Montag, 06.04.2020
um 20:00 Uhr

ufaFabrik
Viktoriastraße 10-18
12105 Berlin




„Schalala-das Mitsingding“
ist ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits.
Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier
treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben, Unter-der-Dusche-Sänger am Schlagerfeuer und singen mit Allen Alles, von den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg u.a.
Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dran, denn:
Die Texte sind gut lesbar an die Wand projiziert.

Der Abend gliedert sich in drei Sets , wobei das zweite Set jeweils einem bestimmten Thema gewidmet wird .
Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt also jede Menge Gründe vorbeizukommen und mitzumachen

Es freuen sich:
Stefanie Bonse
wuchs in großer Familie auf, in der Musik immer eine wichtige Rolle spielte und möchte die Tradition des gemeinsamen Singens gern mit vielen Leuten teilen
Sie hatte Unterricht in Gesang, Percussion und Gitarre, schreibt auch ihre eigenen Songs.
Durch die Welt tourt sie seit 20 Jahren erfolgreich als Teil des Artistik- und Musikcomedy-Duos "Green Gift" (www.greengift.de)

Marie-Elsa Drelon
ist französisch-irischer Abstammung
Sie studierte Klavier in Paris, lebt seit 15 Jahren in Berlin und wandte sich hier dem
argentinischen Tango in diversen Ensemble zu.(u.a. Yira Yira, Trio Mattar)
Sie arbeitet seit 10 Jahren auch als Theatermusikerin und begleitet regelmäßig Chansonsänger, Liedermacher, Zauberkünstler

Gemeinsam spielten sie in der Show "Variete meets Tango", die in der ufaFabrik Premiere feierte.
Sie teilen nicht nur die Vorliebe für Creme Brullees, Scones und Ratatouilles,
sondern auch die Liebe zur Musik!

Kassenöffnung um 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

Spendenticket - Danke für Ihre Unterstützung! (Keine Aufführung!)
Liebe Gäste des SANDKORN, liebe Theaterfreunde,
Bühne ist Leben! Und das Theater lebt von seinem Publikum. In diesen Tagen bekommt dieser Satz eine ganz neue Bedeutung.
Wie Sie sicher bereits wissen, muss das SANDKORN den Spielbetrieb bis mindestens 19. April 2020 einstellen. Diese städtische Verfügung zum Wohle aller ist sinnvoll, denn Ihre Gesundheit geht vor!
Dennoch sind die Verluste für uns als kleines privates Theater sehr schwer zu tragen. In Krisenzeiten ist Ihre Solidarität für uns und unsere freischaffenden Künstler*innen von unschätzbarem Wert. Wir freuen uns sehr über die Hilfsbereitschaft unseres wunderbaren Publikums, die uns zeigt, wie sehr Unterhaltung mit Haltung geschätzt wird! Mit unserem Spendenticket möchten wir allen Unterstützern eine unkomplizierte Möglichkeit bieten, uns zu helfen.
Das Spendenticket kann für eine fiktive Vorstellung erworben werden – dies bedeutet, dass Sie damit kein Ticket für eine Veranstaltung erwerben, sondern das Geld ans SANDKORN spenden* – und damit symbolisch all unsere zukünftig geplanten Vorstellungen unterstützen.
Ihr Kauf trägt unmittelbar dazu bei, das Überleben des SANDKORN und seiner Künstler*innen während und nach der Krise zu sichern – und damit Karlsruher Kulturlandschaft so bunt zu erhalten, wie wir sie kennen und lieben.
Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Mithilfe. Bleiben Sie gesund!
Herzlichst
Ihr SANDKORN-Team

*Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, so schicken Sie uns Ihre Daten und Ihr Ticket an info@das-sandkorn.de.
Kombi Ticket : KATJA WERKER & JON FLEMMING OLSEN
KOMBI TICKET für zwei Konzerte.

1. KONZERT
Fr. | 15.05. | 20.00 Uhr | Dreikönigskirche Dresden

»Jahresringe«
Eine musikalische Wiederkehr.
KATJA WERKER

Im März 2018 gastierte Katja Werker letztmalig innerhalb dieser Konzertreihe in der Dreikönigskirche, einige
Wochen später erklärte sie ihren Rückzug aus dem Musikbusiness.
Zu viele negative Erfahrungen hatten sich angestaut, dazu die immerwährende Diskrepanz zwischen
dem eigenen Anspruch, Musik und Texte mit Inhalt, mit Tiefgang, ehrlich und persönlich zu erschaffen, Musik also als wirkliche Kunst- und Ausdrucksform zu begreifen, und dem Zwang, Musik auch als Business zu verstehen, als Arbeit, als Geschäft und nötigen Gelderwerb, und all das ohne große Plattenfirma und Künstleragentur.
Ich hab die Begründung für den Rückzug gut verstanden, zugleich aber auch sehr bedauert, da ich Katja Werker seit vielen Jahren schon als ganz besondere, wirklich einzigartige Künstlerin kenne und schätze, die es wie nur wenige andere vermag, mit scheinbar einfachen Worten das Richtige zu sagen, Gefühle ehrlich und persönlich auszudrücken und sie in Musik zu kleiden, die immer eher zurückhaltend und unaufdringlich erklingt, dafür aber eben wirklich und nachdrücklich zu Herzen geht.
Und nun? Kommt sie wieder!
Warum der Wandel? Das erklärt sie selbst:

"Für mich persönlich ging es in den vergangen Monaten hauptsächlich darum, dass ich mich selbst wieder
im Spiegel erkenne. Das ich sagen kann: Ja, das ist mein Leben, meine Entscheidung, meine Zeit, mein Weg. Und diesem Leben öffne ich mich jetzt. Denn ich habe nur das eine."

Katja nutzte ihre Zeit, um für sich selbst eine neue Mitte zu finden, vieles auszuprobieren, Standpunkte zu überdenken und, wenn nötig, Konsequenzen zu ziehen. Anderthalb Jahre war sie unterwegs auf einer Reise
zu sich selbst, nur begleitet von ihrem kleinen Hund, ihrer Gitarre und einer Tasche voller Habseligkeiten.
Am Ende dieser Reise hatte Katja neue Songs komponiert und ist 600 km entfernt von ihrem bisherigen
Wohnort ans andere Ende der Republik gezogen:
"Es ist so, daß ich als Künstlerin am produktivsten bin, wenn ich mich in für mich stürmischen Zeiten befinde. Dann kommt diese konzentrierte Essenz heraus, die man mit keiner Routine und Bequemlichkeit erreicht."

Im Mai wird Katja Werker 50 Jahre alt und veröffentlicht aus diesem Anlaß ihre neue EP »Jahresringe« - und im Oktober jährt sich zum 20. Mal das Erscheinen ihres damals vielbeachteten Debütalbums »Contact myself«. Diesen Geburtstag würdigt sie gemeinsam mit Günter Pauler und seinem weltweit renommierten audiophilen Studio und Plattenlabel »Stockfisch Records«, in dem sie die schönsten Songs dieses Albums im High-End-Studio-Ambiente noch einmal neu aufnimmt. Life im Studio.
Das fertige Album wird im Oktober 2020 erscheinen.
"Ich hätte nie gedacht, dass mein Schaffen noch einmal solche Fahrt aufnimmt. Ich bin sehr froh darüber und
unendlich dankbar, dass mir jetzt so viele Leute die Türen öffnen. Konzertveranstalter, Plattenlabel ... Es ist ein Wunder für mich und ich weiß das wirklich zu schätzen.
Noch vor 2 Jahren schienen mir fast alle Türen verschlossen. Das hat sich nun geändert ..."

_____________________________________________

2. KONZERT
Sonntag | 24.05. | 20.00 Uhr | Dreikönigskirche Dresden

»Von ganz allein«
Solo. Aber nicht allein.
Lieder und balladen zum Zuhören.
JON FLEMMING OLSEN

»Der Singer/Songwriter verzaubert seine Zuhörer mit leiser Nachdenklichkeit und träumerischen Bildern, eingehüllt in sanfte Harmonien und zarte Melodien. Olsens Stärke liegt in der Ruhe.«
Wolfenbütteler Zeitung

»Ein grandioser Musiker, der einen feinfühligen Mix aus eingehenden Melodien, tiefgründigen Texten und unaufdringlicher Unterhaltung bot.«
Gifhorner Rundschau

Ich bin mir sicher: Der Mann ist eine Entdeckung!
Dabei kennt ihn fast jeder, oder besser: glaubt ihn zu kennen, meint damit aber nur seine Kunstfigur, den "Ingo" aus der Kultserie »Dittsche - Das wirklich wahre Leben«.
Aber so, wie man seinen Freund und Serienpartner Olli Dittrich nicht mit Dittsche verwechseln darf, so auch nicht Jon Flemming Olsen mit dem Wirt Ingo.

Jon Flemming Olsen kann vieles. Bei Wikipedia kann man lesen, dass er Musiker ist, Grafikdesigner, Schauspieler, Autor, Fernsehmoderator. Er gründete die Countryband »Texas Lightning«, bei der auch Olli Dittrich dabei war und spielte mit ihr 2006 beim »Eurovision Song Contest«.
Er gestaltete Plattencover für Udo Lindenberg, Phillip Boa, Stefan Gwildis, Seelig, Max Raabe, Annett Louisan und andere, für einige dieser grafischer Arbeiten wurde er mit Gold- und Platinauszeichnungen geehrt.
Und er schreibt wunderbare Songs, die bisher eher unter dem Radar einer breiten Öffentlichkeit verblieben sind. Was meiner Meinung nach eher für sie (und für ihn) spricht.

Aber lassen wir ihn lieber selbst zu Wort kommen, auf seine homepage schreibt Jon Flemming Olsen über sich:
"Er ist ein Slowstarter, Frau Olsen, sagte die Hebamme zu meiner Mutter, als ich nach sechs Stunden immer noch nicht heraus kommen wollte. Zu dieser eher nachdenklich stimmenden Einschätzung setzte die Fachkraft dann nach meiner Geburt allerdings noch ein hoffnungsvolles Gegengewicht: Er ist eine richtige kleine Persönlichkeit.
In meiner Kindheit fiel ich durch Hang zum Klassenclowntum, starke musische aber nur mäßige mathematische Begabung auf. Mit zehn Jahren entdeckte ich im Plattenschrank meiner Eltern eine LP, die meinem Leben die entscheidende Richtung gab: »Revolver« von den Beatles.
Wann immer es ging, legte ich fortan den Longplayer auf, hielt ein Ohr an den Lautsprecher und studierte
dabei jedes Detail des Covers. Wer diese Platte kennt, weiß, dass es sich um ein sowohl akustisches als
auch ein optisches Meisterwerk handelt. Ich bin daher bis heute dankbar, dass mir an Stelle dieses Tonträgers nicht zum Beispiel »The Singing Postman« von Allan Smethurst in die Hände gefallen ist ..."

Über seine Arbeitsweise als Liedermacher schreibt er:
"Im März dieses Jahres fuhr ich für ein paar Tage nach Amsterdam. In meiner kleinen AirBnB-Klause
angekommen schaute ich auf Schneematsch, die dunkelgraue Amstel und sich leise wiegende Hausboote.
Ich blieb den ganzen Tag am Fenster sitzen und am Abend war das erste Lied fertig. Die orangenen Lichter
der Hafenindustrie leuchteten zu mir herüber und sagten: "Das ist gut. Mach mal weiter ..."
So blieb ich die nächsten neun Tagen sitzen, zerkaute diverse Bleistifte, kritzelte zwei Notizblöcke voll und
fuhr am Ende mit sechs neuen Liedern nach Hause ..."

Wie es weitergeht kann man auf seiner homepage lesen.
Wie klug, warm und vertraut es klingt, wenn Jon Flemming Olsen seine Lieder singt und spielt, das können Sie heute abend sehen und hören. Solo und von ganz allein.
Solidaritätsticket - Burghof Lörrach (es findet keine Vorstellung statt)
Burghof und SAK Altes Wasserwerk starten #seidabei Soliticket
Eintritt zu fiktiver Veranstaltung als finanzielle Hilfe der beiden lokalen Kulturinstitutionen in Lörrach

Das öffentliche Kulturleben in und um Lörrach ist – wie auch in anderen Städten – seit mehreren Wochen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 vollkommen zum Erliegen gekommen. Damit sind auch für die Kulturveranstalter unversehens sämtliche Einnahmemöglichkeiten weggebrochen.
In Krisenzeiten wächst aber auch der Sinn dafür, was menschliche Gemeinschaft ausmacht: Unser Publikum und wir – der Burghof sowie das SAK Altes Wasserwerk – sind in der Kultur verbunden. Mit dem Kauf eines #seidabei Solitickets können Unterstützer dazu beitragen, dass die beiden Kulturinstitutionen in Lörrach auch in Zukunft ein breit gefächertes, hochwertiges und abwechslungsreiches Kulturprogramm präsentieren können.
Mit dem #seidabei Soliticket zur Unterstützung der Kultur vor Ort kaufen Kulturunterstützer ein Ticket für eine rein ideelle Veranstaltung. Sie findet in der Realität nicht statt – daher auch die Bitte, daheim zu bleiben. Genau von dort aus kann das Publikum uns mit dem #seidabei Soliticket direkt unterstützen und reiht sich mit dem Ticketkauf in den Unterstützerkreis des SAK Altes Wasserwerk sowie des Burghofs ein. Denn in Zeiten der Krise wächst auch die Verbundenheit.
Eric Bintz, Bereichsleiter der SAK Altes Wasserwerk gGmbH, sieht in der neuen Unterstützungsmöglichkeit ein denkbar einfaches, aber wirkungsvolles Mittel zur Hilfe der Lörracher Kulturinstitution. „Das #seidabei Soliticket ist eine wertvolle Ergänzung, um dem SAK auf dem Weg durch diese schwierige Zeit zur Seite zu stehen.“
„Kulturinstitutionen sind durch das Veranstaltungsverbot im Zuge der Eindämmung des Corona-Virus finanziell in starker Bedrängnis. Wir spüren aber gleichzeitig auch, wie eng die Freundinnen und Freunde des Burghofs mit uns verbunden sind. Das zeigen zahlreiche Nachfragen, wie man dem Burghof in der jetzigen Situation unter die Arme greifen kann. Ich freue mich, dass wir mit dem #seidabei Soliticket nun eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen haben, uns ganz unkompliziert zu helfen“, so der Burghof-Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter Markus Muffler.
Solidaritätsticket - STIMMEN Festival (es findet keine Vorstellung statt)
Burghof und SAK Altes Wasserwerk starten #seidabei Soliticket
Eintritt zu fiktiver Veranstaltung als finanzielle Hilfe der beiden lokalen Kulturinstitutionen in Lörrach

Das öffentliche Kulturleben in und um Lörrach ist – wie auch in anderen Städten – seit mehreren Wochen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 vollkommen zum Erliegen gekommen. Damit sind auch für die Kulturveranstalter unversehens sämtliche Einnahmemöglichkeiten weggebrochen.
In Krisenzeiten wächst aber auch der Sinn dafür, was menschliche Gemeinschaft ausmacht: Unser Publikum und wir – der Burghof sowie das SAK Altes Wasserwerk – sind in der Kultur verbunden. Mit dem Kauf eines #seidabei Solitickets können Unterstützer dazu beitragen, dass die beiden Kulturinstitutionen in Lörrach auch in Zukunft ein breit gefächertes, hochwertiges und abwechslungsreiches Kulturprogramm präsentieren können.
Mit dem #seidabei Soliticket zur Unterstützung der Kultur vor Ort kaufen Kulturunterstützer ein Ticket für eine rein ideelle Veranstaltung. Sie findet in der Realität nicht statt – daher auch die Bitte, daheim zu bleiben. Genau von dort aus kann das Publikum uns mit dem #seidabei Soliticket direkt unterstützen und reiht sich mit dem Ticketkauf in den Unterstützerkreis des SAK Altes Wasserwerk sowie des Burghofs ein. Denn in Zeiten der Krise wächst auch die Verbundenheit.
Eric Bintz, Bereichsleiter der SAK Altes Wasserwerk gGmbH, sieht in der neuen Unterstützungsmöglichkeit ein denkbar einfaches, aber wirkungsvolles Mittel zur Hilfe der Lörracher Kulturinstitution. „Das #seidabei Soliticket ist eine wertvolle Ergänzung, um dem SAK auf dem Weg durch diese schwierige Zeit zur Seite zu stehen.“

„Kulturinstitutionen sind durch das Veranstaltungsverbot im Zuge der Eindämmung des Corona-Virus finanziell in starker Bedrängnis. Wir spüren aber gleichzeitig auch, wie eng die Freundinnen und Freunde des Burghofs mit uns verbunden sind. Das zeigen zahlreiche Nachfragen, wie man dem Burghof in der jetzigen Situation unter die Arme greifen kann. Ich freue mich, dass wir mit dem #seidabei Soliticket nun eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen haben, uns ganz unkompliziert zu helfen“, so der Burghof-Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter Markus Muffler.
Zhang Mengqi: Blue House
Zhang Mengqi (Hubei): Blue House

In „Blue House“ teilt Zhang Mengqi ihr Tagebuch, das sie in der Zeit des Quarantäne-Lockdowns in der chinesischen Provinz Hubei geführt hat und gibt dem Publikum Einblicke in die künstlerischen Experimente, die sie im Geburtsdorf ihres Vaters wagt. Seit über einem Jahrzehnt ist sie Teil des Memory Project, zu dem sie ein Archiv aus Interviews beiträgt, in denen sie die älteren Generationen zu ihren Erinnerungen an die große Hungersnot befragt. Sie etablierte außerdem einen Gemeinschafts- und Begegnungsort, den sie Blue House nannte. Dort entwickelt sie zusammen mit Kindern Performances, die von diesen Erinnerungen und anderen Geschichten des Dorfes inspiriert sind.

Sprache: Englisch

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt über die Software Zoom. Beachten Sie bitte, dass Sie zur Installation und Einrichtung der Software, sofern nicht bereits geschehen, Zeit benötigen.

In einigen Passagen der Veranstaltung wird das Publikum, das über die Plattform Zoom teilnimmt, zu sichtbaren und hörbaren Beteiligten.
Die Veranstaltung ist zusätzlich als Livestream und nachfolgend als Stream on Demand auf Youtube zu sehen. Damit werden die über Zoom Beteiligten auch im Live-Stream und Streaming on Demand auf Youtube sicht- und hörbar.
Mit der Teilnahme über Zoom erklären Sie sich damit einverstanden, dass persönliche Daten wie Bildnis, Stimme und ggf. weitere geteilte Informationen und Daten auf den oben genannten Wegen veröffentlicht werden.
Einer Weiterverwendung des Mitschnitts durch das Künstlerhaus Mousonturm, die Künstlerin und mögliche Koproduktionspartner zum Zwecke von Dokumentation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Online-Medien ist möglich.

- Für die Verwendung der Software Zoom übernimmt das Künstlerhaus Mousonturm keine Haftung. Dabei gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Zoom, diese finden Sie hier:
https://zoom.us/de-de/privacy.html
- Youtube gehört zu Google, entsprechend gelten diese Datenschutzrichtlinien: https://policies.google.com/privacy?hl=de
- Den Datenschutzbeauftragen vom Künstlerhaus Mousonturm erreichen Sie über dsb@mousonturm.de.

30.05.2020 6:00 p.m.

Frankfurt am Main

30.05.2020
18:00 Uhr
Tickets
HardtBeat Festival @sparkassen_cinedrive
HardtBeat Festival @Sparkassen Cinedrive

Trotz Corona-Krise ist es uns möglich ein ganz besonderes Projekt an den Start zu bringen. Am 30.05.2020 steigt ein HardtBeat Festival Special im Sparkassen Cinedrive im Nordpark in Mönchengladbach! Das Auto-Festival am Niederrhein und womöglich das erste seiner Art in Mönchengladbach bringt drei Bands sowie einen DJ auf die Bühne! Auch während der Umbaupausen wird keine Langeweile aufkommen, seid gespannt auf unser buntes Rahmenprogramm mit interaktiven Spielen, bisher unveröffentlichtem Videomaterial der vergangenen HardtBeat Jahre und einigen weiteren Highlights!
Hören könnt Ihr den Ton per UKW-Frequenz 106,0, die Ihr über das Autoradio empfangen könnt. Bitte prüft im Vorfeld, ob Euer Autoradio UKW-Frequenzen empfangen kann. Ihr könnt selbstverständlich auch mobile Radiogeräte o.ä. mitbringen. Oder Ihr leiht euch vor Ort eines der tragbaren Radiogeräte in begrenzter Anzahl gegen ein Pfand und eine kleine Gebühr aus.
Für den gesetzlichen Sicherheitsabstand zwischen den Autos von zwei Metern ist gesorgt. Es wird gebeten beim Verlassen des Wagens, ausschließlich zum Aufsuchen der Sanitären Anlagen, einen MNS zu tragen.
Bitte beachten Sie zudem die Einlassbedingungen des Veranstalters. In jedem PKW dürfen sich maximal zwei Personen befinden. Eine Ausnahme gibt es für Familien: Hier dürfen zusätzlich die eigenen Kinder, welche im gleichen Haushalt leben, im Auto sitzen.
Bei Nichtbeachtung wird der Einlass verweigert.

Der Ticketpreis gilt pro Auto. Personenanzahl pro Auto muss den Einlassbedingungen entsprechen.

Samstag, 30.05.2020
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:30Uhr

Anfahrtsadresse:
Sparkassen Cinedrive
Messegelände Nordpark
Gladbacher Str. 511
(Zufahrt auf das Gelände über die Straße: Am Borussiapark)
41179 Mönchengladbach

Einlass: 18:30 Uhr
Wildpark Bad Mergentheim - Ticket 30.05.2020 | 13 - 16:30 Uhr
Liebe Besucher*innen!
Wir freuen uns, dass wir Sie wiedersehen dürfen und wünschen Ihnen einen den Umständen entsprechend schönen Aufenthalt bei uns!
Dazu gibt es jedoch behördliche Bedingungen, die wir für Sie und Sie für andere bitte beachten müssen:
Es gelten grundsätzlich die Bedingungen der baden-württembergischen Rechtsverordnung zu Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.
Unsere jeweils angepassten und aktuellen Parkregeln erhalten Sie auf einen Blick auf unserer Website:
http://www.wildtierpark.de
Die Einlasszeiten in zwei Gruppen sind 09:00 Uhr (letzter Einlass 12:30 Uhr!) und 13:00 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr). ABER: diejenigen, die morgens schon kommen können, können natürlich den ganzen Tag bei uns bleiben! Die Maßnahme dient nur der Entzerrung der Besucher auf dem "Nur-in-eine-Richtung-Rundweg"!
Kinder unter drei Jahren benötigen kein Ticket - einfach mitbringen!

Bitte besuchen Sie unbedingt vorher unsere Website: http://www.wildtierpark.de

Letzter Einlass 16:30 Uhr

Bad Mergentheim

30.05.2020
13:00 Uhr
Tickets
ab 13,10 €
Drive-In Clubbing 1 - Autofestival
FRDY | AVERRO | Phil CABALE
Wir bringen Euch 100% Festival-Stimmung direkt ins Auto! ;
Preis PRO AUTO (max. 2 Personen): 20€
Altersbeschränkung mit Ausweiskontrolle AB 16 JAHREN
Ticketverkauf nur online - keine Abendkasse!
Beginn: 21 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)
Ende: 24 Uhr

+++++ LINE-UP +++++
21:00 - 22:00 Uhr / Phil Cabale (Electric Dreams Festival)
22:00 - 23:00 Uhr / Averro (New Horizons Festival)
23:00 - 24:00 Uhr / FRDY (Parookaville)
+++++ LOCATION +++++
Safariland Stukenbrock
Mittweg 16 (Busparkplatz)
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
+++++ REGELN / BITTE LESEN! +++++
ALLGEMEINES | Der Besuch ist ausschließlich im PKW mit max. zwei Insassen gestattet - Cabrios sind nur mit geschlossenem Verdeck erlaubt. Bei der Anordnung der Autos beachten wir die rechtlichen Mindestabstände von 1,5 Metern. Wir bitten Euch, diese ebenfalls einzuhalten! Das Gelände kann nicht vor Veranstaltungsende (24 Uhr) verlassen werden. Aussteigen ist nur im Notfall und für Toilettengänge erlaubt. Auf dem Gelände ist den Anweisungen der Ordner zu folgen!

Es gibt KEINE BAR | Getränke und Verpflegung könnt Ihr gerne mitbringen!

TOILETTEN | Wir bitten Euch, die Toiletten nur in dringenden Notfällen zu nutzen. Auf den Toiletten muss ebenfalls der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern gewahrt werden! Es herrscht MASKENPFLICHT!

STARTHILFE | Eure Batterie macht schlapp? Keine Sorge - wir geben Euch Starthilfe!

Einlass ab 20 Uhr | nur 2 Personen pro PKW
Ticket Tour 1 (English) – Dark Worlds - Experience WW2 bombing raids through the eyes of civilians
This tour takes place in English!
DIESE TOUR FINDET IN ENGLISCHER SPRACHE STATT!

This entrance ticket is valid for one person only for Tour 1 and only on the specified date and time.
This ticket is to be presented at the entrance at the beginning of the tour.
No exchange or return. Refunds will only be made if the tour is cancelled by us. A payout, also of partial amounts, as well as taking part in another tour than the booked one is not possible.

Reduced rate only for school students, trainees, students, State Volunteer Service providers, disabled people, welfare recipients, and unemployed people (each with appropriate proof).
No discount for retirees. Verification of reduced rate entitlement must be presented at the entrance unprompted.

Important information and eligibility requirements:
Please continue the order process only if you accept these eligibility requirements.

• Participants must be over 7 years of age.
• Sturdy footwear is required for participation (no sandals or flip flops!). The tour is not barrier free.
• Maintain a distance of at least 1.5 meters to other people in the waiting area and during the tour!
• Wearing a face mask is mandatory! No entry without a mask!

Due to the current situation, the tour takes place with a maximum of 8 participants.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Content of the tour:

Every day, hundreds of people walk past a green door in the Gesundbrunnen underground railway station, unaware that, behind it, lies a subterranean labyrinth full of history just waiting to be experienced.

Berlin was the nerve centre of the Third Reich and therefore one of the main targets for allied bombing during WW II. On this tour, our expert guides will lead you in exploring one of the few remaining bunkers, as it was left after the war. There you will learn more about the life of the average Berlin citizen during the air raids that destroyed up to 80% of the city centre. Travelling through the twisting passages and rooms, you will also see countless artefacts from the war that have been buried for decades. Additionally, by looking into the development of the city´s subway and sewerage systems as well its former pneumatic post, we will provide you with an insight into the 160-year-old underground history of Berlin.

The duration of the tour is approx. 90 minutes

Venue: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (south entrance of the Gesundbrunnen underground station, entrance hall)
Wildpark Bad Mergentheim - Ticket 30.05.2020 | 09 - 12:30 Uhr
Liebe Besucher*innen!
Wir freuen uns, dass wir Sie wiedersehen dürfen und wünschen Ihnen einen den Umständen entsprechend schönen Aufenthalt bei uns!
Dazu gibt es jedoch behördliche Bedingungen, die wir für Sie und Sie für andere bitte beachten müssen:
Es gelten grundsätzlich die Bedingungen der baden-württembergischen Rechtsverordnung zu Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.
Unsere jeweils angepassten und aktuellen Parkregeln erhalten Sie auf einen Blick auf unserer Website:
http://www.wildtierpark.de
Die Einlasszeiten in zwei Gruppen sind 09:00 Uhr (letzter Einlass 12:30 Uhr!) und 13:00 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr). ABER: diejenigen, die morgens schon kommen können, können natürlich den ganzen Tag bei uns bleiben! Die Maßnahme dient nur der Entzerrung der Besucher auf dem "Nur-in-eine-Richtung-Rundweg"!
Kinder unter drei Jahren benötigen kein Ticket - einfach mitbringen!

Bitte besuchen Sie unbedingt vorher unsere Website: http://www.wildtierpark.de

Letzter Einlass 12:30 Uhr

Bad Mergentheim

30.05.2020
09:00 Uhr
Tickets
ab 13,10 €
Ticket Tour 1 (English) – Dark Worlds - Experience WW2 bombing raids through the eyes of civilians
This tour takes place in English!
DIESE TOUR FINDET IN ENGLISCHER SPRACHE STATT!

This entrance ticket is valid for one person only for Tour 1 and only on the specified date and time.
This ticket is to be presented at the entrance at the beginning of the tour.
No exchange or return. Refunds will only be made if the tour is cancelled by us. A payout, also of partial amounts, as well as taking part in another tour than the booked one is not possible.

Reduced rate only for school students, trainees, students, State Volunteer Service providers, disabled people, welfare recipients, and unemployed people (each with appropriate proof).
No discount for retirees. Verification of reduced rate entitlement must be presented at the entrance unprompted.

Important information and eligibility requirements:
Please continue the order process only if you accept these eligibility requirements.

• Participants must be over 7 years of age.
• Sturdy footwear is required for participation (no sandals or flip flops!). The tour is not barrier free.
• Maintain a distance of at least 1.5 meters to other people in the waiting area and during the tour!
• Wearing a face mask is mandatory! No entry without a mask!

Due to the current situation, the tour takes place with a maximum of 8 participants.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Content of the tour:

Every day, hundreds of people walk past a green door in the Gesundbrunnen underground railway station, unaware that, behind it, lies a subterranean labyrinth full of history just waiting to be experienced.

Berlin was the nerve centre of the Third Reich and therefore one of the main targets for allied bombing during WW II. On this tour, our expert guides will lead you in exploring one of the few remaining bunkers, as it was left after the war. There you will learn more about the life of the average Berlin citizen during the air raids that destroyed up to 80% of the city centre. Travelling through the twisting passages and rooms, you will also see countless artefacts from the war that have been buried for decades. Additionally, by looking into the development of the city´s subway and sewerage systems as well its former pneumatic post, we will provide you with an insight into the 160-year-old underground history of Berlin.

The duration of the tour is approx. 90 minutes

Venue: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (south entrance of the Gesundbrunnen underground station, entrance hall)
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)
Snack Voucher - Feuerwehrmann Sam
Seid dabei, wenn Feuerwehrmann Sam 2020 in seinem neuen Programm "Das große Campingabenteuer" wieder den Tag rettet.

Feuerwehrmann Sam ist einer der beliebtesten Kinderhelden der Fernsehgeschichte. Sam hilft dir in der Not und ist für dich da! Das lernen schon die Kleinsten mit Bravour. Alles was ihr braucht, ist eine Eintrittskarte zu Sams Show.

Bereits seit den 1980er-Jahren gibt es die Animationsserie rund um den Berufsfeuerwehrmann Sam. Ursprünglich kommt der Held unserer Kindheitstage aus dem Vereinigten Königreich, wo Erfinder Rob Lee die grandiose Idee dazu hatte. Er selbst war Mitglied der Berufsfeuerwehr im walisischen Kent. In Nullkommanichts wurde die Serie zum Hit. Seitdem begeistert sie in immer wieder neu produzierter Auflage die Generationen. Das Theater auf Tour adaptierte in Kooperation mit dem holländischen Van Hoorne Entertainment das Format ins Deutsche. Das Ensemble brachte die Bühnenshow als Uraufführung nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Erleben Sie das Abenteuer des Feuerwehrmanns Sam in einer Show für die ganze Familie, die mit liebevoll gestalteten Kostümen und Masken die Geschichte des kleinen Helden von nebenan zeigt. Eingefleischte Fans dürfen sogar verkleidet als Feuerwehrmann oder -frau mitfiebern.

Das solltet ihr nicht verpassen. Sichert euch jetzt Tickets für den Feuerwehrmann Sam auf deutschlandweiter Tour und fiebert mit!

Einfahrt ab 14:30 Uhr
KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg - Anatomie des Glücks
KÖRPERWELTEN IN HEIDELBERG AB 11. MAI WIEDER REGULÄR GEÖFFNET

Dem Glück auf der Spur - Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?

Diesen und anderen Fragen zum Thema Glück wird das neue KÖRPERWELTEN Museum im Alten Hallenbad ab Ende September 2017 nachgehen. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie seines Glücks.

Ziel der KÖRPERWELTEN ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und - phasen zu sensibilisieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On track to happiness! - Whether it`s great love, a carefree life or true friendship … we encounter happiness in various ways, but still never quite by accident.

When do we feel happiness?
What happens to our body?
Why can`t we keep it forever?

Plastinator Dr. Gunther von Hagens and curator Dr. Angelina Whalley pursue these and other questions in the newly designed BODY WORLDS Museum at the “Altes Hallenbad” in Heidelberg.

The permanent exhibition is not only devoted to human anatomy, its organ functions and questions about health, but also the Anatomy of Happiness.
Around 200 unique exhibits and accompanying interactive stations, where YOU can get on track to your happiness, reveal the wonderful complexity of your inner body and will inspire your sensibility to your own body and happiness.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
HorsePower
HorsePower

„Neue Pferde unter alten Sätteln“

Ganz in dieser Tradition guter, handgemachter Musik steht die Band „HorsePower“, die im letzten Jahr gegründet wurde. West-Coast- und Country-Rock vom feinsten sind hier garantiert. Zusammengefasst, eine Mischung aus Rock, Glam und Country, mit einem Hauch Glitzer darüber. Bei einem Vor-Ort-Termin in Steinach spürt man, dass die Bandmitglieder diese Art von Musik nicht nur spielen, sondern auch leben. Wie ihre Vorbilder sind sie echte Kumpeltypen. „Diese Art von Musik ist in dieser Besetzung ein echtes Nischenprodukt. Sie ist genau unser Stil“, sagt Christian „Zinnus“ Zinn, der mit seinen kraftvollen Drums der Musik den nötigen „Drive“ gibt, aber seine Bandkollegen auch beim Gesang unterstützt. „Uto“ Paul Schmitt, der ebenfalls vor Ort ist, ist bekennender Freund handgemachter, authentischer Gitarrenmusik und sorgt bei „HorsePower mit seinen Bässen für ein intensives Kribbeln beim Zuhörer. Daniel „Rossi“ Rossmann ist der musikalische Leiter der Band, hat gut 25 Jahren Banderfahrung und Christof Sebastian „Herbie“ Herbert, wie Rossi Gitarrist, bezeichnet sich selbst als ein „Kind der Spätsiebziger“. Er ist als Sänger und Gitarrist in der Band seines Bruders, „Lucky`s Good Stuff“, zu sehen und zu hören.
Zinnus und Uto spielen schon seit langem zusammen, sie bildeten nicht nur bei „Rhöner Bluat“ das musikalische Fundament, sondern lassen auch bei „Hot Oven & The Brickets“ ordentlich die Puppen tanzen. Vorher waren alle auch noch in anderen Bands aktiv, seit langem ist die Musik ein Part in ihrem Leben, der nicht mehr wegzudenken ist.

Einlass/ Zufahrt ab 19:00 Uhr möglich
Eintrittskarte Tour »Ein Park im Wandel der Zeit« - Ein Park im Wandel der Zeit – Eine oberirdische Spurensuche im Humboldthain
»Ein Park im Wandel der Zeit - Eine oberirdische Spurensuche im Humboldthain« ist eine OBERIRDISCHE Führung durch den Volkspark Humboldthain. Es werden KEINE UNTERIRDISCHEN ANLAGEN betreten!

Der Volkspark entstand in den Jahren 1865 bis 1869 nach den Plänen des Stadtgartendirektors Gustav Meyer. Er umfasst ca. 29 Hektar und ist damit einer der ältesten und größten Volksparks Berlins.
Am nordöstlichen Ende stand einst die nach Plänen des Architekten August Orth in den Jahren 1890 bis 1893 errichtete Himmelfahrtkirche.
Während des Zweiten Weltkrieges wurde der idyllische Park durch den Bau der fast 40 Meter hohen Flaktürme und anderer Bunker erheblich verändert.
Zu Kriegsende befand sich im Humboldthain die letzte noch militärisch organisierte Verteidigungsinsel Berlins. Während das Regierungsviertel der Reichshauptstadt am 2. Mai 1945 gegen 11 Uhr kapituliere, ließ der Kommandant des Flakturms Humboldthain noch bis ca. 14 Uhr weiterkämpfen. Der sinnlose Kampf forderte rund 1.800 Menschenleben.
Nach dem Krieg wurden die Flaktürme durch mehrere Sprengungen zerstört und mit 1,6 Millionen Kubikmetern Trümmerschutt übererdet. Auf diese Weise bekam der Volkspark Humboldthain seine heute charakteristischen Anhöhen – die Bunkerberge. Auch die anderen Bunker und die Kirchenruine wurden gesprengt und der Park völlig neu gestaltet: Der Rosengarten und ein Freibad entstanden, die Neue Himmelfahrtkirche wurde am südlichen Rand des Parks erbaut. Ende der 1980er Jahre wurden die Ruinen der Flaktürme aufwendig gesichert und es entstanden die Aussichtsplattformen des Bunkerberges.

Auf unserer Tour begeben wir uns auf eine Spurensuche rund um und durch den Volkspark Humboldthain. Wir entdecken Spuren und Überbleibsel, die auf unterirdische Bauten, Industriegeschichte im Wedding, Zerstörung und die Entwicklung und Neugestaltung des Volksparks hinweisen. Erleben Sie Berliner Stadtgeschichte – Geschichte, die zum Nachdenken, Verstehen und Mahnen anregt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für diese Tour und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns.

• Die Führung findet ausschließlich im Freien und mit maximal 15 Teilnehmern statt.
• Die gültigen Abstand- und Hygieneregeln sind zu beachten.
• Wir empfehlen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

• Die Führung dauert ca. 2 Stunden.
• Bequemes aber festes Schuhwerk ist Voraussetzung, da die Tour sehr laufintensiv ist.
• Der Führungsweg ist nicht barrierefrei.
• Kinder unter 7 Jahren können an dieser Tour nicht teilnehmen! Die Tour richtet sich von Inhalt und Anspruch an ein erwachsenes Publikum und wird für Jugendliche frühestens ab der 10. Klasse empfohlen.

Treffpunkt: am ehemaligen »AEG-Beamtentor«, Brunnenstraße 111, 13355 Berlin
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Flughafen Tempelhof - Der Mythos Tempelhof
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider: Es ist Ausdruck der nationalsozialistischen Ideologie und diente im Zweiten Weltkrieg der Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter. Tempelhof ist aber auch ein Symbol der Freiheit, die Luftbrücke von 1948/49 hat den Flughafen weltberühmt und zum Mythos gemacht. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Auf unseren Rundgängen führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von über 300.000 Quadratmetern.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Bitte haben Sie Verständnis, das es bei einer zu geringen Auslastung (unter 4 Personen) Führungen abgesagt oder verschoben werden können. Aufgrund der baulichen Barrieren des denkmalgeschützten Gebäudes können wir leider keine behindertengerechten Führungen anbieten. Das Fotografieren ist während der Führungen in den zu besichtigenden Räumen gestattet.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 / COVID-19 findet die Mythos Tempelhof Führung aktuell in einer etwas veränderten Form statt. Wir werden vor allem durch großflächige Bereiche mit Ihnen laufen und die Gruppengröße möglichst klein halten. Luftschutzräume können aktuell noch nicht während der Führungen begangen werden, sobald sich das ändert, wird aber auch ein Luftschutzraum wieder Bestandteil der Führung sein.
Zur Teilnahme an der Führung ist ein Mund- und Nasenschutz notwendig.
Des Weiteren sind die Abstandsregelungen auch während der Führung einzuhalten.
Unsere Guides werden hierzu eine Einweisung am Beginn der Führung geben, welche einzuhalten ist.
Vor allem aber freuen wir uns, dass wir Ihnen dieses wunderbare Gebäude mit all seiner Geschichte wieder näher bringen können.

Bei Gruppenbuchungen wenden Sie sich bitte an buchung@berlinkompakt.net.

Tickets an der Kasse vorzeigen

Resttickets ggf. an der Tageskasse vor Ort erhältlich
Zeitfensterticket Ausstellung »Mythos Germania« - Mythos Germania – Vision und Verbrechen
English version below!

Auf Grund des Infektionsschutzes erfolgt der Einlass in Zeitfenstern.
Das Ticket gilt nur im gewählten Zeitfenster (Ticketzeit +15 Minuten)!
Die Aufenthaltsdauer in der Ausstellung ist nicht begrenzt.
Bitte erscheinen Sie pünktlich. Nach Ablauf des Zeitfensters kein Einlass!

Besondere Regeln:
• Halten Sie im Wartebereich und in der Ausstellung mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

• Einlass nur gegen Vorlage des Tickets.
• Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Ausstellung durch uns. Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, oder Einlösung bei einer anderen Veranstaltung nicht möglich.
• Flaches Schuhwerk (ohne Absätze) erforderlich (Gitterroste)!
• Kinder unter 7 Jahren können die Ausstellung nicht besuchen.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung!
BerlinWelcomeCard-Preis nur gültig in Verbindung mit einer gültigen BerlinWelcomeCard.
Kombiticket-Preis nur gültig bei Vorlage eines Tickets für eine Tour des Berliner Unterwelten e.V.
Alle Ermäßigungsberechtigungen müssen am Eingang vorgelegt werden können.

Ausstellungsort: im Zwischengeschoss des nördlichen Zugangsbauwerks des U-Bhf. Gesundbrunnen (U8). Der Eingang hierzu liegt vor dem Gesundbrunnen-Center (Badstraße / Ecke Behmstraße, 13357 Berlin).
Das Zwischengeschoss ist nur per Treppe erreichbar (nicht per Rolltreppe). Der Zugang und die Ausstellungsräume sind nicht barrierefrei.

Informationen zur Ausstellung:
https://www.berliner-unterwelten.de/mythos-germania/dauerausstellung.html

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Due to the protection against infection, entry takes place in time slots.
The ticket is only valid in the selected time slot (ticket time +15 minutes)!
The duration of stay in the exhibition is not limited.
Please show up on time. No access after the time slot has expired!

Special rules:
• Maintain a distance of at least 1.5 meters to other people in the waiting area and in the exhibition!
• Wearing a face mask is mandatory! No entry without a mask!

• The ticket is to be presented at the entrance.
• No exchange or return. Refunds will only be made if the exhibition is cancelled by us.
• Flat footwear is obligatory (heels are prohibited because of grates).
• The exhibition is not appropriate for children under 7 years old. Displays and content are aimed at adults.

Reduced price for Schoolchildren, trainees and students are subject to proof of status. There are also discounts for those able to verify that they are unemployed, members of the Bundesfreiwilligendienst (State Volunteer Service), or are severely disabled. No pension reduction!
BerlinWelcomeCard-price for owners of a BerlinWelcomeCard.
Combiticket-price for owners of a tour-ticket of a Berliner Unterwelten-tour.
All discount verifications have to be shown at the entrance.

Location: The exhibition is located in the northern entrance building of Gesundbrunnen underground station (U8) (in front of Gesundbrunnen-Center shopping mall). (Badstraße / corner Behmstraße, 13357 Berlin). Inside the underground station entrance, please go downstairs (Don’t use the escalator!).
The exhibition entrance is located on the third flight of stairs. Due to limits imposed by the structure of the building, unfortunately, there is no barrier-free access.

Information about the exhibition:
https://www.berliner-unterwelten.de/en/myth-of-germania/permanent-exhibition.html

Berlin

30.05.2020
12:30 Uhr
Tickets
ab 7,10 €
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)
Flughafen Tempelhof - Der Mythos Tempelhof
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider: Es ist Ausdruck der nationalsozialistischen Ideologie und diente im Zweiten Weltkrieg der Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter. Tempelhof ist aber auch ein Symbol der Freiheit, die Luftbrücke von 1948/49 hat den Flughafen weltberühmt und zum Mythos gemacht. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Auf unseren Rundgängen führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von über 300.000 Quadratmetern.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Bitte haben Sie Verständnis, das es bei einer zu geringen Auslastung (unter 4 Personen) Führungen abgesagt oder verschoben werden können. Aufgrund der baulichen Barrieren des denkmalgeschützten Gebäudes können wir leider keine behindertengerechten Führungen anbieten. Das Fotografieren ist während der Führungen in den zu besichtigenden Räumen gestattet.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 / COVID-19 findet die Mythos Tempelhof Führung aktuell in einer etwas veränderten Form statt. Wir werden vor allem durch großflächige Bereiche mit Ihnen laufen und die Gruppengröße möglichst klein halten. Luftschutzräume können aktuell noch nicht während der Führungen begangen werden, sobald sich das ändert, wird aber auch ein Luftschutzraum wieder Bestandteil der Führung sein.
Zur Teilnahme an der Führung ist ein Mund- und Nasenschutz notwendig.
Des Weiteren sind die Abstandsregelungen auch während der Führung einzuhalten.
Unsere Guides werden hierzu eine Einweisung am Beginn der Führung geben, welche einzuhalten ist.
Vor allem aber freuen wir uns, dass wir Ihnen dieses wunderbare Gebäude mit all seiner Geschichte wieder näher bringen können.

Bei Gruppenbuchungen wenden Sie sich bitte an buchung@berlinkompakt.net.

Tickets an der Kasse vorzeigen

Resttickets ggf. an der Tageskasse vor Ort erhältlich
Jazz & Bluestage 2020 - Jazz- und Bluestage - Saxophon verliebt
An diesem Abend spielt die temperamentvolle Saxophonistin, die in Zingst regelmäßig im Rahmen ihres Tina Tandler Clubs zu Gast ist, zusammen mit ihrer wunderbaren Band ihre Lieblingstücke: herrliche Saxophon Songs, kraftvoll und zärtlich, ausgelassen und zuweilen melancholisch schön. Dabei überzeugt sie nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen Saxophon-Sound, sondern auch mit ihrer ganz eigenen Art, Musik zum Erlebnis zu machen. Und obwohl das Saxophon im Mittelpunkt steht, ist immer auch Platz für ihre hochkarätigen musikalischen Mitstreiter.

Tina Tandler – Saxophon, Gesang
Matthias Falkenau – Piano, Orgel
Simon Anke – Bass, Piano
Christian Tschuggnall – Schlagzeug


Hinweis zur Veranstaltung:
Die Veranstaltung findet unter den aktuellen Auflagen der Corona-Übergangs-LVO MV vom 08.05.2020 statt. Die Konzerte werden zur Freilichtbühne Zingst (Seestraße 56, 18374 Zingst) verlegt, das Bluesfrühschoppen am 01.06.2020 entfällt. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Es gibt keine Abendkasse an der Bühne. Verfügbare Tickets können bis zum Veranstaltungsbeginn im Kurhaus nebenan oder online erworben werden.
Der Einlass startet bereits um 18:00 Uhr, um lange Wartezeiten zu verhindern.
Jeder Gast muss einen Sitzplatz einnehmen, die Stühle werden paarweise im erforderlichen Mindestabstand von 1,5 Metern aufgestellt.
Jeder Besucher muss in einer Anwesenheitsliste erfasst werden (Vor- und Familienname, vollständige Anschrift und Telefonnummer).
Allen Gästen wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) dringend empfohlen.
Kein Verkauf von Getränken oder Speisen auf dem Veranstaltungsgelände. Das Mitbringen von eigenen Getränken auf das Veranstaltungsgelände ist gestattet.

Einlass ab 18.00 Uhr

Das Onlinekontingent ist leider erschöpft. Gegebenenfalls erhalten Sie noch Tickets an der Abendkasse. Bitte wenden Sie sich an
Eintrittskarte Tour »Ein Park im Wandel der Zeit« - Ein Park im Wandel der Zeit – Eine oberirdische Spurensuche im Humboldthain
»Ein Park im Wandel der Zeit - Eine oberirdische Spurensuche im Humboldthain« ist eine OBERIRDISCHE Führung durch den Volkspark Humboldthain. Es werden KEINE UNTERIRDISCHEN ANLAGEN betreten!

Der Volkspark entstand in den Jahren 1865 bis 1869 nach den Plänen des Stadtgartendirektors Gustav Meyer. Er umfasst ca. 29 Hektar und ist damit einer der ältesten und größten Volksparks Berlins.
Am nordöstlichen Ende stand einst die nach Plänen des Architekten August Orth in den Jahren 1890 bis 1893 errichtete Himmelfahrtkirche.
Während des Zweiten Weltkrieges wurde der idyllische Park durch den Bau der fast 40 Meter hohen Flaktürme und anderer Bunker erheblich verändert.
Zu Kriegsende befand sich im Humboldthain die letzte noch militärisch organisierte Verteidigungsinsel Berlins. Während das Regierungsviertel der Reichshauptstadt am 2. Mai 1945 gegen 11 Uhr kapituliere, ließ der Kommandant des Flakturms Humboldthain noch bis ca. 14 Uhr weiterkämpfen. Der sinnlose Kampf forderte rund 1.800 Menschenleben.
Nach dem Krieg wurden die Flaktürme durch mehrere Sprengungen zerstört und mit 1,6 Millionen Kubikmetern Trümmerschutt übererdet. Auf diese Weise bekam der Volkspark Humboldthain seine heute charakteristischen Anhöhen – die Bunkerberge. Auch die anderen Bunker und die Kirchenruine wurden gesprengt und der Park völlig neu gestaltet: Der Rosengarten und ein Freibad entstanden, die Neue Himmelfahrtkirche wurde am südlichen Rand des Parks erbaut. Ende der 1980er Jahre wurden die Ruinen der Flaktürme aufwendig gesichert und es entstanden die Aussichtsplattformen des Bunkerberges.

Auf unserer Tour begeben wir uns auf eine Spurensuche rund um und durch den Volkspark Humboldthain. Wir entdecken Spuren und Überbleibsel, die auf unterirdische Bauten, Industriegeschichte im Wedding, Zerstörung und die Entwicklung und Neugestaltung des Volksparks hinweisen. Erleben Sie Berliner Stadtgeschichte – Geschichte, die zum Nachdenken, Verstehen und Mahnen anregt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für diese Tour und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns.

• Die Führung findet ausschließlich im Freien und mit maximal 15 Teilnehmern statt.
• Die gültigen Abstand- und Hygieneregeln sind zu beachten.
• Wir empfehlen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

• Die Führung dauert ca. 2 Stunden.
• Bequemes aber festes Schuhwerk ist Voraussetzung, da die Tour sehr laufintensiv ist.
• Der Führungsweg ist nicht barrierefrei.
• Kinder unter 7 Jahren können an dieser Tour nicht teilnehmen! Die Tour richtet sich von Inhalt und Anspruch an ein erwachsenes Publikum und wird für Jugendliche frühestens ab der 10. Klasse empfohlen.

Treffpunkt: am ehemaligen »AEG-Beamtentor«, Brunnenstraße 111, 13355 Berlin
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Freiburg Kultour: Gässle, Bächle und das Münster
Bei einem Rundgang durch die Altstadt zeigen wir Ihnen die berühmten „Freiburger Bächle“, die verwinkelten „Gässle“ und die bunten Rheinkieselmosaike.

Unsere Stadtführung bringt Sie zum Münsterplatz mit seinen Bürgerhäusern und Profanbauten, dem traditionellen Bauernmarkt und den zahlreichen Cafés und Beizen. Im Mittelpunkt steht die Besichtigung des Münsters als herausragendes Beispiel der mittelalterlichen Gotik.

Dauer: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: Rathausplatz


English

Alleys, Waterways and the Cathedral

On this stroll through the old part of town we will show you the main streets and squares in Freiburg, its brooklets („Bächle“) and alleyways with the colourful mosaics made of Rhine pebbles, the Cathedral Square (Münsterplatz) with its merchant town houses and secular buildings, the farmers’ market (in the mornings), and describe in detail Freiburg´s rich history. 
A tour of the Gothic cathedral is the highlight of the tour.



French

Ruelles, Ruisseaux et la Cathédrale

A l’occasion d’un tour de la vieille ville, vous découvrirez les rues et les places les plus intéressantes de Fribourg, en apprendrez d’avantage sur les petits ruisseaux, les ruelles aux multiples pavés de mosaiques colorés, la place de la cathédrale avec ses maisons bourgeoises et profanes, les marchés colorés (en matinée) ou encore l’ histoire de la ville. Le point d’orgue de cette visite sera bien entendu la visite de la cathédrale gothique avec ses innombrables trésors datant du moyen-âge.
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)
Flughafen Tempelhof - Der Mythos Tempelhof
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des Flughafens Tempelhof spiegelt die wechselvolle Geschichte Berlins wider: Es ist Ausdruck der nationalsozialistischen Ideologie und diente im Zweiten Weltkrieg der Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter. Tempelhof ist aber auch ein Symbol der Freiheit, die Luftbrücke von 1948/49 hat den Flughafen weltberühmt und zum Mythos gemacht. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Auf unseren Rundgängen führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von über 300.000 Quadratmetern.

Dauer:
ca. 2 Stunden

Bitte haben Sie Verständnis, das es bei einer zu geringen Auslastung (unter 4 Personen) Führungen abgesagt oder verschoben werden können. Aufgrund der baulichen Barrieren des denkmalgeschützten Gebäudes können wir leider keine behindertengerechten Führungen anbieten. Das Fotografieren ist während der Führungen in den zu besichtigenden Räumen gestattet.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 / COVID-19 findet die Mythos Tempelhof Führung aktuell in einer etwas veränderten Form statt. Wir werden vor allem durch großflächige Bereiche mit Ihnen laufen und die Gruppengröße möglichst klein halten. Luftschutzräume können aktuell noch nicht während der Führungen begangen werden, sobald sich das ändert, wird aber auch ein Luftschutzraum wieder Bestandteil der Führung sein.
Zur Teilnahme an der Führung ist ein Mund- und Nasenschutz notwendig.
Des Weiteren sind die Abstandsregelungen auch während der Führung einzuhalten.
Unsere Guides werden hierzu eine Einweisung am Beginn der Führung geben, welche einzuhalten ist.
Vor allem aber freuen wir uns, dass wir Ihnen dieses wunderbare Gebäude mit all seiner Geschichte wieder näher bringen können.

Bei Gruppenbuchungen wenden Sie sich bitte an buchung@berlinkompakt.net.

Tickets an der Kasse vorzeigen

Resttickets ggf. an der Tageskasse vor Ort erhältlich
Kleine Weinbergwanderung - mit moderierter 4-Weinprobe durch die Radebeuler Weinberge für 2h
Achtung: bei Behördlich angeordnetem "Corona"-Ausfall behält Ihr gekauftes Ticket für 3 Jahre für einen neuen Termin Ihrer Wahl seine Gültigkeit! Bitte melden Sie sich für Ihren neuen Termin direkt mit einer E-Mail unter info@goldenerwagen.de bei uns an. Ein erneuter Ticketerwerb ist nicht erforderlich! Für Rückfragen bitte 01746799466 anrufen, Danke

Wir wandern durch die Weinbergsanlage "Goldener Wagen" die Spitzhaustreppe hoch, dann den Winzerpfad "Eggersweg" entlang, am Bismarkturm vorbei zum Spitzhaus, dann hinab durch die alten Weinterrassen an einer Neuanlage vorbei bis zur Webergasse. Dort folgen wir dem ältesten Weinweg durch die Oberlößnitz zur kurfürstlichen Weingutsanlage "Hoflößnitz", dem einzigen zertifizierten ökologischen Weingut in Sachsen. Dort besuchen wir eine historische Weinpresse und wandern dann zurück zum Weinkeller "Am Goldenen Wagen".
Auf der Wanderung durch die Weinberge erfahren Sie Wissenswertes über die Weinberge, die Reben und ihre Winzer. Sie bekommen einen Einblick in die Geschichte des Weinanbaues in Sachsen.
Das raue Klima in Sachsen erfordert viel Geschick und Wissen von seinen Winzern. Ich zeige Ihnen die Unterschiede und Besonderheiten im heutigen Weinanbau in Sachsen zu anderen deutschen Weinanbaugebieten.
Auf der Wanderung kommen wir an verschiedenen kleineren und größeren Weingütern vorbei. Ich werde diese kurz vorstellen und auf verschiedene Besonderheiten eingehen. Auf besonderen Wunsch kann auch am Rebstock der Schnitt erklärt werden.

findet bei jedem Wetter statt, Trittsicherheit erforderlich
Café am Nil - Die wilden Zwanziger *Jubiläumsshow*
öffnet seine Tore mit der brandneuen Show „Die wilden Zwanziger“.
Gäbe es für Café am Nil kein passenderes Jahr als 2020 für das zwanzigjährige Jubiläum? In diesem Sinne tanzt man weiter im 3/4 Takt mit Schimmi und dreiviertel nackt. Mit diesem Trailer beginnt die Show seit 20 Jahren und läutet in einen rauschhaften Abend der orientalischen Tänze und Musik ein. Der Song von Max Raabe „In der Bar zum Krokodil“ hat die Gastgeberin Katharina Joumana zu der Show Café am Nil inspiriert. Komponiert wurde das Lied 1928 von Willy Engel-Berger und es handelt von einer Bar in Kairo in der Nähe der Pyramiden, in der Europäer und Ägypter zusammen kommen, um miteinander zu feiern. Das ist die geistige Vorlage für die Show Café am Nil in der atemberaubende, wunderschöne und sinnliche Tänzerinnen und Tänzer mit arabischen Musikern auftreten. Sie tanzen und musizieren gemeinsam, erzählen Anekdoten zu den Tänzen des Orients, ihren Geschichten, Sehnsüchten und Träumen. Das Café am Nil ist ein fiktiver Ort und lebt in den Herzen, die den Orient lieben. Die Gastgeberin legt bei ihrer Künstlerauswahl großen Wert darauf, dass Tänzerinnen, Tänzer und Musiker aus dem Orient mit europäischen Künstlern einen gemeinsamen Abend gestalten. Ganz nach dem Motto vom Nil bis an die Spree ist die künstlerische Besetzung im Café am Nil international und es entsteht ein buntes und lebendiges Potpourri rund um den orientalischen Tanz.

Dieses Jahr zeigt die Café am Nil Crew die besten Tänze aus den letzten 20 Jahren. Eigens dafür sind atemberaubende Kostüme aus den feinsten Stoffen und edelsten Stickereien in Kairo angefertigt worden. Mercedes Nieto die bezaubernde, anmutige und weltweit gefragte Tanzdiva aus Budapest ist das erste Mal zu Gast im Café am Nil, der internationale ägyptische Tanzstar und Choreograf Mohamed Kazafy ist mit an Bord, Nassim und Kathreen, die schon in der ersten Café am Nil Edition mit den Oriental Roses tanzten, Farida aus Palermo, Katharina Joumanas Ensemble Oriental Roses und die Azadeh Dancers.
Begleitet wird die Show von der fünfköpfigen Liveband Mazzikatea Europe, die mit ihren coolen grooves und heißen Rhythmen das Theater der Ufafabrik in einen Festsaal der orientalischen Trunkenheit verwandeln. Ein mitreißender Abend voll Sinnlichkeit und Lebensfreude ist garantiert.

Mitwirkende:
Katharina Joumana, Mercedes Nieto, Mohamed Kazafy, Nassim, Kathreen, Farida, Mazzikatea Europe, Oriental Roses und den Azadeh Dancers

http://joumana.de/

Kassenöffnung um 19:00 Uhr

Veranstaltung ist abgesagt.

Berlin

30.05.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 30,70 €
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Stadtspaziergang durch Potsdam
Eine kurzweilige Reise durch die Vergangenheit mit Blick in das Potsdam von morgen: Start ist am Alten Markt, der historischen Mitte Potsdams, die mit der Nikolaikirche und ihren rekonstruierten Barockbauten, dem Museum Barberini und dem Landtag in der Hülle des alten Stadtschlosses im neuen Glanz leuchtet. Durch die barocke Innenstadt geht es vorbei an Potsdams Einkaufsmeile, dem „Broadway“, zum Holländischen Viertel. Kleine Läden, Cafés und Bars prägen das Flair der einzigartigen geschlossenen holländischen Siedlung außerhalb der Niederlande. Hier endet die Tour.

Die Stadtführung findet im Januar, Februar, März, November am Samstag und Sonntag und von April bis Oktober täglich statt.

Von April bis Oktober wird der Stadtspaziergang zudem jeden 2. und 4. Samstag im Monat in Deutsch und Englisch geführt.

Treffpunkt: 11 Uhr Tourist Information Am Alten Markt

Dauer: 2 Stunden

Um unsere Qualitäts-und Sicherheitsstandards in Zeiten der Pandemie gewährleisten zu können, werden alle öffentlichen Stadtführungen bis zur Aufhebung der Abstandsregelung mit max. 10 Teilnehmern pro Gruppe durchgeführt.

Dabei gilt die Einhaltung der vorgegebenen Hygiene-und Sicherheitsmaßnahmen:

Hygienemaßnahmen für alle öffentlichen Stadtführungen der PMSG
Die Stadtführungen finden unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m statt. Die Teilnahme ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Datenerfassung zur Eindämmung der Pandemie
Bitte füllen Sie in der Tourist Information das Teilnahmeformular mit Ihren Kontaktdaten (Name und E-Mail/ oder Tel.) aus. Diese werden spätestens nach Ablauf von 2 Monaten datenschutzkonform vernichtet.
Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

Fest zum Tag der Deutschen Einheit:
Am 3. und 4. Oktober 2020 finden in der Landeshauptstadt Potsdam die zentralen Feierlichkeiten zum 30. Tag der Deutschen Einheit statt.
Das Festgebiet befindet sich in der Innenstadt im Bereich zwischen dem Hauptbahnhof und der Zeppelinstraße sowie der Straße am Kanal.
Während, aber auch bereits im Vorfeld und im Nachgang der Veranstaltung, zu der viele Tausend Besucherinnen und Besucher aus allen Teilen Deutschlands erwartet werden, ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Sperrungen zu rechnen.
Die Kapazitäten für Parkflächen sind nur eingeschränkt verfügbar. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Potsdam und bitten Sie schon jetzt darum, Ihre Zeitplanung diesen Gegebenheiten anzupassen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Fotonachweis: Alter Markt © PMSG André Stiebitz

Die Veranstaltung wurde abgesagt
Versteckte Paradiese im Park Sanssouci
Friedrich der Große schuf sich mit dem Park und Schloss Sanssouci ein wunderschön angelegtes Sommeranwesen. Auf diesem kurzweiligen Rundgang hören Interessierte kleine Anekdoten rund um den Park Sanssouci und dem einstigen Treiben bei Hofe. Dabei werden Blicke in die etwas versteckten Oasen des Parks geworfen, wie dem Marlygarten an der Friedenskirche und dem Sizilianischen Garten mit seinen südländischen Gewächsen und antiken Skulpturen. Im Anschluss bietet es sich an, eines der Schlösser im Park zu besichtigen – das Schloss Sanssouci, die Bildergalerie, die Neuen Kammern, Schloss Cecilienhof, das Orangerieschloss oder das Neue Palais.

Termine: Von Mai bis Oktober an jedem Samstag. Zusätzlich findet die Führung am 1. und 21. Mai sowie am 1. Juni statt.
Treffpunkt: 11 Uhr Allee nach Sanssouci / Grünes Gitter
Dauer: 2 Stunden

Um unsere Qualitäts-und Sicherheitsstandards in Zeiten der Pandemie gewährleisten zu können, werden alle öffentlichen Stadtführungen bis zur Aufhebung der Abstandsregelung mit max. 10 Teilnehmern pro Gruppe durchgeführt.

Dabei gilt die Einhaltung der vorgegebenen Hygiene-und Sicherheitsmaßnahmen:

Hygienemaßnahmen für alle öffentlichen Stadtführungen der PMSG
Die Stadtführungen finden unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m statt. Die Teilnahme ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Datenerfassung zur Eindämmung der Pandemie
Bitte füllen Sie in der Tourist Information das Teilnahmeformular mit Ihren Kontaktdaten (Name und E-Mail/ oder Tel.) aus. Diese werden spätestens nach Ablauf von 2 Monaten datenschutzkonform vernichtet.
Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

Fotonachweis: Friedrich II. im Park Sanssouci (c) PMSG SPSG Nadine Redlich
Ticket Tour 1 (English) – Dark Worlds - Experience WW2 bombing raids through the eyes of civilians
This tour takes place in English!
DIESE TOUR FINDET IN ENGLISCHER SPRACHE STATT!

This entrance ticket is valid for one person only for Tour 1 and only on the specified date and time.
This ticket is to be presented at the entrance at the beginning of the tour.
No exchange or return. Refunds will only be made if the tour is cancelled by us. A payout, also of partial amounts, as well as taking part in another tour than the booked one is not possible.

Reduced rate only for school students, trainees, students, State Volunteer Service providers, disabled people, welfare recipients, and unemployed people (each with appropriate proof).
No discount for retirees. Verification of reduced rate entitlement must be presented at the entrance unprompted.

Important information and eligibility requirements:
Please continue the order process only if you accept these eligibility requirements.

• Participants must be over 7 years of age.
• Sturdy footwear is required for participation (no sandals or flip flops!). The tour is not barrier free.
• Maintain a distance of at least 1.5 meters to other people in the waiting area and during the tour!
• Wearing a face mask is mandatory! No entry without a mask!

Due to the current situation, the tour takes place with a maximum of 8 participants.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Content of the tour:

Every day, hundreds of people walk past a green door in the Gesundbrunnen underground railway station, unaware that, behind it, lies a subterranean labyrinth full of history just waiting to be experienced.

Berlin was the nerve centre of the Third Reich and therefore one of the main targets for allied bombing during WW II. On this tour, our expert guides will lead you in exploring one of the few remaining bunkers, as it was left after the war. There you will learn more about the life of the average Berlin citizen during the air raids that destroyed up to 80% of the city centre. Travelling through the twisting passages and rooms, you will also see countless artefacts from the war that have been buried for decades. Additionally, by looking into the development of the city´s subway and sewerage systems as well its former pneumatic post, we will provide you with an insight into the 160-year-old underground history of Berlin.

The duration of the tour is approx. 90 minutes

Venue: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (south entrance of the Gesundbrunnen underground station, entrance hall)
Eintrittskarte Tour 1 (Deutsch) – Dunkle Welten - Zeitgeschichtliche Führung durch einen authentischen Ort
Diese Tour findet in deutscher Sprache statt.
THIS TOUR TAKES PLACE IN GERMAN LANGUAGE!

Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour 1 und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch oder Rücknahme. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich bei einer Absage der Tour durch uns. Eine Auszahlung, Gutschrift oder Verrechnung, auch von Teilbeträgen, sowie eine Einlösung bei einer anderen als der oben angegebenen Tour ist nicht möglich.

Ermäßigung nur für Schüler, Azubis, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose (jeweils mit entsprechendem Nachweis).
Keine Rentnerermäßigung! Der Ermäßigungsnachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Gutscheine sind zur Zeit nicht einlösbar, da wir aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich Tickets im Vorverkauf anbieten können.

Wichtige Hinweise und Teilnahmevoraussetzungen:
Bitte setzen Sie den Bestellvorgang nur fort, wenn Sie diese Teilnahmevoraussetzungen akzeptieren.

• Personen unter 7 Jahren können an dieser Führung nicht teilnehmen.
• Festes Schuhwerk wird zur Teilnahme vorausgesetzt. Der Führungsweg ist nicht barrierefrei!
• Halten Sie im Wartebereich und während der Tour mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen!
• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht! Kein Einlass ohne Mund-Nasen-Bedeckung!

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Tour mit maximal 8 Teinehmern statt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Inhalt der Tour:

Hunderte von Menschen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte, authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden in Berlin unzählige Bunker, es wurden aber auch Räume im Bereich der U-Bahn zu Luftschutzzwecken ausgebaut. Im U-Bahnhof Gesundbrunnen entstanden auf mehreren Etagen unterirdische Schutzräume für Reisende und Anwohner. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen eingezwängt zu sein, im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.
Nach dem Krieg blieb die Luftschutzanlage vom Demilitarisierungsprogramm der Alliierten verschont, weil man bei einer Sprengung den U-Bahntunnel gefährdet hätte. Die Anlage fiel in einen »Dornröschenschlaf« und wurde 1998 vom Berliner Unterwelten e.V. wiederentdeckt. Heute beherbergen die Räume mehrere Abteilungen des Berliner Unterwelten-Museums, die Schwerpunkte wie Bombenkrieg und Luftschutz thematisieren. Gezeigt werden zusätzlich Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels sowie Kriegsschrott und Bodenfunde als Hinterlassenschaft des Zweiten Weltkrieges. Im Blickpunkt steht auch die schwierige Thematik »Kriegsbauwerk und Denkmalschutz«. Weitere Ausstellungsräume zeigen zudem, was sich noch im Berliner Untergrund befindet oder befunden hat – die Berliner Rohrpost, Brauereikeller und das Abwassersystem.

Die Führung dauert ca. 90 Minuten.

Treffpunkt: Brunnenstraße 105, 13355 Berlin (südlicher Zugang zum U-Bahnhof Gesundbrunnen, Eingangshalle)

Diese Tour ist ausverkauft! Keine Tageskasse!
Alter Kaffee (Tag 2 Lokalmatadoren-Pop)

Doppelkonzert WTF?!


Alter Kaffee scheint größenwahnsinnig geworden zu sein. Und das ist sehr gut so. Von der HNA liebevoll als „Lokalmatadoren“ betitelt – und seien wir mal ganz ehrlich. Eigentlich will niemand als Lokalmatador betitelt werden. Das klingt immer so nach Kleinstadthelden in der Uckermark – dödeln die vier Boys auf ihrer „großen“ „Die-Zerstörung-der-CDU-Tour“ 2020 von einem SPD-Ortsverbandtreffen äh, pardon, Konzert zum Nächsten.


2020 soll groß werden. Oder jedenfalls größer als 2019. Die Band um den Langzeitstudenten Max Frederic Remmert (17. Semester, Insta-Hastag
#maxfredericremmert) spielt seit 2018 zusammen. Trommeln, Grummelbass, schnöde E-Gitarre in Achteln, 20 verschiedene Keyboards und Gesang, dazu studentische Texte und eine konsequente Wir-möchten-die-Welt-verbessern Attitüde. Zack-Fertig: Student*innenpop von Lappen für Lappen. Und für Schwiegereltern. Bei denen kommen Alter Kaffee irgendwie besonders gut an.
Aber genug der pseudo-kritischen Worte, die sowieso nur geschrieben werden, um später wieder relativiert zu werden und die Kaffeejungs dann doch in einem besseren Licht dastehen zu lassen.


Alter Kaffee macht Spaß. Wären sie eine drittklassige Coverband würden in diesem Pressetext Attribute wie „tanzbar“, „am Zahn der Zeit“, „frischer Indie-Sound“ stehen. Kaffee ist aber keine drittklassige Coverband, obwohl die Musik wie ein wildes Potpourri aus Wir sind Helden, Bilderbuch, Von Wegen Lisbeth und Heino klingt. Alter Kaffee ist cool, Alter Kaffee fetzt, Alter Kaffee wird nicht umsonst als Lokalmatador verhandelt.


Liebe Freund*innen, liebe potenzielle Konzertbesucher*innen. Kommt vorbei. Wir geben hart Power, wir sind jung und schick und haben größtenteils Musik studiert. Das sagt zwar nichts, klingt aber gut. Und warum um alles in der Welt schreibe ich den Anfang dieses Textes so, als würde ich nicht in dieser Band spielen? Hey Leute hier ist Max, ich schreibe stellvertretend für uns vier und seid euch sicher: WIR HABEN BOCK! MASSIV BOCK! L Y B E.

 

Die Beschränkungen für Veranstaltungen zur langsameren Ausbreitung des Coronavirus führen momentan zu vielen Veranstaltungsabsagen.

Nach aktuellem Stand findet diese Veranstaltung vorerst statt.

Behaltet bitte für mögliche Änderungen diesbezüglich diese Seite hier, unsere Webseite www.schlachthof-kassel.de und unsere Facebookseite https://www.facebook.com/KulturzentrumSchlachthofKassel/ im Blick. Wir werden euch dort etwaige Änderungen schnellstmöglich mitteilen.

Kassel

30.05.2020
20:30 Uhr
Tickets
Salut Salon - ABGESAGT

Ersatzlose Absage Köstritzer Spiegelzelt 2020

Liebe Freunde des Köstritzer Spiegelzeltes,

mit dem Köstritzer Spiegelzelt beginnt seit 16 Jahren der Frühling in Weimar.

Über 300.000 Gäste haben gemeinsam mit über 2.000 Künstlerinnen und Künstlern seit der Gründung das Festival zu etwas Einzigartigem in der Thüringer Kulturlandschaft gemacht.

Wir haben bis jetzt gehofft, auch in diesem Jahr mit Ihnen/Euch den Mai und Juni auf dem Beethovenplatz verbringen zu können.

Doch das Corona-Virus macht uns allen einen Strich durch die Rechnung!

Wir müssen aus Gründen der Sicherheit für Sie, unser Publikum, und unsere Künstler das komplette Festival 2020 ersatzlos absagen.

Das Köstritzer Spiegelzelt ist das einzige vollkommen privat finanzierte Festival in Weimar, erhält also keine staatliche Kulturförderung, daher ist diese Situation existenzbedrohend.

JETZT BRAUCHEN WIR IHRE/EURE HILFE UND SOLIDARITÄT!

NUR wenn SIE, unser Publikum, auf die Rückerstattung für bereits erworbene Eintrittskarten ganz oder zum Teil verzichten, KANN es im nächsten Jahr wieder ein Köstritzer Spiegelzelt Festival geben! Wir brauchen IHRE SOLIDARITÄT und DANKEN an dieser Stelle herzlich für IHRE UNTERSTÜTZUNG.

Solidarität/Ticketrückgabe:

Bitte nutzen Sie für eine Rückabwicklung der gekauften Eintrittskarten ausschließlich das Formular, auf dem Sie auch weitere Informationen für die Rückabwicklung finden. Dieses Formular steht ab sofort auf der Festivalhomepage https://www.koestritzer-spiegelzelt.de/ zum Download zur Verfügung. Die Rückgabe der Tickets kann aus technischen Gründen erst ab dem 1. Mai 2020 beginnen.

DANKESCHÖN

Wenn SIE uns helfen, das Überleben des Köstritzer Spiegelzeltes zu sichern, möchten wir uns bei ihnen mit einem großen Sonder-Konzert auf dem Beethovenplatz bedanken, sobald wieder Normalität in unser Leben eingekehrt ist.

Gemeinsam wollen wir dann das Leben und die Kunst feiern!

Wir drücken unseren Gästen und dem Festival die Daumen.

Bleiben Sie gesund!

Die Bremer Stadtmusikanten - Märchentheater@home

Mit dem „Märchentheater@home“ bringen wir das Galli Märchentheater zu Euch nach Hause.

Unsere neueste Produktion „Die Bremer Stadtmusikanten“ steht Euch ab Samstag, den 30. April 2020 um 9.00 Uhr zur Verfügung und bleibt bis Sonntag um 24.00 Uhr online.

Das Märchentheater@home “Die Bremer Stadtmusikanten“ kostet pro Familie 27 € => Sichert Euch hier Euer Ticket:

https://www.ticketino.com/de/Event/Galli-Theater-Wiesbaden-Die-Bremer-Stadtmusikanten/105739

Bei technischen Fragen steht Euch unser Galli Technik Support mit Rat zur Seite: Tel. 0178 – 7268727.
 
Wir möchten es allen Familien ermöglichen, die Schönheit der Märchen zu erleben, sind aber als gemeinnütziger Verein und unsubventioniertes Theater auf Einnahmen angewiesen, um weiter für Euch, unsere Freunde, da sein zu können. Täglich arbeiten wir an der Verbesserung unserer Livestreams und Videos, um sie Euch in bestmöglicher Qualität zur Verfügung zu stellen.Folgt uns in den sozialen Netzwerken, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Zum Stück:

Ein lahmer Esel, ein müder Hund, eine zahnlose Katze und ein alter Hahn beschließen, zusammenzubleiben und Stadtmusikanten in Bremen zu werden. Sie machen sich auf den Weg. Aber sie haben die Rechnung ohne die Räuber gemacht. Andererseits haben die Räuber auch die Rechnung ohne die Tiere gemacht.

Wiesbaden

30.05.2020
09:00 Uhr
Tickets
Die Schatzinsel

‚Die Schatzinsel‘ von Robert Louis Stevenson erschien 1883 und ist einer der bekanntesten Abenteuerromane der Weltliteratur, wurde in praktisch alle Sprachen der Welt übersetzt und ist einer der am häufigsten verfilmten Romane überhaupt. Der Kampf des jungen Jim Hawkins ums Überleben zwischen Piraten und Verbrechern, die lebendige und atmosphärische Beschreibung des Piratenlebens, der Charaktere und Schauplätze sowie der Humor von Stevenson begeistern und faszinieren Leser und Zuschauer bis heute.

Jim Hawkins, Sohn des Besitzers des Gasthauses ‚Admiral Benbow‘, kommt durch die Verkettung einiger haarsträubender Umstände an eine Schatzkarte die zu der Insel führen soll, auf der der berüchtigte Captain Flint seinen Schatz vergraben hat.

Mit seinem väterlichen Freund, dem Arzt Doktor Livesey, und dem Gutsherrn John Trelawney, beschließt er mit dem Schiff ‚Hispaniola‘ eine Expedition zu der Schatzinsel zu unternehmen. Der sehr geschwätzige Trelawney erweist sich im Vorfeld jedoch als etwas zu redselig. So bekommen auch einige ehemalige Crewmitglieder von Captain Flint Wind vom Ziel der Expedition und mischen sich unter die Crew. Allen voran heuern sie den charmanten aber hinterlistigen Schiffskoch Long John Silver an, ein Bösewicht wie er im Buche steht. In einem Apfelfass versteckt belauscht Jim, wie die Verschwörer eine Meuterei planen, um den Schatz für sich einzustreichen.

Auf der Insel entbrennt bald ein Kampf zwischen den Piraten und Jims Gefährten. Es scheint, als würden die Piraten gewinnen. Doch sie hatten nicht mit Ben Gunn gerechnet, der vor Jahren von Flint auf der Insel ausgesetzt wurde, und der nun dem Geschehen eine überraschende Wendung gibt...

Jim Hawkins blickt viele Jahre später auf das große Abenteuer seiner Jugend zurück: die Reise zu Flints Schatzinsel. Während er das Erlebte niederschreibt, werden seine Erinnerungen lebendig: Wie er als Junge Dr. Livesey, dem Squire Trelawney, John Silver und all den anderen Charakteren begegnete und mit ihnen oder gegen sie darum kämpfte, das Richtige zu tun. Andreas Lachnits Bühnenbearbeitung erzählt die legendäre Geschichte im Wechsel zwischen narrativer Erinnerung und szenischer Darstellung auf der Studiobühne des JTB für Zuschauer ab 8 Jahren.


Zum Autor:
Robert Louis Balfour Stevenson war einer der herausragendsten Schottischen Schriftsteller und Poeten des viktorianischen Zeitalters. Obwohl er nur 44 Jahre alt wurde hinterließ er ein sehr umfangreiches Werk von Reiseerzählungen, Abenteuerliteratur und historischen Romanen sowie Lyrik und Essays. Seine bekanntesten Werke sind der Jugendbuchklassiker 'Die Schatzinsel' und der Roman 'Der seltsame Fall des Dr. Jeckyll und Mr. Hyde'. Viele seiner Romane sind noch immer sehr populär und haben zahlreichen Filmen als Vorlage gedient.

Bonn

30.05.2020
15:00 Uhr
Arthur und Claire

Mit: Cynthia Thurat, Stefan Schneider und Thomas Zimmer
Regie: Anja Junski

Arthur hat sich in einem Hotel in Amster­dam einquartiert. Er ordert ein feines Dinner for one mit exquis­item Wein, das er bei schöner Musik in entspan­nter Atmosphäre genießen will. Bevor er sich den kulinar­ischen Freuden hingibt, überfliegt er noch einmal den Abschieds­brief an seine Kinder und die Ex-​Frau. Arthur, der Sportlehrer und überzeugte Nichtraucher leidet an unheil­barem Lungenkrebs. Laut Diagnose bleiben ihm nur wenige Monate auf dieser Welt. Er hat beschlossen, am nächsten Tag seinem Leben in einer Sterbek­linik ein würde­volles Ende zu setzen. Eigentlich hat er seinen Frieden gefun­den, nur eines stört ihn: diese schreck­liche Musik, die aus dem Neben­z­im­mer dröhnt. Da er sich den letzten Abend seines Lebens nicht mit schlechter Musik verder­ben will, klopft er empört an die Nachbartür. Als ihm eine hübsche junge Frau öffnet, glaubt er seinen Augen nicht zu trauen: Von der Decke baumelt ein Strick, mit dem sich diese hübsche junge Frau offen­sichtlich erdrosseln will. Zum Glück scheint es noch nicht geklappt zu haben. So wie auch der Versuch, sich die Pulsadern aufzuschnei­den und Tablet­ten zu schlucken erfol­g­los war. Die Erken­nt­nis, dass beide dasselbe Vor’ haben in die Tat umset­zen wollen, macht sie bei aller Erheiterung sprach­los. Claire ist zwar bereit, leiser zu drehen, sie hält jedoch vehement an ihrem Entschluss fest, sich umzubrin­gen. Da erwachen bei Arthur die Lebens­geis­ter. Nicht für sich selbst, sondern für die junge Frau, bei der er trotz arger Schick­salss­chläge keinen ernsthaften Todeswun­sch und die Notwendigkeit für so einen irreversiblen Schritt spürt. Eine heftige Auseinan­der­set­zung über den Sinn eines Lebens, das nicht gerade vom Glück überstrahlt ist, mündet beim Kompro­miss, den letzten Abend gemein­sam zu verbrin­gen. Natür­lich nicht im Zimmer, sondern in dieser herrlichen Stadt, die weit mehr zu bieten hat als Sterbek­liniken. Der nächtliche Bummel endet aber doch im Zimmer, und zwar in Arthurs, und zwar in seinem Bett. Am Morgen erinnern sich beide an eine rauschende Liebesnacht. War‚s das jetzt wirklich? Arthur hält an seinem Vorsatz fest. Außer­dem wider­spricht es seinem soliden Charak­ter, Termine zu versäu­men. Claire will das nach dieser Nacht nicht wahrhaben und setzt alles daran, ihn zum Weiter­leben zu motivieren. Kann sie Arthur von seinem finalen Entschluss abhal­ten?

Zwei Selbst­mord­kan­di­daten, die das Schick­sal übere­inan­der stolpern lässt. Wie argumen tiert man den eigenen Todeswun­sch, wenn man den anderen vom Leben überzeu­gen will? Und wenn dann fünf vor zwölf auch noch die Liebe ins Spiel kommt und sich diese ewigen Gefühle zu Wort melden, die unsere Reise auf diesem Planeten so schön machen, wird‚s ganz knapp mit der Zeit. Stefan Vögel versteht es, eine traurige Ausgangssi­t­u­a­tion als leichte Komödie zu erzählen. Da spürt man die schmerzvollen Seiten des irdis­chen Daseins und muss trotz­dem lachen. Das beherrschen nur Ausnah­meau­toren dieses Genres. In klugen, witzi­gen Dialo­gen kreisen die beiden Lebens­mü­den um die Dinge, die das Leben ausmachen und werden wieder wach. Und es gibt eine eindeutige Wende im Stück, sich diesem Leben zu stellen und es bis zum letzten Augen­blick auszukosten. Ein bezaubern­des Spiel um die menschliche Existenz, ein happy end, das sich seinen Weg tapfer erkämpft.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER

Nach dem Roman von Michael Ende
Inszenierung: Bernard Niemeyer
Für Zuschauer ab 5 Jahren|
Premiere: 12./13. April 2020

 
Michael Endes Abenteuererzählung von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer gehört längst zu den beliebtesten und weltweit meistgelesenen Kinderbuchklassikern überhaupt. Sowohl „ Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ als auch „Jim Knopf und die Wilde 13“ wurden kurz nach ihrer Veröffentlichung preisgekrönt, erhielten zahlreiche internationale Auszeichnungen und wurden in über 25 Sprachen, darunter auch ins Arabische, Japanische und Koreanische, übersetzt. Die Bücher wurden über 3 Millionen Mal verkauft.

Lukas, der Lokomotivführer lebt mit seiner Lokomotive Emma auf der Insel Lummerland. Diese Insel ist sehr klein, hat zwei Berge und liegt mitten im endlosen Ozean. Über das Land regiert König Alfons der Viertelvorzwölfte. Am liebsten telefoniert er mit seinen drei Untertanen. Das sind neben Lukas noch Herr Ärmel, der leidenschaftlich gerne fotografiert, und Frau Waas, die einen Kaufladen betreibt.

Doch dann geschieht etwas Unerhörtes: Der Briefträger kommt mit dem Postschiff und bringt ein Paket, dessen Aufschrift sich kaum lesen lässt. Und dann dringen merkwürdige Geräusche aus diesem Paket. König Alfons ordnet an, das Paket zu öffnen, und darin finden sie – ein kleines Baby. Sie nennen es ‚Jim Knopf‘.

Einige Jahre vergehen und Jim ist ein ziemlich großer Junge geworden. König Alfons macht sich große Sorgen, denn die Insel wird zu klein für alle seine Untertanen, sobald Jim erwachsen wird. Schweren Herzens entscheidet er, dass Emma, die Lokomotive, Lummerland verlassen soll. Doch Lukas kann seine Emma nicht allein in die Fremde schicken. Und Jim will ohne Lukas auch nicht auf Lummerland bleiben. Also machen Lukas, Emma und Jim sich eines Nachts von Lummerland aus auf eine Reise ins Unbekannte. Sie bauen Emma zu einem kleinen Boot um und stechen in See.

Nachdem sie im Lande Mandala gestrandet sind und Emma wieder zu einer normalen Lokomotive gemacht haben, erfahren sie, dass Li Si, die Tochter des Kaisers, entführt und ins ferne Drachenland verschleppt worden ist. Lukas und Jim beschließen, ihr zu helfen und sie zu befreien. Auf dem Weg in die Drachenstadt kommen sie durch das ‚Tal der
Dämmerung‘, verirren sich in der Wüste, treffen den Scheinriesen Tur-Tur, und begegnen schließlich im Land der kleinen Vulkane dem traurigen Halbdrachen Nepomuk, der ihnen den Weg zur Drachenstadt verrät. Doch können sie in die Drachenstadt gelangen und wird die Rettung gelingen?

Weder Jim noch Lukas ahnen, dass sie auf der Suche nach Li-Si auch das Geheimnis um Jims Herkunft lüften werden.

Zum Autor:
Michael Ende wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende in Garmisch-Partenkirchen geboren. Nach seiner Schulzeit besuchte er die Schauspielschule in München. Der schriftstellerische Durchbruch gelang Michael Ende mit dem Kinderbuch: ‚Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer‘ für das er 1961 den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt. Einem großen Publikum wurde Ende bekannt als die Augsburger Puppenkiste das Buch verfilmte. Die Bücher von Michael Ende sind in nahezu 40 Sprachen übersetzt und haben weltweit eine Gesamtauflage von über 20 Millionen erreicht. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche nationale Preise und Auszeichnungen. Michael Ende starb 1995 nach langer schwerer Krankheit in Stuttgart.

Bonn

30.05.2020
10:00 Uhr
Fremde - Blicke auf Migranten und Flüchtlinge. Eine Szenenfolge von Jaques Krämer und eine Szene von William Shakespeare.
Eine Szenenfolge nach Jaques Krämers „Les Étrangers“

Der Professor ist glücklich, als er auf seiner Expedition den Artipoden mit güldenen Flügeldecken entdeckt. Aber das Glück bleibt nicht hold, der Artipode fliegt fort. Dann wird auch noch seine Tochter Bijou entführt. Das interessiert den Professor nur am Rande; interessanter sind für ihn die Entführer, denn das sind Anthropomorphen. Louis, der Assistent des Professors befreit Bijou unter Beschuss von Kokosnüssen. Das Bombardement hört auf, die Anthropomorphen bekriegen sich gegenseitig. Der Professor trifft eine folgenreiche Entscheidung. Zu Hause ist dann nichts mehr so wie es war, oder?



Eine Szene von William Shakespeare Übersetzung von Frank Günther

London am 1. Mai 1517. Der Unmut der Einheimischen gegen Flüchtlinge aus Belgien und Flandern wird immer größer. Sie fühlen sich benachteiligt und wehren sich gegen die Esskulturen der Fremden und gegen die schleichende Übernahme vieler Lebensbereiche. Es kommt zu Tumulten. Gewalt liegt in der Luft. Militär steht bereit. Der Humanisten und Kirchenmann Thomas More gelingt es, mit einer engagierten und emotionalen Rede die Leute zu besänftigen. Die Waffen werden niedergelegt. Aber More kann nicht verhindern, dass die Rädelsführer den Aufstand mit ihrem Leben bezahlen.

Einlass 19:00 Uhr (Saal)
KEIMZEIT - Jubiläumskonzert Brandenburger Bank
OPEN-AIR-JUBILÄUMSKONZERT der Brandenburger Bank auf der Freilichtbühne Marienberg

90 Jahre Brandenburger Bank – das muss gefeiert werden.
Und das natürlich mit einer Band aus der Region: KEIMZEIT.

Das neue Keimzeit Album „Das Schloss“ schließt sich wunderbar organisch an die letzten Werke der Band an. „Auch wenn ich mal von anderen Künstlern zu Songs inspiriert werde, ist es am Ende doch immer so, dass ich die Strickart meiner Songs nicht wirklich verlasse“, reflektiert Norbert Leisegang sein Songwriting. Was sich geändert hat, ist der Gesamt-Sound. Denn Keimzeit haben diesmal mit Moses Schneider zusammengearbeitet, der u.a. auch schon für Tocotronic und die Beatsteaks an den Reglern saß. Die Basics wurden in einem Studio im ehemaligen Flughafen Tempelhof in nur vier Tagen live aufgenommen. Klingt als wären Keimzeit in die 60er zeitgereist, um das Wesentliche in ihrer Musik zu suchen und schließlich zu finden.
Dieser am Live-Sound von Keimzeit orientierte, erdige Gesamtklang zahlt sich in der Intensität und Atmosphäre der Lieder aus. Herausgekommen sind 12 Songs, die in ihrer klanglichen und textlichen Einzigartigkeit fesseln, berühren und auch nachdenklich machen. Neben dem schon erwähnten Titelsong gibt es jede Menge weitere spannende und bisweilen autobiografische Lieder.
Keimzeit haben mit „Das Schloss“ eine spannende Grundlage für eine zweijährige Tournee geschaffen. Diese wird die Band auf über 70 Bühnen in nahezu alle Bundesländer führen. Die über zweistündigen Konzerte sind immer ein eindrucksvolles Erlebnis und bieten reichlich Gelegenheit für eine musikalische Zeitreise durch fast vier Dekaden Keimzeit.

17.00 Uhr Einlass und kulinarischer Beginn
GuteZeit-Festival 2020 - Tagesticket
Sechs Jahre alt wird das GuteZeit-Festival am 30.05.20. Einmal mehr verwandelt sich das Bodenseestadion Konstanz in die größte Freiluftbühne für Freunde elektronischer Musik und allen die eine GuteZeit haben möchten. Von 14:00 bis 23:00 gibt es auf drei Bühnen ordentlich Programm um eine GuteZeit zu haben. Natürlich wird auch an das leibliche Wohl gedacht, zahlreiche Food-Stände und Bars kümmern sich um das leibliche Wohl der Gäste. Primär geht es aber um die Musik, und da ist dieses Jahr einiges geboten!
Natürlich steht die Musik im Mittelpunkt des Festivals, die Namen der bisher veröffentlichten Künstler liest sich aber bereits vielversprechend. Eins steht aber fest – da kommt noch mehr!
Monika Kruse, die lebende Techno Legende und Gründerin des „Terminal M“ Labels ist wieder zu Gast in Konstanz. Schon in den 90er Jahren hat es Monika mit ihrer Musik zu internationaler Berühmtheit gebracht. Ihr Name wird in einem Atemzug mit Größen wie Carl Cox und Sven Väth genannt. Sie spielt bereits das zweite Mal beim GuteZeit-Festival und freut sich auf alte Bekannte aus der Region – Monika verbindet eine lange Historie mit dem Douala in Ravensburg, einer altehrwürdigen und wichtigen Institution für Techno im Bodenseeraum.
Deborah De Luca: Neapels Stadtteil Scampia gilt als "schlimmstes Viertel Italiens" und ist durch "Gomorrha" weltweit bekannt für Gewalt und Drogenhandel.
Deborah De Luca wurde 1980 genau dort geboren. Sie gilt als eine der besten Techno DJanes überhaupt und ist weltweit bekannt für ihren Mix aus hartem Techno und minimalistischen Sounds. Wenn ihr also von Scampia hört, denkt ihr ab jetzt nicht mehr an die Mafia, sondern an gute Musik. Genau die veröffentlicht Deborah seit 2013 auf ihrem eigenen Label "Sola_mente records". Wir sind richtig richtig RICHTIG stolz und freuen uns riesig auf Deborah De Luca beim GuteZeit-Festival 2020!
Dieses Jahr legen die Organisatoren noch mehr Wert auf den Bühnenbau und Dekoration. Außerdem wird es noch mehr Getränke und Essensstände geben. Auch das Rahmenprogramm und kleine Erlebnisoasen werden geschaffen – man darf also wirklich gespannt sein. Die Bodensee.de Redaktion war jedenfalls begeistert bei Ihrem Besuch vor Ort 2019.

Einlass ab 14:00 Uhr
biegen und falten

Ina Abuschenko–Matwejewa

Reinhard Haverkamp

Samuel Henne

Ute Köngeter

Schirin Kretschmann

Maren Krusche

Florian Neufeldt

Thomas Röthel

Francisco Rozas

Ute Schendel

Hanns Schimansky

David Semper

Matthias Stuchtey

Gisela von Bruchhausen

Katrin von Lehmann

Albert Weis

 

Eröffnung der Ausstellung im Kunstverein KunstHaus Potsdam e. V.

am Sonntag, 19. April 2020, um 17 Uhr.

Es sprechen:

Dr. Birgit Möckel, Vorsitzende Kunstverein KunstHaus Potsdam

Robert Kudielka, Kunsthistoriker

 

Ausstellungsrundgang und Gespräch mit beteiligten Künstlerinnen und Künstlern am Sonntag, 17. Mai und zur Finissage am Sonntag, 31. Mai um 17 Uhr

mit Dr. Birgit Möckel, Kuratorin

 

Im „biegen und falten“ finden sich ungeahnte Räume von physischer Präsenz. Flächen entfalten sich flügelgleich, expandieren oder verdichten sich, zeigen sich als Raumkontinuum und größtmögliche Konzentration im Miteinander von Innen und Außen. Jede Handlung führt zu einer physischen Veränderung des Raumkontinuums. Materialgebundene Erscheinungsformen werden bis an den Rand der Berechenbarkeit ausgelotet, um ungeahnte Perspektiven und spannungsreiche Richtungswechsel zu vergegenwärtigen. Ein Spiel mit offenem Ausgang aus Papier, Gummi, Eisen und Stahl.

 

Potsdam

30.05.2020
16:00 Uhr
Guten Morgen Eberswalde 2020 - LIVESTREAM

Neuer Monat, neues Glück! Auch im Mai 2020 kommen die Guten-Morgen-Ausgaben 669 bis 673 zunächst via Livestream nach Haus! Der Mai hält für alle Zuschauer und Zuschauerinnen zudem wieder einmal einen Zusatzsonnabend bereit!

Sonnabend, 30. Mai 2020, 10:30 Uhr
Die Jazzpolizei (Swing und Dixieland)

Livestream via www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde oder youtube.mescal.de

Die Ordnungshüter rufen: "Gehen sie aus sich heraus! Wir wissen, dass sie da drin sind!". Die Jazzpolizei ist nicht nur eine amtliche Jazzband, sondern dazu ein großer Spaß. Denn hier singen Polizisten auch noch Schubidu durchs Megafon und schießen dazu mit der Konfetti-Pistole. Die Band zieht als Marching Band durch die Lande und begeistert mit feinstem Swing und Dixieland gleichermaßen auf dem Dixieland Festival in Dresden, auf dem Gauklerfest in Koblenz oder auf dem Fringe Festival in Edinburgh. Diesmal gibt es einen Indoor Einsatz, der jedoch weltweit übertragen wird.

Die Veranstaltungsreihe Guten Morgen Eberswalde findet seit dem 14. Juli 2007 an jedem Sonnabendvormittag im Stadtzentrum statt, setzt mit qualitativ hochstehenden Angeboten Impulse und lädt darüber hinaus zu Austausch und Begegnung. Die Angebotspalette ist vielfältig, jedoch in keiner Art und Weise beliebig. Musikalisches wechselt sich mit verschiedenen Theaterformen ab; Straßenkulturaktionen, Tanzaufführungen und Lesungen gehören dazu.

Für das integrierte Konzertprogramm erhielt die Reihe Guten Morgen Eberswalde sowohl 2018 als auch 2019 den APPLAUS-Preis: die "Auszeichnung für die Programmplanung unabhängiger Spielstätten" der Initative Musik.

Eberswalde

30.05.2020
10:30 Uhr
Conny und die Sonntagsfahrer - "Komm ein bisschen mit..."
Am Samstag, 30.05.2020 um 20 Uhr machen CONNY UND DIE SONNTAGSFAHRER einen Halt im Forum am Hofgarten in Günzburg. In einer wundervollen Musikrevue voller Nostalgie geht es zurück in die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Petticoat, Nierentisch, VW-Käfer, im Fernsehen alles nur schwarz-weiß, Italien als liebstes Urlaubsziel und im Radio nur deutsche Schlager!

Die Sängerin Conny und die Musiker Peter und Alexander sind gerade auf dem Weg nach San Remo, wo sie einen Fernsehauftritt in einer Schlagerrevue im „Palasthotel“ haben. Freddy, der sich mittels Zeitreise-App auf seinem Handy plötzlich in den 50er Jahren wiederfindet, schließt sich den Dreien an und schon beginnt die herrliche (Zeit-)Reise.

CONNY UND DIE SONNTAGSFAHRER entführen Sie mit dem Musiktheater „Komm ein bisschen mit…“ auf amüsante, unterhaltsame und kurzweilige Art und Weise zurück in diese Zeit. Die vierköpfige Musikgruppe mit Sängerin Andrea Graf, Rainer Heindl (Gitarre, Gesang), Thomas Stoiber (Akkordeon, Gesang) und Steffen Zünkeler (Kontrabass, Gesang) präsentiert Ihnen die musikalischen Perlen und das beschwingte Lebensgefühl einer unvergesslichen Ära.

Erleben Sie die großen Schlager von Peter Alexander, Caterina Valente, Conny Froboess, Peter Kraus und vielen anderen. Mit einigen liebevoll ausgewählten Originalrequisiten sind Sie hautnah dabei, wenn die vier die Italienreise antreten, dort die „Zwei kleinen Italiener“, den „Itsy Bitsy Tennie Weenie Honululu Strand Bikini“ oder die „Mandolinen im Mondschein“ besingen und bestaunen, oder „Vom Stadtpark die Laternen“ ausgehen. Natürlich darf auch die Liebe in diesem Musiktheater nicht zu kurz kommen, die wie so oft zu einem Happy End führt.

Mit „Komm ein bisschen mit…“ begeistern CONNY UND DIE SONNTAGSFAHRER ein
Publikum quer durch alle Altersschichten. Authentisch, voller Spielfreude und mit viel Liebe zum Original. Das ist kein Konzert - es ist ein Theater, ein Musical oder eine Revue – und irgendwie alles zusammen - zum Lachen, Mitsingen, Erinnern, …

Einlass ab 19:30 Uhr