Dienstag, 10.12.2019
um 20:00 Uhr







20:00 Uhr | Eintritt 13,- Euro | Abendkasse 16,- Euro

Mit einer sympathischen Bühnenpräsentation, wunderbar harmonierendem Gesang, einer perfekt eingespielten Instrumentalgruppe und viel Spielfreude bezaubert THREE SIDES OF A COIN seit vielen Jahren ihr Publikum. Die unterschiedlichen Stimmtimbres, der Wechsel von solistischem und mehrstimmigem Gesang und die immer wieder überraschenden Instrumentalsoli versprechen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Konzerterlebnis, nicht nur für die Ohren, sondern auch für die Beine!
Die fünf Musikerinnen und Musiker sind in der Kasseler Musikszene und darüber hinaus bestens bekannt und in vielen unterschiedlichen Bands oder solistisch unterwegs. Ihre vielseitigen musikalischen Ambitionen verschmelzen bei THREE SIDES OF A COIN zu einer überzeugenden und unterhaltsamen musikalischen Mixtur aus Jazz, Swing, Latin, Blues, Pop und Soul.
Am 10.12.2019 präsentieren sie – in Originalbesetzung ! – im Kasseler Theaterstübchen ein Best-Off aus Ihrem umfangreichen Programmschatz, von Ella Fitzgerald bis Frank Sinatra und und und…
Gesang: Christiane Winning und Heidi Winter, Piano und Gesang: Urban Beyer, Bass: Heiko Eulen, Schlagzeug: Jörg Müller-Fest


Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier

Das könnte auch interessant sein

Agrarmesse Alpen-Adria
Vom 17. bis zum 19. Januar 2020 ist es wieder so weit. Die 10. Agrarmesse Alpen-Adria findet wieder auf dem Klagenfurter Messegelände statt und begeistert mit mehr als 300 Ausstellenden. Ein besonderer Schwerpunkt wird bei der aktuellen Ausgabe auf das Thema "Stallbau – von der Planung bis zur konkreten Umsetzung" gelegt werden.

Die Agrarmesse Alpen-Adria ist die wichtigste Fachmesse für Landwirtschaft in der Region. Über 20.000 Besucherinnen und Besucher informieren sich hier regelmäßig über neuste Entwicklungen und Innovationen in der Branche.

Auf dem Gelände der Messe Klagenfurt findet die Agrarmesse Alpen-Adria alle zwei Jahre statt. Unternehmen aus dem Inland und Ausland präsentieren Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Land- und Forstwirtschaft. Von der Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse bis hin zur Vermarktung ist der Sektor vollständig abgedeckt. So dürfen auch verwandte Bereiche wie Tourismus auf dem Bauernhof und landwirtschaftliche Lebenskultur auf dem Messegelände nicht fehlen. Bei jeder Ausgabe wird dabei ein bestimmter Schwerpunkt gesetzt und ausführlich thematisiert. Das Publikum darf sich zusätzlich auf spannende Vorträgen und Darbietungen freuen. Ein buntes Rahmenprogramm rundet das vielfältige Angebot der Ausstellenden ab.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die Agrarmesse Alpen-Adria und erleben Sie die modernsten Entwicklungen in den Bereichen Landwirtschaft, Forsttechnik und Obstbau!
Gastkarten - Agrarmesse Alpen-Adria
Vom 17. bis zum 19. Januar 2020 ist es wieder so weit. Die 10. Agrarmesse Alpen-Adria findet wieder auf dem Klagenfurter Messegelände statt und begeistert mit mehr als 300 Ausstellenden. Ein besonderer Schwerpunkt wird bei der aktuellen Ausgabe auf das Thema "Stallbau – von der Planung bis zur konkreten Umsetzung" gelegt werden.

Die Agrarmesse Alpen-Adria ist die wichtigste Fachmesse für Landwirtschaft in der Region. Über 20.000 Besucherinnen und Besucher informieren sich hier regelmäßig über neuste Entwicklungen und Innovationen in der Branche.

Auf dem Gelände der Messe Klagenfurt findet die Agrarmesse Alpen-Adria alle zwei Jahre statt. Unternehmen aus dem Inland und Ausland präsentieren Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Land- und Forstwirtschaft. Von der Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse bis hin zur Vermarktung ist der Sektor vollständig abgedeckt. So dürfen auch verwandte Bereiche wie Tourismus auf dem Bauernhof und landwirtschaftliche Lebenskultur auf dem Messegelände nicht fehlen. Bei jeder Ausgabe wird dabei ein bestimmter Schwerpunkt gesetzt und ausführlich thematisiert. Das Publikum darf sich zusätzlich auf spannende Vorträgen und Darbietungen freuen. Ein buntes Rahmenprogramm rundet das vielfältige Angebot der Ausstellenden ab.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die Agrarmesse Alpen-Adria und erleben Sie die modernsten Entwicklungen in den Bereichen Landwirtschaft, Forsttechnik und Obstbau!
Wigald Boning & Bernhard Hoecker - Gute Frage! - Wigald und Bernhard
Gute Frage! - Wigald und Bernhard

Wenn Wigald Boning und Bernhard Hoëcker zusammen auf die Bühne kommen dann reden sie über ... ?

Gute Frage, über was eigentlich?

Üblicherweise folgt ein kurzer Abriss zu Inhalt, Thema, Motto, was auch immer. Wigald und Bernhard machen es anders, sie gehen in diesen kurzweiligen Abend mit einer schier grenzenlosen Neugier auf die Bühne – neugierig auf die guten Fragen. Und das ohne Text, ohne Rahmen und doppelten Boden, scheinbar ohne Konzept aber immer mit Sinn und Verstand. Und davon gleich eine ganze Menge.

Das klingt mutig, und das ist es auch. Denn sie wissen zwar meist was sie tun, nicht aber was sie erwartet. Den Zuschauern geht es nicht anders: sie wissen auch was sie tun, nämlich gute Fragen stellen, wissen aber genauso wenig was sie erwartet.

Die Vollblutoptimisten Wigald und Bernhard bearbeiten jede gestellte Frage, betrachten sie aus jeder Perspektive, analysieren diese aus allen Richtungen und beantworten in allen Lebenslagen. Ob es um ihre Fernseherfahrung geht, ihre Hobbys und Marotten oder einfach nur, ob sie zum Mars fliegen würden. Authentisch sind die Antworten allemal. Da staunt das Duo schon mal über sich selbst.

Jeder Abend ist einmalig, so einmalig wie Wigald und Bernhard - so einmalig wie die guten Fragen des Publikums. Das einzige was die beiden Schlauberger neben ihrer Neugier und ihrem Wissensdurst mitbringen, ist eine Uhr, denn sonst würden sie ewig erzählen.

Einlass: 18:00 Uhr

Restkarten ggf. an der Abendkasse.
The BEST of Black Gospel - 20 years of Gospel- Jubiläumstour
"The BEST of Black Gospel"

20 Jahre auf Tournee, über 1 Million begeisterte Konzertbesucher und weit über 1500 Konzerte in Europa, das sind Zahlen der Superlative und unterstreichen den grandiosen Erfolg dieses Chores.

Die Gospelsensation „The BEST of Black Gospel“ aus den USA kommt mit ihrer "20 years of Gospel" auch dieses Jahr wieder nach Deutschland!

The BEST of Black Gospel vereint eine Auswahl der besten Gospelsänger und Sängerinnen der USA. Das Programm der Ausnahmekünstler bietet die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem zweistündigen Programm mit instrumentaler Begleitung. Im Repertoire des Chores sind überaus bekannte Titel wie: “Oh Happy Day”, “Joshua fit the Battle”, “Down by the Riverside”, “Walk in Jerusalem”, "Amazing Grace", "Go Down Moses", "Oh How I Love Jesus", "Agnus Dei", "This Little Light Of Mine".

Die Mitglieder dieses Chores entstammen dem breitgefächerten musikalischen Schmelztiegel der afroamerikanischen Gospelszene. Jeder Sänger und jede Sängerin von The BEST of Black Gospel hat die traditionellen Gospellieder bereits von Kindesbeinen an in den Gottesdiensten der “African-American churches” aufgesogen und verinnerlicht. Das musikalisch gewachseneTalent haben sie später an verschiedenen Hochschulen und Musikakademien verfeinert.


Die Sänger waren weltweit als Solisten mit Chören, wie zum Beispiel den Harlem-, Golden- oder Glory Gospel Singers auf Tournee. Einige Mitglieder von The BEST of Black Gospel haben bereits mit international erfolgreichen Künstlern wie Diana Ross, Lionel Richie und Stevie Wonder zusammengearbeitet, waren mit ihnen auf Tournee, oder haben auf deren Alben mitgewirkt. Andere Miglieder des Chores haben aufgrund ihres außergewöhnlichen Talentes in Musicals wie "Sister Act" oder im Gospelmusical "Amacing Grace" Hauptrollen übernommen können.

Seit 1999 geht der Chor für jeweils 2 Monate auf Europatournee; er avanciert seit dem zum gefragtesten Gospelchor in Deutschland und Europa. Ihr Erfolg basiert auf Ihrer künstlerischen Bodenständigkeit und der Nähe zum Publikum, welches regelmäßig in die Konzerte mit eingebunden wird!

Bei der gesanglichen Qualität und musikalischen Hingabe dieses Chores ist jedes Konzert ein Ausnahmekonzert, bei dem die "Gute Nachricht" immer im Vordergrund steht - ´Gänsehautfeeling´ ist garantiert.

THE BEST of Black Gospel ist regelmäßig in den großen Fernsehproduktionen von ARD, ZDF und Sat1 zu Gast. Hier eine kleine Auswahl:
"José Carreras Gala"
"Gottschalks großer Bibeltest"
" Deutscher Filmpreis"
"Adventsfest der Volksmusik"
"Willkommen bei Carmen Nebel"
"Ein Herz für Kinder"

Weitere Informationen zum Chor finden sie unter:
http://www.bestofblackgospel.de

Einlass: 16:30 Uhr

Karten sind noch an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich

Hannover

19.01.2020
17:00 Uhr
Tickets
ab 29,00 €
Schwanensee - Moscow Classic Ballet
MOSCOW CLASSIC BALLET
Aufführung des Tschaikowsky-Klassikers „Schwanensee“

Die traditionelle Wintertournee 2019-2020

Schwanensee ist eine einzigartige artistische Kreation, die unzählige Male von jedem genoßen werden kann. Die geniale Musik von P.I. Tchaikovsky, die exquisiten und raffinierten Tänze von Marius Petipa und Lev Ivanov drücken die feinsinnigen Nuancen der menschlichen Gefühle aus.
Schwanensee wurde im Auftrag des Kaiserlichen Theaters Moskau zwischen 1875-76 von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky komponiert. Die Uraufführung von Schwanensee fand am 20.02.1877 in Moskau im Bolschoi-Theater statt.

Dieses Märchen handelt von einer Prinzessin, die von einem bösen Zauberer in einen schönen Schwan verwandelt wurde. Nur die bedingungslose Liebe eines Prinzen kann diesen Zauber rückgängig machen – eine Geschichte mit ungewissem Ausgang.


Das Publikum darf sich beim Schwanensee auf das hochkarätige Ensemble des Moscow Classic Ballet freuen, das sich aus Absolventinnen und Absolventen namhafter russischer Ballettschulen zusammensetzt. Die Tänzerinnen und Tänzer arbeiten für berühmte Russische Theater, ua. das Bolschoi- und das Mariinsky-Theater. Das Ensemble und Direktor Hasan Usmanov reiste bereits über sämtliche Kontinente und kann Aufführungen in Ländern wie Brasilien, Frankreich, China, Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Spanien, Italien, Dänemark und den USA vorweisen. Die Tänzerinnen und Tänzer des russischen Balletts sind für ihre Anmut und gleichzeitig eiserne Körperdisziplin bekannt. Das Moscow Classic Ballett versteht es, seine Kunst und Eleganz auf höchstem Niveau und in emotionaler Perfektion zu zeigen.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der hochwertigen Bühnendekoration und den bezaubernden Kostümen. Top-Designer der Ballettwelt haben eigens für diese Winter-Produktion wahre Kunstwerke entworfen. Glitzernde Kristalle schmücken die aufwändig gestalteten Kostüme der Tänzerinnen und Tänzer.

Die perfekte Einstimmung auf die Weihnachtszeit – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einlass 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
BEST OF HARLEM GOSPEL - LIVE 2019/2020
REV. GREGORY M. KELLY &
The BEST OF HARLEM GOSPEL
Musik und Gesang im Auftrag des Herrn
Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht davon träumt, einmal im Leben in New York gewesen zu sein. Für all diejenigen, die diesen Traum bisher noch nicht verwirklichen konnten, bringt Veranstalter RGV EVENT GmbH einen Teil von New York einfach nach Deutschland – und zwar den wichtigsten: den Gospel aus Harlem.
Genau deshalb ist dieser Gospel-Chor mit keiner anderen Gospel-Formation vergleichbar.
Denn bei Konzerten von REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL spielt die
Religion eine genauso wichtige Rolle wie im Leben des Großteils der Bevölkerung Harlems.
Hier ist Gospel keine reine musikalische Show-Einlage, sondern Bestandteil einer Messe, die aus vollem Herzen und mit grandiosen Stimmen gefeiert und zelebriert wird.
Aus dem Publikum wird eine zusammenhängende Gemeinde, in der jeder – ganz gleich, ob jung oder alt, katholisch oder evangelisch, konfessionslos oder noch ungläubig – willkommen ist. Denn das, was alle Gäste trotzdem miteinander verbindet, sind die Liebe zur Musik und die Bereitschaft, sich auf diese einzulassen, sie zu hören, zu spüren und mit allen Sinnen zu erleben.
Unter der Leitung von Grammy-Preisträger Reverend Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat und bereits mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, hat sich also ein Chor firmiert, dessen Namen der einzelnen Sänger sich wie das Who is Who der aktiven US-Gospel-Szene lesen. So gehören zu REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL auch die weiteren Hochkaräter:
Reverend Dr. Charles R. Lyles, Timothy Riley, Steven McCaster, Dorrey Lin Lyles, Dominique
Smith, Segdrick Marsh, Briana Young und Tiffany Mosley.
Insgesamt neun Stimmen, mit denen die unbeschreibliche Atmosphäre, wie sie in jeder Gospelkirche in Harlem herrscht, im kommenden Winter endlich auch nach Deutschland transportiert wird. Denn: Harlem - das Viertel im New Yorker Stadtteil Manhattan – ist noch immer berühmt für die Blütezeit afroamerikanischer Kultur in den zwanziger Jahren, die unter dem Namen „Harlem Renaissance“ bekannt ist und Legenden wie Louis Armstrong und Duke Ellington in genau dieses Viertel zog. Und auch heute noch zeigt Harlem stolz seine afroamerikanischen Wurzeln, seine lebhafte Kultur, seinen festen Glauben und seinen
musikalischen Rhythmus.
Kein Wunder also, dass bei dem Chor pure Lebensfreude, Energie und Dynamik durch die Stuhlreihen schwappen und sowohl für ausgelassene Stimmung als auch bei den zurückhaltenderen Stücken für echte Gänsehautmomente sorgen. Denn nichts anderes ist die in Harlem gelebte Religion: Musik und Gesang im Auftrag des Herrn.
Das Repertoire der Künstler umfasst dabei sowohl traditionelle als auch zur Vorweihnachtszeit gehörende Gospels – angefangen bei den berühmten und allseits beliebten Gospelklassikern, die von “Oh happy day“ und “Amen“ über “Whole world in his hands“ bis hin zu “Go, tell it on the mountain“ reichen – wird darüber hinaus aber auch unbekanntere Stücke präsentieren.
Kurz: In seinem etwa zweistündigen Programm bietet REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL alles, was Gospel-Musik so einzigartig, so mitreißend und so bewegend macht.
Neugierig geworden?
Dann verbringen Sie einen Abend im multikulturellen New Yorker Stadtteil Harlem und mischen Sie sich unter die Gemeinde. Werden Sie ein Teil davon und spüren Sie selbst die bewegende Wirkung von Gospel-Musik.

Einlass: 18:00 Uhr
Die Nacht der 5 Tenöre - Stargast Marc Marshall - Live In Concert 2019 / 2020
Seit über 15 Jahren begeistern diese Star-Tenöre Tausende von Opernfreunden mit ihrer begehrten Konzertreihe DIE NACHT DER 5 TENÖRE und tauchen Sie ein in die Welt von Tosca, Aida, Rigoletto, Otello, Turandot, La Traviata, Carmen u.v.m.

In unserer allzu hektischen Zeit sind es diese weltberühmten Melodien, die uns einen Abend voller musikalischer Höhepunkte und einfacher Freude an guter Musik bereiten.

Und in der kommenden Tournee haben wir einen Musiker für unsere Konzertreise soweit
neugierig gemacht, dass er sich kurz entschlossen hat, diese Tournee mit seiner außergewöhnlichen Bariton Stimme in neuen Dimensionen zu erheben:

MARC MARSHALL
„Ich bin wie ein Zirkuskind in der Musikwelt aufgewachsen”. Die beeindruckenden Begegnungen mit den „Ich bin wie ein Zirkuskind in der Musikwelt aufgewachsen“. Die beeindruckenden Begegnungen mit den Großen des Showbusiness haben Marc Marshall seit frühester Kindheit geprägt. „Wenn man Kollegen wie Harry Belafonte, Cassandra Steen, Gregor Meyle, Andrea Bocelli, Aretha Franklin, Al Martino, Till Brönner, Tony Marshall, Frank Elstner, Albrecht Mayer und vielen mehr begegnet und sich mit ihnen austauschen kann, motiviert das!“

„Wenn Menschen mir ihre Zeit schenken und mir zuhören, fühle ich mich beschenkt. Bei einem Konzert verbringen wir immerhin mehrere Stunden miteinander und dort entsteht dann diese sehr persönliche Stimmung mit bewegenden Momenten!“

Marc Marshall wurde 1963 als Sohn des Entertainers Tony Marshall in Baden-Baden geboren. Im Alter von sechs Jahren reiste Marc 1970 mit seinem damals noch unbekannten Vater für sechs Wochen nach Chicago und stand dort jeden Abend im Rahmen seiner US-Club-Tour mit ihm auf der Bühne. Am 24. April 1971 erhielt Marc für einen Auftritt mit seinem Vater im Kurhaus Baden-Baden seine erste Gage. Das erste Mal stand er jedoch bereits vor 50 Jahren auf den Bühnenbrettern, die seitdem seine Welt sind. Denn klein angefangen hat der heutige Klassik-Pop-Star 1967 auf einer Bühne beim Erdbeerfest in Staufenberg bei Baden-Baden, zu dem er seinen Vater begleitet hatte. Nach dem Abitur studierte Marc Marshall 1982 unter anderem Jazz in Los Angeles und vertiefte seine zweite Leidenschaft, die klassische Musik. Sein Studium als Bariton schloss er an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe ab. Dort lernte der zweifache Vater 1993 auch anlässlich einer Operettenproduktion Jay Alexander kennen. Ihre erfolgreiche Gesangskarriere als Klassik-Pop-Duo Marshall & Alexander führt die beiden Ausnahmekünstler seit 1998 auf die schönsten Bühnen, ihre gemeinsamen CDs und DVDs belegten Top-Platzierungen in den Charts.

Nun wird er im Rahmen der Tournee Die Nacht der 5 Tenöre Solo, im Duett mit Andrea Hörkens und mit allen Tenören zusammen vielfältig bereichern. gen wie Harry Belafonte, Cassandra Steen, Gregor Meyle, Andrea Bocelli, Aretha Franklin, Al Martino, Till Brönner, Tony Marshall, Frank Elstner, Albrecht Mayer und vielen mehr begegnet und sich Genießen auch Sie das Leben!

Einlass ab 17:00 Uhr
SCHWANENSEE
RUSSISCHES KLASSISCHES STAATSBALLETT - SCHWANENSEE

Musik von P.I. Tschaikowsky
Klassisches Ballett in 2 Akten

Die russische Ballettkunst in Vollendung!

Schon seit 130 Jahren gehört das romantische Märchen vom Prinzen Siegfried und Prinzessin Odette zu den populärsten und beliebtesten Ballettwerken weltweit.
Die im Jahre 1875 entstandene Inszenierung wurde sofort zu einem einzigartigen Teil der Weltkultur und zur Visitenkarte des russischen Balletts. Sie hat den ganzen Reichtum des romantischen Balletts des 19. Jahrhunderts in sich aufgenommen und in vieler Hinsicht die Entwicklung des modernen Balletttheaters bestimmt. Als Vorlage für das Libretto von der Liebe des jungen Prinzen und dem schönen Schwanenmädchen dienten zahlreiche Volksmärchen, in denen die verzauberte Prinzessin nur durch die Liebe eines Jünglings erlöst werden kann.

In seiner fantasievollen Inszenierung erfüllt das „Russische Klassische Staatsballett“ unter der Leitung von Konstantin IVANOV die alte Legende mit neuen glänzenden Farben. Bei aller im besten Sinne konservativen Grundhaltung zum klassischen Ballett ist die Aufführung modern – dank dem innovativen Bühnenbild und den perfekt entworfenen Kostümen. Meisterhaft werden die Sprache des klassischen Tanzes mit seiner Geschmeidigkeit und die Ausdrucksformen des modernen Tanzes zusammengeführt. Auf diese Weise zeigt Konstantin Iwanow, der Leiter und Choreograph des Ensembles, wie die traditionelle und über viele Jahre bewährte Kunst auch für den modernen Zuschauer erfrischend und spannend sein kann.

Ein wahrer Ballettgenuss für Groß und Klein!

Veranstalter: P.T.F. Deutsch-Russische Kulturförderungs GmbH
Mehr Info unter:
http://www.klassisches-ballett.com

Einlass: 15:00 Uhr

Neuss

19.01.2020
16:00 Uhr
Tickets
ab 32,50 €
Zweimal um die Welt - Oder wohin will Oma? - Preview
*WOLLTEN SIE NICHT IMMER SCHON EINMAL EINEN "ECHTEN STAR" KENNENLERNEN? EINEN DARSTELLER, DEN SIE GERADE EBEN NOCH AUF DER BÜHNE BEWUNDERT HABEN, EINEN AUGENBLICK SPÄTER PERSÖNLICHE FRAGEN STELLEN KÖNNEN? GEMEINSAM EINEN DRINK GENIEßEN DÜRFEN? DIESE MÖGLICHKEIT HABEN SIE JETZT BEI ZWEIMAL UM DIE WELT IM FIRST STAGE. IM RAHMEN UNSERER VIP KATEGORIE ERHALTEN SIE EIN GLAS PROSECCO, EIN FÜR SIE SIGNIERTES PROGRAMMHEFT UND EIN PLAKAT. DAZU ERLEBEN SIE UNSERE DARSTELLER IN EINEM PERSÖNLICHEN MEET AND GREET!

Und darum geht´s:

Die 80-jährige Martha Kramer sitzt vergessen in einem Seniorenheim in Hamburg Altona, in dem der Tod öfter zu Besuch kommt als die eigene Familie. Schaut ihre gestresste Tochter wider Erwarten doch auf einen Sprung vorbei, dreht sich alles nur um die pubertierenden Enkelkinder und die Frage, ob Bloggerin ein ernst zu nehmender Beruf mit Rentenansprüchen ist. Keiner interessiert sich für Marthas Befürchtung, der neue syrische Pfleger könnte es auf ihre Ersparnisse abgesehen haben, oder ihre Angst, weil wieder ein Kleidungsstück zu groß geworden ist. Als auch noch ihre beste Freundin im Seniorenheim verstirbt, steht Marthas Entschluss fest. Der syrische Pfleger soll ihr zur Flucht verhelfen - immerhin kennt der sich damit aus.

Aber wird überhaupt jemand bemerken, dass Martha mit der Urne ihrer Freundin zu einer letzten Reise aufgebrochen ist? Begleiten Sie Mutter und Tochter in dieser turbulenten Schlager-Komödie musikalisch um die Welt und erfahren Sie, warum Sie nie in einem knallroten Gummiboot auf die Flucht gehen sollten. Eine Show für alle Generationen. Verrückt, verkalkt und herrlich schräg.

Mit Zweimal um die Welt - Oder wohin will Oma präsentiert das First Stage Theater seine erste Hausproduktion. Es konnte hierfür Hubertus Borck, den Autor und kreativen Kopf des Hamburger Musik-Comedy Duos Bo Doerek, gewinnen, das bis zu seiner Trennung 2007 zum festen Bestandteil der deutschen Comedyszene gehörte. 2017 feierte das Duo im ausverkauften Schmidt Theater die zehnjährige Trennung als Bo Doerek und brachte dadurch das Team des First Stage Theaters auf die Idee einer künstlerischen Zusammenarbeit. Hubertus Borck schrieb das Buch und wird auch die Inszenierung übernehmen.
MUNDSTUHL - Flamongos
Das brandneue Programm!

MUNDSTUHL präsentieren ihr langersehntes, brandneues Programm FLAMONGOS auf den bundesdeutschen Bühnen. Die beiden Comedians Lars Niederreichholz und Ande Werner gelten seit über 20 Jahren als das erfolgreichste und wandelbarste Comedy-Doppelpack Deutschlands. Mit ihrer unverwechselbaren Gratwanderung der Gesellschaft erneut einen irrwitzig komischen Zerrspiegel vor das bierselige Antlitz. Schnell. Neu. Frisch. Und extrem witzig.

Mit von der Partie sind die schillerndsten FLAMONGOS unserer Republik. Peggy und Sandy, die alleinerziehenden Dating-App-Experimenten aus dem ostdeutschen Plattenbau mit ihren Problemen zwischen stets bemühter Flüchtlingsintergration und ihrem neo-patriotischen Nachwuchs. Die kongenialen Illusionisten Sickfried und Roooy, die mit mordernsten Zaubertricks das Publikum begeistern. Die unglaublich drucklosen Friedensaktivisten von No Pressure sowie die Erfinder und Leisterne der Kanakcomedy Dragan und Alder, die sich den Statussymbolen der Jetztzeit widmen. Stichwort: Katzenfotos auf Instagram.

Außerdem beantworten MUNDSTUHL die brennendsten Fragen unserer globala vernetzten Welt: Wie vermehren sich Schlümpfe? Warum gibt es Vodka mit Schinkengeschmack? Und müssen Krankenwagen eine Verbandskasten an Bord haben?

Die beiden vielfach ausgezeichneten Echopreisträger erreichen auch in ihrem mittlerweile zehnten Bühnenprogramm FLAMONGOS eine sagenhafte Pointdichte. Zum Kapputtlachen!

„Riesenapplaus unter Lachtränen!“ BILD Zeitung
„MUNDSTUHL sind die AC/DC der Comedy! Zum Kaputtlachen!“ SZ
„Politisch völlig inkorrekt und zum Brüllen komisch“ Westfälische Allgemeine
„MUNDSTUHL sind einmalig“ BZ

Einlass: 18:00 Uhr
Don Quichotte auf der Hochzeit des Comacho - Barockoper von Georg Philipp Telemann
Irgendwo in der spanischen Mancha lebt der wohlhabende Alonso Quijano, welcher leider durch das viele Lesen von Ritterromanen jeglichen Hang zur Realität verliert und sich ab sofort selbst als Ritter bezeichnet. Als Folge dessen nennt er sich ab sofort Don Quichotte und begibt sich auf mehr oder weniger ruhmreiche Reisen. Auf einer dieser begegnet er dem Bauer Sancho Panza, welcher ihm nun, dank einer versprochenen Statthalterschaft für eine Insel, als „Knappe“ beiseite steht. Auf einer ihrer Reisen treffen sie auf eine Gruppe von Landleute, die auf dem Weg zur Hochzeit der beiden Verlobten Quiteria und Comacho sind. Jedoch erfahren die beiden recht schnell, dass es sich um keine glückliche Ehe handeln kann, denn Quiteria liebt eigentlich einen Mann namens Basilio, wird aber dazu gezwungen Comacho zu heiraten, da ihr Vater sie ihm versprochen hat. Während der Hochzeitsfeier wird plötzlich Basilio auf einer Bahre hereingetragen. In seiner Brust steckt ein Dolch und er verlangt nach Quiteria, weil er vor seinem Ableben noch ein letztes Mal ihre Hand halten möchte. Comacho verhindert dies zuerst, doch als ihm die anderen Hochzeitsgäste ins Gewissen reden gibt er klein bei. Als Quiteria Basilios Hand ergreift, springt dieser plötzlich auf und enthüllt seinen Plan, seine Geliebte Comacho wegzunehmen. Doch dieser gibt nicht so schnell nach… Das einaktige Libretto „Don Quichotte auf der Hochzeit des Comacho“ basiert auf einem Auszug aus dem 1605 erschienenen Roman "El ingenioso hidalgo Don Quijote de la Mancha" von Miguel de Cervantes. Die musikalische Umsetzung stammt von Daniel Schiebeler und Georg Philipp Telemann und wurde am 5. November 1761 im Hamburger Konzertsaal uraufgeführt. Das Stück weist sowohl die ernsten Töne einer opera seria auf, als auch die lustigen und ländlichen Töne der spanischen Folklore-Musik. Die Regie führt Olaf Rauschenbach. Begleitet werden die Sänger_innen vom Barockorchester der Hochschule unter der musikalischen Leitung von Prof. Wiebke Weidanz.
Traummelodien der Operette - dargeboten von einem Orchester, Ballett und Solisten
In einem glanzvollen und rauschendem Programm entzünden die Musiker vom NATIONALTHEATER BRÜNN ein musikalisches Feuerwerk aus den beliebtesten und bekanntesten Operettenmelodien.

Von Jacques Offenbach, über Karl Millöcker, Carl Zeller, Franz von Suppé und natürlich Vater und Sohn Strauß ist alles dabei, was das Herz der Operettenfreunde beschwingt und von dem es sich gerne verzaubern lässt.

Diese Operetten-Gala lebt von ihrer mitreißenden Musikalität und ihrem Schwung. Es ist nicht die Inszenierung, sondern eher die Leichtigkeit des Seins, welches die Sinne des Publikums für die großen Meisterwerke der Operette sensibilisiert. Ein spielfreudiges Orchester, viele Tanzszenen und großartige Protagonisten versetzen das Publikum in Champagnerlaune! Schwelgen in Melodien, versinken in eine Welt der stimmungsvollen Couplets und bekannten Orchesterklänge - das alles verspricht die große festliche Operetten Gala, mit der das Künstlerensemble alle Freunde der leichten Muse verwöhnen will.
Begegnen Sie charmanten Kavalieren und erfahrenen Lebemännern, hinreißenden Prinzessinnen, feurigen Gräfinnen und lustigen Witwen, Fledermäusen & Bettelstudenten.
Ergänzt wird das Programm unter anderem mit einem großen, gezeichneten Rundhorizont, welcher das romantische Panorama von Wien wiederspiegelt und eine authentische Atmosphäre der Hauptstadt der Operette schafft!

Einlass: 15:00 Uhr
Pinocchio - das Musical - für die ganze Familie!
Dem Abenteuer Leben entgegen: Das Theater Liberi schickt in seinem Musical-Highlight „Pinocchio“ die berühmteste Holzpuppe der Welt auf den Weg Richtung Menschlichkeit. Mit perfekt abgestimmten Eigenkompositionen und viel Spannung werden Groß und Klein mit auf eine magische Reise voller fantastischer Momente genommen – ein Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Ein unvergessliches Live-Erlebnis
Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi präsentiert den Klassiker von Carlo Collodi in einer zeitgemäßen Version: Mit viel Humor bringen bestens ausgebildete Musicaldarsteller die Geschichte von Pinocchio auf die Bühne. Musikalisch erwartet das Publikum eine Achterbahnfahrt quer durch Pop, Rock, Soul und Chanson – abgerundet mit rasanten Choreografien. Das wandelbare Bühnenbild und farbenfrohe Kostüme versetzen die Zuschauer direkt in Geppettos Werkstatt, in das Puppentheater des Feuerfressers und sogar in das schaurige Seeungeheuer.

Eine Reise voller Abenteuer
Das allseits bekannte Märchen handelt von der Marionette mit der Lügennase, die Geppetto aus einem Holzscheit geschnitzt hat. Der hölzerne Junge ist zwar lebendig, weiß sonst aber wenig über die Welt und den Unterschied zwischen Gut und Böse. Doch Pinocchio will Großes erleben, alles wissen! Und so ist es nicht verwunderlich, dass die neugierige Wunderpuppe von einem Abenteuer ins nächste stolpert. Auf seiner Reise verstrickt er sich immer wieder in allerlei Schwierigkeiten und nimmt es dabei mit der Wahrheit nicht so genau. Doch Pinocchio muss erkennen, dass sich Lügen und Faulheit nicht auszahlen, wenn sein Wunsch, ein echter Junge zu werden, in Erfüllung gehen soll. Zum Glück stehen ihm die Grille und die Blaue Fee immer mit Rat und Tat zur Seite...
The Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop - Vom Mittelalter bis heute
Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wieder auf Tournee in Europa. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchores GLORIA DEI an. Ziel dieses Chors war die Wiederbelebung der Tradition der orthodoxen Kirchenmusik. Das Ensemble erhielt mehrere internationale Auszeichnungen.

Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen!
Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock.
Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem „Knocking on heaven’s door“ von Bob Dylan, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Thank you for the music“ von ABBA, "Sound of Silence" von Simon and Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward, „Bohemian Rapsody“ von Queen oder "Ameno" von ERA, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden.

Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.

THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Einlass: 17.00 Uhr

Restkarten ggf. an der Abendkasse erhältlich.
Edda Blufarb: Wintersonaten - Klavierkonzert
Die Pianistin Edda Blufarb spielte bereits als Elfjährige Beethovens 3. Klavierkonzert mit dem Symphonieorchester ihrer Geburtsstadt Riga. Und bis heute bilden in ihrem breiten Repertoire die Klavierwerke Beethovens und Mozarts das Fundament ihres Musizierens. Ihr treues Publikum feiert Edda Blufarb vor allem wegen ihrer technischen Brillanz, ihren lebendigen Interpretationen und der Tiefe ihrer musikalischen Ideen.

Heute bietet sie uns ein Programm, wie es nicht viele darbieten können:
3 ganz große Sonaten. Beginnend mit Haydn, einem der Vorbilder Beethovens, um dann mit der C-Dur Sonate Beethovens (die dieser Haydn gewidmet hat), eine Klangfülle sondergleichen zu bieten. Der Kopfsatz erinnert an ein Klavierkonzert – er enthält zwei Kadenzen, was den virtuosen Charakter des Werkes unterstreicht.
Abgerundet wird das Konzert mit Chopins Klaviersonate h-Moll op. 58, seiner dritten und letzten Sonate. Zu dieser sagte Otto Schumann:

„Die Gesamtsteigerung ist klug berechnet, in ihrer edel-virtuosen Fassung bewundernswert, in der rauschhaften Art slawisch überschäumend, beinahe zügellos, technisch und gestalterisch nur von wirklichen Meistern des Klaviers zu bewältigen.“

Einlass 15 Min. vor Beginn, VIPCafé 75 M; Tor schließt 5 Min. vor Beginn! Bei Verspätung: Mail an reservierung@burg-henneberg.de

ausgebucht - bitte mailen Sie uns Ihre Mobilnr. an reservierung@burg-henneberg.de für die Warteliste
Kassel Huskies - EHC Freiburg
Die Kassel Huskies starten in der Saison 2019/2020 erneut in der DEL2 und wollen hier wieder ganz oben mitspielen. Dazu brauchen die Spieler die volle Unterstützung ihrer Fans.

Wenn die Huskies auf dem Eis ihr Bestes geben und die Fans auf den Rängen mitfiebern, verwandelt sich die Eissporthalle Kassel in einen Hexenkessel. Hier wird dem Publikum Eishockey der Spitzenklasse geboten und die Gegner werden regelmäßig an die Wand gespielt.

Die Geschichte des Eishockeysports in Kassel beginnt mit einer kuriosen Anekdote: Helmut Spohr, ein ehemaliger Fußballspieler, kam beim Schlittschuhlaufen auf dem gefrorenen Teich der Karlsaue die Idee, den Eishockeysport nach Kassel zu bringen. In der Folgezeit wurde ein Tennisgelände unter Wasser gesetzt, um im Winter für die entsprechende Eisfläche zu sorgen. Von dieser holprigen Anfangszeit ist heute natürlich nichts mehr zu sehen. Längst spielen die Huskies in der Eissporthalle Kassel, die Platz für über 6.000 Fans bietet – und aus dem Amateur-Eishockey wurde eine Profi-Mannschaft, die in ganz Deutschland bekannt ist. Wenn die Huskies über das Eis jagen und ihre Gegner schwindelig spielen, ist beste Unterhaltung garantiert. Die treuen Fans sorgen bei Heim- und Auswärtsspielen für Gänsehautatmosphäre.

Lassen Sie sich die Spiele der Huskies auf keinen Fall entgehen. Hier wird Ihnen Eishockey der Extraklasse geboten. Erleben Sie mit den Kassel Huskies ein unvergessliches Sportevent!
Triosence - * Scorpio Rising * 20 years anniversary tour
Ob hierzulande oder irgendwo sonst auf der Welt – überall, wo die drei Musiker von triosence auftreten faszinieren und begeistern sie ihr Publikum. „Der neue Meilenstein in Sachen Jazztrio“, „Ein unter die Haut gehendes Highlight!“ und „Exempel für musikalische Dreieinigkeit“ sind nur einige der Pressestimmen, die das Trio auf internationaler Ebene feiern – und seit ihrem Gründungsjahr 1999 dürfen triosence stolz auf eine beeindruckende Trophäensammlung sein – vom 1. Preis bei Jugend jazzt, über diverse Kultur- und Kompositionspreise bis hin zum besten Neueinstieg in die internationalen Jazzcharts in Deutschland reicht ihr Portfolio.
Dabei sind die drei Musiker von Anbeginn sowohl musikalisch, als auch im Hinblick auf ihre Karriere ihren ureigenen Weg gegangen - haben sich von ihrer Intuition leiten lassen und sind ihren Idealen stets treu geblieben.

Unverwechselbar der Stil, den die Band entwickelt hat und den sie selber als „songjazz“ bezeichnen. Denn was die Musik des Trios neben der Gleichberechtigung der Instrumente vor allem auszeichnet sind die Stärke und Klarheit ihrer Melodien. Eine Einfachheit und Klarheit, die niemals banal oder gar einfältig daherkommt, sondern durch diese beeindruckend reduzierte Struktur in die Schönheit und Tiefe der Musik abtauchen lässt. Und dem Hörer damit ganz viel Raum für Emotionen, Gedanken, gar Träume schenkt. Zu einem hohen Grad lyrisch und poetisch bilden die Melodien den Kern aller Kompositionen. In Kombination mit der stilistischen Bandbreite aus Jazz, Fusion, Folk, Pop und Worldmusic überzeugt dies nicht nur eingefleischte Jazzkenner, sondern auch jene, die mit Jazz bislang eher wenig anzufangen wussten.

Zum 20-jährigen Band-Jubiläum präsentieren triosence nun ihr brandneues Album Scorpio Rising – und beweisen damit einmal mehr, welch intuitive Kraft, wie viel alles miteinander verbindende Vielfalt der Musik innewohnen kann. Einem nahezu philosophischen Ansatz folgend, setzt Bernhard Schüler sich hier in seinen Kompositionen mit der universellen Verbundenheit allen Seins auseinander. Der Mensch als Teil eines sich zu allen Zeiten wechselseitig beeinflussenden kosmischen Geschehens – wie es seit tausenden von Jahren von der Astrologie beschrieben wird. Dabei lassen triosence jede theoretische Schwere dieser großen Thematik musikalisch weit hinter sich. So poetisch beschwingt wie kraftvoll energiegeladen verbinden sie sich in ihren Klangwelten – wohl wissend, das der Zuhörer stets unverzichtbarer Teil ihres musikalischen Kosmos ist...!

Einlass 19 Uhr
Der kleine Prinz
Theaterstück für zwei Darsteller und Puppen nach Antoine de Saint-Exupéry von Sabine Sanz

Ein Pilot versucht, nach einer Notlandung in der Wüste sein Flugzeug zu reparieren. Dabei begegnet er dem kleinen Prinzen, der auf einer langen, abenteuerlichen Reise verschiedene Planeten besucht und nun die Erde erreicht hat.

Hier hofft der kleine Prinz, einen Freund zu finden, denn er fühlt sich einsam und muss immer an die schöne, aber komplizierte Rose denken, die er auf seinem kleinen Heimatplaneten zurückgelassen hat.
Der Fuchs erklärt dem kleinen Prinzen, dass Freundschaft auch Zeit braucht, Vertrauen und Verantwortung einschließt: Man sieht nur mit dem Herzen gut!
Aber warum eilen die Menschen dann so rastlos durchs Leben, haben keine Zeit zum Träumen und kein Auge für die Schönheit? Warum streben sie nach Besitz und wollen immer mehr?
Der kleine Prinz bekommt großes Heimweh. Er möchte zurück zu seinem Stern und zu seiner Rose, doch sein Körper ist für die weite Reise zu schwer. Da erinnert er sich an die kluge Schlange, die versprochen hat, ihm zu helfen…

Der französische Schriftsteller und Pilot Antoine de Saint-Exupéry veröffentlichte 1943 seine poetische Geschichte vom kleinen Prinzen, die autobiografisch gefärbt ist und bis heute nichts von ihrer Faszination eingebüßt hat. Saint-Exupéry kam bei seinem letzten Aufklärungsflug am 31. Juli 1944 ums Leben.

Für Kinder ab 6 Jahren
Spieldauer: ca. 55 Minuten
Work Replace 4.0 - im Kunstverein Offenburg, Amand-Goegg-Straße 2, 77654 Offenburg
Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung digitaler Technik in allen Lebensbereichen beleuchtet die Theaterproduktion die Auswirkungen der Digitalisierung der Arbeitswelt auf den einzelnen Menschen und die Gesellschaft.

Wie intelligent ist künstliche Intelligenz?
Wie möchten wir in Zukunft arbeiten?
Müssen wir alles entwickeln, was technisch möglich ist?
Wann ist der Mensch eine Maschine? Wann wird die Maschine zu einem Lebewesen?
Hat das bedingungslose Grundeinkommen eine Zukunft?
Was schützt uns vor der totalen Überwachung?
Haben Roboter ein Recht auf eine Staatsbürgerschaft?
Werden wir durch die Digitalisierung ehrlicher?
Welche Auswirkungen hat Digitalisierung auf Staat und Demokratie?

Das Theaterstück ist begehbar, basiert auf einer eigens dafür programmierten App, lässt Experten aus der Region zu Wort kommen, stellt Fragen, fordert Entscheidungen, vergleicht alpines Klettern mit digitalem Gipfelstürmen und überrascht mit Video- und Soundeffekten.

Es spielen Darsteller/innen der Jungen Theaterakademie.
Das Stück ist für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene geeignet, wie auch Schulklassen. Auf Wunsch erfolgt eine Nachbesprechung mit der Regisseurin in Schulklassen.

Bitte aufgeladenes Smartphone und Kopfhörer zur Aufführung mitbringen!

Da pro Aufführungen nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, wird eine Kartenreservierung empfohlen.

Eine Produktion der Jungen Theaterakademie Offenburg in Kooperation mit der Firma Visionsbox

Förderer: Fa. Visionsbox, Fonds Soziokultur, Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg Ortenau, Bürgerstiftung St. Andreas, E-Werk Mittelbaden, Stadt Offenburg, VHS e.V. Offenburg, Georg Dietrich Areal Offenburg
Duo Schepansky - Wehrmeyer
Julius Schepansky (Akkordeon) und Anne Maria Wehrmeyer (Violine), Stipendiaten der Bundesauswahl „Konzerte Junger Künstler“ beim Deutschen Musikrat, zählen zu den herausragenden jungen Instrumentalisten ihres Fachs.
Julius Schepansky (*1998) studiert seit 2017 an der Folkwang Universität der Künste in Essen Akkordeon sowie zusätzlich Jazzklavier. Als Solist und in unterschiedlichen Formationen ist er Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und war Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben. Konzerte führten den jungen Akkordeonisten und Pianisten nach Indonesien, Italien, Japan, Luxemburg, Norwegen, Russland, Senegal, Spanien und Tschechien. Er spielte u.a. in der Laeizshalle Hamburg und der Kölner Philharmonie . Als Jazzpianist komponiert er eigene Werke.
Julius Schepansky wirkte bei diversen Rundfunk- und Fernsehproduktionen beim WDR, NDR, BR und Deutschlandfunk mit.
Anne Maria Wehrmeyer, die zu ihren Lehrern u.a. Linus Roth zählt, studiert derzeit bei Antje Weithaas in Berlin. Weitere Impulse erhielt die junge Geigerin durch Meisterkurse bei Zakhar Bron, Ingolf Turban und Pavel Vernikov. Mit neun Jahren debütierte sie mit dem Neuen Sinfonieorchester Berlin. Es folgten Auftritte in der Kölner Philharmonie, der Berliner Philharmonie und der Elbphilharmonie Hamburg. Konzerte führten sie durch viele Länder Europas, nach Asien und in die USA. Anne Maria Wehrmeyer spielt eine Violine von Carlo Giuseppe Testore, Mailand um 1710, aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds.

J.S. Bach : Sonate für Violine und Klavier in f- Moll BWV 1018
N. Paganini: Caprice Nr. 2 für Violine solo
Y. Takahashi: Le double de Paganini für Violine und Akkordeon
I. Strawinsky: Suite italienne für Violine und Klavier
D. Scarlatti: Sonata e-Moll K. 198 (Akkordeon solo)
P. Hindemith: Sonate für Violine und Klavier in E-Dur
I. Strawinsky: Danse russe
Olaf Bossi - Endlich Minimalist...aber wohin mit meinen Sachen?!
Wie Olaf Bossi den Minimalismus für sich entdeckte. Ein humorvoll-aufgeräumtes Comedy & Kabarett Programm durch den Weniger-ist-mehr-Dschungel.Brauche ich das wirklich? Oder kann das weg? Diese Frage hat sich Olaf Bossi vor einigen Jahren gestellt. Während sich in Wohnung, Kalender und Kopf Gegenstände, Termine und Gedanken türmten, war das Konto immer viel zu schnell leer und es fehlten Zeit, Freiheit und Zufriedenheit.Olaf Bossi war klar: Es war Zeit für einen Neuanfang. Doch wie? Als zweifacher Familienvater waren die Handlungsmöglichkeiten begrenzt. Die Weltreise mit Selbstfindungstrip war ausgeschlossen. Statt weiterhin zu versuchen sich glücklich zu konsumieren, begann er bewusster zuleben. Doch diese „Diät der Dinge“ war leichter gesagt als getan.Welche Methoden des Aufräumens und Ausmistens grandios funktionierten und welche floppten, das hat Olaf Bossi auf einer zweijährigen Abenteuerreise durch den Minimalismus Kosmos erkundet.Seine wichtigsten und humorvollsten Erkenntnisse auf dem Weg zum Minimalismus-Experten sowie selbst entwickelte Methoden präsentiert er in seinem Programm. Er zeigt, dass Aufräumen richtig Spaß machen kann und gibt Hilfestellungen für ein leichtes, schuldenfreies und medial entschlacktes Leben. Und am Ende verrät Olaf Bossi sein Erfolgsgeheimnis gegenHandysucht: ein zweites Handy!Werden Sie Teil der „Ballast-Revolution“! Sagen Sie mehr Ja zum Nein! Für mehr Zufriedenheit und weniger Ballast im Leben.Olaf Bossi hat zahlreiche Kleinkunstpreise gewonnen und die Presse schreibt über ihn: „Er bringt das Publikum dazu ihr eigenes Leben im Spiegel zu betrachten und sich kringelig zu lachen" (Kraichgau Stimme)
Überall ist besser als nichts! - das Jubiläumsprogramm 70 Jahre Stachelschweine
„Überall ist besser als nichts“ im Berliner Kabarett "Die Stachelschweine"

„Überall ist besser als nichts“ ist das brandaktuelle Nummernprogramm des neuen Stachelschweine-Ensembles.
Die zweite Produktion des Hauses, seit Kabarettist Frank Lüdecke die künstlerische Leitung übernommen hat.

Das Programm wendet sich an den überzeugten Urberliner aus der Schwäbischen Alb ebenso, wie an den Touristen, für den die Stadt hier möglicherweise gekennzeichnete Zonen einrichten muss.
Aber auch die gesamtgesellschaftliche Perspektive wird nicht fehlen. Kommen nach den Negativzinsen jetzt auch die Negativlöhne? Können Negativmieten gedeckelt werden? Wie will Anja Karliczek das Internet aus den neuen Bundesländern heraushalten? Und wer ist überhaupt Anja Karliczek?

„Überall ist besser als nichts“ ist ein Kaleidoskop des täglichen Wahnsinns:
Ein Neuköllner Bestatter erläutert, welche Kompromisse Sie bei der 999 Euro-Beerdigung eingehen müssen.
Eine SUV-Panzerfahrerin erklärt den ökologischen Umgang mit E-Roller-Touristen und Ü-70 Schleichern. Und die Leiterin der KITA „Zum lustigen Tannenzapfen“ gibt Tipps im Umgang mit aggressiven Anthroposophen.
In knapp zwei Stunden werden Sie satirisch bestens unterhalten und Musik gibt es auch!

Text: Frank Lüdecke/Sören Sieg
Regie: Marcus Kaloff
Musikalische Leitung: Sören Sieg

Es spielen:
Jenny Bins
Michael Sosna
Andrea Wesenberg

Foto: Fotostudio Urbschat
Glanz auf dem VULKAN - Die 20er Jahre Show
GLANZ AUF DEM VULKAN

Hochhverehrtes Publikum: Die 20er Jahre sind wieder da! Willkommen in Berlin!
Alles glänzt, alles glitzert! Das Leben pulsiert - keine Zeit für Depression!

GLANZ AUF DEM VULKAN nimmt Sie mit in das Berlin der wilden 20er Jahre, die Sündenstadt, die allzeit aufregendste Metropole der Welt! Berlin ist ein bunter Schmelztiegel voller Künstler und Lebenskünstler. Hier feiert die Boheme der ganzen Welt den berüchtigten Tanz auf dem Vulkan als gäbe es kein Morgen. Opiumrausch, Absinth-Parties Dadaismus, Anarchismus, zertanzte Schuhe, durchliebte Nächte...
Berlin! - zum Tanztee mondän und elegant - bei Nacht voller von Menschen als am Tag, unschuldig wie ein Märchen, lasterhaft wie die Hölle, welch Finte von einem Paradies, was für ein Glanz von Unterwelt! In den zahllosen Cabarets, Revuepalästen, Bars und Spelunken treffen Menschen aller Coleur aufeinander - Lebedamen, Dandys, Flappergirls, Schieber, Lustknaben und Intellektuelle. Alles ist erlaubt, anything goes!

GLANZ AUF DEM VULKAN ist eine eklektische und exzentrische Musik-Revue mit Tanz, Gesang, Artistik, Humor und Frivolitäten aller Art. Die Macher dieser Show Miss Evi & Mr. Leu - auch bekannt als Evi & das Tier mit ihrer fantastischen Band The Glanz und ihrem schillernden, internationalen Künstlerensemble nehmen Sie mit auf eine rasante und ungeheuer vergnügliche Reise in die faszinierende "world of Weimar".

GLANZ AUF DEM VULKAN verkörpert den Freigeist und die ungezügelte Leidenschaft des Berlins der 20er Jahre und lässt dabei tief blicken in den Vexierspiegel einer glanzvoll-magischen Welt, in dem wir uns auch heute noch mit einem Lachen und einem Weinen wiedererkennen können. Lassen Sie sich sie fallen in Ekstase, Laster, sehnsuchtsvolle Melancholie und hemmungsloses Vergnügen!!!

Das Berlin-Show-Orchestra The Glanz liefert den wilden und ekstatischen Soundtrack zu all den musikalischen Eskapaden von Miss Evi und Mr. Leu.
Diese Musiker - jeder einzelne absolutes Weltformat - sind sie nicht nur Begleitband sondern jeder für sich ein eigener schillernder Character. Was The Glanz alles an grotesken Überraschungen aus dem Hut zaubern, und welch musikalisches Feuerwerk sie gemeinsam mit Miss Evi und Mr. Leu abfackeln, kennt keine Vergleiche.
Charleston, Shimmy, Swing, Blues und Jazz. Bei The Glanz glühen die Finger, brennen die Lippen, bebt der ganze Körper. Eine wahrlich sinnliche Erfahrung - ein echtes Gesamtkunstwerk.

Saalöffnung: 19:00 Uhr
KÖRPERWELTEN der Tiere in Ulm
Nur noch bis 26. Januar 2020 haben Besucher des Blautal-Center Ulm Gelegenheit zu einer einmaligen anatomischen Expedition durch die wunderbare Welt der Tiere! Mehr als 100 Exponate, darunter gigantische Ganzkörper-Plastinate von Elefant, Gorilla, Giraffe und Braunbär, warten darauf von großen und kleinen Tierforschern erkundet zu werden. Von der winzigen Maus bis zur 6 Meter hohen Giraffe gibt es unendlich viel zu erforschen, was sich unter Haut, Fell und Federn verbirgt: vom Knochenbau über Muskulatur und Nervensystem bis zu den Organen.

Absolutes Highlight unter den Giganten aus Steppe, Urwald und Ozean ist Elefantenkuh „Samba“. 4 Tonnen Silikon und 40.000 Liter Azeton wurden benötigt, um den Elefanten wiederauferstehen zu lassen. Und auch der Braunbär mit seiner stattlichen Größe von 2,50 Metern, der muskelbepackte Gorilla mit seinem mächtigen Oberkörper und die über 5 Meter hohe Giraffe versetzen Jung und Alt in Staunen. Hautnah erleben Besucher die enorme Vielfalt der Tierwelt – eine erstaunliche Ingenieursleistung von Mutter Natur. Besonders spannend sind die anatomischen Besonderheiten, aber auch die vielen Ähnlichkeiten zwischen den verschiedenen Tiergruppen im Vergleich.

Aufsehenerregend ist das neue Mega-Plastinat eines Weißen Hais, das erstmals in Deutschland präsentiert wird. Mit einer stattlichen Länge von 4,5 Metern und gewaltigen 800 Kilogramm ist es eines der größten Präparate, die jemals plastiniert wurden. Sieben Jahre lang dauerte die Fertigstellung. Dabei wurden insgesamt 50.000 Arbeitsstunden investiert.

