Sonntag, 10.05.2020
um 11:00 Uhr

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen






In den 25 Jahren seines Bestehens hat das Londoner Belcea Quartet nichts von seinem Mut zum Wagnis und Experiment verloren. Beethovens B­Dur­Quartett op. 130 in der ursprünglichen Fassung mit der Großen Fuge als Abschluss zu spielen, bedeutet schon Herausforderung genug. Doch die Musiker um die Primaria Corina Belcea gehen einen Schritt weiter: Um die Struktur des großen Werkes »zugleich zu erweitern und offenzulegen«, fügen sie zwischen die Sätze des Beethovenschen Werkes Quartettstücke ganz unterschiedlicher Provenienz ein. Sie beleuchten und befragen Beethoven und entwirren seine Rätsel durch neue. Es ist die Idee dieses Programms, dass die ergänzenden Stücke und ihre Komponisten nicht vorher genannt werden. Auch, um einem Ideal nahezukommen: dem ästhetischen Erleben ohne Voreingenommenheit. Im Anschluss an das Konzert wird das Belcea Quartet das Geheimnis um die gespielten Werke lüften.

Einlass 10:45 Uhr

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix