Marek Herz und Christopher Herrmann sind vielen Jahren in besonderer Weise mit dem kuenstlerhaus43 verbunden: Sie spielten beim Viertelfrühstück und beim Straßenfest vor dem Haus. Kenner des Hauses haben Marek Herz regelmäßig bei Theaterproduktionen wie “Ein Esslöffel Leben”, “Graf Dracul” oder in “Mord in Aussicht” erleben können. Gemeinsam erzeugen die beiden einen Spannungsbogen zwischen Klassik und Moderne, verwischen die Grenzen zwischen E- und U-Musik, und führen durch das Zusammenspiel von Cello und Gitarre Jazzstandards zu neuer, spannungsreicher Transparenz. Immer mehr und mehr Eigenkompositionen, dezent eingesetzte Effekte, Loops und Samples sorgen dafür, dass es keine einzige langweilige Sekunde im Konzert gibt…

Was im Dezember 2005 ursprünglich als Programmauftakt zur Musikreihe “young jazz connection Idstein” geplant war, ist sich im Laufe der Zeit zu einem hochinteressanten Duo gereift. Wo die Soloinstrumente Cello und E-Gitarre den Zuhörer noch die unterschiedlichsten musikalischen Stile assoziieren lassen, verschmelzen sie hier zu einer – in jeder Hinsicht – ungewöhnlichen Formation
Von 2008 bis 2013 wurde dieses besondere Duo von dem Verein “Yehudi Menuhin LIVE MUSIC NOW Frankfurt am Main” gefördert. (…) In den Arrangements der dargebotenen Stücke liegt der besondere Reiz auch darin, dass es den beiden Musikern scheinbar mühelos gelingt, Stücke zu spielen, die traditionell von völlig anderen Besetzungen gespielt werden.

Eintritt: Besserverdiener/ Unterstützer 25,00 €, Otto-Normalverdiener 18,80 €, ermäßigt 14,40 €
Preise inkl. VVK

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen | Hotline rund um die Uhr 0180 6050400 (14 ct/ min.)


Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier

Das könnte auch interessant sein

Cello meets Jazz - on Chrismas
Marek Herz und Christopher Herrmann sind vielen Jahren in besonderer Weise mit dem kuenstlerhaus43 verbunden: Sie spielten beim Viertelfrühstück und beim Straßenfest vor dem Haus. Kenner des Hauses haben Marek Herz regelmäßig bei Theaterproduktionen wie "Ein Esslöffel Leben", "Graf Dracul" oder in "Mord in Aussicht" erleben können. Gemeinsam erzeugen die beiden einen Spannungsbogen zwischen Klassik und Moderne, verwischen die Grenzen zwischen E- und U-Musik, und führen durch das Zusammenspiel von Cello und Gitarre Jazzstandards zu neuer, spannungsreicher Transparenz. Immer mehr und mehr Eigenkompositionen, dezent eingesetzte Effekte, Loops und Samples sorgen dafür, dass es keine einzige langweilige Sekunde im Konzert gibt...

Was im Dezember 2005 ursprünglich als Programmauftakt zur Musikreihe "young jazz connection Idstein" geplant war, ist sich im Laufe der Zeit zu einem hochinteressanten Duo gereift. Wo die Soloinstrumente Cello und E-Gitarre den Zuhörer noch die unterschiedlichsten musikalischen Stile assoziieren lassen, verschmelzen sie hier zu einer - in jeder Hinsicht - ungewöhnlichen Formation
Von 2008 bis 2013 wurde dieses besondere Duo von dem Verein "Yehudi Menuhin LIVE MUSIC NOW Frankfurt am Main" gefördert. (...) In den Arrangements der dargebotenen Stücke liegt der besondere Reiz auch darin, dass es den beiden Musikern scheinbar mühelos gelingt, Stücke zu spielen, die traditionell von völlig anderen Besetzungen gespielt werden.