Sonntag, 05.07.2020
um 18:00 Uhr

Altes Forstamt
Webergasse
63739 Aschaffenburg




Bisher trafen Johannes Scherer und Andy Ost, zwei aus völlig unterschiedlichen Kulturkreisen stammende Kabarettisten, nur selten aufeinander. Und dass, obwohl ihre Heimatgemeinden nur 15 Kilometer voneinander entfernt liegen. Es muss an der schier unüberwindbaren Mentalitätsgrenze zwischen Hessen und Bayern, oder auch dem Mangel an öffentlichen Verkehrsverbindungen gelegen haben, was hierzu führte. Nach einer erschreckenden Anzahl beiderseitigen Grenzverletzungen, wurde es nun einfach Zeit, diese unhaltbare Situation zu bereinigen. Doch statt dies wie richtige Männer „vor der Türe“ zu regeln, haben Sie sich auf den Bühnen von Rhein-Main verabredet, um dieses Thema nun endgültig aus der Welt zu schaffen.
Wenn sich die beiden Preisträger des Fränkischen Kabarett Preises ein Stelldichein geben, dann sind die Themen gesetzt. Wann Bestellbares bezahlbar wird, ob man den Bestimmungsort der Vorsehung erreicht, oder warum Gott nix weg schmeißt, sind nur einige Beispiele aus einer Welt voller Gegensätze und dunkler Geheimnisse. Aber genau diese ziehen sich ja bekanntermaßen an!
Freuen Sie sich auf eine grandiose Mischung aus Stand-up-Comedy und Musikkabarett, wenn sich die „Lichtgestalt“ der Stimmen-Jongleure Johannes Scherer, eine Bühne mit dem Meister der musikalischen Parodie Andy Ost teilt. Eben „Very Nice“!

Einlass 17.00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Veranstaltung ausverkauft!
Tetra-Pack, die Comedy Show - Moderation: Johannes Scherer
Johannes Scherer, (www.johannes-scherer.com) einer der populärsten Moderatoren Deutschlands und überaus erfolgreicher Comedian, (Fränkischer Kabarettpreis 2012), lädt wieder ein zu der Comedyshow des Hofgartens. Mit dabei ist unter anderem Frau Scholten und Suleiman Masomi.

Frau Scholten: 
http://www.frauscholten.de Sie ist die Meisterin des Momentes, eine Liebhaberin der kleinen Augenblicke und großen Absurditäten und eine Stilikone. Die unverschämt charmante Dame mit der pfiffigen Körpersprache überrascht die Welt und das Publikum mit ihrer schlagfertigen trockenen Natürlichkeit und besticht mit skurriler Komik und Wortwitz. Die Show der betörend eigenwilligen Frau Scholten ist ein Erlebnis voller Gefühle. Sympathisch - man liebt sie halt.

Suleiman Masomi: http://www.sulaiman.de  Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft. Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen.Der studierte Literaturwissenschaftler und frisch gekürte Gewinner des Dresdner Satire Preises ist darüber hinaus auch Landesmeister im Poetry Slam, Jurymitglied beim Treffen der jungen Autoren der Berliner Festspiele und immer wieder kultureller Botschafter für das Goethe Institut. Er tanzt auf allen Hochzeiten und bittet nun Sie zum Tanz.Und wer ihn einmal erlebt hat, tanzt mit.
Mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG

Einlass: 19.00 Uhr

Aschaffenburg

21.05.2020
20:00 Uhr
Tetra-Pack, die Comedy Show - Moderation: Johannes Scherer
Johannes Scherer, (www.johannes-scherer.com) einer der populärsten Moderatoren Deutschlands und überaus erfolgreicher Comedian, (Fränkischer Kabarettpreis 2012), lädt wieder ein zu der Comedyshow des Hofgartens. Mit dabei ist unter anderem Frau Scholten und Suleiman Masomi.

Frau Scholten: 
http://www.frauscholten.de Sie ist die Meisterin des Momentes, eine Liebhaberin der kleinen Augenblicke und großen Absurditäten und eine Stilikone. Die unverschämt charmante Dame mit der pfiffigen Körpersprache überrascht die Welt und das Publikum mit ihrer schlagfertigen trockenen Natürlichkeit und besticht mit skurriler Komik und Wortwitz. Die Show der betörend eigenwilligen Frau Scholten ist ein Erlebnis voller Gefühle. Sympathisch - man liebt sie halt.

Suleiman Masomi: http://www.sulaiman.de  Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft. Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen.Der studierte Literaturwissenschaftler und frisch gekürte Gewinner des Dresdner Satire Preises ist darüber hinaus auch Landesmeister im Poetry Slam, Jurymitglied beim Treffen der jungen Autoren der Berliner Festspiele und immer wieder kultureller Botschafter für das Goethe Institut. Er tanzt auf allen Hochzeiten und bittet nun Sie zum Tanz.Und wer ihn einmal erlebt hat, tanzt mit.
Mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG

Einlass: 19.00 Uhr

Aschaffenburg

01.10.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 15,00 €
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Foyer und Bar ab 18:00 Uhr geöffnet. Einlass in den Saal ab 18:30.
Johannes Scherer - "Best Of" Das Beste aus 20 Jahren
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die
Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf
Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel
(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den
renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf
weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in AlzenauWasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges
Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In
gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und
Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded,
Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt
Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante
Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen
Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch
ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist
Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher
auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen
gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold
Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder
weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger
des Fränkischen Kabarettpreises 2012. Demnächst auch im Theater in Ihrer Nähe.

EInlass ab 19:00 Uhr
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch dieKabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals aufTournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für denrenommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünfweitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jährigesBühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagtJohannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevanteThemen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst nochungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicherauf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugengesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator ArnoldSchwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass in Foyer und Bar 18:00; Einlass in den Saal 18:30

Frankfurt

28.01.2020
20:00 Uhr
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch dieKabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals aufTournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für denrenommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünfweitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jährigesBühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagtJohannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevanteThemen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst nochungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicherauf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugengesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator ArnoldSchwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass in Foyer und Bar 18:00; Einlass in den Saal 18:30

Frankfurt

28.04.2020
20:00 Uhr
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch dieKabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals aufTournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für denrenommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünfweitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jährigesBühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagtJohannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevanteThemen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst nochungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicherauf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugengesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator ArnoldSchwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass in Foyer und Bar 18:00; Einlass in den Saal 18:30
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch dieKabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals aufTournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für denrenommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünfweitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jährigesBühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagtJohannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevanteThemen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst nochungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicherauf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugengesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator ArnoldSchwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass in Foyer und Bar 18:00; Einlass in den Saal 18:30

Frankfurt

29.01.2020
20:00 Uhr
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch dieKabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals aufTournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für denrenommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünfweitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jährigesBühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagtJohannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevanteThemen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst nochungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicherauf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugengesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator ArnoldSchwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass in Foyer und Bar 18:00; Einlass in den Saal 18:30

Frankfurt

29.04.2020
20:00 Uhr
Johannes Scherer - BEST OF (Das Beste aus 20 Jahren)
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch dieKabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals aufTournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für denrenommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünfweitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jährigesBühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagtJohannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevanteThemen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst nochungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicherauf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugengesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator ArnoldSchwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass in Foyer und Bar 18:00; Einlass in den Saal 18:30
Johannes Scherer "BEST OF"
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators. 2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett undParodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“ Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er istVolk... Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte. Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Es sind ggf. noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich.
Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Hier leider keine Online- Buchung mehr möglich. Restkarten sind noch an allen bekannten VVK-Stellen und der Tages-,/ Abendkasse erhältlich.
JOHANNES SCHERER - Das Beste aus 20 Jahren
Johannes Scherer ist seit vielen Jahren einer der populärsten deutschen Radio- und Fernseh-Moderatoren Die Auszeichnung zum besten Radiomoderator Deutschlands im Jahr 2005 dürfte Beweis genug dafür sein. In ihm steckt allerdings ein richtiger Unterhaltungs-Allrounder. So war er nicht nur sieben Jahre Moderator der Sat1 „Weck-up Show“, sondern arbeitete auch als Synchronsprecher bei den Simpsons und als Comedian und das sehr erfolgreich. So durfte er doch für eines seiner Soloprogramme den Fränkischen Kabarettpreis einsacken.

Bei seinen mittlerweile vier Bühnenprogrammen blieb garantiert kein Zuschauerauge trocken. Mit seinem großartigen Talent als Stimmenimitator quasselt er sich in die Herzen…oder besser Zwerchfelle… seine Zuschauer. Ob Schwarzenegger, Herbert Grönemeyer, Edmund Stoiber oder der ehemalige Papst, er kann sie alle. Seine Programme bieten eine abwechslungsreiche Mischung aus Stand-up Comedy, manchmal auch politisch angehauchtem Kabarett und Parodien, natürlich immer auf Kosten diverser mehr oder weniger prominenter Menschen. In seinem Programmen „Asoziale Netzwerke“ und „Dumm klickt gut“ nimmt er nicht nur gekonnt die neue Welt der Kommunikation über Facebook, Twitter & Co auf die Schippe, sondern schafft es mittels hessischem Dialekt auch noch, irgendwie ein wenig Lokalkolorit mit reinzubringen.

Scherer, im Ton eines Dampfplauderers, versteht es meisterhaft seine Beobachtungen menschlicher Leidenschaften und Schwächen, respektlos, bissig bisweilen sarkastisch, aber immer herrlich komisch zu präsentieren.

Einlass: ab 19:00 Uhr
Johannes Scherer - Das Beste aus 20 Jahren
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.

Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass 18:30 Uhr
Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Hier leider keine Online- Buchung mehr möglich. Restkarten sind noch an allen bekannten VVK-Stellen und der Tages-,/ Abendkasse erhältlich.
Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Hier leider keine Online- Buchung mehr möglich. Restkarten sind noch an allen bekannten VVK-Stellen und der Tages-,/ Abendkasse erhältlich.

Bad Nauheim

24.04.2020
20:00 Uhr
Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Hier leider keine Online- Buchung mehr möglich. Restkarten sind noch an allen bekannten VVK-Stellen und der Tages-,/ Abendkasse erhältlich.
Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Hier leider keine Online- Buchung mehr möglich. Restkarten sind noch an allen bekannten VVK-Stellen und der Tages-,/ Abendkasse erhältlich.
Johannes Scherer - BEST OF - Das Beste aus 20 Jahren
Johannes Scherer - BEST OF

Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.
Best of Johannes Scherer - Das Beste aus Johannes Scherers Bühnenshows
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.
2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie aus den Solo-Programmen „Scherereien“, „Scherereien 2.0 Reloaded“, „Dumm klickt gut“, „Asoziale Netzwerke“ und dem aktuellen Programm „Keinangsthasen“.
Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte.
Das “BEST OF” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012.

Einlass 19:00 Uhr

Hier leider keine Online- Buchung mehr möglich. Restkarten sind noch an allen bekannten VVK-Stellen und der Tages-,/ Abendkasse erhältlich.
Sommerrausch im Seegarten 2021 - Das 20. Open-Air-Kabarettfestival mit Michl Müller & seinen Gästen
Achtung:

Das Kabarettfestival „Sommerrausch im Seegarten“ wird verschoben

Zum Schutz vor dem Coronavirus finden bis 31. August 2020 keine Großveranstaltungen in Deutschland statt. Somit kann auch das größte bayerische Kabarettfestival „Sommerrausch im Seegarten“, das für den 20. Juni 2020 geplant war, in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

Die Gesundheit geht vor, der Spaß geht uns glücklicherweise dadurch nicht verloren, sondern wird verschoben. Der neue Termin für „Sommerrausch im Seegarten“ ist Samstag, der 19. Juni 2021. Alle Tickets behalten Ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden. Die für 2020 angekündigten Künstler haben bereits für 2021 zugesagt. Somit ändert sich lediglich der Termin.

Das Veranstalterteam vom Bayerischen Odenwald und die Stadt Amorbach freuen sich darauf, ihre Gäste im nächsten Jahr begrüßen zu dürfen und wünschen allen eine gute Zeit und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Informationen zum Sommerrausch finden Sie unter
http://www.sommerrausch.de


___________________________________


Hinweise und Sicherheitsanordnungen:

Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt! Außerdem
möchten wir darauf hinweisen, dass sich an allen Tagen nur noch Personen
mit einer Eintrittskarte auf dem Festivalgelände aufhalten dürfen.
Den Anordnungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten! Wir bitten
um Ihr Verständnis.

Keine Haftung für Sach- und Körperschäden, kein Schadensersatz. Die
Nutzung von Regenschirmen ist mit Rücksicht auf andere Zuschauer
nicht gestattet. Bitte benutzen Sie Regencapes.

Umweltschutz geht uns alle an! Bitte helfen Sie mit die Parkanlage sauber
zu halten indem Sie keine Abfälle auf dem Festivalgelände oder auf
dem Weg dorthin hinterlassen. Es werden ausreichend Abfallbehälter
aufgestellt.

Es besteht kein Anspruch auf Kartenrücknahme. Auch evtl. Besetzungs-
oder Programmänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe.

Einlass: 18:00 Uhr

Amorbach

19.06.2021
19:30 Uhr
Tickets
ab 28,50 €
Lilli trifft Daphne de Luxe & Johannes Scherer - "Comedy hoch drei"
"Comedy hoch drei"

Die nordhessische Schnuddel-Lawine Lilli empfängt die großartige Daphne de Luxe und den wunderbaren Johannes Scherer. Die drei sympathischen Humor-Profis präsentieren Ausschnitte aus ihren aktuellen Bühnenprogrammen und sorgen für einen abwechslungsreichen Abend, der die Lachmuskeln fordert!
Daphne de Luxe bringt getreu ihrem Slogan „Comedy in Hülle und Fülle“ auf die Bühne. Wenn die charismatische „Barbie im XL-Format“ scharfzüngig, lebens­bejahend und gewollt zweideutig über ihre Sicht der Dinge plaudert, beweist sie ganz nebenbei allen verbissenen Gewichtskontrolleuren und Kalorienzählern, dass man nicht Größe 36 tragen muss, um zu gefallen. Die Comedy-Lady überzeugt mit ihrer ganz besonderen Mischung aus stilvollem Auftritt, amüsanter Unterhaltung, augenzwinkernder Selbstironie, kabarettistischem Tiefgang, bedingungsloser Authentizität und berührendem Gesang.

Johannes Scherer, der auch mit 9 Jahren noch Stützräder an seinem Fahrrad hatte, sucht nach Antworten und unternimmt eine Sightseeingtour durch unsere schräge Gegenwart, die voller Angsthasen ist. Erwachsene haben Angst vor ihren Kindern, Superreiche vor Steuern und alle fürchten sich davor, ein Schnitzel in einem Restaurant zu essen, das nicht von Trip Advisor empfohlen wurde. Und wer hat eigentlich das bescheuerte Wort „Selbstbedienung“ erfunden? Entweder werde ich bedient oder ich mache es selbst.

Gastgeberin Lilli plaudert sich mit gut sortierten Ein- und Zweideutigkeiten direkt in die Herzen des Publikums. Denn Lilli, die Pflaume im Speckmantel, ist so wie ihre Haarpracht, aufgedreht und schief gewickelt. Sie hat ein Herz aus Gold, das sie gern ein wenig zu weit vorn auf der Zunge trägt. Voller Schwung und überschäumender Lebensfreude verbreitet sie ihr gefährliches Halbwissen und geflunkerte Wahrheiten.
Johannes Scherer - Best Of!
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die
Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf
Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel
(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den
renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf
weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-
Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges
Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In
gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und
Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded,
Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt
Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante
Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen
Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch
ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist
Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher
auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen
gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-
Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold
Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder
weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass auf das Weingut 17:30 Uhr
Johannes Scherer - Best Of!
Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die
Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf
Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel
(„Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den
renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf
weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „BEST OF“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-
Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20jähriges
Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In
gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und
Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded,
Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt
Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante
Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen
Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch
ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.
Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist
Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher
auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen
gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-
Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold
Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder
weniger deutsche Stimme leihen durfte.

Einlass auf das Weingut 17:30 Uhr

Oestrich-Winkel

08.08.2020
19:30 Uhr