Freitag, 21.02.2020
um 20:00 Uhr

Zirkus Giovanni
Jakobspl. 15
96049 Bamberg




Best of Poetry Slam mit Meral Ziegler, Kaleb Erdmann, Tanasgol Sabbagh und Erik Leichter

Moderation: Christian Ritter

Musik: DJ Käptn Karacho

Bamberg ist Slamberg! Seit 18 Jahren wird Monat für Monat Selbstgeschriebenes auf mittlerweile großen Bühnen überall in der Stadt vorgetragen und vom fachkundigen Publikum bewertet. Bamberg genießt daher den Ruf, eine der Slam-Hauptstädte Deutschlands zu sein. Auf einer sehr besonderen Bühne, der des Zirkus Giovanni, bietet Slam-Impresario Christian Ritter beim Best-of-Slam den Besten ihrer Zunft eine Manege für ihre Wortakrobatik. Tanasgol Sabbagh aus Berlin, Kaleb Erdmann aus Leipzig, Meral Ziegler aus Köln und Erik Leichter aus Hannover werden unterschiedliche Facetten der Vortragskunst präsentieren und – so will es das Slam-Gesetz – sich dem Votum der Zusehenden aussetzen. Denn am Ende kann nur eine/r siegen. Beim Best-of-Format erhalten die SlammerInnen die doppelte der üblichen Bühnenzeit und können so aus dem Vollen ihres Programms schöpfen. Als besonderes Schmankerl, so munkelt man, erwartet das Publikum eine Team-Performance. Musikalisch abgerundet wird der Abend von DJ Käptn Karacho.

Ausverkauft!

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Papp a la Papp Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass 19:00 Uhr
WORD UP! Poetry Slam - Deluxe
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Poetry Slam - Best Of-Show - mario el toro präsentiert
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass 19:00 Uhr
Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Foyer
KEIN POETRY SLAM
KEIN POETRY SLAM

Werft die Wertungsblöcke weg. Streicht die Zahlen. Nehmt dem „Poetry“ das „Slam“. Kein Wettbewerb. Keine Konkurrenz. Einfach Texte und Tamtam.
Zum zweiten Mal schickt die Kaderschmiede 5 der begnadetsten Poet/Innen des Landes gemeinsam auf Tour um an 5
Terminen ein Programm auf die Bühne zu bringen, dass es so mit Sicherheit nicht so schnell wieder zu sehen gibt.
Bei dieser Runde an Bord sind:

Quichotte
Der Name Quichotte steht für Stand-up und Rap-Poetry.
In seiner Bühnenshow „Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“ verbindet der Kölner charmant feinste Stand-up Comedy mit humoristischen Kurzgeschichten, berührenden Gedichten, nagelneuen Songs und einem ausgiebigen, stets ekstatisch gefeierten Freestylerap. Eine abwechslungsreiche Mischung die es in sich hat!


David Friedrich
NDR-Zuschauer und Slam-Fans kennen David Friedrich als Moderator oder Bühnenliteraten.
Als Künstler aktiv ist er schon seit 2006 und hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Zur Zeit ist er mit seinem zweiten Soloprogramm „Aber schön war es doch“ unterwegs - einer Mischung aus Stand-Up, Slam Poetry und Musik.


Victoria Helene Bergemann
Victoria Helene Bergemann, kurz „VHB“, wurde 1997 in einer Kleinstadt im Osten Hamburgs geboren, bis sie 20 Jahre später nach Kiel zog. VHB steht seit Ende 2010 auf Bühnen im In- und Ausland, war Vizemeisterin im deutschsprachigen U20-Poetry Slam, Schleswig-Holstein Meisterin, dreifache Finalistin der Hamburger Stadtmeisterschaft und mehrfache Halbfinalistin der deutschsprachigen Meisterschaften. Zur Zeit ist Victoria mit ihrem Bühnenprogramm „Innere Werte kann ich auch nicht“ auf den Deutschen Bühnen zusehen.

Andy Strauß
Andy Strauß ist ein Sprengmeister der Genre-Grenzen. Es gibt kaum ein Feld, dass er in seiner dreizehnjährigen Bühnenkarriere noch nicht bespielt hat: Ob als durchgeknallter Poetry Slammer, betrunkener Frühstücksfernsehmoderator, Techno-Jesus oder Bühnentänzerin einer Metal-Band im Tütü – überall macht er eine gute Figur.
Zur Zeit ist er mit seinem Soloprogramm „The dark side of the Strauß“ unterwegs - einer Mischung aus Stand-Up, Storytelling, Poetry Slam, Kunst-Performance, Tanz und wirklich merkwürdiger Musik.

Jean-Philippe Kindler
„Du bist 21 Jahre alt und hast die Seele eines 43-Jährigen.“ Das sagte eine Freundin mal über Jean- Philippe Kindler und hatte damit uneingeschränkt recht. Kindler ist deutschsprachiger Poetry Slam Meister 2018 und NRW-Landesmeister im Poetry Slam. Seine Texte sind oftmals politisch, und dabei humorvoll, ohne jedoch dem Anspruch der Ernsthaftigkeit nicht gerecht zu werden. Zur Zeit tourt er mit seinem 1. Soloprogramm „Mensch ärgere Dich“ durch Deutschland - einer Mischung aus Gesellschafts- und Politsatire; mal in Form von Stand-up, mal als Slamtext oder auch als Rap.

Zusammen touren die Poeten mit ihrer Agentur – der Kaderschmiede - durch das Land und präsentieren jeden Abend eine einzigartige Show. Es gibt Musik, StandUp, Freestyle, Hörspiel und natürlich auch ein Best of ihrer Texte zu sehen und hören.
Poetry Slam 43
Eine Reihe für Junge und Junggebliebene

Das kuenstlerhaus43 setzt seine Poetry Slam Reihe fort. Jeweils am letzten Donnerstag im Monat tragen Poeten ihre Geschichten und Gedanken vor. In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sie sich dem Wettkampf und haben nur ein Mikrophon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet wer eine Runde weiter kommt.

Keine Karten mehr im VVK erhältlich. Restkarten ggf. an der Abendkasse bitte kontaktieren Sie uns unter office@kuenstlerhaus43.de oder 0611-172 45 96

Wiesbaden

26.03.2020
20:00 Uhr
KEIN POETRY SLAM
KEIN POETRY SLAM - "Texte und Tamtam"
Saal 2 - bestuhlt, freie Platzwahl

Fünf begnadete Poet*innen gemeinsam auf einer Tour, die es so mit Sicherheit nicht so schnell wieder geben wird. Bei dieser Runde an Bord sind:

Quichotte steht für Stand-up und Rap-Poetry. In seiner Bühnenshow „Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins“ (am 15.11.2019 im Tollhaus) verbindet der Kölner charmant Stand-up Comedy mit humoristischen Kurzgeschichten, Gedichten, Songs und einem ausgiebigen, stets ekstatisch gefeierten Freestylerap. Eine abwechslungsreiche Mischung die es in sich hat!

David Friedrich ist als Künstler seit 2006 aktiv und hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Zurzeit ist er mit seinem zweiten Soloprogramm „Aber schön war es doch“ unterwegs – einer Mischung aus Stand-Up, Slam Poetry und Musik.

Victoria Helene Bergemann, kurz „VHB“, steht seit Ende 2010 auf Bühnen im In- und Ausland, war Vizemeisterin im deutschsprachigen U20-Poetry Slam, Schleswig-Holstein Meisterin, dreifache Finalistin der Hamburger Stadtmeisterschaft und mehrfache Halbfinalistin der deutschsprachigen Meisterschaften. Aktuell tourt Victoria mit ihrem Bühnenprogramm „Innere Werte kann ich auch nicht“.

Andy Strauß ist ein Sprengmeister der Genre-Grenzen. Es gibt kaum ein Feld, dass er in seiner Bühnenkarriere noch nicht bespielt hat: Ob als durchgeknallter Poetry-Slammer, betrunkener Frühstücksfernsehmoderator, Techno-Jesus oder Bühnentänzerin samt Tütü in einer Metal-Band – überall macht er eine gute Figur. Sein aktuelles Soloprogramm heisst „The dark side of the Strauß“, eine Mischung aus Stand-Up, Storytelling, Poetry Slam, Kunst-Performance, Tanz und wirklich merkwürdiger Musik.

Philippe Kindler ist deutschsprachiger Poetry Slam Meister 2018 und NRW-Landesmeister im Poetry Slam. Seine Texte sind oftmals politisch, und humorvoll, ohne dem Anspruch der Ernsthaftigkeit nicht gerecht zu werden. Zurzeit tourt er mit seinem 1. Soloprogramm „Mensch ärgere Dich“ durch Deutschland - einer Mischung aus Gesellschafts- und Politsatire; mal in Form von Stand-up, mal als Slamtext oder auch als Rap.

Texte und Tamtam
Poetry Slam - Dichter sind andere auch nicht
Was ist eigentlich ein Poetry Slam?
Als „Poetry Slam“ bezeichnet man einen modernen Dichterwettstreit, bei dem Autoren ihre selbst geschriebenen Texte auf einer Bühnen vor Publikum präsentieren. Poetry Slams sind Mitte der 80er Jahre in Chicago entstanden und haben sich im Laufe der Zeit weltweit so erfolgreich verbreitet, dass inzwischen in nahezu jeder deutschen Großstadt mindestens ein regelmäßiger Poetry Slam ausgetragen wird.
Bei einem Poetry Slam sind drei einfache Regeln zu befolgen:
Die vorgetragenen Texte müssen von den Hauptakteuren bzw. Autoren, den sogenannten „Slam Poeten“ oder „Poetry Slammern“, selbst geschrieben sein.
Poetry Slammer dürfen für ihren Auftritt weder Requisiten noch Musikinstrumente verwenden.
Poetry Slammer müssen sich außerdem an ein vorgegebenes Zeitlimit von durchschnittlich fünf Minuten halten. (In der Lagerhalle 7 Minuten.)
Den Autoren stehen bei einem Poetry Slam also immer nur ihre Körper und ihre selbst verfassten Texte zur Verfügung, um innerhalb von fünf (sieben) Minuten mit ihrem witzigen, nachdenklichen oder gereimten Stück Bühnenliteratur das Publikum zu begeistern. Am Ende einer solchen Veranstaltung wird durch das Publikum ein Sieger bestimmt, doch wichtiger als der sportliche Wettkampf sind stets das gesprochene Wort und die Kunst an sich. Traditionell sind die Werke von Poetry Slammern komisch oder ernst und beschäftigen sich häufig mit Alltäglichem oder Erlebtem. Aber generell ist alles erlaubt und alles darf erwartet werden.
http://www.lektora.de/poetry-slam/

Teilweise eingeschränkte Sicht und Stehplätze.

Osnabrück

07.05.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 5,70 €
Papp a la Papp Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass 19:00 Uhr
HESSENSLAM 2020 - Eröffnungsshow
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
HESSENSLAM 2020 - Halbfinale I
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
HESSENSLAM 2020 - Halbfinale II
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
HESSENSLAM 2020 - Finale
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
WORD UP! Poetry Slam - Deluxe
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
7. Rietberger Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Veranstalter: kulturig e. V. / Stadtbibliothek Rietberg
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #10
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

27.06.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
Poetry Slam
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Best of Poetry Slam - Sumpfe Slam Premium
Willkommen zur Champions League des Poetry Slams.
Bei dieser Dichterschlacht streiten fünf der besten deutschsprachigen Slam Poet*Innen um eure Gunst. Alles ist möglich! Ob zarte Lyrik, rhythmisches Storytelling, ob Humor oder deepes Zeug. Zwei Runde à 6 Minuten haben die Poet*Innen Zeit euch mit selbstgeschriebenen Texten und ihrer Performance zu verzaubern. Welche beiden Dichter*Innen es am Ende ins Finale schaffen, entscheidet ihr, das Publikum!
Durch den Abend führt in alter Tradition Slam Moderator Gerrit Wilanek.
Lasst euch von Worten entführen, verführen, verzaubern, betören, belustigen, verstören, erregen und entspannen.
In diesem Format erlebt ihr was Poetry Slam alles sein kann.
Dafür treten für euch ans Mikrophon:
1. TANJA SCHWARZ. Die Ausnahmepoetin aus Hannover spinnt lauschige Lyrik zu berührenden Geschichten, denen sich keiner entziehen kann. Wer nah am Wasser gebaut ist, sollte Taschentücher im Handgepäck haben.


2. FLORIAN WINTELS. Der Niedersächsisch/bremische Rekordmeister und Lausbub verdreht seinem Publikum mit Lyrik, allerfeinstem Humor und jeder Menge Swag den Kopf.

