Montag, 17.02.2020
um 20:00 Uhr

Bistumshaus St. Otto
Heinrichsdamm 32
96047 Bamberg




Trotz ihres bedeutenden Stellenwerts in der Weltliteratur wird die türkische Gegenwartsliteratur im deutschsprachigen Raum meist wenig zur Kenntnis genommen. Dabei ist die zeitgenössische Literatur der Türkei ebenso vielfältig wie weltoffen, so modern wie traditionsverliebt, so formlos wie formvollendet. Insbesondere die türkische Lyrik blickt auf eine 1000-jährige Tradition zurück und hat eine Dichtung von Weltgeltung hervorgebracht, die von einer einzigartigen Lebendigkeit ist. Im Bereich der Lyrik gibt es hierzulande noch viele literarische Kostbarkeiten aus der Türkei zu entdecken.

Bei dieser literarischen Entdeckungsreise spannt der Bamberger Schriftsteller und Turkologe Nevfel Cumart mit Porträts und ausgewählten Texten von den drei bedeutendsten Dichtern einen literarischen Bogen durch die moderne türkische Lyrik. Zunächst begegnen die Zuhörer den revolutionären Versen Nazim Hikmets, der die Dichtung vom Elfenbeinturm des osmanischen Hofs in die anatolische Steppe holte. Im Anschluss daran folgen die naiv-verspielten Gedichte Orhan Veli Kaniks, der mit seinen fremdartigen Texten auf seine eigene unnachahmliche Weise bahnbrechend für die moderne Lyrik gewesen ist. Die vielschichtigen und kosmopolitischen Gedichte von Fazil Hüsnü Daglarca, der bis zu seinem Tod 2008 als der kreativste und zugleich produktivste Lyriker der Neuzeit galt, ergänzen das Spektrum der Lesung.

Zum Autor:
Nevfel Cumart, geboren 1964, studierte Turkologie, Arabistik, Iranistik und Islamwissenschaft und arbeitet seit 1992 als freiberuflicher Schriftsteller, Journalist, Referent und Übersetzer. Er veröffentlichte bislang 18 Gedichtbände und eine Sammlung mit Erzählungen. Für sein literarisches Werk erhielt er diverse Literaturpreise, u. a. den Kulturpreis Bayern (2008), den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung (2009), den Pax-Bank-Preis (2011) und die Poetik-Professur der Universität Innsbruck (2012). Im Juli 2014 überreichte ihm Bundespräsident Gauck persönlich das Bundesverdienstkreuz am Bande. Cumart hält auch Vorträge und leitet Seminare über verschiedene Aspekte der islamischen Religion, die Lebenssituation der Ausländer in Deutschland sowie über die türkische Gesellschaft und Kultur. Seine Lese- und Vortragsreisen führten ihn mehrfach ins Ausland (u. a. England, Irland, Schweiz, Türkei, Dänemark, Finnland).

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix