Dienstag, 22.10.2019
um 19:30 Uhr

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart




Lesung und Gespräch
Moderation: José F. A. Oliver

Was kostet uns das Leben? Deniz Utlu erzählt in »Gegen Morgen« von tiefen Erschütterungen und fragt, was uns ausmacht: das, was wir zurückgelassen haben, oder das, was vor uns liegt? In flirrenden Bildern spürt er den Versäumnissen und Möglichkeiten eines Lebens nach sowie der Menschlichkeit, die da beginnt, wo wir nicht auf uns selbst, sondern auf andere achten: Als Kara von Berlin nach Frankfurt fliegt, gerät das Flugzeug in ein schweres Gewitter. Im Angesicht des drohenden Absturzes scheint plötzlich Ramón wenige Reihen vor ihm zu sitzen. Ramón, der nie eingeladen war und immer kam, der auf dem Sofa in der Küche übernachtete, bis er von einem Tag auf den anderen verschwand. Nach einer Notlandung kehrt Kara ruhelos nach Berlin zurück, um sich auf die Suche nach Ramón und auf die Spuren seiner eigenen Vergangenheit zu begeben. Er findet ihn schließlich in einer Plattenbausiedlung, wenig später ist er indes erneut verschwunden. Deniz Utlu, geboren 1983 in Hannover, studierte VWL in Berlin und Paris. Sein Debütroman, »Die Ungehaltenen«, erschien 2014 und wurde 2015 im Maxim Gorki Theater für die Bühne adaptiert. Er schrieb Kolumnen für den Tagesspiegel, hat Theaterstücke, Lyrik und Essays verfasst und veranstaltet am Maxim Gorki Theater die Literaturreihe »Prosa der Verhältnisse«. Teile des Romans sind während seines Stipendiums auf der Akademie Schloss Solitude entstanden.

In Zusammenarbeit mit Akademie Schloss Solitude

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Celans Zerrissenheit - Helmut Böttiger

Stuttgart

24.07.2020
19:30 Uhr
Tickets
ab 5,00 €
Carnets de Fleurs & Wie man Sommersprossen bekommt - Nathalie Wolff & Matthias Bumiller
Finissage, Lesung, Musik
Marit Beyer (Sprecher)
Sebastian Röhrle (Sprecher)
Györgyi Dombrádi (Mezzosopran)
Lambert Bumiller (Pianist)

Das Künstlerpaar Nathalie Wolff und Matthias Bumiller hat für uns Löwenzahn und Sommersprossen ins Literaturhaus gebracht: Nathalie Wolff zeigt die schönsten Aquarelle und Tuschezeichnungen aus ihren Skizzenbüchern. Blumen, Kräuter, Unkräuter, Blüten, Blätter und Wurzeln, entstanden zwischen Herbst 2018 und Sommer 2020. Und Matthias Bumiller hat sich durch die Württembergische Landesbibliothek gegraben und vergessene Weisheiten über Pflanzen gefunden wie diese: »Mit dem Tau des Frauenmantels lassen sich Sommersprossen abwaschen.« Am 30. Juli lädt das Literaturhaus Stuttgart zur Finissage der Ausstellung ein. Sebastian Röhrle (Ensemble Schauspiel Stuttgart) und Marit Beyer (freie Sprecherin u.a. für Arte, SWR2) lesen die schönsten Wissens- und Glaubensfundstücke aus den Blumen- und Kräuterbüchern des 16. Jahrhunderts, choreografiert und kommentiert von Matthias Bumiller. Und Nathalie Wolff führt uns im Gespräch mit Matthias Bumiller vor Ort durch ihr Pflanzen- und Blumenparadies. Györgyi Dombrádi (Mezzosopran) und Lambert Bumiller (Klavier) spielen das Stück Catalogue de Fleurs op. 60 (1920) von Darius Milhaud.

Eintritt (Euro): 5,- inkl. Holunderschorle
Ticketverkauf nur online ab Mittwoch, 01.07.20 / 12 Uhr. Bis auf Weiteres gibt es keine Abendkasse.
Dem limitierten Kartenkontingent sind nummerierte Sitzplätze zugewiesen.

Zu Zwecken der Kontaktnachverfolgung werden mit dem Einverständnis der Besucher*innen am Veranstaltungstag Namen, Adresse erhoben und nach 4 Wochen gelöscht. Der Check-In-Tresen befindet sich im Erdgeschoss im Literaturhaus und ist wie gewohnt eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Bitte kommen Sie rechtzeitig für die Registrierung und überbrücken Sie die Zeit bis zum Einlass mit einem Apèro auf der VINUM-Terrasse (Fon 0711 / 25 39 444).
Der 1. Stock und Veranstaltungssaal werden 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.
Bitte tragen Sie im Eingangsbereich, Treppenhaus bis zu Ihrem Sitzplatz Ihren Mund-Nasen-Schutz und folgen Sie dem markierten Wegesystem.

ausverkauft