Samstag, 15.05.2021
um 19:30 Uhr

Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal



Seine Opern gehören in vielen Opernhäusern zum festen Inventar, seine Musik gilt als ein Meilenstein der Musikgeschichte. Giuseppe Verdi, Komponist der Romantik, hat sich mit Opern wie „La traviata“, „Luisa Miller“ und „Aida“ unsterblich gemacht.

1813 in Le Roncole geboren, begann Giuseppe Fortunio Francesco Verdi als Vertreter des Dorforganisten in der Kirche seine Karriere. Mit Anfang Zwanzig sammelte er als Organist und Musikdirektor wichtige musikalische Erfahrungen. Nachdem seine komische Oper „Un giorno di regno“ ausgepfiffen wurde und Verdi den Tod seiner Kinder und seiner Frau betrauerte, beschloss der deprimierte Komponist, sein Schaffen an den Nagel zu hängen. Doch auf Drängen des Direktors der Scala, dem Weltberühmten Opernhaus, komponierte Verdi noch eine weitere Oper. Das Ergebnis war der Sensationserfolg „Nabucco“. Diese Oper ließ den Komponisten zu einem der bedeutendsten italienischen Opernkomponisten avancieren. Von diesem Zeitpunkt an schuf Verdi eine große Oper nach der anderen.

Heute wird der Italiener als größter Gegenspieler Richard Wagners verehrt. Seine Opern gelten als Wegweiser der Opernkultur des 19. Jahrhunderts. So gehört Giuseppe Verdi immer noch zu den bedeutendsten Komponisten der letzten Jahrhunderte. Keine Frage, seine Musik wird auch in der Zukunft noch fester Bestandteil der Opernkultur bleiben!

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

La traviata - Stream - Oper von Giuseppe Verdi ONLINEPREMIERE
Bisher war das Jahr 2021 für die Kulturbranche und all ihre Beteiligten ein echter Schlag ins Gesicht. Corona und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus schickten viele Veranstaltungen, Künstlerinnen und Künstler, Locations und Dienstleistungsunternehmen unvorbereitet auf die Bretter. Nun gilt es aufzustehen und den Kampf anzunehmen – doch nicht überhastet und blind, sondern mit viel Bedacht und scharfem Blick. Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für eines der zahlreichen Streaming-Events, sodass am Ende garantiert nur Gewinner aus dem Ring steigen.

Holen Sie sich mit einem der Streaming-Events ihre Lieblingsband nach Hause oder schließen Sie ganz einfach ein Abonnement ab, um regelmäßig mit den neuesten Auftritten interessanter Künstlerinnen und Künstler versorgt zu werden. Das Angebot reicht weit über verschiedene Genres hinaus und zeigt aufgezeichnete Konzerte oder lädt zu mitreißenden Live-Shows ein.

Alle Events können Sie gemütlich von Zuhause aus oder wo immer Sie eine ausreichende Internetverbindung aufbauen können, entspannt und ohne schlechtes Gewissen mit Freunden und Familie erleben. Denn die Streaming-Events sind die rücksichtsvolle Alternative zu Live-Konzerten mit großen Menschenmassen. Die "Corona Concerts" gefährden niemanden und bieten gleichzeitig eine ganz persönliche, private Wohlfühlatmosphäre.

Der Glockenschlag zur nächsten Runde ist ertönt und nur mit vereinten Kräften kann sich die Kulturbranche und alle darin auf den Beinen halten. Die Streaming-Events bieten ein attraktives Angebot und ein Ticket leistet bereits Schutz für kommende Herausforderungen. Im Gegenzug erhalten Sie feinste Live-Shows mit Künstlerinnen und Künstlern, die auf der Bühne alles geben werden!
La traviata - Stream - Oper von Giuseppe Verdi
Bisher war das Jahr 2021 für die Kulturbranche und all ihre Beteiligten ein echter Schlag ins Gesicht. Corona und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus schickten viele Veranstaltungen, Künstlerinnen und Künstler, Locations und Dienstleistungsunternehmen unvorbereitet auf die Bretter. Nun gilt es aufzustehen und den Kampf anzunehmen – doch nicht überhastet und blind, sondern mit viel Bedacht und scharfem Blick. Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für eines der zahlreichen Streaming-Events, sodass am Ende garantiert nur Gewinner aus dem Ring steigen.

Holen Sie sich mit einem der Streaming-Events ihre Lieblingsband nach Hause oder schließen Sie ganz einfach ein Abonnement ab, um regelmäßig mit den neuesten Auftritten interessanter Künstlerinnen und Künstler versorgt zu werden. Das Angebot reicht weit über verschiedene Genres hinaus und zeigt aufgezeichnete Konzerte oder lädt zu mitreißenden Live-Shows ein.

Alle Events können Sie gemütlich von Zuhause aus oder wo immer Sie eine ausreichende Internetverbindung aufbauen können, entspannt und ohne schlechtes Gewissen mit Freunden und Familie erleben. Denn die Streaming-Events sind die rücksichtsvolle Alternative zu Live-Konzerten mit großen Menschenmassen. Die "Corona Concerts" gefährden niemanden und bieten gleichzeitig eine ganz persönliche, private Wohlfühlatmosphäre.

Der Glockenschlag zur nächsten Runde ist ertönt und nur mit vereinten Kräften kann sich die Kulturbranche und alle darin auf den Beinen halten. Die Streaming-Events bieten ein attraktives Angebot und ein Ticket leistet bereits Schutz für kommende Herausforderungen. Im Gegenzug erhalten Sie feinste Live-Shows mit Künstlerinnen und Künstlern, die auf der Bühne alles geben werden!
La traviata - Stream - Oper von Giuseppe Verdi
Bisher war das Jahr 2021 für die Kulturbranche und all ihre Beteiligten ein echter Schlag ins Gesicht. Corona und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus schickten viele Veranstaltungen, Künstlerinnen und Künstler, Locations und Dienstleistungsunternehmen unvorbereitet auf die Bretter. Nun gilt es aufzustehen und den Kampf anzunehmen – doch nicht überhastet und blind, sondern mit viel Bedacht und scharfem Blick. Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für eines der zahlreichen Streaming-Events, sodass am Ende garantiert nur Gewinner aus dem Ring steigen.

Holen Sie sich mit einem der Streaming-Events ihre Lieblingsband nach Hause oder schließen Sie ganz einfach ein Abonnement ab, um regelmäßig mit den neuesten Auftritten interessanter Künstlerinnen und Künstler versorgt zu werden. Das Angebot reicht weit über verschiedene Genres hinaus und zeigt aufgezeichnete Konzerte oder lädt zu mitreißenden Live-Shows ein.

Alle Events können Sie gemütlich von Zuhause aus oder wo immer Sie eine ausreichende Internetverbindung aufbauen können, entspannt und ohne schlechtes Gewissen mit Freunden und Familie erleben. Denn die Streaming-Events sind die rücksichtsvolle Alternative zu Live-Konzerten mit großen Menschenmassen. Die "Corona Concerts" gefährden niemanden und bieten gleichzeitig eine ganz persönliche, private Wohlfühlatmosphäre.

Der Glockenschlag zur nächsten Runde ist ertönt und nur mit vereinten Kräften kann sich die Kulturbranche und alle darin auf den Beinen halten. Die Streaming-Events bieten ein attraktives Angebot und ein Ticket leistet bereits Schutz für kommende Herausforderungen. Im Gegenzug erhalten Sie feinste Live-Shows mit Künstlerinnen und Künstlern, die auf der Bühne alles geben werden!
NABUCCO - Monumentale Opernaufführung - Open Air
Einlass: 19:00 Uhr

Eventuell sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich

Paderborn

17.07.2020
18:00 Uhr
Aida - 13. Stuttgarter Opernsommer
Ein dramatisches Spiel zwischen Eifersucht und Leidenschaft, Liebe und Missgunst: Aida, Tochter des äthiopischen Königs Amonasro, lebt als Sklavin am Hof des Königs von Ägypten. Sie ist erfüllt von tiefer Liebe zu Radames, dem Heerführer des Pharaos. Doch auch Amneris, die Tochter des Pharaos, ist verliebt in Radames. Als es zum Krieg zwischen Äthiopien und Ägypten kommt, um Aida aus der Gefangenschaft zu befreien, hofft Radames, nach dem Feldzug gegen die Äthiopier die von ihm begehrte Aida heiraten zu können. Doch es kommt anders. Es beginnt ein Spiel um Macht und Intrigen, das letztendlich in einer Tragödie gipfelt.

Diese aufwändig inszenierte Oper besticht durch eine großartige Ausstattung: Pyramiden und Sphinxen, grüne Nillandschaft und historische Roben verbinden sich mit bombastischen, orientalisch angehauchten Klängen von großem Sinfonie-Orchester und Chor zu einem mitreißenden Gesamtkunstwerk. Mit Fanfaren, Pauken und Trompeten, gewaltigen Chören einerseits und emotionalen Romanzen andererseits, stürzt die Oper den Zuhörer in ein Wechselbad der Gefühle!

Entstehungsgeschichte
1870 wünschte sich der ägyptische Vizekönig Ismail Pascha für seine im Vorjahr eröffnete Oper in Kairo ein eigens geschriebenes Werk. Sein archäologischer Berater Auguste Mariette legte ihm sein Aida-Buch vor und vermittelte über Camille du Locle eine Anfrage bei Verdi. Verdi stimmte nach kurzem Zögern zu. Obwohl sich du Locle und Gislanzonzi hauptverantwortlich um das Libretto kümmerten, war Verdi an ihrer Arbeit rege beteiligt. Schließlich kümmerte sich Verdi um jedes Detail der Aufführung, wie um die Besetzung, die Dekorationen, die Kostüme u.ä.. Anfang 1871 war die Oper vollendet. Doch die für Januar geplante Uraufführung musste wegen des Deutsch-Französischen-Krieges verschoben werden.

Die Uraufführung in der Oper Kairo fand dann am 24. Dezember 1871 statt und wurde ein großer Erfolg. Die zahlreich geladenen Journalisten sicherten der Premiere eine internationale Resonanz. Verdi konnte an seiner Aida-Uraufführung nicht mehr teilnehmen, da er bereits mit der Einstudierung der Aida an der Mailänder Scala beschäftigt war.

Besetzung
Venezia Festival Opera (ca. 100 Mitwirkende)
ML: Nayden Todorov
I: Nadia Hristo

Einlass ab 18:00 Uhr

Stuttgart

08.08.2020
19:00 Uhr
Aida - 13. Stuttgarter Opernsommer
Ein dramatisches Spiel zwischen Eifersucht und Leidenschaft, Liebe und Missgunst: Aida, Tochter des äthiopischen Königs Amonasro, lebt als Sklavin am Hof des Königs von Ägypten. Sie ist erfüllt von tiefer Liebe zu Radames, dem Heerführer des Pharaos. Doch auch Amneris, die Tochter des Pharaos, ist verliebt in Radames. Als es zum Krieg zwischen Äthiopien und Ägypten kommt, um Aida aus der Gefangenschaft zu befreien, hofft Radames, nach dem Feldzug gegen die Äthiopier die von ihm begehrte Aida heiraten zu können. Doch es kommt anders. Es beginnt ein Spiel um Macht und Intrigen, das letztendlich in einer Tragödie gipfelt.

Diese aufwändig inszenierte Oper besticht durch eine großartige Ausstattung: Pyramiden und Sphinxen, grüne Nillandschaft und historische Roben verbinden sich mit bombastischen, orientalisch angehauchten Klängen von großem Sinfonie-Orchester und Chor zu einem mitreißenden Gesamtkunstwerk. Mit Fanfaren, Pauken und Trompeten, gewaltigen Chören einerseits und emotionalen Romanzen andererseits, stürzt die Oper den Zuhörer in ein Wechselbad der Gefühle!

Entstehungsgeschichte
1870 wünschte sich der ägyptische Vizekönig Ismail Pascha für seine im Vorjahr eröffnete Oper in Kairo ein eigens geschriebenes Werk. Sein archäologischer Berater Auguste Mariette legte ihm sein Aida-Buch vor und vermittelte über Camille du Locle eine Anfrage bei Verdi. Verdi stimmte nach kurzem Zögern zu. Obwohl sich du Locle und Gislanzonzi hauptverantwortlich um das Libretto kümmerten, war Verdi an ihrer Arbeit rege beteiligt. Schließlich kümmerte sich Verdi um jedes Detail der Aufführung, wie um die Besetzung, die Dekorationen, die Kostüme u.ä.. Anfang 1871 war die Oper vollendet. Doch die für Januar geplante Uraufführung musste wegen des Deutsch-Französischen-Krieges verschoben werden.

Die Uraufführung in der Oper Kairo fand dann am 24. Dezember 1871 statt und wurde ein großer Erfolg. Die zahlreich geladenen Journalisten sicherten der Premiere eine internationale Resonanz. Verdi konnte an seiner Aida-Uraufführung nicht mehr teilnehmen, da er bereits mit der Einstudierung der Aida an der Mailänder Scala beschäftigt war.

Besetzung
Venezia Festival Opera (ca. 100 Mitwirkende)
ML: Nayden Todorov
I: Nadia Hristo

Einlass ab 18:00 Uhr
Nabucco
Giuseppe Verdi ist ohne Zweifel einer der populärsten Opernkomponisten. Die Oper „Nabucco" gehört neben „La Traviata“, „Rigoletto“, „Aida“, „Falstaff“ und „Othello“ zu den berühmtesten Werken des Italieners. Besonders der sogenannte „Gefangenenchor“, der noch heute den Höhepunkt jeder Aufführung darstellt, avancierte bereits zu Lebzeiten des Komponisten zur heimlichen Nationalhymne Italiens.

Das dramatische Spiel um Liebe und Macht wird mit prachtvollen Kostümen, einem imposanten Bühnenbild und zauberhafter Beleuchtung sowie über einhundert Mitwirkenden einzigartig in Szene gesetzt. Renommierte Solisten, der große Chor und das Orchester musizieren unter der Leitung des bulgarischen Dirigenten Nayden Todorov. Die Inszenierung stammt von der Regisseurin Nadia Hristo. Hristo legt großen Wert auf traditionelle Umsetzung und tut dies mit viel Fingerspitzengefühl und musikalischem Gespür, was vom Publikum der vergangenen Jahre begeistert aufgenommen wurde. Auch die Presse schwärmte von der Produktion: „Ein echter Ohren- und Augenschmaus!“ und „Eine zauberhafte Inszenierung“.

Verdi schrieb „Nabucco“, als er 28 Jahre alt war. Nachdem er auf Grund des Todes seiner Frau vereinsamt und melancholisch lebte, verliehen die biblischen Worte des Nabucco-Libretto ihm neuen Lebensmut und er stellte die Oper Verszeile für Verszeile fertig. Die Uraufführung fand am 9. März 1842 an der Mailänder Scala statt und hatte außerordentlichen Erfolg. Dieser Triumph leitete Verdis Erfolgsjahre ein. Bis heute hat die Oper um das Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft nichts an seiner Beliebtheit verloren und rangiert mit seinen aufwirbelnden Massenszenen, grandiosen Melodien und brillanten Arien in der Hitliste der populärsten Opern ganz weit oben.
Nabucco
Giuseppe Verdi ist ohne Zweifel einer der populärsten Opernkomponisten. Die Oper „Nabucco" gehört neben „La Traviata“, „Rigoletto“, „Aida“, „Falstaff“ und „Othello“ zu den berühmtesten Werken des Italieners. Besonders der sogenannte „Gefangenenchor“, der noch heute den Höhepunkt jeder Aufführung darstellt, avancierte bereits zu Lebzeiten des Komponisten zur heimlichen Nationalhymne Italiens.

Das dramatische Spiel um Liebe und Macht wird mit prachtvollen Kostümen, einem imposanten Bühnenbild und zauberhafter Beleuchtung sowie über einhundert Mitwirkenden einzigartig in Szene gesetzt. Renommierte Solisten, der große Chor und das Orchester musizieren unter der Leitung des bulgarischen Dirigenten Nayden Todorov. Die Inszenierung stammt von der Regisseurin Nadia Hristo. Hristo legt großen Wert auf traditionelle Umsetzung und tut dies mit viel Fingerspitzengefühl und musikalischem Gespür, was vom Publikum der vergangenen Jahre begeistert aufgenommen wurde. Auch die Presse schwärmte von der Produktion: „Ein echter Ohren- und Augenschmaus!“ und „Eine zauberhafte Inszenierung“.

Verdi schrieb „Nabucco“, als er 28 Jahre alt war. Nachdem er auf Grund des Todes seiner Frau vereinsamt und melancholisch lebte, verliehen die biblischen Worte des Nabucco-Libretto ihm neuen Lebensmut und er stellte die Oper Verszeile für Verszeile fertig. Die Uraufführung fand am 9. März 1842 an der Mailänder Scala statt und hatte außerordentlichen Erfolg. Dieser Triumph leitete Verdis Erfolgsjahre ein. Bis heute hat die Oper um das Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft nichts an seiner Beliebtheit verloren und rangiert mit seinen aufwirbelnden Massenszenen, grandiosen Melodien und brillanten Arien in der Hitliste der populärsten Opern ganz weit oben.

Bad Staffelstein

11.08.2020
19:00 Uhr
Nabucco - Oper von Giuseppe Verdi - Open Air
Auch im Sommer 2020 wird das romantisch schöne Parkgelände von Schloss Merode wieder zum
Schauplatz einer klassisch inszenierten Opernaufführung. Opera Classica Europa präsentiert mit
´Nabucco´ von Giuseppe Verdi eine der bekanntesten Opern überhaupt.
Das 1842 mit überwältigendem Erfolg uraufgeführte Meisterwerk begründete auch den Beginn
der triumphalen Karriere Giuseppe Verdis. Insbesondere der Gefangenenchor im 3. Akt wird als
das berühmteste Chorwerk des Komponisten bezeichnet. ´Va, pensiero, sull´ali dorate´ (Flieg
Gedanke, auf goldenen Schwingen), so erklingt der Freiheitsruf der gefangen gehaltenen Hebräer.
In Italien wurde dieser Chor fast zur Nationalhymne und ´Nabucco´ wird bis heute als die große
Freiheitsoper bezeichnet, die nach wie vor einen Dauerplatz auf den Spielplänen der größten
Opernhäuser weltweit belegt.
Die Neuproduktion auf Schloss Merode mit internationalen Gesangssolisten, Chor, renommiertem
Orchester, prächtigen Kostümen und stimmungsvoller Beleuchtung liegt wie immer in den
bewährten Händen Michael Vaccaros, Inhaber und Intendant der Opera Classica Europa.
Opernliebhaber sollten sich daher die eindrucksvolle Open-Air-Aufführung von Giuseppe Verdis
´Nabucco´ am Samstag, dem 15.08.2020, Beginn 19:30 Uhr, im Schlosspark Merode unbedingt
vormerken.

Einlass 17:30 Uhr

Langerwehe-Merode

15.08.2020
19:30 Uhr
La Traviata - Schönste Oper aller Zeiten!
Nach dem Erfolg 2019 mit „Die Zauberflöte“ präsentieren Manthey Event GmbH & Opera Classica Europa ´La Traviata´ wurde erst vor wenigen Jahren von den Fernsehzuschauern in 3sat als ´schönste Oper aller Zeiten´ mit deutlichem Abstand auf den ersten Platz gewählt. Für die Manthey Event GmbH und Opera Classica Europa ist es daher eine ganz besondere Ehre, Verdis Meisterwerk in einer klassischen Inszenierung am 05.09.2020 auf der Seebühne in Magdeburg zu präsentieren. Die dramatische Handlung spielt in der Pariser Gesellschaft Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht die todkranke Edelkurtisane Violetta Valéry, die ihre große Liebe zu Alfredo Germont den gesellschaftlichen Zwängen und den damals geltenden Moralbegriffen opfern muss. Giuseppe Verdis Oper ist voller Emotionen und Dramatik und avancierte vor allem durch die weltbekannten mitreißenden Melodien zu einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte. Die ebenso dramatische wie sensible Musik rührt das Publikum seit mehr als 150 Jahren. Neben vielen bekannten Ohrwürmern darf man sich insbesondere auf ´Sempre libera´, eine der wohl berühmtesten Sopranarien weltweit, freuen sowie auch auf das beliebte Trinklied ´Libiamo ne’ lieti calici´, dass bei kaum einem großen Galakonzert fehlt. Internationale Gesangssolisten, ein Opernchor und ein renommiertes Orchester entführen die Zuschauer in die Welt dieser wunderbaren Oper und sorgen in romantischer Open-Air-Atmosphäre für ein unvergessliches Erlebnis.

Einlass: 16:00 Uhr
La Traviata - Schönste Oper aller Zeiten!
Nach dem Erfolg 2019 mit „Die Zauberflöte“ präsentieren Manthey Event GmbH & Opera Classica Europa ´La Traviata´ wurde erst vor wenigen Jahren von den Fernsehzuschauern in 3sat als ´schönste Oper aller Zeiten´ mit deutlichem Abstand auf den ersten Platz gewählt. Für die Manthey Event GmbH und Opera Classica Europa ist es daher eine ganz besondere Ehre, Verdis Meisterwerk in einer klassischen Inszenierung am 05.09.2020 auf der Seebühne in Magdeburg zu präsentieren. Die dramatische Handlung spielt in der Pariser Gesellschaft Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht die todkranke Edelkurtisane Violetta Valéry, die ihre große Liebe zu Alfredo Germont den gesellschaftlichen Zwängen und den damals geltenden Moralbegriffen opfern muss. Giuseppe Verdis Oper ist voller Emotionen und Dramatik und avancierte vor allem durch die weltbekannten mitreißenden Melodien zu einer der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte. Die ebenso dramatische wie sensible Musik rührt das Publikum seit mehr als 150 Jahren. Neben vielen bekannten Ohrwürmern darf man sich insbesondere auf ´Sempre libera´, eine der wohl berühmtesten Sopranarien weltweit, freuen sowie auch auf das beliebte Trinklied ´Libiamo ne’ lieti calici´, dass bei kaum einem großen Galakonzert fehlt. Internationale Gesangssolisten, ein Opernchor und ein renommiertes Orchester entführen die Zuschauer in die Welt dieser wunderbaren Oper und sorgen in romantischer Open-Air-Atmosphäre für ein unvergessliches Erlebnis.

Einlass: 16:00 Uhr

Magdeburg

05.09.2020
18:00 Uhr
Rigoletto - Oper von Giuseppe Verdi
Seine Opern gehören in vielen Opernhäusern zum festen Inventar, seine Musik gilt als ein Meilenstein der Musikgeschichte. Giuseppe Verdi, Komponist der Romantik, hat sich mit Opern wie „La traviata“, „Luisa Miller“ und „Aida“ unsterblich gemacht.

1813 in Le Roncole geboren, begann Giuseppe Fortunio Francesco Verdi als Vertreter des Dorforganisten in der Kirche seine Karriere. Mit Anfang Zwanzig sammelte er als Organist und Musikdirektor wichtige musikalische Erfahrungen. Nachdem seine komische Oper „Un giorno di regno“ ausgepfiffen wurde und Verdi den Tod seiner Kinder und seiner Frau betrauerte, beschloss der deprimierte Komponist, sein Schaffen an den Nagel zu hängen. Doch auf Drängen des Direktors der Scala, dem Weltberühmten Opernhaus, komponierte Verdi noch eine weitere Oper. Das Ergebnis war der Sensationserfolg „Nabucco“. Diese Oper ließ den Komponisten zu einem der bedeutendsten italienischen Opernkomponisten avancieren. Von diesem Zeitpunkt an schuf Verdi eine große Oper nach der anderen.

Heute wird der Italiener als größter Gegenspieler Richard Wagners verehrt. Seine Opern gelten als Wegweiser der Opernkultur des 19. Jahrhunderts. So gehört Giuseppe Verdi immer noch zu den bedeutendsten Komponisten der letzten Jahrhunderte. Keine Frage, seine Musik wird auch in der Zukunft noch fester Bestandteil der Opernkultur bleiben!

Meißen

09.05.2021
18:00 Uhr
Nabucco - Oper von Giuseppe Verdi
Giuseppe Verdi ist ohne Zweifel einer der populärsten Opernkomponisten.Die Oper „Nabucco" gehört neben „La Traviata“, „Rigoletto“, „Aida“, „Falstaff“und „Othello“ zu den berühmtesten Werken des Italieners. Besonders dersogenannte „Gefangenenchor“, der noch heute den Höhepunkt jederAufführung darstellt, avancierte bereits zu Lebzeiten des Komponisten zurheimlichen Nationalhymne Italiens. Das dramatische Spiel um Liebe und Macht wird mit prachtvollen Kostümen,einem imposanten Bühnenbild und zauberhafter Beleuchtung sowie übereinhundert Mitwirkenden einzigartig in Szene gesetzt.

Einlass: 19:00 Uhr

Bad Dürkheim

09.08.2020
20:00 Uhr
NABUCCO - Monumentale Opernaufführung - Open Air
Einlass 17:00 Uhr

Urbar

16.08.2020
20:00 Uhr