Sonntag, 08.12.2019
um 15:00 Uhr

Comödie Fürth
Comödien-Platz 1
90762 Fürth




Klassik trifft den Swing der 60ies – nach Franz Lehar

Inszenierung: Stephanie Schimmer

Musik: Thilo Wolf

Ausstattung: Annemarie Bulla

Mitwirkende: Volker Heißmann, Martin Rassau, Kerstin Ibald, Patrick Dull, Christiane Marie Riedl, KS Josef Forstner, Bernhard Ottinger, Christin Deuker, Andre‘ Sultan-Sade, Sebastian Parotte.

Das Stück: 1960 – Millionär und Modeversandhaus-Inhaber Arthur Julius (Bernhard Ottinger) schickt seinen arbeitsscheuen Sohn Danilo(Volker Heißmann) zusammen mit Buchhalter Njegus (Martin Rassau) von Fürth nach Paris. Eine neue Filiale soll dort eröffnet werden, doch Danilo genießt lieber das süsse Leben und denkt nicht an Arbeit. Was tun, um den Sohn auf den rechten Weg zu bringen? Vater Julius greift zur List, gibt vor, seine Sekretärin Hanna (Kerstin Ibald) zu heiraten, und fingiert dann seinen Tod. Hanna fährt nach Paris, dreht Danilo den Geldhahn zu, ist aber selbst sehr spendabel – was ihr etliche abgebrannte Pariser Gigolos als Verehrer bringt. Diese spekulieren auf eine Hochzeit mit der „lustigen Witwe“, um sich selbst zu sanieren.
Ein Happy End zwischen Danilo und Hanna – in weiter Ferne

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Heißmann & Rassau - "wenn der Vorhang zwei Mal fällt"
Nach über dreieinhalb gemeinsamen Jahrzehnten von Volker Heißmann und Martin Rassau ist die Zeit endlich reif für ein Programm, wie es noch keines zuvor gab: „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ ist eine furiose Zwei-Mann-Show über die Bretter, die nicht nur für Heißmann & Rassau die Welt bedeuten – und zwar ganz egal, ob sich diese Bretter nun in der Olympiahalle München, dem Ohnsorgtheater Hamburg, der Stadthalle Wien oder aber im Gemeindesaal von Strullendorf befinden. Erleben Sie Frankens beliebteste Komödianten in einer hinreißend witzigen Liebeserklärung ans Theater und seine vielseitigen, überdrehten und oft genug auch nur völlig durchgeknallten Protagonisten. Die zwei begnadeten Verwandlungskünstler stürzen sich dabei in unglaubliche Anekdoten, spannende Erlebnisse sowie absurde Abenteuer vor, hinter, über und manchmal auch unter der Bühne. Dabei schlüpfen sie wieder in jede Menge verrückter Rollen vom großspurigen Kulturreferenten über den aufgeblasenen Kritiker oder die liebestolle Garderobiere bis zum zerstreuten Kartenabreißer und viele andere irrwitzige Charaktere mehr. Brandneue Sketche und Klassiker aus den Anfangsjahren sind ebenso mit dabei wie die Kult-Witwen "Waltraud & Mariechen", die natürlich nicht fehlen dürfen, wenn´s einen vergnüglichen Abend lang rund ums große Theater und kleine Dramen (oder umgekehrt) geht.

Einlass ab 18:30 Uhr
Heissmann & Rassau - Wenn der Vorhang zwei Mal fällt
VERLEGT auf den 23.11.2020
Karten behalten Gültigkeit, können aber auch bei der jeweilige Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

+++

Wenn der Vorhang zwei Mal fällt

Nach über dreieinhalb gemeinsamen Jahrzehnten von Volker Heißmann und Martin Rassau ist die Zeit endlich reif für ein Programm, wie es noch keines zuvor gab: „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ ist eine furiose Zwei-Mann-Show über die Bretter, die nicht nur für Heißmann & Rassau die Welt bedeuten – und zwar ganz egal, ob sich diese Bretter nun in der Olympiahalle München, dem Ohnsorgtheater Hamburg, der Stadthalle Wien oder aber im Gemeindesaal von Strullendorf befinden. Erleben Sie Frankens beliebteste Komödianten in einer hinreißend witzigen Liebeserklärung ans Theater und seine vielseitigen, überdrehten und oft genug auch nur völlig durchgeknallten Protagonisten. Die zwei begnadeten Verwandlungskünstler stürzen sich dabei in unglaubliche Anekdoten, spannende Erlebnisse sowie absurde Abenteuer vor, hinter, über und manchmal auch unter der Bühne. Dabei schlüpfen sie wieder in jede Menge verrückter Rollen vom großspurigen Kulturreferenten über den aufgeblasenen Kritiker oder die liebestolle Garderobiere bis zum zerstreuten Kartenabreißer und viele andere irrwitzige Charaktere mehr. Brandneue Sketche und Klassiker aus den Anfangsjahren sind ebenso mit dabei wie die Kult-Witwen "Waltraud & Mariechen", die natürlich nicht fehlen dürfen, wenn´s einen vergnüglichen Abend lang rund ums große Theater und kleine Dramen (oder umgekehrt) geht.

Einlass ab 18:30 Uhr

Wunsiedel

29.05.2020
19:30 Uhr
Heissmann & Rassau - Wenn der Vorhang zwei Mal fällt
VERLEGT auf den 23.11.2020
Karten behalten Gültigkeit, können aber auch bei der jeweilige Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

+++

Wenn der Vorhang zwei Mal fällt

Nach über dreieinhalb gemeinsamen Jahrzehnten von Volker Heißmann und Martin Rassau ist die Zeit endlich reif für ein Programm, wie es noch keines zuvor gab: „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ ist eine furiose Zwei-Mann-Show über die Bretter, die nicht nur für Heißmann & Rassau die Welt bedeuten – und zwar ganz egal, ob sich diese Bretter nun in der Olympiahalle München, dem Ohnsorgtheater Hamburg, der Stadthalle Wien oder aber im Gemeindesaal von Strullendorf befinden. Erleben Sie Frankens beliebteste Komödianten in einer hinreißend witzigen Liebeserklärung ans Theater und seine vielseitigen, überdrehten und oft genug auch nur völlig durchgeknallten Protagonisten. Die zwei begnadeten Verwandlungskünstler stürzen sich dabei in unglaubliche Anekdoten, spannende Erlebnisse sowie absurde Abenteuer vor, hinter, über und manchmal auch unter der Bühne. Dabei schlüpfen sie wieder in jede Menge verrückter Rollen vom großspurigen Kulturreferenten über den aufgeblasenen Kritiker oder die liebestolle Garderobiere bis zum zerstreuten Kartenabreißer und viele andere irrwitzige Charaktere mehr. Brandneue Sketche und Klassiker aus den Anfangsjahren sind ebenso mit dabei wie die Kult-Witwen "Waltraud & Mariechen", die natürlich nicht fehlen dürfen, wenn´s einen vergnüglichen Abend lang rund ums große Theater und kleine Dramen (oder umgekehrt) geht.

Einlass ab 18:30 Uhr
Die Lustige Witwe mit Heissmann und Rassau - Klassik trifft den Swing der 60ies – nach Franz Lehar
Klassik trifft den Swing der 60ies – nach Franz Lehar

Fürth und Paris, um 1960: Der Selfmade-Millionär und Modeversandhaus-Inhaber Arthur Julius hat seinen arbeitsscheuen Sohn Danilo von Franken nach Paris geschickt, um den dortigen Modemarkt zu erobern. Doch in der Metropole an der Seine angekommen, denkt der Playboy an alles andere als an seine Arbeit. Stattdessen genießt er das süße Leben in vollen Zügen und wird Stammgast im Nachtclub „Maxim“. Auch der aus Fürth mitgereiste, sonst so korrekte Buchhalter Njegus hat sich in Paris zu einem Dandy entwickelt und ganz und gar vergessen, dass er gemeinsam mit Danilo in der Stadt der Liebe eigentlich eine neue Filiale eröffnen sollte. Um den Sohnemann, der in absehbarer Zeit das Familienimperium übernehmen soll, auf den rechten Weg zu führen, hilft nur eine List.

Julius gibt vor, seine Sekretärin Hanna zu heiraten und fingiert dann seinen Tod. Die graue Maus Hanna reist nun zu ihrem „Stiefsohn“ nach Paris und dreht ihm prompt den Geldhahn zu. Danilo ist das erste Mal in seinem Leben gezwungen, echter Arbeit nachzugehen. Hanna ihrerseits wirft, in Julius Auftrag und sehr zum Ärger Danilos, das Geld mit beiden Händen zum Fenster hinaus. Dies beschert ihr nicht zuletzt unzählige abgebrannte Pariser Playboys als Verehrer, die sich durch eine Hochzeit mit der „lustigen Witwe“ finanziell sanieren wollen. Aus der Not heraus beginnen Danilo und Njegus tatsächlich an einer Modenschau zu arbeiten, wobei sich Njegus als wahres Modegenie entpuppt. Auch Danilo schlägt sich wacker und macht Hanna durch seinen Fleiß und seine Einsatzbereitschaft auf sich aufmerksam. Die beiden verlieben sich. Doch Danilo traut sich nicht, ihr seine Liebe zu gestehen, aus Angst, seine Angebetete könnte meinen, er wäre nur hinter ihrem vermeintlichen Geld her ...

Inszenierung: Stephanie Schimmer
Musik: Thilo Wolf
Ausstattung: Annemarie Bulla
Heißmann & Rassau - "Wenn der Vorhang zwei Mal fällt"
Nach über dreieinhalb gemeinsamen Jahrzehnten von Volker Heißmann und Martin Rassau ist die Zeit endlich reif für ein Programm, wie es noch keines zuvor gab: „Wenn der Vorhang zwei Mal fällt“ ist eine furiose Zwei-Mann-Show über die Bretter, die nicht nur für Heißmann & Rassau die Welt bedeuten – und zwar ganz egal, ob sich diese Bretter nun in der Olympiahalle München, dem Ohnsorgtheater Hamburg, der Stadthalle Wien oder aber im Gemeindesaal von Strullendorf befinden. Erleben Sie Frankens beliebteste Komödianten in einer hinreißend witzigen Liebeserklärung ans Theater und seine vielseitigen, überdrehten und oft genug auch nur völlig durchgeknallten Protagonisten. Die zwei begnadeten Verwandlungskünstler stürzen sich dabei in unglaubliche Anekdoten, spannende Erlebnisse sowie absurde Abenteuer vor, hinter, über und manchmal auch unter der Bühne. Dabei schlüpfen sie wieder in jede Menge verrückter Rollen vom großspurigen Kulturreferenten über den aufgeblasenen Kritiker oder die liebestolle Garderobiere bis zum zerstreuten Kartenabreißer und viele andere irrwitzige Charaktere mehr. Brandneue Sketche und Klassiker aus den Anfangsjahren sind ebenso mit dabei wie die Kult-Witwen "Waltraud & Mariechen", die natürlich nicht fehlen dürfen, wenn´s einen vergnüglichen Abend lang rund ums große Theater und kleine Dramen (oder umgekehrt) geht.

Einlass: 19:00 Uhr