Der Münchner Bluespoet Schorsch Hampel hat sich als einer der eigenständigsten und profiliertesten Protagonisten der deutschen Bluesszene erwiesen. Ihm gelingen Adaptionen nordamerikanischer Roots-Stilarten mit authentischem Feeling. Darüber hinaus entwickelt er in seinen Texten einen ganz eigenen, hintergründigen Ton, der ebenso hundertprozentig weiß-blau ist wie die Musik „blue“. Für sein Fürstenfeld-Konzert holt sich Schorsch musikalische Verstärkung von Dr. Will (Percussion) und Uli Kümpfel (Bass). Heiter-ironisch klingen die mannigfaltigen Erfahrungen des Trios, wenn sie in ihren durch Gitarre, Banjo, Mundharmonika, Bass und Percussion entspannten Sound und moderne Blues-Arrangements präsentieren. Ohne Netz und doppelten Boden, dafür aber mit einem Augenzwinkern und Lässigkeit arrangierte Stücke wie „Kloana dicka Bua“ oder „Wanderblues“ sorgen für beste Stimmung.

„… so ein bayrischer Blues macht so richtig süchtig, da will man gar nicht mehr raus.“ (Blues News)
„… mal geht’s in die rockigere Richtung, mal kommt er mehr in Singer / Songwriter-Manier daher. Stets aber authentisch, urwüchsig, nachdenklich bis (selbst-) ironisch.“ (Good Times, Juni / Juli 2019)

Einlass um 19:30 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

HARRY G - Hoamboy
Der gebürtige Regensburger und Wahl-Münchner Markus Stoll alias Harry G hat seit 2014 einen festen Platz in der deutschen Comedy-Szene. Er sorgt weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus, sowohl auf der Bühne als auch in den sozialen Medien, für Furore. Seine Shows sind erfrischend bissig, sein bayerischer Grant zuweilen politisch unkorrekt und seine viralen Videoclips längst Kult. Harry G ist ein bemerkenswert scharfer Beobachter und bringt Themen aus dem täglichen Leben auf seine ganz spezielle Art und Weise auf den Punkt.

Was zunächst mit amüsanten Videos in den sozialen Medien begann, entwickelte sich innerhalb der letzten Jahre zu einem außergewöhnlichen Bühnenerfolg.
HOAMBOY – so der Titel des neuesten Programms von Harry G – ist mehr als nur ein Wortspiel, es ist eine exakte Beschreibung seiner Person. Auf der einen Seite ein Bayer mit Vorliebe für Tradition, auf der anderen Seite ein weltoffener und neugieriger Kosmopolit, der mit großer Leidenschaft und offenen Augen und Ohren sein jeweiliges Umfeld nach Themen durchsucht die es „wert" sind, auf der Bühne besprochen zu werden. Und das tut er auf ganz eigene und unnachahmliche Weise. Ob in seiner typisch grantigen Art, süffisant, zynisch oder einfach ganz still betrachtend: Wenn sich Harry G auf der Bühne mit Trends, Zeitgeschehen und Menschen auseinandersetzt braucht sein Publikum starke Lachmuskeln. Ein Abend mit Harry G ist nicht zum Ausruhen, es ist ein Abend voller Energie und Intensität, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Ab Dezember 2019 geht Harry G mit seinem dritten Bühnenprogramm ‚HOAMBOY’ auf Tour.

Als zeitgemäßer Botschafter bayerischer Lebensart startete Harry G Mitte 2014 mit seinem ersten Bühnenprogramm ‚Leben mit dem Isarpreiß’ durch. Ab 2016 begeisterte er mit seinem zweiten Bühnenprogramm ‚#HarrydieEhre’ in Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem bei insgesamt 8 ausverkauften Shows im renommierten Circus Krone. Der Vorverkauf für das neueste Programm ‚HOAMBOY’ hat begonnen.

Markus Stoll ist gebürtiger Regensburger und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit am Schliersee. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre in Innsbruck und Buenos Aires. Seit 2006 lebt der ehemalige Investment Manager in München. Jede freie Minute verbringt der zweifache Vater mit Sport, unter anderem mit Trail-Running, FreeSki, Rennradfahren und Mountainbiken. Er bewundert Gerhard Polt und Fredl Fesl und ist Fan von Helge Schneider und Harald Schmidt. Sich selbst sieht Markus Stoll als zeitgemäßen Bayern, für den Tradition und Moderne (fast) keine Gegensätze sind.

Einlass: 19:00 Uhr
HARRY G - Hoamboy
Der gebürtige Regensburger und Wahl-Münchner Markus Stoll alias Harry G hat seit 2014 einen festen Platz in der deutschen Comedy-Szene. Er sorgt weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus, sowohl auf der Bühne als auch in den sozialen Medien, für Furore. Seine Shows sind erfrischend bissig, sein bayerischer Grant zuweilen politisch unkorrekt und seine viralen Videoclips längst Kult. Harry G ist ein bemerkenswert scharfer Beobachter und bringt Themen aus dem täglichen Leben auf seine ganz spezielle Art und Weise auf den Punkt.

Was zunächst mit amüsanten Videos in den sozialen Medien begann, entwickelte sich innerhalb der letzten Jahre zu einem außergewöhnlichen Bühnenerfolg.
HOAMBOY – so der Titel des neuesten Programms von Harry G – ist mehr als nur ein Wortspiel, es ist eine exakte Beschreibung seiner Person. Auf der einen Seite ein Bayer mit Vorliebe für Tradition, auf der anderen Seite ein weltoffener und neugieriger Kosmopolit, der mit großer Leidenschaft und offenen Augen und Ohren sein jeweiliges Umfeld nach Themen durchsucht die es „wert" sind, auf der Bühne besprochen zu werden. Und das tut er auf ganz eigene und unnachahmliche Weise. Ob in seiner typisch grantigen Art, süffisant, zynisch oder einfach ganz still betrachtend: Wenn sich Harry G auf der Bühne mit Trends, Zeitgeschehen und Menschen auseinandersetzt braucht sein Publikum starke Lachmuskeln. Ein Abend mit Harry G ist nicht zum Ausruhen, es ist ein Abend voller Energie und Intensität, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Ab Dezember 2019 geht Harry G mit seinem dritten Bühnenprogramm ‚HOAMBOY’ auf Tour.

Als zeitgemäßer Botschafter bayerischer Lebensart startete Harry G Mitte 2014 mit seinem ersten Bühnenprogramm ‚Leben mit dem Isarpreiß’ durch. Ab 2016 begeisterte er mit seinem zweiten Bühnenprogramm ‚#HarrydieEhre’ in Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem bei insgesamt 8 ausverkauften Shows im renommierten Circus Krone. Der Vorverkauf für das neueste Programm ‚HOAMBOY’ hat begonnen.

Markus Stoll ist gebürtiger Regensburger und verbrachte einen Großteil seiner Kindheit am Schliersee. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre in Innsbruck und Buenos Aires. Seit 2006 lebt der ehemalige Investment Manager in München. Jede freie Minute verbringt der zweifache Vater mit Sport, unter anderem mit Trail-Running, FreeSki, Rennradfahren und Mountainbiken. Er bewundert Gerhard Polt und Fredl Fesl und ist Fan von Helge Schneider und Harald Schmidt. Sich selbst sieht Markus Stoll als zeitgemäßen Bayern, für den Tradition und Moderne (fast) keine Gegensätze sind.

Einlass: 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wurde auf den 02.09.2021 verschoben. - Tickets behalten Ihre Gültigkeit.
Cembaless
Passacaglia della vita ̶ eine Hommage an die Facetten des Lebens: Liebeskummer, Verrat, Verführung, Vergänglichkeit, Lebensfreude, Witz und Humor
Werke von S. Landi, C. Monteverdi, G. F. Sances u. a.
Cembaless gründete sich im Jahr 2014 aus sieben Konzertsolisten. Das Ensemble macht seinem Namen dabei alle Ehre und brilliert mit der für die Alte Musik seltenen Besetzung ohne Cembalo. Die Verbindung von Alter und Neuer Musik und die Freude an der Vermittlung sind den jungen Musikern ein besonderes Anliegen. Experimentierfreudig, leidenschaftlich und feinfühlig gestaltet das Ensemble seine Arrangements und findet in seiner Konzert- und Raumgestaltung stets neue Wege. Mit „Passacaglia della vita“ werden die verschiedenen Gemütsregungen des Lebenskreislaufs künstlerisch in Form von Ostinati, sich immer wiederholenden Bässen, widergespiegelt. Dabei bietet das Ensemble Liebhabern Alter Musik neue Interpretationen und jungen Ohren Songs aus dem 17. Jahrhundert. In der Kombination mit persischen Trommeln fusionieren Hip Hop Beats mit Alter Musik. Cembaless nimmt das Publikum mit in eine eigene Klangwelt, die sowohl feurige, mitreißende und lebensfrohe Rhythmen, als auch intime Stimmungen vereint. Mehrere Publikums- und Förderpreise bei Wettbewerben Alter Musik unterstreichen ihr Wirken, u. a. Biagio-Marini-Wettbewerb 2015, Förderpreis Alte Musik des Saarländischen Rundfunks und der Akademie für Alte Musik im Saarland 2017. 2019 wurde Cembaless in das europäische Förderprogramm für Alte Musik EEEMERGING+ aufgenommen.

Einlass: 18:30 Uhr
Sebastian Reich & Amanda - Verrückte Zeit!
Im neuen und bereits vierten Soloprogramm von Sebastian Reich und der quirligen Nilpferd-Dame Amanda wird es total verrückt!

Während Sebastian sich daran erinnert, wie man früher den Film noch zum Entwickeln brachte und Musikkassetten mit dem Bleistift spulte, kommt Amanda mit dem Selfie machen gar nicht mehr hinterher. Autos fahren selbstständig, Küchengeräte kochen von alleine und bald spricht auch der Kühlschrank mit Nilpferden und erfüllt jeden noch so kleinen Wunsch. Und warum findet eine Fußball-WM eigentlich mitten im Advent statt? „Verrückte Zeit!“ Und wer Amanda kennt, der weiß, dass da noch eine Menge mehr kommt.

Amandas Traum vom eigenen Smartphone wurde endlich Wirklichkeit und öffnet ihr das Tor zu einer neuen Welt: Essen per App und Spaß nonstop – fehlt eigentlich nur noch das richtige Herzblatt an ihrer Seite! Aber ob da die virtuelle Welt wirklich weiterhilft oder eine andere Lösung spezifischer ist, das wird sich zeigen.

Und dann sind da auch noch ein Fußball-Experte, ein durchgeknallter Pinguin und ein ganz gewichtiges Tier, welches in einer Traumwelt lebt und sogar Amanda in den Schatten stellt. Während Amanda ihre Pläne als Influencerin verfolgt und die Hoffnung auf ihr Herzblatt noch lange nicht aufgegeben hat, fragt sich Sebastian, ob das früher eigentlich auch schon alles so verrückt war und er es bloß nicht gemerkt hat?!

Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen, abtauchen in eine verrückte Zeit! Abende mit Amanda sind vielleicht sogar noch etwas durchgeknallter.

Spontane Interaktionen, Musik, hippe Nilpferd-Comedy und jede Menge lustige Überraschungen werden die Lachmuskeln des Publikums strapazieren. Auch das neue Programm ist ein Spaß für die ganze Familie, von Klein bis Groß, für Jung und Alt.

Einlass: 19:00 Uhr