raum ist dabei ein Highlight für sich und beschert dem Reisenden nicht nur einen Einblick, sondern wie bei einer wirklichen Reise auch, neue Erfahrungen und Sichtweisen auf das Leben, die Arbeit und die Werke Monets.
Die erste Reisestation ist das Atelier des Begründers des Impressionismus, der Schaffensplatz seiner großen Werke. Monets Erblindung (1922) und die Zerstörung seiner Bilder (1925) bilden den Rahmen, um einen packenden Einblick in seine ohnehin schon ereignisreiche Lebens- und Entwicklungsgeschichte zu geben.
Es wird eine neue Perspektive auf die Werke des Künstlers geboten, die das Publikum nicht nur in seine Gemälde, sondern auch in seine Wahrnehmungen, Techniken und Wege der Konzeption seiner Kunst eintauchen lässt. Die zentralen Themen Monets wie Licht, Schatten, Wind und das Element des Wassers als Reflexionsfläche werden integriert und durch modernste Technik in ein poetisches Gesamtkonzept verwoben.

Vom Atelier geht es weiter zum nächsten Höhepunkt der Ausstellung: der Inszenierung von Monets Garten, der weltberühmten Gartenlandschaft in Giverny in der Normandie. Hier verschmilzt die reale mit der digitalen Wahrnehmung, so dass der Besucher durch die interaktive Installation förmlich in den Garten Monets hineingezogen wird. Genau wie in Monets Gemälden erscheint hier der gesamte Raum in lebendigen und organischen Farbpartikeln zu erstrahlen. Diese außergewöhnliche Gartenlandschaft inspiriert den Reisenden zu einem kleinen Brückenspaziergang und lädt zum Verweilen ein. Die Projektionen verändern sich interaktiv mit den Besuchern – ein zugleich physisches wie poetisches Erlebnis.

„Vielleicht verdanke ich es den Blumen, dass ich Maler geworden bin.“
(Claude Monet)

Im sich anschließenden Showroom taucht der Reisende dann ganz in die weltberühmten Bilder Monets ein, um diese wahrhaftig zu erleben und in die Poesie der weltberühmten Werke wie Das Kap von la Héve bei Ebbe, Die Dame im grünen Kleid oder Das Atelierboot abzutauchen.
Die Seerosenbilder, Höhepunkt von Monets Schaffen, werden als Finale der Geschichte präsentiert und das ganz im Sinne des großen Meisters: Der gesamte Raum wird zu einem gigantischen Seerosenteich, wodurch die Illusion eines endlosen Ganzen entsteht. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde, versinkt in Licht und Ton, und wird so Teil der Szenerie – die Kunstwerke interagieren mit ihm und Kunst wird zur vollendeten Poesie.

MONETS GARTEN ist die gelungene Symbiose aus den großen Werken des Künstlers und einer immersiven Erlebnisreise, die Monets Traum in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

WARNUNG: Diese Ausstellung kann bei Personen mit lichtempfindlicher Epilepsie möglicherweise Anfälle auslösen.

Veranstalter: Alegria Konzert GmbH
Die Vögel
Alfred Hitchcock? Ein Fall für Jens Wawrczeck!

Jens Wawrczeck – der Mann, der zu viel wusste. Jedenfalls so viel über Alfred Hitchcock und seine Filme, dass er es nicht mehr für sich behalten kann!

Der Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher Jens Wawrczeck erlangte mit seiner Rolle als Detektiv Peter Shaw in der Hörspielserie Die drei ??? einen Kultstatus, der bis heute anhält. Mit der Lesereihe HITCH UND ICH erfüllt er sich jetzt einen Traum. Seine große Leidenschaft gilt Alfred Hitchcock und der Literatur »hinter dem Film«. Er muss sie ans Licht zerren und enttarnen: Die unsichtbaren Dritten – die Romane und Erzählungen hinter Hitchcocks Filmerfolgen. Mörderisch, musikalisch, multimedial. Begleitet wird das Programm von Live-Musik mit jeweils unterschiedlichen Künstlern.

Ein verdächtig spannender Abend für Hitchcock-Fans, Literatur-Freaks, Cineasten und alle, die berüchtigt sind für ihre Liebe zu guter Unterhaltung und einer perfekten Leseperformance! Willkommen zu HITCH UND ICH!


Die Vögel
Von Daphne du Maurier

England, an der Küste. Der Farmarbeiter Nat Hocken bemerkt ein seltsames Phänomen: Eine große Zahl Vögel versammelt sich über der See und verhält sich äußerst eigenartig. Er führt das auf den plötzlichen Kälteeinbruch zurück. Aber in der Nacht sammeln sich die Vögel auch über seinem Haus und attackieren ihn. Als er am nächsten Tag von dem Vorfall berichtet, nimmt ihn niemand ernst. Doch dann verkündet die BBC, dass sich riesige Vogelschwärme über ganz England formieren – der Notstand wird ausgerufen ...

Die Veranstaltung ist leider abgesagt.
Wir wollen Meer - Eine musikalische Satire
Drei Frauen, ein Mann und der Hai.

Auf dieser Insel ist was los! Das vermeintliche Paradies wird für eine Zwangsgemeinschaft fast zum Höllentrip. Denn was vom Kreuzfahrtschiff aus als heimlicher, romantischer Landgang beginnt, kippt ziemlich bald in eine extreme Lage à la Robinson Crusoe.

Der windige, mittellose Finn braucht dringend Geld, daher will er mit Jaimee van Clunkerstein zur kleinen Isla de los Sueños, der Insel der Träume, hinüberrudern, um sich unter der Kokospalme an die milliardenschwere Reederei-Erbin heranzumachen. Völlig ungeplant und ungewollt sind jedoch noch Isabelle, die innerlich zerrissene Schiffs-Animateurin, und die engagierte Umweltaktivistin Carola Brenner mit von der Partie. Dummerweise verpasst die Truppe die rechtzeitige Rückkehr zum Dampfer. Und so sitzt man plötzlich ohne Handyempfang und Internet auf dem Eiland irgendwo im Nirgendwo des Ozeans fest.

Wie soll man hier überleben? Wann kommt Rettung? Und: Was will der Hai? Die Insel der Träume wird endgültig zur Insel der Alpträume, als auch noch angeschwemmter Plastikmüll und schnelle Wetterwechsel ein paar ganz große Fragen aufwerfen. Da kochen Gefühle hoch und prallen Weltanschauungen aufeinander. Sie entladen sich nicht nur im Zoff zu viert, der dem Publikum die Lachtränen in die Augen treibt, sondern auch in mitreißenden und gefühlvollen Songs. Frei nach dem Motto: Auch wenn uns das Wasser bis zum Hals steht – gesungen wird trotzdem!

Auf der Bühne: Sabrina D’Andrea, Patricia Keßler, Cynthia Popa und Markus Kapp.

Bühnenbild: Steven Koop

Musikalische Leitung: Markus Kapp

Regie: Günter Knappe
Aniada a Noar - "40 Jahr" - Jubiläumstour
In ihrer österreichischen Heimat sind sie eine Kultband und gelten als die Pioniere der Neuen Volksmusik: Seit genau 40 Jahren stehen Aniada a Noar (hochdt.: "Jeder ein Narr") für einen eigenwilligen, unverwechselbaren Weg, der Volksmusik neue Perspektiven zu geben. Dieses Jubiläum wird natürlich ausgiebig gefeiert: mit Höhepunkten, Kuriositäten, Anekdoten und der einen oder anderen Überraschung, wie das steirische Trio verspricht. Und keine Sorge: "Zahlen bedeuten wenig, wenn man miterlebt, mit wie viel Elan und Humor sie auftreten und ihr Publikum zum Lachen und Gliederzucken verführen." (Folker) "Es ist beeindruckend, wie sich Aniada a Noar immer wieder neu erfinden und ihrer Kreativität freien Lauf lassen." (Concerto)
Die singenden Multiinstrumentalisten Wolfgang Moitz, Andreas Safer und Bertl Pfundner sind zwar tief in ihrer steirischen Heimat verwurzelt, aber musikalisch grenzt für sie die Steiermark nicht nur an Slowenien, sondern auch an Friaul, Ungarn, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Irland... In 40 gemeinsamen Bühnenjahren hoben die "Noarn" viele vergessene Schätze alten Liedguts und begeistern anhaltend ihre Fans genauso wie ihre Mitstreiter Wilfried Scheutz, Josef Hader, Angelo Branduardi oder Hubert von Goisern. Ihr Repertoire ist so vielfältig wie die Musikinstrumente, die zum Einsatz kommen: lyrische Liebeslieder, mitreißende Polkas, italienische Volkslieder und Tänze, voller Lebensfreude und zuweilen gewürzt mit einer Prise Melancholie. "Das Besondere daran ist die wunderbare Zeitlosigkeit in jeder Hinsicht. Hier ist nichts aufgesetzt, nichts konstruiert. Hier existiert keinerlei Effekthascherei. Diese Musik ist ehrlich." (Concerto)

Einlass ca. 30 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung wird auf den 06.05.2022 verlegt.
Torsten Sträter - Schnee, der auf Ceran fällt
Guten Tag, Sträter hier.

Mein drittes Programm. Titel: »Schnee, der auf Ceran fällt.«.

Worum geht’s? Nun ja:

Da sind epische Exkursionen über Moral und Verstand, wie immer einem strengen roten Faden folgend, eine angenehm kompakte Darreichungsform, an den Rändern verbrämt mit einigen wenigen Zwischenbemerkungen, am Ende eine zutiefst beseelende Botschaft und Punkt 22:00 fällt mir das Mikrophon aus der Hand …

QUATSCH.

Kommen Sie, ernsthaft jetzt. Wollen Sie das wirklich schon vorher wissen? Doch wohl nicht. Das Leben folgt ohnehin schon strengen Regeln, immer will wer was, man kommt zu nichts, man gönnt sich kaum was - also ist es ja wohl das MINDESTE, mal einen Abend locker zu lassen. Und das machen wir zwei Hübschen. Sie und ich. Sie wissen doch, wie das bei mir läuft:

Ich bringe ganz ganz frische Geschichten mit, nichts, was Sie vorab schon aus dem TV kennen, und zwischendurch erzähle ich Ihnen, was sonst noch war. Eine Führung durch die ganze Welt der Idiotie, die Einsicht, dass nichts menschlicher ist als das Missgeschick, seltsame Berichte vom Rand der schiefen Ebene, dann ergänze ich den Abend noch mit Schilderungen, die ich mir auf gar keinen Fall verkneifen kann, mache den Sack zum Ende hin mit einer sehr guten Geschichte zu, und wenn Sie dann noch können, hagelts Zugaben. Ein seriöses Konzept. Und ich gelobe, es sehr lustig zu gestalten. Und mich so gut zu amüsieren wie Sie.

Klingt erstmal ein bisschen krude.

Wird aber verhältnismäßig überwältigend.

Beste Grüße, Torsten Sträter

Einlass ab 19 Uhr

Die Veranstaltung wurde verschoben.