Mittwoch, 23.10.2019
um 20:00 Uhr

Bürgerhaus Hausen
Tempelhofer Straße 10
63179 Obertshausen






Komödie am Altstadtmarkt – Komödie von Jean Poiret. Regie: Florian Battermann
Mit Lilo Wanders u.a.
Seit über 20 Jahren sind Georges, der Besitzer des Nachtclubs „Der Narrenkäfig“, und seine große
Liebe Albin, als bezaubernde Zaza der Star der abendlichen Show, ein Paar. Eine Liebe, bei der es
oft heiß hergeht: Krisen, Küsse, Streit und Leidenschaft sind die Würze ihres langjährigen Zusammenseins. Diese Krisen haben nicht zuletzt ihren Ursprung in Georges’ einzigem Abenteuer mit
einer Frau, aus dem sein Sohn Laurent stammt, den beide liebevoll gemeinsam großzogen. Nun
ist Laurent erwachsen, verliebt und drauf und dran seine Angebetete zu heiraten. Die Familien
der Verliebten sollen sich zur Verlobung natürlich kennenlernen. Was Laurent und seine Väter
allerdings bis dahin noch nicht bedacht haben: Seine Verlobte Muriel stammt aus einer erzkonservativen Familie. Ihre Eltern kämpfen mit Eifer gegen jegliche Freiheiten, die sie sich vorstellen
können. Unterschiedlicher könnten die Elternpaare kaum sein. Ein komödiantisches Chaos der
Extraklasse!

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Ein Käfig voller Narren - Komödie von Jean Poiret mit Lilo Wanders u.a.
Komödie von Jean Poiret mit Lilo Wanders, Gregor Eckert u.a.
Einen wahren Klassiker erwartet das Publikum mit Ein Käfig voller Narren am Mittwoch, 20. November, 20 Uhr, in der Neuen Stadthalle Langen. Die Komödie von Jean Poiret gilt seit Veröffentlichung 1973 als Paradebeispiel liebevoller Boulevardkunst und kommt mit unter anderem Lilo Wanders in einer atemberaubenden Starbesetzung in die Sterzbachstadt.
Seit über 20 Jahren sind Georges, der Besitzer des Nachtclubs „Der Narrenkäfig“, und seine große Liebe Albin, als bezaubernde Zaza der Star der abendlichen Show, ein Paar. Eine Liebe, bei der es oft heiß hergeht: Krisen, Küsse, Streit und Leidenschaft sind die Würze ihres langjährigen Zusammenseins.
Diese Krisen haben nicht zuletzt ihren Ursprung in Georges einzigem Abenteuer mit einer Frau, aus dem sein Sohn Laurent hervorgegangen ist, den beide liebevoll gemeinsam großgezogen haben. Nun ist Laurent erwachsen, verliebt und drauf und dran seine Angebetete zu heiraten. Die Familien der Verliebten sollen sich zur Verlobung natürlich kennenlernen. Was Laurent und seine Väter allerdings bis dahin nicht gewusst haben: seine Verlobte Muriel stammt aus einer erzkonservativen Familie. Ihre Eltern kämpfen mit Eifer gegen jegliche Freiheiten, die sie sich vorstellen können.



Die Elternpaare könnten unterschiedlicher kaum sein. Um einen Eklat und das Platzen der Hochzeit zu vermeiden, erklären sich Georges und Albin ihrem Sohn zuliebe bereit, eine konventionelle Familie vorzutäuschen. Hierzu versuchen sie, ihre Umgebung, einschließlich sich selbst, so harmlos und unauffällig wie möglich zu gestalten.
Der Tag der Tage steht bevor und mit vorangeschrittener Stunde wird das Überspielen der Heimlichkeiten doch ganz schön kompliziert. So wird eifrig verwirrt, verwechselt und sich verplaudert - die Katastrophen überschlagen sich. Am Ende aber triumphiert die Liebe über alle Ressentiments.
1973 wurde La Cage aux Folles, wie das Stück im Original heißt, im Théatre du Palais Royal in Paris uraufgeführt und ist seitdem aus der Theaterwelt nicht mehr wegzudenken. Jean Poiret hat eine einzigartige Komödie in die Welt gesetzt, die gekonnt die Balance zwischen urkomischen Momenten hält, in denen Albin und Georges versuchen, ein spießiges Dasein vorzutäuschen, und tragischen Augenblicken, in denen durchscheint, wie es um die Toleranz gegenüber homosexuellen Partnerschaften wirklich bestellt ist. Der Käfig voller Narren - als Film, als Musical, als Bühnenstück - das ist einfach Kult.
Kult zu Kult: Albin alias Zaza wird an diesem Abend in Langen gespielt von Lilo Wanders, wunderbar. Der Travestiekünstler und Schauspieler war Mitbegründer des legendären Hamburger Schmidt-Theaters und erfand eben dort die Kunstfigur Lilo Wanders, als der er, Herr Ernst-Johann „Ernie“ Reinhardt, verheiratet, drei Kinder, längst republikweit bekannt ist. Von 1994 bis 2004 moderierte er die Fernsehsendung Wa(h)re Liebe beim Fernsehsender VOX. Das Multitalent spielte Rollen in Kino- und Fernsehfilmen, moderierte Shows und Varietéprogramme und spielte eben immer auch Theater. Und nun also Ein Käfig voller Narren.
http://www.lilowanders.dehttp://www.gregor-eckert.dehttp://www.hannah-baus.de

Eintrittskarten gibt es
im Hallenbad Langen, Südliche Ringstraße 75 in Langen, Tel: 06103 203-455,
im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen. Tel: 06103 25021,
sowie in Egelsbach in der Ernst-Ludwig-Straße 55, Tel: 06103 943333,
im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Tel: 06103 28717
und an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“.
http://www.adticket.de – Tickethotline: 0180 – 6050400
Die Abendkasse öffnet am 20.11. ab 19 Uhr.
Eintritt: X €/ erhöhter Abendkassenpreis
Weitere Informationen unter 06103 203-431 oder im Internet:
http://www.neue-stadthalle-langenhttp://www.facebook.com/NeueStadthalleLangen

Einlass: 19:30 Uhr

Karten nur noch direkt bei den Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse.

Langen

20.11.2019
20:00 Uhr
Tickets
ab 26,20 €
Lilo Wanders - Endlich 60 - gaga, geil & gierig
eine eindeutige Show: „Ich habe zwei große Hobbies, und das zweite ist Lesen.“

Mehr als zehn Jahre hat Lilo Wanders die Sendung „Wa(h)re Liebe“ beim Fernsehsender Vox moderiert – und das prägt! Aus dem Beruf und der Beschäftigung mit Liebe, Sex und Erotik wurde ein Steckenpferd, dem Lilo Wanders in diesem Bühnenprogramm leidenschaftlich und mit Humor die Sporen gibt.

Als Sexpertin stellt sich Lilo Wanders den drängensten Fragen zum Thema Nr. 1 und behält dabei immer die Liebe und ihre Untiefen im Blick.

„Ist Liebe das leidenschaftliche Interesse für das Wohlergehen des anderen, die von Herzen kommende Bereitschaft, auf angebotene Wärme und offensichtliche Bedürftigkeit einzugehen, ist sie wechselseitige Fürsorglichkeit und beidseitige Selbstverleugnung, begründet auf dauerhafte Verlässlichkeit, gewärmt durch Nähe und Erotik? Oder ist sie wie ein Handy-Vertrag? Man sucht nach den günstigsten Tarifen und nach zwei Jahren kommt das neuere Modell ins Haus?

Wer nicht gerade eine lustfeindliche Erziehung genossen hat und seinen sündigen Gedanken gerne freien Lauf lässt, der kommt an diesem Abend voll auf seine Kosten. Es wird viel gelacht. Wanders Schilderungen unterhalb der Gürtellinie sind pointenreich und mit jeder Menge Humor gewürzt.

Am Ende beschleicht so manchen die Gewissheit, "Lachen und Sex - es gibt nichts Besseres für die Gesundheit"

Einlass 19:00 Uhr