Montag, 30.12.2019
um 19:30 Uhr

Christuskirche
Maienstraße 2
79102 Freiburg im Breisgau






Ohne jeden Zweifel zählt das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zu den bekanntesten Kompositionen des großen
Thomaskantors. Die Kantaten I-III sind von Bach für die Aufführung in den Gottesdiensten des 25., 26. und 27. Dezembers
vorgesehen. Passend zur Kirchenjahreszeit bringt das Freiburger Ensemble für Alte Musik Chapelle de la Vigne die erste Hälfte des
Weihnachtsoratoriums nun am 30.12. mit dem festlichen Glanz von Pauken und Trompeten in der Freiburger Christuskirche zur
Aufführung.
Die MusikerInnen der Chapelle de la Vigne musizieren in solistischer Besetzung und historisch-informierter Spielweise, als
Gesangssolisten sind zu hören Sonja Bühler und Julia Kirchner, Sopran; Hanna Roos und Tobias Knaus, Alt; Florian Cramer und
Tiago Oliveira, Tenor sowie Cornelius Leenen und Karsten Müller, Bass.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Städtischer Chor Leverkusen - J.S. Bach Weihnachtsoratorium (Kantaten I, III und VI)
Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach? Am 3. Advent führt der Städtische Chor Leverkusen zusammen mit dem Abteichor Brauweiler in der Kirche St. Joseph die Kantaten I, III und VI auf.
Wenige Werke der musikalischen Weltliteratur springen einen mit solch jugendlicher Frische an wie Bachs 285 Jahre altes Weihnachtsoratorium. Pauken und Trompeten, ein jubelndes D-Dur, auf dessen Boden das ganze Werk steht, melodische Prägnanz und rhythmische, oft fast tänzerische Vitalität machen es zu Bachs populärstem Chorwerk. Das Oratorium folgt den Berichten des Evangelisten Lukas. In der ersten Kantate wird die Geburt Jesu dargestellt, der zweite Teil handelt von der Nachricht der Geburt Jesu an die Hirten, Kantate VI knüpft an die Teile I und III an und erklingt mit Pauken und Trompeten als prachtvoller und feierlicher Abschluss des Gesamtwerks. Die Rezitative werden umrahmt von wunderschönen Chorälen und Arien, die das Geschehene dem Zuhörer näherbringen wollen. Diese festliche und zugleich sehr berührende Musik verkündet die Weihnachtsbotschaft des Evangeliums und ist damit gleichzeitig inniges Gebet.
Eine wunderbare Gelegenheit sich in feierlicher Atmosphäre musikalisch auf Weihnachten einzustimmen.

Städtischer Chor Leverkusen
Abteichor Brauweiler
Neues Rheinisches Kammerorchester Köln
Solisten: Elisabeth Menke (Sopran), Annette Utz (Alt), Ulrich Cordes (Tenor), Christian Palm (Bass)
Leitung: Michael Utz
Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach I-III und VI
Leitung: Jörg-Hannes Hahn

Mit dem Bachorchester Stuttgart und dem Bachchor Stuttgart

Solisten:
Gerlinde Sämann - Sopran
Sonja Koppelhuber - Alt
Andreas Post - Tenor
Uwe Schenker-Primus - Bass

Das Bachorchester Stuttgart besteht freischaffenden Musikern, Professoren und ausgewählten Instrumentalisten der führenden Stuttgarter Orchester (Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und Staatsorchester Stuttgart), die sich durch ihre Ausbildung und ihr Interesse in besonderem Maße der historischen Aufführungspraxis Alter Musik verbunden sehen. Die Musiker verzichten jedoch nicht auf ihr »klassisches« Instrumentarium, um auch Musik des 19. und 20. Jahrhunderts in adäquater Weise realisieren zu können.

Der Bachchor Stuttgart wurde im Jahr 2000 von Jörg-Hannes Hahn gegründet. Der Chor widmet sich einem breit gefächerten Repertoire mit Musik J. S. Bachs, klassischer Oratorienliteratur und geistlicher A-cappella-Musik. Konzertreisen führten den Chor bis nach London, Peking, Rom und Madrid.

Jörg-Hannes Hahn ist künstlerischer Leiter der Reihe »Musik am 13.« Er studierte Kirchenmusik, Orgel, Klavier und Dirigieren. Seit 1996 unterrichtet er Orgel an der Stuttgarter Musikhochschule, seit 2007 als Professor. 2000 führte er einen vielbeachten Zyklus mit gesamten Orgelwerk von J. S. Bach auf, mit zahlreichen Ur- und Erstaufführungen hat er sich um die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts verdient gemacht.

Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium I – III und VI, für Gesangssolisten, gemischten Chor und Orchester

Einlass ab 19:00 Uhr