3. THERESA SPERLING. Sie kommt weit aus dem Westen und bearbeitet lyrisch engagiert gesellschaftliche Themen. Sie schaut dahin wo es weh tut.


4. DOMINIK BARTELS. `Entertainment First´ lautet sein Motto, und das obwohl er aus Helmstedt kommt. Wenn er seine Geschichten, gern in Prosa, zelebriert, drängt sich Pointe an Pointe. Erst wenn sich eurer Lachen zur Ekstase steigert, findet er Frieden.


5. JENNY LY-RIECK. Die Hamburgerin rührt Worte zu Zuckerwatte. Wer sich dabei nicht augenblicklich in Jenny verliebt, hat einfach kein Herz oder hasst den HSV.

Also genießt die Show und feiert Live-Literatur, und wer weiß, vielleicht zieht es euch dann selbst einmal auf eine Poetry Bühne. Wir freuen uns drauf!
Aufgrund der Nachfrage empfehlen wir den Vorverkauf.
Poetry Slam - mit Lars Ruppel
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!
Leeraner Poetry Slam - Der Kampf um den Goldenen Kutter
Es heißt wieder “LEINEN LOS!” für den Leeraner Poetry Slam und den Kulturpreis “Goldener Kutter” im - für dieses Jahr geht am Samstag, 21.03.2020 im Theater an der Blinke bereits in die neunte Runde. Der gebürtige Leeraner, Autor, Moderator und bekannter Poetry-Slammer Andy Strauß nimmt euch an die Hand um euch durch den Abend zu führen. Vier talentierte Künstler werden in den Ring steigen um in Wortsport Poetry Slam gegeneinander anzutreten und um die Gunst des Publikums zu duellieren. Als Heldin der Heimat steht erstmals die gebürtige Leeranerin Sylvie Gühmann auf der Bühne, welche mit mit ihrem Buch “Fettnäpchenführer Ostfriesland - eine Ode an das Moin” seit Wochen für Aufsehen sorgt. Poetry Slam, das sind selbstgeschriebene Texte, gepaart mit einer kreativen und unterhaltsamen Darbietung der Beiträge! Das Besondere beim Poetry Slam - die Verbindung zwischen Publikum und Slammern. Mit lautstarkem Applaus und den vorher verteilten Punktetafeln von 1 bis 10 bewertet das Publikum die Künstler direkt nach ihrem Einsatz. Verkleidungen und Requisiten sind für die Künstler untersagt, ebenso durchgängiger Gesang. Dem Sieger / der Siegerin winkt neben Ruhm und der Ehre eine Trophäe, nämlich der Leeraner Kulturpreis „Goldener Kutter“! Wir sind gespannt, wer von diesen talentierten Künstlern dieses Mal mit dem Leeraner Kulturpreis “Goldener Kutter” nach Hause schippern wird: Auf der Bühne steht der amtierende Vizemeister der deutschsprachigen Meisterschaften Rainer Holl aus Leipzig, die Vize Landesmeisterin von Rheinland Pfalz Rebecca Heims aus Bochum, der mehrfache Finalist der Schleswig-Holstein-Meisterschaften und mehrfacher Teilnehmer an den deutschsprachigen Meisterschaften Helge Albrecht aus Kiel, sowie die aus Hamburg stammende Lotta Emillia, welche ebenfalls an an den deutschsprachigen Meisterschaften im vergangenen Jahr in in Berlin auf der Bühne stand. Den musikalischen Beitrag liefert David Weber aus Berlin.

