Der gebürtige Amerikaner Gaines Hall singt und tanzt bereits sein Leben lang und füllt, wie sein Name schon sagt, ganze HALLen mit Entertainment & Showbiz.
In Deutschland ist er seit zwanzig Jahren zu Hause und strahlender Mittelpunkt vieler Produktionen. Am Nürnberger Staatstheater wurde er bejubelt in den Hauptrollen von „Singin´ in the Rain“ und „Silk Stockings-Nitnotschka“. Zuletzt feierte er hier einen großen Erfolg als Darsteller, Regisseur und Choreograf mit seiner Musical Revue „The Lights of Broadway“.
Swing ist seine Leidenschaft – er ist immer im Swing - sei es mit seiner Stimme – sei es auf seinen steppenden Füßen. Mit einer Mischung aus Musical-, Weihnachts- und Swing-Klassikern hat Gaines diesen in Nürnberg einmaligen Solo Abend zusammengestellt. Wir hören „All of Me“ , „Come Fly with Me“ und Weihnachtslieder wie „Winter Wonderland“ und „Jingle Bells“, denen Gaines seinen ganz persönlichen Touch verleiht. Selbstverständlich werden auch seine Musical-Favoriten und deutsche Weihnachtsmelodien nicht fehlen. Außergewöhnlich wird sein Weihnachts-Hula Tanz zu Bing Crosbys „Mele Kalikimaka“ und eine „Rockin’ Christmas Tap Extravaganza“ sein!
Freuen Sie sich auf diesen besonderen Anlass und diese einmalige Show: Es wird ganz bestimmt ein Gaines Hall Christmas-Erlebnis der besonderen Art.

Einlass: 15.30 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 19.00 Uhr

kein Ticketverkauf mehr möglich
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 15.00 Uhr

kein Ticketverkauf mehr möglich
Gretchen 89 ff. - eine Komödie von Lutz Hübner
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Diese charmante Komödie von Lutz Hübner blickt hinter die Kulissen, tief hinein in den Arbeits-Alltag des Theaters. Auf dem Probenplan steht Goethe: Faust - Der Tragödie erster Teil. Genauer gesagt, die „Kästchenszene“, im Textbuch S. 89 ff., abends, Margarete ziemlich durcheinander. Das ist die Szene, die der Regisseur mit wechselnden Schauspielerinnen probt.
Die Diva: "Herrgottnochmal, in diesem Kaff ein Taxi zu kriegen, scheint ja ein Ding der Unmöglichkeit zu sein."
Die Anfängerin: "Guten Morgen, Herr Riedel, ich hab da… ich hab da einige Schwierigkeiten mit der Szene."
Und auf der anderen Seite Regisseure, wie alle Schauspielerinnen sie kennen und fürchten.
Der Freudianer: "Schon okay, du brauchst dich nicht vor mir zu erniedrigen, bloß weil ich hier Regie führe, wir wollen uns ja kennenlernen, nicht?"
Der Streicher: "Alles schön und gut, aber zu lang, zu lang. Das hält nur auf."
Der Schmerzensmann: "Verschon mich mit der ganzen Theoriescheiße, der Rezipient muss das nachher auch ganz unmittelbar aufnehmen. Wichtig ist, du musst das fleischlich denken."
Erleben Sie eine herzliche Hommage an das Theater gleichsam wie an den Urtrieb des Faust, der immer wieder neu auf der Suche nach des Pudels Kern ist. Amüsieren Sie sich über die unterschiedlichsten Gretchen deren Monolog mit den berühmten Zeilen endet:
„Nach Golde drängt, Am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“


Darsteller*innen: Maria Kempken, Wolfgang Zarnack

Regie: Stefan Rieger

Ausstattung: Julia Kempken

Einlass: 19.00 Uhr
Verboten gut! Die Kempinsky Revue
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Eine bunte Revue voll swingender Jazzmusik, Tanz, Gesang, Kabarett und Komik entführt zurück in das Jahr 1934. Freches politisches Kabarett, frivoler Charleston, virtuoser Steptanz und burleske (fast-)Nackttänze zeigt das vierköpfige Ensemble des Kempinsky Kellerkabaretts.
Julia Kempinsky, die Prinzipalin des kleinen Nürnberger Kellertheaters trotzt dem aufstrebenden Nationalsozialismus und bringt zusammen mit ihrer „kleinen Schwester“ Maria Kempinsky, der Tänzerin Rebecca Stern und dem Conférencier Bertold Birnbaum eine Show auf die Bühne, die es in sich hat. George Gershwins „Fascinating Rhythm“, Duke Ellingtons „It don´t mean a thing, if it ain´t got that Swing“ sind ebenso zu hören wie Strawinskys „Sacre du Printemps“. Dazu virtuoser Gesang, rasanter Steptanz, leidenschaftlicher Ausdruckstanz und wilder Charleston, den keine Geringere als Josephine Baker bereits 1925 nach Europa brachte.
Durch den Abend führt Bertold Birnbaum. Als frecher und charmanter Conférencier zitiert er nicht nur Kurt Tucholsky, Werner Fink und Bertold Brecht, sondern schlüpft sogar in die Rolle des Albrecht Dürer.
Eine mehr als unterhaltsame Show aus einer Zeit des Umbruchs, voller Gesang, Tanz und Wortakrobatik. Ein Statement für die Freiheit der Kunst, rasant, frech, witzig und zugleich brandaktuell. „Wir tanzen hier mit Spaß um unser Leben“.

