Montag, 25.05.2020
um 20:00 Uhr

Forum St. Hubert
Hohenzollernplatz 19
47906 Kempen




Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“ Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unse-rer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken? Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten. „Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft. (Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!) https://www.thomas-schreckenberger.de

Einlass ab 19.15 Uhr.

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Thomas Schreckenberger - Hirn für alle
Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“

Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausenden Apps auf dem Smartphone erledigen.

Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken?
Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten.

„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)

Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.
Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“

(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)

http://www.thomas-schreckenberger.de

Einlass 19.45 h

Stuttgart

15.07.2020
20:00 Uhr
Tickets
ab 22,50 €
Thomas Schreckenberger - Hirn für alle!
Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“

Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen.

Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten
erschreckend normal wirken?

Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten.

„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)

Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.

Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“

(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)
Thomas Schreckenberger -"Hirn für alle"
Termin wurde von April verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit

Einlass ab 19:30 Uhr

Bad Dürkheim

25.04.2020
20:00 Uhr
Thomas Schreckenberger - "Hirn für alle"
Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“

Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen.

Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken?

Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten.

„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)

Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.

Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“
(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)


Früher kommen, länger essen!
Genießen Sie ein spezielles Menü am Eventabend im mahlZEIT! von 18 Uhr bis Veranstaltungsbeginn. Lassen Sie uns Ihre Tischreservierung bitte rechtzeitig wissen. Die Anzahl der Sitzmöglichkeiten ist begrenzt Häppchen aus unserem Restaurant können Sie auch ohne Reservierung an den vorhandenen Stehtischen genießen.
Ihre Tischreservierung nehmen wir gerne entgegen:
mahlzeit@erlebe-wigner.de oder 0911/217178030

Einlass und Sitzplatzbelegung ab 18 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar

Zirndorf

26.03.2020
20:00 Uhr
Thomas Schreckenberger - "Hirn für alle"
Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“

Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen.

Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken?

Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten.

„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)

Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.

Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“
(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)


Früher kommen, länger essen!
Genießen Sie ein spezielles Menü am Eventabend im mahlZEIT! von 18 Uhr bis Veranstaltungsbeginn. Lassen Sie uns Ihre Tischreservierung bitte rechtzeitig wissen. Die Anzahl der Sitzmöglichkeiten ist begrenzt Häppchen aus unserem Restaurant können Sie auch ohne Reservierung an den vorhandenen Stehtischen genießen.
Ihre Tischreservierung nehmen wir gerne entgegen:
mahlzeit@erlebe-wigner.de oder 0911/217178030

Einlass und Sitzplatzbelegung ab 18 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar
Thomas Schreckenberger - „Hirn für alle"
Nach der aktuellen Verordnung sind wir laut §2a dazu verpflichtet eine Rückverfolgbarkeit der Gäste sicherzustellen. Dazu bitten wir Sie im vorhinein das dazu vorbereitete Formular zur Dokumentation nach der CoronaSchVO des Landes Nordrhein-Westfalen auf der Startseite der Stadthalle Detmold herunterzuladen und ausgefüllt zur Veranstaltung mitzubringen.

„Hirn für alle"

Vollmond-Kabarett im Kleinen Saal

Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“ Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU.
Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen. Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken? Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den
meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten.
„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)
Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.

Der Deutschlandfunk sagt über ihn:
„Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“

Einlass: 19:00 Uhr. Findet vorr. im kleinen Saal statt.
Kabarett trifft Musik -
Kabarett trifft Musik: Mia Pittroff, Thomas Schreckenberger und Tante Polly

Einen Mix aus treffsicheren Pointen, lupenreiner Gesellschaftsanalyse und erfrischend-melancholischer Musik erlebt das Publikum am 9. Mai um 20 Uhr in der Ettlinger Stadthalle: Die beiden Kabarettisten Mia Pittroff und Thomas Schreckenberger sowie die Hamburger Band Tante Polly geben sich an diesem Abend die Klinke in die Hand.

„Hirn für alle!“ fordert Thomas Schreckenberger. Der vielfach ausgezeichnete Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis) und gern gesehener TV-Gast liefert ein Programm für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte.
„Wahre Schönheit kommt beim Dimmen!“ Das weiß die gebürtige Fränkin und Wahlberlinerin Mia Pittroff. Sie schnappt ihre haarscharfen Beobachtungen immer da auf, wo sie sich gerade befindet. Und sie befindet sich so ziemlich überall: zwischen Provinz und Großstadt, zwischen Dialekt und Hochdeutsch, zwischen Kindern und Karriere und nicht zuletzt zwischen den Jahren.
Tante Polly spielen Seeräuberswing, Polkajazz und Lieder zum Heulen aus Hamburg Sankt Pauli. Die früh gealterten, aber ewig jungen Haudegen vom Hamburger Kiez zeigen, wie man die Melancholie auspresst wie eine saftige Zitrone und daraus mit einem Schuss hanseatischem Fusel einen schmackhaften Drink zubereitet, der im Magen kitzelt und die Tränen in die Augen schießen lässt.

Kabarettist Thomas Schreckenberger führt als Moderator durch den Abend.

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Kabarett trifft Musik -
Kabarett trifft Musik: Mia Pittroff, Thomas Schreckenberger und Tante Polly

Einen Mix aus treffsicheren Pointen, lupenreiner Gesellschaftsanalyse und erfrischend-melancholischer Musik erlebt das Publikum am 9. Mai um 20 Uhr in der Ettlinger Stadthalle: Die beiden Kabarettisten Mia Pittroff und Thomas Schreckenberger sowie die Hamburger Band Tante Polly geben sich an diesem Abend die Klinke in die Hand.

„Hirn für alle!“ fordert Thomas Schreckenberger. Der vielfach ausgezeichnete Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis) und gern gesehener TV-Gast liefert ein Programm für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte.
„Wahre Schönheit kommt beim Dimmen!“ Das weiß die gebürtige Fränkin und Wahlberlinerin Mia Pittroff. Sie schnappt ihre haarscharfen Beobachtungen immer da auf, wo sie sich gerade befindet. Und sie befindet sich so ziemlich überall: zwischen Provinz und Großstadt, zwischen Dialekt und Hochdeutsch, zwischen Kindern und Karriere und nicht zuletzt zwischen den Jahren.
Tante Polly spielen Seeräuberswing, Polkajazz und Lieder zum Heulen aus Hamburg Sankt Pauli. Die früh gealterten, aber ewig jungen Haudegen vom Hamburger Kiez zeigen, wie man die Melancholie auspresst wie eine saftige Zitrone und daraus mit einem Schuss hanseatischem Fusel einen schmackhaften Drink zubereitet, der im Magen kitzelt und die Tränen in die Augen schießen lässt.

Kabarettist Thomas Schreckenberger führt als Moderator durch den Abend.

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Ettlingen

09.05.2020
20:00 Uhr
Tobias Schreckenberger: Hirn für alle
Oft hört man Sätze wie „Hätte ich nur mehr Geld!“ oder „Wäre ich nur schöner!“, aber kaum jemand wünscht sich „Ich wäre gern schlauer!“
Mein Haus! Mein Auto! Mein Boot! Das sind die Prioritäten unserer Zeit, aber wo bleibt der Traum vom Eigenhirn? Doch warum auch? Für viele Menschen ist das eigene Gehirn längst so überflüssig geworden wie das Grundgesetz für die CSU. Unser Denken haben wir outgesourct und lassen es von Fake News, von Populisten oder tausend Apps auf dem Smartphone erledigen.
Nicht nur unsere Autos, auch unsere Hirne scheinen über eine Abschaltautomatik zu verfügen. Und gibt es nicht genug ermutigende Beispiele aus Wirtschaft und Politik, die zeigen, dass überdurchschnittliche Intelligenz auf dem Weg an die Spitze eher hinderlich sein kann? Oder wie sonst lässt sich erklären, dass Insassen einer geschlossenen Abteilung im Vergleich zum amerikanischen Präsidenten erschreckend normal wirken?
Und auch im Land von Kant und Hegel fällt den meisten Menschen beim Begriff Aufklärung höchstens noch Dr. Sommer von der Bravo ein. Dabei wäre es höchste Zeit, eine neue Ära der Vernunft einzuläuten.
„Hirn für alle“ ist ein Rundumschlag durch Politik und Gesellschaft – ein Abend für jeden, der gern selber denkt oder es einfach mal wieder ausprobieren möchte. Aber Vorsicht: Denken ist wie Sex! Wenn man mal damit anfängt, möchte man es immer wieder tun. (Der Vorteil ist: Man kann es jederzeit und überall tun und muss davor niemanden zum Essen einladen.)
Thomas Schreckenberger ist vielfach ausgezeichneter Kleinkunstpreisträger (u.a. Tuttlinger Krähe, Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, uvm.) und gern gesehener Gast in Rundfunk und Fernsehen.
Der Deutschlandfunk sagt über ihn: „Ein großartiger Kabarettist, der es wie wenige schafft, Themen aus der aktuellen Politik, witzig und pointiert zu verpacken!“
(Achtung: Dieses Programm kann Spuren von Wissen enthalten!)
Thomas Schreckenberger - Hirn für Alle!
Thomas Schreckenberger - Hirn für Alle! | BistroAbend


Dass er zum Kabarettisten geboren wurde, war Thomas Schreckenberger schon immer klar gewesen. Auch wenn seine kabarettistische Karriere in ihren Anfängen herbe Rückschläge erleiden musste (In der 2. Klasse wurde er noch mit der Rolle eines Hirten bei der Weihnachtsgeschichte abgespeist), ließ er nie von seinem Berufswunsch ab und wurde letztendlich dafür belohnt: Den ersten großen Erfolg konnte er 2 Jahre später in der Rolle des Jesus Christus bei der Abschlussfeier verbuchen!

Ab 1995 ging es für ihn dann steil bergauf in der Kabarettszene: Mit dem Programm „Flaschenpfand“ ging er zusammen mit Stefan Ehmann und Gregor Schulze-Eyßing im Kreis Heidelberg auf Tour, bevor er 2002 sein erstes Soloprogramm „Deutschland für Anfänger“ an den Start brachte. Nach durchschlagendem Erfolg folgten 2006 und 2010 eine zweite und dritte Show, die angesehene Auszeichnungen wie den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg oder den Fränkischen Kabarett-Preis mit sich brachten. Sein viertes Soloprogramm „Notausgang gesucht“ reihte sich 2013 ebenfalls in die Reihe der Erfolge ein!

Begeben Sie sich zusammen mit Thomas Schreckenberger auf einen kabarettistischen Fluchtversuch vor dem Wahnsinn unserer Zeit und entfliehen Sie der Zombiearmee der deutschen Polit- und Promiszene! Treffsichere Parodien sind Ihnen hier garantiert!
Quelle: Reservix

Einlass und Bewirtung ab 19:00 Uhr
Thomas Schreckenberger - Hirn für Alle!
Thomas Schreckenberger - Hirn für Alle! | BistroAbend


Dass er zum Kabarettisten geboren wurde, war Thomas Schreckenberger schon immer klar gewesen. Auch wenn seine kabarettistische Karriere in ihren Anfängen herbe Rückschläge erleiden musste (In der 2. Klasse wurde er noch mit der Rolle eines Hirten bei der Weihnachtsgeschichte abgespeist), ließ er nie von seinem Berufswunsch ab und wurde letztendlich dafür belohnt: Den ersten großen Erfolg konnte er 2 Jahre später in der Rolle des Jesus Christus bei der Abschlussfeier verbuchen!

Ab 1995 ging es für ihn dann steil bergauf in der Kabarettszene: Mit dem Programm „Flaschenpfand“ ging er zusammen mit Stefan Ehmann und Gregor Schulze-Eyßing im Kreis Heidelberg auf Tour, bevor er 2002 sein erstes Soloprogramm „Deutschland für Anfänger“ an den Start brachte. Nach durchschlagendem Erfolg folgten 2006 und 2010 eine zweite und dritte Show, die angesehene Auszeichnungen wie den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg oder den Fränkischen Kabarett-Preis mit sich brachten. Sein viertes Soloprogramm „Notausgang gesucht“ reihte sich 2013 ebenfalls in die Reihe der Erfolge ein!

Begeben Sie sich zusammen mit Thomas Schreckenberger auf einen kabarettistischen Fluchtversuch vor dem Wahnsinn unserer Zeit und entfliehen Sie der Zombiearmee der deutschen Polit- und Promiszene! Treffsichere Parodien sind Ihnen hier garantiert!
Quelle: Reservix

Einlass und Bewirtung ab 19:00 Uhr

Nagold

29.05.2020
20:00 Uhr