Dienstag, 22.10.2019
um 19:30 Uhr

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau




Die Veranstaltung muss wegen Krankheit entfallen. Ein Ersatztermin kann zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht angeboten werden. Bereits erworbene Tickets werden dort zurückerstattet, wo sie gekauft wurden. Mit herzlichem Dank für Ihr Verständnis grüßen die Buchhandlung Rombach und das Literaturhaus Freiburg
---
Foto: © Luchterhand Literaturverlag

Mitveranstalter: Buchhandlung Rombach

ENTFÄLLT!

Datum: 22.10.2019, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 15/10 Euro

Literaturhaus
Lesung

Die Veranstaltung muss wegen Krankheit leider entfallen. Wir bitten um Verständnis.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Karine Tuil: Menschliche Dinge - Zweisprachige Lesung und Gespräch mit Maja Ueberle-Pfaff
Veranstaltung verschoben: Der Nachholtermin im Herbst wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

Die Farels sind schön und reich, haben Einfluss und Macht: Jean Farel ist ein prominenter Fernsehjournalist, seine Frau Claire eine Intellektuelle, bekannt für ihr feministisches Engagement. Ihr Sohn Alexandre – gutaussehend, sportlich, eloquent – studiert an einer Elite-Uni. Eine Familie wie aus dem Bilderbuch. Doch eines Morgens steht die Polizei vor Farels Tür, eine junge Frau hat Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet. Die glanzvolle Fassade zeigt gefährliche Risse.

In ihrem mit dem Prix Goncourt des lycéens und dem Prix Interallié ausgezeichneten Roman „Menschliche Dinge“ (Claassen, 2020) zeigt die vielbeachtete Juristin und Autorin Karine Tuil eine Gesellschaft, die auf Leistung und Selbstdarstellung getrimmt ist, in der sich jeder nimmt, was er will. Mit ihrer Übersetzerin Maja Ueberle-Pfaff kommt sie ins Gespräch über Realität und Fiktion, über den „Fall Stanford“ und die #MeToo-Debatte. Dolmetscherin: Melanie Fröhlich.
---
Foto: © JF Paga

Mitveranstalter: Centre Culturel Français Freiburg, Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg

Fußball-Spezial: Nach der Veranstaltung, ab 21 Uhr, überträgt das Literaturhaus das EM-Gruppenspiel Deutschland-Frankreich (Eintritt frei).

Datum: 16.06.2020, 18:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Lesung und Gespräch
Literaturhaus

Veranstaltung verschoben: Der Nachholtermin im Herbst wird an dieser Stelle bekannt gegeben.
Pausenbrot mit Peter Kurzeck: Der vorige Sommer und der Sommer davor - Mittagslesungen in der Christuskirche
„Sätze voller Friede, Ruhe, Ewigkeit, Sonne und Schönheit“ findet Andreas Maier im von Rudi Deuble und Alexander Losse posthum herausgegebenen Roman von Peter Kurzeck. „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ (Schöffling, 2019) gehört zum großen Zyklus „Das alte Jahrhundert“, den Kurzeck 1997 mit „Übers Eis“ begann. Er setzt die autobiografisch-poetische Chronik fort und führt in den Sommer 1983 und den Sommer davor – nach Südfrankreich. Er erzählt von Arles, der Camargue, vom Markt und vom Meer. Vom Restsommer in Frankfurt. Von fragilem Glück, eingefangen im Blick auf das Alltägliche.

„Die Kritiker sind begeistert, aber Zeitungspapier ist vergänglich, und darüber hinaus liegt doch ein eigentümliches Schweigen über diesem Giganten der deutschen Literatur.“ Nicht so in Freiburg, wo Andreas Maier, Freund von Kurzeck und der Buchhandlung Schwarz, die „Pausenbrot“-Reihe in der Christuskirche eröffnen wird. An den Folgetagen lesen: Marcel Hinderer, Renate Obermaier, Heinzl Spagl.
---
Cover-Ausschnitt: © Schöffling & Co.

Mitveranstalter: Buchhandlung Schwarz

Pausenbrot-Termine: 06.–10. und 13.–17.07., jeweils von 12:30–13:00 Uhr
Ort: Christuskirche, Maienstraße 2
Eintritt frei, Spenden für die Vorlesenden sind willkommen

Lesungen am Mittag
Außer Haus

Eintritt frei, Spenden für die Vorlesenden sind willkommen

Freiburg im Breisgau

07.07.2020
20:00 Uhr
Tickets