Mit:
Julia Kempken (Künstlerische Leiterin des Theaters rote Bühne - Nürnberg)
Maria Kempken (Schauspielerin, Sängerin – Leipzig)
Svitlana Peter (Musicaldarstellerin – Hamburg)
Wolfgang Zarnack (Schauspieler – Leipzig)

http://www.julia-kempken.com
http://www.mariakempken.com
http://www.svitlanapeter.com
http://www.wolfgangzarnack.de

Einlass: 15.00 Uhr

Nürnberg

13.12.2020
16:00 Uhr
Tickets
ab 65,90 €
Volle Möhre! Improkabarett
Momentan gilt für alle unsere Veranstaltungen:

Tickets sind nur im Vorverkauf erhältlich. Mit „Print at home“ über reservix.de, an allen bekannten VVK-Stellen oder ohne VVK-Gebühren direkt an der Kasse des Theaters rote Bühne, Vordere Cramergasse 11, Th 9 im Hof, Mo – Fr von 16.00 -21.00 Uhr.

Achtung: aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen (Stand: 17.06.) benötigen wir bei jedem Kartenkauf Ihre Kontaktdaten und die Information, zu wievielt Sie zusammensitzen dürfen. Bitte per Mail an ticket@rote-buehne.com oder telefonisch unter 0911 - 40 22 13.

Beim Einlass bis zu ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.


Zum Programm:

Volle Möhre! verbindet das Beste aus Improvisationstheater und Kabarett. Gekonnt werden aktuellste Ereignisse aus Politik und Gesellschaft aus dem Stegreif in atemberaubende Szenen voller Charme, Biss und Emotion verwandelt.

Das Beste: das Publikum bestimmt hier interaktiv mit, was und wie gespielt wird. Nach nur fünf Sekunden Bedenkzeit begeben sich die Schauspieler*innen von Volle Möhre! auf die abenteuerlichsten Theater-Reisen zwischen bösartiger Satire und herzzerreißender Situationskomik. Ob tragisch, albern, nachdenklich oder verquer – die Überraschung steckt in den Geschichten hinter den Schlagzeilen und den spontanen Bildern, die den Köpfen der Akteur*innen entspringen. In jedem Fall wird sich amüsiert, dass sich die Balken biegen. Lachmuskelkater garantiert.

Volle Möhre sind eine der erfolgreichsten Impro-Gruppen Frankens und Pioniere im Bereich Impro-Kabarett. Dieses besondere Theatervergnügen am Puls der Zeit sollte man sich nicht entgehen lassen!

http://www.vollemoehre.de

Einlass: 15.00 Uhr

Nürnberg

20.12.2020
16:00 Uhr
Tickets
ab 28,50 €
Schrille Nacht - eilige Nacht
Fränkische Bescherung

Klaus Karl-Kraus präsentiert fränkisch-humorvolles zur Weihnachtszeit. Kurios, komisch, kritisch: So betrachtet der Erlanger Kabarettist Klaus Karl-Kraus die immer wiederkehrende besinnliche Weihnachtszeit. Dank "Budderblädzli, Bunsch und Bäggli" gibt es eine schöne Bescherung! Mit der ihm eigenen, unverkennbaren Mischung aus schonungslosem Humor und echt fränkischer Naivität überlässt der Künstler dem Publikum die Frage, ob er über die Scheinheiligkeit der anderen lacht oder letzten Endes doch über sich selbst.

Sagenumwobene, romantische fränkische Weihnacht. Die "schrille Nacht - eilige Nacht" ist die Alternative zur stillen Nacht, wenn die Broudwärscht Lametta tragen und der Steckerleswald neidisch aufs Fichten-Niederholz wird. Frohes Fest!


Infos zu Klaus Karl-Kraus:

Der Franke Klaus Karl-Kraus, Jahrgang 1951, zählt zum besten, was das Kabarett in Bayern zu bieten hat. Regelmäßige Fernsehauftritte, ein fulminant gefeierter Stammplatz beim Fasching in Veitshöchheim und stets ausverkaufte Hallen – der Diplom-Betriebswirt im (Teilzeit-)Brotberuf ist eine feste Größe im Olymp der Kabarettisten.

Auf seinem Weg wird er immer wieder mit Preisen und Auszeichnungen dekoriert: Kulturförderpreisträger und Kultur-Ehrenbrief der Stadt Erlangen, Träger des Wolframs-Eschenbach-Preises des Bezirks Mittelfranken, „Gewürfelter“ von Ober-, Unter- und Mittelfranken.

Mit Büchern, CD-Produktionen und seiner Leidenschaft als Sportreporter für das Bayerische Fernsehen lebt er eine Vielseitigkeit, die selten geworden ist im Zeitalter der schnellen Pointen. Klaus Karl-Kraus quält nie einen Witz zum Scherz, die Lacher sind ohnehin und zu Recht auf seiner Seite.

http://www.klaus-karl-kraus.de

Einlass: 18.00 Uhr

Nürnberg

29.12.2020
19:00 Uhr
Tickets
ab 53,80 €
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 18.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 19.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 16.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 17.00 Uhr
Michael A. Tomis: Wiedersehen macht Freude - Die Retro-Comedy-Show
Lange gab es ihn ausschließlich als Teil des fränkischen Kult-Trios „TBC - Totales Bamberger Cabaret“ zu sehen - jetzt ist er endlich auch wieder solo unterwegs! Michael A. Tomis bringt in seiner Retro-Comedy-Show die goldenen Jahrzehnte der Fernsehunterhaltung zurück auf die Bühnen dieser Republik und mit ihnen die Stars jener Zeit.
Erleben Sie einen großen Kleinkunst-Abend zwischen Showmastern, Gassenhauern und Straßenfegern mit genialen Parodien, perfektem Timing und unschlagbarem Witz. Von der Wirtschaftwunder-Seeligkeit der 50er über die Swingin ́ Sixties & die schrägen 70er bis hinein in die 80er Jahre entführt er seine Zuseher auf einen nostalgischen TV-Trip in die Vergangenheit.
Doch die Zeit bleibt natürlich nicht stehen - und so schlägt auch Tomis die ein oder andere Brücke in die Jetzt-Zeit: ganz nach dem Motto „Was wäre, wenn?“ trifft bei ihm schon mal Heinz Erhardt auf Mario Barth, die ZDF-Hitparade auf Rammstein & Helene Fischer auf Hans Moser und sorgt so bei seinem Publikum für Zwerchfell-Erschütterungen und feuchte Augen.
„Wiedersehen macht Freude“ ist eine wunderbar charmante und augenzwinkernde Hommage an längst vergangene Fernseh-Abende, an denen sich die ganze Familie vor den Empfangsgeräten versammelte, um den Alltag hinter sich zu lassen. Schalten Sie also keinesfalls ab, sondern lieber ein - denn Wiedersehen macht Freude!

Einlass: 19.00 Uhr
Eine Reise in Nürnbergs wilde 1920er - Das Cabinet des Dr. Schmidt
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.

Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.

Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:
Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Der Aufbruch in die Moderne oder doch das Verharren in starrer Tradition? Unterschiedliche Welten prallen dicht aufeinander, manifestieren sich in Gebäuden und in den Künsten. Mittelalterromantik und Dürer versus Nackt­tänze und Flachdachgebäude. Eine spannende und wegweisende Zeit, die Ära der Weimarer Republik, nicht nur am Bauhaus – auch in Nürnberg.
In diesem faszinierenden und zugleich unterhaltsam-informierenden Bühnenereignis blickt das Theater rote Bühne in Kooperation mit dem Historiker Dr. Alexander Schmidt mittels Szenen, Projektionen, Tanz und Musik durch die Schlüssellöcher bedeutender Nürnberger Gebäude. Wir erleben rasanten Steptanz im Apollo Theater, geheime Gespräche mit Karl Bröger in der Fränkischen Tagespost und wilde Flappergirls im Bäckerhof. Über unseren Köpfen findet im Büro des Generaldirektors der Bing Blechspielzeugfabrik eine folgenschwere Krisensitzung statt, genau in diesem Gebäude, in dem sich heute das Theater rote Bühne befindet. Im Opernhaus wird klassisch auf Spitze getanzt, gleichzeitig lässt im Wintergarten Varieté eine Burlesque-Diva stilvoll die Hüllen fallen. Das erste Flachdachgebäude Nürnbergs, der „Schocken“, erntet Spott und Häme, während in Messthalers Intimem Theater trotz Protestaktionen der Nationalsozialisten die Dreigroschenoper gefeiert wird.


