Sonntag, 08.12.2019
um 17:00 Uhr

Congress Center Rosengarten
Rosengartenplatz 2
68161 Mannheim




Unter der Leitung des jungen venezolanischen Dirigenten Miguel Ercolino präsentieren die 80 Musikerinnen und Musiker in ihrem Nikolauskonzert ein fantasievolles Konzertprogramm. Im ersten Teil des Abends erklingt mit James Barnes’ Fantasy Variations ein überaus populäres Stück. Alle Register des Blasorchesters werden darin mit ihren klanglichen Charakteristika in Szene gesetzt. Dieses farbige und abwechslungsreiche Werk ist ein Klassiker des Genres Sinfonische Bläsermusik. Erst frisch getrocknet ist dagegen die Tinte von Lucian Beschius Konzert für Bassposaune, dessen Uraufführung durch die Mannheimer Bläserphilharmonie in China gerade einmal drei Monate zurückliegt. Der Solist, Hector Prieto – Orchestermusiker und Dozent an der Universität Peking – wird eigens für dieses Konzert aus China anreisen.

Der festliche zweite Teil des Programms beginnt mit Felix Mendelssohns Ouvertüre für Harmoniemusik. Danach verbreiten freudig tänzerische Stücke und besinnliche Musik weihnachtliche Stimmung und einen Vorgeschmack auf den nahenden Jahreswechsel.

Die Mannheimer Bläserphilharmonie widmet sich seit über 30 Jahren der sinfonischen Bläsermusik und ist in dieser Zeit zu einem einzigartigen Bestandteil des Kulturlebens im Südwesten Deutschlands geworden. Dem Orchester gehören 80 junge Musikerinnen und Musiker an – somit ist es einer der größten Klangkörper seiner Art. Seit September 2015 hat der gebürtige Venezolaner Miguel Ercolino die künstlerische Leitung des Orchesters inne. Zahlreiche Konzerte, Wettbewerbsteilnahmen und Tourneen durch Japan, die USA und innerhalb Europas verschafften dem Orchester international große Anerkennung. Im Sommer 2019 wurde die Bläserphilharmonie vom chinesischen Verband für Blasorchester zu einer Konzertreise von Peking nach Shanghai mit insgesamt neun Konzerten eingeladen.

Einlass: 15:30 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix