Sonntag, 12.01.2020
um 11:00 Uhr

Zimmertheater
Kirchwaldstraße 10
68305 Mannheim






Stück von Hermann Wanderscheck
Deutscher Theaterverlag, Musik und Kompositionen von Derek und Brandon Fiechter
Artwork von Sebastian Müller
Regie: Phillip Valentin

König Leberecht schuldete seinem Nachbarn, König Nimmersatt, viel Geld und doch war ein gütiger Mensch und verteilte sein Vermögen an die Armen in seinem Land.
Die Bewohner des Landes überlegten gemeinsam, wie sie ihrem König in diesen schweren Zeiten helfen könnten. Da hatte die Müllerstochter Florina die Idee, Stroh zu Gold zu spinnen. Doch als sie vor dem Spinnrad saß, wußte sie sich nicht zu helfen.
In ihrer Verzweiflung kam ein kleines Wesen vorbei und half ihr, das Stroh zu Gold zu spinnen.
Als Entlohnung versprach sie ihm ihr erstgeborenes Kind.

Ob dies wohl ein gutes Ende nimmt? Und da ist ja auch noch die Herrin des Waldes, die den Thron für sich erobern will. Wird es Florina und ihren Freunden gelingen, die Mächte des Bösen zu bezwingen?

Einlass ab 10:30 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Rumpelstilzchen - das neue Familienmusical
„Ach wie gut….“ Die Adaption des Märchenklassiker als Familienmusical.

Nachdem ihr Vater dem König ein Versprechen gegeben hat, dass sie unmöglich einhalten kann, befindet sich die arme Müllerstochter Emily in einem Raum voller Stroh, dass sie bis zum Morgengrauen in Gold spinnen soll. Da erscheint ein Fremder, der ihr anbietet, im Tausch gegen ihren Schmuck diese Aufgabe für sie zu übernehmen. Jedoch werden die Herausforderungen für Emily immer größer und bald verfügt sie über keinen weiteren Schmuck zum Handel, was sie dazu zwingt, ihren meistgeliebten und wertvollsten Schatz aufzugeben – sollte sie nicht den Namen des Fremden erraten.

Diese Geschichte aus der Sammlung der Gebrüder Grimm um lockeres Mundwerk, verzweifelte Deals und die Kraft von Namen ist eine Adaption voller Magie, Missetat und Miteinander aus den Federn des Humoristen und Poeten Matt Harvey sowie des preisgekrönten Komponisten Thomas Hewitt Jones in einer Inszenierung von Jacqui Dunnley-Wendt, exklusiv auf Deutsch produziert von Hauke Wendt für Musical Creations Entertainment.

Die frische und teilweise freche Produktion gibt nicht nur der Tochter des Müllers einen Namen, sondern erzählt die Geschichte um den Müller, seine Tochter, den ebenso liebenswerten wie nutzlosen König und Rumpelstilzchen mit eingängiger Musik kurzweilig und zum Nachdenken anregend. Sie ist geeignet für Familien mit Kindern ab ca. 6 Jahren.

Einlass nicht vor 16:30 Uhr. Kein Umtausch, keine Rücknahme.

Hier keine Tickets verfügbar
Rumpelstilzchen
Stück von Hermann Wanderscheck
Deutscher Theaterverlag, Musik und Kompositionen von Derek und Brandon Fiechter
Artwork von Sebastian Müller
Regie: Phillip Valentin

König Leberecht schuldete seinem Nachbarn, König Nimmersatt, viel Geld und doch war ein gütiger Mensch und verteilte sein Vermögen an die Armen in seinem Land.
Die Bewohner des Landes überlegten gemeinsam, wie sie ihrem König in diesen schweren Zeiten helfen könnten. Da hatte die Müllerstochter Florina die Idee, Stroh zu Gold zu spinnen. Doch als sie vor dem Spinnrad saß, wußte sie sich nicht zu helfen.
In ihrer Verzweiflung kam ein kleines Wesen vorbei und half ihr, das Stroh zu Gold zu spinnen.
Als Entlohnung versprach sie ihm ihr erstgeborenes Kind.

Ob dies wohl ein gutes Ende nimmt? Und da ist ja auch noch die Herrin des Waldes, die den Thron für sich erobern will. Wird es Florina und ihren Freunden gelingen, die Mächte des Bösen zu bezwingen?

Mannheim

15.12.2019
16:00 Uhr