Konzept, Szenen, Choreografien: Julia Kempken
Texte und Projektionen: Dr. Alexander Schmidt
Szenische Einstudierung: Maria Kempken
Regieassistenz: Michael Liebig
Darsteller*innen: Franziska Baumann, Julia Kempken, Stefan Rieger
Tänzer*innen und Kleindarsteller*innen:
Buzz und Ellora Braun (Steptanz), Nicoletta Babari + n.N. (Ballett),
„Sweet Chili“ (Burlesque), Gabriela Rufino + Gottfried Roth +
Kristine Anderlik + Yasmin Gürel + Jackie Conforti (Charleston)

Einlass: 18.00 Uhr
Gretchen 89 ff. - eine Komödie von Lutz Hübner
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Diese charmante Komödie von Lutz Hübner blickt hinter die Kulissen, tief hinein in den Arbeits-Alltag des Theaters. Auf dem Probenplan steht Goethe: Faust - Der Tragödie erster Teil. Genauer gesagt, die „Kästchenszene“, im Textbuch S. 89 ff., abends, Margarete ziemlich durcheinander. Das ist die Szene, die der Regisseur mit wechselnden Schauspielerinnen probt.
Die Diva: "Herrgottnochmal, in diesem Kaff ein Taxi zu kriegen, scheint ja ein Ding der Unmöglichkeit zu sein."
Die Anfängerin: "Guten Morgen, Herr Riedel, ich hab da… ich hab da einige Schwierigkeiten mit der Szene."
Und auf der anderen Seite Regisseure, wie alle Schauspielerinnen sie kennen und fürchten.
Der Freudianer: "Schon okay, du brauchst dich nicht vor mir zu erniedrigen, bloß weil ich hier Regie führe, wir wollen uns ja kennenlernen, nicht?"
Der Streicher: "Alles schön und gut, aber zu lang, zu lang. Das hält nur auf."
Der Schmerzensmann: "Verschon mich mit der ganzen Theoriescheiße, der Rezipient muss das nachher auch ganz unmittelbar aufnehmen. Wichtig ist, du musst das fleischlich denken."
Erleben Sie eine herzliche Hommage an das Theater gleichsam wie an den Urtrieb des Faust, der immer wieder neu auf der Suche nach des Pudels Kern ist. Amüsieren Sie sich über die unterschiedlichsten Gretchen deren Monolog mit den berühmten Zeilen endet:
„Nach Golde drängt, Am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“


Darsteller*innen: Maria Kempken, Wolfgang Zarnack

Regie: Stefan Rieger

Ausstattung: Julia Kempken

Einlass: 18.00 Uhr
Verboten gut! Die Kempinsky Revue
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Eine bunte Revue voll swingender Jazzmusik, Tanz, Gesang, Kabarett und Komik entführt zurück in das Jahr 1934. Freches politisches Kabarett, frivoler Charleston, virtuoser Steptanz und burleske (fast-)Nackttänze zeigt das vierköpfige Ensemble des Kempinsky Kellerkabaretts.
Julia Kempinsky, die Prinzipalin des kleinen Nürnberger Kellertheaters trotzt dem aufstrebenden Nationalsozialismus und bringt zusammen mit ihrer „kleinen Schwester“ Maria Kempinsky, der Tänzerin Rebecca Stern und dem Conférencier Bertold Birnbaum eine Show auf die Bühne, die es in sich hat. George Gershwins „Fascinating Rhythm“, Duke Ellingtons „It don´t mean a thing, if it ain´t got that Swing“ sind ebenso zu hören wie Strawinskys „Sacre du Printemps“. Dazu virtuoser Gesang, rasanter Steptanz, leidenschaftlicher Ausdruckstanz und wilder Charleston, den keine Geringere als Josephine Baker bereits 1925 nach Europa brachte.
Durch den Abend führt Bertold Birnbaum. Als frecher und charmanter Conférencier zitiert er nicht nur Kurt Tucholsky, Werner Fink und Bertold Brecht, sondern schlüpft sogar in die Rolle des Albrecht Dürer.
Eine mehr als unterhaltsame Show aus einer Zeit des Umbruchs, voller Gesang, Tanz und Wortakrobatik. Ein Statement für die Freiheit der Kunst, rasant, frech, witzig und zugleich brandaktuell. „Wir tanzen hier mit Spaß um unser Leben“.

Mit:
Julia Kempken (Künstlerische Leiterin des Theaters rote Bühne - Nürnberg)
Maria Kempken (Schauspielerin, Sängerin – Leipzig)
Svitlana Peter (Musicaldarstellerin – Hamburg)
Wolfgang Zarnack (Schauspieler – Leipzig)

http://www.julia-kempken.com
http://www.mariakempken.com
http://www.svitlanapeter.com
http://www.wolfgangzarnack.de

Einlass: 19.00 Uhr

Nürnberg

09.01.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 65,90 €
Verboten gut! Die Kempinsky Revue
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Eine bunte Revue voll swingender Jazzmusik, Tanz, Gesang, Kabarett und Komik entführt zurück in das Jahr 1934. Freches politisches Kabarett, frivoler Charleston, virtuoser Steptanz und burleske (fast-)Nackttänze zeigt das vierköpfige Ensemble des Kempinsky Kellerkabaretts.
Julia Kempinsky, die Prinzipalin des kleinen Nürnberger Kellertheaters trotzt dem aufstrebenden Nationalsozialismus und bringt zusammen mit ihrer „kleinen Schwester“ Maria Kempinsky, der Tänzerin Rebecca Stern und dem Conférencier Bertold Birnbaum eine Show auf die Bühne, die es in sich hat. George Gershwins „Fascinating Rhythm“, Duke Ellingtons „It don´t mean a thing, if it ain´t got that Swing“ sind ebenso zu hören wie Strawinskys „Sacre du Printemps“. Dazu virtuoser Gesang, rasanter Steptanz, leidenschaftlicher Ausdruckstanz und wilder Charleston, den keine Geringere als Josephine Baker bereits 1925 nach Europa brachte.
Durch den Abend führt Bertold Birnbaum. Als frecher und charmanter Conférencier zitiert er nicht nur Kurt Tucholsky, Werner Fink und Bertold Brecht, sondern schlüpft sogar in die Rolle des Albrecht Dürer.
Eine mehr als unterhaltsame Show aus einer Zeit des Umbruchs, voller Gesang, Tanz und Wortakrobatik. Ein Statement für die Freiheit der Kunst, rasant, frech, witzig und zugleich brandaktuell. „Wir tanzen hier mit Spaß um unser Leben“.

Mit:
Julia Kempken (Künstlerische Leiterin des Theaters rote Bühne - Nürnberg)
Maria Kempken (Schauspielerin, Sängerin – Leipzig)
Svitlana Peter (Musicaldarstellerin – Hamburg)
Wolfgang Zarnack (Schauspieler – Leipzig)

http://www.julia-kempken.com
http://www.mariakempken.com
http://www.svitlanapeter.com
http://www.wolfgangzarnack.de

Einlass: 15.00 Uhr

Nürnberg

10.01.2021
16:00 Uhr
Tickets
ab 65,90 €
Klaus Bleis presents: A Night of Jazz and Tap
Der Nürnberger Schlagzeuger und Steptänzer Klaus Bleis präsentiert zusammen mit vier hochkarätigen Kolleg*innen einen spannenden musikalischen Abend mit swingender Jazzmusik und rasantem Steptanz.
Pianist/Komponist/Arrangeur/Bandleader Budde Thiem aus Fürth ist ein Tausendsassa an den Tasten und diversen anderen Instrumenten und einer der profiliertesten Musiker Frankens. Er ist in fast allen musikalischen Stilen zuhause von Jazz, Pop und Chanson bis hin zur Nürnberger Kult-Band „Peterlesboum Revival Band“.
Der Wuppertaler „Global Bassplayer“ Hendrik Gosmann, seit 2004 in Fürth sesshaft, ist ein vielseitiger „Tieftöner“ und hat in seiner Laufbahn mit zahlreichen Jazz-, Pop- und Rockgrößen zusammengearbeitet, u.a. mit Inga Rumpf, Alby Donelly, Tony Lakatos, Jasper van’t Hoff, Joo Kraus und Gunter Hampel. Aktuell spielt er u.a. mit der Jazz-Sängerin Silke Straub und ihrer Band „Silk Street“.
Klaus Bleis hat sich mit seinem Steptanz-Duo „Tap and Tray“ in der internationalen Steptanz-Szene einen Namen gemacht mit zahlreichen Auftritten u.a. in New York, Los Angeles, Chicago, Boston, Moskau, Helsinki, Paris, Barcelona, Malta, Montpellier, Prag, Gent, Lüttich, Zürich, Wien und Berlin. Er sorgt am Schlagzeug und mit seinen Stepschuhen für das rhythmische Fundament und den besonderen Drive in dieser außergewöhnlichen Trio-Formation.
Die beiden „special guests“ Kurt Albert („Tap and Tray“) und Manu Collins sind langjährige Weggefährten von Klaus Bleis und gehören ebenfalls zur Top-Liga in der internationalen Steptanz-Szene.

Budde Thiem – Piano
Hendrik Gosmann – Kontrabass
Klaus Bleis – Schlagzeug/Steptanz
Kurt Albert – Steptanz
Manu Collins – Steptanz

Einlass: 19.00 Uhr
Eine Reise in Nürnbergs wilde 1920er - Das Cabinet des Dr. Schmidt
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.

Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.

Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:
Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Der Aufbruch in die Moderne oder doch das Verharren in starrer Tradition? Unterschiedliche Welten prallen dicht aufeinander, manifestieren sich in Gebäuden und in den Künsten. Mittelalterromantik und Dürer versus Nackt­tänze und Flachdachgebäude. Eine spannende und wegweisende Zeit, die Ära der Weimarer Republik, nicht nur am Bauhaus – auch in Nürnberg.
In diesem faszinierenden und zugleich unterhaltsam-informierenden Bühnenereignis blickt das Theater rote Bühne in Kooperation mit dem Historiker Dr. Alexander Schmidt mittels Szenen, Projektionen, Tanz und Musik durch die Schlüssellöcher bedeutender Nürnberger Gebäude. Wir erleben rasanten Steptanz im Apollo Theater, geheime Gespräche mit Karl Bröger in der Fränkischen Tagespost und wilde Flappergirls im Bäckerhof. Über unseren Köpfen findet im Büro des Generaldirektors der Bing Blechspielzeugfabrik eine folgenschwere Krisensitzung statt, genau in diesem Gebäude, in dem sich heute das Theater rote Bühne befindet. Im Opernhaus wird klassisch auf Spitze getanzt, gleichzeitig lässt im Wintergarten Varieté eine Burlesque-Diva stilvoll die Hüllen fallen. Das erste Flachdachgebäude Nürnbergs, der „Schocken“, erntet Spott und Häme, während in Messthalers Intimem Theater trotz Protestaktionen der Nationalsozialisten die Dreigroschenoper gefeiert wird.


Konzept, Szenen, Choreografien: Julia Kempken
Texte und Projektionen: Dr. Alexander Schmidt
Szenische Einstudierung: Maria Kempken
Regieassistenz: Michael Liebig
Darsteller*innen: Franziska Baumann, Julia Kempken, Stefan Rieger
Tänzer*innen und Kleindarsteller*innen:
Buzz und Ellora Braun (Steptanz), Nicoletta Babari + n.N. (Ballett),
„Sweet Chili“ (Burlesque), Gabriela Rufino + Gottfried Roth +
Kristine Anderlik + Yasmin Gürel + Jackie Conforti (Charleston)

Einlass: 15.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 19.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 15.00 Uhr
Gretchen 89 ff. - eine Komödie von Lutz Hübner
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Diese charmante Komödie von Lutz Hübner blickt hinter die Kulissen, tief hinein in den Arbeits-Alltag des Theaters. Auf dem Probenplan steht Goethe: Faust - Der Tragödie erster Teil. Genauer gesagt, die „Kästchenszene“, im Textbuch S. 89 ff., abends, Margarete ziemlich durcheinander. Das ist die Szene, die der Regisseur mit wechselnden Schauspielerinnen probt.
Die Diva: "Herrgottnochmal, in diesem Kaff ein Taxi zu kriegen, scheint ja ein Ding der Unmöglichkeit zu sein."
Die Anfängerin: "Guten Morgen, Herr Riedel, ich hab da… ich hab da einige Schwierigkeiten mit der Szene."
Und auf der anderen Seite Regisseure, wie alle Schauspielerinnen sie kennen und fürchten.
Der Freudianer: "Schon okay, du brauchst dich nicht vor mir zu erniedrigen, bloß weil ich hier Regie führe, wir wollen uns ja kennenlernen, nicht?"
Der Streicher: "Alles schön und gut, aber zu lang, zu lang. Das hält nur auf."
Der Schmerzensmann: "Verschon mich mit der ganzen Theoriescheiße, der Rezipient muss das nachher auch ganz unmittelbar aufnehmen. Wichtig ist, du musst das fleischlich denken."
Erleben Sie eine herzliche Hommage an das Theater gleichsam wie an den Urtrieb des Faust, der immer wieder neu auf der Suche nach des Pudels Kern ist. Amüsieren Sie sich über die unterschiedlichsten Gretchen deren Monolog mit den berühmten Zeilen endet:
„Nach Golde drängt, Am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“


Darsteller*innen: Maria Kempken, Wolfgang Zarnack

Regie: Stefan Rieger

Ausstattung: Julia Kempken

Einlass: 19.00 Uhr
Verboten gut! Die Kempinsky Revue
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Eine bunte Revue voll swingender Jazzmusik, Tanz, Gesang, Kabarett und Komik entführt zurück in das Jahr 1934. Freches politisches Kabarett, frivoler Charleston, virtuoser Steptanz und burleske (fast-)Nackttänze zeigt das vierköpfige Ensemble des Kempinsky Kellerkabaretts.
Julia Kempinsky, die Prinzipalin des kleinen Nürnberger Kellertheaters trotzt dem aufstrebenden Nationalsozialismus und bringt zusammen mit ihrer „kleinen Schwester“ Maria Kempinsky, der Tänzerin Rebecca Stern und dem Conférencier Bertold Birnbaum eine Show auf die Bühne, die es in sich hat. George Gershwins „Fascinating Rhythm“, Duke Ellingtons „It don´t mean a thing, if it ain´t got that Swing“ sind ebenso zu hören wie Strawinskys „Sacre du Printemps“. Dazu virtuoser Gesang, rasanter Steptanz, leidenschaftlicher Ausdruckstanz und wilder Charleston, den keine Geringere als Josephine Baker bereits 1925 nach Europa brachte.
Durch den Abend führt Bertold Birnbaum. Als frecher und charmanter Conférencier zitiert er nicht nur Kurt Tucholsky, Werner Fink und Bertold Brecht, sondern schlüpft sogar in die Rolle des Albrecht Dürer.
Eine mehr als unterhaltsame Show aus einer Zeit des Umbruchs, voller Gesang, Tanz und Wortakrobatik. Ein Statement für die Freiheit der Kunst, rasant, frech, witzig und zugleich brandaktuell. „Wir tanzen hier mit Spaß um unser Leben“.

Mit:
Julia Kempken (Künstlerische Leiterin des Theaters rote Bühne - Nürnberg)
Maria Kempken (Schauspielerin, Sängerin – Leipzig)
Svitlana Peter (Musicaldarstellerin – Hamburg)
Wolfgang Zarnack (Schauspieler – Leipzig)

http://www.julia-kempken.com
http://www.mariakempken.com
http://www.svitlanapeter.com
http://www.wolfgangzarnack.de

Einlass: 17.00 Uhr

Nürnberg

07.03.2021
18:00 Uhr
Tickets
ab 65,90 €
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 19.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 17.00 Uhr
Eine Reise in Nürnbergs wilde 1920er - Das Cabinet des Dr. Schmidt
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.

Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.

Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:
Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Der Aufbruch in die Moderne oder doch das Verharren in starrer Tradition? Unterschiedliche Welten prallen dicht aufeinander, manifestieren sich in Gebäuden und in den Künsten. Mittelalterromantik und Dürer versus Nackt­tänze und Flachdachgebäude. Eine spannende und wegweisende Zeit, die Ära der Weimarer Republik, nicht nur am Bauhaus – auch in Nürnberg.
In diesem faszinierenden und zugleich unterhaltsam-informierenden Bühnenereignis blickt das Theater rote Bühne in Kooperation mit dem Historiker Dr. Alexander Schmidt mittels Szenen, Projektionen, Tanz und Musik durch die Schlüssellöcher bedeutender Nürnberger Gebäude. Wir erleben rasanten Steptanz im Apollo Theater, geheime Gespräche mit Karl Bröger in der Fränkischen Tagespost und wilde Flappergirls im Bäckerhof. Über unseren Köpfen findet im Büro des Generaldirektors der Bing Blechspielzeugfabrik eine folgenschwere Krisensitzung statt, genau in diesem Gebäude, in dem sich heute das Theater rote Bühne befindet. Im Opernhaus wird klassisch auf Spitze getanzt, gleichzeitig lässt im Wintergarten Varieté eine Burlesque-Diva stilvoll die Hüllen fallen. Das erste Flachdachgebäude Nürnbergs, der „Schocken“, erntet Spott und Häme, während in Messthalers Intimem Theater trotz Protestaktionen der Nationalsozialisten die Dreigroschenoper gefeiert wird.


Konzept, Szenen, Choreografien: Julia Kempken
Texte und Projektionen: Dr. Alexander Schmidt
Szenische Einstudierung: Maria Kempken
Regieassistenz: Michael Liebig
Darsteller*innen: Franziska Baumann, Julia Kempken, Stefan Rieger
Tänzer*innen und Kleindarsteller*innen:
Buzz und Ellora Braun (Steptanz), Nicoletta Babari + n.N. (Ballett),
„Sweet Chili“ (Burlesque), Gabriela Rufino + Gottfried Roth +
Kristine Anderlik + Yasmin Gürel + Jackie Conforti (Charleston)

Einlass: 19.00 uhr
Eine Reise in Nürnbergs wilde 1920er - Das Cabinet des Dr. Schmidt
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.

Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.

Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:
Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zum Stück:

Der Aufbruch in die Moderne oder doch das Verharren in starrer Tradition? Unterschiedliche Welten prallen dicht aufeinander, manifestieren sich in Gebäuden und in den Künsten. Mittelalterromantik und Dürer versus Nackt­tänze und Flachdachgebäude. Eine spannende und wegweisende Zeit, die Ära der Weimarer Republik, nicht nur am Bauhaus – auch in Nürnberg.
In diesem faszinierenden und zugleich unterhaltsam-informierenden Bühnenereignis blickt das Theater rote Bühne in Kooperation mit dem Historiker Dr. Alexander Schmidt mittels Szenen, Projektionen, Tanz und Musik durch die Schlüssellöcher bedeutender Nürnberger Gebäude. Wir erleben rasanten Steptanz im Apollo Theater, geheime Gespräche mit Karl Bröger in der Fränkischen Tagespost und wilde Flappergirls im Bäckerhof. Über unseren Köpfen findet im Büro des Generaldirektors der Bing Blechspielzeugfabrik eine folgenschwere Krisensitzung statt, genau in diesem Gebäude, in dem sich heute das Theater rote Bühne befindet. Im Opernhaus wird klassisch auf Spitze getanzt, gleichzeitig lässt im Wintergarten Varieté eine Burlesque-Diva stilvoll die Hüllen fallen. Das erste Flachdachgebäude Nürnbergs, der „Schocken“, erntet Spott und Häme, während in Messthalers Intimem Theater trotz Protestaktionen der Nationalsozialisten die Dreigroschenoper gefeiert wird.


Konzept, Szenen, Choreografien: Julia Kempken
Texte und Projektionen: Dr. Alexander Schmidt
Szenische Einstudierung: Maria Kempken
Regieassistenz: Michael Liebig
Darsteller*innen: Franziska Baumann, Julia Kempken, Stefan Rieger
Tänzer*innen und Kleindarsteller*innen:
Buzz und Ellora Braun (Steptanz), Nicoletta Babari + n.N. (Ballett),
„Sweet Chili“ (Burlesque), Gabriela Rufino + Gottfried Roth +
Kristine Anderlik + Yasmin Gürel + Jackie Conforti (Charleston)

Einlass: 17.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 19.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 17.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 20.00 Uhr
Burlesque - Die Jubiläumsshow!
Momentan gilt:

Beim Einlass bis zu Ihrem Platz, sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht, an Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Unsere Bar bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl. Die Getränke dürfen Sie zum Platz mitnehmen. Es stehen ausreichend Tische im Theatersaal.
Jede unserer Vorstellungen hat eine Pause.
Für die Pause werden Sie um Vorbestellung gebeten, wir bringen die Getränke dann an ihren Tisch (dadurch soll eine enge Menschenansammlung an der Bar vermieden werden)

Für die Gruppentickets gilt:

Sollten Sie ihre Gruppengröße im Preisprofil nicht finden und ein- oder zwei Zusatzplätze benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Büro unter: info@rote-buehne.de
An unsere Fördermitglieder: bitte haben Sie/habt Verständnis dafür, dass der Fördermitglieder-Rabatt von 20 % derzeit nur auf Einzel- und Zweiertickets gewährt werden kann und dies nur über das Theaterbüro möglich ist: info@rote-buehne.de oder telefonisch Mo-Fr von 12.00 -16.00 Uhr.
Sie er erhalten pro Gruppen- und Paarbuchung nur ein Ticket auf einen Namen. Die Anzahl der Plätze und der Gesamtpreis sind darauf vermerkt. Falls Sie nicht alle gemeinsam zum Einlass kommen, nennen Sie den Namen des Kartenkäufers, der das Ticket mitbringt, man wird Ihnen Ihren Platz zuweisen.


Zur Show:

Seit 2008 verzaubert und begeistert das Burlesque Ensemble des Theaters rote Bühne mit seinen stilvoll-erotischen Shows Zuschauende aus aller Welt. Ein Highlight war die Jubiläumsshow 2018, die aufgrund der großartigen Resonanz nun mit Abwandlungen wieder aufgenommen wird.

Soviel sei verraten: Gil Tonic fesselt nicht nur ihr Publikum, sondern auch sich selbst und hat noch den ein oder anderen Knalleffekt im Gepäck, während sich Sweet Chili* mehr oder weniger züchtig mit Federn bedeckt…und neckt. Dixie Dynamite betört mit glamouröser Retro-Burlesque und schüttelt in nur einer Nummer sämtliche Bühnentänze der 1920er Jahre aus dem Ärmel.

Und wir machen wieder Bekanntschaft mit Irlands lustigstem steppenden und strippenden Schaf – Shauntal alias Fleur d´Amour*. Als Patronin der roten Bühne wird dieselbige „Blüte der Liebe“ auch als Frau Professorin kompetent-wertvollen Nachhilfeunterricht in Sachen weiblicher Anatomie erteilen. Leopold Lobkowicz von Hassenstein bietet den vier temperamentvollen Damen mit seinem Wiener Charme einen perfekten Rahmen.

Amüsant-erotisches Entertainment auf höchstem Niveau – stilvoll, glamourös und immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Hinein in ein Vergnügen für alle Sinne!

*Gründungsmitglieder

---am 30. & 31. Dezember 2020 vertritt Rose Rainbow unser Ensemble-Mitglied Gil Tonic---

Einlass: 20.00 Uhr