Mittwoch, 08.01.2020
um 19:00 Uhr

Sophiensaele
Sophienstr. 18
10178 Berlin




Lois Alexander nutzt das Element Wasser als Ausgangspunkt für eine choreografische Auseinandersetzung mit ihrer Position als Frau und Angehörige einer Minderheit. Fest, flüssig, gasförmig – Wasser ist ständig in Veränderung. Umgeben von schmelzenden Eisblöcken hinterfragt die Künstlerin die sozialen Strukturen, die Frauen of Color im Laufe der Geschichte beeinflusst haben, und schreibt die Erzählung aus ihrer eigenen Perspektive neu. In der Verschränkung von Tanz, bildender Kunst und Sound entsteht ein Universum, das die Imagination ungekannter Existenzformen möglich macht.

LANGUAGE NO PROBLEM

DAUER 45 Minuten KONZEPT Lois Alexander, Nina Kay CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Lois Alexander BÜHNE, LICHTDESIGN Nina Kay MUSIKKOMPOSITION Shannon Sea KÜNSTLERISCHE BERATUNG Suzy Blok, Fernando Belfiore DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Alexandra Hennig

Eine Produktion von Lois Alexander in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE und Dansmakers Amsterdam. Unterstützt vom Amsterdams Fonds voor de Kunst im Rahmen des 3Package Deals. Die 29. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore, mapping dance und Tanzfabrik Berlin e.V. Medienpartner: taz.die tageszeitung, Zitty, ExBerliner.

Foto © Michiel Goudswaard

Veranstaltung ausgebucht. Restkarten ggf. ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix