Sonntag, 08.12.2019
um 18:00 Uhr

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen




Bereits zum achten Mal erobern die Eleven und Elevinnen von Susanne Menningen die große Bühne – diesmal mit einem Klassiker der Märchenliteratur: Die rund 100 Kinder, von denen die jüngsten vier Jahre alt sind, tanzen und spielen „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck. Die künstlerische Gesamtleitung und Choreographie hat Menningen dabei wieder selbst übernommen; Kostüme und Bühnenbild stammen in bewährter Qualität von Engelsen Design.
Die Musik von Humperdinck wurde von der erfahrenen Ballettlehrerin und Tänzerin dabei frei zusammengestellt, „weil die komplette Oper für Kinderohren einfach nicht geeignet ist“, erklärt sie. Humperdinck kooperierte bei diesem Werk mit seiner Schwester, die für ihre eigenen Kinder gerne alte Märchen zum Nachspielen umschrieb. Das Ergebnis ist eine der berühmtesten Märchenopern der Welt. Die Handlung um das Geschwisterpaar mit seinen Eltern und die böse Hexe wurde dabei um viele Figuren erweitert: So tauchen neben entzückenden Engelchen, die den Schlaf bewachen, ein Taumännchen, ein Hagebuttenmännlein und ein Sandmännchen auf; dazu tanzen Fledermäuse, große und kleine Vögel, Krähen, Fliegenpilze, Schutzengel und Tau-Feen, Schmetterlinge, Lebkuchenkinder und das Feuer auf.

Einlass ab 17:00 Uhr

Karten eventuell an der Abendkasse erhältlich

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine