Samstag, 14.12.2019
um 19:30 Uhr

Landesbühne Rheinland-Pfalz im Schlosstheater
Theaterplatz 3
56564 Neuwied




Am 14. Dezember wird es weihnachtlich im Schlosstheater. Glühweinduft, Kerzenschein und Tannenzweige, festlicher Glanz und hausgemachte Plätzchen. Wenn die Landebühne Rheinland-Pfalz zur 1. Neuwieder Weihnacht einlädt, putzt sich das ganze Schlosstheater vorweihnachtlich heraus. Zu den Klängen von Cologne Concert Brass, lädt Intendant Lajos Wenzel zu einem festlichen Weihnachtsabend für die ganze Familie.

Das junge, professionelle Blechblasensemble Cologne Concert Brass unterhält mit ihren festlichen Interpretationen der schönsten internationalen Weihnachtlieder seit vielen Jahren Zuhörer aus aller Welt auf der Bühne des Kölner Weihnachtmarktes. Mit viel Liebe erwecken sie den traditionellen Klängen auf ihren Instrumenten zum Leben und laden Jung und Alt zum träumen und mitsingen ein.

Frank Voss wird dazu weihnachtliche Gedichte und humorvolle Geschichten vortragen und auf ganz eigene Art zum Schmunzeln und Nachdenken anregen. Und vielleicht legt das Schlosstheater noch zusätzliche weihnachtliche Überraschungen für die Zuhörer unter den Weihnachtbaum. Lassen Sie sich überraschen.

Ein Abend für alle Sinne, der Herz und Verstand auf die Adventszeit, als Zeit der Muße, Besinnlichkeit und Liebe einstimmt.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Weihnachtskonzert - "Schwingt freudig euch empor"
Samstag, 19. Dezember 2020, 18:00 Uhr, Kaiserdom, Königslutter

Weihnachtskonzert „Schwingt freudig euch empor“

Johann Sebastian Bach:
Kantaten „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 62 und „Schwingt freudig euch empor“ BWV 36
Camille Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

Martina Nawrath, Sopran
Antje Siefert, Mezzosopran
Kathrin Hildebrandt, Alt
Jörn Lindemann, Tenor
Marco Vassalli, Bass
Propsteikantorei Königslutter
Camerata Instrumentale Berlin
Matthias Wengler

Bachs Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ BWV 62 erklang erstmals am 1. Advent 1724 in Leipzig. Auch in der bekannteren Kantate „Schwingt freudig euch empor" BWV 36, die erstmals am 1. Advent 1731 in der Leipziger Nikolaikirche erklang, wird der Luther-Choral „Nun komm der Heiden Heiland“ mehrfach zitiert. Bereits mit 23 Jahren hatte Camille Saint-Saëns an der Pariser Église de la Madeleine das Amt des Organisten inne. Seine Amtszeit weihte er gleich mit einer eigenen Komposition ein: Das Oratorio de Noël wurde in der Weihnachtsnacht 1858 uraufgeführt. Obwohl Saint-Saëns gleich zu Beginn dem großen Thomaskantor seine Reverenz in Gestalt eines Präludiums „im Stil Seb. Bachs“ erweist, diente als Vorbild eher der Lyrismus der französischen Kirchenmusik des 19. Jahrhunderts Mit seiner pastoralen Grundstimmung wurde dieses Weihnachtsoratorium zu einem der meist aufgeführten Werke des Komponisten.

Eintritt: 25,00/20,00/10,00 Euro, 50% ermäßigt für Schüler und Studenten
Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe und
http://www.reservix.de

Einlass 17:30 Uhr

Königslutter am Elm

19.12.2020
18:00 Uhr
Tickets
ab 10,00 €