Abgerundet wird die Ausstellung durch spannende Informationen zu Lebensräumen, Verhaltensweisen, Essgewohnheiten und Fortpflanzung der Tiere. Sie bietet Groß und Klein einmalige Einblicke in die Biologie und Vielfalt unseres Planeten und zeigt im wahrsten Sinne unverhüllt, was Tiere leben und atmen, laufen und schwimmen, fliegen und fühlen lässt.

Letzter Einlass 18:00 Uhr
Frankenstein Junior (Young Frankenstein) - Musical von Mel Brooks
Dr. Frederick Frankenstein (sprich: „Fronkensteen") ist erfolgreicher Neurobiologe in New York und distanziert sich durch die Aussprache seines Namens von seinem berühmt-berüchtigten Vorfahren Dr. Victor von Frankenstein. Dieser wollte einen Menschen schaffen und versetzte mit einem Monster die Welt in Angst und Schrecken. Sein Sohn will mit dieser morbiden Vergangenheit weiterhin nichts zu tun haben, als er in Transsilvanien das Familiengut übernimmt. Dort empfangen ihn der bucklige Diener Igor und Labor-Assistentin Inga. Unverzüglich machen sich die drei an die Arbeit und es entsteht jede Menge skurrile Komik!

In diesem swingenden Musical des amerikanischen Komponisten Mel Brooks („The Producers“) trifft Slapstick auf Transsilvanien und alles tanzt zu einem mitreißenden Gute-Laune-Soundtrack. Die lustvolle Fortsetzung der Geschichte um das Erbe Doktor Frankensteins parodiert dessen Verfilmungen und das Horror-­Genre wortspielreich und schwungvoll. Garantiert ein „monströser“ Spaß!

Buch von Mel Brooks und Thomas Meehan
Musik und Gesangstexte von Mel Brooks
Originalregie und -choreographie von Susan Stroman
Deutsch von Frank Thannhäuser und Iris Schumacher

Besetzung -

Musikalische Leitung — Philipp Haag
Inszenierung — Klaus Seiffert
Bühnenbild und Kostüme — Tom Grasshof
Choreografie — Mario Mariano

Solisten des Theaters Pforzheim
Ballett Theater Pforzheim
Chor des Theaters Pforzheim
Extrachor des Theaters Pforzheim
Badische Philharmonie Pforzheim
Freiburg liegt am Meer - 900 Jahre Freiburg: Die ganze Stadt blickt zurück, wir blicken nach vorn!
Was lernen wir aus 900 Jahren Geschichte? Und: wie wird Freiburg wohl in 900 Jahren sein? Neun Studentinnen, die beim Stadtjubiläum zusammen feiern, philosophieren darüber, wie Freiburg und die Welt wohl in 900 Jahren aussehen wird und entwerfen ganz unterschiedliche Zukunftsvisionen. Dabei geht es natürlich auch um ihre eigenen Ängste, Träume, Wünsche und Hoffnungen. Die Zukunfts-Phantasien kommen teils grotesk-persiflierend, humorvoll, aber auch beängstigend daher und werfen so einen kritischen Blick auf das Heute. Auf der Bühne erhält jede Vision ihren eigenen Musik- und Tanzstil, ihre eigene Sprache, Farbe und Körperlichkeit. Wie immer bei MONDO kann man sich auf tolle Musik- und Gesangsnummern freuen, auf originelle Choreografien und auf eine Bühnenausstattung, die diesmal fast Experimental-Theaterhaft daher kommt… Das MONDO Musiktheater des Studierendenwerks begeistert sein Publikum seit 2007 mit witzigen, originellen - und seit sechs Jahren ausschließlich selbst geschriebenen – Produktionen und ist längst zu einem festen Bestandteil des Kulturlebens der Uni-Stadt Freiburg geworden. Beim 900-jährigen Freiburger Stadtjubiläum im Jahr 2020 ist MONDO Teil des offiziellen Kulturprogramms. „900 Jahre Freiburg: Die ganze Stadt blickt zurück, wir blicken nach vorn!“ war daher das Motto der Ausschreibung. Seit Mai entwickelt das diesmal rein weibliche Ensemble unter professioneller Leitung Utopien, Visionen und Phantasien, wie Freiburg in einigen hundert Jahren aussehen könnte: In der Wüste oder am Strand? Wie wird man wohnen, was essen, wie studieren?

Einlass: 17:30 Uhr
United Volleys - HEITEC Volleys Eltmann
Die United Volleys spielen in der Saison 2019/2020 erneut in der Bundesliga, der höchsten Spielklasse des deutschen Volleyballsports. Nach einer soliden letzten Spielzeit steht nun der Gewinn der Meisterschaft auf dem Plan. Spannende und hochklassige Spitzenduelle sind vorprogrammiert.

Die United Volleys wollen in jedem Spiel die Erwartungen ihrer Fans übertreffen. Um dies zu schaffen, setzen die Verantwortlichen auf Spitzenspieler und Top-Talente, einen professionellen Trainerstab und die magische Atmosphäre der Fraport Arena in Frankfurt am Main.

Das Team der TG 1862 Rüsselsheim nannte sich 2015 in United Volleys um. Der Name ist hier Programm. Denn bei den Volleyballern aus Rüsselsheim handelt es sich um die besten Talente der Region, die zusammen mit erfahrenen Profi-Spielern ein Feuerwerk der Volleyball-Kunst abliefern wollen. In Kooperation mit vielen Vereinen aus der Region bündeln die United Volleys ihre Kräfte. Das neue Konzept und der neue Name sind aber auf keinen Fall als Bruch mit der Vereinstradition zu sehen. Die TG 1862 Rüsselsheim ist mit ihrer über 150-jährigen Geschichte bei jedem Spiel präsent. So schafft das Team den Spagat zwischen Neuerung und Tradition.

Lassen Sie sich die Spiele der United Volleys auf keinen Fall entgehen. Hier wird Ihnen beste Unterhaltung geboten. Erleben Sie mit den United Volleys ein unvergessliches Sport-Event!

Einlass: 60 min. vor Spielbeginn
Der goldene Topf - Wiederaufnahme
DER GOLDENE TOPF
VON E.T.A. HOFFMANN
eine multimediale Inszenierung

MIT Mirjam Birkl, Philipp Dürschmied, Manuel Flach, Arwid Klaws, Bernd Tauber und Diana Wolf
REGIE UND BÜHNE Tonio Kleinknecht
DRAMATURGIE, REGIE UND VIDEO Marco Kreuzer
KOSTÜM Birgit Barth
CHOREOGRAPHIE Roman Proskurin

Irgendwo zwischen Alltag und dem Reich der Poesie, zwischen bürgerlicher Realität und Traum, zwischen Gut und Böse. Irgendwo dort liegt die Wahrheit. Wo genau ist nicht leicht festzulegen. Aber muss man das überhaupt? E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen „Der goldene Topf“ aus dem Jahre 1814 schickt seinen Protagonisten Anselmus auf die Reise
durch die bürgerliche und die fantastische Welt, die in der Wahrnehmung des poetischen Gemüts fließend ineinander übergehen. Doch die Zerrissenheit zwischen Alltagsrealität und Fantasie ist nicht nur ein ideologisches Dilemma, sondern auch eine Frage der Liebe. Wird sich Anselmus für die bürgerliche Veronika oder die mythische Schlangenfrau Serpentina entscheiden und mit ihr den goldenen Topf als Mitgift erhalten? Ein Hauptwerk der deutschen Romantik und ab 2019 Abiturthema in Baden-Württemberg.

E.T.A. HOFFMANN
Geboren 1776 in Preußen erhält E.T.A. Hoffmann schon mit elf Jahren Musikunterricht, beginnt aber 1792 ein Jurastudium. In Posen geht er beruflich einer nicht-künstlerischen Tätigkeit nach, während er privat musiziert, zeichnet und schreibt. Mit Beendigung des preußischen Staatsdienstes als Beamter in Warschau lebt er bis 1814 von freigeistlichen Tätigkeiten, tritt dann jedoch wieder in den Staatsdienst ein. 1822 stirbt er, kurz nach Veröffentlichung des vierten und damit letzten Bandes der „Serapionsbrüder“.
Circus on Ice - Triumph
Das neue Programm "Triumph" des Circus on Ice direkt aus Moskau, unter der Leitung K.Kirillov.

Der legendäre Circus on Ice zeigt Akrobatik und Artistik auf Schlittschuhen. Mit dem neuen Programm Triumph, die Premiere war in diesem Jahr in Neustadt, sehen Sie 28 Künstler mit über 100 traumhaften Kostümen. Es glitzert und funkelt mit tollen Lichteffekten . Eine Ballerina träumt davon auch Eislaufen zu können und wird am Ende ganz stolz ein eigenes Paar Schlittschuhe erhalten und vorsichtig auf glatten Kufen gleiten. Dazwischen sehen Sie Jonglage, mit spannenden Stellungswechseln, Auf hohen Stelzen-Kufen gleitende Grazien, und in hohen Lüften turnende Artistinnen.

Harte Arbeit, eiserne Disziplin und Perfektionismus. Das haben die Künstler aus Moskau schon seit kleinster Jugend gelernt. Die Ausbildung ist hart. Zuerst lernt man die Artistik, z.B. das Jonglieren, beherrscht man dieses dann bekommt man Schlittschuhe und lernt das Schlittschuhlaufen. Am Ende wird beides kombiniert was wirklich eine Herausforderung darstellt. Der Circus on Ice tourt seit 20 Jahren auf allen Kontinenten mit großem Erfolg.

Lassen Sie sich von der Eleganz und dem Anmut der Eistänzer verzaubern! Choreografie und Akrobatik auf höchstem Niveau, phantasievolle Geschichten, erzählt in den Sprachen von Artistik und geschmückt mit spannender Musik und prachtvollen Kostümen sorgen für einen zauberhaften Abend für die ganze Familie!

Die Show wird auf Kunststoffeis aufgeführt.

Einlass: 18:00 Uhr
Ein Tanz auf dem Vulkan - Trier und die Zwanziger Jahre
Wie golden waren sie, die wilden Zwanziger Jahre? Eine überschäumende Zeit voller Lebensfreude, in der man den Frieden genoss, Charleston tanzte und am Abend durch die von Leuchtreklamen erhellten Straßen bummelte? Oder ein Jahrzehnt, das in die Weltwirtschaftskrise taumelte, in der Not und Verarmung kaschiert wurden, und in der politische Auseinandersetzungen zunehmend aggressiver auf den Straßen ausgetragen wurden? Ein rauschendes Fest und ein blindes Stolpern in den Abgrund der Diktatur zugleich? Mit Musik von Friedrich Hollaender, Paul Abrahams oder Kurt Weill, mit Texten von Tucholsky, Ringelnatz oder Brecht erforschen wir eine Epoche, die den weiteren Verlauf der Geschichte entscheidend geprägt hat. Eine vergnügliche, aber auch zum Nachdenken anregende Rückschau, so überschäumend, turbulent und vielschichtig wie das Zeitalter selbst. Und wie heißt es in einem Schlager der Zeit so schön:“ Alles kommt einmal wieder, wie es vor Jahren war …“
Die nächsten Zwanziger Jahre stehen vor der Tür. Schon gleichen heute manche demagogische Sätze den Zitaten der damaligen Zeit, schon werden Grenzen neu gezogen. So wirft diese Revue auch einen Blick voraus, in die kommenden „Zwanziger“ - wie nahe sind wir dem Tanz auf dem Vulkan wieder?

Mit dieser Revue von Intendant Manfred Langner und dem musikalischen Leiter Horst Maria Merz begibt sich das Ensemble des Theaters Trier auf eine rasante Reise ins Trier der 20er Jahre, durch die Geschichte der Weimarer Republik mit ihren Marotten und Moden, zwischen Marsch und Jazz.

Sollte eine Buchung nicht mehr möglich sein, ist entweder der Onlineverkauf geschlossen oder die Vorstellung ist ausverkauft. Evtl. Restkarten an der Abendkasse erhältlich!
23. A-cappella-Festival: FOFFTEIN - Lieder auf Hoch- und Platt
Das 23. A-cappella-Festival präsentiert erstmals A-cappella auf hoch- und Plattdeutsch. Lieder von der Seefahrt, von Sturm und kalten Füßen und natürlich auch Lieder von der Süßen. An einem Sonntag nachmittag mit Kaffee und Kuchen - bequem an Tischen und auf den Sitztribünen. In Kooperation mit der Stadtbäckerei Siemens aus dem Anlass "500 Jahre Rüstersiel", dem historischen Hafen Wilhelmshavens.

FOFFTEIN – das sind vier stimmgewaltige Männer. Alle auf internationalen Bühnen erprobt, radio- und fernseherfahren und nebenbei einzeln oder gemeinsam mit vielen Preisen dekoriert. Sie singen über das Leben auf See und an der Küste. Sie kommen etwas raubeinig daher, aber erreichen mit ihren gescheiten und hintersinnigen Sprüchen alle Generationen. Und sie machen mit ihren Liedern über Leben, Liebe und Arbeit Herz und Seele warm. „Das ist wunderbare maritime Unterhaltung.“

Was diese Typen vonner Küste mit Seefahrt zu tun haben?
Jörg Ermisch – aufgewachsen anner Elbe, echter Hamburger mit sturmgepeitschter Frisur. Sein Großvater war natürlich richtiger Dampferkapitän, konnte große Schiffe steuern und sich beim einen oder anderen Dampfer auch mal versteuern. Sein Vater brachte es deshalb hochmotiviert zum Steuerberater. Jörg hingegen ersegelte sich den A-Schein und singt entsprechend “Eins A“ ...

Rainer Prüß – segelt als salzwassergetaufter Dithmarscher schon seit dem 10. Lebensjahr historische Segelschiffe, denn auch seine Urahnen machten als Skipper, Fischer und Schmuggler schon seit 1670 von Fanø aus die Weltmeere unsicher. Auf seiner Konzertina überlegt er seit dem 2. Lebensjahr ob er ziehen oder drücken soll, kann aber ohne zu überlegen das Maul aufreißen. Er sang in der Schule immer nur in der B-Klasse, hat aber als Segler den C-Schein ...

Jochen Wiegandt – auch echter Hamburger. Hat als voll schifffahrtsgeprägter Hanseat selbstverständlich von seinem Vater gelernt, wie man richtig Papierschiffchen faltet und daneben natürlich als Alsterdampfer-Belustiger sein Seepferdchen- und Fahrtenschwimmerzeugnis für Große Fahrt erworben. Ist auch schon seit Jahrzehnten zertifiziert für “Schwimmen in der Elbe“ und singt – wie man sieht – immer aus‘m Bauch. Die Muskeln dafür hat er sich beim Rudern als Schlagmann auf‘m Vierer erarbeitet ...

Dirk Krause – behauptet von sich, ein „Lüneburger Heide“ zu sein, obwohl er in den 50ern mit hochtoxisch belastetem, ungeklärten Elbwasser getauft wurde. Ungeklärt blieb deshalb auch über Jahrzehnte sein Verhältnis zu Schiffszwieback und Mehlwürmern. Gesichert überliefert ist lediglich, dass er am Nordkap in einer Buckelwalherde eine 12-wöchige Infraschall-Therapie machte und so endlich in den tiefen Basstönen den Sinn und Grund aller Dinge fand.

Einlass 15 Uhr
Feelings
Wenn es Schlagzeilen in der Jazzszene der letzten 24 Monate gab, dann hat sie diese junge Frau aus Polen gemacht – Kinga Glyk. Da kam eine gerade mal 20-Jährige aus unserem Nachbarland und sorgte – wie keine Jazzmusikerin vor ihr - mit unvorstellbaren Klickzahlen ihres „Tears in Heaven“ -Videos für Furore. Im Anschluss daran war sie fast ununterbrochen auf Tournee – spielte kleine Clubs und große Festivals. Es gab praktisch kein Programmheft, das sie nicht mit ihrem Konterfei als Titelbild schmückte, selbst bei der Philharmonie Köln. Innerhalb kürzester Zeit berichteten viele TV Stationen über Kinga, die Magazine wollten ihre Story, Fachblätter rissen sich um sie und so erreichte sie einen enormen Bekanntheitsgrad. Sie wurde vom Liebling der Sozialen Medien zum wahren Konzertpublikumsliebling.
Diese bildhübsche junge Frau katapultiert mit ihrer frischen, unverbrauchten Art und geballten Jugendpower den Jazz in eine neue Umlaufbahn. Auf Facebook, Snapchat und Instagram hält sie Kontakt zu ihren Fans und bringt auch jungen Menschen ihre Lieblingsmusik – Töne jenseits der Musikindustrie-Puscherei – näher. Und auch wenn ihr Start in die Musikkarriere kometenhaft von statten ging, hört man doch im Spiel von Kinga, dass ihr ganzes Leben – im Schoss einer hochmusikalischen Familie – durch die Musik geprägt wurde.
„Als ich ein kleines Mädchen war, habe ich immer so getan, als wäre ich selbst eine Bassistin, und ich wusste immer, dass ich Bass spielen wollte. Für mich ist es das beste Instrument der Welt“. Und was für einen wunderbaren Weg ist sie gegangen, um sich diesen Traum zu erfüllen. Sie wurde nicht von einem Großmeister des Jazz als hübsche Side-Woman auf Tour geschleppt, sondern hat ihre Karriere völlig allein – im Schneidersitz auf dem Boden sitzend und mit dem traurigen Megahit von Eric Clapton – vor der Kamera interpretiert. Und nur kurze Zeit später füllt sie Konzertplätze mit ihrem eigenen Namen. Kein Wunder also, dass ihre erste CD bei einer Schallplatten Major Company „Dream“ hieß. Und es sieht so aus, als ob die Erfolgsstory weitergeht, jetzt erscheint bei Warner Music ihr CD „Feelings“ mit brandneuer Musik getränkt von Blues, Funk, Soul und Jazz und in einer neuen Besetzung. Auch auf Tour wird sie ein völlig neues Line-Up präsentieren. Und auf der Bühne ist es dann Zeit, große Gefühle zu zeigen.

Für diese Veranstaltung kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 - 4020720