Einlass 19:30 Uhr

Leer

21.03.2020
20:00 Uhr
Leeraner Poetry Slam - Der Kampf um den Goldenen Kutter
Es heißt wieder “LEINEN LOS!” für den Leeraner Poetry Slam und den Kulturpreis “Goldener Kutter” im - für dieses Jahr geht am Samstag, 21.03.2020 im Theater an der Blinke bereits in die neunte Runde. Der gebürtige Leeraner, Autor, Moderator und bekannter Poetry-Slammer Andy Strauß nimmt euch an die Hand um euch durch den Abend zu führen. Vier talentierte Künstler werden in den Ring steigen um in Wortsport Poetry Slam gegeneinander anzutreten und um die Gunst des Publikums zu duellieren. Als Heldin der Heimat steht erstmals die gebürtige Leeranerin Sylvie Gühmann auf der Bühne, welche mit mit ihrem Buch “Fettnäpchenführer Ostfriesland - eine Ode an das Moin” seit Wochen für Aufsehen sorgt. Poetry Slam, das sind selbstgeschriebene Texte, gepaart mit einer kreativen und unterhaltsamen Darbietung der Beiträge! Das Besondere beim Poetry Slam - die Verbindung zwischen Publikum und Slammern. Mit lautstarkem Applaus und den vorher verteilten Punktetafeln von 1 bis 10 bewertet das Publikum die Künstler direkt nach ihrem Einsatz. Verkleidungen und Requisiten sind für die Künstler untersagt, ebenso durchgängiger Gesang. Dem Sieger / der Siegerin winkt neben Ruhm und der Ehre eine Trophäe, nämlich der Leeraner Kulturpreis „Goldener Kutter“! Wir sind gespannt, wer von diesen talentierten Künstlern dieses Mal mit dem Leeraner Kulturpreis “Goldener Kutter” nach Hause schippern wird: Auf der Bühne steht der amtierende Vizemeister der deutschsprachigen Meisterschaften Rainer Holl aus Leipzig, die Vize Landesmeisterin von Rheinland Pfalz Rebecca Heims aus Bochum, der mehrfache Finalist der Schleswig-Holstein-Meisterschaften und mehrfacher Teilnehmer an den deutschsprachigen Meisterschaften Helge Albrecht aus Kiel, sowie die aus Hamburg stammende Lotta Emillia, welche ebenfalls an an den deutschsprachigen Meisterschaften im vergangenen Jahr in in Berlin auf der Bühne stand. Den musikalischen Beitrag liefert David Weber aus Berlin.

Einlass 19:30 Uhr
WoW Poetry Slam - Hemer - Teil 4
Poetry Slam – das ist brandaktuelle Literatur in ihrer lebendigsten Form. Taufrische Texte und bewegende Performance: Nur wer damit in die Herzen des Publikums trifft, kann sich auf dieser Bühne im Wettstreit behaupten.

Slammen kann jeder, der seiner eigenen Poetik folgt: Von klassischer oder moderner Lyrik und Lautpoesie über Kabarett- und Comedy-Beiträge bis zu Kurzgeschichten sind alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst erlaubt. Doch ohne das Publikum werden hier keine Erfolge gefeiert – Rhythmus und Performance sind Trumpf, denn die Interaktion zwischen Publikum, Slampoet und Moderator ist ein grundlegender Bestandteil. So stellen die Zuhörer nicht nur die Jury des Wettbewerbs, sondern sind dazu aufgerufen, ihre Meinung kundzutun. Marc Smith, der als Erfinder dieser Vortragsform gilt, forderte die ersten Slam-Zuhörer im Chicago der 80-er Jahre auf, ihr Missfallen an einem Beitrag mit Fingerschnipsen oder Trampeln zu zeigen: „Slam ist das Paradebeispiel für die Demokratisierung der Kunst.“ Nach der englischsprachigen ist die deutschsprachige Slam-Szene die zweitgrößte der Welt. Hier finden mehr als 130 Poetry Slams regelmäßig statt und erreichen dabei bis zu rund tausend Zuschauer pro Veranstaltung. Deutschsprachige Slampoeten wurden vom Goethe-Institut auf alle Kontinente eingeladen, geben Workshops an Universitäten und Schulen, sind auf Buchmessen und treten auf Literaturfestivals auf.

Eine überwältigende Show ist garantiert, wenn wildentschlossene Poeten die Bühne erobern – lass Dich in ihren Bann ziehen und sei dabei wenn das Publikum johlt und die Stimmung überkocht!

Einlass: 16:00 Uhr
Deidamia — Slam Poetry meets Händel-Oper
Für die Veranstaltung Deidamia mit dem preisgekrönten Slam Poeten Pierre Jarawan, die wegen einer Erkrankung des Künstlers verschoben werden musste, steht nun ein neuer Termin fest. Gemeinsam mit den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen lädt der Göttinger Literaturherbst dazu ein, die spannende Version der Händel-Oper „Deidamia“ im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes zu erleben. Die Corvinuskirche bleibt Gastgeber der hochkarätigen Veranstaltung. Der Vorverkauf ist ab sofort wieder geöffnet.

100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen – dieser Meilenstein wird gefeiert mit der Aufführung aller 42 Opern des Komponisten. Als Kooperationspartner der Festspiele präsentiert der Göttinger Literaturherbst ein literarisch-musikalisches Programm rund um die Oper Deidamia mit dem mehrfach preisgekrönten Autor und Slam Poeten Pierre Jarawan ("Am Ende bleiben die Zedern"). Dieser verfasst exklusiv für die Veranstaltung neue Texte und liest Auszüge aus dem Originallibretto. Begleitet wird der Autor von der Sopranistin Anna-Lena Elbert und Johanna Soller an der Orgel. Ein Abend rund um Krieg, Frieden und Gender-Klischees.

Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit dem Autor und den Künstlerinnen statt. Durch die Veranstaltung führt Tobias Wolff, Geschäftsführender Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen.

In Kooperation mit den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen.

Foto: Marvin Ruppert

Einlass 18:45 Uhr
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #12
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

07.11.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
4. Poetry Slam im K - Mit Moderator Johannes Elster
Der Poetry Slam im K kann bereits auf eine feste Fangemeinde zählen und begeistert Jahr für Jahr Fans des Dichterwettstreits. Die Themen der Texte reichen von Politik bis hin zu wissenschaftlichen Inhalten. Lassen Sie sich begeistern!

Theatersaalfoyer, Einlass ab 19:00 Uhr

Kornwestheim

26.03.2020
20:00 Uhr
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #15
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

26.06.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe - Poetry Slam Villingen-Schwenningen #17
Poetry Slam: Dichterwettstreit deluxe im Capitol Lichtspieltheater
moderiert von Elias Raatz

Poetry Slam ist eine Art moderner Dichterwettstreit, bei dem KünstlerInnen eigene Texte live performen. Erleben Sie an einem Abend das Beste aus Lyrik, Comedy, Poesie, Kabarett und Lesung - im Kultkinosaals des Capitols in Schwenningen!
Die SiegerInnen der beiden jährlichen Slams im Capitol treten jedes Jahr beim BEST OF Poetry Slam an.

Die Teilnehmer der einzelnen Events werden auf
http://www.fb.com/dichterwettstreitdeluxe/events angekündigt.

WAS IST POETRY SLAM?
Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte live performen. Die Texte der einzelnen Poeten sind weit gestreut und können verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch, …
Beim Poetry Slam ist beinahe alles möglich, mit dem Ziel, den Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Ein Slam-Abend möchte Ihnen mehr bieten als klassische Lyrik, Comedy, Kabarett, Lesung oder Satire, indem er alles an einem Abend liefert. Dabei ist er stets als Wettbewerb gestaltet, bei dem das Publikum den Sieger oder die Siegerin des Abends kürt.

MODERATION:
Elias Raatz

PRÄSENTIERT VON:
Dichterwettstreit deluxe, der Veranstaltungsreihe & Künstleragentur aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

PRESSESTIMMEN:
• „Sie alle hatten Themen zum Mitfühlen, Applaudieren und vor allem zum Mitlachen, da sich das altersgemischte Publikum gut in die Themen einfühlen konnte. […] Der Beifall dafür war nicht aufzuhalten und die Gäste verließen den Saal sowohl erheitert als auch nachdenklich in die Nacht.“ (Corinna Benner, Schwarzwälder Bote)
• „Publikum lacht reichlich Tränen“ (Renate Zährl, Schwarzwälder Bote)
• „Es sind Literaturveranstaltungen, die Sprachtalenten eine Bühne bieten; die das Groteske oder Absurde ebenso bedienen wie das Ästhetische; die für Nachdenklichkeit sorgen und die nicht zuletzt feine Unterhaltung sind: die Poetry Slams.“ (Gunter Faigle, Südkurier)
• "Das Publikum geht voll mit." (Timo Kammerer, Südkurier)
• „Das Publikum goutierte die Leistungen jedes einzelnen Teilnehmers mit dem berechtigten Beifall. ‚Der Intellekt dieser Veranstaltung und die Texte, die Lust auf Sprache machen‘, brachte es eine Zuhörerin im Deutschen Haus auf den Punkt, was für sie den Abend ausmachte.“ (Roland Sprich, Südkurier)

Villingen-Schwenningen

13.11.2021
20:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €